PS3 Kühlung

Auf folgendem Bild ist zu sehen, wo die PS3 kühle Luft ansaugt (blau) und warme Luft hinaus bläst (rot). Hinten kommt nur warme Luft raus. In diesem Beispiel handelt es sich um eine v2, es dürfte aber bei anderen Modellen gleich laufen.

by Takeshi

Das Anschlusskabel des Lüfters hat 3 Anschlüsse.
Braun: +12V
Schwarz: GND
Grau: PWM

by Takeshi
Die Temperatur wird am Kühlkörper direkt am RSX ermittelt. Damit entspricht die Temperatur nicht exakt der Temperatur des Chips, kommt dem aber sehr nahe.

Temperatur Lüfterstufen
min max Frequenz s 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 t1 t2
v2 25 kHz = 4 16,0% 24,0%
+8,0%
27,2%
+3,2%
28,6%
+1,4%
33,8%
+5,2%
39,0%
+5,2%
44,2%
+5,2%
49,4%
+5,2%
58,4%
+9,0%
- 97,5% -
v4 49°C * 55°C * 25 kHz ? 18,8% 24,6%
+5,8%
27,2%
+2,6%
29,8%
+2,6%
32,4%
+2,6%
33,7%
+1,3%
35%
+1,3%
- - - 58,4% 100%

* Wert exemplarisch gemessen, kann eventuell nach unten vom Normalwert abweichen..

Als "minimale Temperatur" ist die Temperatur gemeint, die gehalten wird, bevor der Lüfter das erste mal eine Stufe höher schaltet. Die "maximale Temperatur" ist die, die erreicht wird, kurz bevor die Konsole den Lüfter sehr hoch dreht (t1) oder gar abschaltet.
Beide Temperaturen sind auch von der Konsole abhängig. Wie beim Thema YLOD zu lesen werden Konsolen mit der Zeit lauter, erzeugen dabei aber nicht mehr Wärmeenergie. Deshalb sind die Konsolen mit der Zeit meist etwas kühler.

Der Lüfter wird mit einem PWM Signal angesteuert, das heißt die Frequenz des Signals bleibt immer gleich, jedoch ändert sich die Zeit, in der das Signal "high" bzw. "low" ist. Bei der PS3 geschieht das in Stufen. Bei den jeweiligen Lüfterstufen wird angegeben, wie groß der high-Anteil des Signals ist. Außerdem angegeben ist der Zuwachs gegenüber der vorherigen Stufe.

Als "s" ist die Lüfterstufe angegeben, die die PS3 direkt beim Einschalten hat. Kurz darauf wechselt sie auf Stufe 1.
Wird die Konsole sehr heiß, dann springt der Lüfter zur Stufe "t1" (turbo 1).
Der Modus "t2" wird nur dann erreicht, wenn der "PS3 Fan-Test" benutzt wird.

Alle Werte sind gemessen. Beim Ablesen des Messwertes kommt es immer zu ungenauigkeiten, daher sind diese Werte keinesfalls exakt!
by Takeshi

Zusatzlüfter werden immer wieder gern angeboten, allerdings solltest du nicht mit einem Kauf liebäugeln. Mit etwas Pech behindern sie die Kühlung, mit viel Glück bringen sie einfach gar nichts.
Die PS3 regelt die Geschwindigkeit des internen Lüfters so, dass die Temperatur ungefähr gleich bleibt. Ein Zusatzlüfter kühlt die Luft nicht (das macht kein Lüfter, ist irgendwie nicht allen klar), er bewegt sie nur. Genau das macht der interne Lüfter aber auch schon. wird nun die Luft von dem externen Lüfter hinein geblasen, dann fließt bei gleicher Anstrengung des internen Lüfters mehr Luft durch die PS3, die PS3 wird also kühler. Das ist dann Anlass für die PS3 den internen lüfter langsamer drehen zu lassen, und zwar so lange, bis sie wieder auf die gewünschte Temperatur kommt. An dieser ändert sich somit also nichts!

Der externe Lüfter entlastet also maximal den inneren Lüfter, mehr aber auch nicht. Das ist eine Verlagerung der Arbeit, die verrichtet werden muss, meistens mit der Folge, dass mehr Krach entsteht.

Wenn die Zusatzlüfter schlecht konstruiert oder an der falschen Stelle angebracht werden, dann behindern sie sogar noch die Luftzirkulation, der interne Lüfter muss noch mehr arbeiten oder einige Bereiche werden nicht mehr ausreichend gekühlt.

Fazit: Finger weg!

(Das gilt übrignens für alle Konsolen mit Lüftersteuerung wie die Xb360 zum Beispiel)

by Takeshi

Impressum

Powered by FrogBoard Basic v0.3.1 alpha
and FrogBoard Page v0.1.1 alpha
trisaster Dev © 2009