Autor Thema: Der PIC-Brenner 8P9  (Gelesen 45315 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Der PIC-Brenner 8P9
« am: 04. Februar 2010, 18:53:30 »
Habe mal den Steuerpic aufgelötet - Toll! Beim Anschließen an den USB Stecker leuchten die LEDs! Da funktioniert was... Aber was? Außer den LEDs nciht viel, und wie im Handbuch zu lesen war sollten die auch wieder aus gehen  :-\ Windows gibt mir den Fehlercode 10 - Gerät kann nicht gestartet werden... Auch mit USBurn konnte ich den nicht ansprechen (fast schon klar).  Nachher werde ich mal alles doppelt prüfen. Vielleicht ist eine Idiode falschrum?!
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2015, 15:43:49 von Takeshi »

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29250
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #1 am: 04. Februar 2010, 19:08:44 »
Damit auch alle wissen, worum es geht: PIC-Brenner 8p9 by strut

Ich mein du musst einen Treiber dafür installieren, sonst wird da nichts erkannt. Bin aber nicht sicher, schon was her :ugly

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner - l?uft
« Antwort #2 am: 04. Februar 2010, 21:45:16 »
Ich mein du musst einen Treiber dafür installieren, sonst wird da nichts erkannt. Bin aber nicht sicher, schon was her :ugly
XD Ich bin zwar verrückt, aber nicht wahnsinnig... ne ne, der Treiber ist schon für alle Ports installiert.  Ich habe ihn nun am laufen und die FW eingespielt.

Das Poblem konnte ich beheben in dem ich das gute Stück im Gerätemanager per Hand einmal angehalten und dann wieder gestartet habe. Danach war das gelbe "!" weg und der Brenner komuniziert per USB. Ich werd ihn nun mal kalibrieren.



Man muß nur immer kräftig zubeißen (und nicht nachlassen :P)

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #3 am: 05. Februar 2010, 20:01:09 »
Nachtrag zum Kalibrieren: War etwas mit Umwegen behaftet (oder ich bin unfähig), da im Handbuch auf ein anderes (älteres) Modell Bezug genommen wird. Die Messpunkte muß man sich dann erst mal zusammen suchen und hat sie nicht Mundgerecht vorliegen. Aber jetzt ist es OK. Das Vpp Diagram sieht auf der grünen Kurve etwas schwächlich aus...



Habe noch einen alten Neo gefunden und ausgelesen, aber ob der Code geht kann ich nicht sagen - dieser Pic wird nicht in der Kompatiblitätsliste aufgeführt. Ein kompatibler PIC wurde aber erfolgreich gebrannt (und wieder ausgelesen  :ugly). Jetzt kommt noch ein schönes Gehäuse drum, sonst hab ich Angst das es mal furchtbar knallt wenn die Platine unten offen bleibt (bei all dem Kram auf meinem Schreibtisch...)

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29250
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #4 am: 05. Februar 2010, 21:01:17 »
Jo, das mit den Messpunkten war echt ätzend...
Aber meine Kurve sieht genau so aus, ich denke mal das ist normal. Bestimmt ist die Software nicht auf den Brenner8p9 abgestimmt oder eben andersherum.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #5 am: 05. Februar 2010, 23:26:36 »
 ;D Wir haben (fast) identische Bauteile - vielleicht war´s auch eine minderwertige Qualität dieser...
Über die Meßpunkte hab ich auch erst noch ´ne Nacht geschlafen und einen Tag gearbeitet, hatte vorher falsche und dachte schon, der Brenner sei falsch aufgebaut  ::)

Mit dem "nicht-erkannt-werden" Problem könnte es sogar sein das der Fehler bei mir liegt (jaa!), hatte den Jumper nicht gesetzt, der den Bootloader aktiviert...  Vielleicht lese ich demnächst das Handbuch (vorher)  :pfeif

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29250
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #6 am: 05. Februar 2010, 23:48:51 »
Die gemessenen Werte waren traumhaft, kA, was sich das Teil dann beschwert ;)

Und den Jumper hatte ich auch nicht gesetzt.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #7 am: 06. Februar 2010, 22:31:56 »
Ich hab mal ein Bild gemacht, dann kann man sich ja auch was drunter vorstellen:



Ist nicht so schön gelötet wie ichs mir gewünscht habe, aber es Funktioniert


- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Novae7

  • Lv 4: Great Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 207
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #8 am: 07. Februar 2010, 00:32:15 »
O.o

wenn ich sowas löten würde wär das eine einzige fläche aus lötzinn ^^

säh zwar auch toll aus würde aber nichts weiter machen als "fump" ^^

und mit sonem ding kann man jetze steinchen bespielen?
Ein Feigling tut, was er tun mu? !
Selbst wenn es Zeit ist sich zu wandeln,
Sollte man in neuen Zeiten
Stets nach alten Regeln handeln !
[Samsas Traum]

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29250
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #9 am: 07. Februar 2010, 00:58:18 »
Jap, kann man. Das geht sogar noch viel einfacher, mit 3 Widerständen, einem Transistor und einem seriellen Anschluss. Ist dann aber nicht so komfortabel.

ZEROFX

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 175
    • Profil anzeigen
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #10 am: 07. Februar 2010, 12:33:46 »
Man kann sich doch PIC-Samples bei Microchip bestellen oder? Hat das schonmal jemand gemacht. Ich könnte durchaus ein Paar wiederbeschreibbare PICs brauchen  ;D. Vielleicht kann ja jemand davon berichten :)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29250
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #11 am: 07. Februar 2010, 12:40:51 »
Ich hab den PicKit 1 hier liegen. Damit kannst du aber nur kleine PICs beschreiben. Der Brenner 8p9 kostet in Eigenbau keine 20€, du kannst damit aber jeden verschissenen PIC beschreiben. Das Teil ist super Handlich, hochwertig. Da können die Programmiergeräte von Microchip absolut nicht mithalten.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #12 am: 07. Februar 2010, 13:19:21 »
Naja, je nach Art der Pic´s sind die ja auch nicht so wirklich teuer... Normalerweise (hab ich mal irgendwo gelesen) sind die Samples Gratis, die Fracht mußt Du bezahlen, lohnt meistens nicht aus Honkong mit DHL für 25€...

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

ZEROFX

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 175
    • Profil anzeigen
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #13 am: 07. Februar 2010, 13:26:10 »
Ne Shipping (also versand) ist auch kostenlos. Dauert aber 2-4 Wochen! Kommt warscheinlich nicht als DHL fracht sondern als Hongkong post oder irgendeiner anderern Schneckenpost.

Ich werds später verlinken!


BTW. wer hat noch einen PS1 Chip 12C508 mit Stealth Bios rumfliegen? Oder zumindest ein funktionierdes Hex File?

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #14 am: 07. Februar 2010, 14:02:30 »
Ich hatte ja schonmal was geschrieben, über Samplebestellung. Hab aber nie bestellt:

http://www.trisaster.de/forum/index.php?topic=790.0

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -