Autor Thema: Der PIC-Brenner 8P9  (Gelesen 45314 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29250
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #30 am: 12. Oktober 2010, 17:18:32 »
sind das hier die gleichen teile? also vom wert her schon, aber wieso hat der eine 2.5 und der andere 5 im name?

Keine Ahnung. Das ist ja auch keine Bezeichnung für Bauteile, sondern das sieht mach einer Produktnummer aus. Die kann jeder Shop mach gutdünken ändern. Das kann was mit der Bauform zu tun haben, der Spannung, was auch immer.
Da wäre es hilfreicher, wenn du Infos zu dem Kondensator gibst, statt eine Bestellnummer oder was auch immer das ist.

das hier sind sicher die blauen 102k wenn ichs richtig "gerechnet" hab, aber zum sicher gehn frag ich das auch gleich ^^
Siehe oben. Und 102K? Hö?

Zu den Transistoren: Das Pinout ist immer anders. Guck am besten ins Datenblatt, da siehst du, ob das Pinout gleich ist. Aber ich denke schon.
Datenblatt findest du, wenn du nach dem Namen "bf959" und "Datasheet" suchst.

SuicideShow

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 197
  • Geschlecht: Männlich
  • Braiiiiin~
    • Profil anzeigen
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #31 am: 12. Oktober 2010, 18:02:16 »
Keine Ahnung. Das ist ja auch keine Bezeichnung für Bauteile, sondern das sieht mach einer Produktnummer aus. Die kann jeder Shop mach gutdünken ändern. Das kann was mit der Bauform zu tun haben, der Spannung, was auch immer.
Da wäre es hilfreicher, wenn du Infos zu dem Kondensator gibst, statt eine Bestellnummer oder was auch immer das ist.


Zu den Transistoren: Das Pinout ist immer anders. Guck am besten ins Datenblatt, da siehst du, ob das Pinout gleich ist. Aber ich denke schon.
Datenblatt findest du, wenn du nach dem Namen "bf959" und "Datasheet" suchst.

das was ich da geschrieben hatte war aus dem bestückungsplan von sprut.

die genaue bezeichnung von denen kann ich nich sagen, kann nur sagen was auf denen drauf steht und das ist wie gesagt beim blauen: 102k und der braune: A1C 104k

hab wo gelesen das man das so rechnet:
104k = 10 + 4 nullen = 100000pF = 100nF
102k = 10 + 2 nullen = 1000pF = 1nF
(2. rechnung war von mir)
ist nur die frage was an der bezeichnung von sprut da die 2,5 und 5 zu sagen hat, weil hab von jedem teil 2 und müssen auf jedem teil je 2 rein mit 100nF und 1nF..

wegen dem transistor hab ich mal im schaltplan geguckt, da sind auch alle gleich nur der eine anders, wird dann wohl so stimmen, dachte eigendlich aber das die pins immer gleich sind
weil bei dem 595 geht das pfeilchen raus und nich rein wie bei den restlichen
Modder in sp? Level 5

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29250
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #32 am: 12. Oktober 2010, 18:28:05 »
Bei den Bauteilen zählen nur due Zahlen, also hier 102 und 104. Das k sagt nichts aus, genau so wie der Rest. Mit den Werten stimmt.

Was die bei sprut da für einen Müll schreiben, keine Ahnung. Ist aber auch egal.

Bei dem Transistor musst du nicht ins Schaltbild gucken, das sagt dir ja nichts über das Pinout aus. Ist aber auch egal, du musst ja nur gucken, ob dein BF959C das gleiche Pinout wie der im Plan verwendete BF959 hat. Dazu brauchst du das Datenblatt.

Der Preil sagt was über den Transistortyp aus. Geht der raus, ist es ein NPN, geht der rein ein PNP Transistor.

SuicideShow

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 197
  • Geschlecht: Männlich
  • Braiiiiin~
    • Profil anzeigen
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #33 am: 12. Oktober 2010, 18:37:12 »
gut dann wär das mit den kondensatoren geklärt, jetz noch das mit den wiederständen, sollten aber auch die richtigen sein.

bc495c ist aber der, den ich hab, der bc959 soll wohl schwer zu bekommen sein.
und nun noch so ne blöde frage ;D
wo find ich das datenblatt? lol
Modder in sp? Level 5

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29250
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #34 am: 12. Oktober 2010, 19:42:15 »
Zu den Transistoren: Das Pinout ist immer anders. Guck am besten ins Datenblatt, da siehst du, ob das Pinout gleich ist. Aber ich denke schon.
Datenblatt findest du, wenn du nach dem Namen "bf959" und "Datasheet" suchst.

SuicideShow

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 197
  • Geschlecht: Männlich
  • Braiiiiin~
    • Profil anzeigen
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #35 am: 12. Oktober 2010, 19:51:19 »
ups muss ich wohl überlesen haben, sry ^^"
Modder in sp? Level 5

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #36 am: 12. Oktober 2010, 19:55:42 »
Was die bei sprut da für einen Müll schreiben, keine Ahnung. Ist aber auch egal.

Die schreiben keinen Müll, die sind ganz lieb und nett, denn die haben schon mal die Reichelt Bestelltype rausgesucht und dahinter geschrieben. Damit man gleich den Richtigen Artikel hat und nur kopieren muß.

Hast Du ein Datenblatt gefunden? Es gibt auch Transistoren, die so aussehen:


- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

SuicideShow

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 197
  • Geschlecht: Männlich
  • Braiiiiin~
    • Profil anzeigen
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #37 am: 12. Oktober 2010, 20:00:21 »
ne hab nix gefunden, geht ja um den einen transistor wo du dir nich sicher warst wegen dem reset.

aber da ich eh kein anderen da hab und du meinst der müsste gehn, bau ich den mal so ein ^^
Modder in sp? Level 5

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29250
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #39 am: 12. Oktober 2010, 20:17:05 »
Was die bei sprut da für einen Müll schreiben, keine Ahnung. Ist aber auch egal.

Die schreiben keinen Müll, die sind ganz lieb und nett, denn die haben schon mal die Reichelt Bestelltype rausgesucht und dahinter geschrieben. Damit man gleich den Richtigen Artikel hat und nur kopieren muß.

Also doch ne Bestellnummer. Das kam ja so rüber, als sei das eine Bauteilbezeichnung.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29250
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #40 am: 14. Oktober 2010, 23:17:28 »
Jetzt wollte ich gerade beim Brenner8P9 die Widerstände tauschen. Jetzt finde ich aber den Bestückungsplan nicht. Schaltplan findet man ja auf der Seite, kein Thema. Aber den Bestückungsplan? oô
Vorallem hab ich die Platine ja mal bestückt, muss den Plan also gehabt haben.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29250
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #41 am: 15. Oktober 2010, 00:51:29 »
Hab die Teile jetzt getauscht, danach die Z-Spannung neu eingestellt und die Grafik war danach etwas besser als vorher. Aber dann habe ich weiter eingestellt und da kamen die Probleme.

Aber erstmal die Z-Diode hat ne Spannung von 3,62V, wenn es denn die ist, die ich denke. Das sind dann genau die 10% Abweichung.

Das Spannungsteilerverhältnis habe ich errechnet, indem ich die Gesamtspannung an den beiden Widerständen durch die Spannung an R5 (der nach GND) teile. Ich komme auf exakt 3,14. Passt auch noch.

Jetzt soll ich die Programmierspannung messen. Angegeben werden zig Messpunkte, die alle nicht zusammen hängen und auch andere Werte liefern. Messen soll man die können an C5. Da hab ich was. Die Kathode von D1 soll den selben Wert liefern, da hab ich aber gar nichts. Die kathode von D5 ist jedoch mit C5 verbunden, da hätte ich wirklich die selbe Spannung.
Zwischen LSP1 und LSP3 sollte der Wert ebenfalls messbar sein. Ich nehme an das sollen die Kontakte 1 und 3 an der ICSP Schnittstelle. Ich nehme mal an ich muss hier Pin 1 und 5 nehmen, da 3 der 5V Ausgang ist und im Original ja nur 5, nicht 10 Pins sind. Auf jeden Fall messe ich da auch nichts, 0V.
Also habe ich mich für C5 entschieden. Da ist die Spannung viel zu niedrig, also dreh ich am PWM Regler und stells so ein, dass ich 13,03V hab. Das Programm zeigt mir dann aber ne Spannung von 14,45V an!
Laut Anleitung soll ich nun am Spannungsteilerverhältnis drehen. Den muss ich aber von 3,14 (der ja auch stimmt) auf 2,83 stellen! Kann ja auch nicht sein.
Die Grafik sieht nun so aus:



Und das ist ja irgendwie Mist (wie vorher).

Ah super, und der PIC wird nun nichtmal mehr erkannt.
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2010, 01:00:59 von Takeshi »

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #42 am: 15. Oktober 2010, 13:57:26 »
Ich hab die Stellen in meinem Bestückungsplan mal eingeringelt:



Die Widerstände, die Kalibirerungsmesspunkte

Kalibrierung: Handbuch 8.1.2 (ff): Z-Spannung über D3 (8P9=D6), Spannungsteiler an der Kathode von D1 (8P9=D5) gegen Masse

Meine Zenerspannung ist mit 3,23V angegeben, der Spanungsteiler hat 3,14, die PWM ist mit 10.6% eingestellt.

Zwischen LSP1 und LSP3 sollte der Wert ebenfalls messbar sein. Ich nehme an das sollen die Kontakte 1 und 3 an der ICSP Schnittstelle. Ich nehme mal an ich muss hier Pin 1 und 5 nehmen,

Nein, s.o., die ICSP Schnittstelle ist quasi das, was der Brenner mit dem Pic macht einfach und universell rausgeführt, z.B. um Pic´s in fertigen Schaltungen zu brennen.

Ah super, und der PIC wird nun nichtmal mehr erkannt.

Welcher? der im Sockel, oder der Steuerpic?!

Meine Messwerte:

Aktuell


Alt



Umbau meines Brenners:

Im Bild nicht zu sehen: Die Stifte für den Bootloader Jumper wurden gegen einen Microtster getauscht, auch besser, wenn mal das Gehäuse drum ist.


Hier waren vorher Stiftleisten eingesetzt. Nun ist es als Buchse was sicherer, die abgewinkelte Bauform macht das Anpassen eines Gehäuses (kommt später mal) einfacher.



Ein ICSP Zif, da 18er-Typen von meinem Brenner sonst nicht gefressen werden...
Die zweite Leiste ist für 3,3V Pic´s der "neueren" Generation.


Und ein Adapter für SMD Pic´s, geht gut bei "frischen" noch nie eingelöteten Pic´s, klemmt sauber mit dem Gummiband, kein einlöten nötig.

« Letzte Änderung: 16. Oktober 2010, 19:25:18 von RalleBert »

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

SuicideShow

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 197
  • Geschlecht: Männlich
  • Braiiiiin~
    • Profil anzeigen
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #43 am: 22. Oktober 2010, 02:21:11 »
so bin fetig und hab schon das erste problem, war ja auch kaum anders zu erwarten ;D

also ich schließ den brenner8p an den pc an, beide LED's leuchten, treiber wurde installiert, wird auch soweit erkannt, kein rauch oder explosionen soweit ;D

aber nun wenn ich usburn starte und die firmware reinladen will, geht das einfach nich, bekomme auch teilweiße beim start von usburn oder beim versuch die firmware drauf zu laden den fehler "997".
wenn ich das richtig seh kann ich den bootloader auch nich per jumper1 aktivieren, oder ich kanns nur nich in usburn, da bleibt die schaltfläche unklickbar..

weiß da jemand rat?
Modder in sp? Level 5

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29250
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #44 am: 22. Oktober 2010, 11:24:27 »
Tja, der Fehler 997 ist genau "mein Fehler". Kein Plan.
Hast du einen 20MHz Quarz und 22pf Kondensatoren da dran? Wenn ja, tausch die Kondensatoren mal gegen 10pF Kondensatoren aus.

@RalleBert: Kannst du mir mal einen Link zu dem Bestückungsplan geben?
Hab noch nichts dran gemacht, irgendwie absolut kein Bock drauf...