Autor Thema: Pale Moon (Firefox-Fork)  (Gelesen 4172 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28413
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Pale Moon (Firefox-Fork)
« am: 24. Mai 2018, 23:50:51 »
Vorwort
Ich nutze Firefox nun schon sehr lange, bin schon bei der Version 0.9.3 auf Firefox umgestiegen und war über die Jahre immer begeisterter davon, was man alles machen konnte. Doch dann kam Chrome, verglichen mit Firefox ein (meiner Meinung nach) gar nicht so guter Browser, doch Mozilla fühlte sich trotzdem in die Ecke gedrängt, weil er schlanker war, und rannte Chrome hinterher. Es gab nach und nach größere und kleinere Verschlimmbesserungen, die man anfangs noch zurückstellen oder durch Add-Ons umgehen konnte. Nur wenige Änderungen fand ich wirklich positiv, aber das gab es natürlich auch. 2017 beschloss Mozilla dann aber alte Zöpfe abzuschneiden (XUL-Erweiterungen), und zwar die, die Firefox ausgemacht haben. Mit den Jahren haben sie es geschafft: Firefox ist genau so "schlecht" wie Chrome. Warum die Menschheit zwei mal den gleichen Browser braucht, hat sich mir nie erschlossen.

XUL-Erweiterungen
Wer die Details zu XUL nicht kennt: Über diese Schnittstelle war es möglich tief im Programm Änderungen vorzunehmen, weshalb es so viele verschiedene Add-Ons gab, die so viel umgesetzt haben. Mozilla war es zu aufwendig die Schnittstelle dafür zu pflegen, also hat man beschlossen die Schnittstelle auszubauen und die in Chrome verwendete Schnittstelle "WebExtensions" einzubauen. Damit laufen theoretisch Erweiterungen von Chrome auch in Firefox und umgekehrt. Leider sind die Möglichkeiten damit arg beschränkt, weshalb es unter anderem nicht mal mehr möglich ist Werbung vollständig zu blocken, sondern nur noch in der Anzeige auszublenden, was Tracking erleichtert.

Pale Moon
Hier erst mal zur Seite: palemoon.org
Ich bin eigentlich mehr zufällig vor zwei Wochen auf eine Browser-Liste gestoßen, in der Pale Moon erwähnt wurde und hab es mir mal angesehen. Es handelt sich dabei um einen Fork von Firefox 12, der bis Firefox 29 parallel entwickelt wurde. Danach haben sich die Entwickler von der Linie Mozillas abgewandt, das Grundkonzept vom damaligen Firefox beibehalten, aber unter der Haube ging es weiter. Es gibt neben Sicherheitsupdates auch Funktionsupdates, wie zum Beispiel Zertifikat-Pinning (Stichwort https). Ich war erst sehr skeptisch und hab es wieder weggeklickt, aber irgendwann dann doch mal ausprobiert und jetzt bin ich vollends begeistert. Es mag bescheuert klingen, aber ich habe mich durch die Änderungen mit der Zeit echt eingeängt gefühlt, nun hab ich im Netz wieder das Gefühl von Freiheit wie vor 10 Jahren.
Alte Zöpfe haben aber auch die Entwickler von Pale Moon abgeschnitten. Es wird mindestens ein Pentium 4 benötigt, da Befehlssätze vorausgesetzt werden, die ältere Prozessoren nicht haben, wodurch der Browser aber schneller wurde.

Ein paar wichtige Eigenschaften mal aufgezählt:
- Verfügbar für Windows, Linux und Mac
- In 32 Bit und 64 Bit erhältlich, auch für Windows! (Firefox nicht)
- Portable Version verfügbar
- In vielen Sprachen, auch Deutsch erhältlich
- Die meisten alten Add-Ons laufen weiterhin, wichtige nicht laufende Add-Ons wurden portiert
- Schneller als aktueller Firefox
- Es gibt einen eigenen Dienst zum Synchronieren
- Mehr Einstellungsmöglichkeiten

Ich besitze einen Laptop, ursprünglich mit einem Core i3-330M, dem langsamsten Core-i-Prozessor, den es je gab. Nach der Anschaffung war der auch recht flott. Irgendwann war er mir doch etwas zu langsam und ich hab auf einen der schnellsten i5 der ersten Generation aufgerüstet, aber half auch nicht so recht. Vor kurzem war mir klar, ich brauche einen neuen, der ist teilweise unbenutzbar, gerade der Browser war schnarchend langsam. Wenn man anfängt aufzupassen, wohin man klickt, um Zeit zu sparen, ist war im Argen. Auf meinem Desktop-Rechner konnte ich keinen großen Geschwindigkeitszuwachs feststellen, war halt schon flott. Auf dem Laptop installiert war ich dann aber richtig platt, denn der war wieder so schnell wie zu Beginn, wie mein Desktop-Rechner! Gut, dann doch kein neuer Laptop :)

Sollte ich dein Interesse geweckt haben und du möchtest dem Browser eine Chance geben, dann findest du nachfolgend ein paar Tipps und Tricks, falls mal etwas hakt und du nicht ewig suchen musst. Solltest du Fragen haben, kannst du die gern hier stellen oder direkt im Pale-Moon-Forum.

Tipps und Tricks
Die Lokalisierung wird bei pale Moon nicht über getrennte Setups realisiert, sondern über Add-Ons: Sprachpakete
Da steht es auch erklärt, aber Kurzfassung: Sprachpaket anklicken, installieren. Dann about:config aufrufen (einfach "about:config" in der Adressleiste eingeben, Sicherheitswarnung weiterklicken), in der Suche "general.useragent.locale" eingeben. Dort den Wert von "en-US" auf "de" ändern. Pale Moon neu starten und er ist auf Deutsch.

Add-Ons kannst du dir einmal auf palemoon.org herunterladen, oder aber direkt bei addons.mozilla.org. Wenn du welche von Mozilla installieren möchtest, dann klappt das auf den ersten Blick nicht, weil die Seite dir ans Herz legt Firefox zu installieren. Scrolle weit nach unten und klicke auf "Weitere Informationen -> Alle Versionen anzeigen". Dort kannst du dir das Add-On dann installieren, wenn es auf XUL basiert. Auf WebExtensions basierende Erweiterungen werden ausgegraut (funktionieren auch nicht). Add-Ons, die Firefox 57.0 oder neuer voraussetzen, basieren auf WebExtensions, die bis 56.x auf XUL.

Der User Agent ist eine Browserkennung, die an Webseiten übertragen wird und der Seite mitteilt, welchen Browser du verwendest, welche Version der Browser hat, welche Engine er nutzt, welches Betriebssystem du verwendest und ob 32 Bit oder 64 Bit. Das werten die Seiten meistens aus, um die Darstellung anzupassen und auch zwischen Desktop- und Mobil-Seiten zu unterscheiden. Pale Moon teilt der Seite zwar aus Kompatibilitätsgründen erst mal mit, dass er Firefox wäre, fügt aber auch nich hinzu, dass er eigentlich Pale Moon ist. Das führt auf einigen Seiten zu Problemen. Nun besteht die Möglichkeit den User Agend global zu ändern, oder aber auch Seitenbezogen. Bei Seiten, die bekannterweise Probleme machen, ist das schon voreingestellt. Sollte es trotzdem Probleme geben, dann einfach mal ändern und gucken, ob es geht. Die Einstellung änderst du wieder in about:config.
Um den User Agent global zu ändern, fügst du einen neuen Eintrag hinzu (Rechtsklickt -> Neu -> String) mit dem Namen "general.useragent.override". Mein Firefox sendet "Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:52.0) Gecko/20100101 Firefox/52.0", weitere Vorschläge findest du aber auch, wenn du "general.useragent.override" in der Suche eingibst.
Willst du die Angabe für eine spezielle Seite ändern, legst du einen Eintrag mit "general.useragent.override.domain" an, wobei "domain" für die Domain steht. Soll es für trisaster.de sein, dann legst du den Eintrag "general.useragent.override.trisaster.de" an.

Bei einer einzigen Seite (farnell.com) machte Pale Moon bei mir trotzdem Probleme, sobald Cookies aktiviert waren. Abhilfe schaffte hier in den Einstellungen auf "Advanced -> User Agent Mode:"  auf "Native" zu stellen. Dann alle Cookies von der besagten Seite löschen und neu laden.

Klauserus

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 947
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #1 am: 26. Mai 2018, 09:46:01 »
Danke für den ausführlichen Bericht. Da es eine portable Version gibt , bin ich auf jedenfall mal dabei. Als ich das mit Chrome gelesen habe und das die jetzt davon den Addon Unterbau verwenden, war der Mauszeiger schon auf dem Download-Button. Ich berichte später mal

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3040
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #2 am: 26. Mai 2018, 14:50:59 »
Die große "Chromisierung" vom letzten Jahr hat mich auch extrem geärgert, vor allem weil dann NoScript nicht mehr lief, das meiner Meinung nach wichtigste Addon für Firefox. Die haben zwar eine Version für den neuen Firefox nachgeliefert, aber die finde ich so unterirdisch schlecht, dass ich danach auf uMatrix umgestiegen bin.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28413
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #3 am: 28. Mai 2018, 01:16:36 »
NoScript hab ich auch verwendet, aber teilweise auch schon vorher uMatrix. Beide haben Vorteile und Nachteile. uMatrix kann anders als NoScript seitenabhängig blocken. Ich kann zum Beispiel sagen, dass nur auf lieblingsseite.de alles von google-analytics.com geblockt werden soll. Leider funktioniert das mit der älteren Version noch nicht so ganz benutzerfreundlich, da muss ich in der SQLite-Datenbank herumwerkeln. Ich kann nur seitenbezogene Regeln mit Klicks erstellen. Die neuere Version kann das wohl besser, aber die läuft nicht auf dem alten Firefox bzw. Pale Moon. NoScript kann das, aber es arbeitet halt generell nur global. Ich würde zum Beispiel gern alles von facebook.com blocken, außer ich rufe es von facebook.com auf. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur zu blöd.

Pale Moon deaktiviert NoScript aber direkt wieder, weil es dafür bekannt wäre Funktions- oder Sicherheitsprobleme zu verursachen. Ich würde ganz gern mal bei den Entwicklern nachfragen, was genau das Problem ist. Hab nur gelesen, es soll manchmal zu Problemen mit Seiten kommen (unabhängig von Firefox und Pale Moon), selbst wenn NoScript komplett deaktiviert ist. Wenn das der Grund ist, ist es mir egal, denn das Problem hatte ich noch nie.

Die "Chromisierung" hat meiner Meinung nach schon nach Version 3.5 angefangen, indem man meinte alle paar Wochen eine neue Version herauszubringen und ständig irgendwas an der Engine zu ändern, was regelmäßig zu Pronlemen und Inkompatibilitäten führte, so dass damals schon manche Add-on-Entwickler keinen Bock mehr hatten. Man hat quasi die Nightly zur Standard-Version gemacht und die alte Standard-Version versteckt als ESR-Version angeboten. Die hatte ich dann auch über Jahre.


Edit: Ach und ich hab bei farnell.com das Problem, dass Pale Moon mir sagt, das SSL-Zertifikat wäre nicht brauchbar, da der Herausgeber nicht angegeben sei. In Firefox wird er mir angezeigt, aber Pale Moon meint wirklich, da wäre keiner eingetragen. Das ist auch noch so ein kleines Problem, das noch zu löten gilt. Wo anders hatte ich das aber noch nicht. Und die Farnell-Seite scheint eh so kaputt zu sein, dass man mit dem Anblick jeden ordentlichen Webseitenprogrammierer ins Grab bringen könnte.
« Letzte Änderung: 28. Mai 2018, 01:28:54 von Takeshi »

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28413
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #4 am: 02. Juni 2018, 16:05:24 »
Eine Sache hatte ich vergessen. Bei mir war Youtube in den letzten Monaten immer langsamer. Das Video ist sofort da, aber alles drum herum wird erst mal nur mit grauen Balken dargestellt und es dauert teilweise 10 Sekunden, bis die Balken durch Text ersetzt werden, die Seite also wirklich mal geladen ist. Ich hab es für ein Feature gehalten, dessen Sinnhaftigkeit ich nicht verstehe, wofür man wahrscheinlich Youtuber sein muss und es voll hip findet in jedem Satz nach 2 Wörtern einen fancy Cut einzufügen. Aber bei Pale Moon war ich dann ganz verwundert, als die Seiten wieder sofort geladen waren! :o Jedenfalls auch sehr interessant.
« Letzte Änderung: 02. Juni 2018, 16:09:24 von Takeshi »

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3040
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #5 am: 04. Juni 2018, 00:58:58 »
Eine Sache hatte ich vergessen. Bei mir war Youtube in den letzten Monaten immer langsamer. Das Video ist sofort da, aber alles drum herum wird erst mal nur mit grauen Balken dargestellt und es dauert teilweise 10 Sekunden, bis die Balken durch Text ersetzt werden, die Seite also wirklich mal geladen ist. Ich hab es für ein Feature gehalten, dessen Sinnhaftigkeit ich nicht verstehe, wofür man wahrscheinlich Youtuber sein muss und es voll hip findet in jedem Satz nach 2 Wörtern einen fancy Cut einzufügen. Aber bei Pale Moon war ich dann ganz verwundert, als die Seiten wieder sofort geladen waren! :o Jedenfalls auch sehr interessant.

das habe ich auch, aber bei mir ist es max. 1 sek.  :???

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28413
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #6 am: 04. Juni 2018, 02:25:24 »
Hm okay, keine Ahnung, was mein Firefox da macht. Liegt vielleicht an der alten Engine? Hast du den neuen Firefox ohne XUL, sprich die nicht-ESR-Version? Eventuell liegt es aber auch daran, dass sich Youtube wegen was auch immer nicht entscheiden kann was es laden soll (z. B. weil es den Browser nicht erkennt) und irgendwann meint "ach scheiß drauf" und lädt dann einfach irgendwas.

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3040
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #7 am: 04. Juni 2018, 05:30:39 »
hab den neuen ohne XUL Version, aber mit Pale Moon hab ich das gleiche Ergebnis

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28413
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #8 am: 04. Juni 2018, 12:32:04 »
Hab es gerade an meinem Rechner auf der Arbeit getestet, da waren es gefühlt so 3 Sekunden bei Firefox. Bei Pale Moon kann ich so schnell gar nicht gucken. Liegt vielleicht doch an der Rechenleistung, wie lange das dauert.

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3040
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #9 am: 04. Juni 2018, 22:26:36 »
also ich hab nen i7 7700K @5 Ghz, ich takte den nachher mal testweise runter und schau mir dann an, wie lange das dauert

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3040
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #10 am: 05. Juni 2018, 00:56:17 »
Ich hab in 1 Ghz Schritten von 5Ghz auf 1 Ghz runtergetaktet, dann auch nochmal mit 2 deaktivierten Kernen und als letztes auch mal 1Ghz mit 1 aktiven Kern und OHNE Hyperthreading. Auf diese graue Balkendarstellung bei youtube hatte das irgendwie keinen Einfluss. Zwar hat mit abnehmendem Takt und abnehmenden aktiven Kernen der Seitenaufbau an sich länger gedauert (aber der Bootvorgangund das Starten der Anwendungen auch), aber das beschriebene Problem konnte ich damit nicht reproduzieren.

Beide Browser waren ohne Add-Ons und in Standardkonfiguration.

Ich habe auch jedes Mal mit page-speed.com, die Domain www.youtube.com gemessen. Jeweils immer der Mittelwert aus 3 Messungen pro Eintrag. Die Seite misst aber nur die Datenübertragung. Dabei kam interessantes zu Tage:

Erste Testreihe, alle 4 Kerne + HT aktiv
TaktFirefox 60.0.1 64 BitPale Moon 27.9.2 64 Bit
5 Ghz0,210,17
4 Ghz0,340,14
3 Ghz0,260,12
2 Ghz0,320,09
1 Ghz0,250,24

Zweite Testreihe, 2 Kerne + HT aktiv
TaktFirefox 60.0.1 64 BitPale Moon 27.9.2 64 Bit
5 Ghz0,240,11
4 Ghz0,210,08
3 Ghz0,290,15
2 Ghz0,260,12
1 Ghz0,270,19

Dritte Testreihe, 1 Kern + HT aktiv
TaktFirefox 60.0.1 64 BitPale Moon 27.9.2 64 Bit
5 Ghz0,310,15
4 Ghz0,220,18
3 Ghz0,210,09
2 Ghz0,270,19
1 Ghz0,290,21

Vierte Testreihe, 1 Kern, HT deaktiviert
TaktFirefox 60.0.1 64 BitPale Moon 27.9.2 64 Bit
5 Ghz0,280,21
4 Ghz0,220,08
3 Ghz0,210,11
2 Ghz0,260,11
1 Ghz0,290,31

Auch wenn man auf die Daten jetzt nur bedingt was geben kann, Pale Moon scheint um einiges schneller als FF zu sein, kannst du das auch mal messen? Ich meine jetzt einfach in deiner Konfiguration, ohne an irgendwelchen Multiplikatoren oder ähnliches rumzuschrauben, einfach mal den aktuellen FF gegen Pale Moon.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28413
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #11 am: 05. Juni 2018, 01:07:38 »
Das ist echt interessant, damit hätte ich nicht mal gerechnet. Werde ich morgen mal messen.

Ich hab privat einen Core 2 Duo E8400 mit 2x 3,0 GHz, irgend ne uralte und billige Grafikkarte. Auf der Arbeit hab ich einen i5 mit 4 Kernen und höherem Einzelkerntakt, dazu ist die integrierte Grafikeinheit schneller als meine Grafikkarte. Und dort lief es gefühlt etwas schneller, daher kam ich auf den Takt. Und auf meinem Laptop mit dem billigen i5 in Mobilversion (langsamer als mein E8400) hat das alles noch viel länger mit Firefox gedauert. Ich glaube das teste ich mal mit verschiedenen Rechnern und gerade bei dem Laptop wird es interessant. Wobei die Datenübertragung denke ich nicht das Problem war, sondern das verarbeiten der Daten.

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3040
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #12 am: 05. Juni 2018, 01:26:53 »
dem E8400 fehlen auch ein paar Befehlssätze die der i7 7700K dagegen hat, dazu kommt DDR2 gegen DDR4 Speicher und überhaupt 9 Jahre Altersunterschied. Aber ich habe die Leistung meines Prozessors schon erheblich beschnitten und die grauen Balken als Platzhalter für die Videotitel waren immer nur max 1 Sekunde sichtbar. Kann das vielleicht auch an nem Addon liegen?

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28413
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #13 am: 05. Juni 2018, 14:14:49 »
Die Befehlssätze sollten aber egal, da die neueren Befehle nicht berücksichtigt werden. Das ist das, womit Pale Moon punkten will. Firefox ist kompatibel uralten Prozessoren, weshalb Firefox nicht mit "neueren" CPU-Befehlen arbeiten kann. Pale Moon setzt neuere CPUs (ab P4) voraus, kann dann mit neueren Befehlen rechnen und ist dadurch schneller. Und das kann nur dann ein Vorteil sein, wenn man neuere Befehlssätze nicht optional nutzt, sonder komplett darauf verzichtet.

Und wie gesagt, mit dem i5 M ist die ganze Geschichte VIEL langsamer als mit dem Core 2 Duo.

Theoretisch kann das auch an Add-Ons liegen, nur setze ich überall mehr oder weniger die gleichen ein und diese auch schon sehr lange. Gerade bei Youtube ist mi das mit dem Wechsel auf das neue Design aufgefallen. Eine Zeit lang hat Youtube zufällig das eine oder andere benutzt und dann gefragt, was einem gefällt. Da ist mir schon aufgefallen, das neue Design lädt erheblich langsamer. Das ist denke ich größtenteils speziell bezogen auf Youtube.

Wo hast du denn den Test gemacht? Die Adresse page-speed.com gibt es nämlich nicht, nur eine Hand voll ähnlicher Adressen.

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3040
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: Pale Moon (Firefox-Fork)
« Antwort #14 am: 05. Juni 2018, 22:16:18 »
die Seite ist page-speed.info sorry :lol

zwischen deinem i5M und deiner Desktopprozze liegt auch nur eine Generation und da sind die Sprünge nicht so gewaltig. Mobil-CPUs sind auch in der Regel nicht so stark wie die Desktopschwestern. (bitte sag jetzt nicht, dass dein Notebook einen Desktop-CPU Sockel hat) ;D