Autor Thema: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab  (Gelesen 11570 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

IWD

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« am: 08. 2016, 16:34:49 »
Ich hab grade bei einer CECHG04 eine Firmware-Aktualisierung durchführen wollen, die bei 99% mit dem Fehler 8002F147 abbricht. Bis auf das Laufwerk (Laser hinüber) lief das Teil vorher wunderbar. Ist es wirklich Sonys Ernst, dass ich mir jetzt mit einem einfachen Update der Firmware die komplette Konsole zerschieße? Was soll denn so ein Mist? Ich kann doch erwarten, dass bei nicht erfolgreich durchgeführtem Update (Gründe sind ja erstmal nebensächlich) die alte funktionsfähige Version wiederhergestellt wird. Vor allem ist der Abbruch bei 99%. Da fühle ich mich ziemlich verar*cht.  :-(

Ich nehme mal an, dass ich die alte Version nicht mehr aufspielen kann. Und eine andere Version als die aktuelle (4.78) wird wohl auch nicht funktionieren, oder? Gibt's noch irgendeine Möglichkeit, das zu fixen? Oder muss ich auf die nächste Version warten und hoffen, dass die dann klappt? Im Internet ist mir sonst nur eine Lösungsmöglichkeit begegnet, die da hieß "Festplatte am PC formatieren und erneut versuchen". Funktioniert das? Mit einer anderen Festplatte macht die Kiste nämlich leider nichts weiter, als sich abzuschalten (sie formatiert nicht und macht auch sonst nichts). Und wenn ich die Festplatte jetzt wirklich formatiere, fühlt die sich doch für das Gerät auch "fremd" an, oder nicht?

Ich will dieses verdammte eine Prozent haben!   >:(

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5549
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #1 am: 08. 2016, 17:21:48 »
Wie machst Du das Update, online oder über USB? Ich würde die FW nochmal runterladen und es erneut über USB versuchen. Die Platte NICHT formatieren da (glaub ich) bei dieser Konsole noch ein Teil der FW auf Platte liegt. Wenn Du die formatierst sind die Chancen noch schlechter.
<- Der da ist gerne hier. :)

mr_sweet78

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 133
    • Profil anzeigen
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #2 am: 08. 2016, 18:11:32 »
Prüfe das Datenkabel zum Laufwerk. Evtl. nur nicht richtig eingesteckt oder verschmuzte Kontakte. Um eine Firmware aufzuspielen braucht das Mainboard Kontakt zum Driveboard am Laufwerk sonst bricht er bei 99% mit diesem Fehlercode ab.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #3 am: 08. 2016, 18:13:53 »
Ist es wirklich Sonys Ernst, dass ich mir jetzt mit einem einfachen Update der Firmware die komplette Konsole zerschieße?

Das ist leider schon sehr lange deren voller Ernst. Ich verstehe es auch nicht.

Eine neue Version wird nicht klappen, weil nicht das Installieren der Firmware das Problem ist, sondern die Überprüfung einiger Hardware-Komponenten scheitert. Die scheitert, weil da ein Fehler vorliegt und der liegt auch mit einer neueren Firmware noch vor.

Die Festplatte zu formatieren bringt nichts, wenn es mit einer anderen auch nicht geht, denn damit erreichst du ja nur den gleichen Zustand. Probiere mit der anderen Platte ins Recovery Menü zu kommen, das sollte klappen. Das bringt dich aber vermutlich eh nicht weiter.

Ich sehe zwei Möglichkeiten:
- Hardware-Fehler beseitigen. Reinige die Kontakte des Datenkabels mit Isopropanol und wenn das nicht geht, drehe das Kabel mal um (Teil vom Laufwerk ans Mainboard und umgekehrt).
- Installiere eine CFW, die das Laufwerk beim Update ignoriert. Dafür musst du allerdings einen Downgrade durchführen (aufwendig), mit Internet ist es dann schwierig und das Laufwerk wird dann auch nicht funktionieren, weil die Ursache nicht beseitigt ist.

Die Platte NICHT formatieren da (glaub ich) bei dieser Konsole noch ein Teil der FW auf Platte liegt.

Das war lange Zeit mein Stand, bis irgendwann herauskam, dass die Firmware immer nur 16 MB groß ist und sich bei den NOR-Konsolen nur die Benutzerdaten auf der HDD befinden, was vorher im NAND lag. Seine ist aber sowieso eine NAND-Konsole, da liegt alles drin. Trotzdem nicht formatieren, da es dich wirklich nur schlechter dastehen lässt.

IWD

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #4 am: 15. 2016, 13:04:19 »
Wie machst Du das Update, online oder über USB? Ich würde die FW nochmal runterladen und es erneut über USB versuchen. Die Platte NICHT formatieren da (glaub ich) bei dieser Konsole noch ein Teil der FW auf Platte liegt. Wenn Du die formatierst sind die Chancen noch schlechter.

Ich hab noch nie eine PS3 ans Internet angestöpselt. Muss das die Tage mal mit der von meiner Schwester machen, weil die gerne Updates von zwei Spielen hätte. Ich finde da leider keine Downloads. Updates mache ich also mit dem USB-Stick und das ging bisher immer sauber über die Bühne.

Im Prinzip ist sie bei 99% ja auch schon drauf. Soll die PS3 die letzte Null oder Eins halt auswürfeln, statt mich zu ärgern.   ::)

Prüfe das Datenkabel zum Laufwerk. Evtl. nur nicht richtig eingesteckt oder verschmuzte Kontakte. Um eine Firmware aufzuspielen braucht das Mainboard Kontakt zum Driveboard am Laufwerk sonst bricht er bei 99% mit diesem Fehlercode ab.

Das mit dem Kabel hatte ich auch gelesen und überprüft. Das Kabel sitzt sauber. Aber irgendwo hab ich bestimmt noch ein anderes Kabel liegen, um das mal zu testen. Ein anderes Laufwerk kann ich evtl. auch noch auftreiben, wobei ich jetzt nicht weiß, ob ich eins aus einer G habe. Reinigen kann ich auch versuchen, wobei ich nur Ethanol (PE-Reiniger 99%) habe. Aber das ist ja auch Allohol.   ;)

Danke auf jeden Fall für die Vorschläge. Vielleicht komme ich am Wochenende dazu. Es eilt ja nicht. Hauptsache die Kiste fängt sich wieder.
« Letzte Änderung: 15. 2016, 13:13:02 von IWD »

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #5 am: 15. 2016, 13:19:04 »
Es ist ja nicht so, dass die PS3 das Update nicht beenden könnte, sie WILL es nicht ;)

Mit Überprüfen ist an dem Kabel nicht viel. Überprüfen kannst du nur, ob es mit einem anderen getesteten Kabel funktioniert.
Ein anderes Laufwerk bringt dir nichts, du brauchst für das Update dein originales.

IWD

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #6 am: 25. 2016, 18:54:58 »
So. Ich bin nach einiger Zeit endlich dazu gekommen, mich der Sache anzunehmen. Und ich bin mir recht sicher, dass ich den Fehler gefunden habe. Allerdings muss ich erst das Laufwerk wieder ausbauen und mir die Platine ansehen.

Es sieht aber stark danach, als ob der alten Dame jemand ein "Glasauge" verpasst hat. Das Laufwerk gehört ihr wohl gar nicht. Ich hatte nämlich nur ein Laufwerk einer CECHC04 herumliegen und hab dann brav die Platine gewechselt und alles wieder eingebaut. Das Laufwerk lief auch gleich mal los und die blaue LED brannte. Also hab ich mal eben den Auswurfknopf betätigt und es kam ein Datenträger raus. Wer weiß, wie lang die arme Sau da schon drinsteckte.   ;)
Das Update lief aber wieder nur bis 99% und dann war Feierabend. Zuvor hatte ich auch ein anderes Kabel versucht, was ebenfalls keinen Erfolg brachte. Aber jetzt hab ich eben eine alte CECCHG04 (hab mir eine YLoD-Konsole geborgt, die bei guter Laune noch will) aufgeschraubt und siehe da, das Laufwerk sieht an der Unterseite ganz anders aus. Das Blech ist anders und die Anschlüsse sind auch verschieden.

Ich hab die Problemkonsole schon einige Zeit (2013 oder so angeschafft) und konnte mit dem nicht funktionierenden Laufwerk eigentlich gut leben. Hat immer alles sauber funktioniert. Aber durch Update hab ich sie mir jetzt wohl komplett zerschossen, weil sie jetzt ihr "Glasauge" bemerkt und von mir ihr richtiges Auge wiederhaben möchte. Aber ich war's doch gar nicht.  :'(

Das hätte ich mal vorher wissen müssen. Ohne Originalplatine kann ich da nix mehr retten, oder? Und die Platine der YLoD-Konsole kann ich ihr auch nicht schmackhaft machen, oder?

Manchmal sollte man sich doch an den Spruch "Never change a running system" halten. Aber ich wollte ihr ja nur etwas Gutes tun und ihr hinterher vielleicht ein neues Auge kaufen. Aber ohne Sehnerv fällt das ja nun ins Wasser. :(

EDIT: Ich dürfte richtig liegen. Die Platine hat die Bezeichnung BMD-001. Game over. Das wird den Steppke meiner Nachbarin aber gar nicht freuen. Da muss eine neue Daddelkiste her.
« Letzte Änderung: 25. 2016, 19:24:54 von IWD »

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #7 am: 25. 2016, 23:40:58 »
Öhm, mal GANZ langsam! Das ist mir jetzt etwas zu umfangreich, ich antworte da morgen ausführlich drauf. Aber mal keine voreiligen falschen Schlüsse.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #8 am: 26. 2016, 21:46:19 »
In der v3 (CECHG04) gibt es zwei verschiedene Laufwerke, einmal das Rev. 1 mir BMD-002 und einmal das Rev. 2 mit BMD-003. Die v2 (CECHC04) hat nur das Laufwerk Rev. 1, aber mit BMD-001 oder BMD-002, also auch zwei verschiedenen Platinen.

Man kann anhand der Seriennummern von Mainboard, Konsole und Laufwerksplatine sagen, ob eine Platine zur Konsole gehört. Du kannst mir ja mal per PM die Seriennummern von allen Konsolen und von allen Laufwerksplatinen zuschicken und ich sage dir dann, welche davon zusammengehören. Eventuell hast du ja noch die richtige Platine. Wenn du die gefunden hast und es nicht geht, dann liegt es an etwas anderem. Dann weißt du schon mal sicher, dass du nach einem anderen Fehler suchen musst und nicht danach, dass es die falsche Platine hat.

Wenn du die richtige Platine nicht mehr hast, dann kannst du die aber auch noch immer mit dem Mainboard verheiraten. Das setzt allerdings eine CFW voraus. Hast du keine drauf, muss vorher ein Downgrade gemacht werden. Also die Konsole bekommt man definitiv noch zum Laufen, es ist nur eine Frage des Aufwands und da ist es die Frage nach dem aktuellen Zustand, der (mir) noch unklar ist.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #9 am: 27. 2016, 23:49:23 »
IDW hat mir die Seriennummern per PM zugeschickt, wir haben jetzt sichergestellt, welche Platine zur Konsole gehört. Also die Originalplatine ist vorhanden. Den Rest der PM beantworte ich dann wieder hier.

Ein anderes Laufwerk nützt dir genau gar nichts. Der Laser und die Mechanik haben keinen Einfluss darauf, ob das Update geht, nur die Platine und da geht nur die, die ab Werk in der Konsole saß (oder später mit dem Mainboard verheiratet wurde).

Du sagst, am Kabel liegt es nicht. Wie kommst du drauf? Sorry, falls du die Frage schon mal beantwortet hast, hab das dann eventuell übersehen/vergessen.

Geht das Laufwerk mit der passenden Platine denn mechanisch? Heißt kannst du eine Disc einlegen und wieder auswerfen, wird die Disc gedreht? Es gibt mögliche Übeltäter auf der Laufwerksplatine, aber die scheiden dann aus, da das Laufwerk dann ganz tot ist.
Wenn es mechanisch mit einem anderen Laufwerk geht, dann scheidet das Mainboard auch aus.

mit einer anderen festplatte wollte die PS3 ja gleich gar nichts anfangen. aber die dicken dinge schreiben beim update ja nichts auf die platte, oder?

Bei einem Update wird das Update vom USB-Stick auf die interne Festplatte kopiert, dann startet die PS3 neu und startet das Update von der internen Festplatte. Es wird also immer etwas auf die interne Festplatte kopiert. Löschst du die Festplatte oder tauschst sie aus, nachdem das Update auf die Platte kopiert wurde und bevor das Update abgeschlossen ist, greift die PS3 beim Versuch das Update auszufühen uns Leere. Und dass ein Update da sein soll, das ist intern in der PS3 vermerkt. Da Sony (und jeder andere Hersteller auch) mit allen Mitteln dafür sorgen will, dass du die neueste Firmware drauf hast und bloß keine alte benutzt, lässt sich die PS3 auch nicht mehr davon abbringen die Firmware zu installieren. Denn sie weiß, dass es ein Update gibt und egal was ist, du bist in der Lage es zu installieren, schließlich hast du es ihr schon einmal vorgesetzt. Und im Internet kannst du es immer herunterladen und auf einen USB-Stick kopieren.

Bis zur v3 (deine PS3) befinden sich die Nutzerprofile auf dem internen Flash, danach auf der Platte. Kann mir aber auch vorstellen, dass beim Update irgendwas an der Festplatte aktualisiert wird.

jetzt müsste man wirklich wissen, was da ganz am ende des updates passiert. es bricht ja konstant bei 99% ab.

Ganz einfach. Das Update prüft, ob es das richtige Laufwerk finden kann. Tut es nicht, also bricht es ab.

[...] obwohl es bitter ist, bloß wegen eines updates eine konsole zu zerschießen.
meines erachtens darf so etwas nicht passieren. updates sind vom hersteller ja für den verbraucher freigegeben ohne garantiebeschränkung oder ähnliches.
dann hat sony im zweifel eben auch sorge zu tragen, dass bei nichtgelingen (wir reden jetzt nicht vom scheitern durch stromtrennung oder sowas)
der ursprungszustand wiederhergestellt wird. beim tausch der festplatte wird die konsole ja auch nicht zerstört. da steck ich die alte wieder rein und alles läuft wie zuvor.

Im Zweifel tauscht Sony die PS3 ja auch aus ;)
Du darfst auch nicht vergessen, das Update bricht aufgrund eines Hardwaredefekts ab. Selbst wenn das Update durchliefe, die PS3 würde nicht einwandfrei funktionieren. Und das sollte sie eigentlich genau so, wie das mit dem Update.

Auf den Schrott hauen musst du übrigens nichts, zur Not nehme ich sie gern ;)

IWD

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #10 am: 28. 2016, 01:36:51 »
Ich hab's insgesamt mit drei Kabeln probiert. Die können ja nicht alle kaputt sein.

Das andere Laufwerk funktionierte. Da drehte sich etwas und die blaue LED leuchtete. Nur deshalb stellte ich ja fest, dass da noch eine CD drinsteckte. Und die ließ sich auch auswerfen. Aber trotzdem ging mit dem Laufwerk das Update nicht, obwohl ich die Platine umgebaut hatte (die Platine zum anderen Laufwerk hab ich ja noch, aber die liegt beim Schrott).

Also hab ich jetzt zwei mechanisch identische Laufwerke und drei Kabel durch. Trotzdem geht das Update nicht. Wenn die Mechanik und der Laser an sich irrelevant sind, müsste das Update ja theoretisch auch mit angeschlossener Platine ohne den Rest funktionieren, oder nicht? Es sei denn, die Platine ist eben doch nicht die richtige oder gibt schlicht ein falsches Feedback.

Ich verstehe auch nicht, warum die Platine mit BMD-001 trotzdem zu der Konsole gehören soll, wo die doch eigentlich im Modell CECHC04 verbaut sein müssten und es dort schon eine andere Revision gab. Ich muss es auch nicht zwingend verstehen. Sony kann meinetwegen ja jeden Mist zusammenkleistern, solange es funktioniert. Aber wenn die Platine passt, was hat das verdammte Programm dann zu meckern? Da möchte man doch dem Programmierer dieses Mists die Konsole so lange aufn Kopf hämmern, bis das Update durchläuft. Ehrlich wahr! >:(

Ich kann ja jetzt bestimmt nicht zu Sony gehen und mir das Ding umtauschen lassen. Die Konsole gibt's doch schon ewig nicht mehr.
« Letzte Änderung: 28. 2016, 01:45:25 von IWD »

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #11 am: 28. 2016, 02:00:02 »
Beim Update zählt nur welche Laufwerksplatine am Mainboard hängt, die Festplatte ist egal. Dass du die Platte ausgetauscht hast, hat genau gar nichts nutzen können. Du brauchst kein anderes Laufwerk für das Update probieren, es geht nur das eine original in der Konsole verbaute, alle anderen gehen nicht, egal was du machst (abgesehen von CFW und verheiraten).

Wenn du 3 Kabel getestet hast, kann man natürlich davon ausgehen, dass es nicht daran liegt, da stimme ich dir zu.

Verstehe ich das richtig, dass mit dem originalen Laufwerk der Einzug/Auswurf NICHT ging?

Wenn die Mechanik und der Laser an sich irrelevant sind, müsste das Update ja theoretisch auch mit angeschlossener Platine ohne den Rest funktionieren, oder nicht? Es sei denn, die Platine ist eben doch nicht die richtige oder gibt schlicht ein falsches Feedback.

So ist es. Die Platine kannst du lose anschließen, es muss nur das vierpolige Stromkabel und das Datenkabel dran. Aber achte drauf keinen Kurzschluss mit dem Blech des Mainboards zu machen.

Ich verstehe auch nicht, warum die Platine mit BMD-001 trotzdem zu der Konsole gehören soll, wo die doch eigentlich im Modell CECHC04 verbaut sein müssten und es dort schon eine andere Revision gab.
Die BMD-001 gab es ab Werk in der v2 und v3. Du hast zwei BMD-001, eine aus einer v2, eine aus einer v3. Die aus der v3 muss auch in die v3, die andere geht nicht. Eine andere BMD-001 aus einer anderen v3 geht auch nicht, weil jede Platine eine einzigartige ID hat, die im Mainboard gespeichert ist und abgefragt wird.

Aber wenn die Platine passt, was hat das verdammte Programm dann zu meckern?

Dass die Platine passt ist die eine Sache, das Mainboard muss es aber auch wissen. Wenn die Platine nicht richtig angeschlossen oder defekt ist, kann sie die ID nicht sauber zum Mainboard übertragen und dann geht auch nichts. Wenn ich das richtig sehe, ist die Platine nämlich defekt, was aber kein Beinbruch sein muss.

Ich kann ja jetzt bestimmt nicht zu Sony gehen und mir das Ding umtauschen lassen. Die Konsole gibt's doch schon ewig nicht mehr.

Nein, das war auf die Garantiezeit bezogen. Danach ist dem Hersteller sowieso alles egal, und wenn das Ding plötzlich Feuer fängt. Innerhalb der Garantie tauscht Sony dir die PS3 um, sollte das Update wie bei dir abbrechen.

IWD

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #12 am: 28. 2016, 17:01:45 »
So. Jetzt habe ich Einzug und Auswurf auch beim Originallaufwerk getestet. Geht beides und der Datenträger wird auch gedreht. Es verhält sich also nicht anders wie das andere Laufwerk, das ich für den Test benutzt hatte.

Ich hab jetzt auch mal den USB-Stick entfernt gehabt. Auch das hat keinerlei Auswirkungen. Dei Installation läuft bis 99% und dann ist Feierabend.

Also hat jetzt die Platine einen Schuss weg, oder wie? Und was kann ich da noch tun?

Das mit der Platine hab ich mir recht schnell angeeignet, weil ich mich nach Möglichkeit vorm Schrauben zuerst informiere. Die Problematik fiel ja erst mit der 2500er Slim weg, weil es dann keine separate Platine mehr gab. Eigentlich ist diese Gängelung aber so unnötig wie ein Kropf. Es hätte auch ohne diese feste Bindung funktioniert. Bei der PS2 war's ja auch kein Problem.

Das mit der Garantiezeit ist ja schön und gut. Der Anschluss ans Internet setzt aber die neueste Version voraus, wenn man Spieleupdates ziehen möchte. Ich sollte das heute für meine Schwester machen und die Konsole wollte hier zwingend ein Firmware-Update (musste hier von 4.76 auf 4.78 updaten). Sonst gibt's keine Patches. Wenn mir also jetzt dabei das Update wieder nicht durchgelaufen wäre, hätte sich Sony einen Sche*ß drum geschert. Und das darf eben eigentlich nicht sein. Die Konsole wird dann unbrauchbar, auch wenn sie vorher lief. Meines Erachtens müsste hier Sony zumindest die vorherige Funktion vollumfänglich wiederherstellen. Und das wäre machbar, wenn bei fehlgeschlagenem Update eben die alte Firmware automatisch wiederhergestellt würde.

Meine Konsole wurde zuletzt nur fürs Abspielen von Musik sowie für Spiele von der Festplatte genutzt. Das geht nun nicht mehr. Da ich das Update in dem Fall nicht zwingend wegen des Internets brauchte, kann man mir dafür ja die Schuld zuschieben. OK. Wenn ich es jetzt aber fürs Ziehen eines Spiels aus dem PSN-Store benötigt hätte, stünde ich am selben Punkt. Die Konsole wäre nun ebenso unbrauchbar, weil ja nichts vorwärts und auch nichts mehr rückwärts geht. Dann läge es aber in Sonys Verantwortungsbereich. Und die stünden hier nun nicht grade, weil keine Grantie mehr auf dem Gerät ist. Das bedeutet ja im Umkehrschluss, dass man nach der Garantiezeit kein Update mehr machen darf. Sony zwingt es einem aber auf und zieht so bewusst Konsolen aus dem Verkehr. Als Verbraucher finde ich das gar nicht lustig.  :<<

Ach, was waren die SNES-Zeiten doch schön. Nix da mit Updates. Die Kisten liefen damals und verrichten ihre Arbeit auch heute noch.  8)
« Letzte Änderung: 28. 2016, 18:03:37 von IWD »

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #13 am: 28. 2016, 20:47:40 »
Hm schade, das macht die Sache jetzt doch komplizierter.

Also hat jetzt die Platine einen Schuss weg, oder wie? Und was kann ich da noch tun?

Möglich, aber dann nicht so einfach wie ich dachte. Es kann auch an der Buchse auf dem Mainboard oder am Laufwerk liegen, dass die verschmutzt ist und deshalb die Verbindung nicht in Ordnung ist.

Eigentlich ist diese Gängelung aber so unnötig wie ein Kropf. Es hätte auch ohne diese feste Bindung funktioniert. Bei der PS2 war's ja auch kein Problem.

Das wird aus Sicherheitsgründen gemacht. Gemeint ist damit die Sicherheit von Sony, nicht deine. Die schützen sich dadurch vor dem Kunden. So wird verhindert, dass du ein modifiziertes Laufwerk anschließt, das Kopien lesen kann. Genau so ist das auch mit der Verschlüsselung der Firmware im Flash-Speicher. Das macht Sony, damit du die Firmware nicht modfizieren kannst, um damit die Konsole zu hacken. Das hat halt den Nachteil, dass du die Konsole nicht so leicht reparieren kannst, aber damit kann Sony freilich leben.
Die PS2 hatte übrigens keine Elektronik im Laufwerk wie die PS3, das ist wie bei der PS3 ab v9. Außerdem hatte die PS2 keine verschlüsselte Firmware und die Aufwirkung siehst du ja: Die PS2 wurde mit einem ModChip gehackt, die PS3 nicht.

Das mit der Garantiezeit ist ja schön und gut. Der Anschluss ans Internet setzt aber die neueste Version voraus, wenn man Spieleupdates ziehen möchte. Ich sollte das heute für meine Schwester machen und die Konsole wollte hier zwingend ein Firmware-Update (musste hier von 4.76 auf 4.78 updaten). Sonst gibt's keine Patches. Wenn mir also jetzt dabei das Update wieder nicht durchgelaufen wäre, hätte sich Sony einen Sche*ß drum geschert. Und das darf eben eigentlich nicht sein. Die Konsole wird dann unbrauchbar, auch wenn sie vorher lief. Meines Erachtens müsste hier Sony zumindest die vorherige Funktion vollumfänglich wiederherstellen. Und das wäre machbar, wenn bei fehlgeschlagenem Update eben die alte Firmware automatisch wiederhergestellt würde.

[...]

Das bedeutet ja im Umkehrschluss, dass man nach der Garantiezeit kein Update mehr machen darf. Sony zwingt es einem aber auf und zieht so bewusst Konsolen aus dem Verkehr. Als Verbraucher finde ich das gar nicht lustig.  :<<

Jetzt weißt du den Grund, wieso ich auf die neuen Konsolen-Generation verzichten kann ;) Ich hab keine Lust Geld dafür zu bezahlen, um mich zum Sklaven der großen Hersteller zu machen, da ich meine gekaufte Hardware und Software nur nutzen kann, wenn die das auch wollen. Sony muss hier nämlich gar nichts. Moralisch sind sie nach meinem Empfinden dazu verpflichtet, rechtlich aber nicht.

Es ist aber nicht so, dass die Konsole vorher funktionierte und durch das Update unbrauchbar gemacht wird. Das passiert ja nur dann, wenn die Konsole eine andere Macke hatte, wie ein nicht funktionierendes Laufwerk oder eine nicht funktionierende Funkverbindung für die Controller. In beiden Fällen könnte man aber natürlich noch was mit der Konsole anfangen.

IWD

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: PS3 v3 - Update bricht immer bei 99 % ab
« Antwort #14 am: 28. 2016, 21:22:41 »
Eben. Und jetzt muss ich sie - wenn's nach Sony geht - wegschmeißen und eine neue kaufen. Das kommt dann noch erschwerend zur Tatsache hinzu, dass die PS3 oft schon nach 3 oder 4 Jahren "abrauchte". Ich bin ja PC-Jünger und hab mir damals keine neue PS3 gekauft, aber ich hätte richtig am Rad gedreht, wenn mir das passiert wäre.

Was kann ich jetzt noch machen außer das Ding wegschmeißen?

Die Anschlüsse könnte ich mir noch vornehmen. OK. Aber ich hab da wenig Hoffnung.

Sony kann die Firmware aus genannten Gründen ja verschlüsseln. Damit hab ich keinen Schmerz. Aber es fehlt jegliche Absicherung für den Fall, dass das Update - aus welchen Gründen auch immer - fehlschlägt. Und das kann bei Software IMMER passieren. Dafür braucht es nicht zwingend einen Hardwaredefekt.

Was wäre denn jetzt, wenn an diesem Punkt meine Festplatte den Geist aufgäbe? Man wäre wieder in derselben Sackgasse, weil die Konsole eine andere Festplatte nicht mehr annimmt. Mag selten vorkommen und vergleichsweise unwahrscheinlich sein. Aber man weiß ja nie, wie es um den Gesundheitszustand der Festplatte bestellt ist. Die Konsole hat dafür kein Diagnosetool. Meines Erachtens bräuchte sie das aber. Eine kundenfreundliche Lüftersteuerung fehlt auch, obwohl es kein großer Akt wäre. Das hätte man nach Bekanntwerden der Hitzeproblematik per Firmwareupdate ebenfalls nachreichen können oder gar müssen. Aber Sonys Garantiepolitik war schon immer ein Graus. Die vertrauen ihren Produkten ja selbst nicht.

An mich wird Sony daher tatsächlich auch niemals eine neue Konsole verkaufen. Hier nutzt Sony einfach seine Vormachtstellung auf dem Markt zu Lasten des Kunden aus.

Früher stand der Name "Sony" für mich für Qualität, die man bedenkenlos kaufen kann. Nach dem Motto: "Gibt's das auch von Sony?" Heute bedarf es eines überzeugenden Tests, dass ich der Marke bei Geräten noch vertraue (2013 hab ich das letzte Sony-Gerät neu erworben: eine Digitalkamera). Die kurzen Garantiezeiten im Vergleich zur Konkurrenz störten mich aber schon immer. Heute weiß ich, warum, obwohl ich nie schlechte Erfahrungen mit den Produkten gemacht habe.
« Letzte Änderung: 28. 2016, 23:04:12 von IWD »