Autor Thema: Der PIC-Brenner 8P9  (Gelesen 53652 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #75 am: 17. November 2010, 21:35:30 »
Hab jetzt den Brenner8P9 wieder ausgegraben, getestet, läuft. Die PICs werden identifiziert (hab PIC12F675 und 18F2550 probiert), kann sie auslesen, löschen und programmieren.
Einmal hatte ich den Fehler nochmal, hab dann den Stick raus genommen, den PIC raus, das programm geschlossen, alles nochmal und lief.
Mir ist auch aufgefallen, manchmal ging der Lösch- und Programmiervorgang in ein bis zwei Sekunden durch, der Balken raste und manchmal stockt der. Keine Ahnung wieso.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #76 am: 17. November 2010, 22:27:53 »
Mir ist auch aufgefallen, manchmal ging der Lösch- und Programmiervorgang in ein bis zwei Sekunden durch, der Balken raste und manchmal stockt der. Keine Ahnung wieso.

Im Handbuch ;D steht: Windows das "abschalten des Gerätes um Strom zu sparen" verbieten. Dadurch könnten Verzögerungen vermieden werden.



Bei meinem muß ich nochmal schauen, der nimmt keine 28Piner über den "onboard" Sockel. Es geht gut per ICSP, aber irgendwas stimmt da ja nicht. Mit Sicherheit irgend ein doofer Transi...

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #77 am: 17. November 2010, 22:45:54 »
Achja, hab ja Windows neu installiert.
Aber das Komische ist ja, ich beschreibe einen PIC, das geht so durch und dann nehme ich den nächsten und der braucht was länger.

Das Blöde am Handbuch find ich, dass das so viel ist. Bis du mal das gefunden hast, was du brauchst...

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #78 am: 17. November 2010, 22:51:38 »
Wenn Du es zweimal durch hast, bleibt das wichtigste hängen :P
Auch gut als Bettlektüre: 2 Minuten und Du bist eingepennt XD

@Topic: Sei doch so nett und mach (irgendwann) mal ein Foto deiner Bestückungsseite... und sag, ob Du bei den BCX71 BH... auf den Transis stehen hast. Irgendwo ist da was bei meinem...

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #79 am: 17. November 2010, 23:00:27 »
Allerdings, da pennste bei ein ;D

Hier meine Bestückungsseite.
Bei den Transistoren mit dem Kreis dran steht BHW drauf.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #80 am: 17. November 2010, 23:10:04 »
Hehe, auf die Kreise und anderen Symbole des Bestückungsdruckes habe ich nie wirklich geachtet... Die Bauteile sind auf alle Fälle korrekt, auch den Steuerpic habe ich auf Verdacht schon mal getauscht. Aber Deiner ist auch äußerst schön gelungen ~Schleim~ , gut das mein Bild so unscharf ist  ;D

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #81 am: 17. November 2010, 23:16:20 »
Danke :P

Jaja, die Symbole haben schon was zu bedeuten *g*

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #82 am: 12. Februar 2011, 01:20:14 »
Ist ja echt klasse. Jetzt bekam ich mal wieder beim Brennen die Fehlermeldung und ab da an immer, bei jeder Datei. Der balken stockt gelegentlich, manchmal kommt dann der Fehlercode.
Da hab ich aus Spaß mal auf "remove CP" geklickt, schwupps, der Balken rast durch, als gäbe es kein Halten mehr, keine Fehlermeldung.

Den Scheiß muss mal einer verstehen.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #83 am: 12. Februar 2011, 11:02:22 »
Hast Du denn einen Chip Code Protected gebrannt und den dann wieder versucht zu überschreiben? Eigentlich sollte es nix machen, da die CP ja nur als Ausleseschutz dient und kein Schreibschutz ist. Es könnte aber sein, das der Brenner den Befehl hat, die gebrannten Datn zu verifizieren - dann gibts mit CP natürlich nur Datenmüll oder Nullen.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #84 am: 12. Februar 2011, 11:12:17 »
Ich hab den nie speziell gebrannt, hab da nie Code Protection drauf gesetzt. Es ging ja auch oft, nur irgendwann auf einmal wieder nicht mehr ;D
Und gerade da es ja nur ein Ausleseschutz auf dem PIC ist, macht es irgendwie keinen Sinn. Die Fehler kamen ja auch schon beim Brennen.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #85 am: 13. 2011, 21:59:57 »
So, nachdem ich vor (gefühlten) Jahren mal die Platinenätzerei gemacht habe, ist es nun endlich soweit, das ich den Brenner 8P Rev.5 von Sprut nachgebaut. Denn die Platine hatte ich zu Ätztestzwecken mehrfach hergestellt - warum wegwerfen?

Nachdem Verzinnen der Platine wurden die Löcher einzeln mit dem Dremel gebohrt. Eine ganz bescheidene Arbeit, man übersieht auch nach dreimaligem Hinsehen noch Löcher und merkt es erst beim Bestücken. Bestückt ist das Teil recht zügig, auch das Verlöten macht keine größeren Probleme, wie erwartet. Wenn man sich Zeit läßt kann man in ca. 1 Stunde von der gebohrten Platine zum fertigen Brenner gelangen. Der dann so aussehen könnte:


Bestückungsseite (zum Vergrößern klicken)


Lötseite (zum Vergrößern klicken)

Kein Kunstwerk, aber läuft auf anhieb. Kalibirieren geht durch die Messanschlüsse etwas leichter als beim SMD Brenner, aber wenn man weiß, wo die Messpunkte sind ist es auch dort kein großes Problem. Jetzt fehlt nur noch ein nettes Gehäuse oder mindestens eine Grundplatte (genau so wie dem SMD Brenner auch...)

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

bugman

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #86 am: 04. Februar 2014, 21:30:27 »
Can someone help me here I have a problem with that Brenner 8p9 smd is calibrated but I have a problem that I can not find please :-[ help  http://prikachi.com/images.php?images/350/7031350r.png

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #87 am: 04. Februar 2014, 21:50:06 »
Hi bugman, welcome! Seems to be a bad diode or something. Can you upload a high quality picture of your board? Please double check all your parts and the direction they are buildt in.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

bugman

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #88 am: 04. Februar 2014, 22:46:13 »
Here's my "hand made​​" not very good quality board. But this is not interfering, I checked each wire and they are fine. I checked and all items are OK, use b8_firmware16v. http://prikachi.com/images.php?images/731/7031731f.jpg

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Der PIC-Brenner
« Antwort #89 am: 04. Februar 2014, 23:15:48 »
Thanks for the picture, I´ll look over it tomorrow- please be patient. Firmware 0.16 is the latest, I´m using some older FW. But I dont think that is the problem.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -