Autor Thema: PS3-Controller Akku  (Gelesen 380 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Heretic

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100
  • Geschlecht: Männlich
  • Khamûl der schwarze Ostling
    • Profil anzeigen
PS3-Controller Akku
« am: 07. Oktober 2021, 13:29:28 »
Vor ~2 Jahren habe ich in allen meinen PS3-Controllern die Akkus gegen 950mAh-Akkus von VHBW getauscht (und war später dann froh, daß ich eine Empfehlung von Dragoon zu VHBW gelesen hab  ;D ). Nun hat sich der erste von diesen aufgebläht und ich stöber wieder nach Ersatz - dabei bin ich über diesen Kollegen mit vermeindlichen 1.800mAh (!! :o ) gestolpert. Hat da schon wer Erfahrungen mit gesammelt? Ich bin grade etwas skeptisch, die 950mAh-Akkus waren ja sonst immer die stärksten, und jetzt zum gleichen Preis knapp die doppelte Kapazität (oder dreifache zu den originalen 600mAh)!? :blind?
MfG
das Leif, der Ketzer

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5505
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS3-Controller Akku
« Antwort #1 am: 08. Oktober 2021, 21:05:47 »
Ich glaub kaum das der anggebotene Akku diese Kapazität erreicht. Wohl eher 600 mAh oder weniger.
<- Der da ist gerne hier. :)

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5564
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: PS3-Controller Akku
« Antwort #2 am: 08. Oktober 2021, 21:48:27 »
Ich hab hier originale Sony Akkus: LIP1359 (570mAh) aus Sixaxis Controllern, LIP1472 (570mAh) aus Dualshock 3 Controllern und einen neueren LIP1359 (610mAh) aus Dualshock 4 Controllern.

Habe mir die aus geschlachteten Controllern aufgehoben, da ich die umbaue für PSPs, denn da gibts leider echt nur noch Schrott Akkus als Nachkauf.
Aber wenn die von VHBW so lange gehalten haben bei öfterem Benutzen in den letzten 2 Jahren, dann kann man die eigentlich schon getrost nochmal kaufen, gemäß dem Fall die haben noch dieselben.
Kann ja sein dass die auf einen anderen Hersteller umgeschwenkt sind und die dann wieder nix taugen.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3-Controller Akku
« Antwort #3 am: 10. Oktober 2021, 17:29:29 »
Theoretisch sollte es doch auch möglich sein einen Handy-Akku zu verwenden, sofern es sich um den gleichen Akkutyp handelt und er in den Controller passt. Eventuell geht auch ein Kamera-Akku.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5564
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: PS3-Controller Akku
« Antwort #4 am: 11. Oktober 2021, 00:06:49 »
Das hatte ich auch mal probiert, leider findet sich nix passendes.
Hatte die Nokia BL-5C, die am Meisten Einsatz in Dritthersteller Fake Hardware wie Bluetooth Lautsprecher finden, ins Auge genommen aber die waren leider auch nicht passend.

Heretic

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100
  • Geschlecht: Männlich
  • Khamûl der schwarze Ostling
    • Profil anzeigen
Re: PS3-Controller Akku
« Antwort #5 am: 11. Oktober 2021, 09:51:43 »
Ich glaub kaum das der anggebotene Akku diese Kapazität erreicht. Wohl eher 600 mAh oder weniger.
Freut mich, das Du mein Bauchgefühl bestätigst!  :D Traurig, daß soeine "Schummelware" dennoch angeboten wewrden darf.  ::)

Habe mir die aus geschlachteten Controllern aufgehoben, da ich die umbaue für PSPs, denn da gibts leider echt nur noch Schrott Akkus als Nachkauf.
Die alten Originalen hab ich auch noch liegen, für den Fall der Fälle. ;D

Aber wenn die von VHBW so lange gehalten haben bei öfterem Benutzen in den letzten 2 Jahren, dann kann man die eigentlich schon getrost nochmal kaufen, gemäß dem Fall die haben noch dieselben.
Kann ja sein dass die auf einen anderen Hersteller umgeschwenkt sind und die dann wieder nix taugen.
Ich hätte jetzt schon gemutmaßt, daß ein Akku heute länger als 2 Jahre hält. Ist ja doch irgendwie nix Brandneues mehr... ::) Aber dann nehm' ich nochmal die VHBWs und leg mir vielleicht auch noch welche auf Halde. Ein neuer Controller ist jetzt auch schon dazu gekommen, der will auch noch einen haben. :D

Theoretisch sollte es doch auch möglich sein einen Handy-Akku zu verwenden, sofern es sich um den gleichen Akkutyp handelt und er in den Controller passt. Eventuell geht auch ein Kamera-Akku.
Da muß man dann aber auch wieder Käbel und Steckerli dranbasteln - Thema "Kamera-Akku" erinnert mich an das Batterie-Fach vom Blitz meiner Taucher-Kamera, da hab ich grade ein ähnliches Problem... ::) Vielleicht erzeuge ich dazu mal ein neues Frettchen. :D
MfG
das Leif, der Ketzer

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3-Controller Akku
« Antwort #6 am: 11. Oktober 2021, 10:33:50 »
Ich glaub kaum das der anggebotene Akku diese Kapazität erreicht. Wohl eher 600 mAh oder weniger.
Freut mich, das Du mein Bauchgefühl bestätigst!  :D Traurig, daß soeine "Schummelware" dennoch angeboten wewrden darf.  ::)

Es prüft keiner und es kann bei der Masse an China-Ware auch keiner prüfen. Gesetzlich ist das bei uns nicht erlaubt, aber die Plattformen verdienen dran, somit sehen sie drüber hinweg.
Ich hätte jetzt schon gemutmaßt, daß ein Akku heute länger als 2 Jahre hält. Ist ja doch irgendwie nix Brandneues mehr... ::) Aber dann nehm' ich nochmal die VHBWs und leg mir vielleicht auch noch welche auf Halde. Ein neuer Controller ist jetzt auch schon dazu gekommen, der will auch noch einen haben. :D

Moderne Akkus halten auch länger als zwei Jahre, wenn sie etwas taugen. Das scheint hier nicht der Fall zu sein. Und ob sie dann halten, wenn sie unbenutzt in der Schublade liegen, bezweifel ich. Das kannst du machen, mit dem Wissen im Hinterkopf, dass du sie eventuell wegwirfst, ohne sie je benutzt zu haben. Und ich empfehle dir dann sie dir einmal alle 6 bis 12 Monate genau anzusehen, ob sie schon aufgebläht sind. Besser wäre es wahrscheinlich sogar sie in diesem Zeitraum einem Ladezyklus zu unterziehen.

Theoretisch sollte es doch auch möglich sein einen Handy-Akku zu verwenden, sofern es sich um den gleichen Akkutyp handelt und er in den Controller passt. Eventuell geht auch ein Kamera-Akku.
Da muß man dann aber auch wieder Käbel und Steckerli dranbasteln - Thema "Kamera-Akku" erinnert mich an das Batterie-Fach vom Blitz meiner Taucher-Kamera, da hab ich grade ein ähnliches Problem... ::) Vielleicht erzeuge ich dazu mal ein neues Frettchen. :D
Klar, das ist dann gebastelt!

Heretic

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100
  • Geschlecht: Männlich
  • Khamûl der schwarze Ostling
    • Profil anzeigen
Re: PS3-Controller Akku
« Antwort #7 am: 11. Oktober 2021, 16:59:17 »
Ich glaub kaum das der anggebotene Akku diese Kapazität erreicht. Wohl eher 600 mAh oder weniger.
Freut mich, das Du mein Bauchgefühl bestätigst!  :D Traurig, daß soeine "Schummelware" dennoch angeboten wewrden darf.  ::)

Es prüft keiner und es kann bei der Masse an China-Ware auch keiner prüfen. Gesetzlich ist das bei uns nicht erlaubt, aber die Plattformen verdienen dran, somit sehen sie drüber hinweg.

Ich sollte einfach endlich den guten Vorbildern folgen und mich von diesem legalen Schwarzmarkt-IehBäh trennen. ::)

Ich hätte jetzt schon gemutmaßt, daß ein Akku heute länger als 2 Jahre hält. Ist ja doch irgendwie nix Brandneues mehr... ::) Aber dann nehm' ich nochmal die VHBWs und leg mir vielleicht auch noch welche auf Halde. Ein neuer Controller ist jetzt auch schon dazu gekommen, der will auch noch einen haben. :D

Moderne Akkus halten auch länger als zwei Jahre, wenn sie etwas taugen. Das scheint hier nicht der Fall zu sein. Und ob sie dann halten, wenn sie unbenutzt in der Schublade liegen, bezweifel ich. Das kannst du machen, mit dem Wissen im Hinterkopf, dass du sie eventuell wegwirfst, ohne sie je benutzt zu haben. Und ich empfehle dir dann sie dir einmal alle 6 bis 12 Monate genau anzusehen, ob sie schon aufgebläht sind. Besser wäre es wahrscheinlich sogar sie in diesem Zeitraum einem Ladezyklus zu unterziehen.

Wenn das die "führende Markenqualität" auf dem derzeitgen Markt ist fällt die Wahl ja irgendwie doch nicht schwer.  ::) Was die Funktion nach längerer Lagerzeit angeht - kurz nach Einbau eines der Akkus in einen Controller hat ein Analog-Stick des Controllers den Geist aufgegeben, das prokrastinier ich auch schon seit einem großen Plural an Monaten vor mir her - den Akku hab ich nu wieder Verbaut und der hält gefühlt länger als die beiden, die ich im ständigen Wechsel nutze. Subjektiv und Objektiv und so... Aber auch hier kommt's mal wieder auf den Versuch drauf an - Versuch macht kluch!  :D

Theoretisch sollte es doch auch möglich sein einen Handy-Akku zu verwenden, sofern es sich um den gleichen Akkutyp handelt und er in den Controller passt. Eventuell geht auch ein Kamera-Akku.
Da muß man dann aber auch wieder Käbel und Steckerli dranbasteln - Thema "Kamera-Akku" erinnert mich an das Batterie-Fach vom Blitz meiner Taucher-Kamera, da hab ich grade ein ähnliches Problem... ::) Vielleicht erzeuge ich dazu mal ein neues Frettchen. :D
Klar, das ist dann gebastelt!

Aber gebastelt heißt ja nicht gleich schlecht.  ;D
MfG
das Leif, der Ketzer

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3-Controller Akku
« Antwort #8 am: 12. Oktober 2021, 01:30:47 »
Aber gebastelt heißt ja nicht gleich schlecht.  ;D

Das ist korrekt. Es erfordert nur ausreichende Fähigkeiten und Zeit. Wer Wert auf "möglichst original" legt, ist da auch schlecht beraten. Aber mit einem China-Akku, der im Gehäuse explodiert, ist die Originalität auch mehr Schein als Sein.