Autor Thema: YLOD Experimente NEC / TOKIN  (Gelesen 5248 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2398
    • Profil anzeigen
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #15 am: 04. April 2020, 19:08:38 »
Also ich kann nur sagen das bei Sony mit steigender Revsion die Gerät eimmer " billiger " und von der Qualität schlechter werden.
Bei Microsoft mit der Xbox ist das genau umgekehrt. Je höher die Revision desto besser und ausgereifter die Konsolen.
Wenn ich eine Xbox 360 Xenon mit einer Slim vergleiche sind das extreme Welten und genauso mit der Normalen Xbox one und der Xbox one S.
Bei der PS4 im vergleich von der ersten PS4 zu der PS4 Slim ist die erste Revision klar die bessere.
聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29196
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #16 am: 05. April 2020, 13:22:50 »
Da ist was dran, das kann man bei Sony fast immer beobachten. Bei der PS2 war es zumindest ähnlich. Die Konsolen wurden am Anfang noch besser, aber eher weil technisch ausgereifter, aber nicht wirklich "hochwertiger". Aber schnell wurden die Konsolen dann auch immer schlechter. Bei der PSP war das auch so. Das erste Modell super, danach immer schlechter. Die PS3 wurde bekanntermaßen richtig kaputtgespart. Bei der PS4 weiß ich es nicht.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29196
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #17 am: 05. April 2020, 17:18:04 »
So, habe nun Messungen der Spannungsversorgung gemacht. Alle Bilder sind im Anhang. Kanal 1 zeigt die Ansteuerung (2 V/Kästchen), Kanal 2 die Spannung an der CPU bzw GPU (50 mV/Kästchen). Die Piekse bei Kanal 2 könnt ihr euch wegdenken, das sind Messfehler. Das konnte ich auf zweierlei Weise verifizieren. Einmal hab ich direkt an der Masse des Kondensators gemessen und da waren die Nadeln auch drauf. Dann habe ich mit einer sehr kurzen Verbindung direkt zwischen Masseanschluss und Ausgang des Kondensators gemessen und da waren die Nadeln weg. So konnte ich nur nicht praktikabel beide Spannungen messen, deshalb habe ich mich für diese Messung entscheiden. Wichtig ist ja, dass man weiß, was man misst.
Die Zeitbasis ist 500 ns/Kästchen. Die Schaltfrequenz liegt bei der CPU bei ungefähr 980 kHz, bei der GPU bei 930 kHz.
Alle 4 Bilder sind im Anhang und zeigen die Spannung an der CPU und GPU bei einer funktionierenden v2 (hatte nie einen YLOD) und einer v2 mit YLOD.

Man sieht, der Spannungsrippel liegt bei unter 20 mV bei allen 4 Messungen und es gibt keine nennenswerten Unterschiede. 20 mV sind echt nicht der Rede wert. Das sind keine 2%.
Der Rippel der Ausgangsspannung (GPU) hat eine doppelt so hohe Frequenz wie die Ansteuerung, was darauf hindeutet, dass mehrere Schaltregler (es sind ja jeweils 2 bzw. 3) im Interleaved-Verfahren arbeiten. Allerdings würde ich dann auch erwarten, dass die Nadeln auch zwischen den Flanken in der Ansteuerung auf dem Messsignal zu sehen sind, was bei der GPU nicht der Fall ist. Hab es aber noch mal schnell nachgemessen, die Schaltregler arbeiten tatsächlich im Interleaved-Verfahren, was auch sinnvoll ist, wenn mehrere parallel auf eine Kapazität arbeiten.
Ein großer Spannungsrippel ist somit nicht im Ansatz messbar, zumindest bei den beiden Konsolen.

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 940
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #18 am: 05. April 2020, 17:19:19 »
Bei der PS1 wurde zwar auch immer mehr weggelassen und gespart.
Das Einzige was sich da verbessert hatte, war wohl das Hitzeproblem und die Laserqualität.
Gerade die Slim (PSone) hatte den besten Laser "KSM-440BAM", welcher auch empfohlen wird in älteren Modellen einzusetzen.
Die Einsparmaßnahmen bei der PSP waren schon derbe.
Die PSP 1004 fühlt sich sehr stabil an und die Akkulaufzeit war echt gut.
Während die PSP 2004 noch ein brauchbares Display hatte, wurde das bei der PSP 3004 durch ein viel schlechteres ersetzt.
Das von der 2004 hatte zwar leichtes Ghosting, das half aber bei kleineren Framerates.
Bei der 3004 konnte ich immer ein Bildzerreißen erkennen, gerade bei schnellen Bewegungen gab es immer einen Kamm-Effekt.
Auch war dort ein langsameres Netzteil beigelegt, nur noch 1500 mAh anstatt 2000 mAh.
Die letze PSP 1004E hatte nicht einmal mehr WLAN, wodurch dann die Adhoc Kompatibilität wegfiel.
Die schlimmste Einsparung an der PS2 war für mich der Tausch der PS1 CPU bei den späteren Slimkonsolen gegen die PowerPC CPU und dem IOP Emulator.
Die PS3 habe ich nie so verfolgt.
Die Slim die ich habe wirkt auf mich robust, aber hässlich.
Das die PS2 Hardware da weggelassen wurde finde ich sehr schade.
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29196
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #19 am: 05. April 2020, 17:39:26 »
Während die PSP 2004 noch ein brauchbares Display hatte [...]

Hatte die nicht Streifen im Bild, oder war das die 3004?

Die letze PSP 1004E hatte nicht einmal mehr WLAN, wodurch dann die Adhoc Kompatibilität wegfiel.
Das wusste ich gar nicht. Das ist besonders lustig, wenn man bedenkt, dass Sony zuvor noch die PSP Go! rausgebracht hat, die kein Laufwerk hatte und ausschließlich über WLAN Spiele beziehen konnte. Das Nachfolgemodell konnte dann keine Spiele mehr über das Internet beziehen, dafür nr noch von UMD.

Zur PS3: Die v3 hat einen viel kleineren Kühlkörper. Ich glaube der Kühler für CPU und GPU ist so groß wie bei der v2 für die CPU allein. Nur hat sich die Stromaufnahme der GPU gar nicht geändert, nur die der CPU. Also schon fatal. Dann haben die bei der v4 den internen Flash-Speicher von 256 MB auf 16 MB verringert, kostet ja Geld. Dadurch musste die Firmware von der HDD gelesen werden (merkt man nicht, denke ich) und Account-Daten waren dann auch auf der HDD. Beim Festplattenwechsel gingen diese also verloren, während das bei der PS3 bis v3 nicht der Fall war. Die Super Slim (v11+) ist schon richtiger Ramsch, davor hielt sich der qualitative Rückgang aber ehrlich gesagt in Grenzen, man hat einfach nur immer stärker optimiert, heißt Steckverbindungen gestrichen, versucht mit weniger Einzelkomponenten auszukommen, solche Geschichten. Die v3 war auch von außen viel billiger als die v1 und v2, aber das wurde aus Marketinggründen extra so gemacht, um den Preisfall zu rechtfertigen.

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 940
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #20 am: 05. April 2020, 17:59:59 »
Hatte die nicht Streifen im Bild, oder war das die 3004?

Ich meine das war die 3004, was ich damit wohl meinte.
Bei der 3004 konnte ich immer ein Bildzerreißen erkennen, gerade bei schnellen Bewegungen gab es immer einen Kamm-Effekt.

Hab bei Wikipedia noch gelesen das die 1000E auch nur noch einen Mono-Lautsprecher hat. ;D
Richtig gammelig.

Dann haben die bei der v4 den internen Flash-Speicher von 256 MB auf 16 MB verringert, kostet ja Geld. Dadurch musste die Firmware von der HDD gelesen werden (merkt man nicht, denke ich) und Account-Daten waren dann auch auf der HDD. Beim Festplattenwechsel gingen diese also verloren, während das bei der PS3 bis v3 nicht der Fall war.

Da kann ich nicht ganz folgen.
Wenn die Firmware auf die Festplatte installiert wird und man diese wechselt, dann ist die Konsole doch tot oder?
Oder befinden sich auf den 16 MB Flashspeicher noch irgendwelche Recoverydaten?
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29196
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #21 am: 05. April 2020, 18:37:35 »
Im Flash befindet sich der Bootloader, der auch den Bildschirm vom Recovery Menü macht. Die eigentliche Firmware befindet sich aber auf der HDD, weshalb man diese beim Festplattenwechsel erneut installieren muss. Das wurde 2x besonders spaßig, da der Bootloader zweier Versionen (3.41 und 3.56) defekt war und keine Neuinstallation zuließ. Mit der Version drauf war die Konsole also schrott, sobald die Festplatte nicht mehr zur Verfügung stand. Sony hat bei beiden Versionen eine neue Version mit gleicher Versionsnummer veröffentlicht, weshalb man nicht sieht, ob man die fehlerhafte Version installiert hat oder nicht, richtig mies.

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 940
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #22 am: 06. April 2020, 16:22:41 »
Das ist ja richtig dämlich und fies.
Aber interessante Info.
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b

bbsan2k

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #23 am: 08. Mai 2020, 16:48:37 »
Hi zusammen,

Ich bin übers cibo auf diese ganze Thematik aufmerksam geworden und wollte auch mal ein wenig rum-doktorn.

Mitlerweile habe ich die 5. PS3 auf dem Tisch.

1. CECHC04 - habe ich selbst beim delid zerstört..
2. CECHC04 - NEC/TOKINs getauscht (6/8) - PS3 läuft - allerdings etwas warm am CELL
3. CECHC04 - Hat jemand vor mir beim Delid zerstört und es mir vorher nicht gesagt
4. CECHG04 - 2 NEC/Tokins getaucht - PS3 lieft, hatte allerdings Grafik Probleme
5. CECHC04 - 2 NEC/Tokins getauscht - PS3 läuft aber nicht - langer YLOD

Hat jemand eine Idee wie ich mit Nr 5 weitermachen kann?
Leider hat die Post das Paket mir Nr 5 einmal durchs Auto geworfen - entsprechend hat sie vielleicht physikalisch einen Schlag bekommen.
Was kann ich am besten testen oder tun, um die noch zu retten?
« Letzte Änderung: 08. Mai 2020, 16:55:27 von bbsan2k »

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29196
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #24 am: 08. Mai 2020, 20:09:28 »
Ach, das hatte ich total vergessen, ich hatte noch mit einem vernünftigen Oszilloskop neue Messungen gemacht. Die habe ich mal angefügt. Da sieht man auch, wie die einzelnen Schaltregler zueinander versetzt schalten. Die Messungen habe ich an einer PS3 mit YLOD gemacht. Der Rippel beträgt 4 mV, das ist kaum messbar.

@bbsan2k: Da würde ich ganz klassisch weitermachen, also Reflow der GPU, aber eventuell auch der CPU und der Southbridge. Den RAM könnte es beim Transport natürlich auch mitgenommen haben.

bbsan2k

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #25 am: 09. Mai 2020, 10:54:12 »
@bbsan2k: Da würde ich ganz klassisch weitermachen, also Reflow der GPU, aber eventuell auch der CPU und der Southbridge. Den RAM könnte es beim Transport natürlich auch mitgenommen haben.

Ok Danke für die schnelle Antwort  :)

Muss ich beim re-flow der GPU zwingend den IHS entfernen? Habe durch meine bisherigen "Erfahrungen" damit etwas Respekt davor bekommen ...
Als erstes werde ich auf jeden Fall gleich noch 2 NEC/Tokins tauschen - auch wenn ich nicht sicher bin ob das wirklich noch einen Effekt haben kann;)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29196
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #26 am: 09. Mai 2020, 18:29:00 »
"Zwingend" nicht, anfangs haben das alle einfach so gemacht. Allerdings ist das nicht so gut für den RSX und der Reflow wirkt nicht so gut, die Reparatur hält also nicht so lange, oder aber dir geht der RSX hopps. Und du solltest Flussmittel verwenden und die Temperatur überwachen!

bbsan2k

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #27 am: 10. Mai 2020, 11:15:54 »
Also... Ich habe den RSX geköpft - glücklicherweise ohne Probleme!
Leider hat der Re-Flow aber nichts genützt  :(
Hat jemand noch eine andere Idee?

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29196
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #28 am: 10. Mai 2020, 11:25:30 »
Wie gesagt, es können auch andere BGAs betroffen sein, das ist das Nervige an der Geschichte.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5447
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: YLOD Experimente NEC / TOKIN
« Antwort #29 am: 12. Mai 2020, 20:41:52 »
Es gab auch noch Teststellen wo man schnell messen konnte ob der RSX hinne ist. Aber frag mich wo und welche das waren...Takeshi müsste das wissen.