Autor Thema: CECH3004B tot, kein Standby  (Gelesen 4640 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

waldquelle

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
CECH3004B tot, kein Standby
« am: 01. Januar 2015, 16:58:54 »
Hallo Leute

Ich habe eine PS3 Slim CECH-3004B (also eine V10) mit einem APS-306-Netzteil von einem Freund bekommen und vor mir liegen. Netzteil ist vermutlich tot, da nichtmal Standby geht. Jetzt eine kleine Frage:

Ich bin Informationstechniker, kann löten, habe aber mit der Elektronik noch wenig Kontakt gehabt. Da kenn ich mich mit Starkstrom noch besser aus. Wäre die Fehlersuche (mit eurer Hilfe natürlich) die beste Lösung?

Oder sollte ich doch auf gut Glück ein repariertes Netzteil auf eBay kaufen und hoffen, dass nicht nur an den Potis rumgespielt wurde?

Oder soll ich doch vielleicht diesen Xbox-PSU-Mod durchführen? http://www.assemblergames.com/forums/showthread.php?49642-TUTORIAL-Run-PS3-Off-360-PSU
Dann wäre auch noch eine Hitzequelle ebenfalls beseitigt, was die Langlebigkeit der PS3 nochmals "etwas" erhöhen könnte, oder?

LG
waldquelle

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: CECH3004B tot, kein Standby
« Antwort #1 am: 01. Januar 2015, 17:48:09 »
Schau mal auf der Page, (--> hier) dort ist das Pinout vom Netzteilstecker angegeben. du hast an dem kleinen Stecker wahrscheinlich 4 Anschlüsse, aber so kannst Du das herleiten und ausmessen, ob 5V anliegen. Beim Einschalten müßten 3,3 V zu finden sein. Du kannst auch das NT 12V - seitig trennen und hier messen. Im NT sollte eine Feinsicherung sein, ~könnte~ auch defekt sein.
Bei Arbeiten am NT immer spannungsfrei machen und Kondensatoren entladen!

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

waldquelle

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: CECH3004B tot, kein Standby
« Antwort #2 am: 01. Januar 2015, 21:15:39 »
Also ich habe mal die Pins durchgemessen. Pinbelegung habe ich hier gefunden: http://www.psdevwiki.com/ps3/APS-306

Zwischen Ground und Pin 1 habe ich 5,47V
Zwischen Ground und Pin 3 und Pin 4 messe ich nichts

Damit wäre auch der Punkt mit der Sicherung abgehackt ;)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: CECH3004B tot, kein Standby
« Antwort #3 am: 01. Januar 2015, 21:54:45 »
Da haust du wohl etwas durcheinander. Nicht alle Netzteile haben überhaupt Potis und nur ein einziges Modell ist von diesem Fehler betroffen, bei dem man das Netzteil wieder zum Laufen bekommen kann, indem man an den Potis dreht. Da es ein anderes Modell (APS-250) ist, hast du damit gar nichts am Hut. Und du wirst auch kein Netzteil erwischen, das so repariert wurde, außer du kaufst das falsche.

Aber ganz davon ab ist es wenig sinnvoll einfach das Netzteil zu tauschen, denn das muss ja nicht zwingend die Ursache sein, nur weil nichts mehr leuchtet. Die 5 V kommen ja offenbar an, trotzdem leuchtet nichts. Das liegt dann schon mal nicht am Netzteil.

Kann es sein, dass das Kabel vom Bedienteil nicht richtig in der Buchse steckt oder gar beschädigt ist? Hat dein Freund da vielleicht vorher dran herumgefummelt?

waldquelle

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: CECH3004B tot, kein Standby
« Antwort #4 am: 01. Januar 2015, 22:18:06 »
Ja, die 5,5V sind da, aber nicht die 3,3V für Standby. Oder kommen die erst an, wenn von der PS3 das Netzteil gestartet wird?

Das Bedienteil ist eh das Ding, wo Standby-LED, Eject- und Powerknopf dran sind, oder? Das habe ich nachgesteckt. Außerdem habe ich das Flachbandkabel auf Durchgang durchgeprüft -> OK

Der Freund hat das Gehäuse zumindest schon geöffnet gehabt. Ich nehme mal Neugier an. Aber herumgefummelt hat er sicher noch nicht. Dafür hat er vor Elektronik usw. zu großen Respekt.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: CECH3004B tot, kein Standby
« Antwort #5 am: 01. Januar 2015, 22:37:18 »
Ja, die 5,5V sind da, aber nicht die 3,3V für Standby. Oder kommen die erst an, wenn von der PS3 das Netzteil gestartet wird?

Ich hatte Dir einen Link angegeben, da steht es drin. Die 5V versorgen die Standbykomponenten der PS3, wenn die Konsole das Netzteil einschaltet, werden konsolenseitig 3,3V auf den Pin gelegt, das NT schaltet die 12V ein.
Die PS3 kann auch anders eingeschaltet werden, z.B. durch einschieben einer Disc.
Prinzipiell würd ich jetzt erstmal Sicherungen auf dem Board checken (aber ich denke das da keine defekt ist).

Aber herumgefummelt hat er sicher noch nicht. Dafür hat er vor Elektronik usw. zu großen Respekt.

Er kann trotzdem ungeschickter Weise die rote LED abgerissen haben. Wäre nicht das erste mal, das eine LED von der Platine gefegt wurde...

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: CECH3004B tot, kein Standby
« Antwort #6 am: 01. Januar 2015, 22:45:54 »
Die 3,3 V legt das Maninboard an, um die 12 V einzuschalten. Da es selbst entweder kein Standby macht, oder dir nicht die Möglichkeit gibt es einzuschalten, kann da auch nichts kommen.

Durchmessen bringt nicht viel, damit fällt ein Bruch nicht immer auf. Wie sehen die Kontakte aus? Auf beiden Seiten.

Hast du das Laufwerk schon ausgebaut? Damit könntest du die eventuell auch einschalten.

Frag ihn doch einfach mal, was genau passiert ist, wie sich die PS3 verhalten hat, bevor er die geöffnet hat und was er genau gemacht hat.

waldquelle

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: CECH3004B tot, kein Standby
« Antwort #7 am: 01. Januar 2015, 23:37:47 »
Ich hatte Dir einen Link angegeben, da steht es drin. Die 5V versorgen die Standbykomponenten der PS3, wenn die Konsole das Netzteil einschaltet, werden konsolenseitig 3,3V auf den Pin gelegt, das NT schaltet die 12V ein.
Die PS3 kann auch anders eingeschaltet werden, z.B. durch einschieben einer Disc.
Prinzipiell würd ich jetzt erstmal Sicherungen auf dem Board checken (aber ich denke das da keine defekt ist).
Danke, jetzt hab ich es verstanden. Ich nahm an, dass das NT auch die 3,3V stellt. Deswegen dürfte ich es im Link überlesen haben.

Die 3,3 V legt das Maninboard an, um die 12 V einzuschalten. Da es selbst entweder kein Standby macht, oder dir nicht die Möglichkeit gibt es einzuschalten, kann da auch nichts kommen.

Durchmessen bringt nicht viel, damit fällt ein Bruch nicht immer auf. Wie sehen die Kontakte aus? Auf beiden Seiten.

Hast du das Laufwerk schon ausgebaut? Damit könntest du die eventuell auch einschalten.

Frag ihn doch einfach mal, was genau passiert ist, wie sich die PS3 verhalten hat, bevor er die geöffnet hat und was er genau gemacht hat.

Also: Ich habe mal das Laufwerk ausgebaut. Und nachdem ich auf der Unterseite des Laufwerks Kratzspuren um eine Schraube herum gesehen habe, habe ich ihn angechattet und ihn nochmals ausgefragt. Die PS3 hat sich während dem spielen ausgeschaltet und ließ sich einfach nicht mehr einschalten. Kein Standby, einfach Tot. Und er hat die PS3 zerlegt und an irgendwelchen Schrauben (wie man sieht), herumgedreht, da er das Spiel aus dem Laufwerk haben wollte. Ist nämlich nur ausgeborgt.

Das Spiel habe ich mit der richtigen Schraube jetzt rausgedreht, die PS3 wieder zusammengebaut und versucht, die PS3 mittels eines CD-Rohlings durch einschieben ins LW einzuschalte. PS3 bleibt tot und zieht die CD nicht ein.

Sichtkontrolle der Platine im NT ergab nicht wirklich was. Kontakte sehen alle gut aus und nichts ist irgendwie verfärbt oder so.

Soll ich mal vom Motherboard (wenn man es so nennt) die untere Abdeckung abmachen? Dazu müsste ich den CPU-Kühler abmachen. Habe aber für den Notfall Wärmeleitpaste zur Hand, wenn es notwendig ist.

Edit: Habe gerade gesehen, dass der Stecker vom weißen Antennekabel unter dem NT verfärbt aussieht. Dürfte zu viel Hitze abbekommen habe...

Edit2: Außerdem klebte an der Unterseite vom Motherboard ein Zinnkügelchen. Da es aber auf dem Schutzlack klebte, kann ich nicht sagen, woher das Zinn eigentlich kam...
« Letzte Änderung: 02. Januar 2015, 00:16:20 von waldquelle »

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: CECH3004B tot, kein Standby
« Antwort #8 am: 02. Januar 2015, 00:20:51 »
Hm, das ist natürlich jetzt ganz doof. Damit ist das Laufwerk nicht zuverlässig.

Meine Vermutung: Die CPU oder GPU hat einen Wackler, die PS3 ging deshalb im Spiel aus. Er hätte nur auf Power drücken müssen, dann wäre die wieder im Standby gewesen und die Disc hätte er danach über den "Fan-Trick" herausbekommen. Aber gut, das hat sich ja nun erledigt.

Ist jetzt schwierig zu sagen, wo man da nun am besten ansetzt. Du könntest am Bedienteil messen, ob da eine Spannung an den Tastern anliegt oder irgendwo anders. Dann kannst du noch die Mechanik des Laufwerks einstellen (siehe Anleitung auf der Page), die Anschlusskabel des Laufwerks überprüfen und dann noch mal das mit der Disc versuchen. Ach ja und vorher guck mal, was passiert, wenn du Eject drückst.

waldquelle

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: CECH3004B tot, kein Standby
« Antwort #9 am: 02. Januar 2015, 14:36:40 »
Habe das Bedienteil gemessen. Auch hier liegen die 5,47V an. Auch am Motherboard habe ich mehrmals die Spannung gefunden.
Die Taster vom Bedienteil funktionieren auch. Habe es auf Durchgang geprüft.

Laufwerk einstellen brachte auch nix. Weder bei Eject noch beim Einschieben einer Disc reagiert das Ding.

Jetzt stell ich mir gerade die Frage, ob weitere Versuche noch irgendwie was bringen. Dringend wäre die Reparatur nicht mehr, da er eine PS4 bekommen hat und die Disc aus dieser PS3 ja bereits draussen ist.

Aber falls es noch einen Master-Trick gibt, kann ihn mir jemand noch gerne verraten ;)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: CECH3004B tot, kein Standby
« Antwort #10 am: 02. Januar 2015, 18:08:18 »
Die Taster auf Durchgang prüfen ist die eine Sache. Dann solltest du noch die 5 V sm Taster messen und dann drücken. Bricht die Spannung dabei nicht ein, ist was am Datenkabel faul.