Autor Thema: ebay-Anbieter f?r ROD-Reparaturen (LerchSoft, Konsolendoc, ...)  (Gelesen 15695 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: ebay-Anbieter f?r ROD-Reparaturen (LerchSoft, Konsolendoc, ...)
« Antwort #30 am: 09. Februar 2014, 20:25:59 »
Und die Seite strotzt vor Rechtschreibfehlern. Wenn er nur halb so viele bei der Reparatur macht... :P

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

iglitare

  • Lv 4: Great Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: ebay-Anbieter f?r ROD-Reparaturen (LerchSoft, Konsolendoc, ...)
« Antwort #31 am: 23. Mai 2014, 14:08:38 »
Der bietet ja sogar Reballing an.

etwas anbieten und behaupten etwas zu machen ist aber nicht unbedingt das gleiche wie es auch wirklich gemacht zu haben...  ;)
99% der Kunden kapieren den Unterschied eh nicht, können nichts nachweisen oder selbst sehen was genau gemacht wurde.
Oft pure Verarschung am Kunden. Ob das in dem Fall auch so ist, keine Ahnung.

Was genau ist denn mit "Verkappselung" gemeint?

Viele GPUs werden doch eh schon von Microsoft via epoxy oder was weiß ich von Werk aus auf die Platine geklebt an den Ecken...


Dass die Seite von Rechtschreibfehlern gerade so strotzt halte ich übrigens für stark übertrieben.
Klar, kommt alles nicht 100% professionell rüber.
Aber wichtig ist doch die geleistete Arbeit.
« Letzte Änderung: 23. Mai 2014, 14:12:57 von iglitare »

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29253
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: ebay-Anbieter f?r ROD-Reparaturen (LerchSoft, Konsolendoc, ...)
« Antwort #32 am: 23. Mai 2014, 23:39:51 »
Was genau ist denn mit "Verkappselung" gemeint?

Viele GPUs werden doch eh schon von Microsoft via epoxy oder was weiß ich von Werk aus auf die Platine geklebt an den Ecken...

Ja, nur bringt die Aktion von Microsoft nichts, sieht höchstens gut aus. Und man bekommt den Rummel gut wieder ab. Ist aber auch kaum Vergleichbar. Was diese "Verkapselung" ist, hab ich in Schreckensbilder mal beschrieben. Das ist irgendein klebendes Zeug, das komplett unter den BGA gekippt wird und den du nie wieder runterbekommst, die Kontakte Brechen aber weiterhin. Das ist also keine Reparatur, sondern eine Sachbeschädigung, das Board ist danach irreparabel.

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5481
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: ebay-Anbieter f?r ROD-Reparaturen (LerchSoft, Konsolendoc, ...)
« Antwort #33 am: 24. Mai 2014, 06:50:04 »
Das Zeug von Microsoft ist eher so eine Art harter Heißkleber, also relativ einfach und gut anzubekommen.
<- Der da ist gerne hier. :)

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: ebay-Anbieter f?r ROD-Reparaturen (LerchSoft, Konsolendoc, ...)
« Antwort #34 am: 29. Mai 2014, 20:52:11 »
Viele GPUs werden doch eh schon von Microsoft via epoxy oder was weiß ich von Werk aus auf die Platine geklebt an den Ecken...

Eben, an den Ecken. In Laptops kenne ich es ebenfalls, da liegt ab Werk manchmal ein kleines "L" an jeder Ecke, so eine rote Plömpe. Wahscheinlich, damit der BGA im Reflowprozess nicht verrutscht. Nicht um irgendwelche Folgeschäden zu vermeiden.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2398
    • Profil anzeigen
Re: ebay-Anbieter f?r ROD-Reparaturen (LerchSoft, Konsolendoc, ...)
« Antwort #35 am: 29. Mai 2014, 20:57:56 »
Viele GPUs werden doch eh schon von Microsoft via epoxy oder was weiß ich von Werk aus auf die Platine geklebt an den Ecken...

Eben, an den Ecken. In Laptops kenne ich es ebenfalls, da liegt ab Werk manchmal ein kleines "L" an jeder Ecke, so eine rote Plömpe. Wahscheinlich, damit der BGA im Reflowprozess nicht verrutscht. Nicht um irgendwelche Folgeschäden zu vermeiden.

ich hatte schon paar notebooks gemacht
und das ist wie ein kissen ficken!

Notebooks reballen macht keinen spass, vorallem keine drecks hp dinger
die ersäufen die BGAs geradezu in dem Roten Epoxy dreck
der scheiss lässt sich auch mit nichts anlösen oder so
sondern fällt so ab 200°C ab

am besten waren die medion zu machen^^
聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。