PlayStation 2 - MX4SIO

MX4SIO (Memory eXpansion For SIO) ist ein Adapter für die PlayStation und PlayStation 2, mit dem du SD-Karten mit dem Memory-Card-Schacht verbinden kannst. SIO ist der Name des Schnittstellen-Chips der PlayStation. In der PlayStation 2 heißt er "SIO2". Die SD-Karte ersetzt dabei eine Memory Card NICHT! Da es sich nur um einen Adapter und nicht um einen Konverter handelt und SD-Karten und Memory Cards zwar ähnlich, aber eben nicht gleich funktionieren, wird die SD-Karte von der Konsole nicht erkannt. Lediglich speziell dafür entwickelte Homebrew-Software kann auf die SD-Karte zugreifen, wobei sich die Software derzeit in der Entwicklungsphase befindet (siehe unten). Die Hardware-Entwicklung ist erst einmal abgeschlossen, auch wenn eine Weiterentwicklung geplant ist.

Warum aber überhaupt SD-Karten über diesen Adapter betreiben und nicht über USB? Es mag absurd klingen, aber der Memory-Card-Anschluss der PlayStation 2 ist schneller. Die PS2 hat nur USB 1.1, womit die maximale theoretische Datenrate bei 12 Mbps (1,5 MB/s) liegt [1]. Hier ist aber auch Overhead inbegriffen, weshalb in der Praxis eher 1 MB/s erreicht werden. Die Übertragungsrate am Memory-Card-Anschluss beträgt hingegen 24 Mbps. Da die Schnittstelle nicht öffentlich spezifiziert ist, kann über die maximale theoretische Datenrate keine Aussage gemacht werden, doch in Tests wurden schon 1,7 MB/s erreicht [2].

Der Adapter soll also als etwas alternative Speichererweiterung für die PS2 dienen, vorallem für Slim-Modelle, in denen keine Festplatte eingebaut werden kann.

Die Hardware ist fertig, es sind also keine weiteren Änderungen geplant. Derzeit gibt es jedoch noch keinen fertigen MX4SIO-Adapter zu kaufen. Die Produktion für den privaten Gebrauch (!) ist aber erlaubt, alle Daten sind im Datenpaket zu finden. Ein Verkauf des Adapters ist geplant, wenn ausreichend funktionsfähige Software verfügbar ist. Die Einnahmen werden dann teilweise auch an die Software-Entwickler fließen.
by Takeshi
02-005-3_SD.png

02-005-3_mSD.png

10-005_10-006.png

10-009_10-010.png

by Takeshi
Die Memory-Card-Schnittstelle der PlayStation (2) ist eine serielle Schnittstelle, die SPI ähnelt. SD-Karten können über SPI angesprochen werden, auch wenn das üblicherweise nicht der Fall ist. Damit ist die Hardware der PS2 weitestgehend kompatibel mit SD-Karten. Allerdings gibt es auf Software-Ebene gravierende Unterschiede (MagicGate, Speicheraufbau), weshalb nur spezielle Software auf SD-Karten zugreifen kann. Die SD-Karte wird von der Software über den "Block Device Manager" (BDM) angesprochen.
by Takeshi
Derzeit ist der Treiber noch in Entwicklung. Einige Versionen sind auf Geschwindigkeit optimiert, andere auf Kompatibilität zu allen PS2-Modellen. Bisher sind nur einige SD-Karten kompatibel. Es gibt einige Test-Programme, die alle Dateien auflisten und einen Geschwindigkeitstest durchführen. Außerdem hat Maximus32 eine modfizierte Version von OPL (Open PS2 Loader) veröffentlicht, die den Treiber benutzt. Für die erste Playstation gibt es noch keinerlei Software-Entwicklung.
by Takeshi
09-002-0_MX4SIO.zip (3,5 MB, 29.08.2020)
09-001-1_SIO2SD.zip (492 kB, 02.05.2020)
09-001-0_SIO2SD.zip (255 kB, 01.05.2020)
by Takeshi
test_bdm.elf (GitLab, 482 kB, 07.05.2020), (Mirror auf trisaster.de)
test_bdm.elf (GitLab, 483 kB, 23.05.2020), (Mirror auf trisaster.de)
test_bdm.elf (GitLab, 482 kB, 07.06.2020), (Mirror auf trisaster.de)
rw_speed.elf (Dropbox von Maximus32, 884 kB, 20.07.2020), (Mirror auf trisaster.de)

OPNPS2LD.ELF (Dropbox von Maximus32, 1,1 MB, 20.07.2020)
OPNPS2LD.ELF (Dropbox von Maximus32, 1,1 MB, 06.08.2020)
by Takeshi
by Takeshi
wisi (Software-Entwickler)
Maximus32 (Software-Entwickler)
Takeshi (Hardware-Entwickler)
TnA/PLASTIC (Tester, Organisation)
Anakin94 (Tester)
by Takeshi
Die Idee und erste Treiber-Entwicklung im PS2SDK gab es schon viele Jahre zuvor (glaube 2018), doch im April 2020 nahm das Projekt erneut Fahrt auf. Der damals noch aktuelle Name "SIO2SD" kollidierte noch mit einem Atari-Projekt. Richtige Hardware gab es noch nicht, weshalb zur Entwicklung alte Memory Cards genutzt wurden, an denen SD-Karten-Slots mit Kabeln angelötet wurden. Im Mai entwickelte ich dann eine Platine, die in PS2-MC-Gehäuse passt und microSD-Karten aufnehmen kann und zwei LEDs enthielt.
Noch im Mai begann die Weiterentwicklung der Platine, die dann auch große SD-Karten schlucken sollte. Da die Nutzung von originalen Memory-Card-Gehäusen für den massenhaften Einsatz in der Zukunft doch nicht zielführend erschien, wurde im Juli dann komplett auf ein 3D-Druck-Gehäuse gesetzt und die Platine nicht mehr auf die Maße der originalen Memory Card angepasst. Damit konnte auch die Platinendicke von 1,00 mm wieder auf 1,55 mm erhöht werden, was die Platine günstiger und leichter verfügbar macht. Außerdem passt sie nun auch in eine PlayStation 1. Der Name wurde auf MX4SIO geändert, um nicht mehr für Verwirrung zu sorgen. Es wurde ein Transistor hinzugefügt, über den besser erkannt werden kann, ob eine SD-Karte eingesteckt ist. Im Juli/August wurde die Platine fertiggestellt, getestet, ist damit erstmals "final" und vorerst abgeschlossen.
by Takeshi
by Takeshi

Impressum

Powered by FrogBoard Basic v0.3.1 alpha
and FrogBoard Page v0.1.1 alpha
trisaster Dev © 2009