Autor Thema: Also ja...  (Gelesen 1260854 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Also ja...
« Antwort #1965 am: 08. August 2010, 13:28:50 »
Haben hier andere auch Probleme mit ICQ? Oder sagen wir mal so, hat jemand keine Probleme mit ICQ? Login über ICQ geht bei mir nicht, über ICQ2go auch nicht, das aber schon seit gestern, was ich nun langsam aber doch ungewöhnlich finde.

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3058
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: Also ja...
« Antwort #1966 am: 08. August 2010, 15:51:38 »
also bei mir, ich hab miranda, gehts auch nicht seit gestern abend

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3058
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: Also ja...
« Antwort #1967 am: 08. August 2010, 18:28:03 »
beim kumpel in berlin gehts auch

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Also ja...
« Antwort #1968 am: 08. August 2010, 18:35:00 »
Hm, sehr komisch. Liegts vllt am Provider? Gab ja bei der PS3 auch mal Probleme, nur bei der Telekom.
Ich hab Telekom.

Achja, hab ICQ 5.1, Miranda, ICQ2go und mein Bruder ICQ 7 (denk ich), gehen alle nicht. Liegt also denk ich nicht am Messenger selbst.

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3058
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: Also ja...
« Antwort #1969 am: 08. August 2010, 18:40:39 »
ich hab auch telekom, aber der berliner auch  :???

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Also ja...
« Antwort #1970 am: 08. August 2010, 18:46:31 »
Na da sind wir dem Ganzen ja scheinbar auf der Spur, ein Problem bei der Telekom. So ein Mist... kein Wunder, dass sich nichts tut, denn am ICQ Server können die ja machen, was sie wollen, das bringt nichts.

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3058
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: Also ja...
« Antwort #1971 am: 08. August 2010, 18:49:26 »
moment, der berliner hat auch telekom, aber bei dem funktionierts

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Also ja...
« Antwort #1972 am: 08. August 2010, 19:44:06 »
Achso... okay.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Also ja...
« Antwort #1973 am: 08. August 2010, 23:12:37 »
Mhhh -  :kotz aber Tekelom - bah, ich find das geht gar nicht...  ;D (wenn man nicht gerade keine SAT Schüssel anbringen darf und unbedingt BuLi schauen will...)

Warum Pink T nicht geht?! Kann ich sagen: Die halten (als "Netzinhaber") die "guten", leistungsstarken Ports der DSLAM´s für ihre Kunden zurück. Beispiel: Ein Telekom-Kunde wechselt im 6000er Tarif von Telekom zu einem Mitbewerber, der den Kunden ebenfalls über die Telefonleitung versorgt. Der "gute" Port bleibt erhalten, nur der Provider wechselt. Nun bietet der neue Provider einen höhere Datenrate an, der Kunde wechselt: Und ZACK - hat der Kunde einen "schlechten" DSLAM Port! Unter Umständen ist die Datenrate 1000 Mbit höher als vorher, da fehlt eine Null... Einzige Möglichkeit wieder einen "guten" Port zu erhalten: Die Telekom als Provider zu wählen! Das finde ich nicht richtig. (So geschehen bei einem Bekannten - der Telekom-Service hat den Sachverhalt nahezu wortgetreu dargelegt). Und ich hab auch meine "guten" Erfahrungen mit dem Verein gemacht - nie wieder!

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Also ja...
« Antwort #1974 am: 08. August 2010, 23:28:18 »
Jaja, über die Telekom wird immer gemeckert, genau so wie über Microsoft, die Post und die Bahn.

So Storys wie diese kennt man ja, aber man kanns auch mal aus einer anderen Sicht sehen. Die Telekom baut von ihrem Geld die Infrastruktur aus und wird dann dazu gezwungen die Infratsruktur der Konkurrenz zur Verfügung zu stellen. Da würde ichs mir ja überlegen da was auszubauen.
Dann ist es auch nicht immer so, wie du beschreibst, da wird ja gern reguliert. Hat die Konkurrenz eigene Netze, dann darf die Telekom manchmal ihr eigenes schnelles Netz nicht nutzen, da sie dann ja besser dastehen würde als die anderen anbieter. So kommts oft vor, dass da ein super neuer Kasten an der Straße steht, mit richtig schnellen Anschlüssen und das DSL dümpelt mit DSL1000-Geschwindigkeit durch die Leitung.

Und das habe ich mir nicht ausgedacht, da gabs mal einen schönen langen Artikel in der c't drüber. Die Sache hat halt immer zwei Seiten, nur wird immer gern über die Unternehmen gemeckert, die mehr oder weniger unfreiwillig in der Monopolstellung sind. Dass die aber auch für jeden Scheiß einen Arschtritt bekommen, was sich andere Hersteller aber erlauben dürfen, darüber denkt keiner nach.

Da fällt mir auch gleich Windows mit IE und dem WMP ein. Microsoft darf es nicht mehr auf den Installations-CDs haben oder muss sofort Alternativen anbieten. Aber wieso muss das bei Mac OS so nicht sein oder beim iPhone? Wieso wird Apple nicht mal dazu gezwungen den Käufern die Wahl bei der Hardware zu lassen? Fragen über Fragen.

Achja und zur Telekom bin ich eigentlich bewusst gegangen, da es dort die wenigsten Probleme gibt und der Support einigermaßen stimmt. Wenn ich da an die ganzen anderen Provider denke. Klar, millionen zufriedene Kunden, aber um die gehts nicht. Es geht um all das, was ständig schief läuft.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Also ja...
« Antwort #1975 am: 08. August 2010, 23:45:09 »
Hmmmm... habe vor einer Weile meinem Vater einen (damals noch Arcor) Vertrag zusammengeschustert, mit Rufnummermitnahme usw. Leider hatte Vater einen Muxxer im Keller, hat keiner gewußt, da wohl die Telekom einfach zu faul war, ihre Daten frisch zu halten (im Haus wurde ein zweiter analoger Anschluß benötigt, aber es war kein Adrenpaar mehr frei...) Also hat Arcor aufgrund der Telekomdaten einfach nur geschaltet un nix ging. Dann hab ich eigenhändig im Keller schonmal alles richtig verdrahtet, leider war natürlich der Muxxer in der Vermittlungsstelle noch drin. Kurzer Anruf bei Arcor, 12 Stunden später wa alles am laufen!

Meine Erfahrung mit der Telekom war die, das alles irgendwie eine eigenes Unternehmen unter den Dach Telekom ist, Telefon ist nicht DSL Anschluß, ist nicht gleich DSL Flatrate. Alles einzeln. Beim Umzug haben die alles umgezogen, nur nicht die DSL Flat - nach EINEM (!) Jahr auf einmal kein Internet mehr (Onlinerechnung - kontrolliert man ja nicht unbedingt soo genau). Kundenservice sagt: 700 DM nachzahlen! In einem Stück - keine Stückelung möglich! Alternative wäre Pfändung gewesen. Ein echter Grund für mich zu einem (zudem noch günstigeren) Anbieter zu wechseln.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

raptop

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
    • Profil anzeigen
Re: Also ja...
« Antwort #1976 am: 08. August 2010, 23:51:44 »

Warum Pink T nicht geht?! Kann ich sagen: Die halten (als "Netzinhaber") die "guten", leistungsstarken Ports der DSLAM´s für ihre Kunden zurück. Beispiel: Ein Telekom-Kunde wechselt im 6000er Tarif von Telekom zu einem Mitbewerber, der den Kunden ebenfalls über die Telefonleitung versorgt. Der "gute" Port bleibt erhalten, nur der Provider wechselt. Nun bietet der neue Provider einen höhere Datenrate an, der Kunde wechselt: Und ZACK - hat der Kunde einen "schlechten" DSLAM Port! Unter Umständen ist die Datenrate 1000 Mbit höher als vorher, da fehlt eine Null... Einzige Möglichkeit wieder einen "guten" Port zu erhalten: Die Telekom als Provider zu wählen! Das finde ich nicht richtig. (So geschehen bei einem Bekannten - der Telekom-Service hat den Sachverhalt nahezu wortgetreu dargelegt). Und ich hab auch meine "guten" Erfahrungen mit dem Verein gemacht - nie wieder!

bullshit!
Irgendwie denke ich du gehörst auch zu dennen die die Telekom und Microsoft aus prinzip schlecht reden müssen.

Ich war immer ein zufriedener Kunde bei der telekom. Es gab nie probleme  bzw. nichts was man auf die schnelle lösen könnte.

Dennoch habe ich meinen Provider gewechselt, nicht weil die Telekom schlecht wäre.
Leider haben die diesmal mir keinen guten angebot gemacht und so gut wie alle freunde und bekannte sind bei der telefonica  o2 .
Da ist es günstiger für mich , wenn ich zu o2 wechsle.
Und das mit der Guten Port fürs sich behalten , stimmt mal gar nicht.

Ich hatte bei der telekom das Call & Surf Comfurt  packet also eine 2000ner leitung.
Laut telekom wäre eine Höhere leitung nicht möglich.

Nun habe ich bei o2 eine 6000/1024 Leitung die bis jetzt ohne probleme funktioniert.
Also wo behällt da die Telekom die Gute leitung für sich ?

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Also ja...
« Antwort #1977 am: 08. August 2010, 23:56:13 »
Das ist wieder was anderes. Die Telekom setzt auf Qualität, andere Provider auf Quantität. Die Telekom garantiert einen störungsfreien Betrieb nur bis 2 Mb/s. Darüber ist denen das Signal zu schlecht. Andere Provider interessiert das nicht, die gehen über diese Grenzen drüber. Meistens klappts, aber halt auch nicht immer.
Ob das nun sinnvoll von der Telekom ist, darüber kann man sich streiten. Ich halts im Grunde für ne gute Einstellung, allerdings sind die viel zu zimperlich.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Also ja...
« Antwort #1978 am: 09. August 2010, 00:03:04 »
Keine Ahnung wo Du wohnst, aber hier war der Fall im Ballungsraum nähe Köln...

Wie ich vorher geschrieben habe war ich ja auch bei der T., aber nach eben dem Zwischenfall hab ich da auch kein Verständnis mehr gehabt und gewechselt. Von vielen hab ich auch gehört: Zu Arcor wechseln - da gibt´s nur Probleme! Kann ich nicht sagen, habe mich selbst, meinen Bruder, meinen Vater und noch ein paar andere Leute (ohne irgendwelche Provisionen) Auf Arcor umgestellt - alles ohne jedes Problem! Und es war halt jedes mal günstiger. Mit dem Service war ich (wenn ich den mal brauchte) immer zufrieden. Zum Service von nun Vodafone kann ich nun nichts sagen, mußte ich noch nicht anrufen.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3058
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: Also ja...
« Antwort #1979 am: 09. August 2010, 00:18:42 »
ich hab seit April 2001 DSL bei der Telekom, war zwischendurch bei hansenet und bin aufgrund schlechter erfahrung zurück zur telekom, meine nächste erfahrung mit hansenet die mich nur indirekt betrifft schießt den vogel: meinem vormieter hat hansenet erzählt dass der anschluss in der wohnung freigeschaltet wäre und funktioniert.

Als ich dann einziehen wollte hab ich dann mal im keller in den verteiler geguckt und dort waren nur zwei von drei parteien angeschlossen, die dose in meiner wohnung war tot, die kabel die an der dose in meiner wohnung hingen kommen nirgends an (auch nicht in der anderen Haushälfte). Meine Vermieterin hat dann neuen Draht in meine Wohnung verlegen lassen. Auch nachdem mein Vormieter bei Hansenet die Rechnung vorgelegt hat, dass erst 7 Monate nach Vertragsabschluss überhaupt ein Telefonanschluss in dieser Wohnung liegt, weigern sie sich, das geld für ihre nicht erbrachten leistungen zurück zu zahlen. Mal abgesehen davon dass der Typ ein Idiot ist und sich früher hätte melden können, ist das doch wohl eine harte Nuss die wohl unmöglich mit der Telekom passieren könnte.

Wenn ich nen Problem habe sind die sofort da, als vor 2 Jahren das Telefonkabel von meiner Vermieterin während der Hochwassersanierung durchgebaggert wurde, kam am Samstag Nachmittag, keine 2h nach dem Geschehen, die Telekom vorbei und hats instand gesetzt. Ein anderes mal bekam ich keinen Synch auf meinem Modem und da is selbst aufn Sonntag noch einer vorbeigekommen.

Auch hatte ich noch nie einen kulanteren Geschäftspartner, wenn man bei denen freundlich bleibt kann man soviel raushandeln, zur Vertragsverlängerung bekam ich 120EUR Gutschrift und 15000 Bonusmeilen, obwohls das nur bei Neuabschluss gibt und wenn dann auch nur eines von  beiden.

Die Telekom ist sicherlich kein Musterunternehmen, aber mir sinds die paar Euro mehr Wert.