Autor Thema: BBC MicroBit  (Gelesen 9911 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: BBC MicroBit
« Antwort #15 am: 11. Februar 2017, 21:35:42 »
So stark vereinfacht sind die mittlerweile garnicht mehr. Bis zur ~S5 z.B. waren es tatsächlich noch "nur" SPSen, aber mittlerweile können die über Profibus, CANBus, Herstellerigene Busse, Ethernet und sonstwas mit aller möglicher anderer Peripherie kommunizieren, analoge Signale PID-regeln, algebra'isch rechnen und sonstwas... Die sind mittlerweile auch schon klein-Computer, von der eigentlichen Speicher Programierbaren Steuerung sind die längst weg...mit sieben-Meilen-Stiefeln! ;D

Ich greife das noch mal kurz auf. Ich muss dazu sagen, ich habe selbst nicht viel Ahnung davon, man könnte auch sagen "gar keine". Bekomme das nur gelegentlich durch andere mit und auch deine Beschreibung ändert jetzt nichts daran. Verschiedene Busse, über die man mit verschiedenen Päripherien kommunizieren kann, machen daraus noch keine wirkliche Elektrotechnik, das ist noch immer "nur" ein ausgereifter Baukasten. Und das ist ja auch das Ziel des Ganzen, es soll Aufgaben erledigen und es sollen Menschen damit arbeiten können, die von Elektrotechnik nicht viel verstehen.

Nene, SPS ist nicht unbedingt Busse miteinander kommunizieren lassen. Es besteht aus zwei Ebenen: einmal ein Computer, der (klassische Speicher Programmierbare Steuerung) das eingegebene Programm in starrer abfolge durchrattert - Ampelschaltungen z.B. Da gibt es dann Ereignisse, die Subroutinen aufrufen - der Fußgänger betätigt den Drücker. Und eben die Programmierung, die dann die Ausgänge steuert und die Eingänge ausliest. Man könnte viele Sachen natürlich wieder in "Klappertechnik" ausführen, aber der Verdrahtungsaufwand ist dann halt viel größer. Der Anspruch verlagert sich natürlich auf die Programmierung - aber den Schaltplan bzw. den Steuerungsablauf muß man trotzdem nachvollziehen können.
Aktuelle SPSen haben natürlich extrem erweiterte Möglichkeiten, aber es wäre ein Wunder, wenn die Dinger nicht auch verbessert und weiterentwickelt würden.

Ich habe mal auf einer Bosch gelernt, das Bediengerät hatte eine Textzeile und eine Tastatur, sah aus wie eine Rechenmaschine. Man mußte Programmzeile für Programmzeile eintippen, wenn am Anfang ein Fehler drin war, mußte man bis dahin die jeweilige Zeile komplett löschen. Ganz, ganz furchtbar ;D

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: BBC MicroBit
« Antwort #16 am: 11. Februar 2017, 21:56:18 »
Mir ist schon klar, dass man damit auch die Daten auswertet, die man über die Busse bekommt und Daten berechnet, um über Busse angesteuerte Geräte zu steuern - sprich dass das Teil auch eine CPU hat. Ich bin nur darauf eingegangen, dass man damit "sogar" alles Mögliche über Busse ansprechen könne.

Noch mal, man kann damit sinnvolle Dinge machen, ganz klar. Aber verglichen mit richtiger Elektronik auf Hardware-Ebene ist und bleibt das nur Kinderspielzeug. In Bezug auf die Möglichkeiten stecken Mitteklasse-Mikrocontroller das System voll in die Tasche, von FPGAs oder diskrete analogen Schaltungen (je nach Anwendung) ganz zu schweigen. In Sachen Komfort, DAU-Kompatibilität und genormte Erweiterung ohne großen Aufwand geht der Punkt dafür an die SPS.
Da hat sich zumindest an meiner Betrachtung nichts geändert.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: BBC MicroBit
« Antwort #17 am: 11. Februar 2017, 22:13:17 »
Da liegt das Ding begraben - die SPS ist eben kein Microcontroller auf Hardwareebene. Aber das jetzt durchzutexten, da bin ich momentan zu schreibfaul, machen wir beim nächsten Grillen - live :thumb

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: BBC MicroBit
« Antwort #18 am: 11. Februar 2017, 22:20:20 »
Und nicht mehr und nicht wenitger sage ich ja die ganze Zeit!

Alles klar. Der Sommer steht ja auch schon vor der Tür ;D

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: BBC MicroBit
« Antwort #19 am: 12. Februar 2017, 15:17:42 »
Ist ja lustig, in der aktuellen c't bin ich auf einen Artikel zu dem Board gestoßen. Da wurde auch erläutert, dass es ein Ziel sei Kindern durch eine einfache Programmiersprache einen Einblick in die Welt der Programmierung zu geben. Ich denke als Lehrmittel ist das schon nicht schlecht.

Na vielleicht bekommt ihr ja noch mehr zusammen, oder jeder nimmt zwei.

Ich habe einen "Versand-Gratis" Gutschein von Pollin bekommen, der gilt bis Dienstag. Ich überlege dann mal die zu bestellen, aber schreibe nochmal einen Hinweis im Marktplatz. Vielleicht will ja doch noch der eine oder andere solch ein Ding mitbestellen.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: BBC MicroBit
« Antwort #20 am: 17. Februar 2017, 15:52:27 »
Heute ist das Paket von Pollin angekommen, ich habe das 10er Set Micro:Bit bestellt. Ich brauche noch die Adresse (und Stückzahl) von den Leuten, die einen haben wollen per PM. 7 Stück habe ich abzugeben.
Das Set kostet 17,70€ + Porto, je nach Versand Eurer Wahl (wiegt ca. 70 Gramm, geht also nicht mehr als kleine Warensendung). Und das gibt´s dafür:



Ein kleines Testprogramm ist schon aufgespielt, man kann sich also direkt mit dem Teil "anfreunden".

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -