Autor Thema: ICs aus China. Alle recycled?  (Gelesen 3090 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

RockNRolla

  • Lv 4: Great Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 201
    • Profil anzeigen
ICs aus China. Alle recycled?
« am: 17. Januar 2017, 13:22:37 »
Hi,

ich habe eben meine Bestellung von mehreren Laufwerk ICs und Transistoren bekommen.

Bei den Transistoren sieht man, dass die Pins sehr rau sind und offentsichtlich von irgendwo entlötet wurden.

Die ICs sind in Plastikschlitten drinnen. Habe noch keine genau unter die Lupe genommen. Pins sehen auf dem ersten Blick Blank aus, aber einige scheinen doch verbogen.

Ausserdem ist die Oberfläche des Chips nicht immer lesbar und teilweise zerkratzt.

Habe den Verkäufer angeschrieben, was das soll , da Condition New angegeben wurde.

Ich habe schonmal ein Video gesehen wo jemand das bemängelt hat. Hier war sogar noch deutlich Zinn an den Pins.
Sind wirklich alle Verkäufer so?
Was sind eure Erfahrungen

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: ICs aus China. Alle recycled?
« Antwort #1 am: 17. Januar 2017, 13:32:37 »
Erfahrungen habe ich keine, aber so sind ganz sicher nicht alle. Viele Chips werden in China produziert und werden dort natürlich auch verkauft. Kommt vielleicht auch auf das IC an.

8jack8

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: ICs aus China. Alle recycled?
« Antwort #2 am: 17. Januar 2017, 13:33:37 »
Wo hast du denn in China bestellt wenn ich fragen darf?

RockNRolla

  • Lv 4: Great Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 201
    • Profil anzeigen
Re: ICs aus China. Alle recycled?
« Antwort #3 am: 17. Januar 2017, 17:25:33 »
Wo hast du denn in China bestellt wenn ich fragen darf?

Aliexpress. Verkäufer müsste ich nachschauen.

Ich hab schon oft Videos auf youtube gesehen wie ganz viele Asiaten oben ohne in nem Raum hocken und am refurbishen sind. Sei es Smartphones, TVs oder Platinen usw.

8jack8

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: ICs aus China. Alle recycled?
« Antwort #4 am: 17. Januar 2017, 17:42:18 »
Leider gibt es bei Aliexpress scheinbar auch mehrere schwarze Schafe.
Wie das bei ICs etc abläuft kann ich nicht genau sagen, jedoch kann ich dir meine erste Erfahrung mal schildern.

Ich hatte einen laut Beschreibung Original New E3-Flasher bestellt (wollte sparen) und mir wurde trotz sehr vielen guten Bewertungen und Feedbacks natürlich ein Clone geschickt.
Daraufhin wurde die Beschreibung geändert das es kein Original flasher sondern ein third Party flasher ist und natürlich gab es dann ins Reklamation meiner Seits.
Trotz der nicht originalen Bilder und deutlicher Abweichungen die den Clone vom Original unterscheiden wurde mir der Fake nicht gewährt, sondern dauerhaft unterstellt das ich auf gut Deutsch zu blöd bin den flasher zu bedienen.

Nach gut 6 Wochen Reklamationszeit und etwas tricksen mit rund 20 Bildern und 3 Videos wurde mir nun heute aber eine vollständige Erstattung zugesagt für die nicht Funktion. Aber auf die weiteren Sachen wie Fake und Abweichungen des flashers wurde mir keine Reklamation zugesprochen.

Meine Erfahrung ist also, dass bewusst der Kunde teilweise getäuscht wird und dann wird das Problem gerne einfach ausgesessen und darauf spekuliert, dass der Kunde einfach aufgibt und das so hin nimmt.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: ICs aus China. Alle recycled?
« Antwort #5 am: 17. Januar 2017, 20:33:06 »
Ich hab schon oft Videos auf youtube gesehen wie ganz viele Asiaten oben ohne in nem Raum hocken und am refurbishen sind. Sei es Smartphones, TVs oder Platinen usw.

Das kommt wie gesagt bestimmt auf den Chip an. Wenn der frei erhältlich ist, dann wird er neu verkauft. Rückt der Hersteller den Chip aber nicht heraus und er lässt sich auch nicht nachbauen, wird er halt ausgeschlachtet.

Leider gibt es bei Aliexpress scheinbar auch mehrere schwarze Schafe.
[...]
Meine Erfahrung ist also, dass bewusst der Kunde teilweise getäuscht wird und dann wird das Problem gerne einfach ausgesessen und darauf spekuliert, dass der Kunde einfach aufgibt und das so hin nimmt.

Auf jeden Fall. Ganz bekannt ist das bei Flash-Speichern wie USB-Sticks und SD-Karten. Die c't hat das auch mal exemplarisch getestet und USB-Sticks teilweise in Größen bestellt, die gar nicht im Handel verfügbar sind. Damals waren es fast immer Sticks mit 2 GB Größe, deren Daten jedoch dem PC vermittelten, dass die 512 GB oder wie viel auch immer hätten. Außerdem kam heraus, dass AliExpress das ziemlich egal ist, denn die gehen dagegen kaum vor, selbst nach Meldung. Ist wie bei ebay oder Amazon, die Plattformen verdienen an jedem Händler, auch dem, der Fälschungen verkauft.