Autor Thema: Netzteil 3DS  (Gelesen 9534 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5491
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Netzteil 3DS
« Antwort #15 am: 10. April 2015, 05:53:57 »
Das ist so ein kleines Fitzelchen Papier das da rausschaut wo die Kontakte des Akkus sind. Das verfärbt sich dann lila. Wenn man den 3DS zerlegt ist der Indikator noch viel größer, für die schnelle Garantieablehnung reicht aber wohl das kleine Stück beim Akku.
<- Der da ist gerne hier. :)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29307
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Netzteil 3DS
« Antwort #16 am: 10. April 2015, 10:07:57 »
Genau, das ist Papier, das sich bei Feuchtigkeit verfärbt und beim Trocknen nicht wieder zurückverfärbt. Das sitzt in fast allen Elektronikprodukten, die ein paar Euro mehr kosten. Blöderweise können sich diese Streifen auch allein durch Luftfeuchtigkeit durch Schweiß verfärben, was gerade bei Geräten problematisch ist, wie man in den Händen hält, seien es nun Handhelds, Handys oder früher MP3-Player.

Einen Wasserschaden erkennt man aber schon an weißen Ablagerungen im Gerät. Und die waren auch vorhanden.

Eins hatte ich noch vergessen.

Nintendo hat sich auch beim neuen 3DS nicht die Mühe gemacht die allseits bekannten probleme der schon ersten Generation oder gar der DS zu beheben...

Was für Probleme meinst du denn? Mir fällt da nur das Flachbandkabel zum Display ein, das bei allen DS von Klassik bis 3DS XL gern Probleme macht.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5506
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Netzteil 3DS
« Antwort #17 am: 10. April 2015, 18:38:39 »
Ja echt ey, wenn das im Batteriefach sitzt....einmal wechseln kommst mit Schweißhänden dran und dann verfäbrt sich das Ding....

weiße Ablagerungen können aber auch von zu schnell getrocknetem Isopropanol entstehen, selbst bei 99%tigen ;)

Ich meine die Scharniere des Screens, ich meine die gesteckten Module innen wie das WLAN-Modul wie es bei meinem alten 3DS mit der Fehelermeldung das Problem war usw. und jetzt beim neuen 3DS noch der C-Stick...3 Wochen und schon war das Ding ohne Funktion und hat rumgesponnen bei mir.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29307
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Netzteil 3DS
« Antwort #18 am: 10. April 2015, 18:50:25 »
weiße Ablagerungen können aber auch von zu schnell getrocknetem Isopropanol entstehen, selbst bei 99%tigen ;)

Wir gehen davon aus, dass der 3DS noch nicht geöffnet wurde, da fällt das ziemlich raus. Außerdem kommen die weißen Ablagerungen mit Korrosion einher und die sehen generell etwas anders aus. Das erkennt man schon ;)

Ich meine die Scharniere des Screens, ich meine die gesteckten Module innen wie das WLAN-Modul wie es bei meinem alten 3DS mit der Fehelermeldung das Problem war usw. und jetzt beim neuen 3DS noch der C-Stick...3 Wochen und schon war das Ding ohne Funktion und hat rumgesponnen bei mir.

Die Scharniere waren nur beim DS Lite richtig mies, da waren die ständig kaputt. Beim DS Classic, DSi, DSi XL, 3DS und 3DS XL kam das dagegen bisher echt selten vor, zumindest bei mir. Das WiFi-Modul ist eher selten defekt, völlig im normalen Bereich. Wenn es fehlt, geht nichts, klar. Aber das ist eine bewusste Entscheidung, glaube kaum, dass der 3DS das wirklich braucht. Warum Nintendo das so macht, keine Ahnung. Aber "Entwicklung" hätte da nichts dran geändert. Den neuen 3DS hatte ich noch nie in den Händen.


Hab gerade an einem funktionierenden 3DS gemessen. An den Anschlüssen des Akkus liegt beim Einstecken kurzzeitig eine höhere Spannung an. Die ist leider so kurz da, dass ich sie nicht richtig messen kann, hab da aber mal 1,9 V gemessen. Ich vermute, das ist die Ladespannung von knappen 4 V. Danach liegen dauerhaft 0,7 V an. Ohne Akku geht der 3DS nicht an. Ich kann aber nach dem Einstecken des Netzteils den Akku einlegen, dann geht er. Beim DS Lite ging das nämlich nicht. Läuft der 3DS und ich entferne des Akku, dann geht er sofort aus, läuft also auch so nicht ohne Akku.
« Letzte Änderung: 10. April 2015, 18:55:34 von Takeshi »

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5506
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Netzteil 3DS
« Antwort #19 am: 13. April 2015, 13:47:42 »
Beim W-Lan Modul hab ich jetzt nicht einen Defekt gesagt, sondern dass diese scheiß Steckmodule nicht richtig befestigt sind und sich gern einfach mal lösen sodass der 3DS mit Fehelrmeldung ständig abstürzt sobald ein Spiel eine W-LAN Funktion prüft.

Meinst der 3DS würde nur mit Netzteil laufen wenn man die Kontakte brückt ?
4 Pins oder wie viele waren es?
Einer ist doch Ladespannung, einer Ground und die zwei anderen sind doch dafür da um zu merken dass ein Akku eingesteckt ist...
« Letzte Änderung: 15. April 2015, 16:31:59 von Dragoon »

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29307
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Netzteil 3DS
« Antwort #20 am: 13. April 2015, 15:20:43 »
Hm, das Modul hatte ich auch noch nie locker.

Miest ist beim 3DS aber wieder das Flachbandkabel zum Display oben, das geht mit der Zeit kaputt, hat dann Risse an den Seiten.

Mit Brücken läuft der noch weniger, weil du dann die Versorgungsspannung direkt kurzschließt. Da muss eher eine Spannungsquelle direkt dran, oder ein Kondensator, klappt vielleicht auch.

Das sind 3 Kontakte, einer Masse, einer Plus, der dritte glaube für die Temperatur. Zur Detektierung des Akkus ist kein Kontakt nötig, dafür musst du nur die Spannung messen. Die sinkt ja nie wirklich stark.