Autor Thema: Sega Saturn Problem  (Gelesen 25180 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5420
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #30 am: 02. September 2013, 19:47:06 »
Ich glaub da wäre ich gerade überfordert...

Wie mess ich denn die Brummspannung und ESR mit nem Multimeter?

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 29160
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #31 am: 02. September 2013, 20:02:13 »
Brummspannung mit nem Oszi, könnte je nach Frequenz und Multimeter auch mit der AC-Messung gehen.
Für den ESR brauchst du spezielle Messgeräte, hab noch keins in der Hand gehabt.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5420
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #32 am: 02. September 2013, 20:18:23 »
Haha, dann kann ich also beides vergessen, da ich nur ein Multimeter hab :P
Also doch auf Verdacht Komponenten tauschen...

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5420
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #33 am: 08. September 2013, 04:07:57 »
Hab mittlerweile mal alles durchgemessen.
Der Fehler liegt im Netzteil.

Primär liegen 230V an, sekundär 3.3 - 5 - 9 V .
Nach ein paar Minuten steigt sekundär die Spannung auf jeder Leitung +2V und bricht dann ein auf 0V und fängt dann an zu schwanken zwischen -0.20V und 0.16V .
Primär bleibt die Spannung bei 230V bis hin zum Transistor.

Ich werde jetzt erstmal den Ladeelko und den Netzfilter tauschen auf Verdacht, sollte dies nichts gebracht haben, wird wahrscheinlich der Transistor defekt sein.
Was ich nicht glaube, da entweder funzt oder funzt nicht, aber nicht ein paar Minuten und dann rumzicken, dass ist eher das Verhalten eines defekten Elkos und da der Ladeelko der einzige ist der vor dem Transistor sitzt...

Der Ladeelko hat 400V 56µF
Die Dinger findet man nur als Snap-In und die passen nicht.
Alternativ hätte ich 47µF und 68µF zur Auswahl.


Meine Frage jetzt:
Was davon "kann / darf" ich nehmen?

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5461
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #34 am: 08. September 2013, 09:00:51 »
Ich würde sagen der 68er sollte gehen, besser zuviel als zuwenig. Aber da gibts sicher kompetentere Leute hier als mich Elektronik N00b.  ;D
<- Der da ist gerne hier. :)

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #35 am: 08. September 2013, 12:48:48 »
Mach doch mal Bilder von der Schüssel. Da sind sicher Linearregler drin, aber wenn an denen 230 anliegt :-X

Die Kondensatoren gibt es auch bedrahtet, RM5
Sonst so wie grave_digga gesagt hat, der größere geht eher als der kleinere.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5420
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #36 am: 08. September 2013, 13:17:25 »
Hier die Bilder:

http://farm3.staticflickr.com/2836/9689654649_f5cba8ef3c_o.jpg
http://farm4.staticflickr.com/3822/9689653769_334480bb1e_o.jpg
http://farm6.staticflickr.com/5460/9689652957_e359ac5c28_o.jpg
http://farm4.staticflickr.com/3757/9689652145_3fd39c6610_o.jpg
http://farm4.staticflickr.com/3798/9689651389_010424077a_o.jpg
http://farm4.staticflickr.com/3686/9689650705_08a28d10c2_o.jpg
http://farm3.staticflickr.com/2842/9692888214_c645165dc4_o.jpg

Ich bestell sonst auch immer bei reichelt, aber die haben selten solch spezielle Bauteile.
Ich bräuchte RM7,5 und max. 20x22mm , alles darüber ist zu groß.
Habe jetzt mal bedrahtete 47µF und 68µF besellt, mal schauen welche passen.
Alle anderen Elkos hab ich auch bestellt, allerdings find ich die Kerkos nicht da ich nicht weiß wieviel pF die haben und anhand der Nummer die drauf steht, find ich nix  :-\
« Letzte Änderung: 08. September 2013, 13:20:35 von Dragoon »

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 29160
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #37 am: 08. September 2013, 14:26:03 »
Keramikkondensatoren sind selten defekt und wenn, dann mit Kurzschluss. Die Elkos verlieren an Kapazität. Um das einzugrenzen, kannst du die Elkos mit einem Fön erwärmen. Dadurch gewinnen die kurzzeitig wieder an Kapazität.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5420
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #38 am: 08. September 2013, 16:45:46 »
Ich hab alle Elkos mal ausgelötet und neu bestellt, leider hab ich null Plan von dem Entstörfilter/ Netzfilter und den Transisoren/ Mosfets und find die auch nich.
Auf dem Entstörfilter steht nur 0.1 µ FM 250V drauf...
Und der eine Mosfet ist ein TOP202YAI TO-220 Gehäuse...
Die Kerkos..kein Plan wie ich da jemals rausfinden soll was die für Werte haben...

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 29160
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #39 am: 08. September 2013, 17:19:15 »
Na dann nimmst du einen Kondensator mit 100 nF und 250V. Ich nehme an, das ist ein Folienkondensator.

Der TOP202YAI ist kein MOSFET, sondern ein IC: klick

Bei den Keramikkondensatoren kann ich dir auch nicht sagen, was die für einen Wert haben, wenn ich nicht mal weiß, was da drauf steht ;) Aber wie gesagt, die haben meistens eh einen Kurzen und den kannst du messen, also kein Grund die auf Verdacht zu tauschen.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5420
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #40 am: 08. September 2013, 18:18:15 »
Wenn du mir jetzt noch eine Quelle sagen kannst, woher ich den Kondi und den IC beziehen kann, wärs toll.
Ich find nämlich unter dieser Bezeichnung nirgends was.

Kann sein dass es ein Folienkondi is, der is viereckig und scheint aus Plastik oder so ^^

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 29160
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #41 am: 08. September 2013, 18:53:54 »
Als Kondensator kannst du zum Beispiel den hier verwenden: Farnell 1673308
Musst halt mal gucken wegen der Breite.

TOP202YAI
Gibt es da schon nicht mehr, wird also wohl schwierig.
« Letzte Änderung: 08. September 2013, 18:55:30 von Takeshi »

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #42 am: 08. September 2013, 22:58:34 »
TOP202YAI
Gibt es da schon nicht mehr, wird also wohl schwierig.

Vom gleichen Hersteller gibt es den TOP224YN, der hat eine etwas höhere Wattage, aber könnte passen. Du kannst die Werte in den Datenblättern ja mal genau abgleichen, ich habe nicht alles überprüft.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5420
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #43 am: 09. September 2013, 12:59:12 »
haben Kerkos eigentlich auch ne Polung wie Elkos?
Ich seh nämlich darauf nix was anzeigt wo positiv oder negativ wäre...

mkfreak

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 187
  • Geschlecht: Männlich
  • Konsolensammler und Bastler
    • Profil anzeigen
Re: Sega Saturn Problem
« Antwort #44 am: 09. September 2013, 13:12:52 »
haben Kerkos eigentlich auch ne Polung wie Elkos?
Ich seh nämlich darauf nix was anzeigt wo positiv oder negativ wäre...

Nein, Keramik-Kondensatoren haben keine Polung.