Autor Thema: PS1 mit SD Card  (Gelesen 32442 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29307
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #15 am: 18. Oktober 2013, 12:37:03 »
Oh schade ... die Frage ist jetzt, war das alles nur ein Fake, oder haben die das einfach nur eingestampft? Aber selbst dann hätte man die Seite ja mit einer Info online lassen können, das kostet keine 2 € im Monat. Und was die schon an Spenden bekommen haben ...

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1198
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #16 am: 18. Oktober 2013, 13:47:38 »

 Das sie es von sich aus eingestampft haben glaube ich nicht. Dafür waren sie schon zu weit.
 Mit der Nachricht gebe ich dir auch recht.

 Da wird wohl eher jemand rechtliche Probleme bekommen haben  :-\
SCPH-7002
SCPH-7502
SCPH-5552
SCPH-39004 + Netzwerkadapter
SCPH-70004
SCPH-70004
..irgendwo muss noch eine FAT sein

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5506
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #17 am: 18. Oktober 2013, 14:29:05 »
Ich glaube nicht dass Sony da eingegriffen hat, weil es so uralte Hardware ist, wo Sony eh nichts mehr dran verdient.
Glaube eher die haben Serverprobleme, sind am umbauen oder haben die Seite offline genommen wegen zu vielen Anfragen.

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1198
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #18 am: 18. Oktober 2013, 14:31:49 »
Ich glaube nicht dass Sony da eingegriffen hat, weil es so uralte Hardware ist, wo Sony eh nichts mehr dran verdient.

falsch. Sony verdient über PSN mit den alten Spielen ;)
Des ist meiner Meinung nach auch der inoffizielle Grund, warum die PS3 keine PS2 Games abspielen kann. Warum dann nicht auch keine PS1? Weil da noch mehr gemeckert hätten.
SCPH-7002
SCPH-7502
SCPH-5552
SCPH-39004 + Netzwerkadapter
SCPH-70004
SCPH-70004
..irgendwo muss noch eine FAT sein

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5506
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #19 am: 18. Oktober 2013, 14:34:21 »
Die halten aber doch keine Entwickllung auf von einem Hardware-Add-On für eine völlig veraltete Konsole, da es ja sowieso keine Massenhardware sein wird, nur in begrenzter Auflage verfügbar sein wird, glaube sogar nur für die Spendenden und dann nichmal zu einem günstigen Preis.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29307
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #20 am: 18. Oktober 2013, 14:34:46 »
Noch immer weil es bereits zu Beginn einen PS1-Software-Emulator gegeben hat und es NIE einen Software-Emulator für die PS2 gab und selbst die Hardware-Emulation nicht sauber lief.

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1198
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #21 am: 18. Oktober 2013, 14:40:24 »

 Ok. WEnn ich das so lese, sehe ich da auch irgendwie ein. Aber mein Gehirn, will einfach mit einer Konsole 3 Generationen vereinen!! ICh danke mir auch immer, die Herstellerfirma wird doch in der Lage sein, einen vernünftigen Emulator zu schaffen. Die haben das doch entwickelt.

Frage noch Takeshi, gab es den dann für N64 auch nicht? Weil die Emulation meiner Meinung nach auch nicht so gut ist.
SCPH-7002
SCPH-7502
SCPH-5552
SCPH-39004 + Netzwerkadapter
SCPH-70004
SCPH-70004
..irgendwo muss noch eine FAT sein

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5506
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #22 am: 18. Oktober 2013, 14:55:30 »
Doch die N64 Emulation lief doch schon ab Wii einwandfrei :P

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1198
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #23 am: 18. Oktober 2013, 14:57:34 »

Auf PC und Homebrew war diese für mich nicht zufriedenstellend.
Wenn du die Titel aus dem Nintendo Shop meinst, die schreiben für jedes Spiel einen neuen Emulator. Ich denke ähnlich wie bei der PS3 mit den PS2 Classics
SCPH-7002
SCPH-7502
SCPH-5552
SCPH-39004 + Netzwerkadapter
SCPH-70004
SCPH-70004
..irgendwo muss noch eine FAT sein

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29307
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #24 am: 18. Oktober 2013, 15:13:40 »
Ich denke schon, dass Sony einen Emulator schreiben könnte, nur ist die Frage, wie viel Aufwand das wäre und wie viel Rechenleistung der benötigt. Der Aufwand war scheinbar so groß, dass die es vorgezogen haben das Mainboard-Layout noch mal zu ändern und in jede PS3 ein Stück Hardware zusätzlich zu verbauen, was auch mit gewaltigen Kosten verbunden ist. Das scheint aber dennoch günstiger gewesen zu sein als auf die Schnelle den Emulator fertigzustellen. Und ob der Emulator je auf einer PS3 laufen wird ist eh so eine Sache. Man muss sich nur mal ansehen, wie groß die Rechenleistung eines SNES und einer PSP ist. Das SNES läuft zumindest auf 3,58 MHz, die PSP auf 333 MHz und der SNES-Emulator schafft es gerade so die Spiele in voller Geschwindigkeit laufen zu lassen! Vergleicht man nun den Leistungsunterschied zwischen PS2 und PS3, fällt sofort auf, der ist viel viel kleiner.

Bei den Download-Titeln, egal ob für PS3 oder Wii, ist das ja so, dass der Emulator dem Spiel beiliegt, aber das ein Emulator speziell nur für dieses Spiel ist. Sicherlich sind viele Bestandteile in allen Emulatoren drin, aber dennoch sind die für jedes Spiel angepasst. Die Spiele, die mit so einem Emulator nicht laufen, gibt es auch nicht im Shop zu kaufen. Hat man einen kompletten Emulator, erwarten die Kunden, dass so gut wie alle Spiele mit diesem Emulator laufen. Laufen dann nur 50 %, kommt das gar nicht gut an. Also lieber gar keiner.

N64 hab ich schon ewig nicht mehr gespielt. Der Emulator für den PC, den ich damals auf meinem 400 MHz-Rechner hatte, lief aber mein ich ganz gut. Hab allerding auch nur wenige Spiele gespielt.

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1198
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #25 am: 18. Oktober 2013, 16:02:37 »

Liegt das alles nur an den Algorythmen der Chips? Das der Aufwand das zu berechnen so hoch ist?
SCPH-7002
SCPH-7502
SCPH-5552
SCPH-39004 + Netzwerkadapter
SCPH-70004
SCPH-70004
..irgendwo muss noch eine FAT sein

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29307
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #26 am: 18. Oktober 2013, 16:10:59 »
Der Aufwand ist so hoch, weil du per Software die Hardware nachbauen musst. Das ist immer so.
Vor einigen Jahren gab es die Diskussion, ob CPUs nicht die komplette Berechnung übernehmen könnten, also auch die der GPU und umgekehrt, ob die GPU nicht auch die Aufgaben der CPU übernehmen könnte. Und selbst wenn man den Programmcode direkt dafür schreibt, ist die Leistung in beiden Varianten oft sehr viel geringer, nur in speziellen Aufgaben profitiert man davon. Wenn nun aber die CPU eine völlig andere Hardware ersetzen soll und der Code noch nicht mal dafür geschrieben ist, macht es das noch aufwendiger.

Bei der PS2 kommt hinzu, dass die Konsole generell komplexer ist als ein SNES, SMS oder GBC, was den Aufwand der Programmierung erhöht und dann ist der GS sowieso sehr speziell.

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1198
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #27 am: 18. Oktober 2013, 16:36:27 »
Bei jedem?
Mann, ich mit meinem Halbwissen. Ich dachte immer das da im besten Fall im Programm die Algorythmen oder Befehlssätze einegarbeitet werden, die den jeweiligen Originalprozessor ja so "schnell" machen. Sowas wie z.B. SSE bei Desktop CPUS. Und die Speicheradressierung verändert werden muss. Also das die Software auch den vorhandenen Speicher findet.

bnes emuliert die gesammte Hardware. Das weiß ich. Zieht auch den Rechner ziemlich in die Knie. Aber bei ZSNES merk ich nix. Wie kommt das?
SCPH-7002
SCPH-7502
SCPH-5552
SCPH-39004 + Netzwerkadapter
SCPH-70004
SCPH-70004
..irgendwo muss noch eine FAT sein

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29307
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #28 am: 18. Oktober 2013, 17:02:49 »
Ja, diese Problematik hast du immer, wenn du Hardware per Software nachbilden (emulieren) willst. Deshalb sind Hardware-Emulatoren viel effizienter.

Wie im Detail so ein Emulator arbeitet weiß ich auch nicht (würde es daher auch nur als Halbwissen bezeichnen). Würde mir das gern mal ansehen, aber wenn ich mal ein halbes Jahr Zeit hab (mit 80 vielleicht), setze ich mich dran ;D
Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass die Software im Gastsystem den Speicher vom Host sieht.

Wie stark ein Programm den Rechner belastet hängt davon ab, wie viel Hardware emuliert wird, sicherlich auch wie genau und wie gut das programm optimiert wurde. Schon bei kleinsten Programme von unter 20 Zeilen gibt es viele Wege die Aufgabe rechnerisch zu lösen, aber die Anzahl der Rechenzyklen kann dafür dennoch stark schwanken. Bei eine Emulator mit abertausenden Zeilen Code merkt man das noch viel eher. Der SNES-Emulator auf der PSP wurde mit der Zeit auch immer schneller. Optimierung heißt auch Prozessorfunktionen zu nutzen. Vielleicht wurde bnes sehr simpel vom Programmcode her gehalten, läuft dafür aber auf jedem Rechner und ist leicht zu portieren.

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1198
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #29 am: 18. Oktober 2013, 17:08:41 »

Würde gern mal jemanden kennenlernen der so einen Emulator geschrieben hat. Aber aus Deutschland kommt da meines Wissens recht wenig. Ich weiß nur das der USB loader gx auf der wii von einem Deutschen ist.
SCPH-7002
SCPH-7502
SCPH-5552
SCPH-39004 + Netzwerkadapter
SCPH-70004
SCPH-70004
..irgendwo muss noch eine FAT sein