Autor Thema: Zusatz Akku selbstgemacht  (Gelesen 5782 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Parwana

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 105
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Zusatz Akku selbstgemacht
« am: 19. August 2010, 21:17:15 »
Hallo Leute, ich hab das UMD Laufwerk meiner PSP ausgebaut und da hab ich überlegt was ich mit dem neu gewonnenen Platz anfangen kann. Da ist mir die Idee gekommen, dass ich mir selbst einen Zusatz Akku aus 6 oder 7 AAA Akkus zusammen baue und den direkt mit der Stromversorgung der PSP zusammenschließe.

Ich hab mir das folgendermaßen gedacht. Die Akkus würde man in einer Reihe schalten und intern mit der PSP verbinden, ggf. würde man Wiederstände oder ähnliches einbauen, falls die Spannung oder die Stärke zu Hoch ist. Falls die Stärke oder Spannung zu niedrig ist müsste man ja die Akkus anders schalten, damit diese genug Spannung bzw. Stärke aufbauen. Dann noch den Stromkreis unterbrechen und einen I/O Schalter zwischen klemmen.

Naja ich hab mir gedacht das es in etwa so aussehen könnte, hab in Matlab keinen I/O Schalter gefunden, daher denkt euch einfach einen über der Diode.



Uploaded with ImageShack.us

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Zusatz Akku selbstgemacht
« Antwort #1 am: 19. August 2010, 22:18:12 »
Die Idee ist an sich ja toll, aber ich würde keine NiMH oder NiCd Akkus nehmen, eher LiPo. Diese haben dann direkt die richtige Spannung von 3,6 oder 3,7 Volt. Mit Deiner Schaltung und dem angedachten Widerstand kannst Du es nicht machen, da sich das über den Strom verändert. Da müßte es schon ein Spannungswandler sein, z.B. LM317, der ist universell einstellbar und kann über 1A verarbeiten. Nur weiß ich nicht, was die PSP mit dem Zusatzakku beim aufladen macht und ob das Energiemanagement aus dem Tritt kommt, wenn andere Akkus dazugeschaltet werden.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Parwana

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 105
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Zusatz Akku selbstgemacht
« Antwort #2 am: 19. August 2010, 22:53:02 »
Hab mir gedacht dass ganze intern mit dem DC IN zu verbinden. Dachte mir da dass der Akku dann mit aufgeladen wird, wenn man den normalen Akku auflädt. Das ganze wollte ich dann mit einem Spannungs-abhängigen switch realisieren, da wenn der Zusatz Akku voll ist der switch auf den normalen schaltet.

Meinst du diesen Regler?
http://www.voelkner.de/products/27722/Spannungsregler-Ic-Lm317-T-TO220.html?WT.mc_id=googlebase&utm_source=google&utm_medium=base&utm_campaign=Q48779

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Zusatz Akku selbstgemacht
« Antwort #3 am: 19. August 2010, 23:05:46 »
Richtig, den meinte ich. Aber Dein Shop ist ja ´ne Apotheke! Bei Reichelt gibt´s das Teil für 34 Cent, bei Pollin für 35... Dazu braucht´s aber noch etwas Exterieur, schau mal ins Datenblatt.

Das ganze wollte ich dann mit einem Spannungs-abhängigen switch realisieren

Woran hast Du gedacht? Der Akku wird mit ca. 4,1 bis 4,3 Volt aufgeblasen. Die bleiben auch stehen, es wird sich lediglich der Strom verändern.

Hab das schon vor meinem inneren Auge: PSP auf einer Griffstange vom Einkaufswagen montiert, im Einkaufswagen liegt die Schaltung und Akkus  ;D (nicht bös gemeint)

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Zusatz Akku selbstgemacht
« Antwort #4 am: 19. August 2010, 23:47:53 »
Ha - jetzt mach ich doch glatt mal nen DP...

Andere Idee: Die Akkus extern Laden und werwenden wie ein Ladegrät für die PSP:

Bei Bedarf wird ein Schalter umgelgt und die Akkus speisen über einem LM7805 5V in die DC Buchse ein, so als ob die PSP an der Steckdose hängt. Der Hauptakku wird dann geladen. Dazu must Du aber mind. 7 Volt als Input für den LM7805 haben.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Parwana

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 105
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Zusatz Akku selbstgemacht
« Antwort #5 am: 20. August 2010, 00:19:13 »
Externe Akkus gibt es ja schon für 15 Euro oder so zu kaufen, ich wollte es aber alles in die PSP integrieren, so das man ihn nicht sieht^^.

Ich weiß jetzt nicht ob es das gleiche ist was du meinst, daher schreib ich es einfach mal. Da es nicht mit dem Spannungs-abhängigen switch nicht klappen würde oder ich dafür einen Einkaufswagen benötigen würde. Hab ich gedacht einfach einen Schalter einzubauen der den Strom auf die gewünschte Quelle umleitet. Mir ist jetzt nicht genau klar ob der Strom primär einfach zum Zusatz Akku fließen würde oder ob er primär zum Standard Akku fließt. Abhängig davon könnte man den Strom doch so umleiten, dass er zu einem Schalter führt und durch diesen die Fließrichtung bestimmen. In dem man entweder den Stromfluss unterbricht und er dann anders fließt oder ihn halt wiederherstellt.

wimp

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
    • Profil anzeigen
Re: Zusatz Akku selbstgemacht
« Antwort #6 am: 20. August 2010, 12:09:47 »
Öhhhm,... sind die Akkus in deiner Schaltung nicht parallel geschaltet  :??? :???

Gruß, wimp

raptop

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
    • Profil anzeigen
Re: Zusatz Akku selbstgemacht
« Antwort #7 am: 20. August 2010, 12:11:31 »
Öhhhm,... sind die Akkus in deiner Schaltung nicht parallel geschaltet  :??? :???

Gruß, wimp

das es noch keinen aufgefallen ist :D

wimp

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
    • Profil anzeigen
Re: Zusatz Akku selbstgemacht
« Antwort #8 am: 20. August 2010, 12:16:40 »
Gerade von Ralle Bert hätte ich gedacht das....... ;D

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Zusatz Akku selbstgemacht
« Antwort #9 am: 20. August 2010, 15:53:57 »
Wenn er 7 LiPo nimmt stimmt´s doch wieder, dann hat man halt die 7 fache Kapazität bei gleicher Spannung  ;). Habe aber wirklich nicht auf die Zeichnung geachtet...

@ Parwana:

Ich habe es so gemeint, das man eine entsprechende Batterie/Akku/onstwas in den UMD Schacht einbaut und per Schalter (wenn die PSP Hunger hat) den Hauptakku auflädt, und das auch bis auf den kleinen (um) Schalter in der PSP unterbringt. So wie mit dem Steckernetzteil. Über das Laden des Zusatzakkus habe ich mir bisher keine weitergehenden Gedanken gemacht, deshalb hatte ich irgendwo geschrieben, das man die evtl. extern lädt.

Das mit dem Einkaufswagen war eher ein jux...

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29264
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Zusatz Akku selbstgemacht
« Antwort #10 am: 26. August 2010, 23:28:59 »
Das kannst du vergessen. Die Akkus kannst du nicht so über die PSP laden, denn die Ladeelektronik befindet sich im Akku. Du brauchst also eine eigene Ladelektronik. Wenn du die hast, kannst du das machen, mit 3 normalen 1,2V Akkus. Aber ganz ehrlich, ich würds lassen.