Autor Thema: PS3 Superslim Laserproblem - Lösungsideen  (Gelesen 123 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Aiden

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
PS3 Superslim Laserproblem - Lösungsideen
« am: 16. Juli 2021, 15:14:44 »
Hallo liebes Forum,

ich habe mich bereits in zahlreichen Beiträgen durchgelesen und glaube die Problematik hinter meiner PS3 Superslim verstanden zu haben.
Ich möchte dennoch versuchen einen kleinen Überblick meines Anliegens in Abschnitten zu erklären und hoffe auf Euren Rat - auch wenn die PS3 schon ein älteres Modell ist.

I. Fehlerdiagnose:

Meine Ps3 Superslim 12Gb (habe die Festplatte schon länger getauscht mit 500GB HDD) hat seit knapp 10 Tagen das Problem, das keine Blueray Spiele mehr gelesen werden können (DVDS und CDS werden gelesen).
CECH Nr ist 4304A, ein passender Laser wäre dann wohl die KES-495AAA mit einem Single Layer Lens.

Ich habe beim Probieren beobachtet, dass beim Lesen der DVDs ein rotes Laserlicht die DVD liest. Bei der Blueray beginnt sie auch mit einem roten Laserstrahl zu lesen, beendet den Spin aber nach ca.2Sekunden. Es kommt kein blauer Laserstrahl.


II. Austausch der Lasereinheit

Nun habe ich beim sintech shop einen passenden Laser via ebay bestellt. Allerdings tritt genau dasselbe Problem auf (kein Blueray, DVDs aber schon). Mein Verdacht war nach Lesen der Beiträge, dass auch dieser Laser wohl nicht mehr Bluerays lesen kann. auch kein blaues Laserlicht, weshalb ich diese auch zurückschicken werde.
By the way, kann es ein anderes Problem sein?


III. Ideen

Nun gibt es keine großen Anbieter mehr für dieses Ersatzteil. Amazon würde fast einen Monat brauchen (wohl China Händler) und bei anderen Anbietern wird meist auch über China geliefert mit langer Lieferzeit.

(Gelesen habe ich auch, dass man wohl eine vorübergehende Firmware HFW installieren kann und Spiele dann übers Internet auf die Festplatte und von dort dann spielen könne soll. Am liebsten würde ich ja gerne meine eigene Spielesammlung auf eine oder zwei TB Festplatten übertragen, um diese dann wahlweise zu spielen, aber dafür müsste ich die Spiele von den Discs raufkopieren können, was ja bei defektem Laser nicht geht.)

Jetzt habe ich allerdings auch eine Plattform entdeckt, in der gebrauchte PS3 Konsolen verkauft werden, teilweise wird auch das Problem angegeben.

Hier bietet einer eine Super Slim an, welche heiss würde und sich ausschalte zu einem Bastlerpreis (15,-) an.
Gemäß dem Fall, dass es sich um die gleiche CECH bzw. Lasereinheit handelt, wie gut wäre die Idee so ein Modell als Ersatzteil zu versuchen? (Man bekommt 30 Tage Garantie und 6 Monate Gewährleistung auf der Plattform, welche an sich ein Pfandleihhaus ist.)

Es gibt dort auch gebrauchte PS3 Slim und Super Slim um die 60 und aufwärts, die wohl noch funktionsfähig sind. Ist eine Investition in diese vll besser und auf was sollte ich dabei achten?

Vorab Danke für Eure Aufmerksamkeit

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29279
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3 Superslim Laserproblem - Lösungsideen
« Antwort #1 am: 16. Juli 2021, 18:57:17 »
Die gleiche Diagnose stelle ich auch: Laser defekt, neuer Laser wieder defekt. Es gibt Softwarefehler, die dazu führen, dass Spiele oder Filme auf Blu-ray nicht mehr gelesen werden, aber dann würde das Laufwerk die Disk schon noch lesen, scheidet also aus.

Eine PS3 mit anderem Defekt ist eine gute Idee, dann hast du wahrscheinlich einen originalen Laser. Ob du besser eine funktionierende gebrauchte PS3 kaufst, hängt davon ab, wie viel du basteln und wie viel Risiko du eingehen möchtest. Arbeit hast du in beiden Fällen, denn bei der gebrauchten funktionierenden PS3 musst du die Daten übertragen, das geht auch nicht mal eben so. Und wenn du Lust hast, kannst du bei der defekten mit Hitzeprobleme versuchen die Paste zu erneuern und vielleicht läuft sie dann sogar so weit wieder. Fehlt natürlich dann wieder der Laser.

Aiden

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: PS3 Superslim Laserproblem - Lösungsideen
« Antwort #2 am: 16. Juli 2021, 20:32:06 »
Hallo, danke für die Antwort.

Also ich traue mir das schon zu die WLP zu erneuern, habe das auch an PC/Laptop CPUs vorgenommen. Vom Bauchgefühl eher würde ich das gerbe probieren.

Wenn ich aber in eine gebrauchte funktionierende PS3 investieren würde, welche Version wäre grds. sinnvoller, also eine Slim oder Super Slim, da die preislich gar nicht so weit voneinander liegen. Einige raten zu SuperSlim, da sie weniger anfällig sei.
Beim Laserproblem habe ich nur bemerkt, dass die älteren PS3 wohl Dual Layer Laser, also zwei verschiedene Laser verbaut haben, und bei dem letzten Superslim eben nicht, was sich vll. dann auch in der kürzeren Laserlebensdauer zeigen könnte.

walkabout

  • Lv 4: Great Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 487
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS3 Superslim Laserproblem - Lösungsideen
« Antwort #3 am: 17. Juli 2021, 10:36:04 »
Servus

Naja, es geht nicht um die Paste zwischen Headspread und Kühlkörper sondern 7m die WLP zwischen DIE und Headspread. Dazu muss selbiger erstmal runter.  ::)
Gibts Fred‘s hier im Forum.
Ich glaube, ne funktionierende Slim kaufen und die Daten rüber ziehen geht schneller. Hab ich bei einer V2 mal gemacht. Ist dann ne V8 geworden  ;D

Aiden

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: PS3 Superslim Laserproblem - Lösungsideen
« Antwort #4 am: 17. Juli 2021, 16:15:21 »
Servus, danke auch für den Hinweis.

Ich liebäugle ja auch etwas mit der Slim Variante, aber den Laser der Superslim zum Austausch würde ich auch gerne probieren. Wer weiß, vll nehme ich dann beide.  :)
Bzgl. WLP auftragen, habe ich bisher nur YT Videos gesehen, wo aber meist eine Slim od. Fat Modelle gezeigt wurden. Da wurde dann die Paste auf die CPU/GPU aufgetragen, wenn ich es richtig verstanden habe. Bei vielen scheint das ja auch nicht unbedingt immer etwas gebracht zu haben.
Ich werde dann mal in dem Laden vorbeischauen und mich erkundigen, ob die Geräte denn überhaupt noch funktionsfähig sind, mal anschließen lassen und auch ne BD lesen lassen. Das dürfte wohl nicht zu viel verlangt sein.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29279
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3 Superslim Laserproblem - Lösungsideen
« Antwort #5 am: 17. Juli 2021, 16:18:03 »
Teilweise reicht auch die Paste oben drauf, das ist Glückssache.
IHS entfernen

Die Daten sind schnell rübergezogen, wenn in der neuen PS3 eine mindestens gleich große HDD steckt und alles per LAN übertragen werden kann. Geht das nicht, wird es eklig, das ist zumindest mein letzter Stand.

Alle Lasereinheiten der PS3 haben drei Laser, nicht nur zwei. Für CD, DVD und BD wird jeweils ein Laser benötigt. Der Unterschied liegt darin, dass bei einigen Lasereinheiten die Laserdioden auf zwei Zellen verteilt sind und es getrennte optische Wege gibt. Unser allererste Modell (CECHC04) hat eine Lasereinheit mit einer Linse verbaut, dann (ab CECHG04) zwei Linsen. Eine Übersicht findest du auf er Page: Laser, Konsolenmodelle

Auf die Anfälligkeit hat das denke ich nur wenig bis keinen Einfluss. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die alten Laser immer super gelesen haben, wenn sie neu waren. Ich habe aber schon von einer Super Slim mitbekommen, die ab Werk Probleme mit Blu-rays hatte. Das deckt sich auch mit meiner Erfahrung bei der PS2. Auch da waren die Slim-Laser nicht so hochwertig wie die alten Laser. Problem bei den alten Lasern ist immer, dass sie ... na ja, schon alt sind. Da ist theoretisch die Chance einfach größer eine Niete zu ziehen. Ob sich das ausgleicht wegen der anfänglichen

Von der Super Slim rate ich dir ab. Je nachdem, was für ein Laser verbaut ist, wird es so richtig teuer, dass du dir besser eine neue PS3 kaufen kannst. Auch generell sind das nicht die hochwertigsten Modelle. Ich glaube die wurden häufig auch als sehr laut wahrgenommen. Für deinen Fall empfehle ich dir eine v8 oder v9. Bei denen ist die GPU schon in 40 nm, die Wärmeentwicklung ist damit nicht mehr so groß. Die v10 würde dahingehend auch in Frage kommen, aber da ist die HDMI-Buchse Müll und die Elektronik des Laufwerks im Mainboard integriert. Mit der habe ich häufiger Probleme erlebt als mit der v8 oder v9. Die v7 ist nicht gut, die hat manchmal Probleme mit dem Netzteil und die CPU und GPU sind wie bei der v6, nur mit kleinerem Kühlkörper.

Aiden

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: PS3 Superslim Laserproblem - Lösungsideen
« Antwort #6 am: 17. Juli 2021, 18:41:06 »
Aha ok, das sind sehr nützliche Infos. Dann werde ich mich nach einer v8 oder v9 orientieren. Das ist schon beachtlich, dass sich diese Modelle über die Zeit so verändern; man erwartet, es wird etwas optimiert, aber da scheinen eher Kosten-Nutzen relevante Aspekte hineinzuspielen. Auch die Info mit den Lasern war mir nicht bewusst. vielen Dank.

Seit ich damals (>10 Jahren) einen Tipp bekommen habe, mein Notebook auf so Füße zu stellen, damit der Boden unterhalb immer gut lüftet, eigentlich nie Probleme mit Wärmeentwicklung und habe die PS3 auch so benutzt, dh sie steht nicht in einem Schrank, sondern so dass sie auch nach unten genug Luft bekommt und auch die warme Luft nicht irgendwo im Schrank sich aufstaut. Da habe ich Bilder gesehen, wo manche Löcher ins Case gebohrt haben, um hier die Luftan-und abfuhr zu optimieren.
Ich kann aber bei der PS3 nicht wirklich die Temperatur anzeigen lassen, bzw verlasse ich mich da auf gefühlte Temp im Gebrauch.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29279
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3 Superslim Laserproblem - Lösungsideen
« Antwort #7 am: 17. Juli 2021, 20:11:58 »
Die PS3 muss nicht auf Füße gestellt werden, da sie unten keine Luft ansaugt. Das wurde hier im Forum auch schon mehrfach diskutiert, kann dir aber gerade nicht genau sagen wo.
Kurzfassung: Sie wird unten zwar warm, aber das ist egal. Der Wärmewiderstand ist dort sehr hoch, eine Kühlung effektiv nicht möglich. Bei etwas Isolation (Konsole steht auf Holz) wärmt sich der Boden nur auf eine Temperatur nahe der Kühlkörpertemperatur auf. Die Temperatur merkt man von außen sonst nicht, weshalb es einige Leute beängstigt, aber unnötig. Löcher in den Boden machen ist Quatsch, da die Konsole die Temperatur regelt, heißt durch die Drehzahl konstant hält. Durch die Löcher kann maximal die Drehzahl sinken, nicht aber die Temperatur (zumindest nicht nennenswert). Durch die Beeinträchtigung des originalen Kühlkonzepts kann es dazu kommen, dass andere Teile, die "passiv" mitgekühlt werden, nicht mehr ausreichend gekühlt werden und daher schneller altern. Es ist somit eher schädlich. Eine geringere Geräuschentwicklung ist auch nicht zu erwarten.

Die Temperatur kannst du dir mit einer CFW anzeigen lassen, sowie die Regelung beeinflussen. Letzteres ist aber nur sinnvoll, wenn du die Konsole damit lauter machst (bessere Kühlung), das will aber auch keiner. Letztlich Spielerei, wenig nützlich. Praktisch wäre das höchstens, um damit den Durchfluss bei einer Wasserkühlung einzustellen. Das wiederum habe ich noch NIE gesehen, nur eine gesteuerte Wasserkühlung, was ebenfalls mehr schadet als nutzt.

Fazit: Lasse es so, wie es ist, erneuere höchstens die Paste. Ein besserer Wärmeübergang zum Kühlkörper ist das einzige, was irgendwie sinnvoll ist.

Aiden

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: PS3 Superslim Laserproblem - Lösungsideen
« Antwort #8 am: 22. Juli 2021, 18:23:56 »
Danke für die bisherigen Ratschläge. Ich habe mir die CECH Nr. für v8 u v9 notiert und habe dann in dem Laden nach den Modellen gefragt.
Allerdings war die Auswahl sehr beschränkt, ihr Liste war offenbar veraltet.
So hatte ich nur die Auswahl zw einer sehr stark verstaubten v7 und einer v10.
Man hat die Geräte angeschlossen und einen Funktionstest gemacht, und ich hatte auch eine Disc mitgebracht; diese habe ich auch anspielen lassen.
An der v10 hat das alles sehr gut geklappt.
Das Modell habe ich nun genommen als Kompromiss, auch zu einem guten Preis mit 30 Tagen Garantie. Zu Hause dann geöffnet und restlichen Staub entfernt, war aber nur mäßig; im Betrieb wurde sie nicht allzu warm. Die HDMI Buchse hält das Kabel nicht fix, da muss ich darauf achten.

Ich habe jetzt eine 1TB HDD bestellt und werde mittels HFW 4.88 HEN installieren und mit MMan dann die Discs auf diese Platte kopieren, um den Laser zu schonen.
Was ich mich nun frage, ist, ob diese neu eingerichtete HDD dann von der Super Sim PS3 auch erkannt wird, weil dort habe ich auch die gleiche HFW draufgepackt.
Das probiere ich dann mal aus. Die Temperaturangabe ist sogar etwas niedriger bei der Slim (59:62) vs Super Slim (65:65).

Was ich etwas seltsam fand, ist, dass die 160 GB der "neuen" PS3 effektiv offenbar nur 149 GB hat, nachdem ich aber alles gelöscht habe, und eine Spieldisc samt Installationsdaten (insg. 9GB) kopiert habe,immer noch nur 121Gb freien Speicher anzeigt. Braucht denn das System knapp 20Gb an Daten? Vll sollte ich diese Platte komplett neu formatieren..

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29279
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS3 Superslim Laserproblem - Lösungsideen
« Antwort #9 am: 22. Juli 2021, 19:10:48 »
Die Festplatte wird von jeder PS3 erkannt und da du mit einer CFW und Homebrew arbeitest und die HDD extern angeschlossen ist, interessiert sich die Software nicht dafür, woher die HDD kommt.

Eine 160-GB-Festplatte hat 160.000.000.000 Byte, das sind 156.250.000 kB = 152.588 MB = 149 GB.
Bei Byte steht der Prüfix "k" nicht für 1.000 (10^3, Dezimalsystem), sondern für 1.024 (2^10, Binärsystem). Um es einheitlich zu machen, wurden irgendwann die Präfixe mit einem angehängten i erfunden, so dass gilt 160 GB (Gigabyte) = 149 GiB (Gigibyte). Ein Linux zeigt dir das dann auch mit GiB an, die PS3 aber mit GB. Beide meinen das gleiche.
Ich lege zwar viel Wert auf exakte Definitionen und Normen, aber von der Erfindung kiB/MiB/GiB/TiB halte ich absout nichts. Klingt scheiße, einen Präfix für 1.000er Zählweise braucht bei Byte keiner und wer sich auskennt, der weiß, dass mit GB eigentlich 1024^3 Byte gemeint sind. Wer sich nicht auskennt, der hält "Gib" für einen Schreibfehler und wundert sich trotzdem.