Autor Thema: Eure Umbauten  (Gelesen 79385 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5564
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Eure Umbauten
« Antwort #105 am: 04. Mai 2013, 10:43:40 »
Ich hab auch noch nie gesehen, dass man so den "BUG" einbaut.
« Letzte Änderung: 05. Mai 2013, 08:55:08 von Dragoon »

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Eure Umbauten
« Antwort #106 am: 04. Mai 2013, 18:49:54 »
Der Mensch ist doch faul, so spare ich den Draht für Masse, das Ding wackelt nicht und als SMD ist der kleine ja daran gewöhnt auf den eigenen Füßen zu stehen.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5564
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Eure Umbauten
« Antwort #107 am: 05. Mai 2013, 08:58:03 »
 ;D

Ich hab mir gerade mal die ganzen Hex-Dumbs diverser Chips von Eurasia geladen.
Die haben ja echt alles da, sogar die Einbaupläne zu jedem Chip.
Sind ja relativ leicht zu brennen die Kleinen.
Ich muss bei meiner mal den Chip austauschen, der ließt keine Importe :(

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Eure Umbauten
« Antwort #108 am: 05. Mai 2013, 22:34:41 »
Na, da wirst Du dir die Zähnchen dran ausbeißen, wenn Du die "ganzen" Chips mit dem Sprut brennen willst. Ich kenne ca. 2, die auf einen F-Typen portiert wurden (beide von GaryOPA), die anderen Schätzchen werden auf einen 12C508A gebannt, diese Typen macht der Sprut nicht, nur F´s. Die C-Typen sind OTP, heute eigentlich totaler unfug, aber noch zu bekommen. Eine andere Möglichkeit wäre, den Code auf den neuen F-Typen anzupassen, aber das muß man auch können ;D
Ich weiß nicht, welcher Chip direkt Importe liest, aber bei vielen brauchst Du eine Boot-CD, die dann das Abspielen der Importe ermöglicht.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5564
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Eure Umbauten
« Antwort #109 am: 06. Mai 2013, 09:13:54 »
Das hab ich leider auch gerade sehen müssen, als ich die ganzen Dumps entpackt habe.

MultiMode3 und Old Crow soweit ich es gesehen habe sind für PIC12F629 convertiert, oder kennst du noch einen?
Ja, die Boot CD habe ich, möchte aber natürlich einen Chip der dies übernimmt.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Eure Umbauten
« Antwort #110 am: 06. Mai 2013, 21:54:25 »
Es gibt wohl einen 6-Draht Code für einen 16F84. Habe ich aber mangels passendem Chip nicht getestet. Aber leidlich gelernt, die C-Typen auf einem ElCheapo, JDM oder Willem zu verbraten. 100 dieser Brenner und der Software dazu können Sprut nicht aufwiegen...

Ob die von Dir genannten direkt Importe abfahren weiß ich nicht, vermute beim GaryOPA (OldCrow) das der es nicht macht.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5564
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Eure Umbauten
« Antwort #111 am: 08. Mai 2013, 08:55:58 »
Ich hab was von einem 8-Wire Code gelesen, den man verwenden soll und der auch Importe, sowie die 2 Arten des "Kopierschutzes" unterstützt.
*Kopierschutz in dem Sinne, dass es eine Art Abfrage gibt, die Chips erkennt und dann nicht bootet, soll also nen Stealth-Mode Code geben, wo der Chip zu anfangs einsetzt und sich dann direkt wieder abschaltet. Nur such ich den gerade vergebens :/

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: Eure Umbauten
« Antwort #112 am: 28. Juli 2018, 18:30:58 »
Hi,
Hier ein Matrix Infinity Clone 1.99 in einer V13.
Ich hab zwar kein Talent zum sauberen Löten, aber läuft einwandfrei.
Und danke nochmal an Rallerbert.  :)

SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Modbo 760 v1.93 mit Z (2009)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b - MechaPwn

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Eure Umbauten
« Antwort #113 am: 29. Juli 2018, 16:42:02 »
Ach, ist doch OK. Und solange er tut, was er soll... alles gut ;D

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

gears

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 111
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Eure Umbauten
« Antwort #114 am: 26. September 2019, 10:56:05 »
Hier mal ein Umbau meinerseits, ist ein Modbo 5.0D in einer SCPH-50004.





Gibt das keine Probleme mit dem Lackdraht? Wegen Kurzschluss/Berührung bei den Umbauten von euch?
Ist da ein Lack drauf der schon ausreichend isoliert oder wie geht das?

« Letzte Änderung: 26. September 2019, 11:01:32 von gears »

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: Eure Umbauten
« Antwort #115 am: 26. September 2019, 12:04:55 »
Sieht echt gut aus.  :thumb
Find es immer wieder faszinierend, wie sauber man das hinbekommen kann.
Ich kam damals mit dem Kynardraht nicht zurecht, damit sind die Kabel immer wieder von den Stellen abgegangen.
Den konnte ich auch nur sehr schlecht biegen und der war auch zu dick für die meisten Lötstellen.
Hatte damals von Rallebert Kupferlackdraht zum testen bekommen und das Verlöten ging richtig gut.
Ob man dem Lackdraht vertraut ist jedem selbst überlassen, aber ich hatte mit Kurzschlüssen noch kein Problem gehabt.
Ich piep einfach nur die Punkte am Chip durch, dann weiß ich ja wenn irgendwo was Kontakt haben sollte.
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Modbo 760 v1.93 mit Z (2009)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b - MechaPwn

gears

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 111
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Eure Umbauten
« Antwort #116 am: 26. September 2019, 12:20:31 »
Also wenn ich mich nicht täusche gibts da immer verschiedene Durchmesser (AWG). Hab auch etliche Anläufe gebraucht bis ich das richtig verlötet bekommen hab, also dass es hält.

Glaub damals war ausschlaggeben dass ich Lötwasser benutzt hab. Vorher kurz behandelt und dann nur mit der Spitze mit etwas Lötzinn angetippt.

Mit was für Lötzinn habt ihr eure Umbauten gelötet? Ich weiß dass ich damals Felder SN100Ni+ benutzt hab.

Mit Kupferlackdraht kann ich mir sehr gut vorstellen dass das einfacher geht. Ist Kurzschluss bei den Kupferlackdrahten möglich oder ausgeschlossen? Würde mich schon interessieren.

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: Eure Umbauten
« Antwort #117 am: 26. September 2019, 12:35:34 »
Also der Kynardraht war 0,13mm² und mein Kupferlackdraht ist 0,15mm².
Optisch sieht der Lackdraht aber dünner aus.
Ich benutzte von fixPoint eine 100g Rolle (Pb 38, SN 60, CU 2), dummerweise mit 1mm Querschnitt.
Lötfett hab ich von Stannol so eine blaue Dose.
Ich tu immer nur etwas mit einem kleinen Schraubenzieher auf die Fläche die verlötet werden soll.
Nach dem Löten tupfe ich die Überreste mit einem Wattestäbchen ab.

Ich denke das Kurzschlüsse möglich sind durch Produktionsfehler, oder auch wenn man den Draht zu weit biegt, oder ausversehen an einer Stelle mit dem Lötkolben dran kommt.
Aber warte lieber auf eine kompetente Antwort, ich hab nur Halbwissen.  ;)
« Letzte Änderung: 26. September 2019, 23:26:42 von Anakin94 »
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Modbo 760 v1.93 mit Z (2009)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b - MechaPwn

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29383
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Eure Umbauten
« Antwort #118 am: 26. September 2019, 22:31:16 »
Ob man dem Lackdraht vertraut ist jedem selbst überlassen, aber ich hatte mit Kurzschlüssen noch kein Problem gehabt.

Mit solchem Lackdraht werden Transformatoren gewickelt. Der Draht hat eine Isolationsfestigkeit von meistens mehreren 100 V, wenn es nicht irgendwelcher totaler Ramsch ist. Wäre Lackdraht nicht sicher, dann hätte jeder schon mal einen Stromschlag bekommen, weil der Trafo in irgendeinem Netzteil keine galvanische Ternnung mehr hatte.

Das Misstrauen ggü. Lackdraht ist häufig Unwissen: "Hab das zweite Mal im Leben einen Lötkolben in der Hand" + "Ich sehe da ist keine Isolierung" + "Hab mal gelesen, dass das nicht sicher ist" ⇒ Die Isolierung hält nicht zuverlässig
Aber natürlich obliegt es jedem selbst wem oder was er traut, das ist zum Glück nicht zu ändern.

Natürlich darf bei Lackdraht die Isolierung nicht beschädigt werden und wenn die beschädigt wurde, dann sieht man es eventuell nicht. Aber wenn man minimal dafür sensibilisiert ist, dann passiert da nichts. Mir ist da noch nie etwas passiert. Schlecht ist halt, wenn man den Draht gespannt über die Kante eines Schutzblechs zieht, dann reibt man den ab, aber das macht ja keiner.

Produktionsfehler kann man ausschließen, wahrscheinlich selbst bei billigstem China-Lackdraht. Biegen ist für den Lack auch gar kein Problem, da müsste man den schon sehr sehr häufig richtig hart knicken, aber selbst dann hält der Lack vermutlich und verbauen will das Stück Lackdraht dann eh keiner.

Lackdraht hat den schönen vorteil, dass man ihn sauberer abisolieren kann. Bei kunststoffummantelten Draht geht die Ummantelung beim Löten häufig noch ein Stück zurück, sie wird dabei dicker ... unpraktisch. Lackdraht steckt man in heißes Zinn, zieht auch da genau wie weit es abisoliert ist und die Länge lässt sich sehr gut bestimmen. Außerdem ist Lackdraht bei gleicher Dicke viel flexibler, wodurch er nicht so schnell von Lötstellen abreißt und dabei vielleicht sogar noch ein Stück Pad oder Beinchen mitnimmt.
Ich stecke den übrigens immer in die Durchkontaktierungen rein. Dann reißt der Draht niemals ab. Und gerade an den Stellen gab es immer wieder Fälle, dass die Durchkontaktierung beim Abreißen beschädigt wurde. Gut, wenn man da lötet kann man die natürlich auch schon beschädigen, aber das gilt ja für alles.

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: Eure Umbauten
« Antwort #119 am: 27. September 2019, 00:01:41 »
Welchen maximalen Querschnitt würdest du empfehlen für Modchip Installationen?
Vielleicht 0,3mm²?
Mein jetztiger mit 0,15mm² kommt mir immer etwas zu dünn vor.
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Modbo 760 v1.93 mit Z (2009)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b - MechaPwn