Autor Thema: Homebrew in Zukunft  (Gelesen 21299 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1219
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Homebrew in Zukunft
« am: 30. Mai 2013, 16:31:10 »

Servus zusammen.

Ein Artikel auf Englisch hat mich dazu gebracht, hier mal meine Gedanken zu posten. Mit einer Frage vorweg. Wie geht es Eurer Meinung nach mit Homebrew auf Konsolen weiter?

Ich glaube das die neuen Konsolen nicht so leicht zu knacken sind und sich dennoch viele die Zähne ausbeißen werden um aus der heimischen Konsole eine offene Plattform zu machen. Im Wii (vorallem) und PS4 Bereich merkt man schon seit etwa einem halben Jahr, dass dafür nur noch sehr wenig Homebrew Updates oder Spiele kommen. Ist schon alles ausgereizt? Auf der Wii gibt es alles mögliche, aber ist die Konsole schon ausgereizt? Auf der PS4 vermisse ich, als Konsument immer noch gut und zugängliche Emulatoren.

Wird sich die Scene weiter mit der alten Generation beschäftigen oder konzentriert sich alles auf die Neue?
SCPH-7002
SCPH-7502
SCPH-5552
SCPH-39004 + Netzwerkadapter
SCPH-70004
SCPH-70004
..irgendwo muss noch eine FAT sein

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #1 am: 30. Mai 2013, 20:39:15 »
Du meinst nicht zufällig die Aussage von Fail0verflow?

Ich bin doch sehr überrascht von der Einschätzung, dass es kein Homebrew mehr geben wird.

Aber erst mal zu den aktuellen Konsolen. Die Wii ist eine perfekte Homebrew-Konsole und wird auch gut genutzt, wobei ich die Emulatoren nur mittelmäßig finde. Die laufen an sich gut, wenn ich da den Snes9xGX mit dem Snes9xTYL (PSP) vergleiche, ein Witz. Die wirken alle so billig, weil man nicht viel machen kann.
Viel gebracht hat der Homebrew-Channel, der es erlaubte Homebrew vernünftig zu verwalten. Es war notwendig, weil es ohne sehr bescheiden gewesen wäre, was auf der PSP und PS3 erst mal besser ist, aber am Ende finde ich die Lösung auf der Wii sogar besser.

Die PS3 ist eher ungeeignet für Homebrew. Wieso sollte ich 200W verbraten, um SNES zu spielen? Da schmeiße ich meine Wii an. Die PS3 hab ich noch nie für Homebrew zur Bespaßung eingesetzt, immer nur irgendwelche "produktiven" Sachen wie HD-Loader, FTP und so Sachen.
Die PS3 wäre gut für Homebrew-Spiele, da die PS3 ordentlich Power hat, aber genutzt wurde die kaum dafür. Einzig von TheOtherDev sieht man immer wieder mal gute Spielchen, die ich dann aber trotzdem eher auf der Wii spiele, weil die ja oft auf beiden Konsolen erscheinen.

Aber es war abzusehen, für die älteren Konsolen (PS2, GC, XB, vorallem PSP) wären auch schon nette Spiele machbar gewesen, aber es wurde kaum genutzt. Es entwickelt einfach keiner was, ich weiß auch nicht warum. Aber es ist auch denke ich wirklich so, dass es für die Indie-Entwickler interessantere Plattformen gibt, wie den Browser, PC, Smartphone, Ouya und wenn es kommerziell werden soll, inzwischen auch PS3, Xb360 und Wii (U).
Für mich als Anwender ist die (gehackt) Konsole aber wesentlich interessanter als ein Browser, das Smartphone oder Ouya.

Homebrew selbst wird aber vermutlich weiterhin möglich sein. Guckt euch nur mal die XbO an. Die läuft mit Windows 8. Mit Windows! Also wenn das Teil nicht gehackt werden kann, dann weiß ich auch nicht. Und Microsoft liefert den Hacker die Steilvorlage mit dem Online-Zwang und der Accountbindung. Gut, das macht es wieder etwas schwieriger eine funktionierende Lösung zu präsentieren, aber der Grung zum Hacken ist jetzt schon da.

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5568
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #2 am: 30. Mai 2013, 20:56:04 »
Die XboX wird vor der PS4 exploited, da bin ich mir ziemlich sicher. Homebrew hab ich fast noch nie genutzt außer ein paar Emulatoren. Und halt so Sachen wie Multiman usw.. Es ist echt schade das nicht mehr gemacht wird, möglich wäre vieles.
<- Der da ist gerne hier. :)

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2398
    • Profil anzeigen
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #3 am: 30. Mai 2013, 21:26:56 »
Also ich glaube auch das die XBO im ersten Jahr gehackt wird
auch wenn es einen onlinezwang geben wird um die spiele zu aktivieren
so wird es wohl wie auf dem PC einen crack/patch für die games geben

ich kann mir auch gut vorstelllen, das sogar ein richtiges hacker netzwerk entstehen wird
sowie es das für das fsd3 gibt, da kann man sich per knopfdruck die covers und title updates laden
online spielen über xkailink geht ja anscheinend auch ( kann ich aber nicht 100% bestätigen, da ich es nicht nutze )
Und so wie Takeshi schon sagt, ladet M$ die Hacker schon ein was zu machen  ;)

Vernünftige oder eher gesagt nützliche homebrew hab ich eigentlich noch nicht wirklich gesehen
emulatoren, klar das gibt es aber auf jeder gehackten Konsole
die einzig vernünftige und nützliche homebrew war damals auf der xbox1 slayers evox und XBMC
das war die erste richtige Homebrew was aus der Konsole auch eine richtige Multimedia Konsole gemacht hatte
ja und bei der neuen Konsolengeneration war ja das ganze schon inbegriffen

Freestyledashboard ist zwar schon aber ich brauch so nen doofen wetterkanal nicht
das ist was für die leute, die tag und nacht mit geschlossenen vorhängen vor der kiste verbringen
und von der welt nichts mehr mit bekommen :)
聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。

Ramon

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #4 am: 30. Mai 2013, 21:27:08 »

Ich bin doch sehr überrascht von der Einschätzung, dass es kein Homebrew mehr geben wird.



kann ich auch nur dementieren wenn mann bedenkt das vor kurzem ja noch das USB Upgrade für die Ps1 besprochen wurde :) .
--::Patch me if you can::--   **OFW Bug-fixer**

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5568
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #5 am: 30. Mai 2013, 21:31:54 »
Homebrew=Software.
<- Der da ist gerne hier. :)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #6 am: 30. Mai 2013, 21:38:01 »
Wobei Homebrew ja genau genommen "zu Hause gebraut" bedeutet, also selbst gemacht. Für die Zusatzhardware für die PS1 braucht man aber auch Homebrew-Software. Ohne die ist das Teil nutzlos, ohne das Teil kann die Homebrew-Software aber ebenfalls nichts reißen.

Dass es für ältere Konsolen immer mal was geben wird bezweifel ich auch nicht. Es gibt ja heute immer wieder mal Sachen für den Amiga oder Dreamcast. Es ging hier ja glaub ich eher um die Frage, wie es bei neuen Konsolen aussieht, die noch nicht offen sind, ob die gehackt werden und das dann auch die breite Masse nutzen kann. Wenn man damit dann zum Beispiel kaum noch normal spielen kann, weil man mit der gehackten Konsole nicht ins Netz kommt und ohne das kein Spiel aktivieren kann (Zwangsverbindung alle 24 Stunden), wird es ja keiner nutzen.

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1219
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #7 am: 30. Mai 2013, 21:47:45 »

nanana noch nie nützliche Homebrew gesehen. Also auf der Wii finde ich das WiiMC super. Das macht aus dem Ding auch eine MultiMediakonsole. Was auch super ist, usb loader gx und oder Multiman für ps3. Spiele Verwalten und von Platte spielen damit sie schneller laden ist meiner Meinung nach einfach Hammer!
Ich träume immer noch von einer PS2 Emulation auf der PS3. Frechheit das Sony das wieder entfernt hat...

@Takeshi

nein der Artikel war es nicht.
SCPH-7002
SCPH-7502
SCPH-5552
SCPH-39004 + Netzwerkadapter
SCPH-70004
SCPH-70004
..irgendwo muss noch eine FAT sein

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #8 am: 30. Mai 2013, 21:58:07 »
Frechheit das Sony das wieder entfernt hat...

Es gab ja auch nie einen PS2-Emulator auf der PS3.


nein der Artikel war es nicht.

Ich meinte auch nur das Thema des Artikels, nämlich die Aussage von Team Fail0verflow. Ich denke über deren Aussage gab es einige Artikel.
Aber welcher war es denn? Würd mich mal interessieren, was da steht.

Und wieso wurde das Thema geschlossen?

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1219
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #9 am: 30. Mai 2013, 22:53:08 »
ich hab ihn nicht dicht gemacht  ;D

Das ist der Artikel

ja es gab einen chip. sorry habe mich falsch ausgedrückt. aber im grunde läuft ja ein emulator = ps2 downloadspiele. also ists ja möglich
« Letzte Änderung: 30. Mai 2013, 23:28:45 von Takeshi »
SCPH-7002
SCPH-7502
SCPH-5552
SCPH-39004 + Netzwerkadapter
SCPH-70004
SCPH-70004
..irgendwo muss noch eine FAT sein

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #10 am: 30. Mai 2013, 23:28:16 »
Der Link ist irgendwie falsch, du hast Linkname und URL vertauscht. Ich reprariere den mal.

Das sind aber keine PS2-Spiele mehr, die wurden auf die PS3 portiert. Wenn das wirklich ein Emulator wäre, würde es schon eine Möglichkeit geben das per Homebrew mit allen Spielen zu ermöglichen. Auf der PSP gab es das mit den PS1-Spielen und PSP-Spiele laufen ja scheinbar auch nativ auf der PS3, weshalb man die dort inzwischen starten kann. Nur PS2-Spiele laufen da höchstwahrscheinlich nicht nativ.

Edit: Habs gelesen, bezieht sich auch auf die Aussage von Fail0verflow. Ganz wichtig finde ich aber die letzte Seite. Wer etwas für die Konsolen entwickeln will, der muss sich verstecken hinter irgendwelchen Pseudonymen, er kann sich nicht zu erkennen geben. Das stört mich auch gewaltig.
« Letzte Änderung: 31. Mai 2013, 00:48:56 von Takeshi »

Ramon

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #11 am: 31. Mai 2013, 19:21:03 »
Es ging hier ja glaub ich eher um die Frage, wie es bei neuen Konsolen aussieht,

bezog sich darauf , sry wenn missverstanden .



Wird sich die Scene weiter mit der alten Generation beschäftigen oder konzentriert sich alles auf die Neue?


Es gab ja auch nie einen PS2-Emulator auf der PS3.



leider Käse , ich glaube vor 2 oder 3 Jahren an weihnachten hatte Sony die Aktion im PSN ;) 4free zu download  .

EDIT : meine es ging aber nur im Ami Store / und wahrscheinlich auch Jap etc. weiß noch das ich damals extra nen Acc. erstellt hatte ;)
« Letzte Änderung: 31. Mai 2013, 19:24:53 von Ramon »
--::Patch me if you can::--   **OFW Bug-fixer**

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #12 am: 31. Mai 2013, 21:54:57 »
Nein, es gab nie einen Emulator für die PS3. Dass sich das Gerücht auch immer so hartnäckig hält.

Es gab nur mal einen Download, um die Emulation etwas anzupassen, und zwar wegen dem Netzwerkadapter. Es gab hier nie ein Spiel dafür, daher gab es den Download hier auch nie, sondern nur in den USA und Japan. Und ja, der Download war auch kostenlos.

Ramon

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #13 am: 01. Juni 2013, 16:17:50 »
wie nennst du es dann wenn ich eine Software runterladen kann, mit der ich dann ps2 spiele auf ps3 spielen kann , was mit der selben konsole vorher nicht ging ?
--::Patch me if you can::--   **OFW Bug-fixer**

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Homebrew in Zukunft
« Antwort #14 am: 01. Juni 2013, 16:28:40 »
Diese Software gibt es aber nicht, das ist der springende Punkt. Da verwechselst du was.