Umfrage

An welchem Tag und zu welcher Uhrzeit habt ihr die besten Erfolge bei Verk?ufen den H?chstpreis zu erlangen?

unter der Woche (Mo-Fr)- Vormittags/ Mittags - 8-12 Uhr
unter der Woche (Mo-Fr) - Nachmittags/ Abends - 13-22 Uhr
Wochenende (Sam/ Son) - Vormittags/ Mittags - 8-12 Uhr
Wochenende (Sam/ Son) - Nachmittags/ Abends - 13-24 Uhr
egal welcher Tag - beste Uhrzeit ist 18-22 Uhr

Autor Thema: Ebay  (Gelesen 65014 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5549
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Ebay
« Antwort #210 am: 25. April 2022, 07:25:52 »
Hast Du auch die Email mit der "Warnung" bekommen? Ich würds abhaken und nen neuen Account machen. Dagegen unternehmen kannst Du nicht wirklich was. Hausrecht und so...
« Letzte Änderung: 25. April 2022, 07:37:04 von grave_digga »
<- Der da ist gerne hier. :)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29514
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Ebay
« Antwort #211 am: 27. April 2022, 13:39:55 »
Nicht zu fassen! Ich wollte schon fragen, was denn der genaue Verstoß gegen die AGBs ist. Denn meistens bleibt es bei dieser vagen Aussage, dass ein Versoß gegen die AGBs oder die Community-Richtline vorliegt, aber mehr nicht. Hier werden sie aber konkreter, auch wenn sie keinen Bezug auf eine Anzeige nehmen. Wobei ich das an sich verstehen kann. Würden deren Behauptungen stimmen, hätte ich an deren Stelle auch keinerlei Interesse daran dem Störenfried noch hargenau nachzuweisen, was er alles falsch gemacht hat. Ist ja keine Gerichtsverhandlung, den Typen will man sowieso nicht mehr wiedersehen und das alles aufzudröseln kostet nur Geld.

Dafür macht es das natürlich schwer dagegen vorzugehen, denn ich gehe davon aus, davon ist der Großteil haltlos, wie du schon sagst. "Gewerblich" kann schon sein, da die Definition rechtlich gesehen sehr schwammig gefasst ist. Als gewerblich kann schon gelten, wenn du Konsolenteile verschenkst und man dir die Absicht unterstellt damit für dein spätere Gewerbe Werbung zu machen. Absolut lächerlich, aber so ist die Rechtslage. "Unangemessene Ausdrucksweise" ist heutzutage bis ins Lächerliche verzerrt. Da musst du nicht mehr schreiben "Wer am Preis verhandeln will, soll sich verpissen", da reichen schon harmlose Sachen wie "Festpreis! Anfragen mit niedrigeren Preisvorschlägen werden ignoriert". Wir sind ja schon (fast?) so weit, dass die Aussage "es gibt nur zwei Geschlechter" als Hasssprech eingestuft werden kann und bei einer Hate-Speech-Razzia (die es regelmäßig gibt, wenn ich den Nachrichten glauben darf) die Polizei in deine Wohnung kommt.

Aber zurück zu Ebay-Kleinanzeigen. Mir scheint es, dass die jedes neue Konto sofort wieder löschen, wenn sie herausfinden, dass du das bist. Andere E-Mail-Adresse nützt da kaum was, wenn die deinen realen Namen mehrmals in deiner Kommunikation finden, gucken die händisch drüber nach und dann ist das wieder dicht.

P.S.: Ich dachte erst Nele Heeder wäre ein ausgedachter Name von jemandem aus dem Drachen-Game, wegen den "bösen Heedern" :rofl
Aber den Namen gibt es wirklich.
« Letzte Änderung: 27. April 2022, 13:41:32 von Takeshi »

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5641
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Ebay
« Antwort #212 am: 29. April 2022, 23:41:33 »
Hast Du auch die Email mit der "Warnung" bekommen? Ich würds abhaken und nen neuen Account machen. Dagegen unternehmen kannst Du nicht wirklich was. Hausrecht und so...

E-Mail mit "Warnung" war lediglich die "Erneuter Verstoß gegen AGB" nachdem ich ja mit dem Service hin und her geschrieben hatte um die Situation zu klären, ansonsten kam da nix wie eine E-Mail dass mein Konto eingeschränkt oder gesperrt wurde, erst als ich ein Ticket über die Website eröffnet habe.

Ne du auf so einer Drecksplattform bleib ich sicherlich nicht, zudem man seit Neustem ja auch Handynummer bei neuer Kontoerstellung angeben muss und ich schon dutzende Nutzerberichte von Verstößen gegen DSVGO seitens Ebay gelesen habe. (nagelneue Handynummer, Anmeldung bei Ebay, noch in der ersten Woche Werbeanrufe von irgendwelchen Werbefirmen)

@Takeshi
Na alle Anzeigen wurden wegen "Verstoß gegen AGB, gewerblicher Händler" gelöscht und mir vorgeworfen ich würde kein Impressum in meinen Anzeigen führen (ja auch in den Verschenkungen).
Als ich Beweise für diese Vorwürfe forderte, kam nur noch mehr Diffamierung wie ja in dem Screenshot zu sehen, da haben sie sich ne ganze Liste an Sachen aus dem Hut gezogen, Stumpfsinn pur.

Ja ne, bei 18 Anzeigen die über Monate drin waren und ich vielleicht 1-2 Verkäufe auf ein Jahr hatte, wird kein Finanzamt der Welt auch nur "gewerblich" in den Mund nehmen aber Ebay Kleinanzeigen...
Wie gesagt, gebrauchte Schuhe, Klamotten, Verschenkungen und bisschen meiner doppelten Games. Und andere mit Privat Account 700 Anzeigen gleichzeit online und Wasserzeichen von Shopseite in Bild etc. sind noch immer auf der Plattform
Ich gehe stark davon aus dass Nele Heeder ein Alias einer ganzen Abteilung ist, man findet dazu ja auch weitere Nutzerberichte wie z.B. bei Trusted wo Nutzer selbige Behandlungsweise erfahren haben.