Autor Thema: FreePSXBoot - Memory Card exploit für PS1  (Gelesen 235 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

iCEQB

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
FreePSXBoot - Memory Card exploit für PS1
« am: 10. April 2021, 21:28:34 »
Nach Tonyhax nun ein exploit direkt für das PS1 BIOS.

https://github.com/brad-lin/FreePSXBoot

In Kombination mit Tonyhax, bräuchte man nun auch keinen Modchip mehr um Backups zu spielen.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29272
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: FreePSXBoot - Memory Card exploit für PS1
« Antwort #1 am: 11. April 2021, 01:01:33 »
Coole Sache für Homebrew, aber ganz ehrlich, da baue ich mir lieber einen ModChip für 1 € mit 5 Kabeln ein und kann eine Kopie benutzen wie eine gepresste Disc. Das ist "nur" eine super Sache, um Homebrew zu starten, für Spiele-Kopien eher eine Notlösung.

Da sich die PS1-MemoryCard aber leichter emulieren lässt als die der PS2, kann ich mir aber gut vorstellen, dass man das super nutzen könnte, um das mit einem Mikrocontroller zu lösen, der eine SD-Karte anspricht und so einerseits das Starten übernimmt und gleichzeitig virtuelle MCs bereit stellt, auch für Homebrew. Da wird es dann richtig spannend.

iCEQB

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
Re: FreePSXBoot - Memory Card exploit für PS1
« Antwort #2 am: 11. April 2021, 01:07:32 »
So wie diese Memory Card die vor wenigen Tagen released wurde? :D
https://8bitmods.com/memcard-pro-for-playstation-1/

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29272
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: FreePSXBoot - Memory Card exploit für PS1
« Antwort #3 am: 11. April 2021, 02:17:38 »
Ja, die kenne ich. Nur so was eben noch kombiniert mit dem Exploit und vielleicht so, dass die Homebrew-Software selbst die Speicherblöcke wechselt und so einen nahezu beliebig großen Speicher ansprechen kann.