Autor Thema: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?  (Gelesen 16122 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DoggyDog

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1177
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« am: 29. Juli 2013, 18:32:42 »
Hallo zusammen,

ich habe hier schon eine halbe Ewigkeit einen aktiven Subwoofer eines Billigherstellers rumfliegen:
http://www.amazon.de/dp/B000PLUGMG


Der Sub hat von Anfang an nie richtig funktioniert. Er wurde mittlerweile an 3 AV-Receivern (Panasonic, Yamaha, Onkyo) getestet und weist überall den selben "Defekt" auf. Kurz nach dem Einschalten des Subs (Power-Switch) und beim drehen an den Reglern (Gain + Freq.) kann man leichte Bässe vernehmen. Wenn vom Receiver aber was zugespielt wird, ist das Gerät nicht aktiv bzw. man hört nichts und fühlt auch an der Gummisicke keine Aktivität. Ich habe versuchsweise ein anderes Kabel probiert, andere AVRs probiert, es ist aber immer das gleiche Spiel. Ein testweise geliehener Subwoofer von einem Heco-Brüllwürfel-System verrichtet seine Arbeit bei gleichem Setup ohne Probleme und ist deutlich wahrnehmbar.

Ich habe mal alle Lautsprecher vom AVR abgestöpselt und den Receiver sehr laut (<90%) gestellt, jetzt kann man ein leichtes arbeiten des Subs vernehmen, allerdings kommen keine richtigen Bässe es hört sich eher verzerrt an, als wenn der Sub Töne spielen möchte welche ausserhalb der Frequenz liegen. Ich vermute, dass das Gerät von Anfang an Defekt war. Hat jemand einen Tipp, was man versuchen könnte oder was evtl. Defekt ist?

Danke vorab!

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2398
    • Profil anzeigen
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #1 am: 29. Juli 2013, 18:37:36 »
aber 300€ ist mal alles andere als Billig
聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。

DoggyDog

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1177
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #2 am: 29. Juli 2013, 18:54:51 »
Darum gehts jetzt aber nicht, das ist kein Canton, JBL etc. die kosten bei vergleichbarer Ausstattung doch etwas mehr.
Zudem gibt dieser Sub Frequenzen erst ab 35Hz wieder, das spricht nicht gerade für eine hohe Qualität :P

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #3 am: 29. Juli 2013, 19:02:11 »
Aufmachen, reinsehen, vielleicht Fotos machen. Kann es sein, das der Sub schon ein entsprechend aufbereitetes Signal erwartet? Ich kenne es von KFZ Anlagen mit passivem Sub, der an den entsprechenden Ausgang der Stufe gehängt wird. Alle Möglichkeiten, den Sub anzuschließen schon durch? Vielleicht hat auch das Netzeil einen weg, Du kannst ja mal messen.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

DoggyDog

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1177
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #4 am: 29. Juli 2013, 19:13:41 »
Beim Anschließen kann man nicht viel falsch machen, der Sub hat ja nur den Low Level Input (L/R) und zum Durchschleifen einen Low Level Output (falls man einen zweiten Sub anschließen möchte). Die High-Level-Input-Klemmen wären ja nur dazu da, wenn man ein bereits verstärktes Signal Durchschleifen würde. Die AV-Receiver haben alle einen Lowlevel-Output für den Anschluss eines aktiven Subwoofers.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #5 am: 29. Juli 2013, 19:29:53 »
Ich kenne mich mit den Viechern halt nicht groß aus. Läuft denn der highlevel input wie er soll?

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

DoggyDog

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1177
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #6 am: 29. Juli 2013, 19:33:08 »
Noch nicht probiert, da habe ich Angst um meinen AV-Receiver falls doch was defekt wäre  :o
Zudem sind meine Boxen per Bananenstecker angeschlossen, die müsste ich erst von den Kabels lösen damit ich die Klemmen verwenden kann  :-\

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #7 am: 29. Juli 2013, 19:39:46 »
Kannst Du ja mal in einer ruhigen Minute versuchen. Oder Forschung am offenen Objekt betreiben ;D

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5470
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #8 am: 29. Juli 2013, 20:22:19 »
Den Frequenzregler am Sub auf Maximum drehen und dann das Auto-Setup des AVR nutzen.
Da gibts ne Antenne die wird an den Receiver angeschlossen, die ist fürs Auto-Setup.
Im Receiver bei LFE-Bassmanagement das Signal auf Sub stellen.
Phasen alle richtig rum?
Kauf dir am Besten ein extra Subwooferkabel, z.B. von Oehlbach.
Hab schon des öfteren von Leuten gehört, deren Aktivsub am Receiver nicht funktioniert mit den normal gebräuchlichen Kabeln.

Teste den Sub mal ohne Receiver ob der funzt, dann wär die Sache klar.

DoggyDog

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1177
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #9 am: 29. Juli 2013, 20:34:39 »
Den Frequenzregler am Sub auf Maximum drehen und dann das Auto-Setup des AVR nutzen.
Da gibts ne Antenne die wird an den Receiver angeschlossen, die ist fürs Auto-Setup.
Im Receiver bei LFE-Bassmanagement das Signal auf Sub stellen.

Alles schon gemacht, das Einmessmikro vom Pioneer und vom Onkyo finden den Sub dann nicht.

Phasen alle richtig rum?
Kauf dir am Besten ein extra Subwooferkabel, z.B. von Oehlbach.
Hab schon des öfteren von Leuten gehört, deren Aktivsub am Receiver nicht funktioniert mit den normal gebräuchlichen Kabeln.
Ja, die Phasen sind korrekt, habe ein Subwooferkabel - Oehlbach halte ich aber für überbewertet  ;)

Teste den Sub mal ohne Receiver ob der funzt, dann wär die Sache klar.

Wie kann ich das testen?

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5470
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #10 am: 29. Juli 2013, 22:36:22 »
Was hast du für ein Subwooferkabel?
Einfache Cinch oder Niederfrequenz Subwooferkabel?
Die Oehlbach gibts für Subs schon ab 15€ im NF Bereich.

Speis den Sub mal von einer externen Quelle die nicht über den Receiver läuft.

DoggyDog

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1177
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #11 am: 30. Juli 2013, 17:59:33 »
Also, ich habe Subwooferkabel von Clicktronic
http://www.amazon.de/Clicktronic-410-200-Subwoofer-Kabel-Cinch-Stecker/dp/B000NE7WRW/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1375199839&sr=1-1-catcorr&keywords=Clicktronic+subwooferkabel
Habe aber auch div. Kabel getestet, hat aber nicht geholfen.

Ich habe eben den Sub über ein anderwes Gerät per High-Level-Eingänge angschlossen, es hat nichts am Problem geändert. Drehe ich am Gain-Regler spürt man Vibrationen an der Sicke und man kann leichte Bässe wahrnehmen. Von der zugespielten Musik kommt allerdings nichts an bzw. er gibt nichts wieder.

Anbei mal ein paar Fotos von den Innereien. Ich denke jetzt wird klar, warum ich den Hersteller als Billighersteller bezeichne... Auf den ersten Blick kann ich keinen Defekt bzw. defekte Bauteile etc. erkennen.

« Letzte Änderung: 30. Juli 2013, 18:27:55 von DoggyDog »

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #12 am: 30. Juli 2013, 20:56:27 »
Drehe ich am Gain-Regler spürt man Vibrationen an der Sicke und man kann leichte Bässe wahrnehmen. Von der zugespielten Musik kommt allerdings nichts an bzw. er gibt nichts wieder.

Das wird Brummspannung aus dem NT sein.

Ich denke, ohne eine ausgedehnte Messerei bekommst Du auch nicht viel weiteres raus. Eine Idee habe ich auch nicht, einfach nur erstmal alles abmessen und weiter sehen.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5470
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #13 am: 30. Juli 2013, 21:49:41 »
Ich kann mir auch nicht weiter helfen.
Bei deinem Cinch Kabel steht zwar nicht dabei obs ein NF Kabel ist, aber wenn du High auch probiert hast mit demselben Ergebnis, dann weiß ich auch nich weiter.

Tja, bei manchen Bauteilen wirds echt klar, warum du Billighersteller sagst...

Melde dich mal mit deinem Problem im http://www.hifi-forum.de/, dort wurde mir immer sehr gut geholfen !

fr1978

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
« Antwort #14 am: 30. Juli 2013, 23:59:41 »
Hallo man hab ich lang nichts mehr hier geschrieben o.k  ;D

Die 4 Elko´s auf Bild 3 sind mal sowas von ausgelaufen........
und die sind zu 80 % für die Spannungsversorgung zuständig.

Ich kenne solche Schadensbilder sehr gut von einen alten Beschallungsfreund  ;D
also sollte das Teil mal getreten worden sein bis zum KLICK würde ich diese mal zuerst wechseln.

Aber ohne Gewähr den man weiß nicht ob nicht dahinter noch mehr gehimmelt ist.


mfg

fr1978