Autor Thema: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab  (Gelesen 65126 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29272
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
[gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« am: 18. August 2011, 23:29:29 »
Eine kleine Anmerkung muss ich an dieser Stelle noch nachreichen. Es gibt inzwischen zwei völlig andere Fehler, die für die meisten wahrscheinlich genau so aussehen.
- Wenn nämlich das Netzteil defekt ist (meist APS-250), dann läuft die einige Zeit. Das können Stunden, aber auch nur wenige Sekunden sein. Danach schaltet sich die PS3 ebenfalls ganz plötzlich ohne ein Piepsen vollständig ab, die rote LED erlischt. Der Unterschied ist der, dass die grüne LED noch einige Zeit anbleibt.
- Ab der v9 (CECH-25xx) sieht der ehemalige YLOD so aus, dass die PS3 eine bis zwei Sekunden angeht und danach die LEDs erlischen. Nach Drücken der Power-Taste geht die dann aber wieder in Standby. Das tritt wie gesagt erst ab der v9 auf und ist das, was vorher der YLOD war, nicht dieser Fehler hier.


Ein User aus dem ps3-talk Forum hat mir eine PS3 mit einem etwas ausgefalleneren Fehler zur Verfügung gestellt. Das ist auch so eine Art Fehler, die die meisten Reparatur-Shops wohl eher nicht beheben könnten, denn das findet man in keinem Youtube Video ;D
Ich dachte mir, das könnte hier auch den ein oder anderen (vielleicht auch Shopbetreiber :P) interessieren, auch wie man an sowas überhaupt ran geht.

Es handelt sich dabei um eine v7. Standby funktionierte. Nach dem Einschalten wird die LED für eine Sekunde grün und danach ist die PS3 sofort komplett aus. Das Netzteil wurde testweise ausgetauscht, an dem lag es nicht. So weit der Stand.

Hier von dem Ganzen noch ein kurzes Video:
<a href="http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=41834927&amp;server=vimeo.com&amp;show_title=1&amp;show_byline=0&amp;show_portrait=0&amp;color=00adef&amp;fullscreen=1&amp;autoplay=0&amp;loop=0" target="_blank" rel="noopener noreferrer" class="bbc_link bbc_flash_disabled new_win">http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=41834927&amp;server=vimeo.com&amp;show_title=1&amp;show_byline=0&amp;show_portrait=0&amp;color=00adef&amp;fullscreen=1&amp;autoplay=0&amp;loop=0</a>

Als erstes hab ich das Netzteil vom Board gezogen, so dass die 12V-Verbindung fehlte. Wie erwartet zeigte die PS3 den kurzen YLOD, das heißt die Konsole will zumindest starten, an der Schaltung, die für das Einschalten zuständig ist, liegt es also nicht.

Nun hab ich das Multimeter rausgekramt und am Netzteil gemessen, was da passiert. Alle Spannungen fallen weg, auch die 5V Spannung für Standby. Das Netzteil schaltet also komplett ab.

Da das Netzteil selbst in Ordnung ist, musste es am Mainboard liegen. Das kann das Netzteil normalerweise nicht komplett abschalten, also gibt es dafür nur einen Grund. Das Netzteil ist überlastet, wahrscheinlich wegen einem Kurzschluss. Der kann nur an der 12V Schiene liegen, denn ohne die bleibt die Konsole ja an und zeigt den YLOD. Also hab ich den Widerstand am Mainboard zwischen den beiden Stiften für die 12V gemessen: Glatter Kurzschluss, 0Ω

Irgendein Bauteil zieht also die 12V gegen Masse und es galt nun herauszufinden welches. Hier gibt es die erste Schwierigkeit, denn den Kurzschluss misst man ja nicht nur an dem defekten Bauteil, sondern an allem, was an die 12V-Schiene und GND angeschlossen ist, es ist ja alles direkt damit verbunden und über das defekte Bauteil verbunden. Es gilt nun also die einzelnen Teile, die mit 12V versorgt werden, voneinander zu trennen, um herauszufinden, in welcher Baugruppe der Kurzschluss sitzt. Dafür bieten sich zum Beispiel die Sicherungen gut an. Lötet man die raus, ist alles, was dahinter sitzt vom 12V Anschluss zum Netzteil getrennt. Das hilt in dem Fall aber wiederum nicht wirklich weiter, denn bei dem vollen Kurzschluss wäre der Strom durch die Sicherung so groß gewesen, dass diese durchgebrannt wäre. Keine der Sicherungen war aber defekt, also muss der Kurzschluss an einer Stelle sitzen, die nicht über eine Sicherung abgesichert ist. Und das wäre die CPU und GPU, die nicht abgesichert sind, weil der Strom einfach viel zu groß ist. Glücklicherweise läuft der Strom zuerst über eine Spule, bevor es weiter in die Netzteil-Schaltung geht. Siehe folgendes Bild (1).



Links (linke Spule, CPU) bzw. oben (rechte Spule, GPU) fließt der Strom rein. Die Spulen habe ich ausgelötet. Der Kurzschluss am Eingang war weg, zweiten Pin der rechten Spule war der Kurzschluss noch messbar, er lag also in der Schaltung vor der GPU. Damit war er schonmal stark eingegrenzt.

Mein nächster Schritt war ziemlich dämlich, aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich. Das ist für die Sache an sich nicht wichtig (der nicht so wichtige Teil in kursiv).
Ich hab nun geguckt, was alles direkt hinter der Spule hing. Da hatte ich erstmal nur die beiden MOSFETs (2) (ich denke mal das sind welche) im Auge. Etwas skeptisch war ich, da die nicht nach Masse gingen und hinter dem FET kein Kurzer mehr gegen Masse war. Aber gut, das waren die einzigen Bauteile und so Leistungshalbleiter gehen ja gern mal kaputt. Die FETs sind auch von unten komplett verlötet und ließen sich daher nur mit Heißluft entfernen. Das hätten die beiden Elkos (3) kaum überlebt, also sind erst die vom Board geflogen und dann die beiden FETs. Und dann oh Wunder, der Kurzschluss war noch da. War ja auch eigentlich logisch, selbst wenn die durch gewesen wären, hätten die kaum einen Kurzen nach Masse verursachen können. Lediglich die anderen beiden darunter waren mit Masse verbunden. Tja, und jetzt fiel der Groschen!

Da waren noch einige Keramikkondensatoren (4). Und die gehen auch gern mal kaputt und haben dann einen Kurzschluss. Also nach und nach alle ausgelötet (auf der Rückseite sind nochmal zwei weitere) und der ganz rechte hier auf dem Bild wars dann. Nachdem der raus war, war auch der Kurzschluss weg.

Also fix die Kondensatoren wieder drauf gelötet, einen anderen von einem defekten PS3 Boars ausgeschlachtet. Als nächstes die FETs drauf (man war das eine Scheiße, noch schlimmer als die da runter zu bekommen, ich hätte echt vorher mehr nachdenken sollen :OMG), dann die Spule und die Elkos. Zusammengebaut, PS3 läuft.

Und da ich nun gerade mal eine v7 da hab, werde ich die Tage ENDLICH mal ein Tutorial für das Laufwerk erstellen können. Wurde ja auch mal Zeit.
« Letzte Änderung: 17. 2013, 10:44:50 von Takeshi »

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz f?r schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #1 am: 19. August 2011, 00:22:12 »
 :thumb Gut!

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich l?tete -

we3dm4n

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1059
    • Profil anzeigen
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #2 am: 19. August 2011, 01:20:08 »
Echt klasse Arbeit!

LordUltra

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #3 am: 19. August 2011, 03:22:05 »
Gute Arbeit, wieder mal was neues dazugelernt :D

Dreier Nuss

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 707
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #4 am: 19. August 2011, 08:52:37 »
Echt super Arbeit!! Ja mit dem Tutorial fürs Laufwerk ist super.Muss meins glaub ich auch bald mal öffnen.Ab und an machts komische Geräusche beim Diskeinzug,ein lautes surren.Wird aber alles normal gelesen. :???

~phoeny~

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Consolendesign.at
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #5 am: 19. August 2011, 11:48:18 »
echt geil .... danke dafür...

Marxon

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #6 am: 31. August 2011, 08:51:11 »
Servus Takeshi,

ich habe gerade höchst interessiert die Beiträge zu diesem Fehler gelesen, da meine PS3 slim
ein sehr ähnliches Fehlverhalten aufweist!
Der einzige unterschied Besteht darin dass, nach dem Abschalten die grüne WLAN Led weiterhin leuchtet.
Kann es sein dass, das im Netzteil in diesem Fall nur die 12V Spannung wegfällt aber weiterhin 5V liefert und deshalb
weiterhin die grüne LED leuchtet?
Ich möchte lieber erstmal deine Meinung dazu hören, bevor ich die PS3 aufschraube und die Spannungen nachmesse.
Vielen Dank schon mal im vorraus!

Mfg
Marxon


Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29272
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #7 am: 31. August 2011, 19:16:21 »
Ich weiß zwar nicht was es ist, aber mit dem Fehler hat das definitiv nichts zu tun. Mach daher bitte eine neue Topic dafür auf.

WaTerBonG

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #8 am: 19. September 2011, 19:50:49 »
Guten abend,

bin neu hier im Board und muss sagen es gefällt mir gut :) Man findet sehr viele Tips und Tricks.

Ich habe genau das selbe Problem wie hier im Thread besprochen wird. Steckt das Netzteil auf der Schiene geht die Ps3 sofort aus, ist nur das Kabel drin hat sie einen YLOD. Muss ich alle Keramikkondensatoren herauslöten? Habe hier mal ein Bild gemacht von denen wo ich gefunden habe und kann ich die Ps3 ganz normal anmachen wenn diese Keramikkondensatoren sich nicht auf dem Board befinden oder geht dann noch mehr kaputt? Schonmal danke für die Hilfe!!
MFG

PS: Hier noch ein Link zu dem Board: http://water.loudless.net/~lord/PICT0080.JPG - habe das Board mal reflowt, hat sonst immer gut geklappt nur diesmal hatte ich halt das problem das sie sofort aus ging. Habe mal zusätzlich noch 2 Pfeile gemacht - wäre es möglich das diese 2 Kondensatorn kaputt sind oder liegt es wie im problem hier, an einem der oberen?



« Letzte Änderung: 19. September 2011, 19:56:51 von WaTerBonG »

hide

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3057
  • 50,40,30,20,Retard,Retard
    • Profil anzeigen
    • Geschichten aus der Bucht
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #9 am: 19. September 2011, 19:59:00 »
dass ohne die 12V der YLOD kommt, ist ja kein Geheimnis. Also defekte Kondensatoren sind zum tausch empfohlen, aber alle rauslöten und die PS3 anschalten ist keine gute Idee.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29272
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #10 am: 19. September 2011, 20:07:15 »
Die Aussage der Topic ist nicht, dass bei so einem Fehler alle Kondensatoren rausgelötet und/oder überprüft werden sollen. Es ging mehr darum, wie man einen Fehler, der kein Standardfehler ist, überhaupt findet. In diesem Fall ging die Reise zu den Kondensatoren, bei jemand anderem geht sie vielleicht wo anders hin.

Du musst bei deiner genau so vorgehen, wie ich das auch gemacht habe, das heißt messen, schlussfolgern, weiter messen und zwischendurch löten.

WaTerBonG

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #11 am: 19. September 2011, 20:08:22 »
Vorher kam ich ja nicht einmal bis zum YLOD, da sich die PS3 sofort ausgeschalten hat. Erst nachdem ich das Netzteil für ca 10 Min abgezogen hab und wieder angesteckt habe, hatte sie wieder Saft. Weiß nun nicht ganz ob ich die Kondensatoren um dem RSX abmachen soll (da diese ja vllt wegen dem Reflow) defekt gegangen sind oder eher die oberen wie hier beschrieben.

mfg


edit:

Alles klar Takeshi, werde ich mir mal die Mühe geben (Sicherungen sind alle soweit in Takt, habe ich schon durchgemessen)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29272
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #12 am: 19. September 2011, 21:31:11 »
Vorher kam ich ja nicht einmal bis zum YLOD, da sich die PS3 sofort ausgeschalten hat.

Das ist klar. Ohne angestecktes Mainboard kann dieses auch keinen Fehler am Netzteil verursachen, weshalb dieses abschalten würde. Es bleibt also an, so dass die Konsole Zeit hat über die fehlenden 12V mit dem YLOD zu meckern.

WaTerBonG

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #13 am: 19. September 2011, 22:05:02 »
kann der fehler auch von einer überbrückten Lötstelle kommen (unterm RSX)? Zwecks des Reflows?

mfg

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29272
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: [gel?st] PS3 schaltet sich direkt ab
« Antwort #14 am: 19. September 2011, 22:07:06 »
Ja, kann auch. Irgendwo wird ein Kurzschluss zwischen der 12V Schiene und GND verursacht. Das kann überall sein.