Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - 8jack8

Seiten: 1 2 [3] 4
31
Computer / Re: Lenovo G580 Fehlersuche
« am: 23. Dezember 2016, 13:25:53 »
Leider habe ich mich zu früh gefreut und das zucken ist nach 1-2 Stunden Betrieb wieder aufgetaucht :(

Aber wie bereits erwähnt konnte ich nun mit dem anderen i3 wenigstens die Treiber installieren ohne das der Laptop abgeschmiert ist.

Achja und Microsoft ärgert mich auch noch beim installieren von Framework 3.5 unter Windows 8, da er immer Features aus dem Internet laden möchte, selbst beim offline installer und lustigerweise verbindet er sich dann nicht zu den updateservern :'(
32
Computer / Re: Lenovo G580 Fehlersuche
« am: 21. Dezember 2016, 02:55:49 »
So der Fehler scheint gefunden und behoben zu sein.

Scheinbar hatte der i3 Prozessor einen weg bekommen und ich habe den gegen einen für 6€ aus der Bucht getauscht. Jetzt habe ich kein Bildschirmzucken mehr feststellen können auf die schnelle und der IntelHD Treiber ließ sich auch problemlos installieren.

Nochmal Danke an alle die sich an der Diskussion beteiligt haben :)
33
Falls du den Laser aus einer alten Schlachtkonsole suchst kannst du alle Slim Konsolen nehmen, also v7-v10. Wenn du dich dann noch auf ungeöffnete YLOD Konsolen beschränkst ist die Chance einen heilen Laser zu bekommen immer recht groß. Jedoch weiß man nie wieviel der Laser schon gearbeitet hat.

Das ist jedenfalls meine Erfahrung.
34
Computer / Re: Lenovo G580 Fehlersuche
« am: 08. Dezember 2016, 23:35:34 »
Ich werde nächste Woche die Grafikausgabe mal mit einem externen Monitor testen, aber das wird denke ich mal nur ein Teil des Problems sein :/
Den Arbeitsspeicher habe ich schon im wechsel getestet und da gab es keine Änderung, deshalb schließe ich in Verbindung mit den IntelHD Treiberproblemen eher auf irgendetwas was dort direkt mit zu tun hat.
Vermutlich sogar der i3 selbst.
Werde mir wohl mal einen neuen ordern müssen zum testen :/
Ach ja ich installiere im Normalfall auch nur die Treiber von Nvidia direkt, bloß ging das dieses Mal nicht, da sofort gemeckert wurde das die IntelHD Treiber fehlen.
35
Computer / Re: Lenovo G580 Fehlersuche
« am: 08. Dezember 2016, 14:15:18 »
Für den Test war ich gestern Abend wohl etwas zu schnell, da ich die Kiste nun schon zerlegt habe xD.
Ich hatte mir auch schon gedacht das es ein Fehler in der Ansteuerung ist.

Was mich halt stutzig macht ist, dass sich der Treiber für die Intel HD Grafik nicht installieren lässt ohne Systemcrash :/
36
PlayStation 3 / Re: CECH-2504B - Laufwerkproblem
« am: 08. Dezember 2016, 13:35:52 »
Ist das Laufwerk angelaufen oder wurde nur die Disk eingezogen und hat sich dann nicht gedreht?
Bei zweitem könnte es eventuell eine defekte Sicherung auf dem Mainboard sein.
37
Computer / Lenovo G580 Fehlersuche
« am: 08. Dezember 2016, 00:53:42 »
Guten Abend/ Nacht,

ich habe vor kurzem von einem Bekannten ein Lenovo G580 (2150) Notebook mit einem i3-2348m Prozessor und einer NVIDIA Grafikkarte zur Reparatur bekommen.
Er meinte nur zu mir das die Kiste im laufendem Betrieb einfach gecrashed ist und nichts mehr geht.
Konnte leider den direkten defekt nicht sehen und habe die Kiste mit ner neuen Festplatte und Win7 statt Win8 aufgesetzt, was schon n Kampf aufgrund des BIOS war.
Siehe da der Laptop lief auch ohne große Probleme, doch mich wunderte warum der Bildschirm das zucken ab und an anfing (siehe youtube video)
https://youtu.be/e97hFpkMw0I

Naja dachte ich mir halt wird wohl irgendwo ein Wackelkontakt sein und ich habe mich an die Treiberinstallation gemacht und siehe da der NVIDIA-Treiber wollte sich erst nicht installieren lassen, da der Intel HD Treiber fehlte.
Ok dann wollte ich den Intel HD Treiber installieren und die Kiste startete entweder nicht neu oder nur mit einem Bluescreen und lief erst wieder nach einer Systemreparatur.

Der NVIDIA-Treiber ließ sich schlussendlich über die Windowsupdates installieren, jedoch hätte ich keine Chance die Intel HD Treiber zu installieren.

Nun zur Frage:
Ist meine Vermutung eventuell richtig, dass die CPU einen Knacks weg bekommen haben könnte und dadurch die Fehler entstehen?
Und gibt es die Möglichkeit die Grafikeinheit eines i3 Prozessors zu Reflowen?

38
Bastelecke / Re: [Sammeltopic] L?ten
« am: 22. Oktober 2016, 17:06:56 »
Etwas Zeit habe ich, dachte aber schon das ich ganz gern in den nächsten 2 bis 3 Wochen eine finden würde.
Ich habe jetzt auch in der Bucht nochmal ein wenig sortiert und in den nächsten Tagen laufen dort 4 interessante Stationen aus und ich schau einfach mal was sich da ergibt.

Ja ich hatte mal in einem YouTube Video eine solche Platine gesehen, welche zur Kalibrierung von Bestückungsautomaten dient, doch leider konnte ich so etwas auf die schnelle nicht im Netz finden.
Aber dein Angebot mit den Übungskomponenten würde ich gerne in Anspruch nehmen wenn ich eine Lötstation geschossen habe :)
Werde dann auch noch einmal schauen ob ich noch ein paar alte Mainboards oder ähnliches finde zum testen, aber nun erstmal ein schönes Wochenende
39
Bastelecke / Re: [Sammeltopic] L?ten
« am: 21. Oktober 2016, 13:15:12 »
Die Ersa Pico sieht schon ganz nett aus, leider gibt es wie du bereits schon erwähnt hast keine Gebrauchte in der Bucht, jedoch habe ich folgende gefunden:
- Weller WD1 (wird wahrscheinlich zu teuer)
- Weller WECP 20
- Ersa Digital 2000A
- Weller WSD 81
- Ersa RDS 80

Sind die genannten Lötstation brauchbar für meine Zwecke oder sollte ich bei erreichen des gleichen Preises eher zur Ersa Pico tendieren?


Gut zu wissen ist auch das die Methode mit Heißluftfön zu aufwendig ist.


Habe gerade auch noch einmal nachgeschaut und die Sicherung F7202 müsste wenn ich es richtig gelesen habe eine 0603 sein, also eher Richtung 1mm Meißelspitze oder würde die 2mm auch gehen.

Dazu würde mich noch brennend interessieren ob es extra Platinen zum lernen für 1206; 0804, 0603.... SMD Sicherungen gibt und ob es günstige dummys oder ähnliches gibt zum üben.


Über Lötzinnproben würde ich mich definitiv sehr freuen, jedoch braucht man das erst in Angriff nehmen wenn ich auch eine Lötstation habe.
40
Bastelecke / Re: [Sammeltopic] L?ten
« am: 21. Oktober 2016, 02:56:00 »
Vielen Dank schon einmal für die schnelle und ausführliche Antwort.

Naja ganz schmales Geld wäre am liebsten unter 50€, jedoch wenn ich günstig etwas besseres bekommen würde, was auch Wertstabil ist, wären 100€ auch noch zu verkraften.

Da du schreibst das eine bessere Lötstation auch Anfängerfreundlicher ist werde ich wohl versuchen in der Bucht eine gebrauchte Weller oder Ersa zu bekommen.
Welche Modelle wären da dann zu empfehlen?

Mit den Zinnkügelchen meinte ich eigentlich auch das vorverzinnen der Pads um dann die SMD-Sicherung über Heißluft einzulöten. Speziell geht es hierbei um die Laufwerksicherung F7202 der PS3 V9. Oder wäre dabei ein normales einlöten per Lötkolben angebrachter?
Zusätzlich würde mich noch interessieren welche lötspitze und was für Lötzinn hier zu empfehlen ist.

Gibt es bei dem von dir genannten Heißluftfön einen besonderen den du meintest oder ist es egal von welcher Marke dieser ist, solange die Regelungen vorhanden sind?
41
Bastelecke / Re: [Sammeltopic] L?ten
« am: 21. Oktober 2016, 01:02:49 »
Ja wie du bereits erkannt hast hätte ich am liebsten möglichst viel für ganz schmales Geld  ;D

Aber es ist schon einmal gut zu wissen das ich mir lieber einen neuen Heißluftfön holen sollte für die Reflows, da ich aktuell nur den meines Mitbewohners benutze der gefühlt 40 Jahre alt ist und wo auch nur noch Stufe 1 funktioniert  ::)

Generell hab ich mir eigentlich gedacht eine relativ günstige Lötstation zu zulegen mit der ich rund ein paar mal im Monat mal nen SMD aus und einlöten kann, bzw mir erstmal das löten beibringen kann, da ich aktuell nur im schweißen fit bin.
Ich hatte mir halt auch gedacht, dass ich mit dem Lötkolben die Lötzinnkugeln setze und über Heißluft dann den SMD aufsetze und positioniere.
Kann ich das sonst auch über den Heißluftfön mit entsprechenden Aufsetzen zu machen um die Kosten wenigstens etwas senken zu können?
Falls ich doch eine etwas bessere Lötstation bekomme ohne Heißluft
42
Bastelecke / Re: [Sammeltopic] L?ten
« am: 20. Oktober 2016, 22:49:22 »
Guten Abend.

Ich bin momentan am überlegen mir auch eine Lötstation zu zulegen und bin dabei auf die Kaleep 8586 gestoßen und mich würde interessieren ob da schon mal jemand was gehört hat ob sie für einen Einsteiger brauchbar wäre.
https://www.ebay.de/itm/151616909222

PS: Würde gerne SMD löten und Reflows damit durchführen
43
PlayStation 3 / Re: PS3 V9 startet nicht
« am: 11. Oktober 2016, 16:16:20 »
Gut dann nehm ich die Alufolie beim nächsten versuch erst eine ganze zeit später ab  ;D
44
PlayStation 3 / Re: PS3 V9 startet nicht
« am: 11. Oktober 2016, 15:30:04 »
So der letzte Test ist nun gelaufen mit der erwarteten Schlacht PS3 und nun konnte ich testen das definitiv das Netzteil i.O. ist, somit muss es dann wohl tatsächlich der SysCon sein :/

Glücklicherweise ist die Schlacht PS3 auch eine V9 und hat nicht wie beschrieben einen Grafikkartenfehler, sondern einfach nur ein Laufwerk was nicht anläuft und n verbasteltes Gehäuse, somit kann ich jetzt scheinbar aus 2 mach 1 basteln xD und es nimmt doch noch ein verhältnismäßig gutes Ende.


Bei dem Reflow fällt Methode 3 leider flach, da ich nur Induktionsplatten habe und auch keine Temperaturfühler, werde jetzt noch einmal Methode 1 machen +10s.
Wäre es eventuell ratsam die Aluminiumfolie noch etwas länger drauf zu lassen, damit sich die Lötstellen langsamer abkühlen oder wäre dann das Risiko zu groß andere Bauteile zu beschädigen?


Achja bei dem Test mit der Batterie wurde der Minuspol auch mit der PS3 verbunden damit auch tatsächlich der Strom fließen kann
45
PlayStation 3 / Re: PS3 V9 startet nicht
« am: 10. Oktober 2016, 20:49:45 »
Wie kann ich die 12V denn messen?
Die kommen doch unten an den 2 Pins raus wenn ich mich nicht täusche.

Ach und dann hab ich noch eine Frage:
Ich hab heute einen Reflow nach Methode 1 an ner V10 gemacht und diese springt jetzt wieder an, jedoch hat sich irgendeine Lötstelle nicht perfekt verbunden und ich hatte zwischenzeitlich ein Bild jedoch bei der kleinsten druckbelastung bekomme ich weiße Fehlerbalken bzw sie geht aus.
Habe bemerkt das nach dem abkühlen ein minimales knacken zu hören war als sich scheinbar die Lötstellen wieder zusammen gezogen haben.
Sollte ich jetzt noch einmal ein Reflow machen mit den gleichen Zeiten oder dien10s mit raufpacken?
Oder hat sich das Board einfach zu schnell wieder abgekühlt?
Seiten: 1 2 [3] 4