Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Takeshi

Seiten: [1] 2 3 ... 1906
1
Ich weiß nur vom SNES, dass es am verwendeten Kunststoff liegt und der eine empfindlich auf Sonne reagiert, der andere nicht. Scheinbar reagiert deiner aber nicht einmal auf Sonne, sondern wegen anderen Stoffen. Vielleicht hättest du sie nicht im Schrank, sondern in Stickstoff lagern müssen!? ;D Echt bekloppt. Und ich dachte, nach der riesen Geschichte mit dem SNES passiert das keinem Hersteller mehr.
2
PlayStation 2 / Re: SCPH-70004 Bastlerei
« am: 20. September 2021, 10:19:20 »
Ja das ist so, die meisten Spannungswandler arbeiten nur, wenn die Konsole an ist. So wird die Standby-Leistung reduziert.

Na immerhin haben wir den einen Fehler gefunden, damit ist das aus dem Kopf.
Bei der nächsten Konsole empfehle ich dir die Spannung vorher zu messen, die du abgreifen möchtest. Da war ja auch unklar, ob es nun 5 V oder 3,3 V sind.
3
PlayStation 2 / Re: SCPH-70004 Bastlerei
« am: 13. September 2021, 22:54:45 »
Na wenn gar nichts mehr drauf ist, dann mal in der Reihenfolge messen:
- F0001 (8,5 V)
- PS3 (8,5 V)
- PS15 (8,5 V)
- PS1 (8,5 V)
- PS17 (8,5 V)
An allen Sicherungen müssen 8,5 V anliegen, natürlich auf beiden Seiten. Ich kann mir nicht anders vorstellen, als dass eine davon defekt ist. Andernfalls müssten mehrere Spannungswandler defekt sein, das glaube ich irgendwie nicht.
4
0815 / Re: Also ja...
« am: 13. September 2021, 22:46:25 »
Sony fängt das gleich Spiel an wie bei PS3 und Ps4  ::)

... und PS2. Die PS1 nur deshalb nicht, weil die noch keine Kühlung brauchte. Ich wette mit dem Gewicht ist aber auch die Leistungsaufnahme gesunken.
Dennoch gut zu wissen, dass es schon ein zweites Modell gibt.
5
Na da kommen wir der Sache doch schon näher. Aus dem SysCon kommt das raus, was rauskommen soll. Für das Protokoll, das die PWM hat grob 32 kHz.

Das Ganze ist natürlich etwas müßig, wenn man nicht selbst messen kann. Ich versuche gleich mehrere Sachen reinzupacken, damit es etwas schneller geht. Im Anhang ist das Bild noch mal neu beschriftet. Ein Schmitt-Trigger invertiert digitale Signale.

An Pin 3 und 11 des IC4001 solltest du das gleiche Signal messen wie an Punkt B, eventuell etwas "runder". Wenn das da ist, dann an Pin 4 und 10 messen. Das sind die Ausgänge des Schmitt-Triggers. Da muss das gleiche Signal anliegen, nur invertiert. Misst du nur ein Signal, merkst du die Invertierung nicht.

Liegt an Pin 4 und 10 kein PWM-Signal an, dann gibt es dafür theoretisch 3 mögliche Ursachen, nur zwei sind realistisch.
1. IC4001 ist defekt und gibt nichts aus
2. IC4003 ist defekt und schließt die Signale kurz
3. Die Spannungsversorgung von IC4001 fehlt
Die dritte Option kann eigentlich nicht sein, weil alle ICs die gleiche Versorgung haben und dann das PWM-Signal an Punkt B gar nicht herauskommen könnte. Die Versorgung kannst du aber an Pin 14 messen. Die zweite Option kannst du dadurch ausschließen, dass du IC4003 auslötest. Es dürfen dann keine Verbindungen zwischen den einzelnen Pads vorhanden sein. Ist dann die PWM da, ist das IC4003 defekt. Fehlt das PWM-Signal weiterhin, kann nur noch IC4001 die Ursache sein.

Weil der Pin IC4001-10 mit IC4003-11 verbunden ist und IC4001-4 mit IC4003-3 und du an IC4003 die Signale schon gemessen hast (nicht vorhanden), wird wohl eines der beiden ICs oder sogar beide defekt sein.
6
Da ist es. Ist wohl irgendwas schief gelaufen.
7
PlayStation 2 / Re: SCPH-70004 Bastlerei
« am: 09. September 2021, 23:52:52 »
Der ist "nur" zur Spannungsglättung da, allerdings kann das auch bedeuten, dass du ohne den einen Wechselanteil von 0 bis 12 V hast.

Zunächst einmal liegen an dem Kondensator laut Service Manual nicht 5 V an, sondern 3,4 V. Der Kondensator ist mehr oder weniger direkt mit dem Ausgang des Linearreglers, der 3,47 V macht. Die PS14 hängt auch an dem Ausgang, aber der Tantal-Kondensator hängt nicht dahinter. Über die PS14 wird ein großer Chip versorgt, erkenne da leider nicht genau welcher. Aber mit dem Kurzen geht sicher nichts.

Löte mal die PS14 aus und miss nach, auf welcher Seite der Kurzschluss ist.

Auf der gegenüberliegenden Platinenseite ist ein dickes IC mit 5 Beinchen an einer Seite, gegenüber einer breiten Kontaktfläche. Pin 4 (von links gezählt) ist der Ausgang mit den 3,47 V. Der müsste also auch einen Kurzen nach GND haben. Der mittlere Pin ist GND.
Eventuell ist der Linearregler platt, oder ein anderer Kondensator ... oder der dicke Chip, der über die PS14 versorgt wird.
8
Da braucht es wieder einen neuen Exploit. Ich weiß nicht, wie FHDB funktioniert, aber das wird sicher ebenfalls ein anderer Exploit sein als FMCB.
9
0815 / Re: Also ja...
« am: 09. September 2021, 23:34:24 »
Die PS4 war für mich auch immer uninteressant. Hab vielleicht einmal kurz überlegt, aber es gelassen. Ist einfach nicht meine Konsole. Die PS5 finde ich dagegen interessant. Das Geld ist sie mir jedoch gerade nicht wert, da ich ohnehin kaum Zeit hätte etwas damit anzufangen. Wenn ich sie mal einschalten würde, wäre sie zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich schon wieder 100 € günstiger als ich sie gekauft habe.
10
Das ist ja mal nicht viel. Allerdings ist die Zeitbasis auch sehr kurz. Bei unter 350 kHz sieht man auf dem Bild keinerlei Schwingung mehr. Hast du auch eine Messung mit einer groberen Zeitauflösung gemacht, zum Beispiel 5 µs/Kästchen? Aber unabhängig davon ist die Amplitude viel zu klein, das müssten eigentlich 5 V sein. Entweder das IC4003 zieht das Signal so runter, oder aber das IC4001 kann die Amplitude gar nicht liefern.

Mein Vorschlag ist, an dem Eingang des IC4001 (74VHC14) zu messen. Das ist auf dem Bild im Anhang Punkt B. Wenn da auch keine PWM (mit ausreichend Amplitude), also anliegt, dann an Punkt A messen. Kommt auch dort keine an, wird es eng. Dann gibt es wahrscheinlich noch einen Transistor, danach ist der SysCon die nächste Anlaufstelle. Und das hatte ich bei dem Modell schon mal, dass da keine PWM herauskam.
11
Hast du an den Pins mit einem Oszilloskop gemessen? Die Gleichspannungswerte bringen nicht viel, da brauchen wir eine Messung im Zeitverlauf.
12
0815 / Re: Also ja...
« am: 07. September 2021, 08:56:38 »
Na willkommen zurück! Bist du denn noch mit aktuellen Konsolen unterwegs?
13
PlayStation 2 / Re: SCPH-70004 Bastlerei
« am: 07. September 2021, 08:53:27 »
Dass es viele verschiedene MCs gibt, war mir bekannt, hatte aber gerade nur Bilder der Platine mit Spansion-Flash. Natürlich gab es zu genau dem nichts.

Habe mir das Datenblatt von Samsung kurz angesehen, ist echt wie vermutet, das ist so ein NAND-Flash, wie er auch in der PS3 verbaut ist. WE darfst du nicht anrühren, der wird auch zum Lesen gebraucht und müsste eigentlich "Clock" heißen. Wenn WP auf LOW ist, ist die Spannungsversorgung aus, die zum Schreiben benötigt wird. Den Pin müsstest du hochlegen oder die Leiterbahn durchtrennen und den Pin des ICs mit GND verbinden.

Und als ich dann noch in meinem Ersatzteilelager gewühlt habe aus Langeweile, noch einen Nand gefunden, den HY27US08281A in der originale MC ausgelötet und mit einem HY27US08561A getauscht, anschließend MC Annihilator v2 (https://www.ps2-home.com/forum/viewtopic.php?t=116) mit Full Format in der richtigen Größe (16MB) drüber laufen lassen und siehe da, funzt!
Jetzt hab ich eine "originale" 16MB MC  ;D

Das ist ja cool! Das Programm kannte ich noch nicht, nur "MC Killer".
14
Nein, weil die PS2 gar nicht erst beginnt den Code zu laden. Ist FMCB einmal geladen, wäre es sicherlich möglich die PS2-Firmware so zu modifizieren, dass sie FMCB von einer normalen SD-Karte laden würde, aber dahin muss man erst mal kommen.
15
PlayStation 2 / Re: SCPH-70004 Bastlerei
« am: 06. September 2021, 09:57:46 »
Dann werde ich da wohl mal forschen müssen, wird ja wohl irgendwie raus zu bekommen sein welcher Flash da drins teckt, glaube kaumd ass der "extra" dafür custom angefertigt wurde.

Klar, warum nicht? Es geht um Millionenstückzahlen. Die Treiber-Bausteine in der PS2 sind auch speziell dafür gemacht. Es ist ja nicht so, dass die einen eigenen Chip dafür entwickelt haben, sondern nur darum, dass das Gehäuse und die Pinbelegung extra dafür angepasst wurde.

Also meinst ich soll Singstar von Disc starten mit eingestecktem Mikrofon und dann einfach ein USB-Stick dran um zu gucken ob er wirklich nur ein USB Gerät erwartet?

Ja genau. Oder direkt mit eingestecktem USB-Stick von Disc starten.

Jau kein Ding, eilt jetzt nicht. Einfach mal im Hinterkopf behalten  :P
Wird gemacht ;)
Seiten: [1] 2 3 ... 1906