Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Heretic

Seiten: [1]
1
PlayStation 3 / PS3-Controller Akku
« am: 07. Oktober 2021, 13:29:28 »
Vor ~2 Jahren habe ich in allen meinen PS3-Controllern die Akkus gegen 950mAh-Akkus von VHBW getauscht (und war später dann froh, daß ich eine Empfehlung von Dragoon zu VHBW gelesen hab  ;D ). Nun hat sich der erste von diesen aufgebläht und ich stöber wieder nach Ersatz - dabei bin ich über diesen Kollegen mit vermeindlichen 1.800mAh (!! :o ) gestolpert. Hat da schon wer Erfahrungen mit gesammelt? Ich bin grade etwas skeptisch, die 950mAh-Akkus waren ja sonst immer die stärksten, und jetzt zum gleichen Preis knapp die doppelte Kapazität (oder dreifache zu den originalen 600mAh)!? :blind?
2
TV und Empfang / Die Sache mit dem Ton...
« am: 30. Januar 2017, 00:03:07 »
Ich bin mir nicht sicher, ob das hier wirklich richtig ist. Da ich aber vermute, daß es an dem TV liegt, pack ich das einfach mal hier rein.
Wovon rede ich denn überhaupt? Ich fang mal mit der "Konfiguration" an:
An einem Medion LIFE P12011 (MD 20085) TV ist über den VGA-Anschluß ein Laptop angeschlossen und über den HDMI-Anschluß eine PS3. Den Cinch "Line Out" des TV habe ich an den Input 1 von  Yamaha YST-M15 Stereo Aktiv-Lautsprechern und den Kopfhöhrer-/Line Out-Ausgang des Laptops an den Input 2 selbiger Lautsprecher angeschlossen.
In dieser Konfiguration kommt vom TV ein sauberes stereo Audio-Siganl (ich behaupte mal, daß es ein stereo-Signal ist, da es sich für mich so anhört) an den Lautsprechern an, wenn ich über den integrierten DVD-Player des TVs DVDs schaue, von der PS3 höre ich allerdings keinen Pieps über die Yamaha-Lautsprecher sondern nur über die internen TV-Lautsprecher.
Ist der Laptop nicht an die Yamaha-Boxen engeschlossen, kommt von der PS3 immernoch kein Ton an diesen an (anstelle der PS3 habe ich zum Testen auch mal einen anderen Laptop am HDMI gehabt - selbiges Verhalten), und vom TV beim DVD schauen nur "halber Ton", wie als wäre von einem 5.1-System nur vorne links und vorne rechts angeschlossen, mit einem charackteristischen 50Hz-Brummen untermalt. Es fehlen also Stimmen, aber Hintergrundgeräusche sind zu hören. Ich habe das im laufenden Betrieb getestet, also wärend ein Film lief mal einfach die Klinke aus dem Laptop gezogen und wieder reingesteckt - ist der Stecker drin, stimmt der Ton. Ziehe ich ihn raus, fehlen die Stimmen und es brummt. Stecke ich ihn wieder ein, ist wieder alles fein. Und nochmal ganz klar: das Audio-Signal kommt vom TV, da ich auf diesem die DVD abspiele - nicht vom Laptop!

Meine zwei Fragen nun:
1. Warum habe ich ein Brummen und "falschen" Ton, wenn der Laptop nicht angeschlossen ist? und
2. Warum kommt über den Line Out vom TV nix raus, was über den HDMI rein kommt?
3
Musik / Kenwood CD-Wechsler KDC-C719MP - wirklich Laser oder doch IC?
« am: 23. Oktober 2015, 11:36:58 »
Moin allerseits!

Ich habe seit ~10 Jahren den o.g. CD-Wechsler in meinem Auto im Einsatz und mittlerweile diverse Reparaturen daran vorgenommen - ein Hoch auf die noch existierende Ersatzteilversorgung! Alle Reparaturen waren Verschleiß-Reparaturen und auch alle Kategorien dabei, u.a. Türteil defekt, Silikondämpfer undicht, diverse Kabelbrüche (Servomotoren, I/O-Buchse), kalte Lötstellen, (Kunststoff-)Zanhräder rundgelaufen und 2x ein "aufgebrauchter" Laser.
Nun fängt der Wechsler beim abspielen wieder an rumzumucken - allerdings meine ich mich zu erinnern, daß er anders als bei den vorherigen defekten Lasern spinnt:
- Will ich eine normale Audio-CD hören, lädt er diese und spielt sie auch sofort. Ist dann allerdings eine auch noch so leichte Unebenheit auf der Straße, ist die Musik weg. Manchmal sofort, manchmal nach X Sekunden. Kopfsteinpflaster = Dauerpause. Ich höre auch immer öfter, wie der Pickup dann erstmal in die Ruheposition und wieder zurück fährt. Das war bisher fast genauso, wenn der PickUp hin war - nur meine ich, daß der PickUp sonst nicht dauernd in die Ruheposition gefahren ist und der Wechsler beim Anwählen einer Audio-CD diese nicht sofort spielen wollte, sondern erst nach ein paar Anläufen - so wie er es nun mit MP3-CDs macht:
- wähle ich eine solche an, möchte er diese erstmal nicht erkennen und springt mit der Meldung "TOC-Error" zur nächsten CD. Bleibe ich hartnäckig und sage ihm ~5-10x, daß er aber diese CD spielen soll, wird er einsichtig und spielt sie auch - und dann ist auch Kopfsteinpflaster kein Problem. Ich kann dann sogar die Zündung (oder auch nur das Radio) aus machen und beim nächsten Einschalten spielt er die CD sofort ohne gemecker weiter. Ich meine, daß er sonst bei defektem PickUp die MP3-CDs garnicht gelesen hat - und falls doch, daß dann die selben Phänomene wie bei Audio-CDs auftraten und nach erneutem einschalten des Radios wieder der "TOC-Error"-Fehler kam.

Auf den ersten Blick sieht das natürlich nach nem defekten Laser aus - aber warum liest er dann die Audio-CDs sofort und hat bei MP3s keine Aussetzer? Könte es vielleicht doch der IC sein, der die Audio-Daten verarbeitet? Mein erster Disc-Man hatte nen 10-Sekunden-Speicher - ergibt bei nem Auto-CD-Radio auch Sinn. Kann es sein, daß dieser Speicher hin ist? Das hätte dann allerdings doch keinen Einfluß auf das Lesen von MP3-CDs... Ich hab im Internetz ein Manual mit Blockschaltbild und IC-Liste (ich hoffe, die Links sind ok? :-X ) gefunden, danach wären das dann IC1 (UPD63760GJ; Google sagt, das ist ein "1-chip LSI for CD with MP3 decoder") und IC6 (IS41LV16257 / "256K x 16 (4-MBIT) DYNAMIC RAM WITH FAST PAGE MODE" oder MSM51V4265EP70 / "262,144-Word × 16-Bit DYNAMIC RAM : FAST PAGE MODE TYPE WITH EDO").
 Oder mach ich den Fehler, daß ich mich im Denksport versuche und es ist doch ganz simpel "einfach nur" der PickUp? ::)
Da kann man doch sicher durch Messen was herausfinden, oder? :???
4
PlayStation 3 / CECHC04 - mein YLOD und ich
« am: 19. August 2015, 16:03:00 »
So, dann kommen wir mal zur Sache... Ich habe 2 sehr dumme Fehler gemacht, für die ich auch jegliche Form von Spott, Trolling, Hatestorm, Auslachen, Verachtung und sonstigem (soweit mit den Forenregeln vereinbar...  ;) ) akzeptieren werde. Ich werde mich mal nach Takeshis Bitte um eine vernünftige Struktur richten, um nicht mehr Unmut auf mich zu ziehen, als ich es eh werde. :P

- Version: eine v2 (B) / 60GB (getauscht gegen eine 500GB); S/N 02-27430423-69?????-CECHC04

- Vorgeschichte & kurze Zusammenfassung: vor Jaaaahhhren gebraucht über eBäh gekauft, hat lange treue Dienste geleistet. Dann YLOD (unklar ob kurz oder lang), Mainboard "gebacken" (Fehler Nr. 1), dann lief sie wieder. Fehler Nr. 2: ich habe sie "ganz normal" weiter verwendet und kein Backup gezogen... Es kam, was mußte: YLOD Nr. 2. Zu zwei unterschiedlichen *hust* "Fachwerkstätten" *hust* gegeben, unhabhängig gleiches Ergebnis: RSX defekt. Mein Ziel: ich will eine Datensicherung (hauptsächlich der Savegames) erreichen.

- Genauere Beschreibung (ich würde diesen Bereich tatsächlich gern in 'nem Spoiler verstecken, hält alles etwas übersichtlicher - aber ich bin mal wieder zu blind... :??? ):
Nachdem der erste YLOD kam, habe ich angefangen, im Internetz nach Informationen zu suchen. Angefangen habe ich dabei auf den Seiten, die ich vom zocken her schon kannte und bin zum dem aus jetziger Sicht dämlichen Entschluß gekommen, das Mainboard nach Anleitung eines Videos (Link hierzu könnte ich noch raussuchen) zu backen (vielleicht hätte ich noch Käse drauf machen sollen - alles ist besser mit Käse!). Bis zu dieser Seite sind meine damaligen Recherchen nicht vorgestoßen, und auch auf die Idee, vielleicht doch besser ein paar Taler zu investieren und es einen der selbsternannten Profis (vllt sogar mit Reballing?) machen zu lassen bin ich nicht gekommen. War vermutlich mein das-kann-ich-doch-selbst-reparieren-Ego, was mich dazu verleitet hat... Wie lange genau sie nach diesem kurzfristigen Triumph noch lief, weiß ich mittlerweile nicht mehr, es war aber definitiv eher die Kategorie "Wochen - Monate". Wieso ich kein Backup gemacht hab, weiß ich auch nicht - eine externe HDD in entsprechender Größe wäre verfügbar gewesen...  :o :??? Pure Dummheit, läßt sich einfach nicht schön reden. Nach dem 2. YLOD bin ich dann zumindest halbwegs aufgewacht und habe mich entschlossen, sie doch besser reparieren zu lassen und es nicht ein 2. Mal selbst zu versuchen. Rausgesucht habe ich mir da einen kleineren Betrieb im relativen Zentrum Hamburgs, der mir ein Reballing für irgendwas zwischen 50,- und 80,- in Aussicht stellte. Nach der Analyse dann die Schreckensnachricht: Grafik-Chip defekt, irreparabel/wirtschaftlicher Totalschaden. Der gute Mann wirkte auf mich sehr kompetent - aber vermutlich wirkt jeder, der mehr Infos hat als man selbst, sehr kompetent. Er hat auf jeden Fall 2x ~20 Min. an Informationsergüssen an mich investiert, ohne auch nur einen Cent von mir zu bekommen. Erfahren habe ich dabei, daß eine Reparatur natürlich schon noch möglich sei, das aber mit sehr viel Zeit und Kosten verbunden ist, da die RSX halt nicht mehr hergestellt werden und es dementsprechend schwierig wird, da einen zu finden, der 1. noch funktioniert und 2. drauf paßt (beide Infos habe ich hier auf Seite & Forum bestätigt gesehen) - letztere Info ist allerdings schon nurnoch über ein halbes Ohr an meine Synapsen gewandert, die sie dann in einer recht unbedeutenden Erinnerungs-Ecke abgelegt haben. Gedanklich war ich schon dabei, mir einen Plan auszuarbeiten (u.a., weil ich auf den Begriff "wirtschaftlicher Totalschaden" SEHR allergisch reagiere. Gedanklicher Vergleich: Ein Auto hat erst dann einen Totalschaden, wenn es um einen Baum gewickelt ist. DAS ist irreparabel.): ich erstehe bei Ieh-Bäh eine weitere "abwärtskompatible 60GB" mit defektem Laufwerk (trisaster hatte ich zu dem Zeitpunkt immernoch nicht gefunden...) und lasse ihn einfach den funktionierenden RSX aus der einen in die andere umbauen. :D Perfekter Plan? Denkste. Mit der erstandenen PS3 stand ich dann wieder bei ihm und hab ihm den Plan vorgeschlagen - und dann kam die Info, daß selbst in der "60GB-Version" (jaja, ich hab trisaster da immernoch nicht gefunden gehabt...) mehrere verschiedene RSX' verbaut wurden und er nichtmal sagen kann, ob der RSX aus der neuen Gebrauchten auf meine paßt (auch das hab ich hier irgendwo schon bestätigt gelesen). Glücklicherweise konnte ich diese neue Gebrauchte allerdings wieder zurückgeben, da sie falsch angeboten wurde (der wirklich sehr nette und hilfsbereite Mann hat sich kurz bereit erklärt, sie kostenlos zu "analysieren" und dabei festgestellt: da hat schon wer dran rumgebastelt. Die langen Gehäuse-Schrauben fehlten alle, und auf dem Board konnte man schon deutlich erkennen, daß da jemand sehr großzügig mit Hitze dran gewesen ist. Stand von allem nix in der Artikelbeschreibung...). Als Dank hab ich aber vorher noch das Gehäuse getauscht, da meine mal an einer Ecke etwas unsanft einen mitbekommen hat und diese Ecke unschön kaputt aussah. Ich hab aber pinibel darauf geachtet, daß die Rückblende mit der S/N jeweils bei der richtigen Konsole bleibt... Nachdem ich dann "meine" auch wieder bei mir zu Hause hatte, hab ich mir überlegt "vielleicht hat ein größeres Unternehmen ja noch ganz andere Möglichkeiten..." Versuch macht kluch: Ab zu Justcom damit. Selbes Ergebnis (RSX defekt, irreparabel). Gnampf.
Ja, und nun sitze ich hier mit runtergelassenen Hosen und bereit, gesteinigt zu werden. Ich hab hier schon das ein oder andere gelesen - u.a. hatte ich meinen IT-Admin-Bruder gefragt, ob es nicht möglich wäre, die Festplatte irgendwie zu "hacken" (ihm gegenüber benutze ich dieses Wort sehr gerne. Linux-Admins sind doch alle Hacker... xD Oh, da fliegt ja schon wieder ein Stein... *duck*) - irgendwo hier im Board hab ich sowas ähnliches auch schon gelesen, aber PHACK is das'n Aufwand... ôô Und solang ich die Daten nicht als definiertes Backup habe (es geht mir hauptsächlich um Savegames), hilft mir das bei einer anderen Konsole ja auch nicht weiter. Meine Gedanken schweifen also wieder zu der Variante zurück, einen funktionierenden RSX für meine Dicke zu finden und ein Backup zu ziehen.

Nun endlich ENDLICH die Frage(n) an euch: ist dieser Gedankengang richtig? Wo könnte ich einen herbekommen? Muß es dann WIRKLICH genau ein baugleicher sein? Takeshis RSX Pinbelegung läßt für mich irgendwo drauf schließen, daß die doch alle gleich sind... Oder geht's da nur um die Power-Supply's? Gibt zwar diverse fernöstliche Händler, die mit Garantie jeden anbieten - aber sowohl hier als auch beim ersten "Fachmann" hab ich erfahren, daß man darauf nen Sch... geben kann. Eine funktionsfähige PS3 aus dem selben S/N-Bereich organisieren und den RSX daraus verwenden?
Gibt es noch andere Möglichkeiten, an ein verwertbares Backup zu kommen?
Was braucht ihr noch an Info's? Ggf. Fotos?
5
0815 / Moinsen! ;D
« am: 18. August 2015, 23:00:10 »
Moin Community!

Ich hab' keine entsprechende Rubrik gesehen (vielleicht war ich auch einfach zu blind ôô), deswegen schmeiß ich das einfach mal hier rein. Kreuzigt mich...  ::)

Eigentlich möchte ich euch nur begrüßen und mich kurz vorstellen. Man vergebe meine Ungeschicktheit, falls ich nun Spam und den Unmut der Obrigkeit auf mich ziehe... ;o
Mein Name ist Leif (wie der weltberühmte Wikinger Leif Eriksson, Sohn vom "Roten Erik", der Grönland besiedelte; und ja - für alle, denen das zu viel Geschichtsunterricht ist: "Life is life, nanaaaananannaaaa!" :'D).
Ich komme aus der wunderschönen Hansestadt Hamburg (der größte Radiosender der Umgebung sagt immer liebevoll "die schönste Stadt der Welt" - ich kenne nicht alle Städte der Welt, aber bisher kann ich nicht widersprechen. Mit den Worten einer echten Hamburger Band aus Pinneberg: "Ich liebe die Schiffe, das Meer und den Hafen, und ich liebe es, nach 'ner Party breit am Elbstrand einzuschlafen")
Ich bin Jahrgang '78 und damit aktuelle 37 Jahre jung *hust*.  ;D
Ich habe viel zu viele Hobbies: Sporttauchen (VIST **), meine Anja (Ford Escort '94 1.6 16V) zum Oldtimer machen (aktuell: Kopf überholen), mein Motorrad ('96er Yama Diva), Abandonware (ein gutes Spiel braucht keine Grafik, siehe Tetris & Minecraft), Musik ( I survived Mudfight '15; aber ich habe keine Scheukappen auf und höre auch anderes. ;o) und (sonst wäre ich nicht hier) meine PS3 (an anderer Stelle dazu mehr... ).
Beruflich bin ich an einer Universität im Bereich Fahrzeugtechnik tätig und habe dort die Aufgabe, Prüfstände elektrisch, mechanisch, hydraulisch, pneumatisch und manchmal auch psychisch zu betreuen. "Es gibt keine Arbeit, die ich schon einmal gemacht habe." Planung, Aufbau, Inbetriebnahme, Wartung, Reparatur, Umbau. Was so dazu gehört, irgendwie "Mädchen für alles".
Ich steh' voll auf Sarkasmus und Subtilität, auch wenn ich sie viel zu oft selbst nicht/zu spät erkenne. ;D Wenn es das Gegeneteil von einem Vegetarier gibt, bin ich das. :D

Nachdem ich mich auf Seite & Forum ein wenig umgeschaut habe, bin ich zu der Überzeugung gekommen, daß ich hier richtig aufgehoben bin.  :D Kein Profi auf dem Fachgebiet, aber vielleicht diene ich doch als Hofnarr ganz gut. x) May the Schwartz be with you! :)
Seiten: [1]