Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - ilreh

Seiten: [1]
1
PlayStation / scph-9002 mit DIY chip
« am: 28. Februar 2015, 00:14:37 »
Hallo!

Ich schaff's einfach nicht, die PS zu modden. Ich habe einen K150 Programmer und es zunächst mit PIC 12C508A versucht. Als Hex-Datei habe ich einmal MM3 und einmal Mayumi verwendet (OSCAL-Wert eingestellt). Der Programm-Versuch endete immer mit einer Fehlermeldung aber beim Lesen wurde immer der korrekte Code angezeigt. Ich habe irgendwo gelesen, dass der K150 Probleme mit dem 12C508A hat und es dann mit 12F508 versucht. Gleiches Ergebnis.

Dann habe ich es mit dem 12F629 und dem dazu passenden, adaptierten MM3-Hex versucht. Hexfile geladen, Kalibriert (OSCAL und Bandgap automatisch ausgelesen) und juhu - keine Fehlermeldung, ausgelesener Code ist korrekt. Aber nach dem Einbau, will er immer noch keine Importe abspielen.

Die Hexfiles habe ich von eurasia.nu und es handelt sich um die Stealth-Installation (7 Kabel). Ich habe mich dabei an dieses Diagramm gehalten: http://www.fatcat.co.nz/psx/install/9002/modchip_diagrams/9002_7.jpg.

Was mache ich falsch?
2
SEGA-Konsolen / Dreamcast Pal60/Colorfix mod?
« am: 02. Februar 2015, 18:52:30 »
Gibt es eine Möglichkeit das NTSC-Signal vom Dreamcast mit Pal-Farbcodes zu versehen? Meine Umschaltbox hat keinen Scartstecker mehr frei und ich würde gerne Importe in Farbe spielen.
3
Hallo,

ich habe gestern einen Modbo 4.0 auf ein GH-071-42 Board installiert und leider nun ein Problem. Gleich nach der installation habe ich sie zugemacht, gestartet, und sie funktioniert. Matrixlogo wird angezeigt, PS2 und PS1 Importe werden problemlos gelesen, passt, Freude. Am nächsten Tag aber lässt sie sich zwar einschalten, es erscheint aber kein Bild und der Laser rattert, als würde der Laserkopf versuchen über die Mitte hinauszufahren (geht nach paar Sekunden weg). Starte ich sie aber mit offener Klappe, rattert es nicht aber es bläst nur der Lüfter.

Habe sie jetzt aufgemacht um zu sehen ob etwas nicht stimmt. Es wurde kein Kontakt gelöst und alle Sicherungen haben Durchgang. Was mir aber aufgefallen ist: am Mechacon sind weiße Rückstände zu erkennen. Ich habe an der Stelle mit einem No-Clean Flussmittelstift gearbeitet und anschließend mit Isopropanol die Stellen gereinigt.

Kann es dabei einen Zusammenhang geben? Könnten diese Rückstände Kriechströme verursachen? Finde das recht komisch, da sie ja schon problemlos funktioniert hat (Chip ist ganz neu). Wäre für Hinweise dankbar.

Update:
Habe die Stelle mal ordentlich mit Alkohol geduscht/geschwemmt und mit einer in Alkohol getränkten Zahnbürste gereinigt (geht kaum hinter den Pins aber was soll's...), geschlossen und nun geht es wieder. Zusätzlich habe ich Chip+Kabel mit zusammengeklebtem (damit sie nicht direkt drankleben) Tape versehen. Die beidseitige Installation wird in der Version ja ziemlich zusammengequetscht und möglicherweise gibt es irgendwo einen Kontakt mit dem geerdeten Metalldeckel. Einhergehend habe ich die Platte auch nur mit 2 kleinen Schrauben anstatt 5 versehen und diese auch nur leicht zugeschraubt. Vielleicht war's ja nur das...
Seiten: [1]