Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - LiquidX

Seiten: [1]
1
Xbox360 / XBox360 mit gr?nem Bild ?ber HDMI
« am: 06. April 2012, 00:31:32 »
Hallo Freunde und Leidensgenossen...

Wer hat einen Tip für mich betreffend einer XBox360 Phat (Falcon-Board) die mir ein grünes Bild über den HDMI-Port ausgibt.

Die Ausgabe über VGA-Port läuft 1A und mit allen Farben.

Habe schon (H)ANA- & GPU reballed, allerdings bleibt der Fehler unverändert...

... Die HDMI-Buchse schein i.O. zu sein...

2
Diese Konsole ist uns als "DEFEKT" überlassen worden.

Ich hatte eigentlich mit weniger dramatischem gerechnet und die Konsole wie üblich eingeschaltet...

... Nachdem ich die Konsole eingeschaltet hab, bekam ich einen S-EC 0003



---> Verständlich oder ????  ::) :-X :-\ :'( :ironie

PS.: Der GPU lag "LOSE" auf dem Board"
3
Xbox360 / 360 Phat mit Fehlercode 0002 <-- Gel?st
« am: 10. Januar 2012, 23:00:57 »
Hi Freunde und XBox Leidengenossen

Hab hier heute mal wieder einen Fall von ---> ZEITRAUBEND und ohne bisherigen Erfolg

Also, habe hier eine geJTAGte "VERMUTLICHE FALCON" (könnte nach Ansicht auch ein Zephyr-360 sein) die nach dem Einschalten kurz den Lüfter ansteuert , dann ausgeht und den Sekundären Fehlercode 0002 auswirft.

Alle Standbyspannungen sind okay, Mosfets sind abgelötet, gemessen und mit "OK" wieder draufgelöten worden.
Der Controllerchip ist auch schon getauscht.

Hab mal mit nem Nand-X-Reader den Nand ausgelesen und keine Badblocks oder Fehler gefunden.

Allerdings hat das Männchen beim Zusammenbau wohl ein JTAG-Kabel gequetscht was allerdings keinen Kontakt nach GND hatte. (Bilder können folgen)

Das Board wurde noch nie gexclamped, reflowed, oder sonstirgendwie "Misshandelt"

Mein Verdacht fällt mittlerweile auf die Southbridge, jedoch recht unwahrscheinlich, da ich nen Zugriff auf den NAND bekomme.

Das Ding will nur nicht starten und mir gehen die Ideen aus.

... wer hat noch welche (Ideen) ???

 ;D
4
Hi Freunde und Leidensgenossen

Heut mal wieder einen couriosen Fehler.

Hab hier eine 360 (Phat) mit Zephyer-Board.
Nach erfolgreichem Reflow der Southbridge folgte der JTAG-Hack mit Xellous und Dash 13255.

Alles läuft, bis auf das die Box hin und wieder einen E79-Fehler bekommt.
Southbridge runter genommen, reballed, aufgelötet....
Ergebnis:
Sporadischer E79-Fehler bleibt !!!

Wer hat noch eine Idee ???
5
Produkte und Tests / [Test] Aoyue 732 Int Quartz - IR L?tstation
« am: 20. Juni 2011, 00:35:46 »
So liebe Freunde, hier ein Testbericht über die Aoyue 732 Int

Nachdem ich nun knapp ein Jahr mit einer Welder T862 rumgekrepelt habe, musste nun was neues her.

Aoyue 732 Int Quartz



Technische Daten
--------------------------------------------------------------------------------
Infrarot (IR) Lötsystem
Power Input  230V / 50Hz
Output-Voltage 15 - 24V AC, Preheater 220VAC
Stromaufnahme 2100Watt
 
Verbrauch Quartz-Gun 500W, Preheater 1500W, Lötkolben 75W
 
Temperatur 00°C-480°C (Infrarot)
50°C-350°C (Preheater)
200°C-480°C (Lötkolben)
Heizungstypen Gun: Convection Quartz Infrarot
Preheater: Quartz Infrarot
Lötkolben: Keramik Heizelement
Maße der Heizstrahler Gun: 60 x 60mm
Preheater: 310 x 310mm
Maße des Hauptgerätes  520 x 370 x 410mm
Maße des PCB Halters 450 x 280 x 134mm

Vorteile
--------------------------------------------------------------------------------
- Die Station Aoyue Int. 732 verbindet einen großen Preheater mit einem high power Quartz Top Heater (Gun) und einer bleifreien Lötstation.

Mit dieser Station ist es nun möglich 3 Arten der Reparatur an z.B. Gamestations durchzuführen

- Mit dem internen Temperatursensor kann man Reballen oder schon verlötete Chipsätze nachlöten
- Mit dem externen Temperatursensor können Sie den manuellen Reworkprozess selber kontrollieren
- Der vollautomtische Reflow Prozess kann durch den Anwender auch verwendet werden.

Durch Sensoren, welche am PCB befestigt werden können, ist eine präzise Temperaturkontrolle möglich, dies verringert Temperaturbedingte PCB Bord Schäden
Es werden zwei Sensoren verwendet um die Temperatur zu überwachen und zu kontrollieren ein weiterer Sensor dient zur Überwachung anderer Bereiche der PCB, die gegebenenfalls Temperaturempfindliche Bauteile beinhalten.

Der 310x310mm große Quartz-Preheater mit 1500Watt minimiert PCB Bord verzug. Die 60x60mm große Quartz-Gun arbeitet mit 500Watt sehr zuverlässig um BGAs zu verlöten.

Das System ist it dem neuen PCB Bord Haltesystem von Aoyue ausgestattet, dieser Multipoint Halter hat neun Sicherrungsschrauben um auch unterschiedliche Bordgrößen sicher festhalten zu können.

Das System ist CPU gesteuert und verfügt über eine einfach zu bedienende digitale Anzeige. Das Gerät hat einen eingebauten Überhitzungsschutz, der die Temperatur begrenzt. Das System begrenzt automatisch den Temperaturanstieg (Industriestandard) dieser beträgt dann nur noch 3°C pro Sekunde. Dies minimiert Schäden an empfindlichen elektronischen Bauteilen und sorgt für einen sauberen Arbeitsprozess.

_________________________________________________________________________________

Die beiden oberen Absätze sind die Original Produktbeschreibung und deren Daten

Und ich selbst kann dies nur bestätigen.

Da man 7 verschiedene Programme mit jeweils 9 Segmenten Programieren kann, ist ein schneller Wechsel der einzelnen
Chip- oder Lot-Arten kein Problem. Die Programmierung gestaltet sich da schon nen bisschen umständlicher.

Habe nun "MEHRERE" !!!! PS3s, Xbox360, Laptops, PC-Mainboards und Grafikkarten Reballed & Reworked und bin mittlerweile auf den manuellen Reworkprozess übergewechselt.
Auch die Temperaturüberwachung mittels 3er Sensoren ist sehr gut geregelt.
Einige berichten über ungenaue Temperaturanzeigen, jedoch hab ich das bei mir mal mit nem LaserTemperaturMessgerät geprüft und kann diese
Aussagen NICHT bestätigen.

Auch PCB-Verzug ist mit diesem Gerät kein Thema mehr, da das ganze Board geheizt wird.

Kleiner Nachteil ...
Man kann beim PreHeater keine Heizsegmente ausschalten oder die Heizfläche reduzieren, was zu Folge hat, das bei einer BoardTemperatur ab etwa 190°+ die Kondensatoren bei 360erXboxen zu kochen beginnen.
Aber das dürfte durch schnellere Lötzeiten zu beheben sein...
(Popcorneffekt dabei nicht ausser Acht lassend !!!)

... Fazit:

Ich für mich bin von dem Maschinchen überzeugt und hab mich nach recht kurzer Zeit gut drauf eingearbeitet

... über Tipps, Anregungen oder Infos wäre ich erfreut
6
Xbox360 / Xbox360 Error 0020 trotz Reballing CPU/GPU
« am: 19. Juni 2011, 23:16:07 »
Hallo liebe Gemeinde

Hab hier mal wieder nen Problemfall bei dem mit nun die Ideen ausgehen.

Wie der Titel schon sagt, hab bei einer 360 sowohl CPU als auch GPU Reballed.
Nach einem Reflow funktionierte sie nur mit dem X-Clampfix (Schrauben+Unterlegscheiben)

So wollte ich es  jedoch nicht haben und entschied mich gleich beide Chips runter zu nehmen.
Alles kein Prob und auch alle Pads schön überprüft.

CPU und GPU mit Leaded Balls reworked.
CPU und GPU aufgelötet und seit dem krieg ich nur noch den ErrorCode 0020

Anfangs (wo noch der X-Campfix drauf war) hatte sie nen 0102

Wo soll ich noch suchen ???

PS: Hatte erst GPU reworked und dann erst CPU
7
Hallo Freunde

Wer kann die Überschrift bestätigen bzw. verneinen ?

Habe vor ein paar Tagen einen KES-400AAA bestellt und dann verwundert festgestellt, das mir ein KES-410ACA geschickt wurde.

Ein Anruf beim Onlineshop ergab, das mir derjenige weiss machen will, das die 400AAA's nicht mehr produziert werden und der 410ACA zu 100% kompatibel sein soll.

Der Clou ist, das auf der Rechnung der 400AAA drauf steht und nicht der 410ACA.

Wenn ich nun den gelieferten verbaue und der sich schrottet hab ich wohl 70€ in den Sand gesetzt und kein Rückgaberecht.
... mal abgesehen davon, das eh der falsche Laser auf der Rechnung steht.

Nun die entscheidene Frage...
-> Stimmt die Aussage des Onlineshops oder lieber auf den bestellten Laser beharren???
Schließlich hab ich diesen ja auch bestellt und auf der Rechnung stehen.

Dank an diejenigen, die mir Klarheit verschaffen können.
8
Hallo Freunde und Leidensbrüder...

Heut mal ne Frage für Elektrofreaks ;)

Also, habe hier ne PS3-40GB mit nem kurzen YLOD.
Netzteilspannungen liegen vernünfitg an.

Beim Anschalten hab ich 12Volt an den NT-Pins zum Board.
Standbyspannung liegt am linken 3er-Pin-Stecker bei 5Volt.<-Netzteilseitig
Und der rechte Powerswitchpin schaltet mit 3,3Volt an.

Aber nach dem Anschalten ein kurzer Piep, Lüfter dreht an, Gelde LED leuchtet "einmal" auf, dann drei weitere Pieptöne und LED wird zu ROT blinkend.

Hat jemand eine Idee oder hat jemand Messwerte für THP201 ???
... bin ausserdem noch auf der Suche nach THP101.
... oder gibt es in dem APS-239 nur den THP201 Temperatursensor.
9
Hallo Freunde und Leidensgemeinde

Sitze seit Tagen an einem JTAG-Fähigem Falconboard mit HDMI und kriege keine Verbindung via LPT.

Das ist nicht mein erster Hack und nicht das erste Falcon, darum versteh nicht, wieso ich mit dem selben Kabel auf nem anderen Falconboard ohne Probs den Nand lesen und schreiben kann und bei diesem um's verrecken nicht drauf komme.

Folgendes kann ich ausschliessen:

- Kalte Lötstelle (seit 8 Jahren SMD-Profilöter/alle Stellen gecheckt)
- LPT-Kabel zu lang (15cm/getestet an Xenon/Falcon)
- LPT-Kabel mit und ohne Widerstände jedoch MIT DIODE !
- Anderer PC (Uralt-PC mit 5V und Alt-PC mit 3,6V)
- Verschiedene Nandpro-Versionen

Hat jemand noch eine Idee die mich weiterbringen könnte ???
10
PlayStation 2 / Laserprobleme PS2
« am: 14. Juli 2006, 10:57:52 »
Hallo PS2-Freunde

Ich geister schon seit längerem durch Takeshi's höchst informativer HP und stehe jetzt vor einem mir bislang nicht lösbarem Laserproblem.
Vor mir liegen zwei Reparaturaufträge mit dem selben Fehler.
Ein Patient hat nen bösen Sturz erlebt.

Folgende Grunddaten:
PS2 v.9
Laser: KHS-400C

Und nun das Problem:
- PS1-Spiele laufen ohne Probleme sofort an.
- DVD's garnicht mehr. Verändern der Ohmwerte bringen nix, nur die Abstände zwischen dem Klacken bzw. Focusieren verändern sich.
- Nach ca. 1/2 Minute schaltet das Laufwerk ab.

An den Coils sind 5 Ohm zu messen.

Jetzt meine Fragen:
- Gibt es noch eine Möglichkeit, die ich noch nicht kenne die Laser zu retten?
(Ich hab 2 stk. aus der Serie und bei beiden das selbe Prob. Ob beide einen Sturzschaden erlitten haben kann ich nicht sagen, der eine aber auf JEDEN Fall/1Meter Fallhöhe mit Konsole drumrum)

- Kann etwas anderes als der Laser draufgegangen sein?
- Können nur der KHS-400C und der HD7 in dieser Revision verbaut werden?

Bin für jede Hilfe untertänigst Dankbar  ;D
Seiten: [1]