Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - ingoS.

Seiten: [1] 2
1
Bastelecke / Re: Ben?tige Hilfe bei JAL oder Assembler f?r PIC 12F675
« am: 04. September 2012, 11:19:45 »
Sorry
das ich mich jetzt erst melde war beruflich unterwegs.
Der Drehschalter 0-9, regelt die agressivität  (Ansprechverhalten) des Regler.
Ich gehe davon aus das dies was mit der Wiederstandkette zu tun hat oder der Spannung.
Ich werde mal an den Pin's 2 und 3 des Chips messe wie sich die Spannung verhält wenn ich den Programmschalter wähle.

VG Ingo
2
Hi
In folge noch ein paar Bilder.
http://www.schmitz-2000.de/image/1a.jpg
http://www.schmitz-2000.de/image/2a.jpg
http://www.schmitz-2000.de/image/3a.jpg
http://www.schmitz-2000.de/image/4a.jpg
http://www.schmitz-2000.de/image/5a.jpg
http://www.schmitz-2000.de/image/6a.jpg

Das Podi was du siehst mit dem darunter liegendem Schalter ist die Bremseinheit,deshalb der dritte draht am Regler. Diese Schaltung hat jedoch nichts mit dem Chip zutun und ist losgelöst von der Reglersteuerung. Der Obere Programschalter welcher aussieht wie ein Podi ist im Plan enthalten.
Ich hoffe die Bilder helfen.
Auf deine Frage hin ob beim Regler am Ausgang

"aber du kannst den Regler ohne Spannung mal so messen: Multimeter auf Widerstand (Ohm - Ω, 2000 Ohm) an die Anschüsse des Triggers und dann betätigen. Vielleicht ist es in Wirklichkeit nur ein Schalter, und der PIC regelt die Fahrstufe nach Impulsdauer?"
Ich habe das ganze gemessen kein Wert.

Noch ein Nachtrag vielleicht hilft die Info wenn ich den Chip abmache und Pin 7 und 6 brücke setzt sich das Auto in bewegung. Also könnte es ein schalter sein mit einer impulsdauer sein.
Vg Ingo
3
HI

Hier mal ein Bild von einem Regler der so ähnlich ist wie unserer, unserer hat nur einen Kontaktlosenabgriff und sieht von der Form her etwas anderst aus.


Interessant zu wissen wäre vielleicht noch, ob der Ausgang direkt auf die Schiene geht, oder ob da noch irgendwas dazwischen geschaltet ist.
Da kommt noch ein Bauteil was die Spannung von 5V wieder anhebt und geht dann auf die Schiene.



Edit by Rallebert: Link zum Bild korrigiert
4
HI
So habe nochmal Rücksprache gehalten und es fehlt nur die Reglereinheit.
An der Reglereinheit liegen 5V an und natürlich Minus.
Der Abgriff des Regler fängt bei 470Ohm (1V)an und geht in 15er schritten hoch auf 7KOHM (5V)
Der Abgriff geht auf den Pin7 des Chip wie in der Zeichnung Oben ersichtlich.
Die Steuerung/Schaltung wäre wohl, so die Info was er herausbekommen hat, wäre PWM.

VG Ingo
5
Hi
Sorry ich habe das halt bekommen, werden den kompletten Plan ordern.
VG Ingo
6
Hi

Denn hat er nicht eingezeichnet, genauso wie andere Bauteile ,weil er der Meinung ist, das würde für die Funktion des Pic keine Rolle spielen.
Der Regelbereich setzt sich as einer Widerstandskette zusammen.
Vg ingo
7
Hi
So da bin ich wieder und diesmal mit Plan  ;D zumindestend für den Bereich des Pic.
Leider habe ich mich was die Beschreibung im Vorfeld betrifft etwas vertan.
Aber seht selbst: http://www.schmitz-2000.de/image/schaltung.jpg

Also Wie Oben geschrieben liegt dei Spannung von 5V an Pin1 und Minus an Pin 8.
Betätige ich den Regler so steigt die Spannung an Pin 7 an von 1V minimal bis 5V maximal.
Parallen (Ausgang) steigt auch die Spannung an Pin 6 an. Leider konnte ich die Ohm Messung noch nicht durchführen.
Somit hätte der Regler schonmal funktion und das Auto würde sich bewegen.

Auf dem Schaltbild befindet sich noch ein Schalter mit 8 Stufen, jede Stufe würde praktisch die Aggressivität des Regelers erhöhen.
Aber dieses Thema wollte ich später angehen da ich nicht mit der Tür ins Haus fallen wollte ::)

VG Ingo   
8
Hi
Also das mache ich morgen mal, ich glaube mein Freun meine was von 4KOHM.
VG Ingo
9
HI
Einen kompletten Plan des Regler bekomme ich morgen.

Ich habe folgendes gemacht und das hat mich zu diesem Eintrag beflügelt.
Ich habe den funktionierenden Chip in den Regler gemacht und den Regler angeschlossen und mit einem Voltmeter folgendes heraus gefunden.
An Pin 1 liegt dann eine Spannung von 5V an und der Pin 8 führt den Minus dauerhaft.
Bewege ich nun den Regler ganz vorsichtigt so liegt in diesem Moment eine Spannung von 5V an Pin 7 egal ob ich minimal oder maximal drücke.
Jedoch Parallel beim drücken steigt an Pin 6 die spannung an bis Maximal 5V bei komplett gedrücktem Regler.
Das zwischen Pin 7 und Pin 6 ein Timer ist war nur meine Vermutung.
VG Ingo

10
Bastelecke / Re: Ben?tige Hilfe bei Jar oder ASM f?r PIC 12F675
« am: 14. August 2012, 21:23:28 »
HI
Sorry hatte mich verschrieben ich meinte JAL.
Gut das du nachgefragt hast :D
VG Ingo
11
Bastelecke / Ben?tige Hilfe bei JAL oder Assembler f?r PIC 12F675
« am: 14. August 2012, 20:36:00 »
Hi
Ich benötige unterstützung beim schreiben eines Programm in JAL oder Assembler, den das ist komplettes Neuland für mich.

Folgende sollte das Programm können.
An Pin 1 des Chip liegen 5V an (+)
An Pin 8 liegt Minus an (-)
Sobald ich einen schieberegler betätige sollen an Pin 7 eine Spannung von 5V anlegen (Eingang)
Parallel daszu soll an Pin 6 (Ausgang) die Spannung ansteigen jenachdem wie weit der Regler betätigt wird (Maxi 5V)
Ich denke mal das zwischen Pin 7 und Pin 6 ein Timer geschaltet ist.

Wäre schön wenn mir hier jemand helfen könnte. ;D
VG Ingo
12
Mikrocontroller / Re: Pic12F675 auslesen\brennen\clonen
« am: 08. August 2012, 23:25:19 »
HI

Erst mal vielen Dank an alle Beteiligten welche in den letzten Tagen doch recht viel Licht in mein dunkel gebracht haben.
Leider hat das ganze nicht so funktioniert wie ich es mir vorgestellt habe, nun muss ich mir eine andere Lösung einfallen lassen.
So muss ich nun jemand suchen der PIC Programmieren kann.
VG Ingo

P.S: Kann man eigenlich im Forum den Beitrag löschen?
13
Mikrocontroller / Re: Pic12F675 auslesen\brennen\clonen
« am: 08. August 2012, 20:23:43 »
HI
bestünde die Möglichkeit das du mich mal anrufst Tel.06123xxxxx.
Danke.

Edit by RalleBert: Hab mal die die Nummer zensiert ;)
14
Mikrocontroller / Re: Pic12F675 auslesen\brennen\clonen
« am: 08. August 2012, 19:12:53 »
HI
Leute, ich habe den Brenner bekommen angeschlossen und eingerichtet.
Led blinken entsprechend der Anleitung.
Stecke ich den Chip auf den ICSP Adapter wird der Chip nicht erkannt.
Stecke ich Ihn direkt auf die Platine so wird der Chip erkannt und kann auch ausgelesen werden.
Übertrage ich nun die Hex Datei auf den Chip gibt er mir hierfür in allen 4 Abläufe ein OK.
Stecke ich nun den Chip in den Drücker funktioniert dieser jedoch nicht.
Eine Idee an was es liegen könnte?, ich habe als den Chip mit 5V gelesen und geschrieben.
VG Ingo
15
Mikrocontroller / Re: Pic12F675 auslesen\brennen\clonen
« am: 29. Juli 2012, 18:02:25 »
Hi
Was für ein Brenner ist das den du einsetzt?

Schick mir mal eine PN was micht das kosten wird wenn du mir die 10 Chips machen würdest.
Hast du auch ein Gerät welches Testet wie der Chip reagiert.

VG Ingo
Seiten: [1] 2