Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - fred

Seiten: [1]
1
Heißt, wenn ich die 3,3V nicht anlöte, kann ich beide Brüken setzen?

Also ich denke wenn man vor hat das Ding öfter zu benutzen machen zwei Schalter am meisten Sinn. Dann kann man je nach Bedarf den Strom von da oder da beziehen, und eben R7 oder R8 brücken. Abgesehen davon hat mit USB Strom bei abgeschalteter PS3 weder Lesen noch Schreiben bei mir geklappt, kam nur Müll bei raus.
2
Na gut zu wissen ... bei mir sind R7 und R8 verbunden ... allerdings hab ich die 3,3V nicht mit dem Sockel verbunden, wenn die Konsole an war. Die 3,3V muss man ja selbst verbinden. Dürfte doch dann eigentlich passen.

@fred: Und bitte die PM beachten, die ich dir geschickt hab.

OK Sockel habe ich keinen, da weiß ich nicht wie es ist. Bei mir sind die 3,3V Leitungen vom Progskeet dauerhaft an das PS3 Board gelötet gewesen, und ich hatte dann nur R7 verbunden, damit der Progskeet die Spannung vom Board bekommt. Ich weiß gerade nicht mehr wo, habe aber irgendwo gelesen, dass man - wenn beides verbunden ist - den Progskeet schrotten kann. Schlauerweise wird er ja so ausgeliefert ........ kurbelt vielleicht das Geschäft an :-)
3
PlayStation 3 / Re: M?gliche L?sung f?r den "Red Screen" ??
« am: 09. Mai 2012, 23:57:50 »
da hast Du recht, der Red Screen war nach dem Downgrade auch noch vorhanden ...
tja alles mysteriös, aber Hauptsache es gibt eine Lösung von der Community, das finde ich klasse :-)
4
unbedingt vorher ein bissl einlesen, wenn der Progskeet kommt ist zB R7 und R8 beide "geschlossen", d.h. der Progskeet bekommt den Strom von USB und PS3 was das Teil wohl schrotten kann. Also einen von Beiden unterbrechen (Wiederstand rauslöten).

Bei mir hat es mit der USB Spannung (R8 verbunden, R7 nicht verbunden) nicht geklappt, nur andersrum bei laufender PS3 und mit R7 verbunden, R8 nicht verbunden. Setzt voraus, dass die PS3 anbleibt und nicht gleich wieder ausgeht (aber das tut sie ja beim Red Screen).

Den Trick mit einem Schalter auf R7, den man erst nach 10 Sek. schließen soll konnte ich nicht nachvollziehen, lesen und schreiben klappte auch problemlos, wenn R7 von Anfang an mit einem Lötbatzen verbunden war.

Ansonsten solltest Du Dir das Kapitel zu "Downgrading with hardware flasher" auf der Ps3devwiki genau durchlesen, sowie "Hardware Flashing" generell, und nachdem Du ein paar erfolgreiche Dumps gezogen hast, diese unbedingt wie in "Validating Flash Dumps" beschrieben validieren, um sicherzugehen dass alle Leitungen korrekt gelötet wurden und Dein Dump keine Fehler hat, sonst ist die PS3 mit etwas Pech komplett hinüber, wenn Du Deinen modifizierten Dump wieder zurückspielst und der gezogene schon Fehler hatte ... da hilft Dir auch kein Dump einer anderen PS3 mehr.
5
PlayStation 3 / Re: M?gliche L?sung f?r den "Red Screen" ??
« am: 09. Mai 2012, 22:42:06 »
Hallo Zusammen

@Klausi freut mich, dass es bei Dir auch geholfen hat!

@Takeshi ich dachte nur diese gepatchte pup enthält die entsprechenden Checks nicht. Wenn man den Fix dann ausgeführt hat und wieder auf OFW 4.11 ist, sollte ja von dem Patch nichts mehr übrig sein, oder? Bestimmte (defekte?) Teile des Flash werden dadurch wohl nur neu geschrieben. Man merkt es auch daran, dass der DUMP von OFW 4.11 mit Red Screen sich vom DUMP mit OFW ohne Red Screen (also nach Downgrade 3.55 und Ausführung des Fix) unterscheidet. Kannst Du ja mal testen Klausi und entsprechend die beiden Dumps vergleichen.

@Alle: Wer hat Ahnung wie es sich dann mit zukünftigen Firmware Updates verhält. Besteht die Gefahr, dass mir ein Update auf zB 4.12 oder so den RS wieder herzaubert? Weiß nicht ob ich mich momentan trauen würde upzudaten, da der Progskeet ja nun wieder abgelötet ist und ich darauf keine große Lust habe das Ding wieder anzulöten ... oder wird beim reinen Firmware Upgrade der entsprechende, beschädigte (bzw. dann reparierte) Teil des Flash garnicht angefasst? Weiß das jemand?

Fred
6
PlayStation 3 / Re: Merkw?rdige fehler bei einer V3
« am: 06. Mai 2012, 23:00:08 »
Man kann aber andere Platinen mit der Konsole verheiraten, dann hat die auch den gewünschten Key drin. Das geht aber nur, wenn 3.55 oder älter drauf ist.

Man könnte eine höhere aber zum Verheiraten downgraden und danach wieder auf 4.11 updaten, funktioniert das?
7
Hi,

habe genau dieses Prozedere gerade durch. Hatte auch eine CECHL hier mit Red Screen. Ich hatte vor dem Zerlegen versucht eine 4.11 aufzuspielen, was aber nicht zur Lösung verhalf. Jedenfalls verlangte die Konsole dann im Recovery Menü schon nach einer 4.11. also gehe ich davon aus die war schon größtenteils erfolgreich installiert.
Daher musste ich auch zuerst ein Downgrade auf 3.55 durchführen, war aber kein Problem.

Habe mit Progskeet den Flash ausgelesen, entsprechend modifiziert und zurückgeschrieben, dann erst mal die Rogero 3.1 komplett draufgespielt und dann über den Recovery Modus die von Dir schon bekannte NOTHEROS mit pkg benutzt um den RS zu entfernen. Anschließend wieder Update auf OFW 4.11.

Bei Fragen kann ich Dir vielleicht helfen, bin gestern erst mit dem Prozedere fertig geworden  ;)

Und den Teensy kenn ich nicht persönlich, weiß nicht ob es damit funktioniert. Aber wenn Du den Flash damit grundsätzlich auch beschreiben kannst sollte es gehen.
8
PlayStation 3 / Re: M?gliche L?sung f?r den "Red Screen" ??
« am: 05. Mai 2012, 18:49:10 »
Hallo nochmal!

ich habe doch noch erfreuliche Nachrichten. Das Thema hat mich nicht in Ruhe gelassen und ich hab noch ein paar andere Dinge ausprobiert und das Problem scheint gelöst!
Nachdem sich der Fehler mit der aktuellsten lv2diag.self NICHT beheben lies (Red Screen immer noch vorhanden) bin ich nochmal den ALTEN Weg gegangen, der laut devwiki nicht mehr empfohlen wird.

Folgendes habe ich gemacht:

- Dump 4.11 mit Progskeet
- Dump modifiziert für Downgrade und zurückgeflasht
- Toggle FSM mit Dongle
- Downgrade mit Rogero v 3.1 und entsprechender lv2diag von ps3devwiki
- Red Screen Fix lv2diag.self ausgeführt -> Erfolg laut logfile, aber Red Screen noch vorhanden

jetzt habe ich die patched Pup 3.55 mit "N O R S O D" installiert aus dem Recovery Menü über PS3\UPDATE\PS3UPDAT.PUP, weil ich ja wusste dass diese bootet, weil der entsprechende Check da abgeschalten ist. Das letzte mal hatte ich diese FW direkt über einen USB Stick mit entsprechender lv2diag.self zu installieren (aus den Root) was scheinbar nicht funktionierte, daher ging auch der Fix nicht. Die FW startete zwar aber es liesen sich keine pkg files installieren. Das war wohl mein Fehler beim letzten Versuch. Aus dem Recovery Mode scheint es korrekt zu gehen.

Dann die entsprechende "veraltete" Fix Datei als .pkg installiert und ausgeführt -> Meldung Erfolg (1x beep).

Anschließend aus der (immer noch N O R S O D 3.55) direkt übers XMB von USB Stick die OFW 4.11 installiert und siehe da -> Update erfolgreich und KEIN Red Screen !!!

Scheinbar gibt es zwischen der aktuellsten lv2diag.self, die den Red Screen Fixen soll, und dem "alten" pkg File aus der präparierten Firmware einen Unterschied, denn nur die alte Methode hat funktioniert. Kann das sein?

Teste seid ein paar Stunden Blu-Ray Filme und auch bereits mehrere Spiele auf OFW 4.11, bisher stabil.

Hoffe, dass es so bleibt !!

Vielleicht kann es dem ein- oder anderen helfen, bei dem die angeblich aktuellste Methode leider auch nicht geholfen hat !
Vielleicht kommt er ja auch wieder, hoffe aber nicht!

Grüße
9
PlayStation 3 / Re: M?gliche L?sung f?r den "Red Screen" ??
« am: 02. Mai 2012, 23:11:03 »
so hab jetzt noch mal ein paar Stunden investiert. Hab meinen 4.11er Dump jetzt mal mit den entsprechenden Patches von PS3DEVWIKI gepatcht und zurückgeflasht. Anschließend FSM mit Dongle aktiviert und RSOD Fix lv2diag.self ausgeführt. Log File auf USB Stick sagt alles OK, PS3 startet aber immer noch mit RSOD  :-[
Dann mal die "überholte" Methode mit NORSOD patched pup ausprobiert. Siehe da, die 355-NOTHEROS-RSOD.PUP startet ins XMB! Scheinbar werden hier ja auch die entsprechenden Checks umgangen. Soweit so gut, rsod fix übers XMB versucht auszuführen, geht nicht. Hmm ....
Hab dann noch andere 3.55er CFWs versucht, alle RSOD, auch nach mehrmaligem, erfolgreichen Ausführen des RSOD Fix. Funktionieren tut nur die NORSOD aber das bringt mir ja nix, möchte wenn dann wieder auf OFW 4.11 und das geht nicht.
Ergo -> Hardware defekt, oder??

Naja war trotzdem eine interessante Erfahrung, Danke für die Hilfe Takeshi !

Hätte dann wohl bald einen fast neuen Progskeet abzugeben, schon fertig mit Leitungen drangelötet. Bereit zum Downgraden. Bei Interesse PM ...
10
PlayStation 3 / Re: M?gliche L?sung f?r den "Red Screen" ??
« am: 01. Mai 2012, 20:37:02 »
Aloha zusammen,
so melde mich nochmal zurück. Ich habe inzwischen einen Progskeet besorgt. Lohnt sich zwar finanziell und vom Aufwand her alles überhaupt nicht, aber interessiert mich einfach wahnsinnig, und wenn es möglich ist, dann will ich es schaffen :-)
So, Progskeet ohne Clip ist komplett drangelötet, alle Leitungen überprüft. R8 wurde entfernt, Strom kommt vom Board. Kühler provisorisch befestigt. Heute endlich mal 10 Dumps gezogen und verglichen - identisch. Habe mal nach Ps3devwiki die Validierung durchgeführt und es sieht soweit gut aus, scheint alles drin zu sein, Statistikanalyse in HxD liefert auch plausible Werte an 00s und FFs.

Jetzt bin ich mir nicht 100% sicher, was ich tun soll. Ursprünglich war die PS3 ja als ich sie mit RSOD bekommen habe auf 3.66 (meine mich zu erinnern). Allerdings haben wir ja mehrmals versucht sie auf 4.11 zu flashen, was bekannterweise nach 50% ja sofort auf 100% springt. Die PS3 will jetzt ne 4.11 haben, allerdings ist die ja noch nicht komplett installiert oder? Wie soll ich jetzt das Downgrade machen? Habe den Venix Downgrade GUI gefunden, der ist wohl für 4.11 -> 3.55 Downgrade, der spuckt mir auch ein neues Dump file aus wenn ich ihm meines gebe, allerdings hab ich auch schon mehrmals gelesen, dass das Programm schon zum Brick geführt hat.

Bevor ich jetzt irgendwas flashe und das Ding entgültig liefere: Im Falle der modifizierte Dump vom Venix GUI verursacht einen Brick, könnte ich doch meinen "guten" eigenen Dump wieder zurückspielen und wäre da, wo ich jetzt bin (also beim RSOD), oder?

Danke!!
11
PlayStation 3 / Re: M?gliche L?sung f?r den "Red Screen" ??
« am: 14. April 2012, 19:08:41 »
Danke Takeshi, dann kommen wir um einen Flasher wohl nicht herum. Dann soll mein Kumpel entscheiden ob sich das lohnt - zumal ja nicht gesagt ist, dass das Problem dann für immer aus der Welt wäre. Hab auch schon gelesen, dass es bei manchen wieder zurückkam ....

Danke für die schnelle Antwort !
12
PlayStation 3 / Re: M?gliche L?sung f?r den "Red Screen" ??
« am: 14. April 2012, 18:09:54 »
Hallo an Alle,

ein Kumpel hat mir eine PS3 mit Red Screen gebracht. Es ist eine phat 80GB (V6, was sonst ...). Er hat sie geschenkt bekommen, und nun versuchen wir sie wieder flott zu machen. Kann ja nicht so schlimm sein dachte ich zuerst, aber nach mehrstündiger Internetrecherche ist mir nun klar, dass es wohl doch nicht so einfach sein wird.
Es war die Firmware 3.66 OFW installiert, als ich sie bekommen habe. Zwischenzeitlich haben wir es jetzt mit einem Plattentausch, Firmware Upgrade auf 4.11 und allen 6 Menüpunkten im Recovery Menü versucht, aber (wie erwartet) ohne Erfolg. Das Firmware-Upgrade läuft immer bis ca. 50% durch und rast dann auf 100%, wie ja bei den meisten.
Jetzt habe ich viel gelesen, weiß aber nicht ob ich das alles richtig verstanden habe bzw. was es für Möglichkeiten in meinem Fall gibt.

Es existiert ja dieser tolle Fix, der hier auch schon erwähnt wurde. Da müsste man ja wohl die PS3 in den FSM versetzen, dann mit lv2diag.self auf USB Stick booten. Sehe ich das aber richtig, dass ich aufgrund der OFW 3.66 welche installiert war, bzw. der "halben" 4.11 die jetzt installiert ist, sowieso nicht mehr in den FSM komme, richtig? Also ist das Thema durch oder?
Ich habe hier noch einen P3go rumliegen, der hilft mir aber auch nichts, da ein Downgrade auf eine Version, die noch den FSM hat, nicht mit Dongle möglich ist, wieder richtig??

Was bleiben also für Möglichkeiten in diesem Fall:
- RSOD kann nur behoben werden, wenn es einen FSM gibt ?
- FSM gibts nur bis 3.55 ?
- Downgrade auf 3.55 nur mit externem Flasher? Hab noch was von Infectus, Progskeet und Konsorten gelesen aber das is mir alles noch nicht so ganz klar ....

Vielleicht kann ein schlauer Kopf hier Licht ins Dunkel bringen, was wir für Möglichkeiten haben. Zeit und Aufwand spielen keine Rolle, nur sollte es nicht so viel kosten wie eine neue PS3 ;-)

Danke schon mal

Fred
Seiten: [1]