trisaster-Forum

Unterhaltungselektronik und Computer => Musik => Thema gestartet von: DoggyDog am 29. Juli 2013, 18:32:42

Titel: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 29. Juli 2013, 18:32:42
Hallo zusammen,

ich habe hier schon eine halbe Ewigkeit einen aktiven Subwoofer eines Billigherstellers rumfliegen:
http://www.amazon.de/dp/B000PLUGMG
(http://www.radiowolf.de/u_lau/html/Subwoofer/Pure_Acoustics/NOBLE_Sub%3D149380/149380_back.jpg)

Der Sub hat von Anfang an nie richtig funktioniert. Er wurde mittlerweile an 3 AV-Receivern (Panasonic, Yamaha, Onkyo) getestet und weist überall den selben "Defekt" auf. Kurz nach dem Einschalten des Subs (Power-Switch) und beim drehen an den Reglern (Gain + Freq.) kann man leichte Bässe vernehmen. Wenn vom Receiver aber was zugespielt wird, ist das Gerät nicht aktiv bzw. man hört nichts und fühlt auch an der Gummisicke keine Aktivität. Ich habe versuchsweise ein anderes Kabel probiert, andere AVRs probiert, es ist aber immer das gleiche Spiel. Ein testweise geliehener Subwoofer von einem Heco-Brüllwürfel-System verrichtet seine Arbeit bei gleichem Setup ohne Probleme und ist deutlich wahrnehmbar.

Ich habe mal alle Lautsprecher vom AVR abgestöpselt und den Receiver sehr laut (<90%) gestellt, jetzt kann man ein leichtes arbeiten des Subs vernehmen, allerdings kommen keine richtigen Bässe es hört sich eher verzerrt an, als wenn der Sub Töne spielen möchte welche ausserhalb der Frequenz liegen. Ich vermute, dass das Gerät von Anfang an Defekt war. Hat jemand einen Tipp, was man versuchen könnte oder was evtl. Defekt ist?

Danke vorab!
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Hellraiser am 29. Juli 2013, 18:37:36
aber 300€ ist mal alles andere als Billig
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 29. Juli 2013, 18:54:51
Darum gehts jetzt aber nicht, das ist kein Canton, JBL etc. die kosten bei vergleichbarer Ausstattung doch etwas mehr.
Zudem gibt dieser Sub Frequenzen erst ab 35Hz wieder, das spricht nicht gerade für eine hohe Qualität :P
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: RalleBert am 29. Juli 2013, 19:02:11
Aufmachen, reinsehen, vielleicht Fotos machen. Kann es sein, das der Sub schon ein entsprechend aufbereitetes Signal erwartet? Ich kenne es von KFZ Anlagen mit passivem Sub, der an den entsprechenden Ausgang der Stufe gehängt wird. Alle Möglichkeiten, den Sub anzuschließen schon durch? Vielleicht hat auch das Netzeil einen weg, Du kannst ja mal messen.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 29. Juli 2013, 19:13:41
Beim Anschließen kann man nicht viel falsch machen, der Sub hat ja nur den Low Level Input (L/R) und zum Durchschleifen einen Low Level Output (falls man einen zweiten Sub anschließen möchte). Die High-Level-Input-Klemmen wären ja nur dazu da, wenn man ein bereits verstärktes Signal Durchschleifen würde. Die AV-Receiver haben alle einen Lowlevel-Output für den Anschluss eines aktiven Subwoofers.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: RalleBert am 29. Juli 2013, 19:29:53
Ich kenne mich mit den Viechern halt nicht groß aus. Läuft denn der highlevel input wie er soll?
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 29. Juli 2013, 19:33:08
Noch nicht probiert, da habe ich Angst um meinen AV-Receiver falls doch was defekt wäre  :o
Zudem sind meine Boxen per Bananenstecker angeschlossen, die müsste ich erst von den Kabels lösen damit ich die Klemmen verwenden kann  :-\
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: RalleBert am 29. Juli 2013, 19:39:46
Kannst Du ja mal in einer ruhigen Minute versuchen. Oder Forschung am offenen Objekt betreiben ;D
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Dragoon am 29. Juli 2013, 20:22:19
Den Frequenzregler am Sub auf Maximum drehen und dann das Auto-Setup des AVR nutzen.
Da gibts ne Antenne die wird an den Receiver angeschlossen, die ist fürs Auto-Setup.
Im Receiver bei LFE-Bassmanagement das Signal auf Sub stellen.
Phasen alle richtig rum?
Kauf dir am Besten ein extra Subwooferkabel, z.B. von Oehlbach.
Hab schon des öfteren von Leuten gehört, deren Aktivsub am Receiver nicht funktioniert mit den normal gebräuchlichen Kabeln.

Teste den Sub mal ohne Receiver ob der funzt, dann wär die Sache klar.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 29. Juli 2013, 20:34:39
Den Frequenzregler am Sub auf Maximum drehen und dann das Auto-Setup des AVR nutzen.
Da gibts ne Antenne die wird an den Receiver angeschlossen, die ist fürs Auto-Setup.
Im Receiver bei LFE-Bassmanagement das Signal auf Sub stellen.

Alles schon gemacht, das Einmessmikro vom Pioneer und vom Onkyo finden den Sub dann nicht.

Phasen alle richtig rum?
Kauf dir am Besten ein extra Subwooferkabel, z.B. von Oehlbach.
Hab schon des öfteren von Leuten gehört, deren Aktivsub am Receiver nicht funktioniert mit den normal gebräuchlichen Kabeln.
Ja, die Phasen sind korrekt, habe ein Subwooferkabel - Oehlbach halte ich aber für überbewertet  ;)

Teste den Sub mal ohne Receiver ob der funzt, dann wär die Sache klar.

Wie kann ich das testen?
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Dragoon am 29. Juli 2013, 22:36:22
Was hast du für ein Subwooferkabel?
Einfache Cinch oder Niederfrequenz Subwooferkabel?
Die Oehlbach gibts für Subs schon ab 15€ im NF Bereich.

Speis den Sub mal von einer externen Quelle die nicht über den Receiver läuft.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 30. Juli 2013, 17:59:33
Also, ich habe Subwooferkabel von Clicktronic
http://www.amazon.de/Clicktronic-410-200-Subwoofer-Kabel-Cinch-Stecker/dp/B000NE7WRW/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1375199839&sr=1-1-catcorr&keywords=Clicktronic+subwooferkabel
Habe aber auch div. Kabel getestet, hat aber nicht geholfen.

Ich habe eben den Sub über ein anderwes Gerät per High-Level-Eingänge angschlossen, es hat nichts am Problem geändert. Drehe ich am Gain-Regler spürt man Vibrationen an der Sicke und man kann leichte Bässe wahrnehmen. Von der zugespielten Musik kommt allerdings nichts an bzw. er gibt nichts wieder.

Anbei mal ein paar Fotos von den Innereien. Ich denke jetzt wird klar, warum ich den Hersteller als Billighersteller bezeichne... Auf den ersten Blick kann ich keinen Defekt bzw. defekte Bauteile etc. erkennen.

(http://abload.de/thumb/dsc_2370jma1l.jpg) (http://abload.de/image.php?img=dsc_2370jma1l.jpg) (http://abload.de/thumb/dsc_2373glzcc.jpg) (http://abload.de/image.php?img=dsc_2373glzcc.jpg) (http://abload.de/thumb/dsc_2374ibbks.jpg) (http://abload.de/image.php?img=dsc_2374ibbks.jpg) (http://abload.de/thumb/dsc_23767nb5m.jpg) (http://abload.de/image.php?img=dsc_23767nb5m.jpg) (http://abload.de/thumb/dsc_2378uaaji.jpg) (http://abload.de/image.php?img=dsc_2378uaaji.jpg) (http://abload.de/thumb/dsc_2379rgx2i.jpg) (http://abload.de/image.php?img=dsc_2379rgx2i.jpg) (http://abload.de/thumb/dsc_2381zzzjt.jpg) (http://abload.de/image.php?img=dsc_2381zzzjt.jpg)
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: RalleBert am 30. Juli 2013, 20:56:27
Drehe ich am Gain-Regler spürt man Vibrationen an der Sicke und man kann leichte Bässe wahrnehmen. Von der zugespielten Musik kommt allerdings nichts an bzw. er gibt nichts wieder.

Das wird Brummspannung aus dem NT sein.

Ich denke, ohne eine ausgedehnte Messerei bekommst Du auch nicht viel weiteres raus. Eine Idee habe ich auch nicht, einfach nur erstmal alles abmessen und weiter sehen.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Dragoon am 30. Juli 2013, 21:49:41
Ich kann mir auch nicht weiter helfen.
Bei deinem Cinch Kabel steht zwar nicht dabei obs ein NF Kabel ist, aber wenn du High auch probiert hast mit demselben Ergebnis, dann weiß ich auch nich weiter.

Tja, bei manchen Bauteilen wirds echt klar, warum du Billighersteller sagst...

Melde dich mal mit deinem Problem im http://www.hifi-forum.de (http://www.hifi-forum.de)/, dort wurde mir immer sehr gut geholfen !
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: fr1978 am 30. Juli 2013, 23:59:41
Hallo man hab ich lang nichts mehr hier geschrieben o.k  ;D

Die 4 Elko´s auf Bild 3 sind mal sowas von ausgelaufen........
und die sind zu 80 % für die Spannungsversorgung zuständig.

Ich kenne solche Schadensbilder sehr gut von einen alten Beschallungsfreund  ;D
also sollte das Teil mal getreten worden sein bis zum KLICK würde ich diese mal zuerst wechseln.

Aber ohne Gewähr den man weiß nicht ob nicht dahinter noch mehr gehimmelt ist.


mfg

fr1978

Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Takeshi am 31. Juli 2013, 00:11:18
Also ich sehe nichts, was ausgelaufen ist, ich sehe nur Kleber.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: RalleBert am 31. Juli 2013, 00:18:38
Ha, warst wieder schneller. Genau, die braune Mocke ist überall zu finden, z.B. auch auf Bild 2, wo eigentlich nichts ausgelaufen sein kann und an den Steckern. Das man Luftspulen so sichert kenne ich, aber warum kleben die die Elkos fest?!
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: fr1978 am 31. Juli 2013, 01:25:12
Die Suppe ist nicht durchgehend braun........kein Signal gibt´s nicht so viele Möglichkeiten  ;D
Genau an diesen würde ich ansetzen und Bereich Eingang mal checken.
Den Strom hat die Karre, das Problem ist meisten´s dicke Kühlung bei den Transistoren aber die Elko´s
glimmen so vor sich hin.
Die Dinger sind unterdimensoniert sprich fährt man immer wenig bis mittel Leistung halten die ewig....
aber so eine dicke Fete überlebt das Teil nicht (Grusel)  ;)
Habe mir vor einigen Jahren mal eine dicke 2.1 PA repariert (1300 Watt RMS) Schadensbilanz :

Leistungstransistor durch und durch die Hitze Masseleiterbahn Eingang hochgeplatzt

Habe ich alles mal ein wenig sagen wir mal nachgebessert   ;), das Teil läuft jetzt seit ca 3 Jahren und das nicht nur leise. 

Es ist eigendlich immer das selbe leidige Thema, er soll doch mal wenn möglich nachmessen dann kann man es erst wirklich ausschliessen.

In diesen Sinne gute Nacht ihr 2 Nachteulen

fr1978


Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 31. Juli 2013, 07:14:03
Dei braune Soße sind keine ausgelaufenen Elkos, das ist Kleber der befindet sich überall auf den Platinen. Damit sind auch die Steckverbiondungen gesichert...
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Takeshi am 31. Juli 2013, 11:03:11
Den Strom hat die Karre, das Problem ist meisten´s dicke Kühlung bei den Transistoren aber die Elko´s
glimmen so vor sich hin.
Die Dinger sind unterdimensoniert [...]

Das ist ja an sich richtig, dass gerade die Netzelkos unterdimensioniert sind und irgendwann draufgehen, deshalb würde ich die auch wirklich mal prüfen (oder die gesiebte Spannung messen). Aber ausgelaufen sehen die wirklich nicht aus. Da ist zwar neben dem braunen Kleber auch noch ne kleine Stelle mit dünnerem braunen Zeug, das könnte echt Elektrolyt sein, aber das würde nicht über den Kleber laufen, sondern unten drunter bzw. dran vorbei. Und etwas weiter weg ist auch noch so ein Fleck.

Leistungstransistor durch und durch die Hitze Masseleiterbahn Eingang hochgeplatzt

Wohl kaum durch die Wärme des Transistors, sondern durch den hohen Kurzschlusstrom und die damit (in der Leiterbahn) entstandene Hitze.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Dragoon am 31. Juli 2013, 12:11:45
Nur kurz eingewendet, wenn die doch kaputt wären, dann dürfte der Sub doch garnicht erst einschalten !?
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 31. Juli 2013, 12:53:21
Noch allgemein angemerkt, das Ding war nagelneu und OVP, es hat von Anfang an nicht funktiniert. Von daher kann es imho kein Verschleißproblem sein. Ich bin kein gelernter Elektriker, von daher tue ich mich mit durchmessen etwas schwer  8)
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Dragoon am 31. Juli 2013, 13:34:59
Naja, es soll ja auch Montagsprodukte geben...
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Takeshi am 31. Juli 2013, 14:51:19
Nur kurz eingewendet, wenn die doch kaputt wären, dann dürfte der Sub doch garnicht erst einschalten !?

Ich hab mich hier nicht eingelesen, bin nur über diesen einen Beitrag gestolpert ::)

Ich bin kein gelernter Elektriker, [...]

Als Elektriker kannst du da auch nicht viel reißen :P
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 31. Juli 2013, 19:33:24
Gibts jemanden, der sich den ansehen möchte? Ich habe für meinen persönlichen Gebrauch bereits einen JBL bestellt, von daher wird das Gerät bei mir nicht mehr lange Zuhause sein.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Dragoon am 31. Juli 2013, 19:49:48
Was würdest du denn für den haben wollen?
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 01. August 2013, 06:52:31
Keine Ahnung, mach einen Vorschlag  ;)
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Dragoon am 01. August 2013, 07:35:48
Ich kann schlecht einen Preis nennen für ein neuwertiges Produkt, dass nicht funktioniert wie es soll  ::)
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: fr1978 am 01. August 2013, 07:54:36
Den Strom hat die Karre, das Problem ist meisten´s dicke Kühlung bei den Transistoren aber die Elko´s
glimmen so vor sich hin.
Die Dinger sind unterdimensoniert [...]

Das ist ja an sich richtig, dass gerade die Netzelkos unterdimensioniert sind und irgendwann draufgehen, deshalb würde ich die auch wirklich mal prüfen (oder die gesiebte Spannung messen). Aber ausgelaufen sehen die wirklich nicht aus. Da ist zwar neben dem braunen Kleber auch noch ne kleine Stelle mit dünnerem braunen Zeug, das könnte echt Elektrolyt sein, aber das würde nicht über den Kleber laufen, sondern unten drunter bzw. dran vorbei. Und etwas weiter weg ist auch noch so ein Fleck.

Leistungstransistor durch und durch die Hitze Masseleiterbahn Eingang hochgeplatzt

Wohl kaum durch die Wärme des Transistors, sondern durch den hohen Kurzschlusstrom und die damit (in der Leiterbahn) entstandene Hitze.

Sorry falsch ausgedrückt  ;D Das war die Masse vom Audioeingang auf der Platine wo unter anderen Limiter etc. verbaut sind.
Und die ist getrennt hat aber durch die extreme Transistorenabwärme irgendwann im Bereich der Leiterbahn die Grätsche gemacht.
Habe die besagte Platine praktisch komplett überarbeitet und verstärkt und seitdem funktieniert dies alles wie es soll (ca. 3 Jahre ).
Habe eine identische 2 Endstufe im Keller als Ersatzteilager stehen......den man bekommt keine Ersatzteile mehr für selbst der Hersteller nicht mehr...10 Jahre alt.

gr

fr1978

Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 01. August 2013, 12:27:36
Ich kann schlecht einen Preis nennen für ein neuwertiges Produkt, dass nicht funktioniert wie es soll  ::)

Hast ne PM.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 03. August 2013, 18:49:57
So, der neue Sub ist da. Nun klappt alles so wie man es sich vorstellt, lag also keineswegs am Kabel, Setup etc.
(http://abload.de/img/jbl_northridge7lamb.jpg)

Geiles Teil  8)
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: grave_digga am 03. August 2013, 19:06:00
Und schick.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Dragoon am 03. August 2013, 20:56:16
mach mal nen Showoff deines Setups ;)
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 04. August 2013, 11:10:46
Das Setup ist wirklich nichts besonderes, mehr oder weniger zusammengeschustert ^^

(http://abload.de/thumb/frontymppf.jpg) (http://abload.de/image.php?img=frontymppf.jpg) (http://abload.de/thumb/sidelir0d.jpg) (http://abload.de/image.php?img=sidelir0d.jpg)

Pure Acoustics Dream 76 5.0 Surround-Set
JBL Northridge Subwoofer
Playastation 3 (v4) mit E3-Flasher und Dualboot
Onkyo TX SR 576 7.1 AV-Receiver
Oppo DV-981HD DVD-Audio, SACD und DVD-Player mit Faroudja-Upscaler  :anbet
Vu+ Solo2 DVB-S2 Twin-Tuner Sat-Receiver
Sony KDS-55A2000 55" Full-HD SXRD-Rückpro-Fernseher
Movielux 106" Bodenleinwand 16:9 sieht man auf dem Foto nicht, 235cm Bildreite bzw. 269cm Diagonale  ;D
Epson EH-TW4400 Light Power Edition FullHD LCD-Beamer mit LensShift usw.

Und das übliche, fast unausweichliche Kabel-Gewirre hintenrum :-[

Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Dragoon am 04. August 2013, 13:40:08
Sieht fast wie ausm Katalog aus auf dem einen Bild  ;D naja bis auf die hässlichen Vorhänge und die Decke :P
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: DoggyDog am 05. August 2013, 07:21:02
Ich sollte demnächst wohl mehr ins Ambiente statt in die Technik investieren  ;D
Hab noch mal etwas umgebaut und den Sub nun auf die rechte Seite gestellt. In der Ecke verteilt sich der Schall nochmals besser bzw. ich kann den Sub bei gleichem Effekt etwas leiser drehen.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Lamech am 07. August 2015, 01:14:41
ich hab mal eine Frage. Ich hab stinknormale Logitech PC Speaker mit Subwoofer, also 2:1 und 5:1, und die eine Subwoofer Box steht unterm TV in so nem Ikea Regal. Wenn ich im anderen Raum bin hör ich den Bass aber. Der Raum in dem das steht ist sehr klein darum hab ich schon ziemlich leise gedreht. Gibt es irgendein Material das man unter den Subwoofer legen kann, damit das ein bisschen abgedämpft wird? Am besten ein "Hausmittelchen" etwas dass man auch mal daheim hat? Unter mir wohnen Leute und die möcht ich nicht unbedingt belästigen, wenn ich den Bass schon im anderen Raum hör..
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: grave_digga am 07. August 2015, 05:52:38
Du kannst versuchen halbieerte Tennisbälle drunter zu legen zur Entkopplung. Aber da es sich um Tieftöne handelt werden die sehr weit getragen, ich denke das "Problem" wirst Du nicht weg bekommen.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Takeshi am 07. August 2015, 11:50:29
Der Schall überträgt sich vorallem durch Vibration des Gehäuses auf den Boden und dann weiter. Du musst also irgendetwas dazwischenpacken, was Vibrationen dämpft, für kleine Bewegungen also "weich" ist. Da fallen mir Spülschwämme ein. Die sind neu ziemlich hart, dürften also nicht gleich komplett plattgedrückt werden, aber kleine Bewegungen werden die gut abfedern. Sind nur nicht ganz so schön.
Ich habe selbst mal Styropor verwendet.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: grave_digga am 07. August 2015, 16:40:22
Durchgesägte Tennisbälle sind schon sehr gut für sowas Takeshi. ;) Kommt natürlich aufs Gewicht des Subs an.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Takeshi am 07. August 2015, 17:49:39
Zweifel ich gar nicht an. Aber Tennisbälle kosten denke ich ein klein wenig mehr und sind nicht so leicht zu bekommen. Spülschwämme hat man eventuell sogar schon im Haus. Und wenn es nicht klappt, kann man die noch verwenden. Bei einem halben Tennisball schwierig.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Lamech am 07. August 2015, 22:12:36
Also Styropor hätt ich auch noch da zufälligerweise. Ich werds mal damit probieren, ansonsten hol ich Spülschwämme.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: grave_digga am 07. August 2015, 22:51:56
Kommt halt drauf an wie schwer der Sub ist, wenns die Schwämme komplett zusammen drückt ist die Entkopplung vermutlich auch nicht mehr so prall. Styropor sollte da robuster sein.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Takeshi am 08. August 2015, 14:00:54
Klar, hab ja gesagt, dass das Zeug, was auch immer es ist, nicht zu weit zusammengedrückt werden darf.
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: Dragoon am 12. August 2015, 14:18:27
ab in den Baumarkt und so ne Dämmmatte kaufen die man für normal unter Waschmachine oder Trockner legt, das ist glaub ich hartgummi 3-5cm dick ;)
Titel: Re: Kennt sich jemand mit Subwoofern aus?
Beitrag von: grave_digga am 12. August 2015, 16:39:22
Jo, die sind auch prima für sowas.