trisaster-Forum

?ltere Konsolen => PlayStation-Konsolen => PlayStation 2 => Thema gestartet von: Domsk am 11. Mai 2013, 17:39:08

Titel: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 11. Mai 2013, 17:39:08
Die erste ist eine v12.
Sie stößt generell alles ab was man ihr ins Laufwerk legt.
Egal ob CD, DVD oder ein originales PS2 Spiel. Motor dreht zwar (meiner Ansicht nach zu schnell), aber gelesen wird nichts. "Cd/Dvd konnte nicht gelesen werden".

Die zweite ist eine v15a.
Legt man ihr eine CD ein, dann ist alles perfekt. Spielt die Lieder super ab, aber so ca. ab der hinteren Mitte der CD scheint der Laser die Orientierung zu verlieren und versucht vergeblich zu fokussieren. Folge dessen ist, dass man 1-3 Lieder auf der CD überspringen muss, da diese garnicht abgespielt werden.

Legt man Spiel oder DVD ein brauchts erstmal 4-5 Versuche bis die PS es überhaupt schafft die Disc in Drehung zu versetzen und wenn sie sich dann dreht, wird nichts erkannt.

Mir ist aufgefallen, dass dieser Laser rein subjektiv schwächer leuchtet als der der v12. Wäre es hier also evtl. mit Nachjustieren schon erledigt? Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass das Flachbandkabel zum Laser damals rausgerissen war und ich durch ein Sintech Ersatzteil ersetzt hab.


Sehe ich das richtig, dass in der v15a der PVR-802W verbaut ist und die v12 damit kompatibel ist? Also könnte ich zu testzwecken den Laser der v15a in die v12 einbauen? In der v12 steckt momentan ein SPU-3170.

Beide Playstations sind ungemoddet und ohne irgendwelche fixes. v12 wurde vorher noch nie geöffnet, sieht aber leicht verdreckt aus innen. v15a ist damals angeblich auf den Boden gefallen und wurde danach auch von mir zum ersten mal geöffnet. Linsen wurden beide mit einer Reinigungscd gereinigt (v12 spielte nichts, v15a hat die CD abgespielt) und mit einem trockenen Wattestäbchen gereinigt. Brachte keinen Erfolg.


Achja, habe noch keinerlei Messungen durchgeführt, da ich (noch) nicht wirklich viel Erfahrung mit Playstations gemacht hab, aber sowohl Multimeter als auch Oszilloskop sind vorhanden. Wenn ihr mir mitteilt was ich messen soll, dann gebe ich euch die Werte durch.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Takeshi am 12. Mai 2013, 13:36:58
Vermutlich schlicht der Laser defekt, bei beiden.

Du kannst die Laser untereinander tauschen, wenn die Laser kompatibel sind. Der PVR-802W und der SPU-3170 sind es nicht. In der v12 gibt es beide Lasertypen. Wäre da ein PVR-802W verbaut, könntest du die austauschen.

Nachjustieren klappt bei der Slim so gut wie nie.

Reinigen mit Reinigungs-CDs ist überflüssig, das musst du mit einem mit Isopropanol leicht angefeuchtetem Wattestäbchen machen.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 12. Mai 2013, 23:55:03
Das nennt man dann wohl einen wirtschaftlichen Totalschaden, richtig? :D
Bei der v12 liegts wahrscheinlich an dem nicht vorhandenen fix, dass der Laser abgeraucht ist richtig?
Bei v15 einfach nur Verschleiß?

Ich denke mal die v15 werde ich noch reparieren, da der PVR-802W günstger ist und bei der v12 bau ich dann einfach eine Festplatte ein. Nur braucht man das Laufwerk dann trotzdem oder muss man dann einen Modchip einbauen? Der SPU-3170 wird auf ebay ja ein wenig teurer gehandelt.

Taugt dieses Teil was?:
http://www.ebay.de/itm/CD-Lasereinheit-PVR802W-PVR-802W-Neuware-/230606956118?pt=DE_Elektronik_Computer_Audio_Hi_Fi_CD_Player&hash=item35b13ee656
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Takeshi am 13. Mai 2013, 00:06:02
Das nennt man dann wohl einen wirtschaftlichen Totalschaden, richtig? :D

Bei Preisen von 5 bis 10€ pro Laser?

Bei der v12 liegts wahrscheinlich an dem nicht vorhandenen fix, dass der Laser abgeraucht ist richtig?

Nein, denke ich nicht. Der schützt nur die Spulen und sind die defekt, siehst du das der Linse an (trüb).

bei der v12 bau ich dann einfach eine Festplatte ein.

Benutze doch einfach den Lenschanger und stell den Lasertyp auf PVR-802W um. Einen Chip dafür einzubauen lohnt nicht, aber du kannst auch FMCB nehmen. Der Einbau der Festplatte ist ein Graus, wenn es denn überhaupt funktioniert.

Nur braucht man das Laufwerk dann trotzdem oder muss man dann einen Modchip einbauen?

Um die Festplatte vernünftig nutzen zu können, brauchst du Homebrew und dafür brauchst du einen Modchip, FMCB oder das Laufwerk (Swap Magic).

Taugt dieses Teil was?:
http://www.ebay.de/itm/CD-Lasereinheit-PVR802W-PVR-802W-Neuware-/230606956118?pt=DE_Elektronik_Computer_Audio_Hi_Fi_CD_Player&hash=item35b13ee656

Ich denke schon, von den Lasern habe ich noch nie billige Nachbauten gesehen, wahrscheinlich weil die Originale schon so billig sind.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Dragoon am 13. Mai 2013, 09:07:53
Meine Einschätzung wäre auch den Symptomen zufolge, dass hier beide Laser defekt sind.
Wie Takeshi schon erwähnte, FMCB und dann den Lenschanger starten und den Lasertypen umstellen.

Falls du FMCB brauchst, da kann ich dir behilflich sein und auch direkt den Lenschanger integrieren.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 13. Mai 2013, 15:52:19
Hab jetzt erstmal einen PVR-802W bestellt.
Lässt sich Lenschanger nicht anderweitig ausführen? Ich hab hier tatsächlich nur eine 16Mb Memorycard mit Bootcd.
Wäre es nicht theoretisch möglich Lenschanger über Usb Stick und SwapMagic Dvd (ist vorhanden) anzuwenden?
Nur ist dann halt wieder das Problem, dass ich einen funktionierenden Laser bräuchte um SwapMagic überhaupt zu starten.

Ein wirtschaftlicher Totalschaden zwar nicht ganz, aber es erscheint mir irgendwie abwegig noch sonderlich Geld in diese Geräte zu stecken, zumal es sie schon ab 20€ gebraucht auf ebay gibt :D
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Dragoon am 14. Mai 2013, 08:40:46
Deswegen haben wir dir ja geraten es mit FMCB und Lenschanger (was beides von Memorycard ausgeführt wird) zu versuchen, weil eben dein Laser nicht funktioniert  ::)
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Takeshi am 14. Mai 2013, 09:00:04
Der Lenschanger ist Homebrew und du brauchst nun mal eine Möglichkeit, um Homebrew auszuführen. Ich habe dir alle aufgezählt und FMCB scheint mir da am sinnvollsten.

Ein wirtschaftlicher Totalschaden zwar nicht ganz, aber es erscheint mir irgendwie abwegig noch sonderlich Geld in diese Geräte zu stecken, zumal es sie schon ab 20€ gebraucht auf ebay gibt :D

Ich nehme die beide gern :P
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Dragoon am 14. Mai 2013, 11:26:30
Ich glaub ich knall mir mal ne 200GB in meine heute rein und schau dass ich mal meine ganzen Games drauf bekomme.
Hab nämlich auch noch eine V3 rumfliegen wo ich leider nicht mehr die Laufwerkbuchse am Mainboard retten konnte und eine Memorycard mit FMCB eingelötet habe. Nur noch ne Möglichkeit finden wie ich die da schnell draufbekomme, über Netzwerk ist dass ja so ne Sache...
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 18. Mai 2013, 16:28:42
V15a ist jetzt mit neuem Laser ausgestattet. Liest jetzt zwar alles aber die Ladezeiten sind teilweise astronomisch und am Anfang fuhr der Laser beim Laden schön über die DVD was für hübsche Kreismuster sorgte. Scheint sich jetzt gelegt zu haben. Bei Probespielen hängts jetzt beim Laden einer neuen Map. Nachdem ich sowieso starke Schwierigkeiten hatte überhaupt weiter als zum Playstation Schriftzug zu kommen, scheint sich wenigstens das jetzt gelegt zu haben.
Zudem scheint die Klappe nicht richtig zu schließen, denn ich muss sie ab und zu hinten links runter drücken. Stört es wenn man den Schalter dort mit einem Klebestreifen beklebt, sodass er immer geschlossen ist?

Bei CDs immernoch die gleichen Symptome (gewisse Lieder werden nicht abgespielt) und bei DVDs scheint es genauso zu sein. Hab eben einen Film eingelegt. Wird ganz normal abgespielt, hängt sich aber an bestimmten Stellen auf. Einmal ist er dann zur nächsten Szene gehüpft und sonst hat er nur "Dvd konnte nicht gelesen werden" gezeigt.
Bei einem Spiel ist er auch an einer Stelle hängen geblieben. Da kann man aber ja nicht einfach in die nächste Spielszene hüpfen.
Woran könnte das nu liegen?


Für die v12 kauf ich mir dann wohl ne Memorycard und arbeite mich mal in die Thematik hinein.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Takeshi am 18. Mai 2013, 20:47:49
Scheint, dass der RS2004FS eine Macke hat.

Den Schalter kannst du brücken. Du hast ja noch einen an der kleinen Resetplatine vorne. Einer von beiden muss halt noch drin sein, der andere kann gebrückt werden.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 18. Mai 2013, 21:41:56
Also einfach mal durchmessen wie auf deiner Seite beschrieben? Hat die v12 den gleichen Chip? Wär zwar ein Akt den ohne Schäden auszubauen, aber als Notlösung vielleicht doch was wert.

Ansonsten muss ich wohl doch mittels Lenschanger die v12 zum laufen bringen. Reicht da irgendeine Memorycard? Spielstände gehen dabei verloren oder? Kann man die sichern?
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Takeshi am 18. Mai 2013, 22:22:13
Ach sorry, da hab ich was durcheinandergehauen. In der v15 steckt ein RS2006EFV, wenn ich mich nicht irre, der RS2004FS in der v12. Sind also verschieden.

Für den Lenschanger wird die MC nicht gelöscht, nur für FMCB. Du kannst dann aber wieder ganz normal was draufpacken.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 24. Mai 2013, 17:20:08
V15a ist erstmal auf Eis gelegt.

Für die v12 hab ich mir nun ne MC besorgt und FMCB mit Lenschanger draufgespielt. Will nun den SPU-3170 durch den PVR-802W tauschen, merk aber, dass der nicht auf die Laufwerkhalterung passt. Der SPU läuft auf zwei Stangen und der PVR nur auf einer (auf der anderen Seite läuft er auf der Halterung, auf einer entsprechenden Erhöhung, welche bei der SPU Halterung nicht da ist). Also dachte ich mir, dass den Motor des SPU in das PVR Laufwerk einbaue, aber ic krieg den Motor des SPU nicht aus der Halterung.

Ist nun tatsächlich die einzige Lösung, das Flachbandkabel des SPU Motors an das des PVR Motors zu löten? Werden die überhaupt gleich angesteuert? Was platziert Sony auch den blöden Stecker um?
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Takeshi am 24. Mai 2013, 19:18:42
Du kannst doch den kompletten Schlitten tauschen, dann hast du damit gar keine Probleme.

Aber stimmt, jetzt wo du es sagst, bei der v15 war das Kabel zum Motor anders (unabhängig vom Lasertyp). Da hilft wirklich nur umlöten. Ich meine aber das passt, konnte man auch in anderen Modellen betreiben. Ist aber nun auch schon Jahre her.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 24. Mai 2013, 19:45:11
Ergebnis der Aktion:
Kabel umgelötet, zu kurz.
Kabel verlängert, an v15 (wo der Schlitten ausgebaut wurde) getestet. Motor dreht, selbes Fehlerbild wie vorher.

v15 Schlitten in v12 eingebaut: Disc wird nicht in Drehung versetzt sondern stottert nur vor sich hin, also werden die Motoren nicht gleich angesteuert.

Fazit: Es ist scheinbar nicht möglich einen PVR-802W in eine v12 einzubauen. :/ (Mal ganz abgesehen davon, dass die v15 Halterung zu groß für die v12 ist. Das Laufwerk würde auf den Steckern aufliegen.)

Anmerkung: Lenschanger wurde noch nicht ausgeführt. Der Auslöser für das Stottern?
Multi FMCB ist drauf, Lenschanger.elf (v1.0b6) und eeprom.irx (was ist das?) sind auf MC gespeichert. Wie wird das nun ausgeführt? Der Browser erkennt zwei fehlerhafte Dateien.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Takeshi am 24. Mai 2013, 20:07:39
Fazit: Es ist scheinbar nicht möglich einen PVR-802W in eine v12 einzubauen. :/

Das ist totaler Quatsch. In fast allen v12 ist ab Werk ein PVR-802W verbaut. Noch mal, die unterschiedlichen Schlitten in Abhängigkeit der Modelle haben NICHTS mit dem Laser zu tun. Es gibt dann einen Schlitten für den PVR-802W für die v12 und einen für die v15, für den SPU-3710 ebenfalls.

Anmerkung: Lenschanger wurde noch nicht ausgeführt. Der Auslöser für das Stottern?

Ja dann kann es doch auch nicht funktionieren. Wozu sollte der Lenschanger denn da sein, wenn es so schon funktionieren würde?

Multi FMCB ist drauf, Lenschanger.elf (v1.0b6) und eeprom.irx (was ist das?) sind auf MC gespeichert. Wie wird das nun ausgeführt? Der Browser erkennt zwei fehlerhafte Dateien.

Der Browser kann da auch keine brauchbaren Dateien erkennen, denn der ist nicht zum Starten von Homebrew geeignet. Du musst das schon über FMCB starten. Das geht so, dass du damit automatisch ULE startest und über den ULE-Explorer dann den Lenschanger. Die EEPROM.IRX ist sozusagen die Treiberdatei für einen Laser. Du kannst mit dem Lenschanger ein Backup erstellen, solltest du auch tun. Und dann schreibst du mit dem Lenschanger den Lasertyp um. Alternativ kannst du die IRX-Datei reinschreiben, nur weißt du ja wahrscheinlich nicht, für welchen Lasertyp und PS2-Modell das ist.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 25. Mai 2013, 18:10:05
Okay, ich glaub ich bin ein wenig durch den Wind. :D

Das ist totaler Quatsch. In fast allen v12 ist ab Werk ein PVR-802W verbaut. Noch mal, die unterschiedlichen Schlitten in Abhängigkeit der Modelle haben NICHTS mit dem Laser zu tun. Es gibt dann einen Schlitten für den PVR-802W für die v12 und einen für die v15, für den SPU-3710 ebenfalls.

Sorry, meinte eigentlich auch, dass es unmöglich scheint, den Schlitten einer v15 in eine v12 zu bauen. Mittlerweile bin ich da wieder anderer Meinung. Siehe unten.

Ja dann kann es doch auch nicht funktionieren. Wozu sollte der Lenschanger denn da sein, wenn es so schon funktionieren würde?

Ich dachte mir einfach, dass zumindest die CD sich drehen sollte, egal ob der Laser nun richtig eingestellt ist oder nicht, da man das ja desöfteren bei Schrittmotoren beobachten kann, dass sie stottern, wenn sie falsch angesteuert werden.

Der Browser kann da auch keine brauchbaren Dateien erkennen, denn der ist nicht zum Starten von Homebrew geeignet. Du musst das schon über FMCB starten. Das geht so, dass du damit automatisch ULE startest und über den ULE-Explorer dann den Lenschanger. Die EEPROM.IRX ist sozusagen die Treiberdatei für einen Laser. Du kannst mit dem Lenschanger ein Backup erstellen, solltest du auch tun. Und dann schreibst du mit dem Lenschanger den Lasertyp um. Alternativ kannst du die IRX-Datei reinschreiben, nur weißt du ja wahrscheinlich nicht, für welchen Lasertyp und PS2-Modell das ist.

Hatte verplant ULE zu installieren. Ich dachte das wäre gleich mit drin. Hab im Endeffekt einfach ULE als BOOT.ELF und Lenschanger als ESR.ELF in den Install Ordner kopiert und die FMCB neu aufgespielt. Jetzt hab ich Lenschanger schön im PS2 Menü :)

so viel dazu...


Hatte nun leider völlig vergessen, dass ich immernoch mit dem alten Laser rumprobiere um den neuen im zweifelsfall nicht zu beschädigen. Hatte auch völlig verdrängt, dass ich mit dem Laser das gleiche Problem mit den stotternden DVD's in der alten PS hatte.
Also eine CD eingelegt und freudensprünge gemacht: Sie dreht sich :D
Gelesen wurde sie allerdings nicht. Ein Blick unters Laufwerk zeigte, dass der Schneckenmotor keinen Mucks machte. Pinbelegung anders? Wie auch immer. Den Schneckenmotor des originalen Laufwerks eingebaut und auch wenn diese etwas schräg sitzt, wird der Laser nun richtig positioniert. Der original Motor ist etwas kleiner, was mir sehr gelegen kommt, da ich den Laufwerkschlitten eh etwas kürzen muss, damit er in die v12 passt.

Nun wieder alles angeschlossen, CD eingelegt und oh Wunder: Die CD wird gelesen. Rattert alles sehr, aber das ist wohl normal wenn man das Laufwerk nicht verschraubt hat :D

Nach einigen Sekunden (Grad ins erste Menü der CD gekommen) steigt aber der Geruch verbrannter Bauteile in die Nase. Playstation aus, ESD abdeckungen ab: Von hier kam der Geruch nicht und es sieht auch alles prima aus. Rein subjektiv dachte ich erst, dass es den Schrittmotor gegrillt hat, aber nach genauerem riechen kann ich fast sicher sagen, dass der Geruch vom Laser kommt (Laufwerk ausgebaut).

Wie soll ich nun weiter vorgehen? Ignorieren? Testen ob der Laser noch liest? Scheint ja so als würde der zu viel Saft bekommen, hab aber nicht nachjustiert o.Ä. 
Ist wohlgemerkt immernoch der alte (teils defekte) Laser.
Der hat ja eh schon einen weg. Gibt ihm der Einbau in die v12 (immernoch ohne Fix!!) jetzt den Rest? Sind das die Spulen die jetzt so duften? Ist wohl jetzt angebracht den Fix nachzurüsten, richtig?

Danke übrigends für die Hilfe euch beiden, auch wenn es eine schwere Geburt bis jetzt war :D
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Takeshi am 25. Mai 2013, 21:04:38
Ich dachte mir einfach, dass zumindest die CD sich drehen sollte, egal ob der Laser nun richtig eingestellt ist oder nicht, da man das ja desöfteren bei Schrittmotoren beobachten kann, dass sie stottern, wenn sie falsch angesteuert werden.

Die Disk dreht sich erst, wenn der Laser erkennt, dass eine Disk im Laufwerk liegt. Das setzt voraus, dass der Laser einigermaßen funktioniert.
Wobei die beiden Laser nicht ganz so verschieden sein sollten, teilweise läuft es sogar ohne Lenschanger. Darauf kann man sich aber nicht verlassen.

Das klingt jetzt so, als ob die Spulen des Lasers mit einem Gleichanteil angesteuert werden und das mögen die gar nicht. Das lässt dann auf einen defekten Treiber schließen. Ist aber schwer zu sagen.

Zusammengefasst hast du echt zwei komplizierte Kisten bei dir stehen.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 25. Mai 2013, 21:42:13
Bedeutet das, dass an den Spulen eine Art Ruhespannung anliegt? Würde die Linse dann beim einschalten nicht voll ausschlagen bzw. komplett einfahren? Wahrscheinlich versteh ich das jetzt falsch.

Mist, dabei wollte ich einen Wechsel des Treibers mit dem ganzen Aufwand verhindern. Hat eventuell der defekte Laser die Treiber beschädigt?

Jap, ganz oder garnicht  ;D Na, immernoch Interessa dran?  ;D
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Takeshi am 25. Mai 2013, 21:45:56
Spulen vertragen nur Wechselspannung, denn dabei gibt es einen induktiven Blindwiderstand, der den Stromfluss gering hält. Bei einem Gleichstrom wirkt der Widerstand nicht, es fließt schnell ein sehr großer Strom und der erwärmt die Spule, davon geht die kaputt.

Das soll angeblich der Fehler in der PS3 sein, wenn die Linse abraucht, dann haut der Treiber kurz eine Gleichspannung auf die Linse.

Nein, der Laser beschädigt den Treiber nicht, zumindest sehr unwahrscheinlich.
Du kannst aber auch mal den Widerstand der Ausgänge messen, ob der Treiber wirklich defekt scheint.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 25. Mai 2013, 22:36:59
Selbstinduktion von Spulen oder?

RS2004FS ist in Ordnung.

R(Multimeter)=0.04 Ohm (hier unwichtig oder?)

4-GND= pendelt sich bei 11.15 kOhm ein
36-GND= 56.9 kOhm
37-GND= 56.9 kOhm
38-GND= 56.8 kOhm
39-GND= 56.8 kOhm
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Takeshi am 25. Mai 2013, 22:45:18
Mit Selbstinduktion hat das nichts zu tun. Ist aber auch egal, müssen wir ja jetzt nicht vertiefen. Das führt glaube ich zu weit.

Jo, das sieht sehr gut aus.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 25. Mai 2013, 22:55:02
Da stimme ich dir zu.

Weitere Ideen? Ist es doch nur der Laser der jetzt kein Bock mehr hat und aussteigt? Ich weiß ja nicht, ob er trotzdem noch funktioniert oder wie lange er das noch macht, aber gelesen hat er zumindest.
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Takeshi am 25. Mai 2013, 23:09:59
Der Laser schien ja eh schon eine Macke zu haben und bei den Slim-Lasern geht es dann meistens schnell. Der Übergang zu "ganz defekt" ist klein und fließend, anders als bei den KHS-Lasern.
Vielleicht doch mal den neuen Laser einbauen und gut beobachten.
Es reicht ja schon es ohne Disk zu versuchen. Da wird die Linse auch angesteuert, aber nur kurz. Wenn du das ein paar mal machst, sollte es auch schon anfangen zu riechen (also immer gut schnüffeln).
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 26. Mai 2013, 14:25:38
Hab jetzt einfach mal ein Spiel eingelegt (Monopoly gabs auf CD, da DVD's nicht funktionieren) und bisschen gezockt mit dem alten Laser. Konnte problemlos spielen und der Gestank hat auch irgendwann aufgehört. Was da jetzt wie und weshalb gegrillt wurde? Keine Ahnung, werd den Laser später mal aufmachen. Jedenfalls hat er danach auch noch Musik-CDs abgespielt, und zwar komplett!

Bau jetzt guten Gewissens den neuen Laser ein und berichte.

Btw: Beim alten Laser hat der Gestank auch nur mit CD eingesetzt. Ohne CD leuchtete er kurz auf und egal wie oft ich das gemacht hab, es roch nicht.

Dass der Treiber der v15 defekt ist ist damit so ziemlich bestätigt oder?
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Takeshi am 26. Mai 2013, 14:57:29
Hm, hab noch nie den Treiber einer v15 defekt gehabt ...
Titel: Re: Zwei Ps2 mit Laufwerkfehlern
Beitrag von: Domsk am 26. Mai 2013, 18:33:20
Hatte alles soweit fertig und lief alles perfekt, aber ich dachte mir, bevor ich nun anfange Teile der Schiene und des EMI Blechs wegzuschneiden tausch ich nochmal das Flexkabel zum Laser bei der v15.

Ende der Geschichte ist, dass Sintech mir ein defektes Flexkabel verkauft hat, dass in einer bestimmten Position keinen Kontakt mehr hatte. Hab nun die v15 hergerichtet und das lange Motorkabel dringelassen. -.-

Sollte ich die v12 irgendwann mal heile machen kaufe ich einfach ein neues Laufwerk.

Danke für eure Hilfe Leute.