trisaster-Forum

Allgemeines => 0815 => Thema gestartet von: Dragoon am 12. Juli 2012, 15:54:29

Titel: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 12. Juli 2012, 15:54:29
Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen  ;)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: FunGun am 12. Juli 2012, 16:41:34
Als Käufer ist das WE definitiv am besten, da einfach so viel ausläuft, dass ab und an Angebote richtig günstig durchrutschen. Als Verkäufer versuche ich meist MO oder DI Abends, also nach 6 zu machen.

Achja du hast beim WE beides mal 8-24Uhr geschrieben.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: otisdriftwood am 12. Juli 2012, 19:34:55
Ich mach öfter Sonntag abend so 18-22 Uhr. Idealerweise ist dann schlechtes Wetter ;D Hab aber schon länger nix mehr reingesetzt, da ich die Gebühren zu hoch finde gerade wenn jemand mit Paypal zahlt. Da geb ichs meistens lieber anderweitig günstiger her.
Ich schaff es selber aber eigentlich so gut wie nie ein Schnäppchen zu ergattern. Da ist dann oft ein Flohmarkt die bessere Alternative.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: hide am 12. Juli 2012, 19:39:27
wichtig ist nicht nur der Wochentag, Ende / Anfang des Monats bekommen die meisten ihr geld und geben dementsprechend auch am meisten in dem Zeitraum aus
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 12. Juli 2012, 21:42:49
Die besten Erfolge habe ich, wenn ich ebay meide ::)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 13. Juli 2012, 09:31:01
@all
Ihr sollt nicht diskutieren, sondern Stimmen abgeben  ;)

@ FunGun
Ups was ist denn da passiert  ::)
Danke für den Hinweis!

@ otisdriftwood
Bei uns die Flohmarkt Verkäufer sind alles so Spezies, die denken einen übern Tisch ziehen zu können mit ihrem Ramsch.

@ hide
Ja, dann sind die Leute kaufwilliger

@ Takeshi
Und wo machst du dann deine Schnäppchen?
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 13. Juli 2012, 14:16:21
Ich versuche ebay halt generell zu meiden, und wenn ich auf ein Schnäppchen verzichten muss. Ich kann den Laden einfach nicht mehr sehen, ich find das einfach nur noch dreist und dumm, was die Betreiber der Plattform veranstalten.

Wenn ich aber Schnäppchen mache, dann über Foren. Die Trödelmärkte hier haben sich in einer Hinsicht leider noch schlimmer als ebay entwickelt: Haufenweise billigste Neuware, kaum noch gebrauchtes Zeug. Daher ist da kaum noch was zu holen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 13. Juli 2012, 14:46:06
Du klapperst echt Foren ab?
Da muss man doch bei den meisten angemeldet sein...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 13. Juli 2012, 15:07:03
Nein, ich klapper keine Foren ab, ich stoße halt manchmal einfach so auf welche. Ich durchstöber ja nicht zig Foren, in denen ich keinen kenne. Da kann ich mich auch gleich bei ebay übern Tisch ziehen lassen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 13. Juli 2012, 16:03:56
Naja, mich überkommt halt ab und an der Bastlerdrang und dann brauch ich unbedingt so schnell wie möglich was günstiges woran ich dass auslassen kann :/
Ich wüsste nicht woher ich schnell und günstig sowas bekomme ausser in der Bucht :???
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 13. Juli 2012, 16:20:15
Naja, günstig ist bei ebay eh kaum noch gegeben, da ist es eher teurer als sonst wo. Kennt doch eigentlich jeder, dass die Preise da häufig den Wert weit übersteigen. Nur bleibt für den Verkäufer davon nicht mehr viel davon übrig.
Den Basteldrang hab ich manchmal, aber dann hab ich schon so eine Konsole hier, oder aber keine Lust riesen Summen dafür auf den Tisch zu legen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 13. Juli 2012, 16:59:58
Naja, mich überkommt halt ab und an der Bastlerdrang

Mich auch ;D allerdings habe ich oft ein Teil da liegen, denke mir das dieses oder jenes damit gehen könnte. Dann fehlt mir aber fast immer die nötige Freizeit.

unbedingt so schnell wie möglich was günstiges

Das ist der Fehler: Unbedingt und jetzt sofort = teuer. Wenn Du das Projekt Planen kannst und etwas Zeit hast, wird sich oft ein € sparen lassen. Bei Ebay ist es dem Gefühl nach so, das alle anderen dieses Teil auch suchen, wenn ich es brauche. ;)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: FunGun am 13. Juli 2012, 17:11:46
Ich bevorzuge inzwischen auch eher die ebay Kleinanzeigen. Da hab ich auch meine PS3 her. Wenn es lokal angeboten wird kann man es sich vor dem Kauf ja sogar anschaun...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 13. Juli 2012, 18:22:15
Nunja, ich habe nichts auf Lager, da ich immer alles direkt repariere oder umbaue aus Freizeit Langeweile :DAber ich hab gerade 2 Schnäppchen geschossen, eine XBOX 1 mit defektem Laufwerk für 8€ und eine Wii-Mote+ die nicht an geht für 5€, yay  :D
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 22. Juli 2012, 22:49:48
Eigentlich wollte ich dazu ein Thema eröffnen, aber hier gibts ja schon eins, daher nutze ich die Topic jetzt einfach mal als allgemeines ebay-Thema.

Habe gerade auf heise.de gelesen, dass man, wenn man die Argumentation da weiter denkt, durch Bieten nie zum Kauf der Ware gezwungen ist.
Zum Artikel (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kein-Kaufzwang-bei-gekapertem-eBay-Account-1634227.html)

Irgendwie verstehe ich das alles nicht. Der geprellte Verkäufer muss nachweisen, dass der Bieter das Angebot selbst abgegeben hat und nicht ein anderer und außerdem muss er nachweisen, dass eben dieser Bieter mit seinen Zugangsdaten nicht leichtfertig umgegangen ist, sprich sie zum Beispiel einfach anderen Leuten weitergegeben hat. Weil nun davon ausgegangen wird, dass der Bieter nicht leichtfertig mit seinen Daten umgegangen ist, muss der Bieter nicht beweisen, dass ein anderer das Gebot abgegeben hat.
War der Richter auf Drogen? Wie sinnfrei ist das denn bitte? Das kann ich echt kein Stück nachvollziehen.

Folglich ist man an abgegebene Gebote nicht gebunden, da der Verkäufer Beweise erbringen müsste, die er nicht erbringen kann, davon ausgegangen wird, dass der Käufer nicht leichtfertig gehandelt hat.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 23. Juli 2012, 09:09:36
Das ist echt...deutsche Justiz. Mehr kann man dazu nicht sagen ::)


Nun, zu meinen letzten Ebay Erfahrungen...

... als Verkäufer geb ich es endgültig auf!
Egal welcher Tag/ Uhrzeit, egal ob Monatsanfang oder -mitte, es bringt einfach nichts.
7 Tage lang 10 Angebote von Games, über einzelne Konsolen, bis hin zu ganzen Sammlungen, Enddatum war Sonntag 20 Uhr (auf Basis meiner letzten guten Verkäufe).
Weder einzelne Games, noch Konsolenpakete, noch ganze Sammlungen mit seltenen OVP Games, nichts ging weg, die Ebayianer sind einfach tierisch geizig. Hatte mal meinen Gameboy DMG Umbau eingestellt für knapp 250€ mit Preisvorschlag und die Deppen haben weitaus weniger als die Hälfte geboten. Die wissen einfach nicht die Arbeit zu schätzen, weder das Gerät an sich.
Meine komplette Mega Drive Sammlung für 400€ mit Preisvorschlag, kein einziges Gebot, obowlh ich ausdrücklich im Angebot darauf hingewiesen habe, sich nicht von dem angesetzen Preis einschüchtern zu lassen.
Mehrere Games für NES, gerade mal höchstens 8 Besucher in 7 Tagen auf den Angeboten!
Jetzt darf ich erstmal knapp 30 Ocken an die verdammte Bucht geben, für nichts und wieder nichts, das ärgert mich immens!


...als Käufer, kann man hier gute Schnäppchen machen.
Beste Uhrzeiten meiner Erfahrung waren hier, Mo-Di 10-14 Uhr und Sonntag 18-22 Uhr.
Mittwochs, Donnerstags, Freitags und Samstags verlangen die Verkäufer einfach abnormale Preise und irgendwelche Spaßbieter sind zu Haufe unterwegs oder Spaßanbieter, die einfach das Angebot wieder reinsetzen direkt nach dem Verkauf, weil es nicht den gewünschten Preis erzielte. (ja es gibt so dreiste Leute!)
Aber nichts desto trotz habe ich ein paar super Schnäppchen gemacht mit mehreren XBOX 1, einer Wii-motion und mehreren GameBoys, alles unter einem Warenwert von 5€ pro Teil (ohne Versand, der hier noch am Teuersten war).

Ich rate somit jedem davon ab bei der Bucht sich als Verkäufer zu versuchen, aber als Käufer auf zu suchen.

Wo könnte man denn noch gut verkaufen?
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: walkabout am 23. Juli 2012, 20:51:34
Naja, so wie Du dich freust, das Du billig eingekauft hast, so versuchen die "Anderen" auch an ein Schnäppchen zu kommen

Aber mal ehrlich, hast Du in Zeiten von PS3, Wii, XBOX360 und PS Vita damit gerechnet, einen GameBoy für 250 oder eine MegaDrive Sammlung für 400 zu verkaufen????
Es mag ja sein, das es das Wert ist, aber einen Käufer findest Du trotzdem nicht. Schon garnicht, wenn Du den Preis so hoch ansetzt. Klar, das jetzt auch noch Gebühren kommen.

In Ebay verkaufst Du eigentlich nur "Mainstreamware". Wirkliche Exoten, besondere Umbauten, dafür zahlt Dir nur der Liebhaber auf diversen Börsen ein Geld.

So Long.... Kopf nicht hängen lassen. Ich bin auf Ebay auch schon reingefallen ;)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 24. Juli 2012, 08:42:16
Es haben mich wegen dem GameBoy Umbau ja jede Menge angeschrieben und auch in Beaobachtung gehabt, aber keiner davon hat nen vernünftigen Preis geboten. Ich kanns ja verstehen, dass die auch Schnäppchen machen wollen, sowas kann man bei Gebrauchtwaren versuchen, aber nicht bei Komplettumbauten, die als "neu" und mit solch einem Preis eingestellt sind. Da muss man schon ziemlich hohl in der Birne sein zu glauben, das Teil zu kriegen, wenn man weit unter der Hälfte bietet. Und die Mega Drive Sammlung...ja die ist wirklich was für Sammler und Liebhaber spezieller Natur. Da ist echt alles dabei was das Herz begehrt.

Ja, mistige Mainstreamware, die Leute sind echt so abhängig von "bessere Grafik, schnelles actionreiches Gameplay" usw.
Kannst du mir mal diverse Börsen nennen, ich kenne da leider keine.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: walkabout am 24. Juli 2012, 16:31:25
Ist schon klar, das diese Umbauten ihren Wert haben. Ist halt ein Sammlerwert. Hab auch noch nen gemoddeten PC, der eigentlich weg soll. Aber auf Ebay oder gar Flohmärkten bekommst in den seltensten Fällen Geld dafür.....

Die Börsen sind halt regional.

Teilweise läuft das bei uns unter Spielwaren oder Comic Börsen. Manchmal auch Computer und Konsolenbörsen.

Auf sowas hab ich immer ganz gut meinen "Computerschrott" verkauft. Da sind dann Leute unterwegs, die kennen die Materie und die Preise.

Hab auch noch paar alte Konsole da, aber wirklich Spaß machen die auf einem etwas größeren Fernseher wirklich nicht mehr. Hatte neulich das SNES mit DonkeyKong angeschlossen.... Naja....

So long.....

P.S. nix gegen Deinen GameBoy, Respekt für den Umbau.... Aber wenn ich den meinen Kids vorlege und den Preis nenne, fragen die mich, ob ich den gegen ne Vita umtauschen kann.....
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: hide am 24. Juli 2012, 20:09:47
ich könnt schon wieder kotzen. Da ersteigert ein User von mir 2 PS3 Controller am Sonntag, nach der Auktion schrieb ich den User an und bietete ihm Rabatt für den Versand an weil ich ja beides in einer Sendung schicken könnte. Wie es bei ebay so ist, wird meine Mail natürlich ignoriert und ich bekomme heute eine Paypal Zahlung exklusive Versandkosten, was für eine Dreistigkeit.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 24. Juli 2012, 20:28:28
Ist ja eigentlich easy. Der Betrag wurde nicht komplett bezahlt, also hast du auch noch keinen Grund etwas abzuschicken. Anschreiben, dass die EINMALIGEN Versandkosten noch fehlen und er doch diese bitte zahlen möge.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: hide am 24. Juli 2012, 20:55:26
ich hab dem User erstmal geschrieben, wann er denn die Artikel abholen möchte und für den Fall dass er versehentlich die falsche Versandart ausgewählt hat werde ich ihm die Zahlung zurücksenden und er soll mir den Betrag noch einmal inklusive Versandkosten schicken, sonst muss ich ja nochmal Paypal Gebühren auf den Versand zahlen, geht gar nicht.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 24. Juli 2012, 21:07:41
Kann man da nicht rein schreiben, dass der Käufer die Paypal-Gebühren zu zahlen hat, wenn er unbedingt per Paypal bezahlen will?
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: hide am 24. Juli 2012, 21:40:23
ich glaube man kann die Paypal Gebühren nicht auf den Käufer umlegen genausowenig wie die Ebay-Gebühren.

ich weiß auch nicht warum ich Paypal drin gehabt habe, ich dachte eigentlich ich hätte es rausgenommen, muss ich beim nächsten mal genauer prüfen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 24. Juli 2012, 21:42:16
Wenn du gewerblicher Anbieter bist, ist Paypal Zwang. Das ist auch so ein Grund, wieso ich ebay und Paypal immer mehr meide.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: walkabout am 24. Juli 2012, 21:47:36
Ja, auf ebay sind wirklich viele Nachtschattengewächse unterwegs. Ist schon eine Unverschämtheit, einfach die Überweisungsgebühren rauszunehmen.....

Eigentlich kannst Du die Paypal-Gebühren nicht umlegen. Geht nur Versandkosten "anpassen".

Paypal wird manchmel "aktiv" bei den Auktionen eingetragen. Da hilft nur genau lesen und extra darauf hinweisen, das man kein Paypal hat...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: hide am 24. Juli 2012, 21:54:44
Wenn du gewerblicher Anbieter bist, ist Paypal Zwang. Das ist auch so ein Grund, wieso ich ebay und Paypal immer mehr meide.

bei ebay handele ich privat, da bin ich nicht als gewerblicher Verkäufer angemeldet
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 25. Juli 2012, 13:09:34
@ walkabout
Der Gameboy ist nicht zum Spielen da, sondern zum Musik machen, also nix für Kinder.


Ansonsten, booaaaaaahhhhh könnte ich wieder kotzen!
Ich raste noch aus bei den dreisten Verkaufsmethoden die manche dort in der Bucht anwenden.
Da such ich nach ein paar Bauteilen, finde diese günstig, Artikelstandort explizit als Deutschland.
Am nächsten Tag bekomm ich die Versandbestätigung mit einer Trackingnummer und "IL Postoffice".
Ich denk WTF? Schreib den Verkäufer an und er antwortet mir, dass IL Postoffice, Israeli Postoffice ist.
WT MF S ?
Ich geh auf die Seite die er mir geschickt hat um mein Tracking zu schauen, alles auf israelisch. :duden
Ich schreib ihn an was der Scheiß soll, dass doch ausdrücklich Artikelstandort Deutschland im Angebot angegeben war.
Und er antwortet mir, dass es ja nur der Standort ist, von dem er aus Geschäfte macht, die Ware würde er allerdings dann aus Israel bestellen direkt zum Kunde.

Will der mich verarschen oder was  :motz :smack
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: walkabout am 25. Juli 2012, 17:17:21
.....kommt immer öfters vor.

In den AGB´s vom Händler findet man manchmal verräterische Hinweise.

Das Problem allerdings ist, das bei solchen Praktiken (oft kommt´s auch aus Honkong) die Ware durch den Zoll geht.

Hab neulich nach nen Akku gesucht, Artikelstandort Deutschland, Versand aus Polen.

Bei Dumpingpreisen immer 2mal schauen. Die ehrlichen Anbieter und Käufer werden durch solch schwarze Schafe immer angeschmiert. Lange Lieferzeiten für minderwertige Ware und Preis jenseits von Gut und Böse......
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: FunGun am 26. Juli 2012, 08:33:28
Ich mach sowas meist an der Rücksendeadresse fest. Naja und am Namen und Adresse des Verkäufers...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 26. Juli 2012, 10:32:53
Es war nicht aus zu machen am Namen, Standort oder sonstigem.
Nur jetzt als ich mir die AGBs durchgelesen habe, stand es ganz ganz klein irgendwo mittendrin, dass der Standort nicht gleich dem Artikelstandort entspricht und aus mehreren Lagern, in USA, Israel, Deutschland kommt. Sofern die Ware nicht auf Lager in Deutschland ist, aus den anderen Lagern bestellt wird.

Wie soll man dass glauben? Ob der überhaupt ne Lagerstätte in Deutschland hat? Ich glaubs mal nicht...

Und wer zur Hölle ließt sich die AGBs bei irgendwelchen kleinen bauteilen durch die man sich bestellt. Also echt...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 26. Juli 2012, 12:10:56
Und er antwortet mir, dass es ja nur der Standort ist, von dem er aus Geschäfte macht, die Ware würde er allerdings dann aus Israel bestellen direkt zum Kunde.

Aber da steht doch "Artikelstandort" und nicht "Verkäuferstandort", oder nicht?
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: walkabout am 26. Juli 2012, 21:56:13
Jap.... Artikelstandort....

Ich kaufe öfters elektronische Kleinteile über Ebay und da ist es eigentlich fast immer so, das gerade die billigen Anbieter aus Fernost sind.

Artikelstandort Frankfurt, Lichtenstein etc..... Das sind dann nur Briefkastenfirmen.

Das größte Problem ist aber die Qualität der Produkte. Schade um jeden Cent. Die Lieferzeit ist ja auch überirdisch.... Aber gut, aber manche Sachen bekommt man halt schwer hier
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 26. Juli 2012, 23:00:14
ja das geb ich dir Recht walkabout.
das Teil hab ich hier nicht bekommen normal.
Ist eine 100uF SMD Drossel
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: hide am 26. Juli 2012, 23:12:37
also ich hab bisher nur gute Erfahrungen mit Hong Kong Waren bei ebay gemacht  :??? wenns die nicht gäbe hätte ich locker das fünffache für die Ersatzmienen meines Eingabestiftes bezahlt, oder das zehnfache für Kapton Tape
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 27. Juli 2012, 00:05:52
Wobei das Kapton Tape keines ist, es ist eine Fälschung. Das Kingbo Flussmittel ist auch nicht echt.
Die Qualität ist da wirklich oft mies, nur häufig hat man einfach keine andere Wahl, weil es das Zeug wo anders gar nicht mehr gibt, und wenn doch, kommt es ursprünglich auch von da.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 27. Juli 2012, 10:40:08
Das mit dem Kingbo hab ich auch schon gesehen.
Das China Zeug ist bräunlich und das richtige ist weiß, gell?
Hab da bisher nämlich nur ein Anbieter mit dem originalen Kingbo gefunden und der ist aus den USA.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: we3dm4n am 27. Juli 2012, 11:02:37
Natürlich gibt es echtes Kingbo auf ebay, einfach auf die Farbe achten - sollte milchig weiß sein.

"Gefälschtes" Kapton? Ist mir egal woher es kommt, solange es breit ist und die Temps aushält :_D
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 27. Juli 2012, 12:22:52
Klar gibt es echtes Kingbo, aber das Zeug aus China/Hong Kong ist doch so gut wie immer gefälscht und bei dem aus den USA muss man gucken, ob es auch wirklich aus den USA kommt.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 27. Juli 2012, 20:53:11
"Gefälschtes" Kapton? Ist mir egal woher es kommt, solange es breit ist und die Temps aushält :_D

Ja, es steht "Kepton" oder sonstwas auf dem Rollenanfang. Ich denke das es einfach schlechtere Qualität hat, z.B. Haftstärke o.ä., das Material wird schon irgendwas kaptoniges sein, es ist ja temperaturstabil.

Ist eine 100uF SMD Drossel

[Klugscheißermodus]
Induktivitäten werden in Henry (H) angegeben, Kondensatoren in Farad (F)
[/Klugscheißermodus]
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 27. Juli 2012, 21:34:30
mein Fehler, ich meinte natürlich 100uH  :<<
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Alex-Chester am 28. Juli 2012, 00:48:59
also ihr führt ja ne recht amüsante Dikussion hier...doch überlegt mal bissel weiter...ist doch egal ob es von der Bucht gekauft wird oder beim Händler um die ecke oder beim Großhändler im Netz....zu 90% kommt alles von China/Japan...wichtig ist dass es funzt...Qualität ist heutzutage nicht mehr am Preis oder Herkunft auszumachen...leider.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 28. Juli 2012, 01:08:53
Es gibt aber halt Plattformen, die gerne bevorzugt werden, um Rummel zu verkaufen, und dazu zählt für mich ebay. Besonders die ganzen kleinen Chinesen-Anbieter verschärbeln da ihren billigen Kram.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: we3dm4n am 28. Juli 2012, 11:31:20
Ja, das auf jedenfall :_D

Ist aber auch recht praktisch, da deren Einkommen auch von deren Bewertungen abhängt. Sollte also mal was nicht stimmen sind die immer sehr freundlich und versuchen die Geschichte aus der Welt zu schaffen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: walkabout am 28. Juli 2012, 14:39:35
Ob was "funzt" und ob Qualität dahinter steckt sind aber 2 Paar Schuhe und nicht von der Herkunft sonder von Herstellung an sich abhänig.

Kleines Beispiel

Ich hab dieser Tage 2 Touchscreens für Ipod Touch (http://www.ebay.de/itm/Original-Apple-iPod-Touch-2G-Touchscreen-Rahmen-Flex-Button-Glas-Display-Gummi-/230830075087?pt=DE_Handy_Organizer_Ersatzteile_Werkzeuge&hash=item35be8b6ccf#ht_2021wt_932/) gekauft.

Der im Link paßt perfekt, anscheinend Orginal oder was auch immer. Das war mein zweiter.
Der erste war auch von einem deutschen Händler, dauerte ne Ewigkeit, bis der da war. Der Rahmen löste sich nach der Montage vom Glas und an den Ränder leuchtete das Backlight durch......

Preise nahezu identisch

Der erste Anbieter hat nur diesen qualitativen Schrott, so das ein Umtausch nicht möglich ist.

Leider erkennt man am Angebot nicht, was dahinter steckt. Aber auf jeden Fall hält der Ärger über die Qualität länger als die Freude über den günstigen Preis....
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 28. Juli 2012, 14:59:41
Ob was "funzt" und ob Qualität dahinter steckt sind aber 2 Paar Schuhe und nicht von der Herkunft sonder von Herstellung an sich abhänig.

Nicht zwangsläufig, aber eine statistische Häufung abhängig von der Herkunft gibt es schon, darum geht es.

Das mit den deutschen Händlern bei sowas ist ja so eine Sache. Die Herkunft ist deshalb ja nicht Deutschland, sondern ebenfalls China (oder was auch immer), er ist nur der Zwischenhändler.

Und "Herkunft" bedeutet auch nicht nur "China", sondern auch woher aus China. Fast die gesamte Elektronik kommt aus Asien exklusive Japan. Das istja nicht alles schlecht, nur sitzen da auch ganz andere Firmen dahinter. Wenn du dir etwas aus einem kleinen chinesischen Keller kaufst, siehst du das schnell.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: walkabout am 28. Juli 2012, 15:12:30
Das mit dem Zwischenhändler ist schon klar.  ;)

Wußte garnicht, das die Cinesen ihre Hütten unterkellern  ;D

Das Problem ist ja, das man vorher nicht erkennt, ob man ein "Kellerprodukt" oder Premiumware kauft. Am Preis kann man das ja nicht unbedingt festmachen....

Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 28. Juli 2012, 15:18:04
Wenn die keine Keller haben, machen die das im Hinterhof oder im Wohnzimmer ;)

Ja, aber wenn man bei ebay solche Sachen irgendwo aus China kauft, ist die Wahrscheinlichkeit halt groß, dass es Rummel ist.

Es gibt Produkte, die stammen original nicht aus Asien China. Kommt es dann doch von dort, kann man sich ja denken, dass es nicht original ist. Dann gibt es Sachen wie gewisse Ersatzteile, die kommen zwar original aus China, aber an die originalen Ersatzteile kommt man so gut wie gar nicht, also wird auch das Zeug dann eine Kopie sein. Hab zum Beispiel noch nie originale DS-Gehäuse gefunden.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 14. August 2012, 19:38:19
Da hab ich mir ja einen neuen Prozessor für meinen Laptop gekauft ... über ebay. Wollte ich nicht, aber wo anders gabs die CPUs nicht, da es die scheinbar nur gebraucht gibt und nicht einzeln neu. Was ist? Obwohl ich eine alternative Adresse bei den Versandinfos angegeben habe und NICHT per Paypal bezahlt habe, schicken die mir das an meine normale Adresse ... weiß gar nicht, wo die die her haben. Tja und hier ist das Paket scheinbar nun weg. Es wurde angenommen, auf die Treppe gelegt (wie doof?) und da gibts nun keine Spur mehr. Genau deshalb lasse ich selten was hier her schicken.
Tja, kann ich das nun dem ebay-Händler ankreiden, weil er es an die falsche Adresse geschickt hat? So ein Dreck, da verliere ich gleich schon wieder jegliche Lust auf ebay.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: grave_digga am 14. August 2012, 20:15:52
Da kann ja eBay nix dafür sondern der Verkäufer. Wer hat denn für das Paket unterschrieben? Wenns nur irgendein Kringel oder unleserlich ist angeben das Du das nicht warst. Manchmal unterschreiben die Fahrer auch selber und legen es dann vor die Tür, passiert bei DPD öfters...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 14. August 2012, 20:29:47
Naja, wie kommt der Typ überhaupt an die Adresse? Normal dürfte er die gar nicht sehen, sondern die andere, die ich ausgewählt habe. Da kann ebay eventuell schon was für.

Unterschireben hat ein Mitarbeiter eines Ladens im Haus. Der meinte dann halt zu mir, dass es jemand andere mitgenommen hat oder so. Mal sehen, ob es heute noch auftaucht, sonst frage ich den morgen mal.

Mich regts nur einfach auf, dass es an die falsche Adresse verschickt wurde, sonst wär das nicht passiert.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: grave_digga am 14. August 2012, 20:42:22
Ist mr auch schon passiert, das Teil sollte zu meienr Mutter und landete bei mir. In der ersten Mail die der Verkäufer bekommt "Herzlichen Glückwunsch, ihr Artikel blabla wurde verkauft" steht immer die reguläre Adresse des Käufers drin man bei eBay angegeben hat. Wenn er in die Email zur Kaufabwicklung nicht reinschaut (hey, Adresse habisch schon und Geld isch auch da, wo problem?) dann schickt ers Dir eben an die "normale" Adresse weil die alternative Adresse steht nur in der Kaufabwicklungsmail drin. Da sieht man Mal wie "gewissenhaft" der Verkäufer gearbeitet hat.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 15. August 2012, 10:36:24
Bei Ebay gibts die Rechnungsadresse und Versandadresse, beides bekommt der Verkäufer mitgeteilt. Wenn der natürlich die Augen nicht auf macht, passiert sowas.

Du fragst dich jetzt wer dafür aufkommen muss? Nun, obwohl der Verkäufer die Augen nicht aufgemacht hat, muss er nicht dafür aufkommen. Das Paket wurde unterschrieben und angenommen. Die Person die unterschrieben hat, muss dafür nun aufkommen. In solch einem Fall, muss dieser seine Versicherung benachrichtigen.

Hatte selbigen Fall mal und da gings um einen Kaffeevollautomaten, der verschwunden ist in einem 3 Parteienhaus...hatte für meinen Vermieter, der im Haus wohnte ein Paket angenommen und es ihm vor seine Tür gestellt. Haupttüre des Hauses war abgeschlossen. Vermieter fragt mich am nächsten Tag wo das Paket ist, er habe erst jetzt gesehen in der Tracking-Info, dass es angenommen wurde. Ich hab ihm gesagt, wie es war.
Mit dem anderen Nachbar bin ich befreundet gewesen und bei ihm in der Wohnung stand kein Kaffeevollautomat. Bei dem Hausbesitzer durfte ich natürlich nicht in die Wohnung. Aber wie sollte ich ihm nachweisen, dass er nur vorgab, dass das Paket entwendet wurde, um mich abzuzocken?
Naja, ich musste meine Versicherung einschalten.

Ich kann dir nur dringenst raten, den Mitarbeiter aufzusuchen, der unterschrieben hat und ihn auf den Sachverhalt aufmerksam zu machen.
Mit seiner Unterschrift hat er sich verpflichtet und muss nun mit seiner Versicherung dafür aufkommen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 15. August 2012, 11:09:02
Das Problem ist, das ist eine Versicherung und die gehört mehr oder weniger zu meinem Vermieter.  Das kommt glaube ich gar nicht gut an, wenn ich da Stress mache ...
Ich versteh aber eh nicht, wieso der Verkäufer nicht dafür haften muss, schließlich hat er es an die falsche Adresse verschickt. Der kann es ja wohl kaum an eine beliebige Adresse versenden und schon ist er fein raus. Genau so verstehe ich nicht, wie die Post (oder hier UPS) auf der sicheren Seite sein kann, wenn die ein Paket einfach an irgendwen geben, nur nicht an den Empfänger. Was, wenn das Paket bei einem Nachbarn landet, mit dem ich einen Kleinkrieg hab? Das Paket sehe ich dann nie.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 15. August 2012, 11:34:42
Fakt ist einfach, juristisch gesehen ist der Verkäufer raus, sobald irgendwer seine Unterschrift drunter setzt. Mit der Unterschrift übernimmt diese Person die Verantwortung. Da ist egal wer unterschreibt. Man kann allerdings ausdrücklich darauf hinweisen beim Kauf, dass der Artikel nicht von jemand anderes angenommen werden darf oder man muss direkt alles als Einschreiben machen.

Es bringt nichts, dein Vermieter muss dafür Verständnis haben, dass sowas vorkommt.
Es ist ganz allein desjenigen Schuld, der einfach unterschrieben hat, ohne nachzudenken, was für Folgen dies hat.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 20. 2013, 18:15:48
Gerade habe ich wieder eine etwas lustige Entdeckung bei ebay gemacht. Verkauft einer einen defekten Laptop (http://www.ebay.de/itm/290879556242) und schreibt rein:
Zitat
Über den genauen Defekt kann ich keine Angaben machen.

Habe versucht alles so genau wie möglich zu beschreiben.

Wer den Witz erkennt, darf sich ein imaginäre Tüte Gummibärchen aus dem imaginären Körbchen nehmen :zuck
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: mihodo am 20. 2013, 18:23:14
Der Spruch "Die PS3 ist defekt und lässt sich nicht einschalten aber sonst ist diese im TOP Zustand und alles ander funktioniert" ist doch auch nicht schlecht :).
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 20. 2013, 18:24:06
Ja, manche versuchen echt das Baste aus so einer defekten PS3 herauszuholen.

Gerade ärgern mich wieder so angebote, in denen NICHTS steht, einfach nur, dass das Teil defekt ist. Da liegt es ja nahe, dass das Teil so im Arsch ist, dass schweigen das Beste ist.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: mihodo am 20. 2013, 18:27:55
Ja, manche versuchen echt das Baste aus so einer defekten PS3 herauszuholen.

Gerade ärgern mich wieder so angebote, in denen NICHTS steht, einfach nur, dass das Teil defekt ist. Da liegt es ja nahe, dass das Teil so im Arsch ist, dass schweigen das Beste ist.

Bekomme wenn ich Glück habe so eine nichtssagende am we! Zumindest ist die komplett und für 25€ nehm ich die!!!
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 20. 2013, 20:00:03
ich kaufe viele defekte konsolen bei ebay
und es ist wirklich so, wenn da steht das die konsole defekt ist
und der verkäufer den defekt nicht weis, dann sind die dinger total am arsch
aber so richtig fertig stellenweise
ich hatte mal eine wo der netzwerkchip fehlte der nand abgebrochen, die kühlkörper mit schrauben
ohne u-scheiben und unterm board haben auch noch sämmtliche smd bauteile gefehlt

ich frage meist vorher nach wenn ich mir nicht sicher bin
und anhand der antwort kann man schon abwägen was sache ist

aber am schlimmsten sind die ps3 konsolem vom zustand
fast jede ps3 ist so enorm verbastelt
das man sie wenn überhaupt nur mit großem aufwand wieder richten kann
was sich dann nicht mehr zum verkaufen lohnt
und unter 50€ bekommt man auch fast keine
ich hatte sogar mal eine wo es einer wirklich geschafft hatte eine schraube am kühlkörper abzu reißen
oder das mainboard omplett mit flussmittel verklebt war, aber alles

das nächste sind iphones, die werden als defekt auch noch recht teuer gehandelt
hatte mal eines ersteigert was wirklich nur aus defekten teilen bestand, also alles im inneren war defekt
schalter logicboard display, stecker akku

da wird schon viel schmu gerieben nur leider kann man sich bei ebay den käuferschutz sonst wo hinschieben
und mit paypal dauert es dann viele viele wochen bis da was passiert
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: grave_digga am 20. 2013, 20:42:05
Ich kaufe bei ebay nur Konsolen mit richtiger Beschreibung oder wenn ich vorher nachfrage. Die "defekt, keine Ahnung was mit der ist, hab ich so bekommen..." Kisten lasse ich anderen, sollen die sich damit rumärgern.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: otisdriftwood am 20. 2013, 20:48:58
Gerade habe ich wieder eine etwas lustige Entdeckung bei ebay gemacht. Verkauft einer einen
Gerade habe ich wieder eine etwas lustige Entdeckung bei ebay gemacht. Verkauft einer einen defekten Laptop (http://www.ebay.de/itm/290879556242) und schreibt rein:


 (http://www.ebay.de/itm/290879556242)

hihi ja geil.
Rechner ist komplett und optisch in einem guten Zustand(Festplatte fehlt)
-ohne Netzteil
 ;D
Wenn das nicht komplett ist dann weiß ichs auch nicht
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: grave_digga am 20. 2013, 20:52:40
Ich glaub das Laptop und die tastatur die er verkauft sind vom Wertstoffhof so wie die aussehen. Ich darf da gar nicht drüber nachdenken was die Leute da alles wegwerfen was eigentlich noch funktioniert bzw. leicht zu reparieren wäre. Wenn ich da arbeiten würde wäre mein Zuhause ein ElektronikMessieReich...  ;D
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 20. 2013, 21:21:40
Ich kaufe bei ebay nur Konsolen mit richtiger Beschreibung oder wenn ich vorher nachfrage. Die "defekt, keine Ahnung was mit der ist, hab ich so bekommen..." Kisten lasse ich anderen, sollen die sich damit rumärgern.

jaaa, genau...
verkaufe von einem kumpel, oder im keller gefunden  :D
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 20. 2013, 21:56:53
ich kaufe viele defekte konsolen bei ebay
und es ist wirklich so, wenn da steht das die konsole defekt ist
und der verkäufer den defekt nicht weis, dann sind die dinger total am arsch

Ja, oder der VK antwortet halt nicht. Aber ob das den Preis steigert? Ich hatte es einmal, das auf die Nachfrage, ob das Gerät schon geöffnet oder was gemacht wurde, ein "keine Ahnung, ich kann aber auch nichts erkennen" zurück kam. Schlussendlich war das Teil natürlich geöffnet und sowas von hingerichtet, das hätte ein toter gesehen... Wieder Nachfrage, das man das ja vorher deutlich sehen konnte, kam die Antwort, ich hätte es ja nicht kaufen brauchen. Anteilige Rückerstattung oder Rückgabe - ausgeschlossen.
In einer Wundertüte für ´n Euro ist manchmal mehr gescheites, als bei Ebay.

Wenn ich da arbeiten würde wäre mein Zuhause ein ElektronikMessieReich...  ;D
Seelenverwandt?! Lass uns einen Schrottplatz aufmachen :rofl
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: grave_digga am 21. 2013, 05:54:16

Wenn ich da arbeiten würde wäre mein Zuhause ein ElektronikMessieReich...  ;D
Seelenverwandt?! Lass uns einen Schrottplatz aufmachen :rofl

Das machen wir, mach Du schonmal Pläne wo wie und was.  ;)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 21. 2013, 07:07:22
wobei ich aber sagen muss, das es zur zeit mit den boxen echt geht
habe schon eine ganze weile keinen schrott mehr gehabt
vieleicht liegt es auch daran, das ich den schrott besser rausfiltern kann  :)

hab aber gemerkt, wenn defekte geräte noch teuer gehandelt werden
gibt es wirklich viele die eines aus schrott teilen zusammen basteln
um es bei ebay für viel geld los zu bekommen
ps3 z.b. da muss man wirklich sehr aufpassen
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 21. 2013, 11:21:30
@ grave_digga und @ RalleBert , ich bin dabei :D!

@ Hellraiser , dass sind dann meist die Trotteln die keine Ahnung haben aber einfachmal alles austauschen und hoffen es funktioniert, dann meist 3 mal mit dem Hammer draufschalgen weil es dies nicht tut und die Dinger dann noch für viel Geld loswerden wollen xD
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 29. 2013, 13:15:59
Jetzt habe ich auch mal eine kleine ebay-Geschichte.

Habe doch echt mal einen "Glücksgriff" (mehr oder weniger) gelandet. Hab schon lange nach einem defekten Laptop gesucht, den dann reparieren kann, damit der dann dauerhaft läuft. Ein normaler Rechner verbraucht zu viel und speziell sparsame Rechner sind zu teuer und dann meistens auch noch schwachbrüstig.
Hab mich letztens schon aufgeregt, dass fast alle die Laptops ohne Festplatte verkaufen, viele dann auch noch ohne RAM, Akku und/oder Netzteil. Teuer waren die dann auch noch, meistens 70 bis 80€, owbohl alles fehlte. Nun hab ich einen bekommen, unter 50€, alles dabei, sogar 4GB statt der angegebenen 2GB RAM drin :D Das Beste ist, das Ding läuft! Als Fehler wurde angegeben, dass er nicht mehr hochfährt ... joa, war kein Windows drauf ::| Linux aufgespielt, lief, nur die Platte hat defekte Sektoren und machte komische Geräusche. Neue rein, lüppt.
Aber die üblichen ebay-Verarschereien waren auch mal wieder dabei. Nicht angegeben war die defekte Netzbuchse, USB-Buchse und das mieserable Gehäuse. "Ist ja gebraucht" war die Aussage. Konnte ich zum Glück beheben.

Ich hatte noch gedacht, da wird doch nicht einfach nur das Betriebssystem im Eimer sein? Aber so blöd wird ja keiner sein. Tja, doch ;D

Ach jo, gekauft morgens 10:00, hätte ich fast vergessen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 29. 2013, 13:45:59
Ach jo, gekauft morgens 10:00, hätte ich fast vergessen.

Ja, da sind die Preise meist geringer, da viele Leute da keine Zeit oder gelegenheit haben, "live" mit zu bieten. Studis, arbeitslose und hartzer sind im Vorteil ;D

Ich hatte auch einen Laptop, der "eigentlich" nicht defekt war, es ließ sich kein OS installieren - das DVD Rom war im Eimer. Nach 3 Betriebsstunden hat dann der Bildschirm geflackert, Grafikchip hatte BSJF, auch angeblich "vorher  nieeeee aufgetreten".
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 29. 2013, 14:11:03
War auch verwundert, dass es um 10:00 auslief. War halt schon Glück, dass ich überhaupt ein passendes Angebot gefunden habe, das um die Uhrzeit endete.

Ach ja, ein Betriebssystem ließ sich auch nicht installieren, weil der Vorbesitzer dran herumgebastelt hat und dabei die Tastatur nicht richtig eingesteckt hat. Das Ding startete immer von Festplatte (und blieb da hängen), das BIOS lies sich nur selten aufrufen, dann nicht steuern und das Bootmenü ging nicht - wegen der Tastatur :D Hatte mich schon drauf eingerichtet Folien zu säubern. Aber dafür musste ich Buchsen kleben.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 30. 2013, 12:51:20
Darf man auch erfahren um welche Laptop Generation (Spezifikationen) es sich handelt, bei dem Preis?
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 30. 2013, 13:06:20
Toshiba Satellite L300-1BD (http://www.toshiba.de/discontinued-products/satellite-l300-1bd/)

Der Akku hielt sogar noch knappe 2 Stunden. Nur brauche ich den nicht wirklich.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 12. April 2013, 13:42:02
Boah man, ich bin voll abgenervt !

Was in Ebay mal wieder abgeht mit den Verkäufern, kann echt nicht mehr wahr sein.
Die markieren die gekauften Artikel nicht mehr als versendet und auf Nachfrage hin ob und wann der Artikel versendet wurde, kriegt man nur ein lapidares Kommentar "wurde versandt" aber bekommt kein Datum genannt, weder noch eine Tracking ID.
Die hebeln somit die im Angebot angegebene Bearbeitungszeit/ Lieferzeit aus und der Käufer hat somit kein Nachweis mehr ob der Verkäufer sich an dass hält was dort im Angebot steht.

Ich warte jetzt schon 2 Wochen auf nen Abstreifschwamm für meinen neuen Lötkolben der sollte 2 Tage Versandzeit haben und bis jetzt kam noch nix an.
Auf Nachfrage natürlich das lapidare Kommentar "Ware wurde versandt, sobald die Ware das Haus verlässt, haben wir keinen Einfluss auf die Bearbeitungsdauer der deutschen Post".

Oder wie Anfang der Woche telefoniert mit einem Großhandel wo ich mir Bettwäsche für 200€ bestellt habe und extra nachfragte ob die vor dem Wochenende da ist "Ja aufjedenfall!" und was ist, nix ist da und wieder das lapidare selbe Kommentar "Ware wurde versandt" aber natürlich wieder kein Datum genannt, weder noch Tracking ID.

Das kommt mir die letzte Zeit so oft jetzt vor, dass man denkt da entwickelt sich ein neuer Trend der Verkäufer.
Ich kann sowas ja bei Powersellern verstehen, wenn die mal was vergessen, aber dann auf Nachfrage einem alle Infos und Tracking ID nachliefern, aber nicht bei popeligen Kleinversand oder sogar Privatverkäufern (wo ich sehr selten kaufe).
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 12. April 2013, 15:14:00
Das ist doch total normal, dass die Hälfte der Händler den Versandstatus nicht einträgt. Das ist für mich ein Zeichen, dass die es mit der Kommunikation nicht so ernst nehmen. Deshalb bekommen die von mir auch erst dann eine Bewertung, wenn die mich bewertet haben, denn die Wahrscheinlichkeit ist bei solchen Händlern groß, dass die einen nicht zurückbewerten und bei denen muss ich mir echt nicht die Mühe machen eine Bewertung zu schreiben, außer sie ist sowieso negativ.

Ein Trick, der zumindest gelegentlich angewandt wird, ist es den Status einfach vorher zu setzen. Da wird der Artikel einfach schon mal einen Tag vorher als versendet markiert und dann ist es natürlich die Post, wenn es länger dauert. Kontrolliert ja keiner.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 12. April 2013, 21:39:24
Ich warte jetzt schon 2 Wochen auf nen Abstreifschwamm für meinen neuen Lötkolben der sollte 2 Tage Versandzeit haben und bis jetzt kam noch nix an.
Auf Nachfrage natürlich das lapidare Kommentar "Ware wurde versandt, sobald die Ware das Haus verlässt, haben wir keinen Einfluss auf die Bearbeitungsdauer der deutschen Post".

Dann sollte sich der VK trotzdem kümmern, wenn er keinen drüber bekommen will. Käuferschutz einschalten, falls Du Paypal genutzt hast. Die Post gibt Standardlaufzeiten für ihre Produke an, Brief ca. 1-2 Tage, normal soll der aber am nächsten Tag da sein - Warensendung kann 2-7 Tage gehen, da die ja auch günstiger ist, niedere Prio.

Daher sage ich (mir selber auch), wer´s direkt braucht, muß es im Laden kaufen. Bei jedem Versand kann was daneben gehen
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: DoggyDog am 13. April 2013, 09:48:28
...
Ein Trick, der zumindest gelegentlich angewandt wird, ist es den Status einfach vorher zu setzen. Da wird der Artikel einfach schon mal einen Tag vorher als versendet markiert und dann ist es natürlich die Post, wenn es länger dauert. Kontrolliert ja keiner.

Da muss ich aber auch mal eBay kritisieren. Habe vor einer Weile etwas versteigert und nach der Auktion Sonntag-Abends per Onlinefrankatur die Paketmarken gekauft und ausgedruckt. Sobald du aber über den eBay-Verweis die Paketmarke gekauft hast, wird die Sendung als verschickt markiert und die entspr. Tracking-ID hinterlegt. Dumm nur, dass ich am darauffolgenden Montag erst Abends nach der Arbeit das Paket aufgegeben habe, da hätte ich selbst auch erst an dem Montag Abend die Statusmeldung eingetragen - so hat das eBay quasi 24 Stunden vorher automatisch gemacht  ::)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 13. April 2013, 10:46:24
Okay oô
Ich wusste gar nicht, dass man über ebay Versandmarken kaufen kann.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 16. April 2013, 12:13:27
Bei dem Status der Versandmarken wird aber auch dann nur angezeigt als "Kunde hat Auftragsdaten an DHL übermittelt" und nicht als versendet, dass wird es ja nur im Ebay.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: DoggyDog am 16. April 2013, 12:32:38
Das ist logisch, aber wenn ich als Empfänger in eBay die Markierung "verschickt" lese, dann werte ich das Paket also auch beim Transportunternehmer auf dem Weg zu mir. Was bringt mir eine "Verschickt"-Markierung auf eBay, wenn da Paket noch 1-2 Tage beim Verkäufer Zuhause, im Auto etc. rumlungert.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 01. Mai 2013, 22:11:03
Auch nicht schlecht:
PS3 v7/8 Laufwerk + Xbox360 Laser (http://www.ebay.de/itm/Playstation-3-slim-Laufwerk-/271198471841)

Da verkauft echt einer ein zerpflücktes PS3-Laufwerk mit einem Laser aus einer Xbox360.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 02. Mai 2013, 20:47:51
Auch nicht schlecht:
PS3 v7/8 Laufwerk + Xbox360 Laser (http://www.ebay.de/itm/Playstation-3-slim-Laufwerk-/271198471841)

Da verkauft echt einer ein zerpflücktes PS3-Laufwerk mit einem Laser aus einer Xbox360.

warscheinlich hat seine ps3 dewegen keine disk mehr gelesen  ;D
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: klesk am 16. Mai 2013, 10:41:41
Bin frustriert, bei ebay eine PS3 CHECHG04 ersteigert, wo angeblich nur das Laufwerk defekt ist. Bezahlt aber natürlich keine Ware und kein Kontakt möglich, bzw keine Antwort auf Mails etc. Auch wenn ich das ebay melde und das Geld zurückhole, selbst eine schlechte Bewertung gebe, hat das keinerlei negative Auswirkungen auf den Verkäufer.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 16. Mai 2013, 10:47:55
das kannst du ganz einfach der polizei melden
www.polizei.de
geht alles ganz einfach über mailverkehr

hab leider auch grad so ein fall am laufen
wie heist denn der ebay verkäufer?
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: klesk am 16. Mai 2013, 13:49:35
Name ist: kaufen(zahlen)

Cool, das es so einfach geht mit der Polizei, wusste gar nicht das die so ein Service anbieten.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 16. Mai 2013, 16:38:11
Name ist: kaufen(zahlen)

bei jemandem mit so einem namen kauft man schon garnicht erst  :P
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: klesk am 16. Mai 2013, 20:34:47
Ja, der Nick ist echt net so prickelnd, hätte es wissen müssen =:).
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: DoggyDog am 16. Mai 2013, 20:43:59
Ja, bei "kaufen(zahlen)liefern" hättest du zuschlagen können, aber nur kaufen und zahlen  :???
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 16. Mai 2013, 20:48:17
Ja, bei "kaufen(zahlen)liefern" hättest du zuschlagen können, aber nur kaufen und zahlen  :???

lol, ja das liefern fehlt
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 16. Mai 2013, 21:04:15
Da gibt einem der Verkäufer (wobei, gehört zum "Verkauf" nicht auch die Lieferung? Was ist ein Verkauf ohne Lieferung? Betrug? :D) einem schon den entscheidenden Hinweis und dann beschwert sich der Käufer auch nicht, tzetze.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 16. Mai 2013, 22:29:32
Ebay gibt doch auch die Adresse des Verkäufers an den "Gewinner" raus. Man ~kann~ auch hingehen und den VK besuchen, vielleicht nachdem man ihm per Mail mitteilte, das er/sie sich besser nicht auf unbeleuchteten Straßen bewegen sollte... :P
Aber es durchaus möglich, das jemand ernstlich krank wird und sich nicht melden kann
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Opium92 am 17. Mai 2013, 08:53:21
gibt es was neues von der polizei ?
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: klesk am 17. Mai 2013, 16:15:00
 
Zitat
Ebay gibt doch auch die Adresse des Verkäufers an den "Gewinner" raus. Man ~kann~ auch hingehen und den VK besuchen, vielleicht nachdem man ihm per Mail mitteilte, das er/sie sich besser nicht auf unbeleuchteten Straßen bewegen sollte... :P
Aber es durchaus möglich, das jemand ernstlich krank wird und sich nicht melden kann

Würd ihn gern mal besuchen, noch nicht einmal um ihn zu verprügeln, sondern einfach mal zur Rede stellen. Meistens werden die dann ganz klein mit Hut.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 17. Mai 2013, 16:29:11
du hast docj seine Kontodaten
anhand der kontodaten kann die polizei seine personialien rausfinden
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 17. Mai 2013, 17:47:28
Man kann anhand von Daten eine Menge andere Daten herausfinden, WENN man darf. Die Polizei darf auch nicht alles, die Musikindustrie dagegen schon. Es kommt immer auf das Vergehen an, ob die Daten dafür herausgerückt werden müssen. Bei so einer Kleinigkeit wäre ich mir nicht so sicher.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 17. Mai 2013, 18:11:03
doch, hat ein beamter schon zu mir gemeint als ich das gleiche problem hatte
und wegen betrug darf die polizei sowas
auf verdacht darf der staat alles, oder findet immer einen grund alles zu dürfen
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 17. Mai 2013, 18:11:58
Wenn der Staat etwas davon hat, wie zum Beispiel bei Steuern ;D Probleme der Bürger sind ja erst mal zweitrangig. Aber wenn der sagt, dass das in dem Fall geht, ok.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 17. Mai 2013, 18:22:31
ja, auf verdacht dürfen die wie gesagt alles

was meinst wenn ich jemandem bei der polizei einen hinweis geben würde,
das du bestimmtes pornomaterial auf deinem rechner hast
wie schnell denkst du das da jemand auf deinem rechner ist,
obwohl das eindringen in die privatsphäre ist

sogar das Finanzamt darf auf dein Konto schauen und kucken ob da alles i.o. ist
deine wohnung durchsuchen ect.
das nennt sich steuer prüfung
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 17. Mai 2013, 18:29:37
Ist es nicht normal so, dass die Polizei auf Verdacht so gut wie gar nichts darf, sondern erst, wenn wirklich was passiert und sicher ist?

Pornomaterial ist was anderes als jemanden um 100€ zu bescheißen. Ich kenne das selbst. Was meinst du, was die machen, wenn du sagst, du hast einen Stalker an der Backe? Du musst denen erst mal eine Menge Beweise liefern, bevor die überhaupt mal eine Verwarnung an die Person schicken und hoffen, dass er es dann sein lässt. Und das ist schon eine Ecke schlimmer als jemanden um 100€ zu bescheißen.

sogar das Finanzamt darf auf dein Konto schauen und kucken ob da alles i.o. ist

"Sogar" das Finanzamt? Wenn das Finanzamt etwas nicht darf, wer dann? Siehe oben ;)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 17. Mai 2013, 18:44:15
ein stakler kann zwar schon nervig sein aber ist doch lächerlich
genauso wie wenn du eine frau anzeigen willst weil sie dich verhauen hat
da wirst ersma ausgelacht  ;D

vor ein paar tage erst bin ich auf der starße, auf dem heimweg in eine fußgänger kontrolle geraten
der polizist hat mir gesagt normal machen sie auch taschen durchsuchungen
wegen verdacht auf rauschgift usw.
da anscheinend in der gegend gedealt wird

glaub mir, wenn es um etwas kriminelles geht, dann dürfen die alles
die finden immer einen grund oder machen es einfach
du kannst es dann " hinterher " anfechten und klagen
wenn es nicht rechtens war, aber im mment des dringenden tatverdachtes dürfen die alles machen

Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 17. Mai 2013, 18:56:01
ein stakler kann zwar schon nervig sein aber ist doch lächerlich

Man merkt, du hattest noch nie einen ;)

genauso wie wenn du eine frau anzeigen willst weil sie dich verhauen hat
da wirst ersma ausgelacht  ;D

Jap, und das ist ein großes Problem, wie ich finde ::)

Klar, die finden einen Weg, wenn die WOLLEN. Ist nur die Frage, ob die bei sowas wollen. Aber wir müssen das hier echt nicht ausweiten, darum gehts ja nicht.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 17. Mai 2013, 19:00:39
ein stakler kann zwar schon nervig sein aber ist doch lächerlich

Man merkt, du hattest noch nie einen ;)

muss mal den dragoon fragen, der hat doch einen von seiner freundin bekommen  :D


stimmt ausweiten müssen wir das nicht  ;)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Opium92 am 17. Mai 2013, 19:49:31
es gibt einige Fälle wo Frauen ihr Männer mit Waffen angegriffen haben. Was willst du gegen eine tun die mit Messer oder so wirft? Heutzutage kann jede Bohnenstange den besten mma Kämpfer töten, unterschätz das nicht. Und Stalker sind auch schlimm, stell dir mal vor du wirst sobald du das Haus verlässt beobachtet auf Schritt und Tritt und du weißt nicht ob diese Perosn gewaltätig wird. Nächtliche Anrufe inkl..
Das ist sehr verharmlost dargestellt von euch.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 17. Mai 2013, 19:59:13
Das ist sehr verharmlost dargestellt von euch.

Von uns? Also von mir sicher nicht, Hellraiser unterschätzt das nur etwas ;) Er kann sich halt glücklich schätzen das noch nie miterlebt zu haben.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 17. Mai 2013, 20:06:58
Das ist sehr verharmlost dargestellt von euch.

Von uns? Also von mir sicher nicht, Hellraiser unterschätzt das nur etwas ;) Er kann sich halt glücklich schätzen das noch nie miterlebt zu haben.

der takeshi wars
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Opium92 am 23. Mai 2013, 18:53:33
gibt es was neues ?
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: klesk am 23. Mai 2013, 19:47:22
Werd jetzt wohl erstmal nen Einwurf - Einschreiben verfassen und nochmal nen 14 tägige Frist einräumen und dann ein zivilrechtlichen Mahnbescheid wohl. Nachteil wieder, das Ding kostet ca 20 € wohl, kann das natürlich an den Beklagten weiterleiten, aber man muss erstmal in Vorkasse tretten. Wenn man jetzt von nem Streitwert von 300 € reden würde, dann kein ding aber bei geringeren Beträgen muss man sich das erstmal überlegen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 23. Mai 2013, 20:05:54
Wenn es einigermaßen Aussichten auf Erfolg hat, würde ich es machen, schon allein weil es sich kaum lohnt, sich viele dann in Sicherheit wiegen und es deshalb immer wieder machen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 23. Mai 2013, 20:17:55
Werd jetzt wohl erstmal nen Einwurf - Einschreiben verfassen

Mach es als Übergabeeinschreiben, am besten persönlich. Sonst wirft der Postbote das nur in den Briefkasten und macht ein Häkchen auf der Liste. So aber muß der "Beklagte" das persönlich gegen Unterschrift annehmen (oder, wenn er nicht zu Hause ist, bei der Post holen). Ob er annimmt, ist natürlich wieder eine andere Frage...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 23. Mai 2013, 20:27:32
hab jetzt auch grad so ein fall wo ein pisser mir die ware nicht liefert
muss jetzt ne anzeige bei der polizei machen und hoffen das ich mein geld wieder bekomme

wenn ich wüsste wo der wohnt, dann würde ich mit meiner kleinen familie übers we dort mal einen kurzurlaub machen
nachts dann seite tür eintreten und den ordentlich zusammenschlagen
richtig die zähne rausschlagen und voll in die eier treten

da kenne ich nichts, solche wixer!
könnt durchdrehen bei sowas

wer weiss wie oft solche arschlöcher das machen
und auch immer davon kommen
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 23. Mai 2013, 20:28:48
Das sind aber auch nicht die Methoden der Wahl.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Opium92 am 23. Mai 2013, 20:37:33
ich würde ,wenn der typ in der nähe wohnt, paar typen zusammentrommeln und ihn höflich bitten mein geld UND die ware zu geben :=) zitat von baba saad mit bushido aus dem lied fickdeinemutterslang :" meine freunde tragen lederjacken und sind stinksauer" :P
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 23. Mai 2013, 20:38:41
ich HASSE solche menschen die andere mit so einem scheiß betrügen
mir platzen schon die adern aus dem hals wenn ich drann denke

genau solche ärsche die einem das bakkonto plündern oder sonstige betrügereien
Taschendiebe oder sonst so kleine brunzer

könnt ich an die decke gehen
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 23. Mai 2013, 20:55:22
So ist es halt viel einfacher, als die Oma nach dem Bankbesuch ums Rentengeld zu bringen. Sie müßen nicht mal aus dem Wohnzimmersessel hoch. Wenn bei dem jenigen nix mehr zu holen ist, kannst Du dir alle Papiere eh so gut wie an die Toilettenwand nageln...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 12. Juni 2013, 18:14:38
Seit einiger Zeit weist ebay mich beim Aufruf einer Auktion darauf hin, wie viele Leute sich in welcher Zeit sich diesen Artikel angesehen haben. Ganz ehrlich, was interessiert mich das? Es kann mir doch am Arsch vorbeigehen, ob sich in der letzten Stunde einer oder zehn Leute das Angebot angesehen haben. Das interessiert mich höchstens als Verkäufer. Und wieso muss mir das auch noch mit einem richtig penetranten Popup präsentiert werden? Ist ja schlimmer als Werbung.
Ich weiß echt nicht, was in den Köpfen der Programmierer da vor sich geht ...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: grave_digga am 12. Juni 2013, 18:25:01
Auf der Startseite rechts kann man Feedback geben. Ich hab schon geschrieben das die neuen Optionen und das neue Layout kein Mensch braucht und warum man immer an Sachen rumdoktorn muß die eigentlich gut funktionieren.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 12. Juni 2013, 19:13:57
Hab ich dann direkt mal gemacht. Ich muss sagen, alles ist auch nicht schlechter. Die Suche finde ich schon etwas übersichtlicher, weil die Elemente farblich besser getrennt sind. Aber hab da direkt mal die ganzen Fehler und nervigen Sachen bemängelt. Ob die sich das alles ausmerksam durchlesen und die das interessiert, keine Ahnung. Aber ich habe es versucht.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: grave_digga am 12. Juni 2013, 20:15:40
Ich weiss jetzt ob das immer noch so ist aber als ich drauf war hat man bei den Suchergebnissen nicht mehr sortieren können. Also nach Preis usw., der Button war einfach nicht da...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 12. Juni 2013, 20:26:47
Also vorhin war er da. Was mir wohl aufgefallen ist, die Suchengine ist inzwischen so beschissen wie bei Amazon. Wenn ich da nach etwas suche, schmeißt der mir auch gern Sachen raus, die nicht viel damit zu tun haben, nur einen Teil des Suchbegris enthält oder sowas, Hauptsache viele Suchergebnisse ...
Ist ja nicht so, dass ich da eh schon immer einen Hauen Müll aus den Ergebnissenr aussortieren müsste.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: grave_digga am 12. Juni 2013, 20:31:16
Jo, ich mach das immer mit Minus bei den Suchbegriffen. Also Videorekorder VHS -HDMI -VGA -blablub usw.. :)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 12. Juni 2013, 20:36:38
Ja, nur hab zum Beispiel nach einem Final Fantasy-Teil gesucht und rausgeworfen wurden mir ganz andere Spiele. Klar, ich kann filtern, indem ich gewisse Sachen wieder ausschließe, aber das ist ja eigentlich dafür gedacht um Sachen auszuschließen, die sonst in das Suchkriterium fallen. Wenn ich zum Beispiel eine Festplatte Suche und Samsung nicht will, pack ich da "-Samsung" hinter, um die dann rauszuschmeißen. Aber normalerweise sollte ich dabei nicht auch noch DVD-Brenner rausfiltern müssen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 13. Juni 2013, 08:35:01
Bei mir war auch einige Zeit der Sortierbutton weg.
Mich nerv die neue Suche immens, vorallem die Autokorrektur-Funktion !
Versucht mal "Dreamkey 3" einzugeben und schau mal was rauskommt.
Dreamkey 3 ist eine Dreamcast Webbrowser Disc und als Suchergebnis bekommt man dann Hundekörbe weil er einem immer (http://i37.photobucket.com/albums/e60/tatortodd/Emoticons/machine-gun-emoticon.gif) "Dreambay" draus macht 
(http://runningtall.squarespace.com/storage/june28%20rage%20face.jpg)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 13. Juni 2013, 09:00:16
Stimmt, das hatte ich auch schon mal. Da konntest du machen, was du wolltest, du konntest ebay nicht davon abbringen zu glauben, dass du etwas anderes suchst, als du eingetippt hast.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: hide am 13. Juni 2013, 11:14:38
Bei mir war auch einige Zeit der Sortierbutton weg.
Mich nerv die neue Suche immens, vorallem die Autokorrektur-Funktion !
Versucht mal "Dreamkey 3" einzugeben und schau mal was rauskommt.


Er sagt, dass er keine Suchergebnisse fuer Dreamkey 3 liefern kann, steht sogar auf gelbem Hintergrund  :flucht
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 13. Juni 2013, 12:46:01
Das kann aber nicht sein bei einer internationalen Suche, dass von dem Artikel kein Ergebnis kommt.
Da können die noch so hinschreiben auf gelbem Hintergrund, dass die nix gefunden haben dazu.
Wenn deren Suchengine falsch konfiguriert ist, ist klar dass nichts gefunden wird.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: hide am 13. Juni 2013, 15:58:18
bei dreamkey findet er ein paar sachen, aber bei dreamkey 3 schlägt er die Hundesofas "dreambay" vor, warum er stattdessen nicht nach dreamkey ohne "3" sucht verstehe ich auch nicht  :???
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 13. Juni 2013, 16:04:27
Das ist ja genau das, worum es geht.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 25. November 2013, 11:55:57
Ist mal wieder so geil.

Habe einen Verkäufer auf Ebay angeschrieben, weil er eine Sega Saturn mit 2 Switches (50/60Hz + Region) an der Front! drin hat für 200€ .
Ich hab ihn ganz normal gefragt wie er auf den völlig übertriebenen Preis für die völlig optisch verschandelte Konsole kommt und selbst mit einem Switchless Mod die Konsole nicht annähernd soviel wert ist.
Antwort des Verkäufer ist ausgefallen wie erwartet: "So eine Frage kann natürlich nur von jemand kommen, der nicht gewerblich auf Ebay verkauft".

Wieder mal schön mit Vorwand rausgeredet...
Oder was meint ihr, sind die Abgabgen als gewerblicher Anbieter so immens?
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 25. November 2013, 12:19:21
Oder was meint ihr, sind die Abgabgen als gewerblicher Anbieter so immens?

die abgaben sind grenzwertig
es kommt immer darauf an, was du für einen shop bei ebay hast
und dann wie du den artikel eingestellt hast
als auktion die bei 0€ startet, zahlst du als gewerblciher auch
und dann nochmal bis zu 9% vom vom endpreis des verkauften artikels
dann zahlst nochmal bei paypal  :D

somit kannst du vom gewinn schon mal alles in allem rund 15% abziehen
und zum schluss zahlst du noch deine steuer ans FA und musst ggf noch mehrwertsteuer ans FA abdrücken
dann hast noch die pflicht der gewährleistung für 6 Monate ( risiko )

aber es kommt immer darauf an, für wieviel er die möre eingekauft hatte  ;)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 25. November 2013, 14:00:37
Also die gewerblichen Konsolenanbieter haben nie irgendwelche Auktionen drin, immer nur Festpreis.
Also will er 200€ FP
15% Abzug wären, 170€ und selbst das ist zuviel.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 25. November 2013, 14:06:25
stimmt!

aber jeden tag steht ein dummer auf, oder wie erklärst du dir das

http://www.ebay.de/itm/White-Xbox-One-Limited-Edition-in-Weiss-/190980053716?pt=DE_Konsolen&hash=item2c774c5ad4 (http://www.ebay.de/itm/White-Xbox-One-Limited-Edition-in-Weiss-/190980053716?pt=DE_Konsolen&hash=item2c774c5ad4)

 ;)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 25. November 2013, 15:53:56
Wieso steht auf der Konsole "I made this" drauf xD
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 25. November 2013, 15:57:09
vieleicht hat er es selbst lackiert und verkauft sie nur als seine persönliche limited edition
du siehst aber, wie hoch der dreckspreis für die scheiß konsole ist,
wo jetzt schon klar ist, das sie einen serienfehler am laufwerk hat^^
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: we3dm4n am 25. November 2013, 16:05:44
stimmt!

aber jeden tag steht ein dummer auf, oder wie erklärst du dir das

http://www.ebay.de/itm/White-Xbox-One-Limited-Edition-in-Weiss-/190980053716?pt=DE_Konsolen&hash=item2c774c5ad4 (http://www.ebay.de/itm/White-Xbox-One-Limited-Edition-in-Weiss-/190980053716?pt=DE_Konsolen&hash=item2c774c5ad4)

 ;)
Das defekte LW ist sicher kein Serienfehler - rechne mal gegen wieviele über das Problem klagen und wieviele Konsolen verkauft wurden .. sowas ist absolut normal.

Die Auktion ist doch kein Bsp. für "Jeden Tag steht ein Dummer auf" ... die Konsole haben Mitarbeiter des Xbox Teams, die an der One beteilt sind/ waren, deshalb steht da auch "I made this" drauf. Die Konsole ist entsprechend stark limitiert ... weder ist es ein Dreckspreis, noch eine scheiß Konsole.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Lamech am 25. November 2013, 16:13:38
Da steht i made this drauf weil diese Konsolen die Leute bekommen die die XboX One mitentwickelt haben. Auf den Controllern stehts auch drauf glaub ich.
Edit: seh grad Weedi war schneller als ich :D
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 25. November 2013, 16:30:50

Das defekte LW ist sicher kein Serienfehler - rechne mal gegen wieviele über das Problem klagen und wieviele Konsolen verkauft wurden .. sowas ist absolut normal.

Die Auktion ist doch kein Bsp. für "Jeden Tag steht ein Dummer auf" ... die Konsole haben Mitarbeiter des Xbox Teams, die an der One beteilt sind/ waren, deshalb steht da auch "I made this" drauf. Die Konsole ist entsprechend stark limitiert ... weder ist es ein Dreckspreis, noch eine scheiß Konsole.

Stimmt, da hast du absolut recht  ;)

wollte ja eigentlich auch nichts schlecht machen
will die xbox one selbst auch  :D

aber das mit dem i made this, ist schon geil!
wusste ich nicht, danke weedy  ;)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 25. November 2013, 19:18:17
Oder was meint ihr, sind die Abgabgen als gewerblicher Anbieter so immens?

Interessiert am Ende nen Toten, denn für den Käufer zählt, was er bekommt und was er dafür latzen muss. Ob die Hälfte davon an ebay geht oder alles in die Tasche des Händlers ist doch nebensächlich. Die Abgaben sind ja aber für normale Verkäufer schon lächerlich hoch. Deshalb muss der Händler natürlich ordentlich was verlangen, damit es sich für ihn rechnet, nur rechnet es sich damit kaum noch für den potentiellen Käufer. Er kauft es nicht, da zu teuer, also wird der Händler seinen Krempel dort nicht los.
-> Ebay ist als Verkaufsplattform völlig ungeeignet.

Ganz davon ab frage ich mich, wieso man einen Verkäufer darauf anspricht, dass sein Preis zu hoch ist, denn dann lässt man es einfach und kauft woanders. Und wenn man nicht mal vorhat den Artilel zu kaufen, macht das noch weniger Sinn. Der wird schon merken, dass es keiner kauft. Und wenn es einer kauft, selbst schuld.

Zur XbO: Der Fehler mag nur bei einem kleinen Anteil der Konsolen aufgetreten sein, aber trotzdem scheint es einer der häufigsten Fehler zu sein und ist für den kurzen Zeitraum doch schon häufig zu finden, daher zumindest für die Releasekonsolen schon eine Art Serienfehler. Der Fehler hat System, sonst würde er nicht bei vielen Leuten in exakt gleicher Weise auftreten.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 25. November 2013, 19:35:40
Ganz davon ab frage ich mich, wieso man einen Verkäufer darauf anspricht...

habe ich mich aber auch gefragt  :D

Zur XbO: Der Fehler mag nur bei einem kleinen Anteil der Konsolen aufgetreten sein, aber trotzdem scheint es einer der häufigsten Fehler zu sein und ist für den kurzen Zeitraum doch schon häufig zu finden, daher zumindest für die Releasekonsolen schon eine Art Serienfehler. Der Fehler hat System, sonst würde er nicht bei vielen Leuten in exakt gleicher Weise auftreten.

da es gleich einige meldungen gab, dachte ich auch so
auch wenn es nur wenige sind zum vergleich der verkauften Konsole,
scheint es doch eine schwachstelle zu sein


Das defekte LW ist sicher kein Serienfehler - rechne mal gegen wieviele über das Problem klagen und wieviele Konsolen verkauft wurden .. sowas ist absolut normal.

Das mag schon sein, das heutzutage sowas leider normal ist
auch wenn es "nur" 5-8% der verkauften Konsolen entspricht
ist das trotzallem sehr traurig

aber ich kenne sowas auch vom automobil bereich
jedes auto hat irgendwo eine schwachstelle, die beim hersteller auch bekannt ist
solange diese fehler nicht in irgendeiner weise gefährlich sind, oder große probleme machen
werden die auch durch eine rückrufaktion nicht behoben
sondern es wird gewartet bis der kunde von alleine kommt und das beanstandet

Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 25. November 2013, 19:42:24
Weil genau diese Leute den Marktpreis setzen und die dummen Privatanbieter im ganzen Internet sich daran orientieren.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 25. November 2013, 19:57:00
Ist mir neu, dass die mit den höchsten Preisen die Marktpreise festlegen. Das sind eigentlich die mit dem niedrigsten Preis, aber gut.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 25. November 2013, 20:47:14
bei ebay gibt es gute preise sowie auch utopische preise

wie schon beschrieben, versucht der verkäufer eben sein glück
oder meint etwas besonderes zu haben

http://www.rp-online.de/digitales/internet/die-kuriosesten-ebay-auktionen-bid-1.565691 (http://www.rp-online.de/digitales/internet/die-kuriosesten-ebay-auktionen-bid-1.565691)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 25. November 2013, 21:09:43
Zitat
Eine Britin bot ein gelbes Kleid zum Verkauf an, dass binnen weniger Stunden zum Internet-Phänomen wurde.
Dazu sind ab dem Bild alle Texte um ein Bild verschoben. DAS ist echt peinlich für eine Readktion wie die RP.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 25. November 2013, 21:13:31
lol, habe ich auch gemerkt
dachte aber es liegt wohl an meinem browser
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 26. November 2013, 02:32:58
Tja Takeshi, wärs mal so...
Leute die der Realität nahe sind, orientieren sich an einem Mittelwert zwischen niedrigstem und höchstem Preis + Abwägung des Zustands ihrer Ware die sie verkaufen möchten.
Leider ist dies aber nicht der Fall, viel häufiger gucken die Dummen (davon gibts leider mehr als genug) auf das höchste Angebot und schätzen nicht mal den Zustand ihrer Ware ab, sondern verlangen einfach.
Dann gibts auch noch die, die nicht einmal auf den Markt schauen, sondern einfach verlangen was Ihnen gerade so vorschwebt, am Besten noch mehr als den neupreis zu dem sie es gekauft haben.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: grave_digga am 26. November 2013, 06:36:15
Das sind dann aber auch die welche ganz einfach auf Ihrer Ware sitzen bleiben. Ich schaue immer nach dem Preis und wäge ab nach Zustand + Kaufpreis ob das Angebot OK ist. Ist es zu teuer kaufe ich es nicht, egal ob ich es "brauche" (was braucht man eigentlich schon?) oder nicht.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 29. November 2013, 15:43:15
Verkäufer/ Shop "minierace" , war augenscheinlich aus Deutschland, geliefert wird aber scheinbar aus Hong Kong.
Xbox 360 Controller Ersatzcase inkl. Buttons usw. für knapp 5€ inkl. Versand
am 23.11 bestellt (Samstag) und am 29.11 (Freitag) mit der Post erhalten.
farblich, qualitativ, als auch vom Preis, kann ich absolut empfehlen.

Der hat echt viel im Angebot, auch Ersatzteile was Hardware betrifft für PS3, wie z.B. Laufwerkssensorplatine für ältere Modelle usw.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: walkabout am 30. November 2013, 10:34:06
Ohne Worte

http://bit.ly/1goeXD6
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 30. November 2013, 11:39:38
Ganz normal. Das war damals mit der PS3 und Wii auch so. Wie es bei der Xb360 war weiß ich nicht, aber sicher ähnlich.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 30. November 2013, 15:00:27
Ganz normal. Das war damals mit der PS3 und Wii auch so. Wie es bei der Xb360 war weiß ich nicht, aber sicher ähnlich.

ja ist ja normal bei den day One Konsolen
die scheinen einne ziemlichen sammlerwert zu haben
oder eben einer der sie unbedingt haben muss

gehen auch für 7-800€ weg
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 30. November 2013, 15:28:41
Um einen Sammlerwert geht es da glaub ich weniger, sondern darum die so früh wie möglich zu bekommen, Knappheit auf dem Markt, große Nachfrage und so. Und die Leute mit zu viel Geld zahlen das halt.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 30. November 2013, 16:52:27
Bei uns haben sie scheinbar die Glaseingangstüren vom Kaufhof eingerannt um noch die zu ergattern, die für den Freiverkauf über waren, blöd nur dass die Verkäufer die dort arbeiten genau am selben Tag 25% guten Mitarbeiterrabatt bekommen haben auf alles und schon im Saturn waren bevor der Laden überhaupt offiziell geöffnet hatte xD
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 30. November 2013, 18:23:18
Das finde ich eh unverschämt, dass die Mitarbeiter da ein Sonderrecht haben, denn damit ist der freie Verkauf praktisch witzlos, da nicht vorhanden.
Aber den Leuten, die da ne Scheibe entreten, würde ich sicher nicht die PS4 verkaufen, die würde ich ohne PS4 und mit Anzeige wieder rausschmeißen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 30. November 2013, 23:03:39
Das war der Massenansturm von hunderten von Leuten die so schnell wie möglich hoch in den 4ten Stock wollten, die EIngangstüren sind unter den Massen zusammengeborchen, nicht eingetreten oder sowas.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 01. Dezember 2013, 00:01:33
Ich weiß gerade nicht, ob es die Sache besser macht.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: walkabout am 01. Dezember 2013, 11:29:35
4.Stock  :o
Na, hoffentlich waren die Rolltreppen ausgeschaltet  ;D
Hat ja fast schon was von natürlicher Auslese  ;D
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 12. Dezember 2013, 23:09:17
Ein auf Ebay erworbener Artikel, der laut Beschreibung "[...] voll funktionsfähig und [... ohne ...] ins Auge fallenden Gebrauchsspuren [...]" angeboten wurde, jedoch übelst nach kaltem Aschenbecher stinkt, weicht nach meinem Dafürhalten doch deutlich von der Beschreibung ab, selbst wenn der VK den Raucherhaushalt nicht explizit angibt, oder? Auch das der unangenehme Geruch mit der Zeit verduftet ist ja kein Argument...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 12. Dezember 2013, 23:14:21
Für manche ist es halt eine Selbstverständlichkeit, dass alles nach Kippen riecht und dass das für jeden in Ordnung ist.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 21. Dezember 2013, 14:35:11
Personalisierte Werbung FTW :rofl

Ebay schlägt mir auf der Startseite 108 mal Mod Nation Racers vor, 8 mal eine BGA-Düse und sonst nichts. Und das ist so ewig her, dass ich da nach mal gesucht hab ;D
Da merkt man sofort, dass ich der Datensammelei gut aus dem Weg gehe.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 14. Januar 2014, 21:00:55
Man was geht denn jetzt schon wieder mit meinem Ebay ab.
Egal ob ich an der linken Seite die Suchergebnis Einstellung auf Europa oder International stelle, ich bekomme nur Suchergebnisse aus Deutschland angezeigt.

Jemand ne Idee was das sein könnte?
Ich will mir unbedingt Demon Souls und Dark Souls und Dark Souls 2 aus UK kaufen -.-
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: grave_digga am 14. Januar 2014, 21:02:31
Du kannst die DE Editionen kaufen, die sind auch uncut. Demon's Souls gibts sowieso nur englisch und Dark Souls kann man auf jeden Fall auf englisch stellen. Bei Demon Souls würde ich zudem die Prepare to Die Edition kaufen, da sind die DLCs mit drin. DS2 weiß ich jetzt nicht, ist das schon raus?
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Lamech am 14. Januar 2014, 22:41:25
Ich hab Demons Souls zu Weihnachten bekommen. Ist ganz gut und gleicht irgendwie einen alten Dungeon Crawler spiel. Nur eben in third Person und mit mehr nachdenken.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 14. Januar 2014, 23:33:16
Zuerst steht natürlich mal das Ebay Problem im Vordergrund, warum ich umschalten kann was ich will, aber immer trotzdem nur die DE Ergebnisse bekomme.

An zweiter Stelle kommt dann dass ich nur Spiele in englischer Sprache und Schrift in meine Sammlung aufnehme und meist Spiele aus England zu bestellen sogar günstiger ist inkl. Versand als wenn ich es in DE kaufe.

Ich hab mir bei Amazon UK mal die Spiele angeschaut, da gibts echt so viele Versionen dass man gar kein Überblick mehr hat, welche man denn nehmen soll, aber danke für den Tipp grave_digga!

Du meintest sicherlich Dark Souls Prepare to die Edition, denn bei Demon Souls gibt es eine Black Phantom und eine Deluxe Edition, wo ich leider auch nicht weiß welche man da nehmen sollte. Dark Souls 2 will ich mir vorbestellen, es kommt am 14 März, da gibts dann auch 3 Versionen: Standard, Armour und Collectors...bin da echt planlos :/
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: grave_digga am 15. Januar 2014, 05:55:28
Demon's Souls sind alle gleich vom Inhalt her, da kannste nix falsch machen. Und bei Dark Souls eben die Prepare to die Edition. Zu dem eBay Problem würde ich mal vermuten das es an den Cookies liegt.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 15. Januar 2014, 16:30:27
Ok im Firefox war bei mir die Chronik komplett abgeschaltet, somit konnten keine Cookies aktiviert werden.
Habs nun so eingestellt dass er Cookies annimmt, aber löscht wenn Firefox geschlossen wird, funktioniert nun, danke!

EDIT:

Hab mir nun Demons Souls gebraucht für 15,90€ aus DE und Dark Souls Prepare to Die neu für 20€ inkl. Versand aus UK geholt ;)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 15. Januar 2014, 17:14:36
Bald tritt man echt 50% ab, wenn man Paypal usw. hinzuzählt. Deshalb brauche ich kein ebay, um Dinge zu verkaufen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 15. Januar 2014, 17:35:27
Ich verkauf da schon nix mehr, kauf nur noch ein.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: DoggyDog am 15. Januar 2014, 18:12:16
Amazon ist schlimmer, da zahlt man bei einem erfolgten Verkauf ~14%.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 15. Januar 2014, 18:53:57
Ich hab es schon vermutet, aber dann hab ich da mal Gewissheit.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 31. Mai 2015, 21:24:35
Kennt sich einer bei ebay aus, wie man da betrügerische Angebote melden kann? Da bietet nämlich jemand ein Hameg-Oszi (HM-604) an, zumindest im Text. Auf dem Bild ist ein billiges No-Name-Oszi mit 20 MHz (http://www.ebay.de/itm/Oszilloskop-Hameg-HM604-/331567715911) zu sehen (das HM-604 hat 60 MHz) und dann einmal die Anleitung des HM-604. Da versucht also jemand billigen Rotz als Markenprodukt zu verticken. Ebay bietet da zwar die Funktion "melden", aber bei der Auswahl der Kategorien kann ich nichts auswählen, was wirklich darauf zutrifft und einen kurzen Text kann ich ebenfalls nicht dazu verfassen. Die wird die Meldung also noch weniger interessieren als ohnehin schon.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 31. Mai 2015, 22:02:21
Du kannst dem Verkäufer eine Mitteilung schreiben. Der hat wahrscheinlcih keine Ahnung (siehe ander Artikel), einfach nur die Bezeichnung ageschrieben. Die Beschreibung lag beim Oszzi dabei, also ist es das Gerät, welches auf der Beschreibung steht.

BBC ist ja nicht grad China Rotze...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 31. Mai 2015, 23:03:05
Das soll auch oft Baugleich mit Hameg sein. Den Hersteller kenne ich nicht, aber wenn ein Hersteller Markenpodukte unter eigenem Namen vertreibt, ist das ja oft kein gutes Anzeichen. Entweder der Hersteller taugt gar nichts, oder er hat zumindest in dem Bereich nichts zu liefern, will aber auch da auf dem Markt präsent sein.

Also vermutlich steckt innen Technik von einem Hameg, aber es ist eben dann doch kein ganzes Hameg und es hat nur 20 MHz statt 60 MHz. Ich bin auch immer skeptisch, wenn Leute was bei ebay verkaufen und "keine Ahnung" haben. Das ist oft bewusst, denn komischerweise kommt bei "keine Ahnung" in der Beschreibung immer was Besseres raus, als am Ende verkauft wird. Außerdem steht da nirgendwo Hameg drauf, sondern ein anderer Hersteller und eine andere Modell-Bezeichnung.

Na ja, hab es schon bei ebay gemeldet, aber da sind die im Zweifel vermutlich eh zu blöd für, sitzt ja kein Fachpersonal und gründlich werden die nicht gucken.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 31. Mai 2015, 23:27:07
Ähm, BBC heißt heute Gossen Metrawatt, das ist eigentlich die Marke für Installationstester (VDE0100) oder BGV A3 (DGVU) Messgeräte. Ein uralter, großer deutscher Hersteller. Ob die von Hameg gekauft haben, weiß ich nicht. Glaub ich aber nicht.
Das Gerät muß so um 1985 sein.
Ich hätte den Verkäufer einfach auf seinen Fehler hingewiesen. Ändert er  nix, wird´s wohl Vorsatz sein, kann man immernoch melden. Da aber eh nur Abholung zur Option steht, wird der wissende Käufer direkt monieren können, das es kein Hameg ist. Wenn er es nicht merkt, ist er so doof, das es eh nix mehr ausmacht ;D
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 01. Juni 2015, 00:08:09
Hm, sagt mir echt gar nichts, aber gut. Hab mit Elektro-Installation auch gar nichts an der Mütze.

Das stimmt schon. Wenn der Käufer das nicht merkt, ist es wohl auch wiederum egal.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 01. Juni 2015, 16:46:53
Kennt sich einer bei ebay aus, wie man da betrügerische Angebote melden kann?

Zitat
Wenn Sie ein Angebot finden,
von dem Sie glauben, dass es gegen einen Grundsatz verstößt,
rufen Sie dieses Angebot auf. Klicken Sie dann im rechten Seitenbereich auf Angebot melden.

Wir werden Ihrer Meldung nachgehen und die entsprechenden Maßnahmen einleiten.


hab ich selbst schon paar mal gemacht,
jenachdem was es ist,
dauert es nicht lange und das angebot ist gelöscht

geht neuerdings auch bei ebay kleinanzeigen
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 01. Juni 2015, 19:57:12
Genau da habe ich ja geklickt. Dann kommt ein Menü, in dem ich genau angeben soll, warum ich den Beitrag melde und "Die Beschreibung passt nicht zum Artikel" oder so ähnlich gibt es dort nicht.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 02. Juni 2015, 17:16:22
musst halt das angeben was am ehesten passt
z.B. so:

1. Grundsätze zum eisntellen von Artikeln.
2. Manipulation von Suchergebnissen
3. Irreführende Artikelbezeichnung

oder
3. Vergleich mit anderen Marken

 :)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 02. Juni 2015, 20:36:41
Ich hab ja was gewählt, was am ehesten passt, aber das bringt nichts, weil ich keinen Text schreiben kann. Der Sachbearbeiter wird daher nur denken "hä was?" und es ignorieren.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 03. Juni 2015, 17:29:42
die überschrift un der inhalt werden schon verglichen
mir wurden damals viele angebote gelöscht wo ich im text bei der xbox 360 nur was mit dashboard oder update stehen hatte
alleine das wort laufwerk und neuste FW reicht schon aus  :D
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 03. Juni 2015, 22:01:10
das sind einfach Holzköpfe, bringt auch nix mit denen zu reden, da merkt man erst recht dass mit einem Baum reden sinnvoller ist.

hab da auch die letzte Woche so nen Fall gehabt wo ich meine Halo 3 Limited Xbox 360 Konsole verkaufen wollte und die mir kamen mit "jugendgefährdenen Medien verkaufen nicht gestattet" obwohl ich nur ne Konsole anbiete, aber nein darf ich als Privatperson nicht weil das Wort "Halo" auf deren Index steht...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Hellraiser am 04. Juni 2015, 06:52:26
entweder sind die ganzen vorgänge automatiesiert,
oder sie löschen solche dinge willkürlich,
aus verdacht der 2 deutigkeit mancher wörter.

oder aber es ist deshlab so weil es ein ameikanisches system ist :D
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 04. Juni 2015, 11:46:27
Ja das ist ganz großes Kino. Aber da gibt es halt Begriffe auf einer Blacklist. Die haben keine Lust auf juristischen Ärger, denn der kostet mehr Geld als die Auktion bringt, also löschen.

Das erinnert mich aber ein wenig an meinen Versuch ein PS3-Gehäuse in die Schweiz zu verkaufen. Der Zoll bestand darauf Gebühren für eine komplette PS3 zu berechnen und nicht nur ein Gehäuse, weil die das nicht in ihrem System haben.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 04. Juni 2015, 16:45:39
dumme Bürokraten halt die sich auf ihren fetten Ärschen ausruhen und lieber die Automatisierung ihre Arbeit machen lassen  ;D
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 18. September 2015, 22:59:23
Stichwort: Eingeschränkter Käuferkreis

Angebot nur zum Sofortkauf, aber mit der Möglichkeit, einen Preisvorschlag abzugeben. Einen solchen kann ich aber nicht abgeben, da: "Sie in den letzten 10 Tagen weniger als einen Artikel von diesem Verkäufer gekauft haben". Na gut, kostet ja nur einen Euro, Sofortkauf geht, seltsam, seltsam... Gekauft, geliefert, bewertet. Dann der nächste Versuch:

Zitat
Dieser Artikel ist nur für Käufer erhältlich, die weniger als 1 Artikel von diesem Verkäufer in den letzten 10 Tagen gekauft haben.

Hä? Ja was denn nun?! :gruebel Vielleicht warte ich mal 10 Tage ab...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 19. September 2015, 00:03:33
Häää was? Ebay wird auch immer komischer. Schon allein, was das für Optionen bietet, völlig bescheuert.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 30. April 2016, 02:01:17
Habe jetzt das zweite Mal die Erfahrung gemacht, dass es Ebay-Händler mit dem deutschen Recht im Einzelhandel nicht so genau nehmen.

Erster Fall: Habe einen Laser bestellt (bei konsolen-zone). Der war defekt, habe ich gemeldet. Hat denen glaube schon nicht so sehr gefallen, was ich daran merkte, dass die die Ursache auf mein Laufwerk schieben wollten. Nachdem ich denen klarmachen konnte, dass es am Laser liegen muss, haben die den auch umgetauscht. Nun ist es aber so, dass ein Händler bei einem Gewährleistungsanspruch die Kosten für den Rückversand übernehmen muss (der Kunde kann ja nichts dafür, dass die Ware defekt ist). Die erste Forderung haben die total ignoriert, nach der zweiten haben die zähneknirschend bezahlt und mich dann gesperrt.

Zweiter Fall: Hab mir ein Display für den 2DS bestellt (bei konsolen-spezi). Hatte es mir vor 3 Monaten auf Vorrat gekauft, dann einfach zur Seite gelegt. Als ich es nun verbauen wollte, ist mir aufgefallen, dass da eine Macke mitten im Display ist. Eigentlich klarer Fall, es gibt 24 Monate Gewährleistung, die ersten 6 Monate muss der Händler beweisen, dass der Mangel nicht schon beim Kauf drin war, danach gibt es die bekannte Beweislastumkehr und ich muss beweisen, dass der Mangel schon von Anfang an drin war. Da es "erst" 3 Monate her ist, ist der Händler in der Beweispflicht. Er sagt nur lapidar "das ist zu lange her, da kann ich nichts mehr machen". Nachdem ich ihn auf die Rechtslage hingewiesen hab, keine Antwort mehr. Ich kann ja den Händler verstehen, dass er nach 3 Monaten da keinen Bock mehr drauf hat, aber so ist "leider" die Rechtslage. Werde das wohl nun mal bei ebay melden, aber ich denke mal die juckt das auch nicht. Eine Klage lohnt nicht und das weiß der Händler natürlich. Wobei ich es so langsam drauf anlegen würde, da der Händler die Anwaltskosten ja auch zu tragen hätte, wenn er verliert (glaube ich zumindest, hier bin ich nicht ganz sicher). Na mal sehen, was dabei rauskommt.

Bin echt ernüchtert, was die Beachtung der Rechtslage angeht. Von "Servicewüste Deutschland" kann man da noch nicht mal sprechen, denn das fällt noch nicht mal unter Service, das ist Gesetz. Aber ich habe auch schon oft die Erfahrung gemacht, dass die Leute, die im Einzelhandel tätig sind, die Gesetze nicht mal grundlegend kennen. Da verwechseln manche echt sogar Garantie und Gewährleistung oder glauben, dass sie die Zeiten selbst bestimmen können. Hab letztens wieder eine Verkäuferin bei Lidl erlebt, die meinte, dass man das Produkt einen Monat bei Lidl reklamieren könne, danach müsste man sich an den Hersteller wenden, was Blödsinn ist.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 30. April 2016, 13:56:57
gut dass du es erwähnst!

bei konsolen-spezi hab ich mir auch mal ein 2DS Screen bestellt, schon bezahlt gehabt und kurz danach hat der Verkäufer den Kauf storniert aber mir mein Geld nicht zurück überwiesen. Ich hab extra nochmal nachgehakt und dem mitgeteilt dass ich dann woanders einen kaufen werde. 3 Tage später, nachdem ich schon woanders einen gekauft habe, meinten die dann die haben mir einen Screen zugesendet (trotz ihrer stornierung) und wollten die Kohle einbehalten. Ich hab natürlich kein Screen von denen erhalten aber wollten drauf beharren und haben mir sogar eine völlig nutzlose Sendungsnummer für eine Postwurfsendung übermittelt. Musste dann auch Ebay einschalten, was dann 2 Wochen gedauert hat bis ich wieder es Geld hatte. Und wie bei dir, haben die mich dann auch gleich gesperrt, weil man will ja keine Kunden die sich mit der Rechtslage auskennen, lieber dumme Schafe die kaufen und egal obs defekte Ware ist, nichts dagegen unternehmen.

Bei konsolen-zone wollte ich mir jetzt ein komplettes 3ds case kaufen, hab das Teil in Beobachtung und auch Fragen dazu gestellt. Keine Woche später, obwohl keine weiteren Verkäufe des Artikels stattgefunden haben, sieht man ja im Angebot, haben die das Teil gleich mal 10€ teurer gemacht. Habs gleich aus der Beobachtungsliste gekickt.

Was solche Fälle angeht, Ebay ist für mich mittlerweile tot was das Recht angeht. Die Verkäufer machen was die wollen und ziehen die Käufer übern Tisch, aber Ebay macht einen Scheiß dagegen weil die ja trotzdem verkaufen und Ebay die Prozente einbringen. Ebay scheißt mittlerweile voll auf die Käuferrechte. Selbst wenn man denen alles meldet und sogar mit denen telefoniert, kommen die mit völlig aus der Luft gegriffenen Dingen, wo du einfach nichts gegen machen kannst sofern du nicht völligst bewandert bist auf diesem Rechtsgebiet und selbst dann redet man gegen eine Wand und kann nur noch den Anwalt nutzen oder sich eben ganz von Ebay fern halten.

Ich war so ein richtiger Ebayianer in den letzten Jahren und hab gekauft was das Zeug hält, seit Mitte letzten Jahres nix mehr weil ich einfach kein Bock mehr auf diese Ärgernisse hab. Ich bestell nur noch bei Amazon, wenn mal was ist was man nicht direkt ab Hersteller erwerben kann.

Ja die Leute die in solchen Gewerben tätig sind, geb ich dir völlig Recht, kennen meist nicht einmal annähernd die grundlegenden Rechte und Pflichten der Branche bzw. des Gesetzes.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: RalleBert am 30. April 2016, 22:19:27
Na, Amazon (Marketplace) ist auch nicht der Knaller. Ich habe ein Buch, ein Softwareprodukt und eine Sammelfigur bestellt, jeweils gabs Probleme. Nun meide ich diese Platform. Denn auch hier wird Amazon (kenne deren Geschäftsmodell nicht) auch Gebühren kassieren - und das es in der Kasse klingelt ist die Hauptsache...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 01. Mai 2016, 12:10:43
Interessant, dass du mit Konsolen-Speizi auch deine Probleme hattest. Scheint ja ein zuverlässiger Laden zu sein. Blöderweise muss ich jetzt erst mal 10 Tage warten, bis ich ebay einschalten kann.
Ich kaufe DS-Teile jetzt nur noch bei meinem Stamm-Verkäufer (anabel). Wobei ich sehe, eine große Auswahl hätte ich eh nicht mehr. Bei ebay bieten nur noch konsolen-zone (gesperrt) und sintech (viel zu teuer) die 2DS-Displays an ;D

Denke auch, Amazon ist da nicht anders. Die kassieren genau so, wie ich gehört habe teilweise sogar noch mehr. Das Konzept ist ähnlich, vorallem seit ebay immer mehr versucht wie Amazon zu werden. Und die Händler sind bei ebay und Amazon oft auch noch die selben.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 02. Mai 2016, 14:34:34
hab meinen , also den Ersatzscreen, dann auch bei anebel gekauft und war alles top.

hab noch einen 3ds komplett Innereien hier liegen und brauch ein Case, weiß aber jetzt echt nicht wo ich kaufen soll :/
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 02. Mai 2016, 16:03:02
Bei dem hatte ich auch noch nie Probleme, da kaufe ich jetzt nur noch.

Ja, das ist beim 3DS so richtig schwer, das stimmt. Habe ich auch mal gesucht, nicht gefunden.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 03. August 2019, 17:04:37
Oh, wir haben ja sogar eine eigene eBay-Topic, gar nicht mehr gewusst.

Was ich gerade bei ebay erlebe, ist mal wieder kaum zu glauben.

Habe zwei Spiele bei einem Händler gekauft. Habe noch einen PS2-Controller dazu gekauft, weil ich ohnehin schon Versandkosten zahlen musste, da lohnte sich der Kauf dann noch. Vor dem Kauf schrieb ich den Händler an, ob die Versandkosten auch wirklich nur ein mal anfallen, denn das stand in der Beschreibung, aber laut dem System hätte ich die drei mal zahlen müssen. Eine Anfrage über "Versandkosten nur einmalig zahlen?" kann man ja bei ebay erst stellen, wenn man die Artikel auch verbindlich gekauft hat. Ist eh schon dumm genug. Nun ja, Händler hat nicht geantwortet, da hätte ich es schon lassen sollen. Bin das Risiko eingegangen, habe trotzdem bestellt. Dann kam keine Lieferung nach einer Woche, keine Versandbestätigung, nichts. Also ausgewählt, dass ich die Artikel nicht erhalten habe und ob es ein Problem gäbe. Da das offiziell über das System lief, hat der Händler recht schnell geantwortet, er findet die Spiele nicht, ob ich den Controller einzeln haben möchte, oder eine Rückerstattung für alles. Mit 5 € Versand lohnte sich der Controller aber nicht mehr. Ehe ich darauf antworten konnte, kam eine weitere Nachricht, der Controller wurde verschickt, ich würde eine Rückerstattung für die Spiele erhalten. Controller kam, Rückerstattung (Paypal) nicht. Auf Nachfrage meinte der Händler, das ginge nur, wenn ich den Artikel über das System zurückgeben möchte. Das sagt er mir natürlich erst auf Nachfrage. Noch bevor ich das gemacht habe, bekam ich eine Rückerstattung von gut 12 €. Ein Spiel kostete 10 €, das andere 7. Keine Ahnung, wie der auf diesen Betrag kam.

So viel Hin und Her wegen ein paar Kröten und einem völlig inkompetenten bis abgezockten Händler und dazu noch eine sehr müßige Kommunikation, da der Händler nur sehr schlecht Deutsch schreibt. Und ich ärgere mich, dass ich es nicht gleich gelassen habe, schließlich gab es vor dem Kauf schon genug Anzeichen, dass man bei dem besser nicht kauft.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: walkabout am 03. August 2019, 17:15:00
Ja, im Großen und Ganzen kann ich Deine Erfahrung mit Ebay in letzter Zeit nur bestätigen.
Am besten gleich in Fernost bestellen und warten.
Vorher immer Bewertungen lesen. Neue Mitglieder oder oder so „windige“ meiden. Selbst dann kann es noch passieren, das man „Graffl“ bekommt oder so wie Du, sich um ein paar Euro streitet...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 03. August 2019, 23:24:22
Na ja, war gebrauchte und alte Ware, das gibt es nicht aus China. Neue Chinaprodukte kaufe ich meistens auch direkt aus Asien, schon allein da günstiger. Wobei es da darauf ankommt, wie schnell ich das brauche und viele Chinesen verschicken ja direkt aus Deutschland.

Ich hab auch ehrlich gesagt nicht soooo viele Probleme auf ebay, ich passe halt auf. Ich halte meist Abstand von Leute, die der Deutschen Sprache kaum mächtig sind und von den Händlern, deren Name vermuten lässt, dass ich auf einem Basar lande. Das hilft schon deutlich. Klar, man kann trotzdem ins Klo greifen, aber die Wahrscheinlichkeit ist da schon echt geringer. In dem Fall hab ich mich dummerweise nicht dran gehalten, weil alle Teile zu selten angeboten werden.
Auf Bewertungen gebe ich kaum noch was. Zu viele Leute bewerten positiv, weil sie sich schon drüber freuen, dass sie eine Sendung bekommen haben. Da geht die Bewertung raus, bevor der Artikel überhaupt richtig ausgepackt wurde. Und dann hast du Käufer, bei denen man nicht weiß, ob die nicht selbst das Problem sind. Neu war der Händler in dem Fall auch nicht.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 12. 2022, 20:52:46
Neue Betrugsmasche bei ebay Kleinanzeigen?

Ich habe gerade eine E-Mail von ebay Kleinanzeigen bekommen, dass ich doch bitte meine E-Mail-Adresse bestätigen solle. Der Witz ist, diese E-Mail-Adresse habe ich für ebay Kleinanzeigen nie verwendet. Die E-Mail halte ich trotzdem für echt, der Aktivierungslink führt auch wirklich auf ebay Kleinanzeigen. Ich habe da einen Verdacht: Jemand hat meine E-Mail-Adresse aus einer Datenbank gefischt (bekomme viel Spam auf die Adresse) und hat über die Adresse ein Konto angelegt. Der Betrüger hofft nun, dass ich die Mail bestätige und meine echte Telefonnummer hinterlege. Wahrscheinlich ist auch mein echter Name samt Adresse hinterlegt. Der Betrüger geht davon aus, dass ich bereits ein Konto habe und die Mail meinem bisherigen Konto zuordne. Nach der Aktivierung logge ich mich wieder mit meiner regulären Adresse ein und merke nichts von dem neuen Account. Der Betrüger täuscht dann andere Verkäufer und der Betrug führt dann zu meiner Person.
Wenn E-Mail-Benachrichtigungen für die Kommunikation ausgeschaltet sind, merke ich davon auch nichts weiter. Über Käufe und besonders Verkäufe werde ich nicht extra informiert. Ich bin geneigt das Konto mit einem anderen Passwort zu aktivieren.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Anakin94 am 13. 2022, 13:31:24
Ich habe auch einen Vorfall.

Am 10.3.2022 um 2:07 Uhr hatte ich eine E-Mail von eBay-Kleinanzeigen erhalten, dass meine E-Mailadresse beauftragt wurde zu ändern.
Ich sollte den Bestätigungslink im neuen E-Mail-Postfach bestätigen.
Diese Adresse war laut Recherche eine Wegwerf-E-Mail.

Da ich kein Datenvolumen habe, konnte ich mich nicht bei eBay-Kleinanzeigen einloggen, weil dieses ReCaptcha nicht laden wollte.
Ich habe mein Passwort über die Passwort vergessen Option zurückgesetzt und die neue E-Mail wurde demnach noch nicht bestätigt.

Anschließend habe ich den Fall mit Verdacht auf Fremdzugriff gemeldet und drum gebeten Anzeigen zu löschen, falls welche erstellt wurden und die Änderung der E-Mailadresse zu blockieren.

Bisher gab es keine Antwort.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 14. 2022, 23:44:57
Ich hatte auch überlegt denen zu schreiben, aber die Formulare und das Menü sehen schon so aus, als ob die das nicht interessiert. Ist ja auch klar, das können die nur nahezu kostenlos anbieten, wenn die niemanden damit beschäftigen müssen Kundenanfragen zu beantworten. Wenn der Mindestlohn bekommt und sich da um so etwas kümmert, braucht er mindestens 15...20 Minuten, was schon grob 3 € sind. Das bekommen die kaum wieder rein.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Anakin94 am 15. 2022, 09:22:48
Klingt logisch, deswegen habe ich immer noch keine Antwort erhalten.
Ich hatte hier ein WLAN-Spot gefunden und konnte mich selber drum kümmern.
Bei meinem Account ist alles in Ordnung. :)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 15. 2022, 10:17:07
Paypal gehört zwar nicht mehr zu ebay, aber ich haue es trotzdem mal hier rein.

Um herauszufinden, wie ich meine Kontodaten ändere, musste ich erst mal im Internet suchen. Was für eine beschissene Seite. Dann war mir schon lange klar, dass Paypal ein Drecksunternehmen ist, das wurde mir bei dem Versuch aber noch einmal bestätigt. Früher lief das so ab, dass die einen Cent auf mein Konto überwiesen, mit dem ein Sicherheitscode geschickt wurde und den gebe ich ein. Nun wollen die für 90 Tage Zugriff auf mein Konto haben und alle getätigten Transaktionen verfolgen! Haben die einen Knall? Ich glaube sogar von meiner Bank ist mir das untersagt denen Zugriff auf mein Konto zu gewähren, ich würde mich nicht an meinen Vertrag mit der Bank halten.
Ein bisschen wie bei es bei den Cookie-Bannern mit dem Ablehnen-Button ist, gab es versteckt noch die Möglichkeit mit der Testüberweisung. Nachdem ich dort meine Kontodaten angab, war dort, wo ich den Weiter-Button erwartet hätte, wieder der, um denen Zugriff auf mein Konto zu gewähren. Auch da war der Button zum Bestätigen versteckt. Das ist echt so ein Drecksladen!
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Anakin94 am 15. 2022, 15:39:12
Das ist echt schlimm.
Irgendwo hatte ich das schonmal gelesen.
Da frage ich mich, was die mit den Daten wollen. :???
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 16. 2022, 21:43:45
Noch eines hinzuzufügen. Wenn man Bankdaten (IBAN) angibt, dauert es Tage bis da was gebucht wird und total random, nicht nach Reihenfolge der Käufe/ Verkäufe.
Wenn man Kreditkarte hinterlegt ist es meist am selben Tag.
ABER
wehe es kommt mal zu Problemen wie Rückbuchung und dergleichen, dann wird bei Bank 3-5€ fällig, aber bei Kreditkarte 8-10€ !!!
Und ja ich spreche aus Erfahrung  ::)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 17. 2022, 00:22:47
Ich denke bei SEPA-Lastschrift dauert es etwas länger, weil das mit anderen Kosten verbunden ist und Paypal abwartet, ob nicht vielleicht noch eine Abbuchung hinzukommt, die sie zusammen abbuchen können. Bei der Kreditkarte ist es vermutlich günstiger und es geht sowieso sofort, also machen die das auch sofort.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Mjeetu am 20. 2022, 00:26:16
Hab jetzt auch so einen schönen Fall.

Ich verkaufe auf ebay Sitze von einem Ford Transit und ganz klar angegeben, dass
ich diese nicht versende, sonder nur zur Abholung anbiete. Sondervereinbarungen vorbehalten.

Folgende Nachrichten kamen nach Abschluss der Auktion:

Zitat
Hallo ..Wenn ich bezahlen 250 Direkt per PayPal ..können Sie mir das Sitze Schicken..Ich bezahlt auch und Versand..? MFG

Nun ja fragen darf man ja hab ich auch direkt drauf geantwortet.

Zitat
Wo kommen Sie her?
Zitat
können Sie mir Schicken..ich bezahlen Versand..MFG ::Bitte

Zitat
Ich Wohne 35463 Fernwald. und Vollleder Bedeudet Echt Vollleder oder...? MFG .Meine Ford ist MK-7 .glaube das Past oder..?

Tja, da ich evtl. nichts dagegen habe die Sitze auch vorbeizubringen habe ich erst mal gefragt wo die denn hin sollen. Ich habe ungefähr 15 Bilder von den Sitzen eingestellt auf denen ganz klar ersichtlich ist dass es sich um Leder handelt und angegeben dass die Sitze von einem MK5 sind. Woher soll ich denn nun wissen ob die passen, und vielleicht erkundigt man sich auch vorher bevor man da mit bietet. Er war ja auch der Einzige der geboten hat, also keine Stress.

Zitat
Ob die passen weiß ich nicht. Aber ja ist Vollleder, kein Stoff.

LG

Zitat
Dann Können Sie Mich Schicken nach Fernwald 35463..Ich bezahlen Versand kosten? mfg
Antworten
Zitat
Ich muss schauen wieviel Versand kostet

Zitat
Ok Alles Gut.. Nur Ich Biete fur Verständnis... Ist sehr Weiter Vom Mich ..Daswegen


So, die Sitze da hin zu karren ist nicht rentabel, vor allem nicht bei den heutigen Spritpreis ich müsste 600 Kilometer fahren, wenn ich die dort habe hab ich danach draufgezahlt. Dann bleiben die stehen. Aber man kann ja mal schauen ob das irgendwie möglich ist. Ich bin ja nicht so. Der bisherige Schriftverkehr stammt vom selben Abend als die Auktion geendet hat. Meine letzte Nachricht war um 21:30 Uhr.

Um 22:25 Uhr:

Zitat
Guten Abend . Ich habe schon Das Sitzen Gekauft und Bezahlt über PayPal... Bitte Sagen Sie mich Wieviel ist Versandkosten und ich Schicken Sofort Das Geld per PayPal oder mit BankÜberweisung .. oder mit etwas Anders... MFG ::
Meine Adres ist
---

Zu dieser Zeit war ich nicht mehr online.

Dann ca. 5 Uhr morgens (hab geschlafen):

Zitat
Guten Morgen ..Habe ich noch nicht Klar wegen Versandkosten.. Oder Schreiben Sie Ihrem Adres ..Versuchen Wir ein Kurier Schicken..?.. Aber finde ich Beser das Sie Schicken Sitzen und ich Bezahlt Alles Kosten...
Zitat
uber Ebay Haben Wir Möglichkeit das Klären..

6:30...
Zitat
Hay.. Ich kann Auch und Kurier schicken vom Fernwald..Bitte Ihre Name und Adress..? und Zeit fur Abholung..? Tel Nummer Wir Brauchen Auch..Aber Wenn können Sie das Schicken ist noch Beser.. Liebe Grüß. Ich Warte ihre Antvort

11:59...

Zitat
Hallo .ich habe keine Info vom Ihnen..Keine Antwort..Ich Muss Ebay Informiert und Schalten..fur Eine Problem...ich Habe schon Kurier Gefunden..Aber Ich Brauche Zeit und Datum fue Abhollen.. Auch Richtige Adress mit Tel . Nummer ..MFG...Wenn Antwort haben Nicht...ich Heute Abend schalten Ebay-Schutz

Ungefähr um 16 Uhr hab ich diese Nachricht gelesen und mich gefragt was mit dem Kerl eigentlich nicht stimmt. Ja tust du schalten für Problem... Alter... solche Leute kotzen mich an und ganz ehrlich hab ich überhaupt keine Lust mehr mit dem Geschäfte zu machen. Ich bin vielleicht auch arbeiten und mein Leben dreht sich nicht darum diese Sitze zu verkaufen.
Außerdem muss ich auch erst mal schauen wann ich Zeit habe, um das über die Bühne zu bringen. Das sollte einem normalen Menschen ja wohl klar sein.

Natürlich hatte ich um 12:10 bereits von ebay eine Nachricht, dass er offene Frage hätte die ich gerne klären soll. Ach ne das hätte ich gar nicht gewusst...

Um 19:14 hat er dann geschaltet für eine Problem.

Zitat
Mit Alle Versuchen ich kann Schon nicht ,vom zeit Verkauft ,also vom 16.03 22,25 Uhr mit Verkäufer kontaktiern und Eine Uhrzeit Bereit fur Abholung mit Kurier mit Versandkosten und LieferungKosten Bezahlte vom Mich. Verkäufer hatt nicht mich Antwortet und kontaktiern nich mit mich..Ich Biette fur ihre Hilfe.. Ich Möchte den Artikel Haben und Bezahlen ich Versand und Lieferung Mit Kurier oder DHL;DPD;und so...Mit Freundlichen Grüßen

Abgesehen davon dass es schwer ist wirklich den Sinn zu verstehen bei so einem Geschreibsel...
Zitat
Hallo wietz20,

Ihr Käufer hat eine Anfrage geöffnet, da er den Artikel nicht erhalten hat. Bitte reagieren Sie bis 22. Mär 2022.

Bitte bestätigen Sie die Angaben zur Sendungsverfolgung, damit die Anfrage geklärt werden kann. Falls Sie keine Angaben zur Sendungsverfolgung haben, die die Zustellung bestätigen, sollten Sie eine Rückerstattung an den Käufer in Betracht ziehen. Wenn Sie eine Rückerstattung veranlassen, wird Ihnen der variable Anteil der Verkaufsprovision gutgeschrieben.

Dieser Artikel ist über den eBay-Käuferschutz abgesichert. Wenn die Anfrage nicht bis 22. Mär 2022 geklärt wird, kann der Käufer eBay einschalten, damit wir eine Entscheidung treffen.

Interessant, natürlich hat er den Artikel nicht erhalten weil er ihn abholen muss was ja ebay auch bekannt sein sollte und seit wann gibts bei Abholung oder bei irgendwelchen Kurieren oder Verieinbarungen zur Abholung ne Sendungsnummer. Ja vielleicht ziehe ich eine Rückerstattung in Betracht weil mir der Typ so dermaßen auf die Eier geht, das ist gar nicht normal.
Ich lass mich doch von so nem Kasper nicht terrorisieren. Abgesehen davon hab ich ja noch nicht mal die Kohle. Ein normaler Mensch zahlt ja auch bei Abholung gleich bar. So kenne ich das. Aber soll ja sein...
Und wer sowas macht der darf sich noch etwas gedulden mit einer Antwort.

Natürlich behält ebay das ja ein weil der Typ ja Stress gemacht hat. So bekommt der das sowieso nicht. Nachher renne ich meinem Geld hinterher weil der das nicht bestätigt oder hab sonstiges Theater. Mit solchen Leuten, nein lass mal. Dann lass ich sie stehen. Hab ja noch ein Auto wo die reinpassen. Sowas kriegt man immer los und pressieren tuts mir nicht, sag ich ganz ehrlich.

Natürlich hat er auch heute wieder dasselbe gefragt.

Hab dem dann geantwortet.


Zitat
Hallo, ich verstehe Ihre Ungeduld nicht. Sie haben den Artikel am Abend gekauft und drohen am nächsten Mittag bereits mit dem Käuferschutz, den Sie auch eingeschaltet haben. Ich hatte Ihnen mitgeteilt, dass ich wegen der Lieferung/Abholung nachsehen muss wann das möglich ist. Bitte sehen Sie nach, ob die Sitze in Ihren MK7 passen, ich denke nämlich dass dem nicht so ist und ich bitte darum sich etwas zu gedulden. Ich bin nicht 24/7 online und ich bin auch keine Spedition. Mit freundlichen Grüßen Willi

Also Leute gibts. Echt nicht angenehm und dann der ebay-Kram noch kannst ja nicht mal sagen "Scheiß drauf ich brech ab".
Nein nein da muss man erst nen Affentanz aufführen.

Dasselbe mit einer DVD-RAM. Hat jemand gekauft, hat nie bezahlt. Hab ich natürlich auch nicht verschickt. Auf Anfragen wann ich mit dem Geld rechnen kann keine Reaktion, allgemein hab ich von dem noch nie eine Nachricht erhalten. Kauf abbrechen geht natürlich auch nicht denn man soll ja eine Lösung mit dem Käufer finden der nicht reagiert. Jaja ist langsam echt zum Kotzen. Beim nächsten Mal wieder auf Kleinanzeigen. Vorbeikommen, Gucken, Cash her oder geh wieder ganz einfach und nicht so ein Zirkus.

Der nächste Käufer:

Dem habe ich mitgeteilt dass ich die Woche keine Zeit hab und der Versand sich etwas zieht.
Da ging es um nen Artikel für 5 Euro.
Den hab ich dann auch nach der Woche gleich verschickt und dass dem Käufer mitgeteilt. Der hat auch bestätigt dass die Ware ankam.

Danach kommt ne Bewertung:
Zitat
Vorsicht: Ich habe keine Ware erhalten, Verkäufer reagiert nicht auf Fragen, nicht gut.

Sag mal was ist denn mit den Leuten?  ::)

Auf Anfrage die Bewertung abzuändern kam natürlich nichts, weder von ebay noch vom Verkäufer. Bist halt der Arsch.
Naja juckt mich auch nicht mehr. Werde da nicht mehr viel verkaufen nach dem Theater. Zu viel Unsinn, zu wenig Mehrwert.

Viele Grüße

Willi






Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 21. 2022, 19:32:09
Gründe es wie ich zu tun nach 20 Jahren ebay (nett ausgedrückt) TSCHÜSS zu sagen  ;)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Mjeetu am 27. 2022, 00:06:39
So, meine Damen und Herren,

der Spaß geht jetzt weiter. Nach meiner letzten Nachricht, die im letzten Beitrag von mir einsehbar war bekam ich natürlich eine Rückantwort:
Zitat
Hallo . Ja Natürlich aber wenn Sie Verkaufen etwas und nicht nur Eine Artikel und mit Preissvorschlag und so ..dann Muss Sie Online sein.. und Ja ,wenn haben Sie mit mich Kontaktiern aber nicht nach 3 Tage werde Ich Ganz Freundlich Gewartet,, So 2 Möglichkeiten .. Erste Wir Storniern Alles und Meine 150 euro wieder im Meine PayPal zurück ..und Zweite ich Schicken Kurier für Abholung.. Dann Brauchen Wir Ihre Name, tel. nummer, und Zeit fur Abholung... Ich Habe schon Anders Gekauft aber ich Nehme und Diese wenn Sie Vollen.. MFG

Klar ich muss dauerhaft online sein, weil ich nur einen Artikel verkaufe, oder wie der Verkäufer sich ausgedacht hat dass ich ja nicht nur einen verkaufe. Hatte ja nun auch nicht angegeben dass ich davon 10 Stück verkaufe. Hab natürlich nur ein Stück davon. Natürlich hat er auch ganz freundlich gewartet ohne mich voll zu spammen und mir mit dem Käuferschutz zu drohen, den er letztendlich ja auch eingeschaltet hat aber ja, war sehr freundlich von ihm. Da die Sitze in sein Modell wohl eh nicht passen hat ers jetzt wohl auch storniert. Na Gott sei Dank hab ich ihn los. Selber stornieren konnte ich ja dank seinen Aktionen nicht.
Zitat
Oder Sie Können Sitze Schicken Mit Versandkosten vom Mich Bezahlen. Aber das Wir Muss Wir Klären bis Mittwoch. Mit Ganz Freundlichen Grüßen..und Ich Warte Ihre Entscheidung.. Erste..? Zweite..? oder Drite..?

Hier setzt der Gute mir eine Frist und bittet mich nochmal um Versand. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Wenn da steht "Nur Abholung" und er Typ nimmt das nicht ernst dann ist das ja wohl nicht mein Problem, oder? Laut ebay scheinbar schon, die haben  ja immer noch bemängelt, dass es keine Sendungsnummer gibt. Eigentlich lächerlich für ein Unternehmen wie die es sind. Man wählt von denen vorgegebene Möglichkeiten und der Support hat immer noch falsche Informationen.
Zitat
Verkaufer Hatt nur Ein Mal Geantwortet aber nicht Klar wann und wie und..? kann ich Artikel Abhollen.. ich könnte nicht Kürier Schicken .ohne Termin und Komunikations fur Abhollen.. Ich Brauche schon Nicht die Artikel.. Möchte ich Meine Pozitiv Bewerbung Abmelden .. Mit Ganz Freundlichen Grüßen.

Klar, ich hab einfach keine Lust mit solchen Leuten was zu machen. Das ist mir zu blöd. Ich tanze nicht nach so 'ner Pfeife. Klar braucht er den Artikel jetzt nicht mehr, nachdem ich ihn darauf hingewiesen habe, dass er das falsche Auto hat (Depp halt). Eine Bewertung hat der Typ nie abgegeben also lügt er mit der Aussage schon und seine ganz freundlichen Grüße kann er sich sonst wo hinstecken. Das ist ja auch das Einzige was er fehlerfrei in den Nachrichten schreiben kann und das auch selten wie man sieht. Das hat auch nichts damit zu tun, dass ich was gegen Leute habe, die kein einwandfreies Deutsch sprechen/schreiben. Ich bin der Letzte der deswegen jemanden verurteilt, aber das ganze Verhalten war von Anfang an Scheiße, und mit solchen Leuten habe ich keinen Bock Geschäfte zu machen.

Ebay hat den Kauf nun storniert, wie sollte es auch anders sein. Ich bin ziemlich froh darüber. Da macht man mal 'ne Weile nichts und schon ist man die Nervensäge los. Aber den Käufer hab ich gemeldet, weil so ein Schwachsinn sollte anderen  erspart bleiben. Folgendes ging an den Support, als sie mich gefragt haben wie ich die Kaufabwicklung fand:
Zitat
Wenn ich bei einem Verkauf Abholung angebe, kann es nicht sein dass ich nach einer Sendungsnummer gefragt werde. Das ist totaler Unfug und überhaupt nicht Sinn der Sache. Nur weil einer Käufer null Geduld hat wird eine Rückerstattung veranlasst ohne dass man die Möglichkeit hat die Dinge "normal" zu klären. Ich werde auf wahrscheinlich nicht mehr hier verkaufen. Am Ende zahlt man nur drauf und ist als Verkäufer der Dumme.

Als Käufer melden:
Zitat
Hat darum geben den Artikel zu versenden, obwohl explizit angeben  war, dass der Artikel abgeholt werden muss. Käufer hat nach wenigen Stunden Käuferschutz eingeschaltet, obwohl hierfür kein Grund vorlag. Nicht zu empfehlen. Nervig, kann kein Deutsch, macht nur Probleme. Wer will mit solchen Leuten Geschäfte machen?

Okay, ich gebe zu. In der Ausdrucksweise vielleicht auch recht rabiat von mir. Aber so kann es nicht angehen.

Viele Grüße
Willi



Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 27. 2022, 14:02:57
Wenn da steht "Nur Abholung" und er Typ nimmt das nicht ernst dann ist das ja wohl nicht mein Problem, oder? Laut ebay scheinbar schon, die haben  ja immer noch bemängelt, dass es keine Sendungsnummer gibt. Eigentlich lächerlich für ein Unternehmen wie die es sind. Man wählt von denen vorgegebene Möglichkeiten und der Support hat immer noch falsche Informationen.

Von einem Unternehmen, dass es schafft nach dem Kauf eines Laptops auf die Idee zu kommen, dass du jetzt noch einen Laptop bräuchtest, kann man in der Tat erwarten, dass sie bei den in ihrem System in ihrer Sprache hinterlegten Versandinformationen darauf kommen, dass es keinen Versand gibt. Einen passenden Automatismus bekäme sogar ich in kurzer Zeit programmiert. Wirklich unglaublich.

Ebay hat den Kauf nun storniert, wie sollte es auch anders sein.

Das finde ich schon fast schade. Ich hätte es ihm gegönnt, dass er nach der Aktion 150 € + noch mehr für einen "Kürier" bezahlen muss, für einen Artikel, den er nicht gebrauchen kann, weil er zu blöd war sich vorher zu informieren, nun aber den Verkäufer ankackt, der ihn freundlicherweise drauf hingewiesen hat.

Okay, ich gebe zu. In der Ausdrucksweise vielleicht auch recht rabiat von mir. Aber so kann es nicht angehen.

Sehr freundlich für das Verhalten des Nicht-Käufers, wie ich finde. Es ist einfach ein Unding den Käuferschutz wenige Stunden nach dem Kauf einzuschalten. Wobei auch hier die Schuld teilweise bei ebay liegt, denn das sollte gar nicht möglich sein. Welchen Grund kann es geben? Mir fällt nur ein, dass der Käufer nach Ende der Auktion ein Unikat erneut einstellt. Aber dann könnte man die neue Auktion melden.
Und überhaupt, dass er die Frechheit besitzt das Angebot eines möglichen Versands oder sogar Lieferung (!) so auszunutzen, wäre schon Grund genug.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Heretic am 04. April 2022, 12:57:50
Ich hatte jetzt mal ausnahmsweise was Positives auf Ebay: Hatte ein gebrauchtes PS3-Spiel erstanden, dessen Zustand mit "sehr gut" und "keine Mängel" angegeben war. Kam an und es fehlte leider der Einleger. Kommt immer mal wieder vor, aber dennoch den Verkäufer mal angeschrieben, ob der Einleger vielleicht versehentlich rausgefallen ist oder so, wir sind ja alle nur Menschen. Ebay wollte dann da natürlich sofort ne Rückgabe draus machen  ::) - und der Verkäufer hat (trotz "Privatverkauf, keine Rücknahme") die Rücknahme akzeptiert und sogar freiwillig und unabgesprochen die Versandkosten noch mit übernommen, also sowohl zu mir als auch wieder zurück.
Trotz der Tatsache, daß die Artikelbeschreibung leicht falsch war und ich nicht bekommen habe was ich bestellt habe, bin ich geneigt, das positiv zu bewerten! Da haben wir alle schon ganz andere Sachen erlebt.  ;)
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 04. April 2022, 19:40:24
mittlerweile preist jeder Scheiße als Gold an  ::) :P

Ich gehe denen in den Kleinanzeigen so mit Fragen zu Details aufn Keks, dass die meisten schon nach der ersten Frage sich nicht mehr melden, dann weiß ich wenigstens was für eine Ware und Verkäufer dahinterstecken  ;D

Ich hasse es auch wenn als "einwandfrei" angegeben und dann fehlt Anleitung des Spiels, Disc hat Kratzer. Spricht man das an, heißt es dann meist nur "ja was erwarten sie, Spiel ist 20 Jahre alt, natürlich hat es Gebrauchsspuren"...ja why betitelt man den Zustand dann als "einwandfrei" , Nani tf !?!?
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 04. April 2022, 20:56:52
Das wird ja schon lange gemacht. Sieht aus wie Scheiße, ist aber 20 Jahre alt. Dafür sieht es gar nicht mal so schlecht aus. Es könnte ja auch schon in drei Teile zerlegt worden sein.

Ebay kassiert hier kräftig, tut aber nichts für die Plattform. Langfristig laufen denen damit die Leute weg, die gebrauchte Ware kaufen Aber ebay möchte sowieso schon länger lieber wie Amazon sein und Neuware verkaufen. Merkt man auch.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 05. April 2022, 16:54:44
so war mein Eindruck der letzten Jahre auch, der Umgang seitens Ebay und die Art und Weise waren für mich eindeutig in eine Richtung dass sie nur noch gewerbliche Anbieter haben wollen weil der Private Kleinmist einfach zu viel Aufwand darstellt
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 24. April 2022, 16:27:51
Ich habe die letzten Tage ganz arge Probleme mit Ebay Kleinanzeigen.
Freitag morgen wird mein E-Mail Postfach plötzlich von "Anzeige gelöscht" Nachrichten überschwemmt, gefolgt von einer Service Mitarbeiterin Nele Heeder Direkt Nachricht mit haltlosen Anschuldigungen die jedweder Beweislage entbehren.
Nachdem ich dann auf jede einzelne Löschung auf den "Ich bin nicht einverstanden" - Knopf reagiere und ein Statement dazu abgegeben habe, dauerte es keine 5 Minuten und es wurde wieder jede einzelne mit haltlosen Anschuldigungen abgelehnt und anschließend eine richtig freche Direkt Nachricht von Nele Heeder ich solle den Service nicht mehr kontaktieren...
Natürlich habe ich mir eine solche Vorgehensweise nicht bieten lassen und das Ganze ging gut 2 Stunden hin und her, wo nichts bei rum kam als diffamiert, ignoriert und ausgeschlossen zu werden.
Und letztendlich hat man mir dann noch eine "Wiederholter Verstoß gegen AGB" Benachrichtigung danach zukommen lassen.
Habe mich dann versucht noch einzuloggen, bekam immer die Nachricht "Login Daten stimmen nicht" und als ich dann auf Passwort vergessen gedrückt habe kam die Nachricht "Konto gesperrt".
Anbieter die ich gemeldet habe mit 700 Anzeigen online als Private und offensichtlichen Wasserzeichen der Shopseite in Angebotsbildern sind noch immer online und betreiben fröhlich weiterhin ihre Steuerhinterziehung. Und ich der gerade 18 Anzeigen online hatte, gebrauchte Klamotten, Schuhe, bisschen Gaming und Verschenkungen, wird vom Marktplatz ausgeschlossen...

An dieser Stelle musste ich mich fragen was denn jetzt mit meinen offenen Geschäften ist, wo ich noch Ware zu erhalten habe und wo der Käufer noch seine Adresse mitteilen muss.

Ich habe versucht statt auf die E-Mail zu antworten, über die Website das Kontaktformular und andere E-Mail Adressen zu nutzen und jede einzelne wurde immer wieder von Nele Heeder beantwortet mit Ignoranz. Sieht an der Stelle ganz für mich danach aus, als hätte entweder diese Person mich auf dem Kieker und einen E-Mail Filter aktiviert damit jede Nachricht von mir bei ihr landet sodass ja kein Vorgesetzter mitbekommt was sie da abzieht oder aber das Nele Heeder lediglich ein Alias ist um unter dem Deckname solche Szenarien abziehen zu können ohne Angst haben zu müssen rechtlich verfolgt zu werden, sprich "eine Nele Heeder gibts bei uns nicht, kein realer Mensch".

Nun hab ich krampfhaft weiter versucht gestern als auch heute weiter zu kommen...
Hier die letzte Mail von heute morgen, wo sie sich ja sonst nicht die Zeit nehmen um ihre Arbeit richtig zu machen: https://i.ibb.co/LNL2wYr/HUREN-HNE.jpg
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: grave_digga am 25. April 2022, 07:25:52
Hast Du auch die Email mit der "Warnung" bekommen? Ich würds abhaken und nen neuen Account machen. Dagegen unternehmen kannst Du nicht wirklich was. Hausrecht und so...
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Takeshi am 27. April 2022, 13:39:55
Nicht zu fassen! Ich wollte schon fragen, was denn der genaue Verstoß gegen die AGBs ist. Denn meistens bleibt es bei dieser vagen Aussage, dass ein Versoß gegen die AGBs oder die Community-Richtline vorliegt, aber mehr nicht. Hier werden sie aber konkreter, auch wenn sie keinen Bezug auf eine Anzeige nehmen. Wobei ich das an sich verstehen kann. Würden deren Behauptungen stimmen, hätte ich an deren Stelle auch keinerlei Interesse daran dem Störenfried noch hargenau nachzuweisen, was er alles falsch gemacht hat. Ist ja keine Gerichtsverhandlung, den Typen will man sowieso nicht mehr wiedersehen und das alles aufzudröseln kostet nur Geld.

Dafür macht es das natürlich schwer dagegen vorzugehen, denn ich gehe davon aus, davon ist der Großteil haltlos, wie du schon sagst. "Gewerblich" kann schon sein, da die Definition rechtlich gesehen sehr schwammig gefasst ist. Als gewerblich kann schon gelten, wenn du Konsolenteile verschenkst und man dir die Absicht unterstellt damit für dein spätere Gewerbe Werbung zu machen. Absolut lächerlich, aber so ist die Rechtslage. "Unangemessene Ausdrucksweise" ist heutzutage bis ins Lächerliche verzerrt. Da musst du nicht mehr schreiben "Wer am Preis verhandeln will, soll sich verpissen", da reichen schon harmlose Sachen wie "Festpreis! Anfragen mit niedrigeren Preisvorschlägen werden ignoriert". Wir sind ja schon (fast?) so weit, dass die Aussage "es gibt nur zwei Geschlechter" als Hasssprech eingestuft werden kann und bei einer Hate-Speech-Razzia (die es regelmäßig gibt, wenn ich den Nachrichten glauben darf) die Polizei in deine Wohnung kommt.

Aber zurück zu Ebay-Kleinanzeigen. Mir scheint es, dass die jedes neue Konto sofort wieder löschen, wenn sie herausfinden, dass du das bist. Andere E-Mail-Adresse nützt da kaum was, wenn die deinen realen Namen mehrmals in deiner Kommunikation finden, gucken die händisch drüber nach und dann ist das wieder dicht.

P.S.: Ich dachte erst Nele Heeder wäre ein ausgedachter Name von jemandem aus dem Drachen-Game, wegen den "bösen Heedern" :rofl
Aber den Namen gibt es wirklich.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 29. April 2022, 23:41:33
Hast Du auch die Email mit der "Warnung" bekommen? Ich würds abhaken und nen neuen Account machen. Dagegen unternehmen kannst Du nicht wirklich was. Hausrecht und so...

E-Mail mit "Warnung" war lediglich die "Erneuter Verstoß gegen AGB" nachdem ich ja mit dem Service hin und her geschrieben hatte um die Situation zu klären, ansonsten kam da nix wie eine E-Mail dass mein Konto eingeschränkt oder gesperrt wurde, erst als ich ein Ticket über die Website eröffnet habe.

Ne du auf so einer Drecksplattform bleib ich sicherlich nicht, zudem man seit Neustem ja auch Handynummer bei neuer Kontoerstellung angeben muss und ich schon dutzende Nutzerberichte von Verstößen gegen DSVGO seitens Ebay gelesen habe. (nagelneue Handynummer, Anmeldung bei Ebay, noch in der ersten Woche Werbeanrufe von irgendwelchen Werbefirmen)

@Takeshi
Na alle Anzeigen wurden wegen "Verstoß gegen AGB, gewerblicher Händler" gelöscht und mir vorgeworfen ich würde kein Impressum in meinen Anzeigen führen (ja auch in den Verschenkungen).
Als ich Beweise für diese Vorwürfe forderte, kam nur noch mehr Diffamierung wie ja in dem Screenshot zu sehen, da haben sie sich ne ganze Liste an Sachen aus dem Hut gezogen, Stumpfsinn pur.

Ja ne, bei 18 Anzeigen die über Monate drin waren und ich vielleicht 1-2 Verkäufe auf ein Jahr hatte, wird kein Finanzamt der Welt auch nur "gewerblich" in den Mund nehmen aber Ebay Kleinanzeigen...
Wie gesagt, gebrauchte Schuhe, Klamotten, Verschenkungen und bisschen meiner doppelten Games. Und andere mit Privat Account 700 Anzeigen gleichzeit online und Wasserzeichen von Shopseite in Bild etc. sind noch immer auf der Plattform
Ich gehe stark davon aus dass Nele Heeder ein Alias einer ganzen Abteilung ist, man findet dazu ja auch weitere Nutzerberichte wie z.B. bei Trusted wo Nutzer selbige Behandlungsweise erfahren haben.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Anakin94 am 05. Juni 2022, 13:29:44
Ich habe bei ebay-kleinanzeigen auch eine Anzeige offen und wegen einen Grund die Handynummer von jemand anderem angegeben.
Ich hatte ebenso angegeben, dass der telefonische Kontakt über eine andere Nummer läuft.
Nach einer Woche konnte ich nicht mehr auf Nachrichten antworten.
Stattdessen sollte ich meine Nummer verifizieren.
Habe ich bisher nicht getan, denn ich kann noch per E-Mail auf die Nachrichten antworten.
Das ist nervig.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Anakin94 am 29. Juli 2022, 15:38:37
Ist das mit dem verifizieren der Handy- oder Telefonnummer nicht sinnfrei?
Ich wurde gefragt, ob ich es wirklich bin.
Nur mit der Eingabe wird doch gar nicht geprüft, ob ich das bin. :???
Ein Betrüger kann ja jede andere Nummer da eintippen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Mjeetu am 01. August 2022, 23:51:04
Nein kann er nicht.

Er muss die Nummer eingeben, die hinterlegt ist und dann den Bestätigungscode eingeben.

So einfach ist es nun auch nicht.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Anakin94 am 02. August 2022, 11:19:59
Er muss die Nummer eingeben, die hinterlegt ist und dann den Bestätigungscode eingeben.

Du missverstehst mich glaube ich.
Ich hatte doch vorher noch nie eine Nummer eingegeben.
Woher will ebay wissen, dass es meine ist?
Ich könnte doch jetzt eine Nummer von jemand anderes eintippen.
Titel: Re: Ebay
Beitrag von: Dragoon am 04. August 2022, 21:59:07
Weil die dein Konto Schritt für Schritt einschränken werden bis hin zu Konto löschen, sofern du nicht in einem gewissen Zeitraum den Code den sie an die Nummer gesendet haben, bestätigst.