trisaster-Forum

?ltere Konsolen => PlayStation-Konsolen => PlayStation 3 => Thema gestartet von: Takeshi am 02. Juni 2010, 15:31:44

Titel: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 02. Juni 2010, 15:31:44
Ich dacht mir ich mach dazu mal eine gesondere Topic auf, auch wenn das natürlich teilweise mit dem YLOD zusammenhängt.

Die passende Seite auf der Page dazu ist diese hier: PS3 Kühlung (http://www.trisaster.de/page/index.php?topic=337)

Hier gehts dann also sowohl um den Normalfall der Ansteuerung des Lüfters, als auch über den Fehlerfall und dessen Behebung.

Meine PS3 ist gerade auch betroffen und bevor ich sie repariere, wollte ich das doch glatt mal nutzen und selbst analysieren.
Durch vermutlich schlechte Kontakte am RSX dreht der Lüfter bei schon 34°C auf die zweite Stufe und fast im Sekundentakt gehts hoch bis auf Stufe 6! Dabei kommt die PS3 nie über 35°C hinaus. Die Temperatur steigt kurz von 34 auf 35°C, geht dann wieder runter auf 34 und sogar irgendwann auf 33°C. Kein Wunder, dass die PS3 klingt wie ein Staubsauger, wenn man das Spiel gerade erst gestartet hat.

Bei 36°C hält sie sich für überhitzt und schaltet ab ;D
Der Vorteil bei der Sache ist ja eigentlich, dass der Lüfter schnell genug dreht, damit die temperatur niedrig bleibt und der YLOD kaum auftreten kann.

Edit: Okay, Reflow des RSX hat schonmal null gebracht. Dann kommen nun mal die anderen Chips dran.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: RalleBert am 02. Juni 2010, 21:18:05
 :thumb

Haste Dir ja mal wieder richtig Mühe gegeben! Auch die "Bastler" werden sich über die Belegung des Lüftersteckers freuen...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 02. Juni 2010, 21:51:25
Ich fress nen Besen. ich bau die PS3 etwas zusammen (ohne Gehäuse, aber alle Bleche), Lüfter wird sehr schnell sehr laut. Daraufhin zerlege ich die PS3 und betreibe die offen (ohne oberes Blech, alles mit Kabeln), um den Chip zu lokalisieren, der verantwortlich ist und die PS3 wird kaum laut...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: RalleBert am 02. Juni 2010, 22:02:03
Liegt es vielleicht an den Clamps? Man müßte wissen, ob der Fühler ein NTC oder PTC ist...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 02. Juni 2010, 22:13:16
Es liegt indirekt an den Clamps. Genau genommen liegts wohl am Cell. Dreh ich die Schrauben jeweils 1,5 Drehungen raus, geht der Lüfter sofort hoch. Beim RSX kann ich das auch machen, sogar 2 Drehungen, es passiert nichts. Also scheint der Cell locker zu sein und durch den Druck gibts halt wieder Kontakt. Blöd nur, dass ich bei dem schon einen Reflow gemacht hab.

Auf jeden Fall weiß ich jetzt, wieso einer auf die grandiose Idee kam die Clamps zu verbiegen, um Druck aufzubauen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: RalleBert am 02. Juni 2010, 22:19:09
Du machst ja auch keinen kompletten Reflow des Boards, sondern grillst nur einzelne Bereiche. Bei mir verbiegt sich das Board dann immer mehr oder weniger. Ich hatte mal einen Versuch mit bearbeiteten Holzlatten gestartet, aber hat nicht viel gebracht. Die Spannung müßte auf eine größere Fläche wirken, man kanns schlecht spannen (ich mit meinen Methoden), die Spannvorrichtung müßte aus Alu oder Stahl sein, um die Kraft ordentlich zu übertagen. Und es müßte wohl für jede Boardrevision ein Spannwerkzeug erstellen...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 02. Juni 2010, 22:33:30
Klar mache ich immer nur eine Komponente, aber den Cell hatte ich ja, der ist genau die betroffene Komponente.

Das Board biegt sich bei mir nicht, da ich das ganze Board erhitze, nicht nur den Chip.

Edit: So, habs aufgegeben. Ich steig auf eine andere PS3 um.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Mysticdragon am 03. Juni 2010, 17:33:28
Also wie ich nen Reflow mal wie ich noch die bastel ps3 hatte, gemacht habe. Hat sich nicht verbogen oder sonst was.

Einfach gut das Board mit Alu papier einwickeln, und nur die stelle die bearbeitet werden muss frei lassen und mit der Heißluft drauf. Da klappt das relativ gut.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 03. Juni 2010, 17:38:52
Einfach gut das Board mit Alu papier einwickeln, und nur die stelle die bearbeitet werden muss frei lassen und mit der Heißluft drauf. Da klappt das relativ gut.

Genau das führt ja dazu, dass sich das Board verbiegt. Das ist ja gar nicht schlimm, wenn umliegende Teile mit heiß werden. Schlecht ist das nur bei Elkos und sehr hohen Temperaturen, doch wenn da was passiert, dann ist das auch für das Teil, das erhitzt wird, nicht gut.
Das Durchbiegen kommt durch ungleichmäßiges Erhitzen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Dreier Nuss am 03. Juni 2010, 21:38:11
Ist es echt mal der cell? Das passiert ja nicht so häufig das der betroffen ist,hab ich gelesen.Aber sonst läuft sie Noch? Schaltet nur ab wegen Überhitzung?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 03. Juni 2010, 22:06:05
Ja, ich denke es ist der Cell. Hab 2x Reflow gemacht, beide Male mit Flussmittel und Ofen, beim zweiten Mal auch mehr Temperatur, hat aber nichts gebracht.

Die PS3 läuft an sich wunderbar, sie schaltet auch nicht ab, ist nur höllisch laut, halt die sechste Lüfterstufe.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 04. Juni 2010, 05:11:30
So schalte mich mal auch dazu.

Ich hab genau das selbe Problem. Sie geht sehr schnell auf die 6te Stufe...

Also gibt es dagegen kein Heilmittel?
Könnte das mit dem Verbiegen der Clamps nachhelfen?
Reflow möchte ich trotz Erfahrung bei einer funktionierenden Konsole ungern durchführen, wenn nur die Möglichkeit einer Besserung eintreten könnte.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Dreier Nuss am 04. Juni 2010, 09:28:29
Ah so,dachte sie schaltet dann ab.Ja,das ist schon extrem laut.Und die regelt dann auch nicht mehr runter? Also bei meiner v3 ist das ab und an auch,das se ziemlich laut ist,aber höchstens 10 min dann gehts auf ne ganz kleine Lüfterstufe,schätze mal 2,oder 3.Hab mich noch nie so mit den Lüfterstufen befasst.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 04. Juni 2010, 13:32:33
Könnte das mit dem Verbiegen der Clamps nachhelfen?

Das kann helfen, behebt aber nicht das Problem. Es wär sogar genau zu überlegen, ob du das machst oder nicht. Es liegt ja an den Kontakten, also hilft nur ein Reflow so wirklich. Durch den Fehler dreht der Lüfter schneller hoch, die Konsole ist wesentlich kühler (bei mir nur um die 35°C, normal 60 bis 65°C) und dadurch leiden die Kontakte nicht mehr so stark. Verbiegst du die Clamps, so dass der Lüfter wieder normal regelt, ist die Konsole heißer, die (ohnehin schon angeschlagenen Kontakte) leiden stärker und die Chance auf einen YLOD ist vermutlich größer.

@Dreier Nuss: Ich hab zwar was von Abschalten geschrieben, aber das hab ich durch Entfernen des Lüfters provoziert, nur um mal zu sehen, ab welcher Temperatur sie sich für überhitzt hält. Sonst ließ sich die Temperatur ja nicht steigern, der Lüfter dreht ja irre schnell.
Die Konsole regelt sich auch nicht mehr runter. Ich denke das würde sie tun, wenn sie unter 30°C käme, aber das ist ja nicht machbar.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Dreier Nuss am 05. Juni 2010, 12:40:33
Ach so ,hab ich falsch verstanden ich Esel ;D Ja dann bin ich ja Froh,das meine ab und an mal Lauter wird,dann ist es ja fast nur ein Geräuschproblem,das halt ich aus.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 05. Juni 2010, 16:01:49
Naja gut ist das trotzdem nicht, wenn die PS3 (dauerhaft) laut ist, denn dann ist sie ja aufgrund eines Defektes laut, nicht einfach so. Wäre sie ohne den Defekt laut, DANN wäre es gut, denn dann wär die PS3 ohne Fehler schön kühl.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 05. Juni 2010, 16:22:42
Könnte das mit dem Verbiegen der Clamps nachhelfen?

Das kann helfen, behebt aber nicht das Problem. Es wär sogar genau zu überlegen, ob du das machst oder nicht. Es liegt ja an den Kontakten, also hilft nur ein Reflow so wirklich. Durch den Fehler dreht der Lüfter schneller hoch, die Konsole ist wesentlich kühler (bei mir nur um die 35°C, normal 60 bis 65°C) und dadurch leiden die Kontakte nicht mehr so stark. Verbiegst du die Clamps, so dass der Lüfter wieder normal regelt, ist die Konsole heißer, die (ohnehin schon angeschlagenen Kontakte) leiden stärker und die Chance auf einen YLOD ist vermutlich größer.


Also das gute Stück läuft schon seit ca. einem Jahr relativ laut. Aber es ist nun wirklich unerträglich. Im XMB schaltet sie manchmal auf Stufe 5 zurück aber ansonsten läuft sie permanent auf Volldampf egal ob Spiel oder Internet etc.
Das ist für mich unerträglich.
Ich denke ich werde mich mal demnächst ranwagen und werde mich mal melden. Ich bevorzuge leider eine leise Konsole. Auch wenn das ein YLOD bedeuten könnte.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 05. Juni 2010, 16:30:25
Meine läuft auch schon ewig so laut, aber mich hats irgendwann zu sehr genervt, vorallem da es immer lauter wird (ein Zeichen, dass die Kontakte immer schlechter werden) und vorallem, wenn man immer wieder eine schön leise v2 hört, wird man daran erinnert, wie leise die einmal war.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Dreier Nuss am 05. Juni 2010, 18:18:04
Na ja ich glaub bei meiner ist das normal.Ist ja nicht mmer laut und schaltet ja auch mal runter.Wenn man ein parr Stunden zockt,bleibt se auch mal ne halbe Stunde oder etwas länger Laut.Dann wird se ganz leise,und so 20 min später wieder lauter.Wenn man aus dem spiel geht wird sie so 2 min später leise.Bei anderen Aktivitäten wie Musik,Internet,oder ab und an mal PS home wird sie nie Laut.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Mr.Slayer am 06. Juni 2010, 20:42:23
funktioniert der ps3-fan-test auch bei slim version?
es gibt dort ja kein auschalt knopf hinten :(

Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 06. Juni 2010, 23:37:02
Öhm und? Ist doch egal. Der funktioniert ja so: Konsole vom Strom trennen (Schalter aus), Eject gedrückt halten, Konsole mit Strom verbinden (Schalter an). Das kannst du doch bei der Slim auch machen, nur halt nicht über den Schalter.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 07. Juni 2010, 03:58:49
Meine läuft auch schon ewig so laut, aber mich hats irgendwann zu sehr genervt, vorallem da es immer lauter wird (ein Zeichen, dass die Kontakte immer schlechter werden) und vorallem, wenn man immer wieder eine schön leise v2 hört, wird man daran erinnert, wie leise die einmal war.

Dito...
Habe hier auch eine PS3 60GB von nem YLOD zurück geholt.
Die ist flüsterleise auch über mehrere Stunden. Und wenn sie dann doch mal ne Stufe höher fährt, dauert es nicht mehr lang bis sie wieder runter geht.

Bei meiner PS3 ist das leider so dass wenn sie mal auf einer hohen Stufe ist, sie eigentlich nie wieder unter Stufe 5 schaltet. Da hilft nur auschalten und wieder einschalten. Dann kann ich geschätze 2-5 Sekunden meine PS3 leise genießen ;-)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Dreier Nuss am 07. Juni 2010, 08:49:11
Das ist Bitter :P Bei meiner ist das Komische das sie als ich sie neu war,immer nach 10 min Laut wurde,egal welche Raumtemperatur.Jetzt nach der reparatur,ist sie bei 20grad Raumtemperatur gar nicht zu hören,und so ab 23  grad wird sie ab und zu mal für 20 min Laut und dann wieder leise.Vermute das meine lüftersteuerung vor der Reparatur gar nicht funktioniert hat.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: lordzen am 07. Juni 2010, 20:24:07
hi, top seite takeshi! fettes danke.

könnte es sein das im netzteil, oder in der nähe davon, auch ein temp. sensor sein könnte? meine ist nach ca. 1,5 bis 2 jahren das erste mal wieder "laut" (volle leistung) das war bei uncharted 2, dannach wurde sie bei fast jedem game so laut (innerhalb 1-2 stunden). besonders bei GOW3.. hatte dann vom YLOD usw gelesen und die ps3 geöffnet und geputzt (war nicht wenig staub oben bei dem netzteil und dem laufwerk, deswegen). den kühler und die "heatspreader" schön geputzt und AS5 verwendet, schrauben FEST angezogen. seit dem eingriff is sie viel leiser. würde fast sagen generell eine stufe weiter unten.. hab seitdem (2 monate) is sie nicht mehr "laut" geworden, auch nicht nach 10 stunden Red dead redemption ;)

nur is mir jetz leider der laser eingegangen, aber das is eine andere geschichte.

so wie du es schilderst klingt es für mich eher nach schlechter wärmeübertagung zum kühler? hab aber auch schon von PC CPUs gelesen deren temp. sensor defekt wurde (stecken blieb). aber das erste kann man bei dir sicher eher ausschliessen ;)

edit: meine ps3 steht vertikal

mfg

Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 07. Juni 2010, 20:39:41
hi, top seite takeshi! fettes danke.

Danke ;)

Klar, der Temperatursensor kann theoretisch kaputt gehen, aber das passiert wohl sehr sehr selten. Mit ist kein Fall bekannt, mal abgesehen von irgendwelchen schlechten Spekulationen.
Bei mir ist das sicher nicht der Fall, denn mit stark angezogenem Kühler ist sie leiser. Ich vermute da wie schon erwähnt die Kontakte, aber da war nichts zu machen.

Im Netzteil sitzen auch Temperaturfühler, aber die bewirken, dass die PS3 direkt abschaltet. Den hatte ich sogar schonmal defekt.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: fr1978 am 10. Juni 2010, 20:18:52
Super Infos wie immer, hatte heute mal RSX Wärmeleitplattehebelstunde + WLP Kur  ;D !!
Die Paste auf dem RSX war staubtrocken, genau wie ich es mir schon gedacht hatte den
viel Gegenwehr kam da nicht mehr.Also alles wieder montiert und dann fiel mir auf, das die immer noch zu schnell hochdreht also Kommando zurück und nochmal vorsichtig demontiert. Ganz klar zu sehen war das der Druck nicht stimmte, die Clamps haben zu sehr nachgegeben, das Material ist meiner Meinung nach viel zu weich. Habe dann mal 2x 0,10 DM Altbestände  verarbeitet unter den Clamps seitdem ist Ruhe im Schacht.  ;)

gr

fr1978
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 10. Juni 2010, 21:00:55
Super Infos wie immer, [...]

Danke^^

Naja, die WLP ist immer etwas trocken, das ist auch nicht schlimm. Letztendlich soll die nichts befeuchten, sondern die Wärme übertragen. Dafür muss das Zeug sich an die Umgebung anpassen, dafür ist es von Vorteil flexibel zu sein, da eigentlich sich flüssig. Aber im warmen Zustand wird die WLP meistens flüssig.

Ich weiß nicht, kennst du die WLP aus der Xb360? Das Zeug ist hart, leicht gummartig, staubtrocken. Mach das mal etwas warm, das wird flüssig.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: fr1978 am 10. Juni 2010, 21:06:34
Da war nichts mehr mit Gummiartig  ::)
Meine die WLP unter dem Heatspreader vom RSX (Auf RSX).
Da ich mich schon genug mit Betribssystemen von Microsoft rumärgere  ;) kenn
ich die Paste der  360 Xbox leider nicht.

  
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 10. Juni 2010, 21:15:28
Die von der Xb360 ist auch nur leicht gummiartig, eher fest und trocken. Sind aber so oder so keine Eigenschaften, die "flüssig" nahe kommen.

Meinst du die WLP an den Ecken? Oder in der Mitte?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: fr1978 am 10. Juni 2010, 23:08:03
Mitte selbstverständlich  ;)
Seitdem der Anpressdruck wieder stimmt und ich alles frisch mit neuer WLP ausgestattet habe
hört man nur ein leises Schnurren. Da ich seit ca. 2 Wochen stolzer Besitzer einer 60 GB in sehr guten Zustand bin (Unverbastelt) konnte ich mir bei der 40ér das Update erlauben. Die muss natürlich erstmal rennen  :D

Anworte erst morgen wieder bin off gn
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 10. Juni 2010, 23:30:11
Naja, in der Mitte ist aber auch normal, das ist eigentlich auch nicht so dramatisch.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 11. Juni 2010, 00:47:12
So ich hab auch mal was wieder zu melden.

Ich habe meine eigene PS3, welche sehr laut ist noch nicht reflowed.
Allerdings eine andere die ebenfalls sehr laut ist (aber trotzdem funktioniert).
Ergebnis: Sie ist genauso laut wie vorher. Absolut keine Verbesserung.
Ich kann mir nicht vorstellen dass es an den mangelhaften Kontakten am RSX liegt...
Mittlerweile denke ich das Verbiegen der Clamps scheint hier die einzige wirkungsvolle Methode zu sein.
Kann mir jemand ein paar Tipps zum Verbiegen dieser Dinger geben. Wie stark müssen sie gebogen werden?
Gibt es noch irgendetwas was ich machen kann um das Ding wieder leiser zu kriegen. Sie ist unerträglich laut... Weggeben möchte ich sie allerdings auch nicht wirklich...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 11. Juni 2010, 01:11:33
Das gibts doch alles nicht. Ich wollts jetzt mal wissen und hab meine Clamps etwas verbogen. Mal gucken, obs was bringt.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 11. Juni 2010, 01:20:49
Was mir vor allem noch aufgefallen ist, ist die Tatsache wie wahnsinnig heiß das Netzteil war.
Ich meine das sitzt ja nicht wirklich weit vom RSX und CELL und heißt die ganze Geschichte noch zusätzlich auf.
Ist das überhaupt normal dass das Netzteil unanfassbar heiß wird?

Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 11. Juni 2010, 01:25:30
Tja, also sie ist jetzt auf jeden Fall leiser und geht hoch auf 42°C, nicht mehr 35°C wie vorher. Von den 60°C ist die aber noch weit entfernt...

Ja, das Netzteil wird immer sau heiß. Aber ist auch klar, bei 180W, die es umsetzen muss. Da ist ja kein Lüfter drin.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 11. Juni 2010, 01:33:11
Klingt schon mal ziemlich vielversprechend.
Ich denke ich werde das mal auch hinbiegen.

Hast du für das Biegen bestimmtes Werkzeug benutzt. Oder mal einfach kräftig gedrückt :-)

Die Lautstärke ist bei mir ziemilich pervers. Ich hab hier nen Ventilator drin (wegen der Hitze). Der steht garnicht so weit von mir entfernt. Und selbst den übertönt die PS3 ohne Probleme...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 11. Juni 2010, 01:43:32
Vielversprechend... naja. Die Änderung ist da, aber minimal. Im Prinzip hab ich jetzt genau das erreicht, was ich vorher im offenen Betrieb schon geschafft hab. Da war die PS3 ja auch wesentlich leiser, bis ich die Schreuben bis zu einem bestimmten Punkt raus gedreht hab, da wurde die dann schlagartig 3 Stufen lauter.

Hab die jetzt nochmal richtig stark verbogen, brachte aber keine Änderung. Ich denke ich bin einfach über diesen einen Punkt rüber, mehr geht nicht. Im Game ist die jetzt nochmal lauter geworden, immernoch viel zu viel, aber kühler, da der Lüfter hoch dreht wegen der temperatur, aber nicht wieder runter.

Verbogen hab ich die mit der Zange und ner Tischkante bzw mit den Händen.

Im Prinzip kann man das doch rausfinden, indem man die Klemmen aus einer PS3 nimmt, die leise ist. Wenn es daran liegt, sollte die PS3 mit denen ja leiser sein.

Edit: OMFG, die PS3 hat den Lüfter wieder runter geregelt :o
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: MEX am 11. Juni 2010, 08:31:35
Ich dacht mir ich mach dazu mal eine gesondere Topic auf, auch wenn das natürlich teilweise mit dem YLOD zusammenhängt.

Die passende Seite auf der Page dazu ist diese hier: PS3 Kühlung (http://www.trisaster.de/page/index.php?topic=337)

Hier gehts dann also sowohl um den Normalfall der Ansteuerung des Lüfters, als auch über den Fehlerfall und dessen Behebung...
Ich hab jetzt eine v7(leider:(),  1v2 und 2v1 ... auf der oben zitierten Seite sind aber nur Werte für eine v4 angegeben, bzw. Frequenz und t1 mit 100% ?

Gehe ich recht in der Annahme das die Werte bei v2 nur Platzhalter sind weil Du noch nicht nachgemessen hast ?

Den t2 "Fan"-Test gibts ja bei der v1 & v2 nicht ... liegt das nur an der FirmWare, oder ist die Lüftersteuerung der ersten Versionen generell noch einfacher und dreht gleich von 0 auf 100 wenn sie zu warm wird, bzw. was bedeuten die %-Zahlen bei den einzelnen Lüfterstufen denn genau ?

MfG, MEX

PS: nach ~2 Jahren wurde letztes Jahr meine v2 etwas lauter, weshalb ich mir dann meine erste v1 über eBay aus Margate, FL33068, USA habe schicken lassen  :love_apple
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: fr1978 am 11. Juni 2010, 08:52:06
Vielversprechend... naja. Die Änderung ist da, aber minimal. Im Prinzip hab ich jetzt genau das erreicht, was ich vorher im offenen Betrieb schon geschafft hab. Da war die PS3 ja auch wesentlich leiser, bis ich die Schreuben bis zu einem bestimmten Punkt raus gedreht hab, da wurde die dann schlagartig 3 Stufen lauter.

Hab die jetzt nochmal richtig stark verbogen, brachte aber keine Änderung. Ich denke ich bin einfach über diesen einen Punkt rüber, mehr geht nicht. Im Game ist die jetzt nochmal lauter geworden, immernoch viel zu viel, aber kühler, da der Lüfter hoch dreht wegen der temperatur, aber nicht wieder runter.

Verbogen hab ich die mit der Zange und ner Tischkante bzw mit den Händen.

Im Prinzip kann man das doch rausfinden, indem man die Klemmen aus einer PS3 nimmt, die leise ist. Wenn es daran liegt, sollte die PS3 mit denen ja leiser sein.

Edit: OMFG, die PS3 hat den Lüfter wieder runter geregelt :o

Moin,
interessant scheint also wirklich mit an den Clamps zu liegen, wie ich schon vermutet habe.
Habe gestern mit einen Kollegen geredet, der netterweise eine Fachausbildung im Metallbereich hat. Werde Ihm den Orginal Heatspreader zeigen und er wird mir aus einen alten Grafikkartenkühler eine Ersatzplatte aus Kupfer fertigen (Werkzeug alles vorhanden inkl. Fräse  ;D ).Kann aber auch sein das der Kühler für Direktkontakt modifiziert wird mal schauen...
Muss nachher nochmal checken ob bei mir auch alles dort ist wo es hingehört, also ob nichts verrutscht ist (RSX) geht ja schnell.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 11. Juni 2010, 11:19:25
Gehe ich recht in der Annahme das die Werte bei v2 nur Platzhalter sind weil Du noch nicht nachgemessen hast ?

Doch, ich hab die schon für die v2 gemessen, aber noch nicht alle eingetragen. Ich will die Werte vorher nochmal überprüfen.

Den t2 "Fan"-Test gibts ja bei der v1 & v2 nicht ... liegt das nur an der FirmWare, oder ist die Lüftersteuerung der ersten Versionen generell noch einfacher und dreht gleich von 0 auf 100 wenn sie zu warm wird, bzw. was bedeuten die %-Zahlen bei den einzelnen Lüfterstufen denn genau ?

Die Lüftersteuerung ist Hardwaresache. Die Hardware lässt sich nicht updaten, deshalb gibts die Stufe t2 bei der v2 nicht.
Zu den Prozentzahlen (steht da):
Zitat von: [u]trisaster.de - PS3 Kühlung[/u] (http://www.trisaster.de/page/index.php?topic=337)
Bei den jeweiligen Lüfterstufen wird angegeben, wie groß der high-Anteil des Signals ist. Außerdem angegeben ist der Zuwachs gegenüber der vorherigen Stufe.

interessant scheint also wirklich mit an den Clamps zu liegen, wie ich schon vermutet habe.

Darauf würde ich, wie schon gesagt, nicht direkt schließen. Das hatte ich ja vorher mit den gleichen Clamps schon erreicht, indem ich den Kühler ohne Blech montiert hatte. Hab ich dann die Clamps etwas gelöst, gab es einen sprunghaften Anstieg der Lüfterstufen, und zwar um mehrere Stufen.
Wäre es der Druck auf die Wärmeleitpaste (durch die Clamps), wieso ist das dann so sprunghaft? Und der Fehler ist ja bei weitem nicht weg. Die Temperatur ist von 35°C auf 42°C gestiegen, ein Plus von 7°C. Aber auf 60°C sollte die PS3 eigentlich laufen, da fehlen aber noch 18°C. Und durch Verbiegen der Clamps ist da nichts zu reißen, so stark verbogen waren die nämlich anfangs nie im Leben und stärkeres Verbiegen hat ja auch keine Besserung mehr gebracht.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 11. Juni 2010, 14:37:01
Vielversprechend... naja. Die Änderung ist da, aber minimal. Im Prinzip hab ich jetzt genau das erreicht, was ich vorher im offenen Betrieb schon geschafft hab. Da war die PS3 ja auch wesentlich leiser, bis ich die Schreuben bis zu einem bestimmten Punkt raus gedreht hab, da wurde die dann schlagartig 3 Stufen lauter.

Hab die jetzt nochmal richtig stark verbogen, brachte aber keine Änderung. Ich denke ich bin einfach über diesen einen Punkt rüber, mehr geht nicht. Im Game ist die jetzt nochmal lauter geworden, immernoch viel zu viel, aber kühler, da der Lüfter hoch dreht wegen der temperatur, aber nicht wieder runter.

Verbogen hab ich die mit der Zange und ner Tischkante bzw mit den Händen.

Im Prinzip kann man das doch rausfinden, indem man die Klemmen aus einer PS3 nimmt, die leise ist. Wenn es daran liegt, sollte die PS3 mit denen ja leiser sein.

Edit: OMFG, die PS3 hat den Lüfter wieder runter geregelt :o

Auch wenn sich das Verbiegen evtl. negativ auswirken könnte. Ich bin bereit dieses Risiko einzugehen. Lieber nen YLOD als ein Gehörschaden :-)
Danke werde es heute oder morgen versuchen.

Demnach würde ich den Reflow lieber nicht durchführen, da sich bei einer fast identischen Konsole auch keinerlei Besserungen gezeigt haben.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 11. Juni 2010, 14:47:17
Ich werd entweder am Sonntag oder am Montag noch ein paar Messungen vornehmen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Dreier Nuss am 11. Juni 2010, 15:08:57
Die Diskusion ist sehr Interessant.Vieleicht mach ich da bei meiner V3 auch mal den Test...würd auch gern mal wissen wie warm die wird
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: fr1978 am 11. Juni 2010, 16:57:49
Gehe ich recht in der Annahme das die Werte bei v2 nur Platzhalter sind weil Du noch nicht nachgemessen hast ?

Doch, ich hab die schon für die v2 gemessen, aber noch nicht alle eingetragen. Ich will die Werte vorher nochmal überprüfen.

Den t2 "Fan"-Test gibts ja bei der v1 & v2 nicht ... liegt das nur an der FirmWare, oder ist die Lüftersteuerung der ersten Versionen generell noch einfacher und dreht gleich von 0 auf 100 wenn sie zu warm wird, bzw. was bedeuten die %-Zahlen bei den einzelnen Lüfterstufen denn genau ?

Die Lüftersteuerung ist Hardwaresache. Die Hardware lässt sich nicht updaten, deshalb gibts die Stufe t2 bei der v2 nicht.
Zu den Prozentzahlen (steht da):
Zitat von: [u]trisaster.de - PS3 Kühlung[/u] (http://www.trisaster.de/page/index.php?topic=337)
Bei den jeweiligen Lüfterstufen wird angegeben, wie groß der high-Anteil des Signals ist. Außerdem angegeben ist der Zuwachs gegenüber der vorherigen Stufe.

interessant scheint also wirklich mit an den Clamps zu liegen, wie ich schon vermutet habe.

Darauf würde ich, wie schon gesagt, nicht direkt schließen. Das hatte ich ja vorher mit den gleichen Clamps schon erreicht, indem ich den Kühler ohne Blech montiert hatte. Hab ich dann die Clamps etwas gelöst, gab es einen sprunghaften Anstieg der Lüfterstufen, und zwar um mehrere Stufen.
Wäre es der Druck auf die Wärmeleitpaste (durch die Clamps), wieso ist das dann so sprunghaft? Und der Fehler ist ja bei weitem nicht weg. Die Temperatur ist von 35°C auf 42°C gestiegen, ein Plus von 7°C. Aber auf 60°C sollte die PS3 eigentlich laufen, da fehlen aber noch 18°C. Und durch Verbiegen der Clamps ist da nichts zu reißen, so stark verbogen waren die nämlich anfangs nie im Leben und stärkeres Verbiegen hat ja auch keine Besserung mehr gebracht.


@ Takeshi
Das sprunghafte wird davon kommen, weil die einzelnen Lüfterstufen sehr nahe beienander sind
und nicht viel Kühlpuffer vorhanden ist seitens Kühler.  Im Pc Bereich sind die Kühler knallhart aufgespannt und da macht ein Kühler der nur minimalst lockerer sitzt mal eben 5 Grad aus und
das bei einen Scythe Kühler  ;)



Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 11. Juni 2010, 20:00:27
Das bezweifel ich stark. Ich kann ja bis zu diesem gewissen Punkt drehen und es tut sich nichts, die Temperatur bleibt. Komme ich über diesen Punkt, gehts schlagartig nach oben, aber auch dann bleibt die Temperatur gleich. Danach kann ich noch ein ganzes Stück weiter drehen und wieder bleibt alles gleich.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 13. Juni 2010, 01:49:51
So habe meine eigene PS3 heute reflowed. Eine etwas bessere Wärmeleitpaste aufgetragen und die Klammern etwas zurecht gebogen sodass mehr Anpressdruck herrscht...

Und trotzdem wird sie einfach ums verrecken nicht leiser...

Hat noch jemand einen Rat? (Außer ne Neue kaufen...)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 13. Juni 2010, 12:44:21
Jut, also Konsole 3 von 3, die durch den Reflow nicht leiser wurde. Das wurmt mich jetzt aber gewaltig ;D

Wie schon angekündigt, werde heute oder morgen noch bisschen was messen, vllt finde ich so noch was raus...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 13. Juni 2010, 23:26:44
Habe die Temperatur jetzt noch mal so nah am GPU Die gemessen, wie es nur geht. Die Temperatur ist immernoch um die 40°C. Das heißt die Temperaturübertragung an den Kühler ist ok, an dem Druck auf die Wärmeleitpaste kann es nicht liegen, an der Wärmleitpaste ebeno nicht.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 13. Juni 2010, 23:54:11
hmm...
woran dann?... dann wird wohl dieser ominöse temperaturfühler einen schaden haben.
sonst noch ideen/ratschläge/anregungen? :)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 14. Juni 2010, 00:05:40
Ich glaube ich installier mal Linux. Das müsste mir ja irgendwie die Temperatur anzeigen können, oder? Wenn das Teil meint auf 70°C zu stehen, ist der Fall klar.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 14. Juni 2010, 00:14:29
gehen wir davon aus, das ist der fall, was würdest du dann tun?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 14. Juni 2010, 00:25:41
Dann würde ich die Daten endgültig auf eine andere PS3 übertragen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 14. Juni 2010, 00:57:49
habe ich mir auch schon überlegt. Ich habe noch ein paar PSN-Spiele von Leuten deren Passwörter ich nicht mehr weiß und auch nie wieder erfahren werde. Diese PSN-Spiele wären dann weg richtig?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 14. Juni 2010, 01:05:27
Wenn du die Daten 1:1 übertrgst angeblich nicht, wenn du das mit einem Backup machst, ja.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 14. Juni 2010, 01:44:21
Hört sich gut an. Ich erinnere mich nur relativ vage daran dass ich versucht habe diese 1:1 Übertragung durchzuführen. Er hat dann gemeckert von wegen "folgende Konten sind noch aktiv und müssen vor der Übertragung deaktiviert werden" (was ich natürlich nicht konnte).

Wenn diese 1:1 Übertragung auch die Aktivierungen rüberschickt dann ist das super, wenn nicht dann kann ich mir das abschminken. Oder ich verzichte auf die PSN-Spiele. Bin mir nicht mal sicher wie viele das sind und ob ich diese noch spiele, aber behalten würde ich sie trotzdem gerne.

Naja werde das mit der Übertragung mal mit einer meiner Konsolen ausprobieren, auf der was drauf ist, dessen Passwort ich nicht kenne.
Wenn das net geht, hab ich ein Problem.

Selbst wenn das geht: Ich hab ne 250GB Festplatte drin, die bereits zu 130GB voll ist. Dann bräuchte ich in meiner neuen PS3 ne Festplatte die mindestens genauso groß ist... Oder ich lösche ne Menge an Daten.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 14. Juni 2010, 17:21:51
Genau das Problem hab ich auch. Bin schon am überlegen, wie ich das lösen kann.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: MEX am 15. Juni 2010, 11:20:11
... Und trotzdem wird sie einfach ums verrecken nicht leiser...
Hat noch jemand einen Rat? (Außer ne Neue kaufen...)
Zusätzliche WASSERKÜHLUNG einbauen ?
(Kann man in den vorhandenen Kühlkörper zusätzlich Löcher für eine Wasserkühling bohren, oder Ihn durch einen ersetzen der zusätzlich Anschlüsse für Wasserkühlung hat ?)
Wobei ich allerdings die vorhandenen Lüfter auch bei Wasserkühlung nicht entfernen würde, sondern diese nur dazu verwenden würde um die Lautstärke der Lüfter durch den geringeren Kühbedarf zu reduzieren denn nicht nur die Cell & der RSx benötigen den kühlenden Luftstrom  ::)
habe ich mir auch schon überlegt. Ich habe noch ein paar PSN-Spiele von Leuten deren Passwörter ich nicht mehr weiß und auch nie wieder erfahren werde. Diese PSN-Spiele wären dann weg richtig?
JA
Wenn du die Daten 1:1 übertrgst angeblich nicht, wenn du das mit einem Backup machst, ja.
Wenn Du per Ethernetkabel eine 1:1 Datenübertragen machst, mußt Du ZUERST alle Account auf der alten DEAKTIVIEREN und danach wieder alle Account auf der neuen AKTIVIEREN !
Hab das vor ~2 Monaten wegen des Aprilscherztes von SONY gemacht um meine Daten von meiner 20GB US-PS3 auf meine PS3slim zu übertragen, und seitdem komm ich nicht mehr in den Account CHIFA-13 eines Freundes rein  :'(
... Ich hab ne 250GB Festplatte drin, die bereits zu 130GB voll ist. Dann bräuchte ich in meiner neuen PS3 ne Festplatte die mindestens genauso groß ist... Oder ich lösche ne Menge an Daten.
Ich habe mir die PS3slim mit einer orginalen 250GB HDD gekauft, und beim Upgraden auf 500GB festgestellt das die orginale 1A benötigt !  :o
( meine 500GB SAMSUNG benötigt DEUTLICH weniger als 1A ! )

MfG, MEX
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 15. Juni 2010, 16:10:24
Es gibt fertige Kühlkörper für eine Wasserkühlung, da muss man sich also nichts basteln, nichts bohren. Ist natürlich teuer und man braucht dann auch noch den Kompressor dazu. Das ist aber auch irgendwie nicht die Lösung des Problems, da wird es nur umgangen. Ich bezweifel, dass das lange gut geht. Schließlich liegt ja ein Defekt vor.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 15. Juni 2010, 19:32:43
Mir fällt grad auf, das ist ja richtig kacke, dass ich die Konsole aktivieren und deaktivieren muss. Dafür muss ich ja die aktuellste Firmware drauf haben. Ich hasse es!
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 15. Juni 2010, 20:24:25
Richtig, kein Aktivierung ohne PSN.

Habe vor ca. einem Monat eine PS3 mit fast nur defekten Teilen zu TVS geschickt um mir ne Austausch 60GB geben zu lassen.
Heute ist sie da :-)

Und sie hat nen YLOD :-(
Ich konnte sie nicht ein einziges mal einschalten...
Und die Glotze meiner Eltern hats heute auch erwischt...irgendwie ist das ein komischer Tag...

Das mit der Wasserkühlung ist zwar echt nett gemeint...aber seien wir ehrlich: Die Wasserkühlung wird mich mit Sicherheit mehr kosten als ne PS3 !
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 15. Juni 2010, 20:30:49
Oh man, was ein Dreck. Du hast mein Mitgefühl ;D
Auch wenn ich grad dabei etwas lachen musste:

Heute ist sie da :-)

Und sie hat nen YLOD :-(
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Dreier Nuss am 16. Juni 2010, 07:03:42
Ja mein Mitgefühl hast du auch! TVS wird immer schlimmer.Der Hammer ist ein Freund von mir wollte seine v6 vor CA.3 Wochen bei TVS austauschen lassen(Garantie),und bekam was gehustet.Sie hatte einen Laufwerkschaden,also das übliche.Sie sagten zuerst,der Netzwerkanschluss wäre locker und deshalb keine Garantie.Nach beschwerde,war es dann Nikotin,das den Laser zerstört habe,und deshalb keine Garantie.Sein(kaputtes Eigentum bekam er nur nach ausdrücklicher Aufforderung per e-Mail wieder zurück(wurde mir am Telefon gesagt,hab interessehalber auch mal angerufen).Als nach ner Weile die Defekte Konsole zurückkam,war der Controller der dazugelegt wurde nicht mehr dabei.Nach verschiedenen Anrufen bei TVS wurde uns gesagt:Da war ja gar kein Controller dabei! Wenn wir der Meinung wären da wär einer dabei gewesen,sollten wir uns per e-Mail beschweren.Da er keinen PC hat ich mal Flux ne schöne e-Mail an Sony Support und an TVS-Firmenleitung geschrieben,mein Kumpel sich sogar den Werkstattleiter von TVS geben lassen.Bis Heute ohne Antwort bzw.ohne Ergebnis.Wollt ich nur mal mitteilen und für meinen Kumpel und mich etwas Luft machen,und unsere Erfahrung mit diesem"Service" teilen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: MEX am 16. Juni 2010, 12:13:03
...Wollt ich nur mal mitteilen und für meinen Kumpel und mich etwas Luft machen,und unsere Erfahrung mit diesem"Service" teilen.
Am besten kontaktierst Du deswegen die Redaktion von "Vorsicht Kunde !" in der c't ( Computer'Technik Zeitschrift des Heise Verlags: http://www.heise.de/kiosk/archiv/ct/2010/13/74_kiosk bzw. vorsichtkunde@ct.de )

Wenn die mit Nachforschungen für einen Artikel über diesen Vorfall beginnen sollten, dann gibt der TVS sicher bald klein bei und spart sich in Zukunft hoffentlich solche Behauptungen ...

MfG, MEX

PS: Am besten aber überlässt Du die Abwicklung von Garantiefällen mit Firmen wie SONY & TVS besser dem HÄNDLER der Dir das Gerät verkauft hat ...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. Juni 2010, 15:53:04
PS: Am besten aber überlässt Du die Abwicklung von Garantiefällen mit Firmen wie SONY & TVS besser dem HÄNDLER der Dir das Gerät verkauft hat ...

Der das auch nur zu TVS schickt und dir dann erzählt, dass es dauert. Ich finds praktischer das selbst zu TVS zu schicken, denn dann kannst du denen wenigstens selbst auf die Füße treten. Macht der Händler das, musst du den Händler nerven, dass der TVS mal nerven soll. Du hast keine Supportnummer, kannst selbst keinen Status erfragen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: MEX am 16. Juni 2010, 16:22:11
PS: Am besten aber überlässt Du die Abwicklung von Garantiefällen mit Firmen wie SONY & TVS besser dem HÄNDLER der Dir das Gerät verkauft hat ...

Der das auch nur zu TVS schickt und dir dann erzählt, dass es dauert. Ich finds praktischer das selbst zu TVS zu schicken, denn dann kannst du denen wenigstens selbst auf die Füße treten. Macht der Händler das, musst du den Händler nerven, dass der TVS mal nerven soll. Du hast keine Supportnummer, kannst selbst keinen Status erfragen.
Aber vom Händler kriegst Du wenigstens einfacher dein GELD zurück :P

Verklag mal SONY oder den TVS ! ... Gegen einen Händler in diener Nähe kannst Du wesentlich einfacher gerichtlich vorgehen.

MfG, MEX
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. Juni 2010, 16:25:55
Aber vom Händler kriegst Du wenigstens einfacher dein GELD zurück :P

Aber auch nur in den ersten 6 Monaten.

Mag sein, dass du den Händler eher klein kriegen kannst, aber eigentlich ist das asozial. Der kann ja nichts dafür, du lässt den Händler für Sony zahlen. Und damit wird sich auch nie was an dem Problem mit TVS ändern.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: MEX am 16. Juni 2010, 16:30:14
Aber vom Händler kriegst Du wenigstens einfacher dein GELD zurück :P

Aber auch nur in den ersten 6 Monaten.

Mag sein, dass du den Händler eher klein kriegen kannst, aber eigentlich ist das asozial. Der kann ja nichts dafür, du lässt den Händler für Sony zahlen. Und damit wird sich auch nie was an dem Problem mit TVS ändern.
Dafür kassiert der "asoziale" Händler ja seine HANDLESSPANNE ( normalerweise 30-50% des Verkaufspreises der Produkte die er anbietet ) von denen er dann solche Fälle abdecken muß, bzw. seine Versicherung ...

MfG, MEX
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. Juni 2010, 16:43:25
Bei der PS3 ist da aber nichts mit 30% bis 50%. Weißt du, wie viel die Händler an so einer PS3 verdienen? Die bekommen oft gerade mal die MwSt raus, mit etwas Pech legen die sogar noch drauf. Das mag bei vielen Produkten so laufen, aber nicht bei den Konsolen. Und von der Händlerspanne muss auch noch vieles andere bezahlt werden, das geht ja nicht 1:1 in die Tasche.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 16. Juni 2010, 18:27:54
Naja sie haben sich entschuldigt, und mir ne 120GB Konsole angeboten. (sollte also die Slim sein).
...
hmm ne Slim taugt mir aber nicht... ich frag sie mal wie es ausschaut. Ich nehme lieber längere Wartezeiten auf mich um ne 60GB zu bekommen.
Diesmal wenn es geht, bitte ohne YLOD...

Naja nett zu sein scheinen sie ja...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: MEX am 16. Juni 2010, 18:46:48
Naja sie haben sich entschuldigt, und mir ne 120GB Konsole angeboten. (sollte also die Slim sein).
...
hmm ne Slim taugt mir aber nicht... ich frag sie mal wie es ausschaut. Ich nehme lieber längere Wartezeiten auf mich um ne 60GB zu bekommen.
Diesmal wenn es geht, bitte ohne YLOD...

Naja nett zu sein scheinen sie ja...
Netterweise werden Sie die 60GB dann natütlich auch gleich auf eine aktuelle FW upgraden damit Du kein LINUX mehr verwenden kannst ...  ;)

MfG, MEX
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 16. Juni 2010, 20:59:17
Das macht mir nix aus. Habe meine eigene (laute) PS3 auch auf die aktuelle FW geupdated.
Ich persönlich finde es nicht ok ein Feature zu entfernen womit Sony geworben hat, allerdings nutze ich es schlicht und einfach nicht.
Habe hier noch eine 3.15 FW auf einer PS3-20GB drauf, falls ich das wirklich mal gebrauchen sollte. Ansonsten gerne mit 3.30 oder 3.40 die ja auch relativ bald kommt.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 20. Juni 2010, 21:21:14
So ich meld mich dann mal auch wieder.
Ich hab mit denen geredet bzw. geschrieben und es dauert 5-10 Werktage bis ich ne "neue" 60GB bekomme.

Wuhu !!! dann endlich wieder 60GB und leise auch noch dazu :-)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 20. Juni 2010, 23:16:52
Super, Glückwunsch ;)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: MEX am 21. Juni 2010, 13:48:10
So ich meld mich dann mal auch wieder.
Ich hab mit denen geredet bzw. geschrieben und es dauert 5-10 Werktage bis ich ne "neue" 60GB bekomme.

Wuhu !!! dann endlich wieder 60GB und leise auch noch dazu :-)
Wenn Du dann gleich eine etwas größere 2,5" SATA SSD anstelle der internen HDD einbaust, dann ist sie NOCH LEISER, braucht weniger Strom ( dh. weniger Abwärme & geringere Belastung fürs Netzteil das dann auch kühler bleibt ) und ist außerdem auch noch SCHNELLER !

Schau Dir mal die hier an:
http://geizhals.at/eu/a453279.html

MfG, MEX
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 21. Juni 2010, 15:42:46
Laut vielen Tests ist die PS3 mit SSD kaum schneller. Die geringere Abwärme wirst du kaum merken, das sind keine 5W weniger.
Die SSD sollte man da lieber in den Rechner stopfen, da bringt sie mehr.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 06. Juli 2010, 16:33:51
Ich habs doch grad geschafft den Heatspreader von einem Cell (CXD2990AGB, 65nm) mit roher Gewalt zu entfernen (siehe Anhang).
Nun müsste ich das noch schaffen, ohne den Cell komplett zu zermacken, ne Idee hab ich schon.
Es liegt bei meiner PS3 ja denk ich am Cell, vllt ist einfach die WLP da drunter mies und wenn man den Kühler sehr fest anzieht, macht das dann nicht mehr ganz so viel aus. Das wär zumindest ne Theorie, die auch erklärt, wieso der Reflow nichts bringt.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: fr1978 am 06. Juli 2010, 19:25:18
Das Bildnis kommt mir irgendwie bekannt vor  ;D !
Erinnert an geköpfte PC Prozessoren, auch die Art der Befestigung. Mit
einer Rasierklinge oder Cuttermesser solltest du theoretisch leichtes Spiel haben,
ist aber immer noch recht riskant.

Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 06. Juli 2010, 20:04:53
Ja, das hab ich versucht, hat nicht geklappt. Außerdem hab ich am Anfang voll in den Chip gesetzt. Gut, das ist nur ne Übungssache, aber gebracht hats halt auch nichts. Ich hab damit einen Millimeter von vielen durchtrennt, mehr nicht.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: fr1978 am 06. Juli 2010, 22:46:03
Ja, das hab ich versucht, hat nicht geklappt. Außerdem hab ich am Anfang voll in den Chip gesetzt. Gut, das ist nur ne Übungssache, aber gebracht hats halt auch nichts. Ich hab damit einen Millimeter von vielen durchtrennt, mehr nicht.

Mit Zahnseide soll das auch gehen...ob´s gut geht bzw. klappt keine Ahnung  :nixweis
Mußte bisher keine CPU köpfen zum Glück nicht, sind immer ein paar 100 € die dann platt gehen
 
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 06. Juli 2010, 22:59:44
Zahnseide wird denk ich nicht klappen, aber die Idee ist trotzdem nicht schlecht. Ich werde es mal mit dünnem Kupferdraht probieren, das könnte gehen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: fr1978 am 07. Juli 2010, 00:52:13
Hört sich gut an mit Draht, aber das die WMP genommen haben darunter ist schon herbe !
Aber vermutlich wollten die ein verziehen des Heatspreaders vermeiden und  Geld einsparen
den normalerweise wird das ganze via Lötzinn für die Ewigkeit verbunden.
Da gab es einige recht witzige Methoden  ;D, die hatten alle eins gemein zu viel und zu lange Hitze = CPU platt  :devil  http://www.teccentral.de/forum/testberichte-f120/howto-wie-man-einen-core-2-duo-enthauptet-58018.html (http://www.teccentral.de/forum/testberichte-f120/howto-wie-man-einen-core-2-duo-enthauptet-58018.html)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: dude am 08. Juli 2010, 19:32:19
gibt es nur die lösung mit den clamps verbeigen damit der lüfter nciht so schnell laut wird?? (sry aber was sind clamps?)
schadet es der ps3 wenn der läfter schnell laut wird???
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 08. Juli 2010, 20:03:41
Die Clamps sind die Bügel (dass immer alles ver-englischt werden muss...) auf der Rückseite, mit denen der Kühler festgeschraubt wird.
Du hast das denk ich auch nicht so recht verstanden. Das ist nicht die einzige Lösung, es ist nämlich gar keine Lösung. Das ist nur etwas, wodurch die PS3 etwas leiser wurde. Wir wissen nicht warum das so ist, außer, dass man damit nichts in den Ursprungszustand bringt - das heißt, das Problem (welches das auch immer ist), wird dadurch nicht gelöst, nur übergangen. Es ist eher ein Flicken, sowas wie eine Schmerztablette, die nur die Schmerzen bekämpft, aber nicht das eigebntliche Leiden.

Es schadet der PS3 nicht, dass der Lüfter schneller läuft. Aber irgendwas ist da, was der PS3 schadet, weshalb der Lüfter schneller läuft. Die Schmerzen sind ja auch nicht schädlich, sondern das, weshalb du die Schmerzen hast.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 08. Juli 2010, 22:41:06
Takeshi, ich empfehle ein Medizinstudium aufzunehmen :-)

Das Verbiegen der Clamps führt komischerweise nie direkt nach dem Verbiegen zu Erfolg sondern immer erst nach einer gewissen Laufzeit.
Nach dem Verbiegen der Clamps war meine PS3 genauso schweinelaut wie vorher. Erst nach 1-2 Stunden Spielzeit schaltetete sie plötzlich eine Stufe runter (und das hat sie in den letzten 12 Monaten nie gemacht, also würde ich es auf das Verbiegen der Clamps führen)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: MEX am 09. Juli 2010, 09:41:20
Takeshi, ich empfehle ein Medizinstudium aufzunehmen :-)

Das Verbiegen der Clamps führt komischerweise nie direkt nach dem Verbiegen zu Erfolg sondern immer erst nach einer gewissen Laufzeit.
Nach dem Verbiegen der Clamps war meine PS3 genauso schweinelaut wie vorher. Erst nach 1-2 Stunden Spielzeit schaltetete sie plötzlich eine Stufe runter (und das hat sie in den letzten 12 Monaten nie gemacht, also würde ich es auf das Verbiegen der Clamps führen)
Ich würe eher ein PHYSIKstudium empfehlen  ;)

Durch die verbogenen Haltebügel wird vermutlich der Druck des Kühlkörpers auf den Chip erhöht, wodurch vermutlich die Wärmeabführ verbessert wird ... wenn man davor schon die Wärmeleitpaste zwischen Chip & Kühlkörper ausgetauscht hat, dann hat man vermutlich eine Wärmeleitpaste genommen die nicht gut genug ist, bzw. beim Aufbringen der Paste Fehler gemacht ODER es wäre zielführender nicht den Druck zu erhöhen sondern zuerst mal Kühlkörper und Chip zu trennen, zu säubern und ordentlich eine qualitativ hochwertige WLP aufzubringen  ::)

Ansonsten am Besten gleich den ganzen CELL Chip austauschen, denn das Problem könnte natürlich auch auf Defekte im Chip zurückzuführen sein ( defekter Temperatursensor, Inhomogenitäten im Material in dem das Die steckt, ... )

MfG, MEX
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 09. Juli 2010, 12:25:59
Ich bevorzuge das Elektrotechnik Studium :P

Durch die verbogenen Haltebügel wird vermutlich der Druck des Kühlkörpers auf den Chip erhöht, wodurch vermutlich die Wärmeabführ verbessert wird ...

Die ganze Theorie würde ich ja auch vertreten, wenn das Verhalten nicht so komisch wäre, ich nicht die gleiche WLP wie immer hätte und sie nicht auch wie immer aufgetragen hätte (und das mehrmals).

Ich kann den Druck ja mit den Schrauben verändern. Wenn ich sie raus drehe, wird der Druck geringer. Aber es tut sich erstmal gar nichts, die PS3 bleibt "leise". Wenn ich über einen ganz bestimmten Punkt hinaus drehe, wird die PS3 schlagartig lauter, um mehrere Stufen. Dreh ich dann noch etwas weiter, tut sich wieder erstmal nichts, bis natürlich der Druck sehr gering wird, klar.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Dreier Nuss am 09. Juli 2010, 17:34:09
Glaube ich teste das auch bald mal.Die alte v3 macht bei der hitze auch echt verdammten Krach.Vieleicht ist das aber normal,hatt sie eigentlich von Anfang an gemacht,als ich sie gekauft hab.Im Winter natürlich nett so krass.Die Luft die sie rausbläst ist aber ziemlich Kühl,meiner Meinung nach.Na ja die Tage mal testen mit den Klammern.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: KKA am 10. Juli 2010, 02:10:38
Die Wärmeabfuhr kann mit den normalen Bügeln ja garnicht optimal sein. Wenn man frische Wärmeleitpaste aufgetragen hat, die Schrauben fest angezogen hat und es dann wieder auseinander nimmt sieht man an der Paste wo sich die Flächen vernünftig berühren. Und das ist immer nur ein Teil der Fläche nach meiner Erfahrung( Hab mittlerweile schon ein paar zerlegt).
Mit leicht gebogenen Bügeln sieht das schon ganz anders aus.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 10. Juli 2010, 05:41:10
Muss ich widersprechen. Ich denke nicht das die Wärmeleitpaste die Welt verändert.
Ich habe bei einigen Konsolen zum Test derart wenig Wärmeleitpaste aufgetragen dass grade mal die Mitte des RSX bedeckt ist (und des HS natürlich).
Und das Ding schnurrte trotzdem leise vor sich hin wie ein Kätzchen.
Und von Bügeln verbiegen wusste ich zu der Zeit nichts.

Also nochmal, ich denke es ist gut wenn man das macht, aber man sollte nicht viel erwarten.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Dreier Nuss am 10. Juli 2010, 07:30:44
Na denn Warte ich bis November/Dezember,dann ist der YLOD 1Jahr her,dann wollt ich die Wärmeleitpaste eh austauschen ;D
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 10. Juli 2010, 10:12:56
Wenn man frische Wärmeleitpaste aufgetragen hat, die Schrauben fest angezogen hat und es dann wieder auseinander nimmt sieht man an der Paste wo sich die Flächen vernünftig berühren. Und das ist immer nur ein Teil der Fläche nach meiner Erfahrung.

Hast du die PS3 dann vorher auch mal eingeschaltet? Denn die muss ja erstmal warm werden, damit sich die Wärmeleitpaste anständig verteilt.

Und die gleiche Erfahrung wie TomekPS hab ich auch gemacht. Viel zu wenig WLP, trotzdem leise PS3. Damit kann man auch mit der originalen WLP berühigt sein, zumindest was die Menge angeht. Viele meinen ja immer, das sei viel zu wenig.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: KKA am 10. Juli 2010, 10:25:29
Zitat
Muss ich widersprechen. Ich denke nicht das die Wärmeleitpaste die Welt verändert.

Das habe ich auch nicht behauptet. Ging nur um den Kontakt.


Zitat
Hast du die PS3 dann vorher auch mal eingeschaltet? Denn die muss ja erstmal warm werden, damit sich die Wärmeleitpaste anständig verteilt.

Nein. Aber ich verstreiche die Wärmeleitpaste ja auf der ganzen Fläche und an der Paste sieht man bei normalem Druck wo sich die Flächen berühren. Bei gebogenen Bügeln ist das eben die ganze Fläche.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 10. Juli 2010, 10:39:41
Ja gut. Ich denke mal die WLP ist im kalten Zustand zu fest, da reicht der Druck nicht. Wird die warm, wird sie auch weich und dann reicht der Druck, ohne die Bügel zu verbiegen. Ich hab das nämlich auch beobachtet, aber wenn die warm war, wars ok.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: KKA am 10. Juli 2010, 10:48:53
Ja genau der Druck reicht nicht. Das ist es ja.
Das sie sich im warmen Zustand verteilt ist klar aber das ändert ja nichts daran das die beiden Flächen nicht überall gleichmäßig anliegen.
Mir ist klar das die Wärmeleitpaste das ausgleichen soll aber soviel?
Da hätte man auch etwas sauberer arbeiten können.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 10. Juli 2010, 11:30:02
Das sie sich im warmen Zustand verteilt ist klar aber das ändert ja nichts daran das die beiden Flächen nicht überall gleichmäßig anliegen.

Eben, und wenn du die Bügel verbiegst, änderst du auch nichts daran. Du änderst nur den Druck, der dann halt schon bei kalter WLP ausreicht das zu verteilen.

Wichtig ist ja nur, was passiert, wenn die PS3 warm ist. Und da verteilt sich die WLP gleichmäßig, die Flächen liegen plan aufeinander und wie wir ja wissen, macht es nicht sonderlich viel aus, wenn mal nicht alles verbunden ist.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: KKA am 10. Juli 2010, 11:39:37
Die Flächen liegen ja nicht plan aufeinander da Sony nicht sauber gearbeitet hat. Und es ist doch so das die Wärmeabfuhr einfach besser wäre, wenn dies so wäre und nicht durch Wärmeleitpaste ausgeglichen werden müsste.
Denke schon das man durch mehr Druck die Flächen besser zusammen bekommt. Man sieht es ja an der Paste . Probier es doch mal aus.
Es ist wirklich so.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 10. Juli 2010, 12:07:57
Natürlich wäre es besser, Sony hätte sauberer gearbeitet.

Und ich glaub du verstehst mich nicht. Ich glaub dir das, was du da berichtest und ich bestreite es doch gar nicht.
Wenn man den Druck erhöht, liegen die beiden Flächen besser aufeinander. Schon klar. Aber bei geringerem Druck hindert die WLP die beiden Flächen daran aufeinander zu liegen. Ist die jedoch flüssig, dann reicht auch ein geringerer Druck dafür, dann ist das Verbiegen nicht notwendig. Die Flächen liegen dann auch aufeinander. Und wichtig ist das ja auch nur, wenn sie warm ist und nicht, wenn sie kalt ist.

Natürlich bringt es minimal etwas, wenn man die Klemmen verbiegt, das hab ich ja auch schon selbst bei mir gemacht. Aber es bring nur ganz wenig.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: TomekPS am 11. Juli 2010, 20:32:44
Richtig, von der höchsten Stufe eine Stufe niedriger im Durchschnitt.
(Jedenfalls bei mir)
Ist auf jedenfall auf höchster Stufe gewesen. (Stufe 10???)
Nach 1-2 Stunden Spielzeit schaltet Sie hörbar auf eine Stufe runter. Aber die Lautstärke ist immer noch pervers.

Ich denke im Moment gibt es da kein richtiges Heilmittel.
Alles mit Wärmeleitpaste, Klammern, Entstauben ist alles auf jedenfall hilfreich, jedoch wird es nicht zum gewünschten Erfolg führen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: baumi1986 am 15. Juli 2010, 20:10:32
Hi
bei meiner PS3 40 GB CECHH04 läuft der lüfter durchgehen auf höchster stufe ( die gleiche wie beim Lüftertest ) aber ich habe auch 33 grad im Zimmer deswegen denke ich das es normal ist den wenn ''nur'' 30grad sind wird sie kaum lauter. Jetzt ist die Frage ob es bei den Temperaturen normal ist?

Gruß

PS wirklich eine sehr gute und informative seite hier weiter so
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 15. Juli 2010, 20:21:51
Also erstmal kann ich dich schon beruhigen, der Lüfter dreht nicht so weit auf wie beim Lüftertest. Das denkt man erstmal, weil es eben so höllisch laut ist, aber das ist trotzdem nur 50% der Geschwindigkeit.

Und ja, es ist normal bei den Temperaturen. Normalerweise gibts eine Temperaturdifferenz von 40°C (60°C - 20°C), aber bei den Temperaturen ist die Differenz schnell mal auf 25°C abgesunken. Da muss der Lüfter schon einiges mehr arbeiten, um da noch die gleiche Menge an Wärmeenergie los zu werden.

PS wirklich eine sehr gute und informative seite hier weiter so
Danke, wird gemacht ;)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: baumi1986 am 15. Juli 2010, 20:24:36
Ja ich habe den Lüftertest gemacht und der war genauso laut wie wenn ich spiele.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 15. Juli 2010, 20:31:42
Guck mal hier: PS3 Kühlung (http://www.trisaster.de/page/index.php?topic=337)
Hab mal gemessen, mit wie viel Prozent der Lüfter angesteuert wird. Da siehst du, dass bei der höchsten Stufe im Normalbetrieb das 58% sind, beim Lüftertest 100%. Ich habs gehört, das ist höllisch laut, habs auch erst für gleich laut gehalten, aber dann hab ich gesehen, dass das doch unterschiedlich ist.
Wird die PS3 bei der Stufe trotzdem nicht ausreichend gekühlt, schaltet sie sich ab, aber nicht auf die 100%.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: baumi1986 am 15. Juli 2010, 20:34:48
ja dann bin ich ja beruhigt^^

Bei meiner wird luft an der seite und vorne komplett angezogen und nur hinten kommt warme luft raus.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Punisher256 am 16. Juli 2010, 00:29:41
hi ich bin neu hier und bin auf der echt guten seite hängen geblieben super arbeit sag ich da nur.

so jetzt hab ich doch ne frage:

ich habe damals eine austausch ps 3 bekommen von tvs alte ging das laufwerk kaputt und hatte keine garntie mehr. so ich bekamm die austausch konsole dezember 2009. und sie war zu der zeit schon höllisch laut auch ohne das ich was einlegte schaltet sie 5-10 min später den lüfter extrem hoch und nicht mehr runter.jetzt da es sommer is, is es natürlich schlimmer geworden sie schaltet sich ab mit der meldung überhitzung aber man kann keine hohe temps. festellen. hab mich jetzt dazu entschlossen sie wieder einzuschicken sie wird heute von der DHL abgeholt und hoffe das der fehler behoben wird.ich will nämlich nicht immer nachts spielen wenn es nicht mehr so heiss is das die konsole abkackt^^ ;D

dachte das ihr vieleicht wisst was das für ein fehler is. weil in anderen foren lest man nur es is die wärmeleitpaste blablabla^^ ;D

Edit::

es is ne 40 gb model ;)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. Juli 2010, 00:48:55
Ich habe so einen ähnlichen Fehler, stehe damit derzeit noch auf dem Schlauch, hab jedoch eine Ideem die ich bald mal untersuchen werd. Bei dir könnte es das Gleiche sein, und du wirst dich wundern, aber auch hier ist es die WLP, jedoch an anderer Stelle.

TVS gibt ja generalüberholte Konsolen raus. Das heißt die waren mal defekt, wurden repariert, gingen wieder raus. Es könnte sein, dass deine Konsole mal einen YLOD hatte, dann der RSX oder Cell reballt wurde (oder Reflow, spielt keine Rolle). Wenn die dabei den Heatspreader nicht entfernen, und davon geh ich aus, wird auch die WLP unter dem HS nicht erneuert, jedoch stark erhitzt. Die könnte dann zu genau dem Problem führen. Da hilft es natürlich nichts den Kühler ab zu nehmen und die WLP zu tauschen, da muss schon der HS runter. In deinem Fall ist das aber sowieso Aufgabe von TVS, denn du hast ja noch Garantie drauf.
Bei mir betrifft es leider den Cell, bei dem ist es schwierig den HS zu entfernen.

Was mal interessant zu wissen, wie TVS damit umgeht. Den Fehler werden sie eh nicht sagen oder er lautet "Motherboard defekt", da kann man gleich sagen "da stimmte was in der Konsole nicht" oder "irgendwas war defekt" ;D
Aber solche Fehler werden ja gern abgewimmelt, da die Konsole unglaubliche 20 Sekunden im "Dauerbetrieb" keine Anomalien zeigte, also muss sie ja ok sein.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Punisher256 am 16. Juli 2010, 00:55:02
Ich habe so einen ähnlichen Fehler, stehe damit derzeit noch auf dem Schlauch, hab jedoch eine Ideem die ich bald mal untersuchen werd. Bei dir könnte es das Gleiche sein, und du wirst dich wundern, aber auch hier ist es die WLP, jedoch an anderer Stelle.

TVS gibt ja generalüberholte Konsolen raus. Das heißt die waren mal defekt, wurden repariert, gingen wieder raus. Es könnte sein, dass deine Konsole mal einen YLOD hatte, dann der RSX oder Cell reballt wurde (oder Reflow, spielt keine Rolle). Wenn die dabei den Heatspreader nicht entfernen, und davon geh ich aus, wird auch die WLP unter dem HS nicht erneuert, jedoch stark erhitzt. Die könnte dann zu genau dem Problem führen. Da hilft es natürlich nichts den Kühler ab zu nehmen und die WLP zu tauschen, da muss schon der HS runter. In deinem Fall ist das aber sowieso Aufgabe von TVS, denn du hast ja noch Garantie drauf.
Bei mir betrifft es leider den Cell, bei dem ist es schwierig den HS zu entfernen.

Was mal interessant zu wissen, wie TVS damit umgeht. Den Fehler werden sie eh nicht sagen oder er lautet "Motherboard defekt", da kann man gleich sagen "da stimmte was in der Konsole nicht" oder "irgendwas war defekt" ;D
Aber solche Fehler werden ja gern abgewimmelt, da die Konsole unglaubliche 20 Sekunden im "Dauerbetrieb" keine Anomalien zeigte, also muss sie ja ok sein.

hab den fehler auch beim telefon support beschrieben und die nette dame sagte mir ich solle sie einschicken da es nicht normal sei. hab den fehler auch auf dem tvs formular raufgeschrieben. ich hoffe die kommt bald wieder morgen kommt meine Demons Souls BP edition. ;D

sobald ich die konsole habe werde ich darüber berichten in deinen forum ob der fehler behoben wurde. da es extrem nervt vorallem im psn chat mit freunden und die mich fragen was bei mir so laut is ;)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. Juli 2010, 01:03:38
Ja das stell ich mir auch geil vor.
"Was machst du, was ist bei dir so laut? Mach das doch mal aus!"
"Geht nicht, dann bist du weg! Das ist meine PS3."
;D
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Punisher256 am 16. Juli 2010, 01:10:09
Ja das stell ich mir auch geil vor.
"Was machst du, was ist bei dir so laut? Mach das doch mal aus!"
"Geht nicht, dann bist du weg! Das ist meine PS3."
;D

jo genau diese fragen haben sie mir gestellt  ;D in spielen fällt es kaum auf aber sobald ich aus dem spiel gehe nervt es nur noch vorallem weil sie sich nicht runterregelt. jetzt in der sommerzeit nachmittags brauch ich nur Modern Warfare 2 einlegen und die konsole schaltet sich nach 10 min ab wegen überhitzung . nachts hab ich keine probleme sie is halt extrem laut ;D
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Punisher256 am 16. Juli 2010, 20:09:38
sry für doppel poste also die konsole wurde nicht abgeholt  >:( hab auch schon angerufen bei tvs um 17:30 uhr sie sagten ich solle montag wieder anrufen  >:( wenn sie nicht abgeholt wird >:(
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. Juli 2010, 21:28:17
Naja, passiert. Auf einen Tag kommts ja auch nicht an.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Punisher256 am 17. Juli 2010, 13:09:21
Naja, passiert. Auf einen Tag kommts ja auch nicht an.

leider war bis jetzt immer noch keiner da von der dhl >:(
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: baumi1986 am 20. Juli 2010, 00:31:24
Ich würde ja gerne wissen was du von dem lüfter mod der ps3 slim hältst?   

http://community.eu.playstation.com/t5/PlayStation-3-Support/Bald-neue-PS3-Slim-mit-L%C3%BCftungsschlitzen/td-p/11139879

http://www.hifi-forum.de/viewthread-202-4164-22.html

ich kann mir nicht vorstellen das es gut ist wenn man in ein lüftungssystem eingreift oder liege ich falsch? 
dachte hier wäre der richtige thread dafür

Gruß
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 20. Juli 2010, 00:42:09
Der eigentliche Sinn dieser Topic war es in das Lüftungssystem einzugreifen. Es ist nicht gut, wenn man willkührlich eingreift, wenn man es mit Verstand macht, dann kann es auch vorteilhaft sein. Allerdings ist es nicht damit getan das Gehäuse zu löchern.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: baumi1986 am 20. Juli 2010, 01:02:09
danke für die antwort

da ich meine 40er cechh04 die tage aufschrauben und säubern will wollte ich wissen ob du noch die infos brauchst mit board, serial etc, die würde ich dann direkt mit aufschreiben?

Gruß
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 20. Juli 2010, 01:08:00
Serials kann ich immer gebrauchen. Auch wenn ich zur v2 sicher schon 30 oder gar 50 Datensätze hab, mehr kann nie schaden, denn es gibt immer Lücken.

Wenn du mir alles komplett ausfüllen würdest wär super, inkl Serial, denn da versuch ich auch grad noch Zusammenhänge zur Hardware zu finden.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: baumi1986 am 20. Juli 2010, 01:27:07
Ja hätte noch 2 60er im angebot^^ eine made in japan die andere weiß ich gerade nicht könnte made in china sein (falls es da untschiede gibt) aber beide CECHC04, eine kann ich die tage auch nachgucken, die andere ist schön sicher in ihrem karton.  ;D
hab noch ne slim aber da is noch garantie bis september drauf, deswegen öffne ich die erst danach :)

schick ich dir die tage wenn ich zeit zum aufschrauben habe
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: MEX am 20. Juli 2010, 10:20:32
Ja hätte noch 2 60er im angebot^^ eine made in japan die andere weiß ich gerade nicht könnte made in china sein
Unterschiede gibt es soweit ich weiß nur bei PS2-Spielen da die noch Region-Locked sind, sowie bei DVD !

Ich habe 2 60GB PS3, eine NTSC-US die andere PAL-EU, und soweit ich weiß gibt es zumindest in PSN-Home ( wird durch das Land das Du bei der Anmeldung deines Accounts angibst bestimmt ) noch 2 weitere Zonen: Japan & Asisa ( Taiwan, Signapor, Korea, Hong Kong, usw. )

MfG, MEX

PS: Außerdem gibt es auch noch eine FamiCLONE im PS3-Design aus China  ;)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 20. Juli 2010, 10:53:13
Er meinte "Made in Japan" und "Made in China", das hat nichts mit der Region zu tun. Die allerersten v2 hier waren aus Japan, alle anderen PS3s (auch die darauffolgenden v2) sind alle Made in China.
Serials dazu kann ich wie gesagt gebrauchen, aber mehr brauche ich von der v2 und v3 nicht mehr.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: cure1701 am 26. Juli 2010, 22:14:57
Hallo,

da ich mich hier die Tage mal bisserl durchgelesen habe hätte ich eine Frage zu diesem Thema ?

1: Was passiert eigentlich wenn man dem Lüfter die Stromversorgung klaut ? Läuft die PS3 dann grundsätzlich ? (mir ist klar das sie dann zu warm wird - die frage zielt auf etwas anderes ab)
2: Wenn Sie läuft - Takeshi oder wer anders Ahnung mit wieviel Spannung das Teil versorgt wird (also MAX?) - denn wenn ich das hier alles richtig überflogen habe läuft der Lüfter der PS3 wohl NIEMALS auf Maximum sonder immer so bei k.a. max 60% unter "Volllast" der PS3

Meine Überlegung wäre letztendlich einfach die Spannung für den Lüfter irgendwo am NT abzugreifen wo eine Stabile Spannung .. bsp. 12V anliegt und dann mittels einem Wiederstand (alternativ Potti) den Lüfter so zu Regeln das man Effektiv die Temp runterbekommt - natürlich ohne aus dem Teil einen Fön zu machen. Ich denk mir so wäre evtl. mit "wenig" Aufwand eine Konstantere niedrigere Temperatur der PS3 zu erreichen und somit auch die Gefahr von Schäden zu minimieren (spez. RSX/Cell BGA Probs) - mal davon abgesehen das dann hier vorgeschlagene Optimierungen an der Kühlung (gute Wäremeitpaste etc...) etwas bringen würden, was ja lt. Takeshi aufgrund der Tatsache das die Steuerung bei stark Sinkender Temperatur aktuell einfach wenig bringt da die konstante Temperatur (bzw. durchschnittliche) eben trotzdem nicht sinkt.

Gruß Cure
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 26. Juli 2010, 22:28:17
1. Ja, tut sie. Die PS3 bekommt keinerlei Rückmeldung, weshalb du sie ohne den Lüfter einschalten und normal betreiben kannst - solange die Temperatur einen gewissen Punkt nicht überschreitet.

2. Der Lüfter erhält immer 12V. Der Lüfter wird nicht über Spannung geregelt, sondern über PWM (Pulsweitenmodulation). Das Prinzip ist so einfach wie auch genial. Statt dem Lüfter beispielsweise nicht die ganze Zeit die Hälfte der Power zu geben, gibst du ihm die Hälfte der Zeit die ganze Power und die andere Hälfte gar keine Power. Das wird halt gepulst, sprich zig mal in der Sekunde hin und her geschaltet.
Das hat den Vorteil, dass man den Lüfter konstant mit gleicher Spannung versorgen kann, diese aber eben nicht immer genutzt wird. Dadurch sinkt die Verlustleistung enorm, Strichwort Netzteil, Leistungsanpassung und so (hat damit zwar nicht viel zu tun, aber wenn man das versteht, versteht man das mit PWM auch).

Mit einem Poti könntest du aber eh nicht viel anfangen, denn das Poti schafft die Leistung nicht, die über das Poti verbraucht werden müsste.

Bei der PS3 (und bei vielen anderen mit PWM angesteuerten Lüfter auch) wirds so gemacht, dass einmal dauerhafte 12V auf den Lüfter gegeben werden, auf der Leitung fließt ein hoher Strom. Auf einer zweiten Leitung kommt dann das gepulste Signal, der Lüfter schaltet dann selbstständig die 12V nach diesem Signal zum Lüftermotor durch oder eben nicht. Dort ein Poti einzubauen kann den Lüfter killen (wieder Stichwort Verlustleistung, Leistungsanpassung, Transistor).
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: cure1701 am 26. Juli 2010, 22:30:05
Frage 1 hat sich schon erledigt - ich hätte ja können auch mal selbst nach nem Bild suchen   :P - also 12V hat das Teil - da sollte ja schon mal die Stromversorgung das geringste Problem sein da das NT ja 12V für die PS3 ausgibt.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: cure1701 am 26. Juli 2010, 22:45:03
alles klar - Danke Takeshi - denke habe verstanden wo das Problem ist - eine Dauerspannung würde als der Lüfter nicht vertragen da er dafür nicht ausgelegt ist und 1.7 A max. wären für nen Potti wohl in der tat etwas viel  8)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 26. Juli 2010, 23:06:43
Die Dauerspannung würde der Lüfter verkraften, aber es könnte ihm scahden, wenn du ihn die ganze Zeit mit 50% Spannung fütterst.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Punisher256 am 28. Juli 2010, 12:18:27
so hallo meine ps 3 wurde letzten samstag abgeholt und kam heute wieder  :D sie wurde ausgetauscht im rahmen der garantie jetzt hab ich ein flüster model sie is sehr leise kaum zuhöhren  :o bin über glücklich keinen föhn mehr zu haben  :) :)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 28. Juli 2010, 12:41:43
Was für ein Modell hast du denn jetzt?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Punisher256 am 28. Juli 2010, 14:50:02
Was für ein Modell hast du denn jetzt?

40gb chechh 04 vorher 03. läuft super keine probleme

kennt da jemmand den unterschied zwischen den modellen würde mich intressieren  ;)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 28. Juli 2010, 18:48:13
Klar kenn ich die Unterschiede, stehen auf der Page unter Versionen und im Detail unter Mainboard.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Punisher256 am 28. Juli 2010, 20:51:20
Klar kenn ich die Unterschiede, stehen auf der Page unter Versionen und im Detail unter Mainboard.

danke dir echt tolle seite  ;)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 28. Juli 2010, 21:14:02
Danke ;)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: lowrider85 am 07. September 2010, 13:26:53
hallo,

wurde denn mittlerweile eine methode entwickelt den HS des cpu ohne schäden zu entfernen.habe nämlich auch das problem das ich die ps3 nicht leise bekomme. wenn es nicht möglich ist, werd ich wohl mal die methode mit den verbogenen klammern probieren.

gruß tobias
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 07. September 2010, 13:46:10
Nein, noch nicht. Mir konnte das Teil, das ich dafür brauche, leider noch nicht angefertigt werden. Nächste Woche ist aber scheinbar wieder Zeit dafür, dann tut sich hoffentlich was.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: lowrider85 am 07. September 2010, 13:50:42
ok würdest du mir dann den hs vom cpu entfernen wenn es soweit ist und ohne schaden gemacht werden kann? du sollst das natürlich nicht umsonst machen ;)

gruß tobias
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 07. September 2010, 13:56:01
Klar, kann ich dann machen ;)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: lowrider85 am 26. September 2010, 16:46:54
hallo,

hast du das mit dem enfernen des hs vom cell nun geschafft? ich weiß ich nerve :D
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 26. September 2010, 19:48:51
Habs nur geschafft, indem ich einen RSX voll kaputt gemacht hab. kA, ob ich davon mal ein Bild hochgeladen hab.
Sonst ist das echt sau schwer, habs noch nicht geschafft. So langsam nervts mich auch gewaltig.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: lowrider85 am 26. September 2010, 22:40:28
wie siehts denn mit ner wasserpumpenzange aus? den hs gleichmäßig packen und ein bisschen drehen und ziehen? hat das jemand schonmal ausprobiert? ich würds ja selber versuchen aber ich nur eine ps3 hier und die funktioniert ganz gut bis auf die tatsache das sie sich nach ca.5 min in nen föhn verwandelt.


gruß tobias
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 26. September 2010, 22:58:34
Das wär natürlich auch mal einen Versuch wert. Werde ich mal versuchen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: RalleBert am 26. September 2010, 23:25:22
Bei Intel CPUs sind die wohl verlötet óÒ da würd ich mal voll mit der Acetylenflamme draufhalten, wenn ich eine Volldefekte zum "verbraten" hätte... Ich denke das es mit abdrehen den DIE killt.

Habs nur geschafft, indem ich einen RSX voll kaputt gemacht hab. kA, ob ich davon mal ein Bild hochgeladen hab.
Sonst ist das echt sau schwer, habs noch nicht geschafft. So langsam nervts mich auch gewaltig.

Es geht doch um den Cell, nicht den RSX, ´ne wa?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 26. September 2010, 23:42:17
Ja, es geht um den Cell.

Der HS ist da auch nicht gerlötet, nur geklebt. Den Die wird man deshalb nicht beschädigen, denn der ist ja nur über WLP mit dem HS verbunden.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: lowrider85 am 27. September 2010, 10:38:37
das wäre super wenn du das mal ausprobieren könntest. halte uns bitte auf dem laufenden!

gruß tobias
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: KKA am 27. September 2010, 22:12:49
Das mit den Clamps verbiegen funktioniert wirklich. Ist immer meine letzte Maßnahme wenn die PS3 nach mehrmaligem Reflow nicht leiser wird. Hatte ich bestimmt schon vier oder fünf Mal.
Gerade heute wieder eine V3 gehabt, die nach mehrmaligem Reflow immer nach 10-15 Minuten während eines Spiels voll aufgedreht hat. Im XMB war sie stundenlang leise. Habe ich extra getestet.
Ich verbiege dann die Klammeren etwas und lege eine Unterlegscheibe unter die Klammer.
Zwei Stunden gespielt und sie bleibt leise.
Die erste PS3 bei der ich das gemacht habe läuft mittlerweile 4 Monate.
Mir ist auch aufgefallen das die Klammern sich bei der V3 viel leichter biegen lassen als bei den Versionen davor. Sind einfach weicher.
Vielleicht geben diese weichen Klammern mit der Zeit einfach nach.

Ach ja, die neue Methode des Reflows funktioniert übrigens super. Mal sehen was die Langzeittests sagen...
Durch die Hitze, könnte ich mir vorstellen.

Hab noch ein Problem mit einer anderen Konsole bei  der ich eien Reflow gemacht habe. Ist eine V2.
Sie geht während des Betriebes einfach aus. Definitiv ohne YLOD zu sehen.
Mal nach 15 min mal nach 2 Stunden. Danach kann man sie sofort wieder einschalten und es wird nur angezeigt das die Konsole nicht richtig heruntergefahren wurde. Kennt das einer? Liegt es auch einfach am RSX?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: RalleBert am 27. September 2010, 22:22:33
Hab noch ein Problem mit einer anderen Konsole bei  der ich eien Reflow gemacht habe. Ist eine V2.
Sie geht während des Betriebes einfach aus. Definitiv ohne YLOD zu sehen.
Mal nach 15 min mal nach 2 Stunden. Danach kann man sie sofort wieder einschalten und es wird nur angezeigt das die Konsole nicht richtig heruntergefahren wurde. Kennt das einer? Liegt es auch einfach am RSX?

Da hätte ich spontan das Netzteil in Verdacht.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: KKA am 27. September 2010, 22:28:21
Könnte ich morgen mal testen. Konsole steht beim Kumpel. Aber Netzteil hätte ich da. Bin ich ja mal gespannt.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 27. September 2010, 22:42:36
Ja, die Clamps der v3 sind weicher.

Bei dem anderen Fehler denke ich auch Netzteil. Geht die einfach aus, ohne Piepsen und Blinken?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: KKA am 27. September 2010, 22:50:42
Ja einfach aus. Aber die rote Lampe leuchtet noch. Also dauerhaft. Wie im Standby.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: lowrider85 am 27. September 2010, 22:51:24
also bei mir bringt das verbiegen rein gar nix. hab auch 2 stücke moosgummi unter die klammern gelegt um den druck zu erhöhen. leider ohne erfolg:(
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 27. September 2010, 23:04:13
@Pauliinda: Das hatte ich auch mal, da ist eine Temperatursicherung im Netzteil platt gewesen.

@lowrider85: Das hilft halt auch nicht immer. Ich denke auch es ist NIE ein Problem des Drucks, das Problem ist ein anderes, durch Erhöhen des Drucks wirkt man dem nur entgegen. Das ist wie ein Schmerzmittel. Das heilt nicht, lindert nur die Schmerzen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: KKA am 27. September 2010, 23:12:03
Ok werde das morgen testen. Kann man da an dem defekten Netzteil auch testen ob es wirklich hin ist?

Also bei mir hat das Verbiegen  bisher IMMER was gebracht. Ist immer das letzte was ich mache wen nichts mehr hilft.
Probier doch mal  etwas weiter zu verbiegen und mehr unterlegen. Man hat doch eh nichts mehr zu verlieren. Mit so einer "Turbine" kann man doch eh nichts anfangen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 27. September 2010, 23:38:21
Naja bei mir sorgt es auch nur dafür, dass es etwas leiser ist, aber nicht viel. Ich hab die Klemmen schon so weit verbogen, dass man sie selbst mit viel Kraft kaum noch dran geschraubt bekommt.
Ich hab ja die Wärmeleitpaste unter dem HS des Cells im Verdacht. Erhöht man den Druck, dann wird die Wärme vielleicht was besser übertragen, aber die Wärmeleitpaste ist trotzdem Mist.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: KKA am 27. September 2010, 23:45:53
Immerhin ein bißchen ;)
Die Klemmen ziehen sich auch durch das anschrauben wieder etwas zurück. Deswegen lege ich immer etwas unter.
Die WLP ist garantiert Mist. Genauso Mist ist es aber auch das die Flächen bei der PS3 nie Plan aufeinander liegen. Hatte ich schon irgendwann mal geschrieben. Ein wenig Spiel ist ja ok aber so??? Das habe ich beim PC Kühler noch nie gesehen.
Ich bin ja schon gespannt wie du den Headspreader runter bekommst...
Wenn ich mal ein Board zum probieren habe, werde ich das auch mal testen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 28. September 2010, 00:23:26
Klar, dass der Kühler so schief ist, ist wirklich Kacke. Was die sich dabei gedacht haben, keine Ahnung.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: lowrider85 am 01. Oktober 2010, 15:08:44
ich habs selber mal versucht mit der zange. fazit: keine chance. hatte echt angst das ich den kompletten cell vom mainboard reiße :( dann muss ich halt mit dem staubsauger leben
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: WiiXbox 3 am 05. Oktober 2010, 22:25:59
Hallo

@Takeshi  Super Leistung was du hier machst, weiter so.

Da ich dasselbe Problem mit der Lüftersteuerung hatte, habe ich mir eine manuelle steuerung in die PS 3 gebaut.
4 Stufen können manuell geregelt werden.
1 Stufe: leise nur fürs Menü
2 Stufe: zum Spielen, reicht vollkommen aus lüfter kühlt super lautstärke Ok und ertragbar.
3 und 4 stufe schon zu laut aber eh nich zu gebrauchen.
Da alle versuche fehlschlugen die Ps3 leiser zu bekommen musste ich zu dieser masnahme greifen, und bin bisher zufrieden.

Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 05. Oktober 2010, 22:58:09
@Takeshi  Super Leistung was du hier machst, weiter so.

Danke, werd ich! :)

Da alle versuche fehlschlugen die Ps3 leiser zu bekommen musste ich zu dieser masnahme greifen, und bin bisher zufrieden.

Das könnte aber zum Problem werden. Meisten wird ja einer der Chips nicht richtig gekühlt, weshalb der Lüfter so hoch dreht. Wenn du nun den Lüfter einfach runter regelst, dann könnte der Chip auf Dauer Schaden nehmen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: WiiXbox 3 am 06. Oktober 2010, 18:59:01
Das könnte aber zum Problem werden. Meisten wird ja einer der Chips nicht richtig gekühlt, weshalb der Lüfter so hoch dreht. Wenn du nun den Lüfter einfach runter regelst, dann könnte der Chip auf Dauer Schaden nehmen.
[/quote]

Ok.da hast du recht werde mal Temperaturen messen.Die Lüftersteuerung is bei mir eh kaputt muss so oder so manuell regeln.
Da ich nicht sicher war ob die PS3 wieder läuft habe ich mir ne zweite bei ebay ersteigert.
GtA VI angespielt Lüfter sehr leise dafür sehr warme luft hinten raus, also alles normal wie es sein sollte.
Da ich schlau sein wollte um den YLOD vorzubeugen habe ich diese PS3 demontiert Neue Wlp auch under dem Headspreader des RSX und einen neuen Whisper lüfter.
Ok alles verbaut angespielt Lüfter drehen auch bei dieser plötzlich hoch :-\  nur nicht mehr so laut da der Whisper lüfter etwas leiser ist. ;D
Ich tippe mal auf die scheiss klammern wie es hier schon angesprochen wurde das die sich verbiegen und kein druck mehr bringen.
Werd das mal nachbiegen mal sehen was geht.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: WiiXbox 3 am 06. Oktober 2010, 19:08:18
Warum sollte plötzlich bei der zweiten PS3 die vorher leise war, auf einmal die Wlp unter dem Cell scheisse sein.Von einer auf die andere Minute.
Tip mal auf die Klammern oder scheisse zusammgebaut. ;D
Ich muss das mal weiter testen ich komm da noch hinter , son mist is halt ärgerlich und man will nur das beste für seine konsole.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 06. Oktober 2010, 19:16:23
Die Klammern werden auch nicht von der einen auf die andere Minute scheiße sein.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: SuicideShow am 06. Oktober 2010, 19:29:38
ich hoff mal du findest das raus, hatte das bei meiner 60er auch so festgestellt.
hab die auch von ebay, war schön leise usw, dann irgendwann platte lüfter und wlp gewechselt und dann war die ps3 auf einmal lauter..

dabei hab ich sogar nen 19blatt lüfter rein ;/
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: WiiXbox 3 am 06. Oktober 2010, 19:47:21
Die Klammern werden auch nicht von der einen auf die andere Minute scheiße sein.

Doch könnse, habe se ja abgebaut die WLP unterm Cell habe ich nicht angefast.Egal.
Habt ihr mal gemerkt wie fest beim erstenmal auseinanderbauen der Kühlkörper auf den Chips sitzt,fast wie verpresst.Oder Irrre ich mich da.
Ich probiers am Wochenende aus oder eher, mal sehen was sich ergibt.
Jemand schon ne gute möglichkeit gefunden den Cell IHS zu entfernen.

Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: SuicideShow am 06. Oktober 2010, 19:52:35
den IHS bekommst mit silikonentferner und ner spritze runter
steht im entsprechenden thread ^^
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: WiiXbox 3 am 06. Oktober 2010, 19:55:31
Oh Danke. Habe ich noch gar nicht gesehen. ;D
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 06. Oktober 2010, 19:57:43
Und was soll an den Klemmen auf einmal scheiße sein? Kaputt sind sie garantiert nicht und dass die verbogen sind glaub ich auch kaum. Dass es an der WLP am Cell liegt glaub ich auch nicht, wenns so plötzlich kam und so schlimm wurde, hab ich ja auch nie behauptet.
An der WLP vom Cell warst du allerdings schon, denn du hast ja einen Reflow gemacht, wenn ichs richtig verstanden hab. Dabei erhitzt du die WLP doch mit.

Die Kühlkörper sitzen so fest, weil die WLP schon lange drauf ist, teilweise angetrocknet ist. Aber die Kühlkörper sitzen auch mit
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: WiiXbox 3 am 06. Oktober 2010, 20:17:10
Habe noch kein Reflow gemacht.
Was mich stuzig macht ist.
1 Stunde gespielt mit normaler drehzahl des lüfters.Alles I.O
Danach auseinandergenommen WLP erneuert Whisper Lüfter eingebaut.Nur zur vorbeuge hab ich das gemacht die PS3 ging ja.
Danach aber war alles verschlimmbessert da die plötzlich auch hochdrehte.
Deswegen kann ich mir nicht vorstellen das die Wlp unterm Heatsp. auf eimal kacke sein soll.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: SuicideShow am 06. Oktober 2010, 20:30:03
was für eine WLP hast du denn benutzt?vielleicht ist die auch einfach kacke ^^
oder du solltest die ps3 mal bisschen "aufheizen" lassen, das sich die WLP gut verteilt.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: WiiXbox 3 am 06. Oktober 2010, 20:32:24
genommen habe ich die arctic cooling MX3
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: SuicideShow am 06. Oktober 2010, 20:40:29
naja die taugt schon was (glaub ich)
hatte die auch.. könnte aber auch erklären woran es liegt

wobei die 60er erst lauter wurde als ich hdd und fan gewechselt hab, die wlp hatte ich schon nen monat davor oder so gewechselt und war immernoch so wie es sein sollte.

was benutzt denn der gute takeshi so? ^^
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: WiiXbox 3 am 06. Oktober 2010, 20:45:24
ich habe auch schon billige verschmiert da mir das irgendwann zu teuer wurde.
Unterschied habe ich keine gemerkt ob billig oder teuer.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 06. Oktober 2010, 20:45:43
Deswegen kann ich mir nicht vorstellen das die Wlp unterm Heatsp. auf eimal kacke sein soll.

Ich doch auch nicht ;)
Ich halte nur die Klemmen für genau so ausgeschlossen. Das Verbiegen der Klemmen bringt nur deshalb was, weil die Wärmeleitpaste unter dem IHS nicht mehr ganz ok ist.

Ich benutze derzeit eine 0815 Wärmeleitpaste. Ist eh total egal, welche man nimmt.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: WiiXbox 3 am 06. Oktober 2010, 20:51:18
ok hier hilft nur testen.
Werde mal den IHS vom Cell nehmen und da mal neue Wlp reinschmieren.
Habe jetz schon schiss das ich wieder was kaputt mach.egal
habe zwei Ps3 ;D
Da ich Lackierer bin habe ich nen ganzes lager voller lösemittel ;D ma schauen was für die Cell gut is das sich das teil löst
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: SuicideShow am 06. Oktober 2010, 20:58:40
naja mag sein das es kein großen unterschied gibt, aber da ich die wlp kenn und gut find bleibt ich auch bei der, kann man ja wohl eh nix falsch machen ;D

@wiixbox 3
berichte dann was du genommen hast und wie's gelaufen ist, hab nämlich auch vor den IHS abzumachen ^^
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: WiiXbox 3 am 06. Oktober 2010, 21:02:57
@wiixbox 3
berichte dann was du genommen hast und wie's gelaufen ist, hab nämlich auch vor den IHS abzumachen ^^
[/quote]

Ok mache ich wird aber erst am wochende.ma schauen ob ich noch Wlp da habe is ja nich wenig was da drauf kommt.
Hoffentlich geht die nich in Arsch.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: SuicideShow am 06. Oktober 2010, 21:07:27
bloß keine hektik ;D

muss auch noch erst anderes machen bevor ich das mach, auserdem muss ich auch noch wlp besorgen und dann brauch ich noch das richtige mittel und ne spritze, weil die pipetten die ich hab sind aus plastik und das letzte mal als ich lösungsmittel an plastik hatte wurde das langsam flüssig ;D

wenn ich die 40er und 60er machen will brauch ich da sicher ne ganze tube o_O
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: WiiXbox 3 am 06. Oktober 2010, 21:13:40
habe noch spritzen da ,von mein druckerpatron befüllen die sollten gehen.
keine Hektik das is richtig immer mit der ruhe ;D
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: WiiXbox 3 am 08. Oktober 2010, 21:47:56
So habs probiert die IHS zu entfernen leider zwecklos geht nicht ab :(
Bei aller Dummheit bin ich noch abgerutscht zwei kleine wiederstände zwischen RsX und Cell hats erwischt, die aber so klein sind gebe ich da mal auf das zu reparieren :(
Konsole meldet sich jetzt mit der Gelben lampe.
Ich persönlich rate ab das teil zu entfernen zu versuchen,das sollte jemand machen der ahnung davon hat.
Morgen kommt ne neue Slim ran ;D die sollte dan leiser sein.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 20. Dezember 2010, 21:50:28
Jetzt hab ichs dann doch endlich mal nachgeguckt. Der Lüfter bekommt sein PWM Signal vom Boardcontroller. Bei der v6 (SW301) ist es der Pin 13. Bei der v1-3 (CXR713120) ist es Pin N8 (J wird beim Zählen ausgelassen, da es mit I verwechselt werden könnte!), bei der v4-5 (CXR714120) wirds denk ich identisch sein.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: helloworld am 21. Dezember 2010, 12:33:10
Der Boardcontroller generiert das Signal ja aber auch nur aus den werten die ihm von den einzelnen Temperatursensoren übermittelt werden...

Hat das austauschen der WLP unter der Cell jetzt eigentlich den gewünschten erfolg gebracht?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 21. Dezember 2010, 20:30:26
Natürlich braucht er Informationen von anderen Chips, ist ja wohl logisch.

Den gewünschten Erfolg nicht, aber es hat einen Erfolg gebracht. Bei ner anderen hats die Erwartungen übertroffen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Mablung am 22. Dezember 2010, 16:43:16
Hatte ja auch das Problem dass meine 60 GB trotz austausch der WLP unter dem HS der Cell ziemlich raufregelte, und dann gar nicht mehr runterkam (ausser wenn ich die PS3 aufm Balkon gestellt hab bei um die 0 Grad ging der Lüfter wieder runter!).

Bei mir hat sich das Problem irgendwie von selbst gelöst  ;D

Ursprünglich wars ja so, PS3 an, Lüfter ca 5 minuten auf Stufe 1, dann auf Stufe 2, nach 10 minuten dann Stufe 3 und nicht mehr runter. Alles nicht unter Belastung, nur im XMB.
Ich hatte es allerdings nie länger getestet als circa eine bis zwei Stunden.

Jetz hatt ich die Playstation einem Freund geliehen damit er Gran Turismo 5 zocken kann (was er auch exzessiv getan hat).
Er hat mir auf jeden Fall erzählt dass sie sehrwohl auch wieder herunterregelt und wesentlich leiser ist als seine letzte (die jetzt YLOD hat). Und bei ihm stand sie im Fernsehregal und bei weitem nicht so "luftzufuhrbegünstigt" wie bei mir.
Kurzerhand hab ichs bei mir nochmal probiert, und siehe da, sie dreht eigentlich nicht mehr über Stufe 2 raus.
Vielleicht hat sich durch die intensive Nutzung bei meinem Kumpel die Wärmeleitpaste und alles jetzt so eingespielt dass es jetzt passt?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 22. Dezember 2010, 16:50:23
Wär aber schon heftig. Klar, Wärmeleitpaste braucht einige Zeit, bis sie richtig wirkt, aber solche Unterschiede?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: helloworld am 22. Dezember 2010, 16:54:33
Ich könnte mir auch ganz gut vorstellen das es am Kleber liegt der dort verwendet wird.

Vielleicht dehnt er sich alterungsbeding taus und vermindert somit den Abstand zwischen HS und Cell, dadurch wird die Wärmeübertragung natürlich verschlechtert und der Temp. Sensor im Cell misst erhöhte Temperaturen.
Das erklärt zumindest warum man mit mehr Druck auf die HS das Problem (jedenfalls bei einzelnen Konsolen) in den Griff bekommt.

Vielleicht ist einfach das entfernen des Klebers die Lösung des Problems ?!
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 22. Dezember 2010, 17:02:59
Welcher Kleber? Meinst du den unter dem IHS? Wenn ja: Ja, das bringts manchmal, das wurde ja schon öfter bestätigt. Allerdings liegt es da nicht direkt am Kleber, sondern an der Wärmeleitpaste darunter, die dann ja mit erneuert wird. Vorher war sie schon sehr schöecht, starker Druck konnte da aber noch was richten.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Mablung am 22. Dezember 2010, 20:24:46
Naja, so riesig ist der Unterschied auch wieder nicht aber doch deutlich hör und fühlbar!

Auf jeden Fall scheints was gebracht zu haben den HS von der Cell zu nehmen und WLP drunter zu tauschen!

Welchen Kleber helloworld allerdings meint ist mir auch ned klar, unter der HS am Cell ist kein Kleber??? Nur dieses Silikonzeugs um den DIE herum, aber dass das die Wärmeleitung beeinflusst glaub ich ned.

Btw Takeshi, bin leider noch ned dazu gekommen dir die v6 zu schicken im ganzen Weihnachtsstress...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 22. Dezember 2010, 20:45:42
Bei mir war er teilweise riesig. Das kann natürlich nicht immer gigantisch sein, schließlich hat nicht immer das ein und das selbe Verhalten die gleiche Ursache.

Ach stimmt, da war ja mal was mit der v6, schon ganz vergessen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Dickes99 am 25. Januar 2011, 01:47:04

Ich verbiege dann die Klammeren etwas und lege eine Unterlegscheibe unter die Klammer.
Zwei Stunden gespielt und sie bleibt leise.
hi, in wiefern verbiegst du die klammern? um mehr druck auszuüben,also nach oben zwecks spannung,oder etwas locker.
ich habe hier auch eine, die echt laut ist. das mit dem cell trau ich mich irgendwie noch nicht.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: KKA am 25. Januar 2011, 02:25:07
Ja um mehr Druck auszuüben. Das mit den Unterlegscheiben habe ich aber nur zwei/drei Mal gemacht. Bis ich das mit dem Headspreader entfernen vom Cell ausprobiert habe.

Dazu würde ich dir auch raten. Ist wirklich nicht so schwer. Man muß eben vorsichtig sein und sich Zeit nehmen.
Hab das jetzt bei ca 10 Konsolen durchgeführt und immer mit Erfolg.
Ich mache das mit einer Klinge von einem Teppichmesser und ohne Silikonentferner oder ähnliches. Wenn man es an einer Seite erstmal drunter hat geht es ganz leicht.

Allerdings mußte ich feststellen das die V2 Konsolen einfach etwas lauter sind als die Nachfolger.

Die Konsolen mit den Unterlegscheiben laufen jetzt aber auch schon ein halbes Jahr und sind immer noch leise.


Mal was anderes. Ich habe vor ca 1,5 Jahren angefangen den Reflow an der PS3 auszuführen. Habe das mittlerweile bei ca 30 Konsolen gemacht wenn nicht sogar noch mehr und fast alle laufen. Die ersten eben schon über ein Jahr.
Zwei hatten bis jetzt einen Rückfall. Da hatte ich aber auch noch keine vernünftige Temperaturmessung. Danach liefen die dann auch wieder
Wenn man das vernünftig macht ist es genauso gut wie Reballing.

Mittlerweile mache ich es mit dem Ofen. Ist einfacher und und schneller gemacht. Natülich gibt es immer mal welche bei denen es nicht klappt.
Zum Beispiel meine eigen die ich von TVS bekommen habe und nach 3 Wochen wieder defekt war ;D
Aber wenn es klappt dann laufen sie.
Bin mal gespannt ob und wann mal eine ausfällt...
Titel: [Projekt] Neue L?ftersteuerung f?r die PS3
Beitrag von: Takeshi am 10. Februar 2011, 20:56:28
Dieses Thema hat sich in einer anderen Topic (klick (http://www.trisaster.de/forum/index.php?topic=2754.30)) heraus kristalisiert und wird nun hier weiter geführt.
Nochmal die letzten Posts:

Für solche Anwendungen nehm ich immer einen LM75 http://www.datasheetcatalog.com/datasheets_pdf/L/M/7/5/LM75.shtml (http://www.datasheetcatalog.com/datasheets_pdf/L/M/7/5/LM75.shtml)
Den kann man einfach per TWI (I²C) auslesen und muss schonmal keine AD Wandlung vornehmen.
Der arbeitet von Hause aus schon mit 1/2°C Genauigkeit.
Eine NTC/PTC Temp. Kurve müsste man erst linearisieren...

hat sich schonmal jemand  die PWM auf nem scope angeschaut?

Ja, die Daten stehen (schon länger) auf der Page.

Die Idee mit der Lüftersteuerung hatte ich auch schon, bin aber mangels ausreichender Kenntnisse in µC Programmierung noch nichts gemacht. Aber ich kann ja gern mal meine Gedankengänge darüber schreiben.

Meine Idee war es halt auch mit einem PIC ein neues PWM Signal zu erzeugen. An den Kühlern der Prozessoren würde ich auch Temperaturabhängige Widerstände (gibt speziell welche zur Temperaturmessung, fertige Bibliotheken für PICs) montieren. Diese messen, wie schon richtig erwähnt, nicht die Temperatur des Dies, aber an die kommt man ja kaum. Wenn man aber nun sicherstellt, dass die thermische Verbindung zwischen Kühler und Die ok ist, kann man sich schon einigermaßen drauf verlassen. Hinzu würde ich das PWM Signal der PS3 mit auswerten. Auf den Lüfter würde ich dann das PWM Signal mit dem höheren Hi-Anteil legen. Das heißt schreibt die PS3 eine höhere Lüfterdrehzahl vor, dreht der Lüfter auch schneller. Außerdem könnte man den Fall mit einer LED erkennbar machen. So lässt sich verhindern, dass die PS3 zu heiß läuft, weil die Kühlung nicht stimmt und die Temperatur am Kühler gemessen wird.

sehr gute Idee, das PS3 PWM kann man mit in die Regelung einbeziehen.
Nächste Woche bekomm ich eine PS3 mit YLOD rein, dann werd ich mir die Sache mal konkreter am Object anschauen.
Bin für weitere Ideen jederzeit offen...

So hab mir mal ein paar Gedanken zur Hardware gemacht.

Ein LM75 soll die Temp. auf dem Kühler an der möglichst wärmsten Stelle messen.
Ein attiny25 wird dieses Signal verarbeiten. Der uC kann selber PWM bis 250kHz erzeugen.
Die PWM der PS3 wird mit einem  Filter gemittelt und die erzeugte Gleichspannung  vom uC A/D gewandelt und in die Berechnung der neuen PWM mit einbezogen.
Wahrscheinlich muss mit einem OP ein Tiefpass erzeugt werden.

Sensor und uC gibt es in SOIC,  somit kann der komplette Aufbau sehr klein gehalten werden.

Das ganze Projekt soll open source sein, wobei ich beschriebene uC bei Bedarf auch verschicken würde, denn nicht jeder verfügt über die Ausrüstung dafür.

Wenn die Bauteile nächste Woche kommen, werde ich dann anfangen.

Also ich würde das PWM Signal der PS3 digital abtasten. Man erstellt eine Variable, bei jedem Takt (jedem 8. oder wie auch immer) addiert man zu der Variable eine 1 dazu, wenn das Signal gerade HI ist oder belässt es so, wenn es LOW ist. Nach sagen wir mal 10 Perioden (Frequenz ändert sich ja nicht) teilt man es dann durch die Anzahl der Messungen in der Zeit und schon hat man die prozentualen Anteil (eventuell vorher multipliziert mit einer Konstante, um es auf ein bestimmtes Level zu normieren). Den kann man dann ja vergleichen.
Titel: Re: [Projekt] Neue L?ftersteuerung f?r die PS3
Beitrag von: compressed am 10. Februar 2011, 21:13:05
ich denke nicht, dass so ein uC eine PWM abtasten kann.
wenn man eine sample rate von 200kHz hat ist das schon echt gut. Leider ist die PWM f schon 130kHz, da erhalten wir keine Information was den high level betrifft.

Habe deinen Vorschlag nicht verstanden, ich muss das nochmal in Ruhe verabeiten :D
Titel: Re: [Projekt] Neue L?ftersteuerung f?r die PS3
Beitrag von: Takeshi am 10. Februar 2011, 21:17:04
Hm, kenne mich mit den µCs und den genauen Daten nicht soo~ gut aus. Aber stimmt, man müsste das eigentlich schon mit 1MHz abtasten. Die µCs laufen doch aber mit teils 20Mhz, geht das da nicht? Es muss ja nicht analog abgetastet werden, da wirds natürlich schwer.
Titel: Re: [Projekt] Neue L?ftersteuerung f?r die PS3
Beitrag von: compressed am 10. Februar 2011, 21:34:21
muss ehrlich gestehen noch nie sowas schnelles abgetastet zu haben.
Ich denke es gibt zwei Lösungsansätze:
1) A/D Wandeln und den Mittelwert in einer definierten Zeit bilden. ---> hier kommt die sample rate zum tragen. Deshalb: geht nicht.
2)Man nimmt zwei zwei Interrupts. I1 löst bei einer steigender Flanke einen Timer aus, I2 unterbricht den Timer bei fallender Flanke. Das kann man entweder mit einem PIN am uC machen und müsste jeweils diesen von steigender Flankenerkennung auf fallender Flankenerkennung umstellen. Oder man nimmt zwei PINs wovon einer jeweils auf die entsprechende Flanke reagiert.
Jetzt ist die Frage reicht die Zeit aus (denn jeder verabeitungsschritt braucht seine Zeit) das "kleinste PWM" der Ps3 hiermit zu messen. Das müsste ich mal im Datenblatt nachschlagen.

In deiner Tabelle fehlen die Werte für die V2. denkst du die sind identisch? und könntest du mir die Zeit des geringsten high levels sagen?
Titel: Re: [Projekt] Neue L?ftersteuerung f?r die PS3
Beitrag von: Takeshi am 10. Februar 2011, 21:52:55
Ja gut, du kannst das einmal über die Änderung der Flanke machen, oder du tastest das Signal digital ab. Wenn ersteres geht, muss zweiteres auch gehen. Es ist ja nicht wirklich anders als eine SPI Schnittstelle und über die wirst du doch bestimmt auch (insofern es die Beschaltung und Platine zulassen) mit 1MHz Daten übertragen können, oder? Viele PICs machen heute USB, das ist noch mal schneller.
Allerdings, wenn man natürlich nach aufsteigender und absteigender Flanke guckt, kann man sich das mit dem mehrfachen Abtasten in einer Periode natürlich schenken. So ist das eleganter und genauer.

Die Daten zur v2 kann ich messen. Achja, mein Oszi ist wohl extrem alt und stimmt auch nicht mehr so, glaub ich. Daher können die 130kHz auch 150 oder 100 sein ::)
Titel: Re: [Projekt] Neue L?ftersteuerung f?r die PS3
Beitrag von: compressed am 10. Februar 2011, 22:25:11
es sind mit hoher wahrscheinlichkeit 125kHz.
Am liebsten hätte ich die Zeit der High Flanke auf der niedrigsten Lüfterstufe. Müsste sich geschätzt so bei 1uS befinden
Titel: Re: [Projekt] Neue L?ftersteuerung f?r die PS3
Beitrag von: Takeshi am 10. Februar 2011, 22:36:06
Ich hab grad eh eine v2 offen. Wenn ich den NAND ausgelesen hab (das wird morgen sein), mache ich mich an die Messung.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 11. Februar 2011, 14:53:07
Ich Depp, hab doch damals extra eine Topic dafür erstellt, da war die neue ja total überflüssig. Habs deshalb zusammengefügt.

Und zum Thema Kühlung allgemein noch etwas. Habe gerade die "Liquid Metal Pads" in der PS3 getestet. Ich würde sagen die PS3 ist wirklich etwas leiser, aber eine riesen Verbesserung kann man dennoch nicht erwarten. Wer aber unbedingt bei der Wärmeübertragung was reißen will, kann sich teure Wärmeleitpaste sparen und dann eher dazu greifen. 3 Pads hab ich gebraucht, 3 Stück sind normal in einer Packung. Preis bei Amazon rund 12€.
Achjo, und Lüfter habe ich in dem Zug auch getestet. Der 19-Blatt Lüfter war lauter als ein 15-Blade Lüfter aus einer v3. Ich kann es daher weiterhin nicht nachvollziehen, wieso alle immer die alten 19-Blatt Lüfter haben wollen.

@compressed: PWM wird noch gemessen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 12. Februar 2011, 17:31:38
Und der dritte Post ::)

Ich hab mein Oszi nun mal anhand des Videosignals kalibriert, das hing ja gewaltig daneben (der Schalter zeigte nicht auf die tatsächliche Einstellung). Nun passt es aber. Das Signal hat nicht 130kHz, sondern 25kHz ;D Sind so ziemlich genau 40µs.
Glücklicherweise hab ich die Stufen in % angegeben, nicht in µs.
Achja, die Aplitude ist 3,2V, denke mal das sollten die typischen 3,3V sein.

Abtasten müsste man schon jede µs, sprich mit 1 MHz, zur Not würde für die grobe Orientierung auch noch 500kHz gehen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: RalleBert am 12. Februar 2011, 20:38:04
Mit nem doofen Pic, der schon auf 20 MHz läuft, sollte eine 1 MHz abtatung sicher keine Probleme machen. Andere µC gehen auch auf höhere Taktfrequenzen, nur dann wirds auch irgendwann teuer.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 12. Februar 2011, 20:53:30
Eben, das dachte ich mir ja auch. Selbst wenn man einen kleinen Quarz hat, sind das immer noch 8MHz. Und pro Takt wird ja jeweils ein Assembler Befehl abgearbeitet und auch jeder Eingang ausgelesen. Deshalb wundert es mich ja auch etwas, dass compressed meint, das wird eng. Nur er scheint in µCs etwas mehr Erfahrung zu haben als ich.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: RalleBert am 12. Februar 2011, 21:00:34
Ich denke der hatte die Probleme auf die 130MHz angenommene PWM Frequenz bezogen. Er wird uns schon noch was dazu erzählen :)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 13. Februar 2011, 00:13:51
schön :)
25kHz krieg ich auch mit einem ATmega8 etc hin.
und ja die Abtastung wird auch bei 8Mhz FCPU locker klappen.

Geht los sobald die PS3 hier ist...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Nudelsose am 13. Februar 2011, 01:33:50
Hallo,

ich bin neu hier und habe den ganzen Thread mal gelesen. Sehr interessant! Ich habe bei meiner PS3 60GB einen Tailsmoon eingebaut. Zudem habe ich die Wärmeleitpaste unter dem RSX und auf dem Cell erneuert. Und heute habe ich die Clamps verbogen. Seit dem verbiegen bleibt sie zwar hörbar aber ich würde sagen sie ist etwas angenehmer geworden. Schade ist, das sie im XMB aber auch nicht mehr runterregelt. =(

Ich hoffe immernoch das man eine gute Lösung zum flüstern findet. Leider habe ich kein Vergleich wie eine brandneue 60er mal geklungen hat.

Was ich garnicht verstehe was ihr mit dem Messen machen wollt? verstehe da nur Bahnhof? Kann das jemand erklären? =)

Viele Grüße

Robert
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 13. Februar 2011, 02:01:42
Das Zeil der Aktion ist schonmal nicht, die PS3 leiser zu bekommen, genau genommen eher lauter. Klingt bescheuert, hat aber einen Sinn. Die PS3 ist auf eine zu hohe Temperatur eingestellt. Die soll gesenkt werden, was natürlich voraussetzt, dass der Lüfter schneller dreht als normal. Damit ist die PS3 logischerweise auch lauter.

Die Messwerte brauchen wir, da wir selbst ein PWM Signal für den Lüfter erzeugen wollen, das dem Original natürlich ähneln soll. Außerdem soll das originale Signal ausgewertet werden, wofür man ja ersteinmal wissen muss, wie es aufgebaut ist. Das Signal wird dann mit dem selbst erzeugten Signal verglichen. Sollte die PS3 eine höhere Lüfterdrehzahl anordnen als das neu erstellte Signal, muss ein Problem vorliegen und es wird das Signal der PS3 genommen. Damit wird verhindert, dass die PS3 zu heiß läuft, weil ein Fehler bei der Temperaturmessung vorliegt.

Bei deiner PS3 wäre es absolut nicht ratsam den Lüfter zu drosseln. Der läuft ja nicht zum Spaß so schnell, sondern, weil die PS3 heiß läuft. Irgendwo muss die Kühlkette nicht in Ordnung sein. Zum Beispiel könnte der Kühlkörper verschmutzt oder die Wärmeleitpaste nicht mehr in Ordnung sein. Mindestens einer der Prozessoren läuft daher heiß und gibt die Wärme nicht an die Luft ab, wie es sein sollte. Die PS3 versucht dem mit der hohen Lüfterdrehzahl entgegen zu wirken.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: helloworld am 13. Februar 2011, 11:25:06
Wäre es nicht einfacher und billiger wenn ihr einfach "nur" das PWM Signal auslest und dieses dann einfach mit einem festgelegten Offset erhöht?

Was natürlich noch eleganter wäre, wenn man die Tempwerte der originalen Sensoren abgreift und sich ein eigenes PWM-Signal baut, dass dann eben nicht diese "Lüfterstufen" hat sondern die ganze Zeit regelt. Also die Drehzahl ohne eingebaute Stufen erhöht.
Bei den Stufen ist ja schließlich das Problem das dort eine Hysterese mit eingebaut ist und mann weiß ja nicht wie diese ausgelegt ist.
Also wäre mit einer Stufenlosen Regelung auch eine Geräusch minimierung drin, da man den Lüfter ja auch schnell wieder runternehmen kann von der hohen Drehzahl.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Nudelsose am 13. Februar 2011, 11:38:48
Aber jetzt eine Frage, wie wollt ihr das geänderte Signal der PS3 nahebringen? Durch verändern der Firmeware?

Gruß
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: helloworld am 13. Februar 2011, 11:45:01
Das gibt man dann einfach direkt auf den Lüfter...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Nudelsose am 13. Februar 2011, 11:52:15
Und wie?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: helloworld am 13. Februar 2011, 12:00:22
Indem man das Signal auf den Pin des Lüfters gibt, mit nem Kabel o.ä.

Schau Dir nen Schaltplan an, dann verstehst du es vielleicht...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 13. Februar 2011, 12:07:18
Wäre es nicht einfacher und billiger wenn ihr einfach "nur" das PWM Signal auslest und dieses dann einfach mit einem festgelegten Offset erhöht?

Das hab ich auch erst gedacht, aber das klappt nicht. Nehmen wir an die PS3 läuft auf Stufe 3. Nun machst du daraus Stufe 4, was dazu führt, dass die Konsole kühler wird. Folglich regelt die Konsole auf Stufe 2 runter, um dem entgegen zu wirken. Und du hast wieder Stufe 3.
Es ist das gleiche Problem wie überall, wo man in die Kühlung eingreift. Die Lüftersteuerung versucht einen festgelegten Wert zu halten. Und es ist nicht so, dass sie nur schneller dreht, wenn sie zu heiß wird. Sie dreht auch langsamer, wenn sie "zu kalt" wird. Da hilft dann auch keine super duper Wärmeleitpaste, kein Zusatzlüfter, kein Kältespray.

Die Temperaturwerte auszulesen wäre natürlich eleganter, das ist schon klar. Nur das geht nicht bzw. wissen wir nicht wie, weshalb wir die Temperatur ja messen wollen. Und nur deshalb wird das originale PWM Signal ja auch ausgelesen.

Ob man das nun mit Lüfterstufen macht oder nicht, ist denk ich ziemlich egal. Ich vermute das ist einfacher, als man denkt. Du nimmst eine Soll-Temperatur von 50 °C. Wenn die PS3 über 52°C steigt, gehst du eine Stufe höher. Sinkt sie unter 48°C, gehst du eine runter. Nach dem Verändern der Lüfterstufe wartest du sagen wir mal 10 Sekunden, damit sich das System einpändeln kann. Sollte die Temperatur in der Zeit aber über 55°C steigen, dreht man noch eine Stufe höher. Fertig.
Wenn du das ohne Stufen machst, hast du ja eigentlich das gleiche Problem, wenn es nicht sogar noch schwieriger ist.

Und wie?

Einfach drauf geben. Das wird ja eine Schaltung, die man einbaut, keine Software.
Vereinfacht gesagt: Du schneidest das Kabel durch, greifst an dem einen Ende das originale Signal ab und gibst auf das andere Ende das neue Signal. Nur dass hier halt kein Kabel durchgeschnitten wird, aber schematisch kommts hin.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Nudelsose am 13. Februar 2011, 12:15:31
Klingt sehr interessant aber auch für einen Laien schwer umsetztbar?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 13. Februar 2011, 12:27:22
Das Schwierigste ist ja die Hardware und Software (für die Hardware) zu machen. Der Rest ist schon wesentlich einfacher, ist aber trotzdem kein Kinderspiel, das stimmt schon. Du musst halt dennoch die Konsole öffnen, du musst (vermutlich) ein paar Kabel löten und Temperatursensoren anbringen müssen. Das wird aber machbar sein. Die PS2 hat auch irgendwie jeder Depp selbst umgebaut und bei viele lief es. So schwer wie ein PS2 Umbau wird es nicht werden.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 13. Februar 2011, 13:31:49
Die Temperaturwerte auszulesen wäre natürlich eleganter, das ist schon klar. Nur das geht nicht bzw. wissen wir nicht wie, weshalb wir die Temperatur ja messen wollen. Und nur deshalb wird das originale PWM Signal ja auch ausgelesen.
wir wissen schon wie, nur wäre die Sache dann deutlich komplexer und das Risiko eines Hardwareschadens deutlich höher.

Ob man das nun mit Lüfterstufen macht oder nicht, ist denk ich ziemlich egal. Ich vermute das ist einfacher, als man denkt. Du nimmst eine Soll-Temperatur von 50 °C. Wenn die PS3 über 52°C steigt, gehst du eine Stufe höher. Sinkt sie unter 48°C, gehst du eine runter. Nach dem Verändern der Lüfterstufe wartest du sagen wir mal 10 Sekunden, damit sich das System einpändeln kann. Sollte die Temperatur in der Zeit aber über 55°C steigen, dreht man noch eine Stufe höher. Fertig.
Wenn du das ohne Stufen machst, hast du ja eigentlich das gleiche Problem, wenn es nicht sogar noch schwieriger ist.
Genau, eine Hysterese muss schon sein.
Ich werde mir vorher die Temperatur unseres Sensors anschauen und dann mit der PS3 PWM vergleichen. Danach kann man eine Tabelle erstellen und Programmieren. Später soll die PS3 PWM nurnoch als Schutz dienen, falls die gemessene Temperatur aus irgendwelchen Gründen zu niedrieg, oder zu Träge reagiert. (Wird sich in einem Langzeitversuch zeigen) Gründe könnten schlechte Wärmeübertragung von chip zu heatspreader etc. sein.

Einfach drauf geben. Das wird ja eine Schaltung, die man einbaut, keine Software.
Vereinfacht gesagt: Du schneidest das Kabel durch, greifst an dem einen Ende das originale Signal ab und gibst auf das andere Ende das neue Signal. Nur dass hier halt kein Kabel durchgeschnitten wird, aber schematisch kommts hin.

Ohne die Hardware jetzt aufgebaut zu haben, wird später ein kleiner chip der auf einer Platine von ca. 1x1cm mit Wärmeleitkleber auf den Kühlkörper geklebt. daran befindet sich ein 5poliges Kabel welches zu einer weiteren Platine geht und fest verbunden ist.
Auf der anderen Platine befindet sich dann ein uC und ein paar Widerstände/ Kondensatoren (alles SMD)
Man müsste dann die Spannungsversorgung irgendwo abzweigen, entweder 5V oder 3.3V (was sich so ergibt, müsste ich mal nachschauen) sowie GND. Außerdem wird der Lüfteranschluss am Kabel unterbrochen wobei beide Enden dann mit der Platine verbunden werden.

Fertige Sensorpaltinen und uC Platinen könnte ich herstellen. Eine detaillierte Einbauanleitung wird natürlich geschrieben. Dafür ist trisaster.de ja schließlich bekannt. :)

(Außerdem möchte ich anmerken, dass es mich ankotzt gestern das falsche Multimeter MY-60 bekommen zu haben.  :<< )
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 13. Februar 2011, 13:36:51
und ich suche noch nach einer Möglichkeit es jedem zu überprüfen, ob alles korrekt funktioniert.
Vielleicht mit LED Anzeige?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 13. Februar 2011, 13:51:28
Da hatte ich an eine simple LED gedacht, ja. Die leuchtet auf, wenn die PS3 eine höhere Drehzahl vorschreibt. Oder sie leuchtet immer, wenn die Schaltung aktiv ist und blinkt, wenn der Fehlerfall eintritt.

Und noch ein kleiner Hinweis an all die, die sich wundern, wieso die Wärmeleitpaste so egal ist:
PS3 Kühlung - Wärmeleitpaste - Tests im PC-Bereich (http://www.trisaster.de/page/index.php?topic=425#993)
Da habe ich mal versucht das zu erklären. Das könnt ihr ja auch Ungläubigen unter die Nase reiben, wenn sie meinen, sie müssten sich die teuerste Wärmeleitpaste für die PS3 kaufen und alle anderen sind dumm oder Stümper.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: RalleBert am 13. Februar 2011, 13:55:52
und ich suche noch nach einer Möglichkeit es jedem zu überprüfen, ob alles korrekt funktioniert.
Vielleicht mit LED Anzeige?


Das wird ein Problem, da der User durchaus einen Einbaufehler machen kann - z.B.: meine PS3 ist zu laut, ich klebe den Sensor an eine kalte stelle auf dem Board... Schaltung läuft, grünes Licht, aber Sinn nicht erfüllt.

Ich würde evtl noch einen Schalter (optional) einbauen, um die Zusatz-PWM zu deaktivieren. Dann eine Zweifarb LED, grün= Zuastz-PWM aktiv, rot= Original-PWM Signal ist größer als Zusatz-PWM Signal. Eine andere Fehlfunktion kann ich mir gerade nicht vorstellen - oder der µC bekommt die selber nicht mit...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 13. Februar 2011, 14:04:23
Das wird ein Problem, da der User durchaus einen Einbaufehler machen kann - z.B.: meine PS3 ist zu laut, ich klebe den Sensor an eine kalte stelle auf dem Board... Schaltung läuft, grünes Licht, aber Sinn nicht erfüllt.

Das wird ja dadurch vermieden, dass das jeweils stärkere Signal durchkommt. Wenn also der Fühler nicht die richtige Temperatur misst, hat die Messung der PS3 Vorrang und die LED signalisiert das. Damit hätte die LED genau ihren Zweck erfüllt.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 13. Februar 2011, 14:58:33
ich könnte schonmal folgendes überprüfen lassen:
1)Wenn die ps3 eingeschaltet wird läuft doch immer der lüfter an und geht dann wieder aus.
Jetzt gebe ich dem uC ein Zeitfenster von ca 5sek eine PWM zu messen, wenn nichts gemessen werden kann wird ein Fehler angezeigt.

2) Wenn die gemessene Temp. unterhalb der PS3 Temp liegt (gemessen durch PWM) --> Fehler
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 13. Februar 2011, 16:00:02
Zu 1 fällt mir noch etwas ein, man könnte eine Notabschaltung realisieren. Lässt sich das PWM Signal nicht messen oder die PS3 wird heißer als Temperatur X, dann kann man mit dem µC ja die 3,3V zum Netzteil auf Masse ziehen. Dann geht die PS3 sofort aus. Das sollte gehen, denn das ist ja keine Spannungsversorgung, sondern nur ein Signal. In der Logik ist es ja ganz normal solche Spannungen auf Masse zu ziehen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: helloworld am 13. Februar 2011, 16:32:47
Hier könnt Ihr die Werte der Sensoren direkt abgreifen.

Ist allesrdings von der 60iger, sollte bei ner 40iger aber nicht viel anders sein.

CELL Temp.
(http://s7.directupload.net/images/110213/temp/kmvqqdmw.jpg) (http://s7.directupload.net/file/d/2434/kmvqqdmw_jpg.htm)

RSX Temp.
(http://s13.directupload.net/images/110213/temp/rclud5jf.jpg) (http://s13.directupload.net/file/d/2434/rclud5jf_jpg.htm)

D+ und D- sind übrigens die Signale die vom Sensor in dem jeweiligen Ship verbaut sind.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 13. Februar 2011, 16:47:21
Ach Gott, im Manaul Seite 6 unten rechts und Seite 10 unten links. Da hätte man echt selbst drauf kommen können. Jetzt weiß ich auch, wofür die kleinen Chips sind. Sonst sehe ich auch keine anderen auf dem Board, also scheint die SB keine Temperaturkontrolle zu haben.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: helloworld am 13. Februar 2011, 16:51:14
Ganz ehrlich, ich habe mich auch vom IC1001 "hoch" gearbeitet und hab dort erst die Tempsensoren ausfindig gemacht und hab dann auch etwas länger gesucht bis ich ganz oben angekommen bin  ;D ::)

Vielleicht hilft euch das ja weiter.

Nein alle anderen haben keine Tempsensoren, hätte ich mir auch nicht vorstellen können, da ja nur die beiden wirklich "leitend" mit dem Kühlkörper verbunden sind.
Alle anderen sind ja "nur" mit den Wärmeleitpads verbunden...

Gruß
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 13. Februar 2011, 17:03:58
Ja, aber bei der SB hätte ich das noch erwartet. Die habe ich mal, um einen Fehler zu finden, heiß gemacht. Das führt dazu, dass die PS3 eine Überhitzung meldete.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: RalleBert am 13. Februar 2011, 17:05:50
Hat vielleicht einen internen Sensor mit Auswertung direkt in der SB?!
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: helloworld am 13. Februar 2011, 17:25:17
Naja selbst wenn es so wäre, könnte man die SB wohl vernachlässigen, da die meiste Leistung im RSX und im Cell umgesetzt werden.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 13. Februar 2011, 17:26:12
Das war mir bekannt. Nur kann ich nicht einfach mit dem uC die Temp digital abfragen, denn die PS3 macht das ja auch ständig über die Leitungen. Das würde dann zu Konflikten führen...
an D+ und D- ist der Sensor angeschlossen. Der Sensor ist ein Transistor bei dem einfach der Durchflussstrom gemssen wird. Ob man da ein brauchbares Signal erhält?
Ist jemand mal so lieb und misst die Spannung zwischen D+ und D- im Betrieb?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 13. Februar 2011, 17:58:20
Ah, so funktioniert das. Dass es so gemessen wird, dachte ich mir schon. Aber dass die Messung eigentlich extern erfolgt, das hätte ich nicht erwartet. Klar, da kannst du natürlich nicht einfach an D+ und D- gehen. Selbst messen wäre schlecht, denn der Innenwiderstand des Messgeräts wäre zu gering.

Hab ein Datenblatt von dem Chip gefunden: ADT7461 (http://www.datasheetcatalog.com/datasheets_pdf/A/D/T/7/ADT7461.shtml)
Auf Seite 10 ist die Schaltung zu sehen und zudem noch, wie die Temperatur codiert wird. Ist doch super. Da würde ich weniger am Temperatursensor angreifen, eher an dem, was der Chip ausspuckt. Mit dem µC kann man das ja sicher erfassen und verarbeiten. Da die PS3 die Daten selbst abfragt, müssen die Daten regelmäßig über den Bus laufen. Man muss sie "nur" erwischen. Ist die Frage, wie schwer ist das zu realisieren?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 13. Februar 2011, 18:05:46
Das war auch mein erster Ansatz einfach die Leitung zu sniffen. Wird aber eine Herausforderung :D
Kann ich nicht garantieren, ob das machbar ist. (zumindest mit meinem Wissen :) )
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: spyke am 13. Februar 2011, 22:37:29
Da ich auf dem Gebiet Elektrotechnik nicht so fit bin, eine Idee die evtl. totaler Mist ist.
Kann man die Schaltung so realisieren:
-PWM der PS3 nicht abgreifen und nur für den Notfall nutzen (Überhitzung) und die Lüftersteuerung nur über die Zusatzschaltung machen
-Temp-Fühler an einem geeigneten, definierten Platz anbringen
-PS3 einschalten, Lüfter normal angeschlossen lassen
-Abluft an einem definierten Punkt messen, bei einer definierten Temp. X-Grad (z.B. 35°) einen Taster drücken, dass der µC die Referenztemp. weiß und versucht die Temp. am Sensor stabil zu halten
-PWM Leitung trennen und an die Schaltung anschließen

Somit sollte es doch relativ egal sein wo der Temp. Sensor sich befindet.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 13. Februar 2011, 22:51:00
Die ersten beiden Punkte sind ja genau so geplant.
Den Lüfter angeschlossen lassen geht nicht, du kannst nicht einfach ein eigenes PWM Signal parallel legen und vorallem dann noch das originale dabei abgreifen.
Die Temperatur der Abluft ist ziemlich schnuppe.

Ich hoffe mal ich hab das richtig verstanden.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: spyke am 14. Februar 2011, 18:41:37
Die ersten beiden Punkte sind ja genau so geplant.
Ok, ich wusste nicht wie weit ihr da schon seid, war meine erste Idee die ich mit compressed besprochen hatte.
Den Lüfter angeschlossen lassen geht nicht, du kannst nicht einfach ein eigenes PWM Signal parallel legen und vorallem dann noch das originale dabei abgreifen.
Das ist klar, der Lüfter wird auch nur zum Einstellen der Referenztemp. an die PS3 direkt angeschlossen. Das die Abluft schnuppe ist ist auch klar, war nur gedacht, dass man eine Referenz hat für den µC, das kann dann jeder auf seine Bedürfnisse abstimmen und vor allem selber ermitteln mit einem einfachen Termometer für Außentemperatur. Bei meiner PS3 habe ich z.B. festgestellt, dass bei 40° Ablufttemp. der Lüfter auf Stufe 2 schaltet und dann die Temp. auf 38° runterregelt und diese dann konstant hält.
Mit diesem Verfahren könnte man also messen und bei 35° den Taster drücken und der µC merkt sich dann bei welcher Temp er die PS3 halten soll.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 14. Februar 2011, 18:49:20
zur zeit sieht es danach aus, dass ich den sensor vom rsx überwachen werde.
kann erst mehr sagen, wenn ich sehe was auf dem bus gesendet wird.

Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 14. Februar 2011, 20:08:26
Mit diesem Verfahren könnte man also messen und bei 35° den Taster drücken und der µC merkt sich dann bei welcher Temp er die PS3 halten soll.

Das ändert ja nichts an der Sache, dass die Ablufttemperatur egal ist. Ziel ist es die Temperatur der Chips zu senken und da ist es doch schlauer genau die Temperatur direkt zu verwenden, statt die temperatur der Luft. Diese variiert zudem noch sehr stark. Ist die Wärmeübertragung zum Kühlkörper schlecht, ist die Luft ziemlich kühl, obwohl die Temperatur des Chips hoch ist. Man müsste es also auf jede Konsole genau abstimmen, um dann am Ende immer noch einen Wert zu verwenden, der nicht so aussagekräftig ist wie ein anderer, den man haben könnte.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 15. Februar 2011, 18:43:10
Habe heute eine ylod ps3 erhalten und kann jetzt messen etc.
Um mal alle Spekuklationen zu unterbinden:
wir werden den SMbus sniffen, an diesem hängen alle Temp. Sensoren der PS3.
Somit können wir exakt die Temperaturen von RSX, Cell und SB bestimmen und auswerten.
Alles an Hardware für einen Versuchsaufbau ist bestellt und wird diese Woche eintreffen, dann werde ich berichten :)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. Februar 2011, 17:47:57
Sehr schön!

Soweit ich das verstanden habe, gibt jeder Chip die Temperatur des jeweiligen Chips aus. Die verständigen sich aber noch untereinander (wenn vernunden) und die können optional auch die höchste Tempeatur ausgeben. Hab ich das richtig verstanden?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 16. Februar 2011, 18:02:39
Also die 3  Temp. IC's sind mit einem Master auf einen SMBus verbunden.
Der Master ist IC4002 und ist zugleich der Einzige der das Sagen hat. Nur wenn der Master den Befehl auf den Bus gibt, zB. IC mit der Adresse 2C sende mir deine Temperatur wird das auch gemacht.
Es wird aber nie ein Temp IC's ohne Befehl vom Master etwas senden.
SMBus ist im Großen und Ganzen ein einfacher I²C Bus.

Habe hier markiert wo der SMBus an dem IC anliegt.
(http://www6.pic-upload.de/thumb/16.02.11/5uylmc8251dq.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-8913312/I2C_board.jpg.html)
http://www.pic-upload.de/view-8913312/I2C_board.jpg.html
Jetzt brauche ich mal Unterstützung, es wird eine Stelle auf diesem Bus gesucht, wo man zwei Leitungen auflöten kann!  Besser als an den zwei Widerständen  ;D
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: helloworld am 16. Februar 2011, 18:07:37
Über den Widerständen befinden sich 3 Lötpads, kann man dort nichts abgreifen?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. Februar 2011, 18:21:13
Da gehen ja zwei leiterbahnen irgendwohin weg. Nur keine Ahnung, wo die hinführen.

Aber ne ganz andere Idee: Auf Seite 21 links (einfach nach R4030 suchen) befinden sich an Port Q noch 3 Messpunkte CL4020, CL4021 und CL4022. Eventuell kann man da auch die Daten abgreifen?

Ich denke aber zwischen den Widerständen wär auch noch ok. Man kann die beiden ja verbinden, das machts einfacher.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 19. Februar 2011, 13:17:37
Heute erfolgreich einen Reflow2 durchgeführt.
Ist euch schonmal aufgefallen, dass gilsky keine Wärmeleitpaste benutzt?  :D

Jetzt gehts an die Lüftersteuerung!
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: spyke am 19. Februar 2011, 18:01:04
Jetzt gehts an die Lüftersteuerung!
Bin gespannt!
Hab noch immer Probleme mit der PS3 meines Bruders, stirbt immer wieder den Hitzetod. Ich hoffe dass die Lüftersteuerung Abhilfe schafft.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 20. Februar 2011, 03:25:59
könnte dir auch ein Programm schreiben, wo dann die Temperaturen von Cell, RSX und SB über die UART am PC angezeigt werden. Dann kannst du den Fehler vielleicht eingrenzen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: spyke am 20. Februar 2011, 20:55:06
könnte dir auch ein Programm schreiben, wo dann die Temperaturen von Cell, RSX und SB über die UART am PC angezeigt werden. Dann kannst du den Fehler vielleicht eingrenzen.
das Projekt wird ja immer interessanter :thumb
Wenn die Schaltung dann noch einen USB-Anschluss bekommt kann man noch Updates draufmachen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: RalleBert am 20. Februar 2011, 20:58:45
das Projekt wird ja immer interessanter :thumb
Wenn die Schaltung dann noch einen USB-Anschluss bekommt kann man noch Updates draufmachen.

Na - ein echter Bastler hat doch wohl noch ´nen seriellen Anschluß frei...

[...] über die UART am PC angezeigt werden [...]

UART = RS232
Darüber sollte der Chip dann auch updatebar sein.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 20. Februar 2011, 21:11:16
Auch wenn ich RS232 noch hab, USB ist mir auch lieber, nur schwerer zu implementieren.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: spyke am 20. Februar 2011, 21:50:45
das Projekt wird ja immer interessanter :thumb
Wenn die Schaltung dann noch einen USB-Anschluss bekommt kann man noch Updates draufmachen.

Na - ein echter Bastler hat doch wohl noch ´nen seriellen Anschluß frei...

[...] über die UART am PC angezeigt werden [...]

UART = RS232
Darüber sollte der Chip dann auch updatebar sein.

RS232 hab ich auch noch frei ;)
Wie das genau realisiert wird überlasse ich mal compressed, der weiß was er macht. Dass eine USB-Schnittstelle für Updates geplant ist hat er mir schon mitgeteilt. Auslesen über USB wird wie Takeshi bereits erwähnt hat schwer zu implementieren sein.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 20. Februar 2011, 23:34:49
http://shop.myavr.de/Bauelemente%20und%20Controller/myUSBtoUART.htm?sp=article.sp.php&artID=200024
damit gehts  ;)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: whitecube am 20. Februar 2011, 23:38:30
eventuell wär ein arduino intressant?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 23. Februar 2011, 13:30:29
kann jemand "Test"-Platinen ätzen(einseitig, eventuell gebohrt?)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: spyke am 23. Februar 2011, 19:06:53
Jup, kann ich machen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 23. Februar 2011, 19:18:01
supi, dann mach ich ein Layout fertig
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: spyke am 23. Februar 2011, 20:32:25
Hm, wieso gebohrt? Hattest du nicht SMD gesagt.
Bitte das Layout speigelbildlich machen, nutze die dirkt-Toner-Methode, das Ergebnis ist zwar nicht so professionel aber ich hasse diese Belichter- und Entwicklerei. Bisher waren die Platinen aber immer i.O.
Hier mal ein paar Bilder, das war sogar eine doppelseitige Platine
(http://img36.imageshack.us/img36/2266/laminator.th.jpg) (http://img36.imageshack.us/i/laminator.jpg/)
(http://img87.imageshack.us/img87/6867/platinetoner.th.jpg) (http://img87.imageshack.us/i/platinetoner.jpg/)
(http://img44.imageshack.us/img44/2032/tzkvette.th.jpg) (http://img44.imageshack.us/i/tzkvette.jpg/)
(http://img196.imageshack.us/img196/8955/tzen2.th.jpg) (http://img196.imageshack.us/i/tzen2.jpg/)
(http://img97.imageshack.us/img97/884/platinefertig.th.jpg) (http://img97.imageshack.us/i/platinefertig.jpg/)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 23. Februar 2011, 20:41:24
hast du target? sonst mach ich eben ein screenshot vom 3d bild
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: spyke am 23. Februar 2011, 20:44:39
Target ist Freeware?
Druck doch einfach ein PDF.
Titel: Re: Lüftersteuerung
Beitrag von: compressed am 23. Februar 2011, 20:50:18
(http://www8.pic-upload.de/thumb/23.02.11/afccwsory5y.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-9005896/platine1.jpg.html)
(http://www8.pic-upload.de/thumb/23.02.11/64wmmffpkt9.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-9005900/platine2.jpg.html)
(http://www8.pic-upload.de/thumb/23.02.11/bsfp143u585.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-9005906/platine3.jpg.html)

ja freeware.
noch nichts geroutet, Bauteile fehlen und das Layout stimmt auch nicht :D
Der einzige Grund fürs Bohren sind zwei kleine Printbuchsen
http://www.reichelt.de/Micro-Match-Verbinder/MM-FL-10G/index.html?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C1446;GROUPID=3228;ARTICLE=52806;START=0;SORT=artnr;OFFSET=16;SID=150q8eVawQAQ8AAGzkMz87fd56d87740dea67af952f6993c6a4d3
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: spyke am 24. Februar 2011, 22:03:27
ja freeware.
Dann kan ich das ja drauf machen oder du postest ein gespiegeltes Layout als PDF.
Soll ich das Ätzbad schon heizen ;)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 25. Februar 2011, 00:41:47
usb zu uart wandler ist jetzt auch drauf, morgen wirds fertig :)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Nudelsose am 27. Februar 2011, 12:11:52
Der Zug ist für mich mal wieder abgefahren und ich verstehe nur noch Bahnhof^^ was genau habt ihr mit dieser Platine jetzt vor? Bzw was bewirkt sie? Bitte in einer Sprache für nicht wissende erklären. Danke =)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 27. Februar 2011, 12:19:21
Also:
Auf dem Mainboard sitzen kleine Chips, die Informationen über die Temperatur der jeweiligen Chips (CPU, GPU) ausgeben. Die Information über die Temperatur wird ausgelesen.

Die Platine soll aufgrund von der Temperatur dann den Lüfter ansteuern, und zwar so, dass eine bestimmte Temperatur eingehalten wird. Normal läuft die PS3 auf ich denke 65 bis 70°C, was zu viel ist. Mit der Lüftersteuerung soll die Temperatur auf vielleicht 55°C eingestellt werden.

Das heißt auch, die PS3 will den Lüfter in der Regel nicht so schnell drehen lassen wie die Zusatzplatine es will. Sollte die PS3 aber dennoch wollen, dass der Lüfter schneller dreht, dann muss irgendwo ein Fehler vorliegen und die Platine gibt dem Signal der PS3 für den Lüfter Vorrang, damit nichts kaputt geht.

Durch die niedrigere Temperatur ist der Lüfter lauter. Das klingt auf den ersten Blick vielleicht bescheuert, da ja alle den Lüfter leiser haben wollen. Aber mit dem schnelleren Lüfter sinkt wie gesagt die Temperatur und die PS3 geht dadurch nicht so schnell kaputt.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Nudelsose am 27. Februar 2011, 12:26:30
Also iwie versteh ich das aber nicht. Du sagst er dreht zwar mehr aber sie ist kühler. Soweit ja mit dem kühler ok. Aber die Lautstärke verbessert sich doch dann nicht oder? Weil wenn du jetzt zockst und die Konsole dabei ja immer nur warm ist dann dreht auch der Lüfter um die von euch vorgesetzten 55 Grad zu halten immer stark auf?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 27. Februar 2011, 12:38:56
Hä? Das versteh ich jetzt nicht ganz ;D

Also der Lüfter hat gar kein Problem, die ganze Kühlvorrichtung hat an sich nicht wirklich ein Problem. Ein Problem hat nur die Einstellung der Temperatur, die gehalten werden soll, denn die ist mit 65°C zu hoch, weshalb die PS3 so schnell kaputt geht.
Ziel ist es nicht die Lautstärke zu verringern und das kann auch nicht das Ziel sein. Die Lüfterlautstärke ist ja verbunden mit der Kühhleistung. Ist der (gleiche) Lüfter leiser, heißt das zwangsweise auch, dass er schlechter kühlt, da er ja langsamer dreht und damit weniger Luft durch die Kühlung pustet.

Der Lüfter dreht mit der Schaltung konstant etwas höher als normal.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Nudelsose am 27. Februar 2011, 12:40:49
achso^^ hmm dachte es wäre immer das Ziel die Konsole wieder so leise zu bekommen wie nach dem kauf? :D
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: helloworld am 27. Februar 2011, 12:47:59
Das Primäre Ziel dieser Aktion ist die Temperatur der Konsole zu senken, nicht die Geräuschentwicklung zu senken.

Das sollte jetzt langsam jedem klar sein...
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 27. Februar 2011, 13:01:16
achso^^ hmm dachte es wäre immer das Ziel die Konsole wieder so leise zu bekommen wie nach dem kauf? :D

Deshalb sagte ich ja direkt, es ist NICHT das Zeil die PS3 leiser zu bekommen.
Das ist wieder eine ganz andere Baustelle und das erreicht man nicht, indem man einfach den Lüfter runter dreht. Da ist ja die Wärmeleitpaste scheiße und der Kühlkörper verdreckt. Das ist mehr oder weniger ein Defekt, der behoben werden muss.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 27. Februar 2011, 14:02:27
http://sourceforge.net/projects/ps3-fan-fix/files/PS3_FAN_FIX.T3001/download
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: spyke am 27. Februar 2011, 20:45:30
achso^^ hmm dachte es wäre immer das Ziel die Konsole wieder so leise zu bekommen wie nach dem kauf? :D
Neue WLP und mal den Kühlkörper/IHS prüfen (verzug), der Lüfter dreht schneller weil schlechte Wärmeableitung -> Lautstärke höher.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: helloworld am 10. 2011, 17:05:55
Gibt es hier eigentlich schon etwas neues oder ist das Projekt im Sande verlaufen?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 10. 2011, 17:17:52
nein ist es nicht, wird nur im Hintergrund weiter gearbeitet. :)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: spyke am 10. 2011, 19:17:52
Aufgrund familiärer Probleme konnte ich die Platinen erst heute versenden, sollten morgen ankommen. Die Platine hat irgenwie so kleine Krater, war wohl schlechtes Platinenmat. lag schon seit Ewigkeiten in meiner Werstatt rum. Kontakt ist aber zu 100% da.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: compressed am 11. 2011, 13:07:06
Familie geht über alles  ;)
bekommst dann eine fertig bestückte zurück
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: bermuda am 16. Dezember 2012, 21:40:12
Hallo,

gibts hier schon irgendwas neues zu berichten?
Warten bestimmt schon viele drauf :)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. Dezember 2012, 21:47:23
Wozu etwas zu berichten? Zu einer alternativen Lüftersteuerung?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: RalleBert am 16. Dezember 2012, 23:26:37
Denke ich mal. compressed hatte es mal in Angriff genommen, aber da er seit über einem Jahr nicht mehr hier war, denke ich auch nicht, das da noch was kommt.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: bermuda am 17. Dezember 2012, 09:15:45
Zitat
Wozu etwas zu berichten? Zu einer alternativen Lüftersteuerung?

Genau die, ich hab gestern meinen ersten erfolgreichen Revlow hinbekommen und der Nervenkitzel dabei is nich so meins, darum wollte ich gleich noch die Lüpftung optimieren dass ich die nich in paar Monaten wieder aufmachen muss.

Schade eigentlich.
Habe vor kurzem über google im Arcadezentrum eine Tutorial gefunden um den Lüfter manuel über ein 250k linear Poti zu regeln.
Ist die idee ähnlich der die in diesem Thread auch schon mal verworfen wurde weil der Lüfter schaden nehmen könnte?
Wenn gewünscht stell ich später einen Link ein.

MfG
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 17. Dezember 2012, 22:00:18
Die Regelung über ein Poti ist Gülle und ich vermute auch schädlich für den Lüfter (wegen Hitze). Der Lüfter wird per PWM angesteuert und nicht über Spannung, das sollte auch so bleiben.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: RalleBert am 17. Dezember 2012, 23:20:38
Ich hab hier mal einen Link (http://www.meisterkuehler.de/forum/ideen-innovationen/23240-lexikon-i-pwm-pulsweitenmodulation.html). Du findest in dem Beitrag wie Du eine PWM mit einem NE555 erzeugen kannst. Dann ist die Reglung mit dem Poti möglich. Allerdings wirst Du den nicht vollgas laufen lassen, das wird arg laut, dann besteht die Gefahr, das Du zu wenig Drehzahl gibst und die PS3 überhitzt. Dazwischen müßte noch ein Vergleicher, der auf die originale Steuerung umschaltet, wenn die höher drehen will, als die Eigenbausteuerung. Dann bist Du aber schon bald wieder bei einer µC Lösung und am proggen. Fazit: Lasse er es wie es ist - geht eh wieder kaputt :P (Zu Deinem Seelentrost: Es gibt auch Konsolen, die ohne Flussmittel usw. über ein Jahr gehlaten haben)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: bermuda am 18. Dezember 2012, 11:59:32
Wenn man über den Poti gehen wollte müßte man sich also einen dafür tauglichen Lüfter/Motor besorgen.
Würde es dann gehen?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 18. Dezember 2012, 19:06:41
Dann ginge das. Aber da kannst du auch eine Schaltung zur Ansteuerung des Originallüfters verwenden.
Und RalleBert sagte es ja schon, es ist sowieso Käse. Die stirbt dir eher mit einer schlechten Lüftersteuerung über so ein Poti, als wenn du es einfach so lässt, wie es ist.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: grave_digga am 18. Dezember 2012, 19:51:15
Das Einzige was wirklich was bringen könnte wäre wenn man den Lüfter immer auf Vollgas laufen lässt. Aber ob man das wirklich haben will?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: bermuda am 18. Dezember 2012, 20:55:29
Zitat
Das Einzige was wirklich was bringen könnte wäre wenn man den Lüfter immer auf Vollgas laufen lässt. Aber ob man das wirklich haben will?

Stimmt dafür muss mann scho bisl Schmerzfrei sein. Andererseits, an Lüftern herrscht ja kein großer Mangel und der is sicher schneller gewechselt als nen Reflow gemacht.
Naja hab 2 Fatys über, vieleicht probier ich das mal.

Bei mir is nen 19 Blatt verbaut, ich weiß ja nich wie leise im vergleich dazu der neue...hab den Namen vergessen... Lüfter ist.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 18. Dezember 2012, 21:28:01
Die mit 19 Blättern sind häufig lauter als die neueren Lüfter. Am leisesten sind meiner Erfahrung nach die aus v3 und neuer.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: 4styler am 19. Dezember 2012, 17:49:30
Hi, wie wäre es wenn man das poti gegen einen NTC Wiederstand austauscht? Man hätte den Vorteil einer Stufenlosen regelung. Durch paralellschalten eines Potis und in Reihe Schalten eins Potis könnte man den auch schön justieren. Ich könnte euch da mal ne schaltung basteln die bei 85 °C vollgas gibt?
Wenn interesse besteht. Auslegen könnte ich die für lüfter bis 32 volt bei ca. 230 Ampere. Aber dann müsste da ne Wasserkühlung ran ^^. man könnte die Spannung aus dem Klemmenteil der PS3 nehmen.

Hier eine Beispielschaltung:
DIESE SCHALTUNG IST UNTER GAR KEINEN UMSTÄNDEN FÜR DIE PS3 GEDACHT. NICHT VERBAUEN!!!!!!!!!!!!!!!!

http://red-jackets-clan.de/Pulsweitenmodulation_NE555.jpg
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 19. Dezember 2012, 22:59:10
Das haben wir ja schon alles durch. Wir hatten die Idee eine richtige Tempeaturmessung vorzunehmen, aber das ist schon deshalb Mist, weil du immer die Temperatur des Kühlers misst, und nicht die des Chips. Die vom Chip auszulesen geht, aber ist nicht so einfach. Ich bin kein Freund von solchen Pfuscherlösungen, wenn schon richtig.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: grave_digga am 20. Dezember 2012, 05:56:16
Ich habe irgendwo im vorbeilesen gesehen das es wohl eine Multiman Version mit Tempanzeige gibt. Was die allerdings anzeigt bzw. ob es die Daten direkt vom Tempsensor der Prozessoren ist weiss ich nicht.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: 4styler am 20. Dezember 2012, 08:08:26
Nu ja, optimaler weise sollte sich die Chip Temparatur nicht so weit von der Kühlertemparatur unterscheiden. Man könnte aber aufgrund des Platzes den Temparatursensor auf der Unterseiter des Headspreaders anbringen. Wenn beim Cell das Silikon fehlt müsste man die kabel da gut durchbringen und beim RSX seh ich da auch nicht unbedingt Probleme. Wenn jemand weiß wie man die Temp der PS3 ausliest. Könnte man einen Test machen wie weit sich die Temparatur unterscheidet. ich denk aber mehr wie 5°C werden das nicht sein.

Oder, man greift das Signal am Original Lüfter ab. Dazu könnte man mit nem D/A Wandler arbeiten. Da könnte man dann auch ins Signal eingreifen. um nacher wieder nen Takt zu bekommen geht man wieder auf nen A/D Wandler. Hab hier aber nicht die nötige Erfahrung. Da müsst ich mich erst einlesen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 20. Dezember 2012, 13:31:59
Ja, Multiman zeigt die Temperatur in allen neueren Versionen an. Die kann auch nur direkt vom Chip kommen, denn der Fühler ist ja vorhanden und ein anderer wird mit der Installation von Multiman sicher nicht hinzukommen.

Nu ja, optimaler weise sollte sich die Chip Temparatur nicht so weit von der Kühlertemparatur unterscheiden.

Tut sie aber.

Oder, man greift das Signal am Original Lüfter ab.

Was willst du denn da abgreifen? Da gibt es doch keinerlei Temperaturinformationen.

An jedem Chip mit Fühler sitzt ein kleiner Chip (von Analog Devices), der gibt die Temperatur über einen I²C-Bus aus, das geht an den Systemcontroller und der erzeugt dann das PWM-Signal für den Lüfter, wie er gerade meint, wie es sein müsste. Am einfachsten wäre also sich in den I²C-Bus zu hängen und das Signal auszulesen. Denn dann kann die PS3 selbst weiterhin die Temperatur auslesen (muss die, sonst schaltet die sich sicher ab). Lässt du am Fühler aber noch den Chip hängen, verfälschst du die Messung.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: 4styler am 20. Dezember 2012, 19:30:02
Was ich an dem "Lüfter" abgreifen will? Naja wenn ich das signal durch nen DA Wandler schicke, bekomme ich hinten ne Gleichspannung raus. Diese kann ich manipulieren. Ich kann die hinten weiter runterziehen, oder aber wenn ich eine weitere Spannung (oder Mosfet) schalte diese erhöhen. Schicke ich das wieder durch nen AD Wandler bekomm ich nen pwm signal raus. Oder irre ich grad massiv?
Dadurch hab ich die Original Werte der PS. Ich müsst mir das aber genau anschauen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 20. Dezember 2012, 19:37:08
Du willst "das Signal" durch einen D/A-Wandler jagen. Die Frage war ja "welches Signal"? Das PWM-Signal? Das verrät dir nichts über die Temperatur, sondern darüber, die schnell der Lüfter drehen soll. Wenn du das für das Gleiche hälst, musst du dir erstmal Gedanken um das Prinzip einer Lüftersteuerung machen, denn das ist definitiv nicht das Gleiche. Das hilft dir echt kein Stück allein dieses Signal als Grundlage zu verwenden.
Es gibt auch Platinen zu kaufen (wurde hier sicher mal irgendwo in der Topic verlinkt), die nehmen das PWM-Signal und packen einfach nochmal 20% drauf. Das ist aber Müll, völlig sinnlos. Das ist vergleichbar mit Zusatzlüftern, die ebenfalls aus einem ähnlichen Grund nichts bringen.

Außerdem brauchst du gar keinen D/A-Wandler, um das PWM-Signal zu verarbeiten. Du kannst das signal rein digital in einem µC messen und verwerten.
Mit einem A/D-Wandler kommst du auch nicht weit, denn dann bekommst du aus einer "analogen Spannung" (eigentlich nicht wirklich gut die Bezeichnung, aber ich nehm die mal) zum Beispiel 8 digitale Signale. Das bringt dir zur Ansteuerung ... nichts.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: 4styler am 20. Dezember 2012, 19:57:07
dann lass ichs halt ^^.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 20. Dezember 2012, 20:30:03
Also ist absolut nicht böse gemeint, ich find das immer gut, wenn sich jemand noch Gedanken macht und mal selbst was bastelt (nicht nur stumpf nach Anleitung), aber du kannst mir glauben, das ist ziemlich sinnlos, wir haben das hier schon echt tiefgründig durchgekaut. Das einzige sinnvolle Weg ist es den I²C-Bus anzuzapfen. Wenn du mit µCs arbeiten willst, kannst du das ja aber auch machen, die meisten µCs verstehen I²C. Ist halt die Frage, ob du den Aufwand betreiben willst, um dich da einzuarbeiten. Kann ja auch sein, dass es am Ende nichts wird.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: 4styler am 20. Dezember 2012, 22:05:25
hmm nee. ich glaub da bist du besser in dem bereich ^^. Allerdings sollte ich meine "CPU tot ps3" ans laufen bekommen, bekommt die ein neues gehäuse, neue kühler, netzteilkühler, bd-laufwerk kühler, mainboardkühler gesammt 600 watt kühlleistung nur für Cell und RSX mit tempüberwachung und alles natürlich ultrasilent (nein, keine wakü). bin mir nur noch nicht ganz sicher wie ich das am besten auf den chips montier ohne wieder arbeit zu haben ^^.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: ploedmann am 09. September 2014, 11:10:34
Guuuuten Tag!

Man kann sich denken,dass ich hier neu bin.Dezent...

Ich verfolge diese Seite schon seit ein paar Monaten. Sei es wegen der Xbox360 oder der PS3 und ich finde dies ist das beste und informativste Forum,was ich je gelesen habe :)
Nun..genug geschleimt :D

Ich besitze eine CECHC04. Habe diese aus Ebaykleinanzeigen.Allerdings hatte diese einen YLOD,den ich erfolgreicht behoben habe.
Der Grund warum es wohl zu dem Ylod kam ist ja bekannt.Nicht allerdings bei diesem Modell. Ich öffnete die PS3 und direkt in der Nähe des Lüfteranschlusses hat es etwas gebrannt. Einen Widerstand hat es zerschossen...was nicht weiter tragisch ist.
Die 12 V habe ich mir direkt vom Netzteil abgezwackt. Aber...es ist mir doch etwas zu laut den Lüfter zu betreiben.

Ich habe vor eine manuelle Lüftersteuerung "einzubauen" und den Poti nach hinten zu verlegen.
Meine Frage:wäre es möglich mittels LM338 dies zu realisieren?
Ich finde und halte persönlich nichts von der ganzen PWM technik.Ich regel lieber manuell,aber nicht zu knapp,ergo höher als angeben.....

Danke!
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 09. September 2014, 12:22:40
Nun..genug geschleimt :D

Genau, und du machst das auch schön wieder sauber! :D

Die 12 V habe ich mir direkt vom Netzteil abgezwackt. Aber...es ist mir doch etwas zu laut den Lüfter zu betreiben.

12 V vom Netzteil nehmen brauchst du nicht, denn die 12 V sind hart durchverbunden zum Netzteil, liegen also sowieso immer an. Das einzige, was fehlen kann, ist das PWM-Signal und da darfst du keine 12 V draufgeben, denn das Signal hat nur einen Pegel von 3,3 V! Damit kannst du dir den Lüfter zerschießen.

Ich finde und halte persönlich nichts von der ganzen PWM technik.Ich regel lieber manuell,aber nicht zu knapp,ergo höher als angeben.....

Was hast du denn gegen PWM-Technik? Das musst du mir mal erklären. Mir fallen da gerade nur Vorteile ein.
PWM- oder Spannungsgesteuert hat außerdem auch nichts mit manuell (steuern) oder automatisch (regeln) zu tun. Automatisch ist zudem besser, denn der Lüfter dreht nicht aus reinem Selbstzweck, sondern um eine bestimmte Temperatur zu halten. Steuerst du den Lüfter manuell an, so hältst du die Drehzahl konstant und damit nicht die Temperatur. Wird er von einer Lüftersteuerung automatisch angesteuert, dann variiert die Lüfterdrehzahl, aber die Temperatur ist konstant. Und das ist genau das, worauf es ankommt.

Über Spannung kannst du den Lüfter auch nicht ansteuern und selbst wenn es geht, solltest du es nicht, denn das kann den Lüfter ebenfalls beschädigen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: ploedmann am 09. September 2014, 12:40:03
Och nööö!...immer auf die kleinen :P

Nunja,ist sowieso zuspät. Habe etwas die Lackschicht vom mainboard aufgekratzt und dort Einzellitze aufgelötet ;)

Wirklich?Ich habe dies jedenfalls getan und diese lief auch..sehr laut an. Nicht dadurch hab ich die Lüftersteuerung hochgejagt,sondern durch meine eigene Dummheit,die einen oder zwei weitere Kontakte miteinander verbunden worden sind...

Ah...dann hab ich dies mit der PWM falsch verstanden.Lesen bildet :P

Hmm...dann habe ich jetzt natürlich ein Problem. Ich will den Lüfter nicht ständig auf volle Pulle laufen lassen. Das ist ne Zumutung.
Was wäre nun dein Vorschlag? :)

Edit:Zwecks Temperatur...ich will nicht,dass die Temperatur konstant bleibt,sondern richtig schön kühl.Natürlich lässt sich ein weiterer YLod nicht vermeiden...oder evtl. doch?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 09. September 2014, 17:07:55
Ich sag ja, das KANN laufen, aber selbst wenn es das tut, solltest du das so nicht machen.

Du musst dir ein PWM-Signal besorgen, fraglich nur woher. Am besten wäre es ja das originale PWM-Signal zu verwenden. Das kommt aus dem SysCon. Mit etwas Glück hast du ihn nicht beschädigt und das Signal ist noch da. Jetzt hast du Glück, ich habe mal eine v6 gehabt, bei der ich ein paar Signale des SysCons verfolgt und das ganze in einenm Bild eingetragen habe: [gelöst] PS3 Bedienung reagiert nicht / startet automatisch mit Fan-Test (http://www.trisaster.de/forum/index.php?topic=6279.0)
Entweder du lötest direkt am SysCon an, oder wenn dir das zu schwer ist, an der Durchkontaktierung, die zu dem Beinchen führt. Das ist von den dreien, die übereinander liegen, die unterste. Danach sollte aber nur noch der Widerstand kommen, heißt es sollte reichen diesen zu ersetzen. Hast du das nun schon gemacht? Wenn ja, welchen Wert hat der denn?

Wenn der SysCon kein PWM-Signal mehr ausspuckt, musst du dir eins erzeugen. Das kannst du mit einem NE555 machen, so weit ich weiß. Das ist zwar ein Wald- und Wiesen-IC, das schon Jahrzehnte überlebt, hab aber noch nie damit gearbeitet. Damit solltest du dann auch über ein Poti die Drehzahl einstellen können, indem du mit dem Poti den Tastgrad verstellst.

Edit:Zwecks Temperatur...ich will nicht,dass die Temperatur konstant bleibt,sondern richtig schön kühl.Natürlich lässt sich ein weiterer YLod nicht vermeiden...oder evtl. doch?

Was hat denn "konstant" mit "hoch" oder "niedrig" zu tun? Du kannst mit einem Auto ja auch konstant 30 km/h oder konstant 130 km/h fahren. Die eine Geschwindigkeit ist hoch, die andere niedrig, beide konstant.
Die Temperatur MUSS konstant bleiben. Das ist mindestens genau so wichtig für die Haltbarkeit wie der absolute Wert der Temperatur.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: ploedmann am 09. September 2014, 18:40:40
Danke,dies ist mir schon bewusst :)

Ah...hat mich nur gewundert,warum der Lüfter nicht auf anhieb anlief,als ich GND und die Vcc angeschlossen habe,aber erst dann als ich Vcc und die PWM angeschlossen habe. Habe ja schon etliche Lüfter gehabt,egal ob es im PC oder anderweitigen Bereich,diese sind mir irgendwie neu Oo

so sieht das ganze aus (http://abload.de/img/20140909_173441_bildg5wp1e.jpg)
(http://abload.de/img/20140909_173512_bildgfhpba.jpg)

Den Wert des Widerstandes habe ich noch nicht ermittelt,aber wenn ich die Kiste so weiter auseinanderbaue,sagen mir die Flachkabel bald "adios"


Ich verstehe...danke :)


Edit: Na super. Ich schalte sie ein,die geht dann auf Orange,piept 3x und blinkt im Anschluss Rot -_-
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 09. September 2014, 22:05:07
Flachbandkabel? Da ist doch nur das zum Laufwerk und das Laufwerk kannst du weglassen.

Schmeiß das Gefrickel mal komplett raus, den Lüfter lässt du auch weg und dann probierst du noch mal. Der ist für den Betrieb nicht zwingend notwendig.

Habe ja schon etliche Lüfter gehabt,egal ob es im PC oder anderweitigen Bereich,diese sind mir irgendwie neu Oo

PWM-Lüfter gibt es auch im PC-Bereich. Das sind die mit 4 Adern. PWM-Lüfter sind aber die hochwertigen und teureren Lüfter, deshalb findet man die eher selten, obwohl es die im PC-Bereich schon seit mindestens 10 Jahren gibt. Manche Lüfter lassen sich auch über Spannung und per PWM ansteuern.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: ploedmann am 09. September 2014, 22:12:47
Klar.Hab nur das Netzteil dran,sonst nichts.Ausser natürlich die Platine,die die PS anwirft.
Ich habe auch schon das Netzteil überprüft(wie hier an der Seite beschrieben). Das Netzteil scheint in Ordnung zu sein,werde es aber morgen nochmal unter Last testen.

Ein paar Sicherungen habe ich provisorisch durchgemessen. Einige zeigen den Wert in mehreren kOhm...
Heute mache ich nichts mehr.Viel zuspät.....ich melde mich morgen zurück.
Vielen Dank und eine angenehme Nachtruhe ;)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 09. September 2014, 22:15:03
Weil du meintest die Flachbandkabel machen das nicht mehr lange mit, nur sind da ja eben gar keine.

Ein defektes Netzteil ist auch extrem unwahrscheinlich. Kann mich gerade nicht dran erinnern je einen Fall gehabt zu haben, in dem ein defektes Netzteil genau zu so einem Fehlerbild führte.

Dann könnte es ja wirklich nur an einer Sicherung liegen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: ploedmann am 09. September 2014, 22:20:40
Verzeih.Habe mich falsch ausgedrückt und es fehlt ein Hintergrund:die PS3 wurd schon so oft von mir zerlegt und wieder zusammengebaut,dass selbst wenn man die Flachbandkabel ablöst,"schwammig" werden.

Ein einer?Habe schon mehrere gefunden. Ich bin mit meinem Knie gegen die PS3 gestoßen und wahrscheinlich hatts gereicht,dass die Masse gegen ein Fet gekommen ist und die Sicherungen durchgebrannt sind.

Übrigens...wenn ich die 12 Pins messe,ist auch kein Kurzschluss meßbar. Ich ahne das wird wieder ein toles Projekt für mich...wie bei der 360....
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 09. September 2014, 23:37:00
Von mir aus auch mehrere Sicherungen ;)

Hätte ich auch nicht mit gerechnet, dass du da einen kurzen misst. Der wäre wahrscheinlich auf dem Mainboard und dann würde das Netzteil komplett abschalten, du hättest ein anderes Fehlerbild.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: ploedmann am 10. September 2014, 10:27:24
Guten Morgen(Urlaub sei dank)!

Ich muss mich verbessern. PS6001 ergibt einen komischen Wert. Alle anderen sind doch in Ordnung.
Ich tausche die mal aus.Irgendwo habe ich nocheine defekte PS2 herumfliegen und wenn mich nicht alles täuscht,habe ich dort auch Sicherungen in SMD Format gesehen...

Edit: Sauber!Die PS3 läuft wieder.Ich bau die fix zusammen,lasse aber noch den Deckel offen.
Ich wiederhole mich zwar,aber dies ist wirklich eine super Seite. Der Chef hat Potenzial. Nirgends ausser hier findet man Anleitungen,die aussagekräftig sind. Ich wünschte es gäbe mehr von diesen Seiten,aber das wäre dann doch irgendwo langweilig wie ich finde.

Danke Takeshi,das du diese Infos hier offenlegst :)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 10. September 2014, 23:26:15
Hab inzwischen mal nachgeguckt, der Widerstand ist keiner, sondern eine Ferritperle (FB4001), einen Wert kann ich dir aber jetzt nicht sagen. Links daneben, hier ziemlich angekokelt, ist noch ein Kondensator (C4032, 1 nF).

Ich wiederhole mich zwar,aber dies ist wirklich eine super Seite. Der Chef hat Potenzial. Nirgends ausser hier findet man Anleitungen,die aussagekräftig sind. Ich wünschte es gäbe mehr von diesen Seiten,aber das wäre dann doch irgendwo langweilig wie ich finde.

Danke Takeshi,das du diese Infos hier offenlegst :)

Hehe danke ;) Ich würde mich auch freuen, wenn es mehr Seiten (bzw. Menschen) gäbe, die Informationen vernünftig strukturiert veröffentlichen oder sich dieser Seite hier mit Informationen anschließen würden, aber das gibt es dann doch leider zu selten. Das wiederum ist ja aber auch genau der Grund für die Existenz dieser Seite.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: ploedmann am 10. September 2014, 23:49:55
Mach dir nur keinen Stress. Ich denke einfach mal,dass ich die Konsole so laufen lassen werde wie gehabt. Abwarten und Kaffee trinken.

Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 11. September 2014, 00:10:45
Ich seh jetzt gerade, die 12 V sind doch nicht hart durchverbunden, sondern gehen über eben diese Ferritperle. Wenn die durch ist, kann es natürlich nicht gehen. Du kannst die statt mit dem Draht aber auch einfach durch eine Brücke ersetzen.
Da der Lüfter aber trotzdem nicht anläuft, scheint da ja noch was am PWM-Signal nicht zu stimmen. Das wird über eine kleine Z-Diode gegen Masse wahrscheinlich gegen Überspannung (6,7 V) geschützt. Die Überspannung trat auf, der Strom war aber "unbegrenzt" und so hat es sofort die Diode zerschossen. Das PWM-Signal wird nun also kurzgeschlossen. Die Diode kannst du theoretisch ersatzlos streichen und dann müsste es gehen. Dann darfst du aber auf gar keinen Fall 12 V auf den PWM-Pin geben, denn dann qualmt der SysCon. Besser wäre es daher die Dioden zu ersetzen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: ploedmann am 11. September 2014, 00:24:58
Nun gut. Das dürfte das kleinere Übel sein. Ich fummel mich da schon irgendwie durch.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: ploedmann am 09. Oktober 2014, 13:00:10
Guten Tag!
Hiermit melde ich mich mal zurück.
Einen riesen Dank nochmal an Takeshi,der mir die Ersatzteile  zugesendet hat.Diese habe ich eingelötet :)
Allerdings kamen zwei weiter Ylod hinzu,wodurch ich mit der Kühlleistung des Lüfters nicht zufrieden war.
Kurzerhand entschloss ich mich ein 200x200mm Loch in die untere Seite der PS3 zu schneiden.
Den alten Lüfter habe ich entfernt und einen alten Serverlüfter verbaut. Und ich muss sagen,dieser ist viel leiser als der originale,da der mit einem Spannungsregler hoch oder runtergestellt wird. Dies läuft seit ein paar Tagen schon super und ohne Probleme.
Ich muss sagen,dass es nicht die eleganteste Lösung ist,weil die Luft von unten angesaugt wird und ich diese etwas höhersetzen musste,aber ich bevorzuge es liebes,das die Konsole läuft. Optik spielt nicht immer eine Rolle ;)
Wer denn mag,lad ich Fotos hoch :)

Grüße und danke nochmal :)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: grave_digga am 09. Oktober 2014, 17:16:07
Durch Deine Modifikation werden evtl. GPU/CPU besser gekühlt, die restlichen Komponenten dafür schlechter.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: ploedmann am 09. Oktober 2014, 17:32:44
Nunja,beim der genaueren Untersuchung,wird nur die Platine gekühlt. Der alte Lüfter war doch so ne Art Radiator?!
Allerdings musste ich den Lüfter etwas anpassen.Der sitzt nicht direkt auf,sodass die Luft auch noch seitlich rausbläst.
Aber klappt super.Habs mehrere Stundenlang getestet.Schauen wir mal wie sich das noch auswirkt :)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: grave_digga am 09. Oktober 2014, 18:03:54
Der originale Lüfter zieht die Luft durch die Lüftungsschlitze durch die Konsole und über die Bauteile. Diese Lüftung fehlt Dir ja jetzt komplett.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 15. November 2014, 19:03:01
 :-[

guten tag!

ich habe angefangen das forum zu lesen .... aber ich finde auf anhieb mein problem nicht beschrieben :
lüfter läuft..... fan- test mit strom an aus funktioniert (lüfter geht also auch schnell)..
aber im normalen betrieb läuft der lüfter einfach nur auf der kleinsten stufe und wird trotz enormer abwärme nicht schnelle!
ergo ... ps3 slim wird zu heis und streikt irgendwann  :-\
wlp habe ich auch schon gewechselt ...... hat einer eine idee ?

danke für jede bemühung das problem zu lösen

mfg matthias
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 15. November 2014, 20:03:42
Also dass die Luft warm ist, die hinten herauskommt, ist normal bzw. sollte so sein. Wenn die kalt ist, ist das schlecht. Aber die PS3 schaltet sich wirklich ganz aus und blinkt dann rot? Welches Modell?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 15. November 2014, 20:18:32
also ich kann nur sagen das es eine ps3 slim ist und in der lüfter  aufzählung hier im forum ist es der letzte der eingebaut ist.
die luft wird nicht nur warm sondern heis!
die ps3 schaltet sich meist nach 1-1,5 stunden ab .... je nach gebrauch... danach werden die zyklen kürzer.
manchmal kommt die meldung das nicht gespeichert werden kann .... aber meistens geht sie einfach aus .... manchmal auch so das garkein licht mehr brennt.....ich habe auch schon eine andere festplatte verwendet...aber das selbe ergebniss.
dann kommt manchmal beim wieder hoch fahren der hin weis das das system nicht ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. hatte auch schon einmal einen roten bildschirm mit dem hinweis das ich das gerät zum service geben soll.
aber wie gesagt .... wenn das gerät kalt ist läuft es ohne probleme .... bis die abluft heis ist .... aber der lüfter dreht sich nicht schneller  :-\
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 15. November 2014, 22:43:08
Das Modell (CECH-...) steht auf der Konsole, bitte nachgucken.

Ist die Firmware original?

Das ist aber echt ein sehr seltsamer Fehler, muss ich zugeben.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 15. November 2014, 23:24:50
2504B ist das model...........Software komplett original und auf dem neusten Stand.....
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 15. November 2014, 23:30:36
Kann ich die Lüfter Steuerung irgend wie aushebeln so das der Lüfter mit voller Leistung läuft? Dann sehe ich ja ob es ein Hitze Problem ist......
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: grave_digga am 16. November 2014, 07:49:35
nur wenn Du eine CFW drauf hast, mit Originaler Firmware nicht.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. November 2014, 11:09:41
2504B ist das model...........Software komplett original und auf dem neusten Stand.....

Ok, bei dem Modell sieht der YLOD nämlich anders aus. Bei den alten Modellen piepst die PS3 und blinkt rot, bei dem Modell geht die LED einfach aus. Bei beiden kommst du mit Druck auf Power wieder in Standby. Und eine PS3 zeigt bei Überhizung einen YLOD, ergo ganz "normales" Verhalten, zumindest für Überhitzung.

Schade, mit originaler Firmware kannst du da leider nichts reißen, kannst aber auch nichts kaputt gemacht haben. Eine Möglichkeit gäbe es nicht, allerdings ist das für dich denke ich keine Option. Du müsstest die Leitung mit dem PWM-Signal aus dem Stecker entfernen und auf konstante 3,3 V legen. Dann dreht der Lüfter auch mit voller Drehzahl. Nur woher 3,3 V nehmen, wenn nicht stehlen? Die müsstest du dir erst löttechnisch irgendwo vom Mainboard abzwacken.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 16. November 2014, 12:37:08
Das mit dem löten ist kein Problem......nur wo liegen 3,3V an.ich bekomme leider auch den Lüfter selbst nicht aus einander um auf die Platine zu gelangen um zu schauen ob ich die Steuerung dort überlisten kann. Frage nebenbei: andere Firmware drauf ... Was bringt das und welche riesigen....habe fast nur Spiele aus dem Online store....und Spiele. Viel online
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. November 2014, 12:54:20
Da musst du mal mit dem Multimeter auf dem Board messen. Bin mir aber recht sicher, die Southbridge wird mit 3,3 V versorgt, viele andere Chips aber auch.

Am Lüfter musst du gar nichts machen. Am Stecker, der auf dem Mainboard steckt, musst du das Kabel mit dem PWM-Signal heausnehmen. Weiß auch gerade nicht welches, kannst du aber ebenfalls messen, sogar mit dem Multimeter. Eins ist Masse, eins 12 V, das dritte muss dann PWM sein. Ist am Mainboard aber auch zu erkennen. Masse ist halt mit Masse verbunden, die 12 V hängen auch an ner dicken Leiterbahn, das PWM-Signal an einer kleinen.

Mit einer CFW kannst du halt alles am System verändern und unsignierten Code starten (sprich Homebrew). Dafür kannst du dich nicht drauf verlassen, dass du mit der Konsole onlinekommst.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 16. November 2014, 13:10:40
ok.... das mit dem ausmessen bekomme ich hin. aber wennich das mal überndaumenpeile..... reagiert der fühler ...oder die fühler für die lüftersteuerung nicht ..... so wie ichdas herraus gelesen habe sitzen die aber in den beuteilen direkt drinn....eine ahnung was die in der werkstatt in so einem fall damit machen würden ?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. November 2014, 13:34:02
Da betrachtest du das System aber viel zu simpel. Da steckt schon mehr dahinter als nur ein Fühler und ein Lüfter. Die ganze Verarbeitung kann auch irgendwo haken.

Erst mal sitzt der Fühler im Prozessor. Der Fühler wird mit einem kleinen 8-beinigen Chip ausgewertet und das Signal zum SysCon übertragen. Der SysCon sammelt die ganzen Signale und entscheidet dann selbst, was er daraus macht, sprich wie schnell er den Lüfter drehen lassen will. Dafür gibt er dann ein Signal an den Lüfter, der das Signal wiederum auswertet und seine Drehzahl daran anpasst.
Der Fehler kann also theoretisch im Prozessor liegen (unwahrscheinlich bei zwei Prozessoren), in den angefügten Chips (ebenfalls unwahrscheinlich, gleicher Grund), in der Hardware des SysCons, in der Software des SysCons oder im Lüfter. Am wahrscheinlichsten sehe ich da noch ein Fehler im SysCon.

....eine ahnung was die in der werkstatt in so einem fall damit machen würden ?

Welche Werkstatt?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 16. November 2014, 13:40:04
ähhmmm na ich werde ja wohl die PS3 irgendwo zur instandsetzung geben können  :o      oder ??? was machen die in so einemfall...... wahrscheinlich genaue fehlerauslesung und mir dannsagen ein neues mutterbrett mus rein ...  :'(


Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. November 2014, 14:11:44
Also wenn du sie zu Sony schickst, werden die dir wahrscheinlich ein "neues" (repariertes) Mainboard einpflanzen und deines irgendwie reparieren. Sony weiß ja exakt was darin abläuft, somit können die den Fehler auch genau lokalisieren und beheben. Bei einer defekten CPU oder einem defekten SysCon hättest du ja ssonst schon verloren, weil nicht austauschbar. Die Sache ist für dich aber uninteressant, da das so teuer ist, dass du dir von dem Geld, das du für die PS3 bekommst und das, was du bei Sony zahlen musst, eine ganz neue PS3 im Laden kaufen kannst.

Wenn du die PS3 dagegen in eine sagen wir mal "freie Werkstatt" bringst, sind zwei Szenarien wirklich realistisch:
- Die lehnen die Reparatur ab, weil das nicht zu deren Standardreparaturen gehört und die daher kein Geld damit verdienen können.
- Die gucken bei Youtube nach einer Lösung, werden dort keine finden und dir dann mitteilen, dass die Konsole irreparabel ist.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 16. November 2014, 15:01:20
 :-X :-[      hmmmm also Plan X.        Lüfter an die auslassschlitze der ps3 mit Kanal basteln und externen  computerlufter verbauen
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: grave_digga am 16. November 2014, 15:14:57
Bringt wenig bis nix bzw. sogar kontraproduktiv.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. November 2014, 16:58:14
Dann solltest du dir eher eine PWM-Quelle besorgen/basteln und das an den Lüfter hängen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 16. November 2014, 18:23:28
Habe mir jetzt doch erstmal 3,3 V hr genommen.....im normal Betrieb liegen
Im Moment c.a. 0,7 V an..... Also werde ich mir ein Dreh Widerstand besorgen und ihn dazwischen schalten.... Denn die Lautstärke  ist enorm...... Aber nun erstmal testen ob es wirklich daran lag.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. November 2014, 18:44:28
Am PWM-Pin liegt keine Gleichspannung an, sondern - wie der Name schon sagt - ein PWM-Signal. Das Signal hat einen Pegel von 3,3 V, aber die Multimeter messen da häufig alle was anderes, vorallem die billigen. Die 0,7 V könnten der Mittelwert sein, was einem Tastgrad von ca. 20 % entspräche.

Also werde ich mir ein Dreh Widerstand besorgen und ihn dazwischen schalten.... Denn die Lautstärke  ist enorm...... Aber nun erstmal testen ob es wirklich daran lag.

Nein, wirst du nicht, denn das bringt dir nichts. Ich hoffe du hast nicht einfach die 3,3 V auf den Anschluss gegeben, sondern den PWM-Pin vorher vom Mainboard getrennt!
Ein Vorwiderstand hilft dir nichts, weil du damit den Tastgrad des PWM-Signals nicht beeinflussen kannst, sondern nur die Spannung und die muss bei 3,3 V liegen.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 16. November 2014, 18:48:04
also den spannung habe ichnatürlich nicht so angelegt das sie wieder aufs mutterbrett zurück fliesst ;)

das mit dem drehwiederstand ist natürlich mist..... was bleiben mir dannfür alternativenum den orginal lüfter zu steuern?
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. November 2014, 19:12:33
Okay, dann ist gut. Hörte sich nur erst so an und viele machen halt auch genau das.

das mit dem drehwiederstand ist natürlich mist..... was bleiben mir dannfür alternativenum den orginal lüfter zu steuern?

Das ist nicht nur Mist, sondern funktioniert im Zweifel gar nicht und beschädigt dir eventuell den Lüfter. Wie gesagt, du brauchst eine PWM-Quelle. Bei ebay gibt es da so einiges, aber alles leider erst ab 6 V. Da könntest du zur Not aber noch mit Z-Diode + Vorwiderstand arbeiten.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 16. November 2014, 19:40:41
was meinst du ..... könnte das gehen ?

http://www.ebay.de/itm/Low-Voltage-DC-1-8V-3V-5V-6V-12V-2A-Motor-Speed-Controller-PWM-1803B-/111462673696?pt=Motoren_Getriebe&hash=item19f3b16d20
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: Takeshi am 16. November 2014, 19:52:30
Jo, genau so was meinte ich! Hab es nur für die Spannung nicht gefunden. Damit solltest du die Drehzahl frei einstellen können. Stell die Drehzahl dann aber nicht zu niedrig, da du sonst recht große Temperaturschwankungen bekommen könntest und die PS3 vielleicht sogar wieder überhitzt. Eine feste Drehzahl ist eh schon schlecht, aber dir bleibt ja leider keine andere Möglichkeit.
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 16. November 2014, 22:02:47
vielen dank für die hilfe die ichhier bekommen habe!!!  :D :D :D ::)
Titel: Re: L?ftersteuerung
Beitrag von: knusperflocke72 am 02. Januar 2015, 15:35:16
soooo meine damen und herren......!

gesundes neues erstmal ..... ich habe es nun entlich hin bekommen!
ich habe den regler an die motorspannung angeschlossen und bin (merkwürdigerweise) vom minuspool an die steuerleitung des FAN gegangen.... und siehe da ..... ich kann den FAN nun regel...danke der hilfe die ich hier bekommen habe