Autor Thema: PlayStation 5 - offizieller "Teardown"  (Gelesen 260 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29060
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
PlayStation 5 - offizieller "Teardown"
« am: 09. Oktober 2020, 01:24:42 »
Sona hat, wie ich finde, einen echt guten Marketing-Schachzug gemacht. Sie haben am Mittwoch ein eigenes Video veröffentlicht, in dem sie die PS5 zerlegen.

<a href="https://www.youtube.com/v/CaAY-jAjm0w" target="_blank" class="new_win">https://www.youtube.com/v/CaAY-jAjm0w</a>

Die Idee ist zugegeben nicht neu, mit der PS4 haben sie das wohl auch schon mal gemacht und Microsoft hat die eigene Konsole für den gleichen Zweck von "Digital Foundry" zerlegen lassen, aber bei der PlayStation 5 habe ich das zum ersten Mal mitbekommen. Das Medienecho ist auch ordentlich. Sucht mal auf Youtube mal nach "PlayStation 5 Teardown" und "Xbox Series X Teardown". Zur Xbox finde ich nur eine Hand voll Videos (und einige davon sind Vergleiche zum PS5-Video!), obwohl das Original schon 6 Monate alt ist.

<a href="https://www.youtube.com/v/yxLeYN-t9nw" target="_blank" class="new_win">https://www.youtube.com/v/yxLeYN-t9nw</a>

Zur PS5 gibt es nach nicht mal zwei Tagen ein Vielfaches an Videos, die auf dem Sony-Original basieren.

Ich muss zugeben, natürlich hat mich die PS5 naturgemäß mehr gereizt, aber nachdem ich mir das Konzept beider Konsolen angeguckt habe, bin ich klar bei der PS5. Sonys Marketing hat funktioniert. Das Konzeopt der PS5 finde ich echt gut durchdacht. Der Stromverbrauch der PS5 wird etwas niedriger sein als der der ersten PS3, also knapp 200 W. Die Oberfläche des Kühlkörpers wirkt echt groß und vor allem gut verteilt. Der Lüfter ist groß und damit tendenziell leise. Der Radiallüfter macht bestimmt ordentlich durchsatz. Die Konsole lässt sich anfangs leicht öffnen, man hat dran gedacht, dass der Nutzer die Konsole selbst recht gut entstsauben kann und wie ich gelesen habe, haben sie sogar Staubfänger verbaut. Sie haben also eine Wartungsmöglichkeit vorgesehen, was ich bei noch nicht mal bei einem Laptop gesehen habe. Sie verwenden Flüssigmetall-Paste, die nicht austrocknen soll. Sicher natürlich vor allem Werbung und wird wahrscheinlich später wieder abgeschafft, aber schlau gemacht. Wweniger Menschen werden ihre PS5 zerlegen, denn sie haben das Innere schon im Netz gesehen und um den Originalzustand wieder herzustellen, müssten sie teure Flüssigmetallpaste kaufen und dann noch einen Kurzschluss riskieren. Die Idee mit dem Flash-Speicher ist schon lange bekannt, aber nach wie vor gut. Man kann den Speicherplatz mit SSDs beliebiger Hersteller (günstig) aufrüsten und dabei den vorinstallierten Seicher weiter nutzen. Damit muss man nicht die Wunschgröße bezahlen, sondern nur die Differenz zwischen vorinstalliertem Speicher und Wunschgröße, das spart weiter Geld und auch Ressourcen. Außerdem kann sich die PS5 auf einen gewissen Speicher immer verlassen. Einziges Problem ist: Ist der Flash mal defekt, kann man ihn nicht tauschen. Aber SSDs leben länger als häufig gedacht und eventuell kann die Firmware bis dahin damit umgegen. Und auch der Standfuß ist gut gemacht, einer für vertikal und horizontal. Es sind die vielen kleinen Details, die mich überzeugen. Es vermittelt das Bild, sie wussten, was sie da tun, sie haben sich etwas dabei gedacht.

Gucke ich mir die Xbox Series X an, ist das ganz anders. In dem Video haben die zwar super Animationen vom Luftstrom, aber entschuldige, aber das Kühlkonzept ist lausig. Ven Erzählungen her dachte ich, es ist vermutlich (leider) besser, geteilte Platine, die Gehäuseform und so, aber nein. Sie nutzen einen Axiallüfter (lauter, weniger druckstabil), der Kühlkörper ist an ein großer Block und der Luftstrom wird auf einen schmalen Kanal verengt. Das ist sicher nicht schlecht, aber absolut 08/15. Da bei der PS5 die Kühllamellen in der Breite verteilt sind, läuft die Luft nur eine kurze Strecke durch heiße Lamellen und wärmt sich nicht so stark auf. Bei der Xbox strömt am Ende schon recht warme Luft hindurch, kann also weniger Wärmeenergie aufnehmen. Der gesamte Aufbau erinnerte mich irgendwie an die PS2 v3, die auch aus mehreren Platinen bestand, wovon Sony schnell abrückte. Die Speicherverwaltung ist ähnlich, nur kann nur proprietärer Speicher genutzt werden, der aber leichter tauschbar ist, auch im Betrieb. Pluspunkt, aber wäre mir ziemlich egal.

Ich bin nach wie vor auf die Oberfläche gespannt und es genau mit DRM steht. Zum Release werde ich mir keine Konsole kaufen, ist sowieso nicht mehr zu bekommen und gute Spiele sind wie immer rar gesät. Aber hatte ich anfangs noch vor auf das zweite Modell zu warten, werde ich vielleicht doch schon das erste Modell erstehen.

Nun zu euch, was haltet ihr vom Inneren der beiden Konsolen?

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 841
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PlayStation 5 - offizieller "Teardown"
« Antwort #1 am: 09. Oktober 2020, 20:28:23 »
Ich hatte vor ein paar Tagen das Demontage-Video der PS5 zur Hälfte gesehen.
Das zerlegen scheint wirklich sehr nutzerfreundlich zu sein und der Aufbau sehr sauber.
Die XBSX gefällt mir vom Innenleben mit der aufgeteilten Platine aber besser.
Bei Defekten wir das einfacher sein diese auszutauschen.
Es sei denn die Platinen haben irgendwelche Keys welche zusammenpassen müssen.
Das Kühldesign finde ich bei der XBSX auch besser.
Solche Blockkühler findet man ja in ähnlicherweise für PC-CPUs.
Ist zwar simpel, ich denke das der trotzdem sehr viel Wärme aufnehmen kann und die Luftabsaugung mit dem Axiallüfter gut funktioniert.
Aber das Kühldesign der PS5 finde ich auch nicht schlecht.
Sonderlich Interesse hab ich an den Konsolen nach wie vor nicht.
Mich interessiert dann nur wie die Abwärtskompatibilität in der Praxis aussieht.
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2397
    • Profil anzeigen
Re: PlayStation 5 - offizieller "Teardown"
« Antwort #2 am: 10. Oktober 2020, 13:57:58 »
Entweder ist der Japaner sehr klein oder die PS5 groß wie ein Desktop  :zuck
聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29060
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PlayStation 5 - offizieller "Teardown"
« Antwort #3 am: 10. Oktober 2020, 20:11:50 »
Ich denke einzelne Platinen zu tauschen ist uninteressant. Erstens werden die gekoppelt sein, wenn schon zwei Generationen zuvor das DVD-Laufwerk gekoppelt war. Und dann wird sowieso meistens eine der Platinen defekt sein, die es dann kaum als Ersatz geben wird.

Der Kühleraufbau ist bei Desktop-CPUs genau so und das ist auch schon in Ordnung, aber ich denke das geht eben noch besser, was in einem Desktop-PC nur nicht umsetzbar wäre. Wenn die Luft auf den ersten cm um 10°C erhitzt wird, dann entspricht das einer 10°C wärmeren Raumluft fü den hinteren Teil des Kühlkörpers. Setzt man es parallel, ist das nicht mehr so. Und es sieht so aus, als ob die Oberfläche glatt doppelt so groß wäre.

Die PS5 ist riesig, sie ist größer als die erste PS3. Aber nur so bekommt man die Kiste leise, drückt die Ausfallquote und kann gleichzeitig Rechenleistung bieten. Die werden bestimmt wieder darauf setzen, dass die Leistungsaufnahme die nächsten Jahre sinkt und sie dann die Konsole kleiner machen können. Da wollte Sony sich sicherlich nicht beschneiden.
Mein Arbeitskollege meinte aber auch schon, die PS5 würde nicht in seinen Schrank passen und auf dem Schrank akzeptiert seine Frau nicht :rofl

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5332
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: PlayStation 5 - offizieller "Teardown"
« Antwort #4 am: 11. Oktober 2020, 15:31:09 »
Japaner sind klein, aber die PS5 ist größer als die PS4.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29060
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PlayStation 5 - offizieller "Teardown"
« Antwort #5 am: 20. Oktober 2020, 21:17:04 »
Die nachrichtenseiten überschlagen sich derzeit mit fast inhaltslosen Clickbait-Artikeln, wenn auch nur irgendein Husten von Sony oder Microsoft kommt. Kurz zusammengefasst kann man sagen, dass:

- Sony die Oberfläche der PlayStation 5 vorgestellt hat. Der Fokus des Videos lag wohl auf Community-Funktionen, die mich persönlich nicht die Bohne interessieren. Sieht aber insgesamt der PS4 ähnlich und die Oberfläche fand ich grauenhaft.

- der Controller der PS5 alles über das Mikrofon aufnimmt und die letzten 5 Minuten speichert, um im Falle von Anschuldigungen wie Beleidigung dem Nutzer ein Beweismittel in die Hand zu geben, das er senden kann. Es soll nichts automatisch übermittelt werden, abstellen kann man es aber auch nicht. Prikär, aber für mich auch egal, da eine eventuelle PS5 sowieso offline bleiben würde.

- es für jedes Spiel individuelle Profile für die Temperaturregelung geben soll, um den Geräuschpegel anzupassen, falls ein Spiel zum Beispiel sehr GPU-Lastig ist. Dafür werden ganze 4 Temperatursensoren genutzt. In meinen Augen viel heiße Luft, denn die PS3 hatte auch schon 3 Sensoren, war ganz normal. Die Anzahl der Sensoren ist auch nebensächlich, denn man muss nur den heißesten der relevanten Punkte kennen, kühlen kann der Lüfter eh nur alles gleichzeitig. Und wenn ein Spiel sehr GPU-lastig ist, gleicht die Lüfterregelung das auch so aus, ohne spezielles Profil, dafür ist die Regelung schließlich da. Das bringt nur dann was, wenn es eine kurzzeitige Leistungsspitze gibt und die Konsole schon 10 Sekunden vorher weiß, dass die Last gleich wieder vorbei ist, eine auf hochschießende Temperatur nicht hektisch reagiert werden muss. Umgekehrt kann bei vorheriger Flaute mit etwas höherer Drehzahl als nötig die Temperatur gesenkt werden, um kurz darauf nicht so hochdrehen zu müssen. Allerdings wird der Spielraum dafür begrenzt sein und das führt zu größeren Temperaturschwankungen und damit zu mehr Ausfällen. Ich denke die Meldung soll nur auf das ohnehin gute Kühlkonzept aufmerksam machen und Vertrauen schaffen, also Technik für Marketing, weil man für was anderes Gutes zu schlecht werben kann.
Die beste Meldung in dem Zusammenhang ist, dass die Kühlung im Stehen und im Liegen gleich gut funktioniert. Tut mir leid, aber alles andere hätte mich gewundert. Nachrichten für Idioten.

Die spannendste Frage bleibt aber noch offen: Wie gut kann man eine PS3 auf dem Mond (ohne Internet) nutzen, muss man Disc-Spiele aktivieren? Das wird wohl erst nach dem Verkaufsstart bekannt sein, eventuell ändert sich das auch im Laufe der Jahre noch.

Bei der Xbox X kam raus, dass das Menü nicht in 4K läuft, nur in 2k, großes Drama. Ist zwar peinlich, wenn es so bleibt, aber auch ziemlich belanglos. Mehr hat sich da wohl nicht getan.

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 841
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PlayStation 5 - offizieller "Teardown"
« Antwort #6 am: 22. Oktober 2020, 18:08:30 »
- der Controller der PS5 alles über das Mikrofon aufnimmt und die letzten 5 Minuten speichert, um im Falle von Anschuldigungen wie Beleidigung dem Nutzer ein Beweismittel in die Hand zu geben, das er senden kann. Es soll nichts automatisch übermittelt werden, abstellen kann man es aber auch nicht. Prikär, aber für mich auch egal, da eine eventuelle PS5 sowieso offline bleiben würde.

An den Datenschutz hatte ich noch gar nicht dran gedacht.
Jetzt mag ich die PS1 und PS2 noch lieber.
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b