Autor Thema: PC Kauf Empfehlung 2020  (Gelesen 3713 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5259
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: PC Kauf Empfehlung 2020
« Antwort #60 am: 01. Juni 2020, 14:58:10 »
Soooo....es geht weiter.

Der Zweit PC wurde verkauft, ging für 110€ weg an einen Herrn von 60 Jahren der ihn für seine Mutter gekauft hat zum Zocken ...ich frag mich wie alt die ist :zocken
Habe ihn für 125€ VB drin gehabt, hätte aber mehr verlangen können, nunja.
Hatte noch einen uralten Athlon x2 PC geschenkt bekommen und den aufgefrischt und auch verkauft für 50€ an einen Studenten der das Gehäuse toll fand, war so ein komplett Acryl durchsichtiges Modding Gehäuse.
Noch ein paar andere Kleinigkeiten die Tage verkauft und für andere repariert und schon wieder 200€ zusammen.
Und ich kann nicht aufhören mit dem Ryzen zu liebäugeln... ::)

Der i7 den ich jetzt habe ist zwar gut und das System auch super schnell und spielt alles ab bisher, aber ist halt mit Sockel 1155 veraltet.
Ich möchte einfach etwas der aktuellen Generation.

Habe mich dann heute umgesehen und Intel mit Sockel 1151 (5 Jahre alt) und Sockel 1200 (Q2 2020) oder AMD mit Sockel AM4 (2016) sind so die aktuellsten.
Für Sockel 1151 ist mir aufgefallen dass es dafür kaum mehr Neuwaren gibt, ist also am Lebensende angekommen.
Der Sockel 1200 obwohl erst eingeführt, soll wohl schon 2021-2022 durch den Sockel 1700 ersetzt werden.
Fragwürdig was Intel da betreibt und da Intel im allgemeinen auch teurer ist werde ich mir dahingehend auch nichts mehr zulegen.
Bleibt also Sockel AM4 über.
Recherche heute zwischen günstigster Preis, Preis/Leistung und Bewertungen hat folgendes ergeben:
- Ryzen 5 1600 (6 Kern / 12 Threads) günstigster aber auch niedrigste GHz
- Ryzen 7 3700X (8 Kern / 16 Threads , vergleichbar mit Intels i5 und i7 K Versionen) teuer
- Ryzen 9 3900x (12 Kern / 24 Threads, vergleichbar mit Intels neuen i7 und i9 K Versionen) sehr teuer
- Ryzen 9 3950x (16 Kern / 32 Threads, vergleichbar mit Intels neuen i7 und i9 K Versionen) sehr sehr teuer

Der Ryzen 5 1600 (3,2-3,6GHz) ist mir persönlich zu langsam hinsichtlich "wenn ich mir schon was aktuelles kaufen will".
Der Ryzen 5 2600 (3,4-3,9GHz) geht noch klar, leider habe ich keine Bundles/Kits zu einem vernünftigen Gebrauchtpreis gefunden da die CPUs momentan doch sehr gehyped werden und die Preise nicht wirklich sinken. Hieße also den lohnt sich dann doch eher neu zu kaufen und ginge mit 119€ (mindfactory) oder 125€ (Saturn) zugrunde.
Gebraucht kriege ich dafür allerdings schon einen Ryzen 7 1700 (8 Kern / 16 Threads mit 3,0-3,7GHz) vom Fachhändler.
Der Ryzen 3600 (3,6-4,2GHz) find ich aber auch nice für 172€ neu, allerdings hier bekomm ich auch wieder einen besseren Ryzen 7 1800x (3,4-4,0GHz) gebraucht für 159€.
Nach Cinebench r20 Punktzahl schneidet der Ryzen 5 3600 ganz knapp unter dem Ryzen 7 1800x mit gerade mal 50 Punkte weniger im Multi Score ab, dafür aber 100 mehr im Single Score. Zwickmühle für mich, was würdet ihr tun, eher das bisschen drauflegen um einen wirklich noch besseren Ryzen zu bekommen, dann aber lieber neu oder doch eher den gebrauchten?

Oder komplett umschwenken auf Sockel TR4 mit günstigem AMD Threadripper 1900X (8 Kerne / 16 Threads mit 3,8-4,0GHz) für 136€ bei mindfactory und Upgrade Möglichkeit für die richtig krassen CPUs, dafür aber schöne Brutzel ab 180W TDP?


Dann ist noch die Frage des Mainboards.
Da habe ich mir jetzt einfach das günstigste rausgesucht, ein ASRock A320M Pro4-F.
Bietet für den Preis denke ich doch recht viel mit 2 PCIe und 1 Ultra M.2 + 1 M.2 Sata und 4 Ram Steckplätzen die zwar leider nur max 32GB hergeben aber wann werde ich schon 64GB verwenden...oder hat jemand ein vergleichbares mit max 64GB welches Ultra M.2 bietet?
Wie verhält es sich im übrigen mit Ultra M.2, da sollen ja 4 Lanes vom PCIe der Grafikkarte wegfallen. Hier sind ja zwei PCIe Anschlüsse, gilt das dann für beide oder nur einen der Steckplätze?
Fragen über Fragen aber manche Sachen habe ich selbst nicht in der Googlesuche oder Herstellerseite in Erfahrung bringen können  :<<

RAM, Grafikkarte usw. werde ich dann mal angehen wenn ich CPU+Mainboard zusammen habe.
Mein aktuelles i7 System werde ich dann auch komplett verkaufen, wer den haben will ... "ich mache gute Preis"  :ugly
« Letzte Änderung: 01. Juni 2020, 16:01:33 von Dragoon »

Papabär

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PC Kauf Empfehlung 2020
« Antwort #61 am: 01. Juni 2020, 15:59:05 »
Für Sockel 1151 ist mir aufgefallen dass es dafür kaum mehr Neuwaren gibt, ist also am Lebensende angekommen.

Wie kommst du darauf ?

der 1151er unterstützt CPU´s der 6., 7., und 8. Generation.
Man muss nur auf den entsprechenden Chipsatz achten.
Die neuen "Comet Lake" CPU`s sind laut Fachpresse nicht deutlich schneller als Coffee Lake, sodass sich der Aufpreis kaum lohnt.

Wie bereits geschrieben habe ich den Rechner meiner Tochter  aufgepimpt und das Ding rennt wie Sau.

BTW.: Wenn man beim zocken eine 6-8-Kern CPU auslasten will braucht man schon eine Hammer Grafikkarte und dann noch in 4K.
Außerdem brauchst du dafür auch einen entsprechenden Monitor mit 144 Hz und entsprechender Auflösung. Warum mit Kanonen auf Spatzen schießen ?
Einer RTX 2060 reicht auch locker ein I5 der achten Generation in Full HD, die CPU-Last ist da mittel.
***Hier könnte Ihre Werbung stehen***

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5259
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: PC Kauf Empfehlung 2020
« Antwort #62 am: 04. Juni 2020, 18:30:18 »
Weil ich nicht auf veralteter Technik rumreiten will wo die Upgrade Möglichkeiten mittlerweile schon sehr begrenzt sind da gen Lebensende geht.
Wie gesagt, Intel hat gerade den Sockel 1200 auf den Markt gebracht und schon heißt es der soll vom 1700 in den kommenden 2 Jahren abgelöst werden.
Mir gefällt diese Marktpolitik nicht.
Und wenn ich mir was von aktueller Technik kaufe, dann kann ich ja auch was kaufen mit viel Luft nach oben für die kommenden Jahre.
Da kann ich ruhig mit MGs auf die Jagd gehen statt einem stinknormalem Jagdgewehr  :rofl
Intel hat zudem weniger Core/Thread Verhältnis im Gegensatz zu AMD.
Der Cinebench r20 Liste nach sind auf den ersten Plätzen sogar die Sockel TR4 Threadripper CPUs.
Von den Sockel 1151 CPUs ist auf der Liste kaum mehr was zu sehen und wenn reihen die sich weiter unten ein.
https://www.cgdirector.com/cinebench-r20-scores-updated-results/

EDIT:
Habe mir schon mal ein Thermaltake Berlin 630W Netzteil gebraucht in den Kleinanzeigen für 25€ inkl. Versand besorgt.
Denke mal war doch ein guter Schnapper, alle Leitungen durchgemessen mit meinem Netzteilmessgerät + Multimeter und auch mal ein Blick ins NT geworfen auf die Kondensatoren, alles OK.
Wollte den Lüfter dann etwas fetten weil der Laufgeräusche machte, ich hab nicht mal annähernd Kraft aufgewendet um schon kamen mir die Lüfterblätter entgegen gebröselt so porös waren die  :o
War jetzt kein Beinbruch da ich genug Lüfter rum hab, aber fand ich schon etwas strange. Hab ich noch nie bei Lüfter bisher gehabt.
Projekt AMD PC wird erst mal nach hinten geschoben, hatte ganz vergessen dass Sohnemann ja dieses Jahr eingeschult wird und Schulbücher bestellt werden müssen  ::)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28872
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PC Kauf Empfehlung 2020
« Antwort #63 am: 04. Juni 2020, 19:47:05 »
Ich habe mir selbst im Dezember einen AMD Ryzen 3600 gegönnt und hatte mich ebenfalls erst mal ausgiebig informiert. Intel kam für mich gar nicht infrage. Ein Kriterium war ebenfalls der Sockel. Bei Intel fand ich es damals gut, dass der Sockel 775 so lange unterstützt wurde. Aber danach war es vorbei, da gab es für jeden Prozessor einen neuen Sockel, richtig ätzend und sinnlose Preistreiberei. Ist ja nicht so, dass die Intel-Prozessoren in den letzten 10 Jahren wirklich an Leistung zugelegt hätten, so dass das irgendwie gerechtfertigt gewesen wäre. Damit sind wir auch schon beim zweiten Punkt. Intel hat die Füße hochgelegt, wie man heute deutlich sehen kann. Die haben nicht mal für die Schublade gearbeitet, die sie eventuell bei Bedarf aufmachen können, es ist absolut gar nichts passiert. Trotzdem hauten die ständig neue Prozessoren und Mainboards auf den Markt, um den Preis zu rechtfertigen, denn sonst wäre der Markt ja irgendwann gesättigt gewesen und die Preise würden allein aufgrund der Gebrauchtware fallen. Erst als AMD von links und rechts angriff, hat Intel mal eben die Preise um 50% (!!) gesenkt - und trotzdem verloren. Klar, es sind beides wirtschaftliche Unternehmen, aber bei Intel habe ich viel stärker das Gefühl verarscht zu werden. Und zur Wahrung der Konkurrenz und damit dem Preis habe ich mich ebenfalls für AMD entschieden. Nicht zuletzt bot mir AMD das bessere System und dann auch noch günstiger. Aktuell spricht in meinen Augen einfach gar nichts für Intel, außer man ist Masochist.

Wie gesagt, bei mir ist es der Ryzen 5 3600 geworden, da der 3600X wesentlich teurer bei nicht nennenswert mehr Leistung war. Der Ryzen 7 bietet mehr Kerne bei geringerem Takt und insgesamt mehr Abwärme. Brauche ich nicht, uninteressant, also Razen 5.
An einen gebrauchten Prozessor hatte ich auch gedacht, aber die Preise waren mir viel zu hoch für Gebrauchtware, da habe ich mir lieber einen neuen zugelegt.
Das hat sich zwar erst mal für dich erledigt, aber ich glaube an der Situation wird sich in naher Zukunft nicht viel ändern.

Ach ja, zum Sockel: Da habe ich gelesen, wird es wohl bei AMD bald auch einen neuen Sockel geben, aber das ist auch nachvollziehbar. Und zwar soll der mit DDR5 einzug halten. Das ist ja normal und absolut notwendig, dass bei neuem RAM auch ein neuer Sockel kommt. Den wird es bei Intel dann aber auch geben (sofern die das auf die Reihe bekommen lol).

Beim Mainboard kann ich leider nicht helfen, da ich noch nie so viel Geld für ein Mainboard ausgegeben habe.

Das mit dem Lüfter habe ich auch noch nie erlebt, auch noch nie von gehört!

Papabär

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PC Kauf Empfehlung 2020
« Antwort #64 am: 05. Juni 2020, 07:38:53 »
Hallo, hat alles sein für und wider, Ryzen-Systeme haben sicher ihren Reiz, aber hier gilt: Augen auf beim Speicherkauf  ;)
Die Ryzen CPUs sind ziemlich zickig was den Speicher angeht.
Die CPU-Pins sind sehr empfindlich, einigen Berichten zu folge waren die schon in der OVP verbogen.
Beim Mainboard auf aktuelles BIOS achten.
Als ich meinen aktuellen PC gebaut habe, hatte ich darauf keinen Nerv und hab mich für ein Intel-System entschieden.
Ist aber schon 2 Jahre her, mag sein daß sich das alles gelegt hat.
Aber wie bereits gesagt, die schnellste CPU bringt nix ohne eine entsprechende GPU.

***Hier könnte Ihre Werbung stehen***

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1096
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PC Kauf Empfehlung 2020
« Antwort #65 am: 05. Juni 2020, 12:17:56 »
Das wundert mich jetzt stark. Am Anfang war das wirklich so. Also Ryzen raus kamen und die Boards alte BIOS Versionen hatte, war das mit der Compat. wirklich nicht so der renner. Nun sollte aber auch alles passen. Ich rufe manchmal beim Händler an und Frage welche BIOS Rev. auf dem Board ist. Alternate konnte mir das sogar sagen. Wenn zu alt, dann habe ich einfach eine Charge gewartet.

PS: die Community von Computerbase hat ein tolles Speicher optimierungsprogramm für Ryzen geschrieben. Vielleicht wäre das auch was

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28872
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PC Kauf Empfehlung 2020
« Antwort #66 am: 05. Juni 2020, 14:16:01 »
Von Speicherprobleme habe ich schon von allen Systemen gehört, gibt es immer wieder mal, habe ich aber aus erster Hand noch nie mitbekommen. Hab mir jedenfalls vorher in der Liste angeguckt, ob mein Speicher offiziell unterstützt wird (war echt günstig) - wird er.

Kann mir auch nicht vorstellen, dass die Pins besonders empfindlich sind. Das ist doch bei allen solchen Bauformen.

Das mit dem BIOS ist in der Tat etwas ätzend, das hatte ich auf der Arbeit. Mainboard mit damals aktuellester Ryzen-Generation (glaube 2500G) bestellt. CPU wurde vom BIOS nicht unterstützt, erst musste ein Update her. Das geht natürlich mit der neueren CPU, also brauchte man eine alte, einmalig. Zum Glück konnte da jemand aushelfen. Bei meinem neuen Mainboard hatte ich drauf geachtet.

Aber wie bereits gesagt, die schnellste CPU bringt nix ohne eine entsprechende GPU.

Das stimmt nur bedingt. Es kommt auf die Anwendung an. Für Spiele mag das gelten, aber für Simulationen und Video-Konvertierung braucht es gar keine Grafikkarte. Und dafür war mir das wichtig. Da gilt eher: Die schnellste CPU bringt nichts ohne eine entsprechende SSD. Aber das gilt für jede Komponente, denn egal was man macht. irgendetwas ist immer der Flaschenhals. Ist es das nicht mehr, ist es dann was anderes.

Papabär

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PC Kauf Empfehlung 2020
« Antwort #67 am: 06. Juni 2020, 09:59:13 »

Aber wie bereits gesagt, die schnellste CPU bringt nix ohne eine entsprechende GPU.

Das stimmt nur bedingt. Es kommt auf die Anwendung an. Für Spiele mag das gelten, aber für Simulationen und Video-Konvertierung braucht es gar keine Grafikkarte. Und dafür war mir das wichtig. Da gilt eher: Die schnellste CPU bringt nichts ohne eine entsprechende SSD. Aber das gilt für jede Komponente, denn egal was man macht. irgendetwas ist immer der Flaschenhals. Ist es das nicht mehr, ist es dann was anderes.

Naja, hier war ja von Spielen die Rede, deshalb meine Anmerkung. Ansonsten gebe ich dir Recht.
***Hier könnte Ihre Werbung stehen***

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28872
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PC Kauf Empfehlung 2020
« Antwort #68 am: 06. Juni 2020, 11:12:32 »
Gut, das stimmt natürlich.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5259
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: PC Kauf Empfehlung 2020
« Antwort #69 am: 08. Juni 2020, 20:24:07 »
Im aktuellen Setup i7 3770 + MSI Radeon R7 260X 2GD5 OC hab ich bei dem was ich aktuell getestet habe alles in höchster Auflösung gespielt und da war die GPU immer ausgelastet und die CPU noch nicht bei 50%, FPS average 35. Aktuell zocke ich die Early Access von Industries of Titan, denke Command & Conquer Remastered wird dann auch bald folgen. Das sind halt Spiele, die spielt man auf dem PC, auf Konsole fand ich die C&C Teile die Krätze pur  ::) :P

Fürs neue Setup, habe ich mal zwei Varianten rausgesucht.
Eines auf Budget, eines auf "etwas" besser:
(SSD, HDD, usw. hab ich alles noch genug rum. Beim zweiten Angebot nur die M.2 dazu weil noch schneller als normale SSD)

1.
AMD Ryzen 5 2600
ASRock Ab350 Pro4
32GB G.Skill FlareX 3200 (Ryzen abgestimmt)
8GB ASRock RX 570
Coolermaster Q300L
bequiet Pure Rock
-----------------------
537€

2.
AMD Ryzen 5 3600x
ASRock AB350 Pro4
32GB G.Skill FlareX 3200 (Ryzen abgestimmt)
8GB MSI RX 580
Zalman M3Plus
bequiet Shadow Rock Slim
250GB Kingston M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe
-----------------------
731€
« Letzte Änderung: 08. Juni 2020, 20:27:25 von Dragoon »