Autor Thema: Problem mit Lüftern im Wohnmobil  (Gelesen 353 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Problem mit Lüftern im Wohnmobil
« am: 29. Mrz 2020, 21:32:26 »
Ich habe hier einen Bekannten mit einem Wohnmobil, der für die Zusatzkühlung des Kühlschranks einen Gehäuselüfter auf den Verdampfer montiert hat. Dieser Lüfter geht regelmäßig kaputt. Mein erster Gedanke war: Die Leute werden mit billigen Ersatzteilen für viel Geld abgezockt... Der Lüfter war jedoch doppelt Kugelgelagert, die Lagerung war voll i.O. Das hier ein billiger Gleitlagerlüfter verkauft sei, war meine Vermutung. Fakt ist jedoch, das die Steuerelektronik auf der Lüfterplatine (Bürstenloser) durchgeschossen ist. Also tatsächlich ein IC durchgeschossen. Meine Vermutung hier: Beim / Nachdem Anlassen bekommt das Bordnetz eine Spannung deutlich über 12V, die von der Steuerplatine evtl. nicht gerne gesehen wird. Eine ~ 11,8V Z-Diode parallel zum Lüfter könnte hier doch die Spannung auf ein vertägliches Maß begenzen, oder denke ich da falsch?

Der neue Lüfter hat 3,2W - weleche Leistung muß die Z-Diode abkönnen? 1,3W habe ich hier liegen.

Freue mich über jeden Hinweis und Ratschlag. Danke!

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich lötete -