Autor Thema: RGB-auf-HDMI-Konverter  (Gelesen 8893 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Anakin94's Homepage
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2009)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28876
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #46 am: 11. November 2019, 20:56:21 »
Oh Mann, die erwarten echt, dass man den Ton noch extra anschließt. Na gut ...

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Anakin94's Homepage
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #47 am: 11. November 2019, 21:08:00 »
Aber er hätte doch dann einfach mit so einem Kabel, den Konverter anschließen können oder?
ebay - HDMI auf 3x Cinch RCA RGB Adapter Kabel 1,5m Video TV PS3 Chinch Stecker Cable
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2009)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28876
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #48 am: 11. November 2019, 21:20:09 »
Das geht nur bei einer PS2, aber da geht es. Dann braucht er den Konverter aber auch nicht.

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1104
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #49 am: 12. Januar 2020, 09:51:59 »

Gestern war ich bei freunden und aus dem Häuschen, als ich sah, dass am Smart TV ein SNES hängt. Ich fragte sofort wie der angeschlossen wurde.
Mit folgendem Kabel: hier

Erst dachte ich, es sei HDMI, aber nein. AV. Hatte das noch nie gesehen. Sieht aber fast aus wie HDMI. War von der Qualität begeistert. Nicht optimal, klar, aber kein spürbarer InpuLag und eine einfach Lösung. Nur scheint es sowas nur für SAMSUNG Tv´s zu geben. Alle Hoffnung ist heute mit der Recherche nach dem Kabel zerplatzt :(

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Anakin94's Homepage
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #50 am: 12. Januar 2020, 11:55:36 »
Das Kabel hatte ich damals auch gesehen, als ich nach einem Fernseher suchte.
Für mich war das dann ein Argument keinen Samsung Fernseher zukaufen, wenn ich noch was hätte extra kaufen müssen.
Und ich wollte halt auch einen Komponenten-Eingang, neben Scart.
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2009)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28876
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #51 am: 12. Januar 2020, 17:29:34 »
Mit folgendem Kabel: hier

Erst dachte ich, es sei HDMI, aber nein. AV. Hatte das noch nie gesehen. Sieht aber fast aus wie HDMI.

Samsung (und sicher auch andere Hersteller) haben lediglich die Scartbuchse verbannt, da sich damit keine so flachen Fernseher bauen lassen und ohnehin kaum jemand noch Scart benutzt. Die haben einen eigenen flachen Stecker entwickelt, der die gleichen Signale führt. Das ist schlicht ein passiver Adapter, wie ihn Samsung vorgesehen hat. Ich denke der wird verkauft, falls man den originalen nicht mehr hat.
Das ist im Grunde ähnlich wie mit den COM- und LPT-Anschlüssen auf Mainboards. Die Anschlüsse wurden sehr lange Zeit noch über Stiftleisten bereitgestellt, aber auf direkte Buchsen hat man aus Platz- und Kostengründen verzichtet. Wer es braucht, der steckt einen Adapter drauf.

Moderne Fernseher sind in der Tat besser darin die analogen Signale zu verarbeiten und darzustellen, bei FBAS sogar besser als das mit Röhrenfernsehern der Fall war. Da sieht man das Ausfransen der roten Farbe auch nicht mehr.

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1104
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #52 am: 13. Januar 2020, 19:11:37 »

 Warum machen andere Hersteller sowas nicht?
Bei Samsung heißt er AV und sieht fast, aber nur fast so aus wie HDMI. Ich könnte zerspringen. Zum einen Freue ich mich über den Neuen sehr günstig erworbenen TV. Der, wie ich finde wirklich ein gutes Bild macht.
Aber ich auf meine Retrokonsolen verzichten muss. Röhre habe ich zwar noch, aber ich kann mich nicht immer im Büro verkriechen.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28876
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #53 am: 13. Januar 2020, 20:48:30 »
Ich beschäftige mich kaum noch mit konkreten modernen Modellen, da ich seit 3D und spätestens seit Smart TV einfach komplett raus bin und mein Fernseher läuft. Ich dachte, die anderen machen das genau so. Hab mich gerade kurz umgesehen, von Sony, Panasonic, LG und Philips jeweils einen rausgesucht, keiner hatte das noch. Aber bei zweien, die ich von Samsung herausgepickt habe, hatte auch keiner mehr Scart. Ist wohl echt schon länger her, dass das alle Hersteller irgendwie so gelöst haben. Für die "maximal dünn" und "möglichst keinen Rand" opfert man halt echt alles. Das neue Samsung-Flagschiff, das diesmal aber wirklich keinen Rand mehr hat (im Kleingedruckten steht dann, er ist nur sehr dünn) und richtig dünn ist, hat sogar eine teils wellige Oberfläche des Displays. Ist egal, Hauptsache dünn. Erinnert mich ein wenig an die Damenuhren ohne Ziffernblatt.