Autor Thema: RGB-auf-HDMI-Konverter  (Gelesen 9722 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 817
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Anakin94's Homepage
Re: Scart auf hdmi
« Antwort #15 am: 13. Oktober 2019, 12:37:16 »
Einen SCART auf HDMI Adapter hatte ich noch nicht getestet.
Aber einen Composite auf HDMI und einen Multi-AV auf HDMI Adapter.
Der Input lag war bei beiden Katastrophal, obwohl ich alle Bildverbesserer abgeschaltet hatte.
Das Bild war mit dem Composite auf HDMI Adapter etwas besser und mit dem Multi-AV auf HDMI Adapter wie mit Component, also sehr Gut.
PS1 Spiele gingen nur mit dem Composite auf HDMI Adapter, mit dem Multi-AV Adapter nicht.
Wegen des Inputlags, kann ich die nur für DVDs empfehlen und nur wenn man keine anderen Anschlüsse hat.
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b

gears

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Scart auf hdmi
« Antwort #16 am: 13. Oktober 2019, 12:50:30 »
Habe 2 Stück hier bzw. 3. Einen V2V Pro AV zu VGA Konverter der ist gut(Bild ist etwas schlechter). Einen Swees AV zu HDMI Konverter (Bild ist sehr gut). Von Input Lag kann ich bei beiden nichts feststellen, habe damals allerdings am PC Monitor gespielt, am TV müsste ich es ausprobieren. Der einzige Unterschied bei den beiden ist der Sound der klingt bei dem Swees etwas "elektrisch/metallisch" bei dem V2V Pro etwas voller.

Für die Xbox 360 hab ich erst vor kurzem einen Ligawo Ypbpr Konverter gekauft, der ist super. Bin ich sehr zufrieden damit, kostet auch um die 20€ und die haben vermutlich auch AV zu HDMI Konverter.

Edit: Es war eine Ps 2 die mit den Konvertern betrieben wurde, evtl. macht das einen großen Unterschied zu der Ps 1.
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2019, 12:54:06 von gears »

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29025
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Scart auf hdmi
« Antwort #17 am: 13. Oktober 2019, 14:48:43 »
Hab das ursprüngliche Thema mal hier her verschoben, hier passt es wirklich besser ... und dann zusammengefügt.
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2019, 19:39:31 von Takeshi »

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1150
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #18 am: 14. Oktober 2019, 19:12:08 »
@Takeshi

du schreibst in der Vergangenheit, dass du den Wii2HDMI Converter gekauft hast. Bis auf die Wellen bei bestimmten Auflösungen, steht dieser  aber dem YPbPr  Kabel in nix nach, oder? Was sagt dein Langzeittest?

Die Wii wäre aber das geringste Problem :)

Eher die PS1

Ich schreibe immer Sacrt, weil für mich das diese dicken Scharzen Stecker sind. Bei meinem Neuen Kabel, hatte ich ja auf dem alten TV ein knackiges Bild. Hab ich hier ja mal geposted. Der Neue hat nur RGB Anschluss und ich kann die Kappe von dem Neuen nicht abnehmen :) also diesen Scart-Stecker. Deshalb der Wandler und meine Sorge um den Inputlag.

Ich denke ich werde einfach bestellen und schauen ob es geht.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29025
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #19 am: 14. Oktober 2019, 20:09:03 »
Es gibt keinen Langzeittest, hab das nur einmal getestet und betreibe nun meine Wii weiterhin über YPbPr.
Die Streifen sind schon ziemlich ätzend und machen das Teil ziemlich unbrauchbar. Man könnte das ja auch an anderen Konsolen benutzen, muss man nur etwas löten. Aber YPbPr hat man fast nur an den Quellen, die auch HD ausgeben können. Und YPbPr ohne HD zu nutzen ist dann reichlich dämlich. Die PS1 gibt aber kein YPbPr raus, erst die PS2.

Ich schreibe immer Sacrt, weil für mich das diese dicken Scharzen Stecker sind.

Das mag für dich nur eine Spitzfindigkeit sein, das ist es für viele, aber das ist ein Knackpunkt, wie auch mein Test gezeigt hat. Scart ist nur ein Steckverbinder. Das wäre so, als würdest du von "serielle Schnittstelle" reden, es geht darum die schnellste Datenübertragung rauszuholen, aber von RS-232 über PS/2 und Firewire bis USB 3.2 ist alles drin. Scart ist nur ein Steckverbinder, darin kann fast alles sein. Das kann FBAS sein, genau so wie S-Video, YPbPr oder eben RGB. Scart setzt man meistens nur ein, wenn man RGB haben will, aber das heißt noch lange nicht, dass man RGB bekommt, wenn man Scart nimmt. Es bringt dir ja nichts, wenn du dich über einen Scartanschluss freuen kannst, das Bild aber nur schwarz/weiß ist ;)

Um einen Input-Lag würde ich mir keine Gedanken machen, die macht eher der Fernseher. Als ein größeres Problem erachte ich, dass du kein RGB bekommst.

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 817
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Anakin94's Homepage
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #20 am: 14. Oktober 2019, 21:13:46 »
Ob der Adapter den er bestellt hat RGB kann, wird er dann sehen.
Kann man ja an der PS2 testen, indem man auf RGB stellt und ob das Bild dann Normal, oder Grün ist.
Vorausgesetzt das er ein echtes RGB Kabel hat.
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29025
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #21 am: 14. Oktober 2019, 21:40:45 »
Das geht natürlich auch. Ich hätte es mit dem PS1-Logo getestet. Ist das Rot ausgefranst, ist es kein RGB.

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1150
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #22 am: 25. Oktober 2019, 11:00:16 »
Hallo Zusammen

Mein Converter ist da und ich habe ihn mal angetestet

Bilder:

                  

Ich bin unterm Strich ganz zufrieden. Könnte aber besser sein. Ich schätze ganz subjektiv den Inputlag auf 0,3 Sekunden oder so.

+ Hochwertige Verarbeitung
+ Zur Stromversorung wird ein USB Kabel geliefert (Klasse weil ich genug Anschlüsse am TV habe)
+ Bildqualität ist (fast) wie auf dem alten TV
+ bequemes umschalten der Auflösungen am Gerät

= Die Farben finde ich teilweise zu grell, obwohl ich am TV selbst nichts verändert habe. Reduziert man den Kontrast manuell passt es

- Der Input Lag ist spürbar. Wenn jemand viele Beat´m Ups oder sowas spielt kann das nervig sein
- Sound meine ich hängt auch minimalst hinterher

Auf den Bildern habe ich Stellen markiert. Vor allem bei Tekken weiß ich nicht, ob diese Körnung im Original auch ist. Auch beim Ladesymbol von
Azure Dreams ist mir das aufgefallen. Kann aber auf am TV liegen. Ich weiß es nicht. Wenn jemand lust hat das evtl. mit seinen Spielen zu überprüfen?

Hier noch ein Videos wegen des Inputs. Pass: input

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 817
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Anakin94's Homepage
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #23 am: 25. Oktober 2019, 15:55:11 »
Ja, die Körnung ist normal.
Das nennt sich Dithering.
Die Skalierungsqualität ist ok, aber nicht gut.
Ich denke das es nur Composit ist, da die Schriften zu verwaschen sind.
Es wirkt so, als ob das Bild überschärft wird und so kleine weiße Ränder enstehen.
Und den Inputlag, hätte ich als inakzeptabel eingestuft.
Da hätte wohl ein billiger Composit zu HDMI Adapter, genausoviel gebracht.
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29025
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #24 am: 26. Oktober 2019, 22:48:26 »
Man erkennt in dem Video, dass das Teil ziemlich sicher kein RGB macht, nur FBAS. Die Streifen finde ich jedenfalls richtig verdächtig.

Die Überschärfung ist der Hammer, das sieht wirklich übel aus. Das mit dem Kontrast ist übrigens "normal", viele Flachbildfernseher haben den Kontrast viel zu hoch gezogen, damit die Farben satter wirken und der Käufer das Bild nicht zum Kotzen findet. Das hat man schon gegen Ende des Zeitalters der Bildröhren so voreingestellt. Das ist ein bisschen wie mit dem "loudness war" in der Musik. Technisch scheiße, aber den Läuten gefällt's und regt damit letztelich zum Kauf an. Dass Dithering eingesetzt wird, kenne ich nur vom Game Boy oder maximal dem SNES.

@Anakin: Sicher, dass die Punkte normal sind? Mir ist die Idee dahinter klar, wenn es Absicht ist, aber wieso sollte das Absicht sein? Die PS1 kann 24 Bit Farbtiefe, warum dann solchen Zauber machen?

Die Verzögerung kann man dank des Videos auch recht genau messen, da komme ich immer auf ziemlich genau 300 ms. Das finde ich schon krass, damit habe ich nicht gerechnet. Denn eine Verzögerung ist nur möglich, wenn das Bild zwischengespeichert wird. Das Teil braucht also Speicher für rund 8 Bilder. Bei 768x576 und 24 Bit Farbtiefe sind das 10 MB. Vom Gefühl her war es wesentlich mehr, aber klar, sind ja nur 8 Bilder, bei mehreren Sekunden oder gar Minuten läppert sich das erst zu zig GB.

Also nicht böse gemeint, aber wenn eine Eingabeverzögerung von 300 ms verschmerzbar ist und das Bild in Ordnung ist, wenn statt RGB nur FBAS ausgewertet wird, dann ist das weit weg davon sich Gedanken darüber zu machen extra ein RGB-Kabel mit CSYNC zu verwenden.

Meiner Meinung nach taugt das Teil dazu eine Konsole am Fernseher testen zu können, aber nicht dazu ernsthaft zu spielen.

Du könntest das Teil ja mal aufschrauben und gucken, was verbaut ist. Darüber findet man dann auch raus, ob es überhaupt RGB kann. Außerdem könntest du messen, wie groß der Widerstand zwischen den Pins 20 (FBAS), 7, 11 und 15 (RGB) zu GND ist. Der sollte je bei 75 Ω liegen. Ich wette aber, das ist bei den RGB-Leitungen nicht so. Außerdem kannst du nach dem Öffnen vermutlich sehen, ob RGB überhaupt angeschlossen ist.

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1150
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #25 am: 27. Oktober 2019, 10:09:06 »

 Habt ihr ein besseres Modell? Ich habe dieses gewählt, wegen der Verarbeitung und dem Stromanschluss. Die günstigeren Geräte haben alle schlechte Verarbeitung und ein extra Netzteil.

 Aufschrauben kann ich gerne machen. Fotos folgen dann. Messen kann ich leider nicht, da ich mein Multimeter verliehen habe.

 Ja ich glaube bei längerem Spielen ist es schade. War der Meinung bei RPG´s macht mir das nichts aus.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29025
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #26 am: 27. Oktober 2019, 12:09:53 »
Ein anderes Modell habe ich leider nicht zur Hand. Hätte nur zwei alternative Ansätze.
- Entweder du verwendest eins mit YPbPr auf HDMI, dann musst du aber eine PS2 verwenden, da die PS1 kein YPbPr ausgibt. Bei YPbPr kann man nicht so bescheißen wie bei RGB, das Gerät muss dann wirklich YPbPr umwandeln. Und da das in vielen Teilen der Welt das beste unter den verbreiteten analogen Signalen ist, sind die Konverter dafür etwas ausgereifter. Günstig sind die Dinger deshalb auch.
- Oder du nimmst einen Konverter für VGA auf HDMI und machst vorher aus dem RGB ein VGA-Signal. Das unterscheidet sich prinzipiell erst mal nur durch Sync. Dafür gibt es aber ein IC, der LM1881. Hab das aber noch nie getestet und weiß daher nicht, was die genau machen. Es kann sein, dass die Auflösung zu klein ist und zu Problemen führt.

Rollenspiele (rundenbasiert) wären mit dem Input-Lag noch machbar, aber das Bild finde ich dafür noch zu mies.

Anakin94

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 817
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Anakin94's Homepage
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #27 am: 27. Oktober 2019, 13:34:29 »
@Klauserus
Nein, ich kenne nur günstigere Alternativen, die sind aber genauso schlecht.
Das sind die, die ich schon genannt hatte.
Bei Amazon hatte schonmal Jemand die Frage gestellt, ob dein Adapter RGB kann.
Ich frage mich echt warum der Typ da geantwortet hat...

Zitat
Frage: Ist rgb unterstützt oder kommt der umwandler nur mit cvbs (composite) klar?
Antwort: weis ich nicht
Von Uwe Z. am 24. September 2018

Wenn du unzufrieden bist, schick das Teil zurück.

@Takeshi
Ja ich bin mir zu 100% sicher.
Das war mir damals aufgefallen, als ich an meinem ersten LCD Fernseher ein RGB Kabel verwendet hatte.
Ich meine das war bei Road Rash 32 bit.
Dithering wurde warscheinlich verwendet, um Grafikspeicher zu sparen.
Es gibt auf jeden Fall Gameshark Codes, um den Effekt zu deaktivieren.

PS1 disable dithering w/ Gameshark or Action Replay codes

Oder einen Patcher.
PS1_De-Dither

Beim Loudness War muss ich immer zuerst an Metallica denken.
Die Death Magnetic CD Version, kann man sich nicht lange anhören.
Die Drums klingen so extremst übersteuert...

Das ist ein gutes Vergleichsvideo, zwischen der übersteuerten CD und der ungemixten/ungemasterten Version von Guitar Hero 3.
Das Lied hat auf der CD, nur einen Dynamikumfang von 2 dB.
Death Magnetic Retail vs Guitar Hero 3

Drecks Internet immer weg.   >:(
SCPH-102 - OneChip Stealth+NTSC Fix
SCPH-102 PM-41(2) - OneChip Standard
SCPH-30004 V3 - Matrix Infinity v1.93 (Blue Dot)
SCPH-30004 V4 - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004a V12 (Tot) - Matrix Infinity Clone v1.99 (2008)
SCPH-70004b V13 (EE+GS) - Matrix Infinity v1.93 (Green Dot)
SCPH-70004b V13 (EE+GS)
SCPH-77004b V15c - Modbo 4.0 CX v1.93
SCPH-90004a V17a
SCPH-90004a V17b

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29025
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #28 am: 27. Oktober 2019, 13:54:48 »
Gut, wenn es extra Patches dafür gibt, wird das natürlich normal sein.

Die Metallica-CD ist glaube bekannt dafür, die wird da meist als Negativbeispiel herangezogen.

Klauserus

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1150
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: RGB-auf-HDMI-Konverter
« Antwort #29 am: 30. Oktober 2019, 18:45:31 »
Ein anderes Modell habe ich leider nicht zur Hand. Hätte nur zwei alternative Ansätze.
- Entweder du verwendest eins mit YPbPr auf HDMI, dann musst du aber eine PS2 verwenden, da die PS1 kein YPbPr ausgibt. Bei YPbPr kann man nicht so bescheißen wie bei RGB, das Gerät muss dann wirklich YPbPr umwandeln. Und da das in vielen Teilen der Welt das beste unter den verbreiteten analogen Signalen ist, sind die Konverter dafür etwas ausgereifter. Günstig sind die Dinger deshalb auch.
- Oder du nimmst einen Konverter für VGA auf HDMI und machst vorher aus dem RGB ein VGA-Signal. Das unterscheidet sich prinzipiell erst mal nur durch Sync. Dafür gibt es aber ein IC, der LM1881. Hab das aber noch nie getestet und weiß daher nicht, was die genau machen. Es kann sein, dass die Auflösung zu klein ist und zu Problemen führt.

Rollenspiele (rundenbasiert) wären mit dem Input-Lag noch machbar, aber das Bild finde ich dafür noch zu mies.

Verstehe. Leider hat der TV kein YPbPr Anschluss. Deshalb auch mein Wii Adapter. Einen RGB auf YPbPr  und dann auf HDMI wäre wohl Overkill oder?
Ich muss leider auf meinen Multimeter warten. Dann weiß ich mehr.

Wenn alle Geräte die ihr kennt, nix taugen, ja was macht man denn da? Hab zwar noch ne Röhre da aber eigentlich kein Platz.

@Anakin94

Das mit dem Dithering ist ja spannend. Wusste ich nicht, dass da die Farbtiefe geändert wird. Leider kann ich selten einen Action Replay benutzen da ich hauptsächlich über PSIO spiele. Soll zwar irgendwie gehen (CD wechsel) aber da muss ich mich noch hinein fuchsen  :)
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2019, 18:47:37 von Klauserus »