Autor Thema: 2 alte defekte CECHC04 PS3  (Gelesen 292 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Oni

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
2 alte defekte CECHC04 PS3
« am: 26. Mai 2018, 18:57:08 »
Hey,

ich war bisher immer stiller und interessierter Mitleser, jedoch habe ich diesmal selbst ein paar Probleme... Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen :)

Ich habe hier noch 2 alte CECHC04 stehen, wo ich mich die Tage dran gemacht habe und nicht mehr so ganz weiter weiß

1. Ist meine alte PS3, die keine Ahnung wielange schon kaputt herum liegt. Im jugendlichen Leichtsinn wollte ich damals beide IHS köpfen und habe dabei einige Bauteile beschädigt bzw. durch die Gewalteinwirkung gar entfernt (Widerstände neben dem Cell). Der Cell selbst hat dabei selbst etwas abbekommen, habe mich aber bisher nicht so recht damit abgefunden, das dieser hinüber ist (man möchte es eben genau wissen). Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass die PS3 anbleibt, selbst wenn der Cell nicht funktioniert/beschädigt ist.
Da ich einige defekte PS3 da hatte, habe ich mich die Tage drangesetzt und die Widerstände erneuert, jedoch ohne Erfolg. Bekomme immer einen kurzen YLOD (1-2 Sekunden). Bevor ich die IHS mit Hass entfernt hatte, hatte die PS3 noch keinen YLOD und lief bis auf das übliche Hitzeproblem noch bestens.
Getestet habe ich insgesamt 3 Netztteile und habe die SMD Sicherungen durchgemessen. Bei mehreren Startversuchen blieb der RSX kalt und der Cell wurde warm.

Ich mache mir hier nur die Mühe, da ich gerne die Daten irgendwie noch gerettet hätte. Am NAND wurde nichts gemacht, Brick hatte sie auch nicht.


2. Eine der defekten, die ich ersteigert hatte. Den Ausgangsfehler weiß ich nicht und habe sie auch vorher nicht gestestet.
Einer der USB Bauteile war beschädigt, also mit Heißluft durch ein anderes ersetzt. und 1-2 kleinere Bauteile fehlten, welche ich ebenfalls durch andere ersetzt habe.
Sie startet ohne Bild und Ton und bleibt ca. für 40-45s an und geht anschließend aus in Standby (kurz bevor sie ausschaltet blinkt vorne ganz kurz noch irgendeine orangene LED).
Gestestet habe ich mit und ohne Anbauteile, wenn jedoch das Laufwerk verbunden ist, klingt dieses für vielleicht 15 Sekunden als wolle es eine Datenträger einziehen.
In den Recovery Modus lässt sich bringen, wo sie dann auch anbleibt, jedoch auch kein Bild/Ton (gestest mit AV Kabel und HDMI).

Ich vermute, dass die Sicherung bei USB Ports evtl. zuviel Wärme durch die Heißluft abbekommen haben könnte, da sich die USB Teile echt beschissen tauschen lassen...

Nun zu euch, habt ihr evtl. eine Ahnung, was bei beiden der defekt sein könnte?
Vielen Dank im vorraus ;)

VG

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28013
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: 2 alte defekte CECHC04 PS3
« Antwort #1 am: 28. Mai 2018, 01:23:23 »
1.
Wenn der Cell beschädigt ist, ist es vorbei. Ich hab es mal versucht, das kannst du vergessen. Da sind Leitungen als Differenz-Leitungspaare gelegt, die man selbst bei genauem Hinsehen noch für eine Leiterbahn hält. Das zu löten ist kaum machbar. Selbst für mich mit viel Löterfahrung ein hoffnungsloser Fall. Und das hab ich echt selten.
Die PS3 bleibt an, wenn der RSX beschädigt ist (aber keinen Kurzen verursacht) und du den Trisate-Pin des Flashs auf Masse legst, so dass keine Firmwate geladen werden kann. In anderen Szenarien ist es "Zufall", ob die Konsole an bleibt oder nicht.
Ich sage es nur ungern, aber an die Daten kommst du nicht mehr ran, außer du gibst einen mindestens vierstelligen Betrag dafür aus.

2.
Könnte ein Brick sein, aber auch ein lockerer Cell/RSX und die Konsole merkt es wenig nicht. Die USB-Bauteile kannst du notfalls komplett rausschmeißen, bis die Konsole wieder läuft, dann hast du eine Störgröße raus.

Oni

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: 2 alte defekte CECHC04 PS3
« Antwort #2 am: 28. Mai 2018, 14:14:11 »
Hey Takeshi,

danke für die Antwort.

was wird denn genau im vierstelligem Betrag durchgeführt? ;)
Ist bekannt wieviele Schichten, dass PCB vom Cell hat?
https://prnt.sc/jnkjzb
Die roten Kreise sind noch Bauteile die zumindest augenscheinlich beschädigt sind. An denen kann es nicht liegen?
.
Firmwareabhängig ist das ja nicht um den "Code" vom NAND auszulesen, oder? Glaube die mir zuletzt in Erinnerung geblieben Firmware war unter OFW3.00.


Ach Mensch, schade! Die Gerätschaften zum entbricken/auslesen habe ich auch nicht und ich vermute mal für einen Einzelfall lohnt sich die Anschaffung auch nicht mehr...



Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28013
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: 2 alte defekte CECHC04 PS3
« Antwort #3 am: 29. Mai 2018, 00:17:59 »
was wird denn genau im vierstelligem Betrag durchgeführt? ;)
Ist bekannt wieviele Schichten, dass PCB vom Cell hat?

Nun ja, die Leiterbahnen werden halt nachgezogen. Ich hab auch keine Ahnung, wer das macht und wie er es macht, aber es ist ja nicht so, dass es nicht technisch möglich sei. Also wird es jemanden geben, der das für (viel) Geld irgendwie umsetzt. Und vierstellig wirst du dafür bezahlen müssen, eventuell auch noch ne Null dran, keine Ahnung.

Die Anzahl der Schichten des Cell weiß ich nicht, aber es werden viele sein. Das ist ein Grund, warum man eine Platine unter den Die packt, weil man nur eine kleine sehr komplexe Platine hat und der Rest dann beispielsweise "nur" 8 Schichten hat und gröbere Strukturen.

Dein Cell sieht übel aus, aber das Meiste ist auf der Massefläche, also egal. Ob da ernsthaft etwas beschädigt ist, kann ich auf dem Foto nicht erkennen, wird aber eh schwierig.

Oben links ist ein Kondensator beschädigt. Ich hab die schon mal zerlegt und denke, der wird noch in Ordnung sein, also der wird nicht die Ursache sein. Unten der RAM dürfte aber hinüber sein.

Die Firmware-Version spielt keine Rolle. Mit Tristate auf Masse kann die "Southbridge" den NAND nicht mehr lesen. Auf dem befindet sich aber alles, die Firmware, also das gesamte Betriebssystem mit BIOS, um es auf die PC-Welt zu übertragen. Wobei das auch nicht ganz stimmt, da die PS3 noch einen kleinen Prozessor mit Firmware auf dem Board hat, der die Hardware verwaltet und teilweise die Fehlerbehandlung übernimmt, wie eben das Abschalten mit YLOD.

Oni

  • Lv 1: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: 2 alte defekte CECHC04 PS3
« Antwort #4 am: 01. Juni 2018, 13:33:09 »
Die Firmware-Version spielt keine Rolle. Mit Tristate auf Masse kann die "Southbridge" den NAND nicht mehr lesen. Auf dem befindet sich aber alles, die Firmware, also das gesamte Betriebssystem mit BIOS, um es auf die PC-Welt zu übertragen. Wobei das auch nicht ganz stimmt, da die PS3 noch einen kleinen Prozessor mit Firmware auf dem Board hat, der die Hardware verwaltet und teilweise die Fehlerbehandlung übernimmt, wie eben das Abschalten mit YLOD.

Danke für die Infos. Also könnte ich das nochmal bei beiden versuchen. Sollte die 2. dadurch überraschenderweise anbleiben, könnte man sie theoretisch mit einem Progskeet entbricken?
VG

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28013
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: 2 alte defekte CECHC04 PS3
« Antwort #5 am: 01. Juni 2018, 14:14:29 »
Ja, dann sollte es an der Firmware liegen, also kannst du dann zumindest versuchen.