Autor Thema: USB Sata Adapter gekillt  (Gelesen 171 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

RockNRolla

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 195
    • Profil anzeigen
USB Sata Adapter gekillt
« am: 28. Juli 2017, 21:27:33 »
Moin,

ich habe beim Versuch mit einem 2.5" Sata zu USB Adapter eine 3.5" Platte anzutreiben, den Adapter durchgeschmort.

War bisschen dumm, da ich einfach so 12V durchgeschickt habe mit Externem Netzteil.

Riecht verschmort und erkennt keine Platte mehr.
Bridge Controller zerschossen? Oder einer der SMD Bauteile auf dem Weg dorthin?

Pin 1 vom USB Micro B ist ja der +5V Bus. Da ging 12V durch.


Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27790
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: USB Sata Adapter gekillt
« Antwort #1 am: 30. Juli 2017, 15:53:20 »
Wie? Verstehe ich das richtig, du hast an USB statt der 5 V gleich 12 V draufgegeben? Also wenn ja, dann wird der Chip im Eimer sein.

RockNRolla

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 195
    • Profil anzeigen
Re: USB Sata Adapter gekillt
« Antwort #2 am: 30. Juli 2017, 17:24:02 »
Ja. Im Nachhinein schlauer.

Über 5V Leitung 12V . Sata hat aber wohl eine dedizierte 12V Leitung die einfach bei den kleinen Adaptern nicht belegt ist. Da kann man noch soviel reinjagen wie man will. Eine 3.5 Platte geht trotzdem nicht an , da sie 5V UND 12V braucht.

Meine Hoffnung war , dass der Bridge Chip noch in Ordnung ist und was anderes Flöten gegangen ist. Schaut aber schlecht aus. Ka.
Platte geht nach wie vor an. Erkannt wird aber nichts.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4985
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: USB Sata Adapter gekillt
« Antwort #3 am: 07. August 2017, 18:59:25 »
wie kommt man denn auf so eine Idee  :o!?

Sata hat Pinbelegung 5v gnd 12v gnd und bei den 2,5"er sind halt keine 12v, das brauchen nur die 3,5"er. Da jagd man aber doch nicht einfach mal 12v auf die 5v Leitung  ::) stattdessen hätte man einfach den Pin für die 12V Belegung mit einem externen NT speisen können, natürlich vorher abchecken ob von dem Pin keine Leiterbahn zum Controllerchip läuft.
Aber jetzt haste ja komplett gebraten  ;D
Meine Sammlung & Projekte

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27790
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: USB Sata Adapter gekillt
« Antwort #4 am: 07. August 2017, 20:32:13 »
Genau das wäre die richtige Herangehensweise gewesen: 12 V auf den SATA-Pin geben, an dem die 12 V fehlen und fertig. Aber dafür ist es ja jetzt leider zu spät.