Autor Thema: PS4-Controller: Akku  (Gelesen 8387 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

zUx

  • Lv 2: Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
    • Profil anzeigen
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #15 am: 20. September 2016, 12:23:59 »
Okey dragoon danke:)
Und ja Takeshi ist echt scheisse normal das fast alle Händler No Name Zeug verkaufen bei Smartphones (iPhones !!1!:D) ist es richtig mies hatte mal n Akku für i5s geholt nach einer Woche ging das Handy nicht mehr an Grund war auch wieder der Akku :<<

theend

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #16 am: 20. September 2016, 21:52:54 »
VHBW hab ich auch in meinem Notebook. Ist super.

Eigentlich gibts ja n Gesetz das Akkus vom Anwender leicht Wechselbar sein müssen. Deswegen wären zB elektrische Zahnbürsten auch verboten. Da man das ja dort garnicht wechseln kann da verschweißt.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5049
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #17 am: 21. September 2016, 08:17:25 »
die kann man in elektrischen Zahnbürsten auch wechseln ;)
Meine Sammlung & Projekte

theend

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #18 am: 21. September 2016, 22:40:01 »
Klar, WIR schon. Es ging aber darum das Akkus von jedem gewechselt werden können müssen.

Mittlerweile gibts notebookhersteller die die Akkus intern verbauen. MacBooks zB.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28062
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #19 am: 21. September 2016, 23:03:14 »
Gibt es schon länger. Ich kenne eine, die hat einen Acer-Laptop, der dürfte jetzt schon 3 oder 4 Jahre alt sein. Der Akku ist dort intern fest verbaut und ersetzt auch die BIOS-Batterie. Zieht man den Akku ab, ist die Uhrzeit weg.

Alsp Apple ist nicht der einzige Hersteller, aber sicherlich Vorreiter darin, schließlich sind Nutzer-Restriktionen Apples Geschäftsmodell bzw. Werbestrategie.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5049
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #20 am: 22. September 2016, 09:35:41 »
nicht nur wir. elektrische zahnbürsten haben und einen aufdrehbaren boden, die Akkus sind auch nicht fest verlötet.
Meine Sammlung & Projekte

theend

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #21 am: 22. September 2016, 19:41:45 »
Nicht alle sind aufschraubbar. Aber wir schweifen ab.

Nudelsose

  • Lv 4: Great Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #22 am: 27. Dezember 2016, 17:43:07 »
Huhu,

ein bekannter hat einen PS4 Controller der ganz normal orange pulsiert beim Laden. Doch nachdem Laden geht er nach kurzer Zeit einfach aus.
Liegt das auch an nem platten Akku?

Gruß Robert

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28062
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #23 am: 27. Dezember 2016, 18:06:58 »
Da tippe ich auf einen defekten Akku, ja. Die Akkuspannung kann er ja nach dem Laden und nachdem er aus ging messen.

Nudelsose

  • Lv 4: Great Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #24 am: 27. Dezember 2016, 18:54:43 »
Hast du/ihr nen Link zu nem guten Austauschakku?

Habe zwar schonmal kurz geguckt aber nicht viel gefunden.

Gruß Robert

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28062
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #25 am: 27. Dezember 2016, 19:12:19 »
Ich habe jedenfalls keinen.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5049
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #26 am: 29. Dezember 2016, 21:36:14 »
ich hab momentan einen hier mit dem weißen blinken aka. Sync-Problem. allein lässt der sich nicht verbinden, man braucht einen zweiten Controller um das Ding der Konsole wieder zu zuweisen.
Meine Sammlung & Projekte

Nudelsose

  • Lv 4: Great Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #27 am: 30. Dezember 2016, 12:28:49 »
Habe gerade 2 Patienten hier.

Beide waren erst tot.... Die Akkus sind aber ganz und laden aktuell über nen PS3 Controller an der Ladestation. Allerdings mit geladenen Akku reagiert der DS4 wieder auf Druck der PS Taste. ABER er lässt sich nicht verbinden oder laden, also ist wohl die kleine Platine mit dem USB Port defekt (haben beide Controller). Also hab ich mal neue Platinen bestellt, mal schauen wenn die morgen kommen, ob die zwei dann wieder wollen =)

Generell muss ich aber sagen, das Sony scheinbar nur noch auf Sparkurs ist. Ich habe nochnie zu PS3 Zeiten von einem defekten DS gehört. Wenn man mal googelt scheint das Problem mit der defekten Platine desöftern vorzukommen.

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5254
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #28 am: 30. Dezember 2016, 13:32:54 »
Klar wird der Herstellungsprozess immer weiter "optimiert". Zum Preis hin, nicht zur Qualität. Merkst aber bei den DS3 Controllern auch, die ganz alten sind am wertigsten und stabilsten.
<- Der da ist gerne hier. :)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28062
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS4-Controller: Akku
« Antwort #29 am: 30. Dezember 2016, 13:44:00 »
Hatte selbst zwei defekte Controller, die sich nicht verbinden wollten und auch gar nicht reagierten. Bei beiden war es nicht der Akku, den habe ich extern geladen. Die kleine Platine am USB-Anschluss war es auch nicht, die hat nämlich schon jemand vor mir getauscht. Letztendlich habe ich die Controller wieder verkauft, hatte da keine Lust mehr drauf. Rechnet sich eh nicht, für 10 € mehr gibt es einen funktionierenden Controller.

Defekte PS3-Controller gibt es genug, die hatten nur andere Probleme. Defekte Akkus kamen aber auch vor.
Daran, dass mehr Controller einen gewissen Fehler aufweisen, kannst du nicht festmachen, dass Sony hier einen harten "Sparkurs" fährt. Das Argument höre ich seit der PS2-Generation. Da kommen dann so Aussagen wie "ein NES geht nie kaputt, aber defekte PS3s gibt es ständig". Ja, mach mal ein NES und eine PS3 auf und vergleiche die! Bei den Controllern ist das gleich. Guck dir einen NES-Controller an, da ist ein Chip drin, ein simpler Logik-Baustein. Einige Sega-Controller hatten glaube ich nicht mal Elektronik! Die N64- und PS1-Controller hatten dann schon etwas mehr drin, aber es war auch nur ein Chip, etwas Kleinkram, es reichte eine einseitige Platine. Und nun vergleiche einen PS3-Controller mit einem PS4-Controller. Da ist noch viel mehr drin!

Das die alten PS3-Controller am wenigsten fehleranfällig waren dürfte auch daran gelegen haben, dass die Kontaltfolie noch gesteckt und nicht nur aufgelegt war, so wie bei den neueren. Die macht ja mit die meisten Fehler. Dazu kommen die Analogsticks. Hab jetzt gerade nicht im Kopf, in welchen Modellen die 4-poligen und in welchen die 3-poligen Potis waren, aber die 4-poligen sind ja sehr robust. Ich glaube die sitzen auch in den alten.