Autor Thema: Nintendo Switch - Labertopic  (Gelesen 14342 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2351
    • Profil anzeigen
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #90 am: 15. August 2017, 13:59:16 »
聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #91 am: 15. August 2017, 14:27:29 »
Hab mir das Video jetzt nicht angesehen, da ich denke zu wissen, worum es geht: Die abnehmbaren Controller und Patente. Ich würde das nicht überbewerten, denn es gibt immer Firmen, die versuchen durch Patente an Kohle von erfolgreichen Firmen zu kommen. Und da gilt der Grundsatz, den man gerade in der heutigen Zeit gut verinnerlichen sollte: Unschuldig, bis die Schuld gerichtlich festgestellt wurde. Denn klagen kann jeder. Dass jemand angeklagt wurde heißt noch lange nicht, dass er schuldig ist. Bei Golem schrieb auch jemand was zu dem Patent, dass es da auf spezielle Techniken eingeht, die Nintendo so nicht einsetzt und dann sind die Patente auch schnell hinfällig. Das wird ja oft genau so gelöst. Firmen wissen um Patente anderer, umgehen diese dann, indem die Farbe leicht abgeändert wird oder ein Krümmungsradius, zack geht es wieder.

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2351
    • Profil anzeigen
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #92 am: 15. August 2017, 19:44:36 »
ja es gab wohl schon mehrfach das system,
einen abnehmbaren controller an ein tablet oder smartphone zu stecken.
Jetzt wird natürlich über Nintendo her gezogen da sie nur ein tablet mit dieser idee verkaufen.
Is mir aber so scheiss egal, es ist eine tolle Nintendo konsole, zwar etwas überteuert aber die qualität ist spitze!
Ich habe mir den Pro Controller gekauft und der ist wirklich gut
聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #93 am: 15. August 2017, 20:58:30 »
Is mir aber so scheiss egal, es ist eine tolle Nintendo konsole, zwar etwas überteuert aber die qualität ist spitze!

Der Preis ist in meinen Augen so dermaßen überzogen, dass ich mir deshalb noch keine zugelegt habe. Den Preis kann ich einfach nicht vor mir selbst rechtfertigen.

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2351
    • Profil anzeigen
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #94 am: 15. August 2017, 21:14:52 »
Den Preis kann ich einfach nicht vor mir selbst rechtfertigen.

Ich finde die Controller einfach am Brutalsten
70-80€ Neu im Netz....das ist schon übel
was bei der PS3 damals glaube ich aber auch nicht anderst war.
Also Original versteht sich.

Die Games auf der switch gehen vom Prei her, wenn man bedenkt das sie neu sind
40-50€, da ist man bei der ps4 wieder mit 70€ bei nem neusten titel.

Ich habe mir die switch auch nur geholt,
da ich schon monate voher immer etwas auf die seite gepackt hatte
und noch unnötigen kram veräußert hatte. Dann war mir die freude für meinem sohn das ganze wert.

Wenn man dann noch bedenkt das die onsole kurz vor der Homebrew steht mit der ersten OFW.
Dann macht es das auch wieder gut und wäre somit jetzt auch noch ein kaufgrund.
聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #95 am: 15. August 2017, 22:34:22 »
Ich finde die Controller einfach am Brutalsten
70-80€ Neu im Netz....das ist schon übel
was bei der PS3 damals glaube ich aber auch nicht anderst war.
Also Original versteht sich.

Ich meine 70 € kostete der PS3-Controller. Das ist aber kein Argument, denn die Controller lassen sich kaum vergleichen. Der PS3-Controller ist und war besonders damals (bezogen auf den Stand des technischen Fortschritts) sehr gut, der Switch-Controller ist billiger Rummel, nicht aufwendig, ein Casual-Spielzeug, kein "Pro-Controller". Ich zahle garantiert keine 70 bis 80 €, um etwas in der Hand zu haben, das sich wie ein Handheld anfühlt (weil es ein Handheld ist), der haptisch eher mies ist, weil ein "richtiger" Controller nicht in die Hosentasche passt. Guck dir die Analogsticks dieser Ansteck-Controller an. Für Sticks portabler Konsolen ist das sicher nicht schlecht, aber es sind trotzdem nur "mobil-Sticks", so wie beim 3DS.

Die Games auf der switch gehen vom Prei her, wenn man bedenkt das sie neu sind
40-50€, da ist man bei der ps4 wieder mit 70€ bei nem neusten titel.

Gute Spiele für die Switch gibt es aber auch kaum. Da wäre Zelda, das einfach nur ein Port der Wii-U-Version ist, dann noch Mario Kart 8, das ein Remake der - Trommelwirbel - Wii-U-Version ist. Das spielt für viele keine Rolle, weil es für den Großteil nie eine Wii U gegeben hat. Bei mir sieht es anders aus.
Und dann sind Nintendo-Spiele sehr preisstabil. Spiele bei Sony fallen sehr schnell und liegen dann auf gleichem oder niedrigerem Niveau. Ich vermute Mario Party 8 für die Wii kostet neu noch immer 50 €. Gut, etwas übertrieben, aber das Spiel war (mindestens fast) ein Release-Titel und kostete gegen Ende der Generation wirklich noch 50 €.
Also preistechnisch finde ich die Spiele in Ordnung, aber herausragend ist das auch nicht, normal halt.

Jedenfalls war das bei mir so, dass ich die Preise für die Konsole und das Zubehör gesehen hab da entwickelte sich bei mir schlagartig der Eindruck, dass Nintendo sehr überheblich ist, was diese Konsole angeht, total realitätsfern und damit war ich gedanklich sofort raus. War ein bisschen wie Sony mit der PS Vita und der Versuch Flash-Speicher für den 5-fachen Preis zu verkaufen.
Aber das kennt man ja von Nintendo. Der 2DS kostete auch fast so viel wie der 3DS selbst, als der 2DS auf den Markt kam.

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2351
    • Profil anzeigen
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #96 am: 16. August 2017, 09:41:28 »
...Switch-Controller ist billiger Rummel, nicht aufwendig, ein Casual-Spielzeug, kein "Pro-Controller". Ich zahle garantiert keine 70 bis 80 €, um etwas in der Hand zu haben, das sich wie ein Handheld anfühlt (weil es ein Handheld ist), der haptisch eher mies ist, weil ein "richtiger" Controller nicht in die Hosentasche passt. Guck dir die Analogsticks dieser Ansteck-Controller an. Für Sticks portabler Konsolen ist das sicher nicht schlecht, aber es sind trotzdem nur "mobil-Sticks", so wie beim 3DS.

Ich meine den Nintedo Switch Pro Controller und nicht die Joy Con




Gute Spiele für die Switch gibt es aber auch kaum....
Und dann sind Nintendo-Spiele sehr preisstabil.

Ist ja zum einen Normal das anfangs sehr wenige Spiele gibt.
War bei den anderen Konsolen auch nicht viel anders.
Gab zwar schnell Games aber auch viel Müll.
Ich mag Nintendo wegen den NIntendo Games und sonst nix, da brauch ich keine 50 Titel im Jahr.
Mario Kart 8 Deluxe habe ich auch und finde das es schon einen unterschied zur wiiU version ausmacht.


...die Preise für die Konsole und das Zubehör gesehen hab da entwickelte sich bei mir schlagartig der Eindruck, dass Nintendo sehr überheblich ist...

Ist halt nur die Frage ob Nintendo Die Preise vorgibt oder der Handel es so hochtreibt.
Schuld sind ja die ganzen vorbestellungsgeschichten wo bei Saturn und Co. 500€ steht und die leute bestellen vor.
Und wenn man geil auf etwas ist, dann zahlt man.
Ich hatte mir damals das Super Streetfighter für das Snes aus USA importiert für 180DM und dann noch für 50DM den scheis 50/60Mhz Adapter.
Und 600DM hatte ich für die PS1 gezahlt das ich sie am Release hatte :D
War schon immer so und wird auch immer so bleiben.
聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #97 am: 16. August 2017, 21:26:31 »
Oha, es gibt echt einen richtigen Controller für die Switch? Ich dachte es gibt nur dieses Teil, an das mit die JoyCons anstecken könnte, um daraus einen Controller zu machen. Aber trotzdem schon übel, dass ich 70 € ausgeben muss, nachdem ich diese überteuerte Konsole gekauft habe, um überhaupt EINEN einzigen richtigen Controller benutzen zu können.

Gut das stimmt schon, viele Konsolen haben am Anfang kaum gute Spiele. Trotzdem macht es die Spiele für mich nicht interessanter.

Ist halt nur die Frage ob Nintendo Die Preise vorgibt oder der Handel es so hochtreibt.

Vom Handel wohl kaum. Da gibt es zum Glück noch Wettbewerb (was sich ändert, wenn alles als Download läuft) und die versuchen sich zu unterbieten, und zwar so sehr, dass kleinere Händler gar nichts mehr dran verdienen. Ich weiß es von jemandem, der in einem Laden gearbeitet hat. Bei den Konsolen legen die teilweise noch drauf, wenn sie die zur UVP verkaufen und bei den Spielen sind ein paar Cent drin.

Ich kaufe auch gern zum Release und auch zu dem übrlich höheren Preis, wenn die Konsole mir denn etwas bietet. Das tut die Switch nur leider nicht entsprechend. Ich zahle für einen aufgebohrten 3DS ohne 3D mit gutem Controller und Video-Ausgang keine 500 €. Die andere Konsolen reizen mich aber noch viel weniger, gerade wegen des sich ändernden Geschäftsmodells. Wenn ich mir was kaufe, dann die Switch.

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2351
    • Profil anzeigen
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #98 am: 17. August 2017, 09:58:33 »
...Ich weiß es von jemandem, der in einem Laden gearbeitet hat. Bei den Konsolen legen die teilweise noch drauf, wenn sie die zur UVP verkaufen und bei den Spielen sind ein paar Cent drin.

Ja das ist wohl war!
Ich hatte vor ein paar jahren mit dem gedanken gespielt in den bereich nebenberuflich einzusteigen.
Hatte ein gewerbe angemeldet und zugang zu einigen anbietern im Großhandel B2B.
Auch direkt an EA glaube ich mich zu erinnern.Der Spiele Hersteller wollte gleich mal meine Kaufkraft erfahren
und meinte unter einem einkauf im 6 stelligen bereich geht bei denen garnix.

Im Großhandel für Medien egal ob Games oder Filme konnte man nur etwas verdienen,
wenn man unmengen von dem kommenden Titel/Film vorbestellte.
Also musste man ne ganze stange geld in die hand nehmen und ein halbes bis ein ganzes jahr im vorraus bezahlen.
Und wenn man dann pech hat ist der preisverfall von einem game so schnell das man dann richtig mieße macht.

Es ist nunmal so, das die händler für den hersteller auch nur kunden sind und die waren schon verkauft sind, lange bevor sie in die läden kommt

Ich kaufe auch gern zum Release und auch zu dem übrlich höheren Preis....Ich zahle für einen aufgebohrten 3DS ohne 3D mit gutem Controller und Video-Ausgang keine 500 €.

Die kostete keine 500€!
Ich habe 329€ dafür bezahlt und zwar beim Saturn.
Hatte Sie vorbestellt und konnte sie bequem morgens abholen wären die anderen wie die gestörten in den laden rannten :D
Zelda hatte dann nochma 55€ geostet und weil der Kaufrausch groß war noch nen amiibo für 15€ und zum glück hatte ich mir den Wolfslink gekauft.
Da dieser im Spiel als begleiter erscheint wenn man ihn mit dem amiibo ruft.

Da die Konsole und alle Amiibos gleich ausverauft waren, wurde der Preis im Netzt gleich ins unermässliche angehoben.
Das war ja bei den anderen Konsolen auch nicht anderst. 500-600€ bei Ebay

...für einen aufgebohrten 3DS ohne 3D mit gutem Controller und Video-Ausgang....

Das dachte ich anfangs auch, ist Sie aber nicht.
Einige dinge wurden zwar übernommen, doch scheint die architektur der switch mit dem ARM prozessor eher einem smartphone zu ähneln.
Die Switch ist für Nintendo eine komplett Neue Konsole, also eine wirkliche Neuentwicklung!
Die Wii und WiiU waren aufgemotzte Gamecubes die switch hat mit den 3 geräten nichts mehr am Hut.
聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #99 am: 17. August 2017, 10:19:36 »
Die Switch kostet jetzt 330 €, aber zum Release war die doch sicher teurer, oder? Aber nehmen wir 330 € an. Den Controller noch drauf und dann bin ich immerhin bei 400 € und damit dem Doppelten vom New 3DS XL.

Einige dinge wurden zwar übernommen, doch scheint die architektur der switch mit dem ARM prozessor eher einem smartphone zu ähneln.

Und damit einem 3DS und nicht einer stationären Konsole. Der 3DS und alte DS hatten auch schon ARM-Prozessoren. Mir geht es aber auch gar nicht allein um die CPU-Archtitektur. Es geht um das Gesamtkonzept der Konsole - und zwar so wie es ist und nicht so, wie es Nintendo bewirbt. Es ist ein Handheld, den man an den TV anschließen kann. Wenn ich unterwegs zocke, dann habe ich einen Handheld, auch und gerade was die Ergonomie angeht, aber sicherlich auch die Rechenleistung. Die mobilen Konsolen von Nintendo kann man da nicht als Maßstab nehmen, denn die waren immer vergleichsweise schwach, schon der alte Gameboy. Zu Hause ist die Switch noch immer ein Handheld, nur mit Videoausgang, wie es schon die PSP hatte. Dazu noch ein Funk-Controller, was es mehr oder weniger schon beim 3DS gab. Da gab es Funk-Tastaturen, die man in der Software benutzen konnte.

Die Switch ist für Nintendo eine komplett Neue Konsole, also eine wirkliche Neuentwicklung!

Natürlich ist für Nintendo die Switch eine komplett neue und vorallem eine stationäre Konsole. Man will ja schließlich den Preis für eine stationäre Konsole verlangen können, gleichzeitig die Wii U ablösen und nebenbei aber doch noch die Kunden abgrasen, die mobil zocken wollen.
Das ist aber nur Marketing, mehr nicht.

Die Wii und WiiU waren aufgemotzte Gamecubes die switch hat mit den 3 geräten nichts mehr am Hut.

Nur, weil Nintendo bei den letzten beiden Konsolen die vorherige als Grundlage genommen hat (was ich sogar gut fand), ist das das Maß aller Dinge. Die anderen Hersteller nehmen auch jedes Mal eine neue Archtitektur.

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2351
    • Profil anzeigen
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #100 am: 17. August 2017, 10:31:51 »
Die Switch kostet jetzt 330 €, aber zum Release war die doch sicher teurer, oder?

Nein, ich hatte 329€ im Saturn bezahlt.

Und damit einem 3DS und nicht einer stationären Konsole...Es ist ein Handheld, den man an den TV anschließen kann...

Im ersten Moment könnte man das schon denken wenn man sich das gerät oberflächlich betrachtet.
Wäre es aber ein reiner handheld, dann hättest du unterwegs z.B. massive batterieprobleme :D

Sobald du das gerät aus der station nimmst wird die leistung gedrosselt.
Das gerät wird dann nichtmal mehr warm. Die Leistungsreduzierung macht sich auch im spiel bemerkbar.

聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #101 am: 17. August 2017, 19:15:37 »
Wäre es aber ein reiner handheld, dann hättest du unterwegs z.B. massive batterieprobleme :D

Wieso sollte ein Handheld generell Akkuprobleme haben? Und der Akku hält je nach Nutzung knappe 2 Stunden, mal 4 Stunden, also recht variabel, aber nie wirklich viel. Wobei ein Handy bei der Nutzung noch weniger halten würde.

Sobald du das gerät aus der station nimmst wird die leistung gedrosselt.
Das gerät wird dann nichtmal mehr warm. Die Leistungsreduzierung macht sich auch im spiel bemerkbar.

Das weiß ich. Anders ausgedrückt: Im stationären Betrieb wird die Leistung hochgefahren. Aber die Leistung lässt sich nicht so sonderlich steigern, dass es mit anderen stationären Konsolen mit größerem Bauvolumen vergleichbar wäre. Also ja, die haben da schon gut was rausgeholt, aber so viel weiter als die Wii U ist das Ding doch auch nicht, also stationär.

Bevor die Switch rauskam, dachte ich übrigens ja noch, das wäre doch genial, wenn sie die Rechenleistung anpasen, abhängig davon, ob die mobil genutzt wird oder in der Station. Hab aber nicht damit gerechnet, dass Nintendo wirklich selbst auf die Idee kommt und das auch noch umsetzt. Ist aber natürlich trotzdem nur eine "Krücke", wenn man es als stationäre Konsole betrachten will.

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2351
    • Profil anzeigen
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #102 am: 17. August 2017, 20:14:24 »
Wieso sollte ein Handheld generell Akkuprobleme haben?

Ich meine ja die switch im vergleich zum stationären oder handheld betrieb.
Denn die Entwicklerquellen berichten von zwei verschiedenen Spezifikationen.
Eine Information dazu betrifft die GPU: Die Nvidia Tegra-GPU soll im Unterwegsmodus eine Taktfrequenz von 307,2 MHz bieten, im angedockten Zustand ist von 768 MHz die Rede.
Würde im handheld modus die leistung nicht gedrosselt werden wäre die batterie wohl recht schnell leer.[

....Also ja, die haben da schon gut was rausgeholt, aber so viel weiter als die Wii U ist das Ding doch auch nicht, also stationär.
...Ist aber natürlich trotzdem nur eine "Krücke", wenn man es als stationäre Konsole betrachten will.

Klar kann leistungsmäßig nicht mit einer ps4 oder xbo one xbox mithalten.
Das war auch schon lange nicht mehr das ziel von nintendo die gamer mit ultraschöner grafik und mießem gameplay zu locken.
Nintendo macht gute spiele die auch mit einer nicht allzu starken konsole gut aussehen.
Zumal mir auch die Hardware von nintendo besser gefällt. Wie oft ist ein nintendo im vergleich zu den anderen Konsolen ausgefallen?

Mir sagt dieses Hybrid ding auch nicht zu aber ich bin mit der Konsole schon sehr zufrieden bis jetzt.
Bei der Wiiu konnte man übrigens ja auch nur übers tablet spielen und nicht über den tv.
Das geht jetzt ja weiter so, nur mit dem upgrade das man die konsole mit nehmen kann.


聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #103 am: 17. August 2017, 22:21:51 »
Na ja, der Akku IST recht schnell leer. Wie die PSP damals. Klar, nicht gedrosselt ginge es noch schneller.
Wobei ich das nicht so schlimm finde, da sich das mit der Zeit verbessert, schließlich wird der Stromverbrauch mit den Jahren immer weiter reduziert. Würde man am Anfang zu sehr auf die Akkuleistung gucken, würde man sich in der Rechenleistung zu stark einschränken.

Klar kann leistungsmäßig nicht mit einer ps4 oder xbo one xbox mithalten.
Das war auch schon lange nicht mehr das ziel von nintendo die gamer mit ultraschöner grafik und mießem gameplay zu locken.

Ich hab dabei auch zur Wii U geschielt. Klar, die Switch ist besser als die Wii U, aber bezogen auf den technischen Stand der Zeit ist die Switch sicherlich schlechter.

Wie oft ist ein nintendo im vergleich zu den anderen Konsolen ausgefallen?

Schon lange ein Vorteil von Nintendo: Wenn die Hardware keine hohe Leistung hat, geht sie auch nicht kaputt. Aus dem gleichen Grund, aus dem ein SNES auch heute noch funktioniert.

Bei der Wiiu konnte man übrigens ja auch nur übers tablet spielen und nicht über den tv.
Das geht jetzt ja weiter so, nur mit dem upgrade das man die konsole mit nehmen kann.

Hä? Also nein, aber unabhängig davon, was ist das für ein Argument? Das Wii-U-Pad ist ein ordentlicher Controller und hinter dem Bild steckt eine "leistungsfähige" stationäre Konsole.
Und man kann bei der Wii U auch ganz ohne das Pad nur mit dem Pro-Controller spielen, wenn es das Spiel denn zulässt. Mario Kart 8 und Zelda Windwaker HD gehören jedenfalls dazu.

Hier entsteht jetzt vielleicht der Eindruck, ich fände die Konsole total schlecht, so ist es aber nicht. Ich habe nur ein paar Kritikpunkte, die vorallem die Dissonanz zwischen Marketing, dem Preis und Funktionsweise der Konsole betreffen. Das passt für mich halt nicht genug zusammen.
« Letzte Änderung: 17. August 2017, 22:25:07 von Takeshi »

Hellraiser

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2351
    • Profil anzeigen
Re: Nintendo Switch - Labertopic
« Antwort #104 am: 18. August 2017, 09:23:44 »
...da sich das mit der Zeit verbessert, schließlich wird der Stromverbrauch mit den Jahren immer weiter reduziert.

Das wird sicherlich so sein.
Wenn man die entwicklung z.B. von der xbox360 und der ps3 anschaut

...Klar, die Switch ist besser als die Wii U, aber bezogen auf den technischen Stand der Zeit ist die Switch sicherlich schlechter.
Wenn man den sprung der leistungsdaten betrachtet vieleicht schon.
Aber schau dir mal an wie dünn und genügsam das Gerät ist, also das ist schon eine deutliche verbesserung die zeitgemäß ist.
Vorallem denke ich das so ein Konzern genau ausgerechnet hat wie lange eine konsole auf dem markt bleiben soll.
Zudem wird es wohl so sein wie es Sony und M$ gerade praktizieren, also ps4.1 und so...

Schon lange ein Vorteil von Nintendo: Wenn die Hardware keine hohe Leistung hat, geht sie auch nicht kaputt. Aus dem gleichen Grund, aus dem ein SNES auch heute noch funktioniert.

Absolut!
Gamecube und N64 laufen auch noch und die Geräte waren damals auf dem aktuellen technischen Stand.
Vorallem das N64 war leistungstärker als die PS1, nur setzte BIG N auf cartridges, was ich persönlich VIEL besser fand als optische Datenträger.
Nur waren die zur damaligen zeit teurer wie Discs aber hatten sonst nur Vorteile. Und jetzt wo die technik drumherum besser wurde kommen Sie wieder.
Nur eben ind anderer Form. Bei den Handheld von Nintendo waren sie immer schon im einsatz.
Vergleicht man es mit den UMD LW von PSP....wie anfällig die sind und wieviel strom die fressen....also bei ebay findest genug defekte Konsolen die kein Medium mehr erkennen.

Mein Fazit :)
Hardware konnte Nintendo schon IMMER gut und die Qualität passte meiner Meinung nach auch IMMER. ( Außer beim 2DS )
Deshalb war es für mich keine Frage mir eine Release konsole zu kaufen und habe darauf vertraut das es wenig Probleme geben würde.
Und das hat es auch.




Bei der Wiiu konnte man übrigens ja auch nur übers tablet spielen und nicht über den tv.
Das geht jetzt ja weiter so, nur mit dem upgrade das man die konsole mit nehmen kann.

Hä? Also nein, aber unabhängig davon, was ist das für ein Argument? Das Wii-U-Pad ist ein ordentlicher Controller und hinter dem Bild steckt eine "leistungsfähige" stationäre Konsole.
Und man kann bei der Wii U auch ganz ohne das Pad nur mit dem Pro-Controller spielen, wenn es das Spiel denn zulässt. Mario Kart 8 und Zelda Windwaker HD gehören jedenfalls dazu.


Dann wusstest du das wohl nicht oder wie?
Du konntest den TV aus oder umschalten und dein game ganz normal "nur" über das wiiu pad spielen ohne TV.
Die Idee von der Hybrid technik steckte schon in der Wiiu und man munkelt das die WiiU eine art Proptotyp für die switch war.
Schließlich ist die Idee die gleiche, nur konnte man mit dem wiiu pad nicht unterwegs zocken.

https://www.nintendo.de/Hilfe/Wii-U/Spiele-Updates/Monster-Hunter-3-Ultimate/Spielen-ohne-Fernseher/Spielen-ohne-Fernseher-749024.html



Hier entsteht jetzt vielleicht der Eindruck, ich fände die Konsole total schlecht...
Genau :)
Du bist der meinung, sie ist ne überteuerte Handhaled krücke die nicht zeitgemäß ist.
« Letzte Änderung: 18. August 2017, 11:33:18 von Hellraiser »
聞くは一時の恥聞かぬは末代の恥。