Autor Thema: Windows 7 anpassen  (Gelesen 3436 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Windows 7 anpassen
« am: 16. April 2014, 03:01:21 »
Ich kämpfe nun schon länger (seit dem 08.04.2014 ;D) damit mir meinem Windows 7das beizubringen, was Windows XP noch alles konnte. Nun dachte ich mir, ich sammel hier mal ein paar Tricks, wie man Windows 7 anpassen kann. Vielleicht kennt ja jemand anderes noch ein paar nette Dinge.


Schnellstart hinzufügen

Die Symbole im Schnellstart-Menü befanden sich schon immer in einem Ordner, der sich jetzt unter C:\Users\[Dein Benutzername]\AppData\Roaming\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch befindet. Du kannst diesen Ordner wieder benutzen. Ich habe mir parallel einen neuen Ordner "Schnellstart" angelegt, damit bei der Installation die Programme mir keine Verknüpfungen in meinen Ordner hauen.
Rechtsklick auf die Taskleiste, dann "Symbolleisten" -> "Neue Symbolleiste...", diesen Ordner auswählen. "Taskleiste fixieren" deaktivieren, Rechtsklick auf die neue Symbolleiste, die Häkchen bei "Text Anzeigen" und "Titel anzeigen" entfernen, die Symbolleiste noch zurechtrücken und, sofern gewünscht, "Taskleiste fixieren" wieder aktivieren - fertig!


Kontextmenü - Eintrag zum Dateityp ändern

Nach einer Sache habe ich jetzt echt lange gesucht und eigentlich nicht mal was gefunden, sondern es zur Hälfte selbst herausgefunden. Und zwar wollte ich das Kontextmenü im Explorer um eigene Einträge erweitern. Ich hab überall gefunden, wie man die Einträge unter "Neu ->" verändert oder einen Eintrag hinzufügt, der bei dem Rechtsklick auf jede Datei oder jeden Ordner erscheint. Das bringt mir nichts, denn wenn ich notepad.exe (beliebtes Beispiel) starten will, mache ich das in der Regel nicht über das Kontextmenü. Ich wollte das aber abhängig vom Dateityp haben. Hab mir zum Beispiel gern neben dem "Öffnen" noch einen "Bearbeiten"-Eintrag hinzugefügt. Das ging unter XP noch einfach unter den Dateityp-Optionen, aber die gibt es ja so gar nicht mehr.

Aber lange Rede, kurzer Sinn: In der Registry auf HKEY_CLASSES_ROOT\SystemFileAssociations\ gehen, dann den Dateityp heraussuchen, zum Beispiel ".mp3". Sollte es den Schlüssel "shell" noch nicht geben, dann erstellen. Unter "shell" dann einen weiteren Schlüssel mit dem Namen erstellen, der im Kontextmenü angezeigt werden soll. Windows kennt da auch Schlüsselwörter, wobei mir nur "open" und "edit" bekannt sind, woraus dann automatisch "Öffnen" oder "Bearbeiten" wird (deutsches Windows vorausgesetzt, klar). Der Schlüssel kann aber auch beliebig genannt werden, also zum Beispiel "Mit XY bearbeiten". Unterhalb dieses Schlüssels wird dann ein weiterer Schlüssel "command" erzeugt. Rechts auf die Zeichenfolge "(Standard)" doppelklicken und beim Wert dann den Befehl eintragen. Soll die Datei mit einem programm geöffnet werden, dann erst den Ort der exe-Datei in Anführungstrichen einfügen, dahinter in Auführungsstrichen noch "%1".

Ich wollte in diesem konkreten Fall die mp3 mit Mp3DirectCut bearbeiten, also haben ich folgenden Schlüssel erstellt:
HKEY_CLASSES_ROOT\SystemFileAssociations\.mp3\shell\edit\commandUnd bei der Zeichenfolge
"C:\Program Files (x86)\mp3DirectCut\mp3DirectCut.exe" "%1"eingetragen.

Tjoa, das war es dann auch schon. Jetzt wird der Eintrag "Bearbeiten" bei jeder Datei mit der Endung .mp3 angezeigt und bei sonst keiner anderen.

Das ganze scheint auch für ganze Gruppen für Dateitypen zu funktionieren, denn da befinden sich noch Einträge wie "audio" und "image". Und da kennt Windows dann noch Schlüsselwörter wie "Play ("Mit [Programmname] wiedergeben") " und "Enqueue" ("Zur [Programmname] Wiedergabeliste hinzufügen"). Aber damit habe ich jetzt nicht herumgespielt.


Kontextmenü - Eintrag unter "Neu ->" hinzufügen

Unter dem Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT\ die Dateiendung heraussuchen, darunter einen Schlüssel mit dem Namen "ShellNew" erstellen. Soll eine Leere Datei erstellt werden, dann füge die Zeichenfolge "NullFile" hinzu. Soll eine Datei nach Vorlage erstellt werden, erstelle die Zeichenfolge "FileName" und trage den Ort der Dateivorlage ein. Hierfür bietet sich der Ordner C:\Windows\ShellNew\ an, den stellt Windows schon bereit. Alternativ zum absoluten Pfad kann auch die Variable zum Windows-Ordner verwendet werden, also %WinDir%\ShellNew. Der Dateiverweis wird ohne Anführungsstriche eingetragen.
Die Änderung wird nach Neustart des explorer.exe aktiv.


Symbole zu Dateiendungen ändern

Auch hierzu musst du in Regedit den Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT\SystemFileAssociations\ öffnen, dann den Schlüssel mit der Dateiendung. Dort erstellst du, falls noch nicht vorhanden, einen Schlüssel "DefaultIcon" und setzt den Standardwert auf die Datei, die das Symbol enthält. Der Name muss in Anführuntsstrichen stehen. Die Änderung wird aktiv, sobald explorer.exe neu gestartet wurde. Also entweder den Rechner neu starten, oder im Taskmanager explorer.exe beenden und erneut ausführen.


Eigene Dateien verschieben

Heute befindet sich das Betriebssystem häufig auf einer kleinen SSD, die Daten jedoch auf einer größeren Magnet-Festplatte. Der Benutzerordner befindet sich standardmäßig auf C: und sollte dort auch bleiben, da sich in diesem nicht nur die "Nutzdaten" wie Bilder und Musik befinden, sondern auch Programmdaten (versteckter Ordner "AppData"). Diese Daten werden üblicherweise nicht sehr groß und ein schneller Zugriff ist wünschenswert, weshalb die SSD hierfür optimal ist.
Ich habe mir als Lösung hierfür einen Ordner "Eigene Dateien" auf der HDD erstellt und dann "Eigene Bilder", "Eigene Musik" und so weiter in diesem. Nun existiert aber weiterhin in Windows der Eintrag auf den ursprünglichen Benutzerordner und Programme greifen darauf zurück. Speichert ein Programm automatisch Bilder, wird es das in "C:\User\Benutzername\Pictures" machen und nicht in "D:\Eigene Dateien\Eigene Bilder". Um das zu ändern, gehe auf den Benutzerordner, Rechtsklick auf den jeweiligen Ordner, dann "Eigenschaften" und den Reiter "Pfad". Hier wählst du zum Beispiel "D:\Eigene Dateien\Eigene Bilder" aus und speicherst diese Einstellung. Dabei werden alle Dateien verschoben und zukünftig der neue Ordner verwendet.


Befehle und Shortcuts
Computerverwaltung: compmgmt.msc /s
Ausführen: Windows-Taste + R


Windows vom USB-Stick installieren
Gute Anleitung von heise OHNE irgendwelche Zusatzprogramme: Windows 7 vom USB-Stick installieren
Kurzfassung: USB-Stick in FAT32 formatieren, Partition auf "aktiv" setzen und alle Daten von der DVD direkt auf den Stick kopieren, fertig.


Symbolische Links zu Ordnern
Ganze Ordner (auch Systemordner, Ordner in Benutzerverzeichnissen oder Programmordnern) lassen sich damit auf andere Festplatten auslagern. Praktisch ist das für große Programme oder andere große Daten, die ein Programm anlegt, und das zwingend auf C:, denn dann ist schnell das Laufwerk voll.
Angelegt werden symbolische Links in der Eingabeaufforderung. Die Syntax dafür ist:
mklink /d "Adresse der Verknüpfung" "Adresse des Ziels"
Der Parameter "/d" sagt mklink, dass es sich um einen Link für einen Ordner handelt, ohne wäre das für eine Datei.
Wollte ich beispielsweise den Ordner von GIMP auf D:\ verschieben, dann wäre der Befehl beispielsweise:
mklink /d "C:\Programs\GIMP\" "D:\Programs\GIMP\"
Vorher sollte ich den GIMP-Ordner an dieser Stelle auf D: auch kopiert haben.


Blockgröße eines Dateisystems ermitteln
cmd als Administrator ausführen, dann "chkdsk e:" für z.B. Laufwerk E ausführen.
« Letzte Änderung: 14. Mai 2018, 11:23:57 von Takeshi »

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5262
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #1 am: 16. April 2014, 06:00:57 »
Jupp, das kannte ich schon. Man kann die Open und Edit Beiträge im übrigen bearbeiten wenn einen Rechtsklick  auf die jeweilige Datei macht, dann ist im Kontextmenü (im Normalfall) eine Auswahlmöglichkeit.
<- Der da ist gerne hier. :)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #2 am: 16. April 2014, 09:54:00 »
Wie kann man die denn bearbeiten? Das ist ja gerade das Problem, das habe ich nicht gefunden.

Dragoon

  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5063
  • Geschlecht: Männlich
  • Keyboard Error: Press F1 to Continue
    • Profil anzeigen
    • whatweplay
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #3 am: 16. April 2014, 11:20:46 »
Ich hab da auch noch nie was über die Registry machen müssen. Nachdem ich Win 7 aufgesetzt hatte, wurde anfänglich gefragt welches Programm zur Bearbeitung und welches zur reinen Bildervorschau dienen sollte, als man zum ersten Mal eine Bilddatei öffnete. Bei mir wird nun die Windows Fax und Bildvorschau zum Angucken und Paint.net zum Bearbeiten direkt geöffnet.
Meine Sammlung & Projekte

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #4 am: 16. April 2014, 11:38:34 »
Öhm, bei mir ist die Verknüpfung zu den Programmen automatisch zum Öffnen. Wenn ich welche installiere, dann gibt es automatisch neue Verknüpfungen zum öffnen, oder ich gebe die halt im Programm an (beim VLC zum Beispiel für Audio- und Video-Dateien). Die Verknüpfung zum Öffnen kann ich auch über "Öffnen mit -> Standardprogramm auswählen..." ändern. Aber weitere Einträge kann ich nirgendwo erstellen oder ändern. Irgendwo tief vergraben in der Systemsteuerung gibt es noch eine Liste mit allen bekannten Dateiändungen, nur da kann man ja nicht mal mehr eine löschen, geschweige denn Einträge ändern.

Daher würde mich mehr interessieren, wie man das machen können soll und nicht nur, dass es geht.

mkfreak

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
  • Konsolensammler und Bastler
    • Profil anzeigen
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #5 am: 16. April 2014, 14:42:09 »
Schnellstartleiste
Rechtsklick auf der Taskleiste -> Symbolleisten -> Neue Symbolleiste
-> %userprofile%\AppData\Roaming\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch\
-> Fertig



grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5262
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #6 am: 16. April 2014, 16:49:26 »
Das ist die Schnellstartleiste, die hab ich auch drin.

Takeshi wenn Du einen Rechtsklick im Explorer auf einen Dateityp machst (z.B. .jpg) und hast dabei die Shift Taste gedrückt hast kommt immer der "Öffnen Mit" Dialog mit im Kontextmenü. Wenn Du da drauf gehst kannst Du das Standardprogramm auswählen. Ich meine das war aber schon bei XP so.
<- Der da ist gerne hier. :)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #7 am: 16. April 2014, 16:51:20 »
Wenn Du da drauf gehst kannst Du das Standardprogramm auswählen. Ich meine das war aber schon bei XP so.

Richtig, das war bei XP auch so und das ist ja auch kein Ding. Das geht sogar ohne die Shift-Taste. Was ich haben wollte, sind aber weitere Einträge im Kontext-Menü, neben dem "Öffnen", das beim Doppelklick verwendet wird.

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5262
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #8 am: 16. April 2014, 17:06:07 »
Achso. Das müsste so gehen: Klick
<- Der da ist gerne hier. :)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #9 am: 16. April 2014, 17:14:40 »
Nope, das ist das, was ich im ersten Post beschrieben hatte. Damit fügst du einen Eintrag hinzu, der immer angezeigt wird, unabhängig vom Dateityp. Das war das, was ich fast immer gefunden hatte. Und das wäre dann ja auch über die Registry, so hab ich es ja nun auch hinbekommen. Dachte nur, das ginge vielleicht doch irgendwie direkt aus der Oberfläche heraus.

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5262
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #10 am: 16. April 2014, 17:21:53 »
OK, dann was anderes: Wenn Du Deine Explorer Verknüpfung anlegst kannst Du die Befehlszeile so ändern:  C:\Windows\explorer.exe /e,
(bei Ziel muß das drin stehen). Dann wird der Explorer immer auf dem Arbeitsplatz geöffnet was sich bei mir als sehr praktisch herausgestellt hat.
<- Der da ist gerne hier. :)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #11 am: 16. April 2014, 17:40:01 »
Hm, wenn ich auf "Computer" (ehemals "Arbeitsplatz") auf dem Desktop klicke, lande ich auch da, wo die ganzen Laufwerke angezeigt werden. Aber schon immer?!

grave_digga

  • V.I.P
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5262
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #12 am: 16. April 2014, 18:13:55 »
Ja, aber nicht mit einer "normalen" Explorer Verknüpfung. Den kannst Du Dir ja z.B. in die Schnellstartleiste legen und hast beim öffnen immer den Arbeitsplatz. Der normale Startpfad des Explorers ist bei W7 immer der Ordner Bibliotheken.
<- Der da ist gerne hier. :)

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #13 am: 16. April 2014, 18:32:06 »
Ach so, okay. Das hab ich noch nie verwendet. Dann macht das Sinn.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: Windows 7 anpassen
« Antwort #14 am: 01. Mai 2014, 21:37:54 »
Benutzerordner verschieben

Dafür habe ich nun endlich eine Lösung gefunden: klick
Hab bisher immer nur gelesen, den Benutzerordner dürfe man auf keinen Fall verschieben, da sich in dem ja nicht nur die eigenen Dateien selbst befinden, sondern auch Programmdaten, Einstellungen von Windows und so. Deshalb hab ich mir wieder einen Ordner "Eigene Dateien" erstellt, die Bibliotheken auf diesen Ordner umgeändert und dachte damit wäre alles okay. Tja, falsch gedacht. Es ist genau das passiert, was ich befürchtet habe: Programme legen automatisch ihre Dateien im Benutzerordner auf C ab und damit auf meiner kleinen SSD, wo ich die Dateien natürlich auch nicht finde.
Find ich immer noch peinlich, dass es da von Microsoft aus keinen offiziellen Weg für gibt, gerade jetzt, wo doch immer mehr SSDs als Systemfestplatte und damit insgesamt zwei Platten verbaut werden.
Hab den Weg noch nicht ausprobiert (Windows ist ja bereits installiert), aber wenn die das von heise schreiben, wird es wohl klappen.