Autor Thema: PS1 mit SD Card  (Gelesen 9862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klauserus

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 875
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #45 am: 25. November 2015, 20:36:48 »

Da Hilft nur ein Ferienjob ;) ich habe in deinem Alter schon Bedient ^^
Wenn der Stand noch aktuell ist, dass kostet das Ding, umgerechnet 100 Euro

DerVix

  • Lv 4: Great Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 293
  • Geschlecht: Männlich
  • Na.
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #46 am: 25. November 2015, 20:44:21 »
Naja, 100€ "geht" noch, aber das ist viel Geld, ich würde auch lieber warten bis das ding eher ausgereift ist, weil ich nehme mal an das es noch eine "Lite" oder Beta ist.

Ferienjob, nah, Ferien sind für mich immer so schon stress genug (Mag sich dumm anhören) und ich muss mich jetzt eher auf Schule konzentrieren in der Woche.

Klauserus

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 875
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #47 am: 25. November 2015, 21:00:17 »
Da hast recht. Dann verdienst du später mehr ;)

Die haben sehr lang daran entwickelt. Die liste mit den Spielen, die gar nicht gehen ist sehr kurz. Mit den Spielen die spielbar, aber nicht fehlerfrei sind, kommen
sie auf 12 Stück. Leider ist Vagrant Story dabei.

Ich sehe es als gute Investition, da CD´s auf den die Spiele gepresst sind, irgendwann kaputt gehen.

Klauserus

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 875
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #48 am: 05. November 2018, 21:12:11 »

Hallo Leute

Ich habe mir vor kurzem so ein Ding bestellt und wollte nun mit Euch fachsimpeln bzw. Wenn es ankommt (ja wenn) eine Review schreiben.
Laut Mail ist das Geld noch nicht da, Reserviert und soll im März 2019 kommen. Ich habe es mit/oder ohne STP überwiesen. Gebühr waren 8 Euro.
Aber ohne Garantie, dass dem Empfänger nicht von einer Australischen Bank noch Gebühren anfallen. Kennt sich da jemand aus? Es war meine erste Überweisung ins Ausland

Zum Gerät. Die Kompatibilität wird nun mit 99.8 Prozent angegeben. Soll aber laut psx scene ein Marketing Trick sein. Da diese der Meinung sind, dass  die nicht die ManPower haben um alle Spiele komplett zu testen. Die meisten werden wohl nur angespielt. Klar, wenn das Ding nur wenige haben, kann es auch nicht viel Analyse geben. Im Gegensatz zu OPL, welcher kostenlos ist und sich besser verbreitet.

Warum ich es mir bestellt habe? Weil ich letztes Jahr ein Wochenende damit verbracht habe meine Sammlung selbst in den PC einzulesen und ich (Videos auf YT) gesehen habe das es ein Super Setup/OS hat mit eigenem Wallpaper und kleinen Vorschaubildern :9 nein Quatsch. Laser schonen und ein wenig schnellere Ladezeiten so wie meine ganze Sammlung auf einer Karte. Das finde ich schon super.

Jetzt der einzigste Hacken den ich bis jetzt gefunden habe, auch wenn ich das Ding noch nicht habe. Die XA Audio-Qualität soll sehr schlecht sein. Wenn ich das richtig Verstanden habe, ist diese auch nicht durch Software zu verbessern. Kann mir jemand erklären warum das so ist? Die Daten vom ps-io Gerät werden ja durch angelötete Kabel auf die Bahnen vom CD Rom umgeleitet. Die Verminderung der Qualität muss also im Gerät stattfinden, weil dieses anscheinend nicht verlustfrei weiterleiten kann? So imho Theorie

Schönen Abend noch

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5983
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #49 am: 05. November 2018, 21:48:28 »
Jetzt der einzigste Hacken den ich bis jetzt gefunden habe, auch wenn ich das Ding noch nicht habe. Die XA Audio-Qualität soll sehr schlecht sein. Wenn ich das richtig Verstanden habe, ist diese auch nicht durch Software zu verbessern. Kann mir jemand erklären warum das so ist? Die Daten vom ps-io Gerät werden ja durch angelötete Kabel auf die Bahnen vom CD Rom umgeleitet. Die Verminderung der Qualität muss also im Gerät stattfinden, weil dieses anscheinend nicht verlustfrei weiterleiten kann? So imho Theorie

Na, immer gerne von Rückwärts, um nicht die Hacken abzurennen :P

Ich denke, die Karte resp. das Modul emuliert ja nur das CD Rom. Daher ~dürfte~ es nicht zu Verlusten kommen. Ob ich der CPU nun die Daten über einen Laser zuführe oder diese von einer SD Karte kommen, sollte der CPU egal sein. Etwas ähnliches gibt es für z.B. Amigas, da kannst Du dann ein Modul mit SD Karte anstatt Floppy nutzen. Klappt auch. Aber: Versuch macht kluch...

Ich habe mir vor kurzem so ein Ding bestellt und wollte nun mit Euch fachsimpeln bzw. Wenn es ankommt (ja wenn) eine Review schreiben.
Laut Mail ist das Geld noch nicht da, Reserviert und soll im März 2019 kommen. Ich habe es mit/oder ohne STP überwiesen. Gebühr waren 8 Euro.

Die Gebühr ist für nicht EU Transaktionen normal. STP? Kenne ich jetzt nur im Netzwerk-Jargon. Aber Es sollten dem Empfänger keine Gebühren anfallen, denke ich. Aber warum nehmen die kein Paypal oder etwas in der Art?!

Und nu mal Hosen runter: Was kostet so ein Wunderteil denn Aktuell? ;D

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich lötete -

Klauserus

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 875
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #50 am: 05. November 2018, 22:11:43 »
Nabend Ralle

Oh Danke. Haken natürlich.  ;D Ich schiebe es mal auf die späte Stunde

Zu XA hier der Thread. Musste dich mal etwas durchlesen. Da meckert einer drüber. Hab auch noch mehr gefunden. Aber das fürs Erste.

Damit mit STP hat irgendwie was mit Zitat:

"Weisungsschlüssel
Sie können alle angegebenen Weisungsschlüssel verwenden
. Bitte berücksichtigen Sie aber, dass Sie mit dem Weisungsschlüssel zusätzliche Gebühren auslösen, da der Auftrag nicht mehr automatisch an die Empfängerbank weitergeleitet werden kann. Diese „Non-STP-Gebühr“ beläuft sich derzeit auf EUR 30,00.“ beläuft sich derzeit auf
EUR 30,00.
"

zu tun ^^ keine Ahnung. Ein Fragezeichen weg, zwei Neue da.

Also gekostet hat es mit Versand rund 115 Euro. Ist viel, aber wie sagt man heutzutage "gönn dir" also gönn ich mir.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #51 am: 06. November 2018, 18:27:30 »
115 € ist günstig (abzüglich Versand usw.), wenn man bedenkt, dass das ein paar Leute entwickelt haben und in kleiner Stückzahl produzieren und verkaufen. Vermutlich müsste es eigentlich teurer sein, dann kauft es aber gar keiner. Das können die wahrscheinlich nur machen, weil die Spaß daran haben und kein Geld damit verdienen müssen.

Mal für ganz Blöde: Was ist XA-Audio? Ich habe nur herausgefunden, dass "XA" eine spezielle Form der Datenbeschaffenheit auf CD-ROMs beschreibt, aber das hat ja mit Audio erst mal nichts zu tun. Wo treffe ich "XA-Audio" an und wo nicht?

Im Übrigen bin ich ganz erstaunt, dass es das Teil noch gibt, ich dachte das wäre schon längst vom Markt verschwunden. Aber das freut mich.

Ich hatte gedacht, das Teil wird hinten an dem I/O-Port angesteckt und gut. Jetzt lese ich, man muss da etwas löten. Ich bin verwirrt. Kannst du mich da aufklären?

Übrigens der Link zur Seite: ps-io.com

Klauserus

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 875
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #52 am: 07. November 2018, 20:14:02 »

Also alles was ich schreibe ist nur meine Eigene Spekulation und das, was ich mir übers Netz erschlossen habe oder eben manchmal auch fantasiere :D

XA: Also es ist ein Audio Format irgendwie so. Im verlinkten Thread beschwert sich jemand darüber, dass eben dieses XA an Qualität verliert weil es über psio läuft. Ich schätze mal, dass ist mir gerade eingefallen (Im Zusammenhang mit dem verlöten) dass die XA Audiospur an den Soundchip geleitet wird, wenn von CD abgespielt wird. Also die Musikspuren die bei manchen Spielen Extra liegen und bei normalen Sound wird dieser anders behandelt. Sagen wir mal, wie eine 96kbit Mp3. Als komprimierte Datei oder so. Zusätzlich zum psio muss ein Chip an die Leiterbahnen der CD (Board) die die Daten vom PSIO auf die Leiterbahnen der CD umlenkt. Jetzt liegen die XA Daten ja auf einer SD Karte, zwar in gleicher Qualiät aber können vielleicht nur in die Datenleiterbahn. Also zumindest stelle ich mir den Grund so vor. Ansonsten erschließt es sich mir nicht, warum man das Softwareseitig noch nicht gelöst hat. Ich hoffe ich habs verständlich rüber gebracht. Koche nebenbei :) ... und nein, es gibt nicht wieder 7 Kg Kürbis :)


Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #53 am: 07. November 2018, 21:19:21 »
Ich hab mir das noch mal durchgelesen, bin etwas schlauer. Ich denke der Begriff "XA-Audio" ist nicht ganz korrekt, aber ich denke ich weiß, was gemeint ist.

Noch mal kurz zusammengefasst:
Bei CDs wird zwischen verschiedenen offiziell definierten Datentypen unterschieden, denen Farben zugeordnet werden. Das entspricht ein wenig dem Dateisystem für Festplatten, USB-Sticks usw., also es beschreibt einen Standard, wie die Daten auf einem Datenträger angeordnet sein sollen und legt damit auch fest, welche Daten sich überhaupt darauf befinden können. Wen es interessiert, der kann das auch auf LRZ nachlesen (Leibniz-Rechenzentrum).

Das "Red Book" ist dabei der Standard für Audio-CDs, "Yellow Book" für CD-ROM (sprich einfach nur Daten), "Orange Book" für eine beschreibbare CD-R. Es gibt noch mehr, aber das sind die wichtigsten. Die PS1-Spiele sind auf CD-ROM, also ist das Yellow Book das, was uns interessiert.

Beim Yellow Book gibt es zwei Modi, eigentlich sogar 3. Zunächst gab es nur Mode 1 und Mode 2. Mit dem später veröffentlichten XA-Standard wird der Mode 2 noch mal in zwei Modi aufgeteilt.
- Mode 1 ist für Daten (Dateien) gedacht, hat mehr Fehlerkorrekturen als beim Red Book definiert. Dadurch passen weniger Daten drauf, die sind aber besser gegen Beschädigungen gesichert.
- Mode 2.1 entspricht dem Mode 1.
- Mode 2.2 hat nur die zusätzliche Fehlerkorrektur nicht, fasst etwas mehr Daten, ist dann aber nur für Audio- und Videodaten zugelassen. Das ist der usrpüngliche "Mode 2" gewesen, vor der Unterteilung.

Da sich auf einer Spur nur Daten von Mode 1 oder Mode 2 befinden können, wäre die Zeit sehr groß, um zwischen Video-, Audio- und Daten-Informationen zu wechseln. Mit dem XA-Standard ist aber alles in einem Modus möglich. Da PlayStation-Spiele ja zwangsläufig Daten enthalten, ist nur "Mode 1" sinnvoll, oder Mode 2 mit der XA-Erweiterung als "Mode 2.1".
In Mode 1 können Video- und Audiodaten nur als Datei vorliegen, werden also erst auf der Software-Ebene als Multimediadaten interpretiert. Damit gehen sicherlich einige Funktionen verloren. Wenn Mode 2 verwendet wird, dann wie gesagt mit der XA-Erweiterung als Mode 2.1. Dann können Audio- und Videodaten aber auch auf Sektorebene unterschieden werden, indem sie als Mode 2.2 gespeichert werden.

Fazit
Ich gehe davon aus, das Ganze betrifft Spiele, die als Mode 2 gespeichert sind. Und dann ist es auch nur interessant, wenn der Ton aus einem Mode-2.1-Sektor stammt, nicht als Datei auf einem Mode-2.2-Sektor. "XA" ist damit nicht direkt ein Audio-Format, sondern eine besondere Form des Dateisystems, der Audio-Daten enthalten kann und wenn von XA-Audio die Rede ist, sind Audio-Daten gemeint, die auf diesem Dateisystem gespeichert sind.

Wo jetzt das Problem ist, weiß ich aber auch nicht. Ich weiß leider noch immer nicht, was dieses PSIO genau macht. Emuliert es wirklich den Laser bzw. den Chip, der die Daten des Lasers auswertet? Denn dann sind die Daten auf Hardware-Ebene vermutlich alle gleich, nämlich ein Bus mit fester Breite und fester Datenrate bei einer bestimmten Lesegeschwindigkeit, die bei der PS1 ja aber fix sein sollte.

Klauserus

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 875
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #54 am: 08. November 2018, 20:15:14 »
Wow. Danke für die tolle Erklärung. Solltest du auf der Website mit aufnehmen. Ich kann mich nur erinnern, dass eben bei solchen CDs das Spiel lief, es musste nicht nachgeladen werden und beim öffnen des Deckels blieb die Musik stehen. Die CD lief auch nur so schnell wie bei einer Audio CD. Also falls ich das ding nächstes Jahr in meinen Händen halten sollte, werde ich mal die audio Qualität vor und nach dem Einbau aufnehmen.

Takeshi

  • Administrator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28109
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • trisaster.de
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #55 am: 08. November 2018, 22:34:20 »
Was meinst du, soll ich das in den PS1-Bereich packen und dann speziell auf die PS1 eingehen, so wie hier, oder das allgemein gehalten irgendwo anders reinschreiben?

Bin echt drauf gespannt. Hätte ich das gewusst, hätte ich mir eins mitbestellt, wäre ja von den Gebühren günstiger geworden. Na vielleicht findet sich ja noch jemand.

Klauserus

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 875
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: PS1 mit SD Card
« Antwort #56 am: 09. November 2018, 08:53:48 »
Moin. Ich würde es in den ps1 Bereich hinein schreiben. Die Website geht ja hauptsächlich darum.

Sind die Vorbestellungen schon aus? Probiere dich einfach noch schnell :)