Autor Thema: Handy GSmart S1205 Cougar (Gigabyte)  (Gelesen 5525 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Handy GSmart S1205 Cougar (Gigabyte)
« am: 11. Juli 2010, 17:46:11 »
Ich habe nun endlich nach langem Suchen mein "Wunschhandy" gefunden, also wieder mal ein kleines Review dazu (nach dem der Versuch mit dem SciPhone warm zu werden leichte ernüchterung hervor rief...)

Das GSmart S1205 habe ich schon seit längerem (aufgrund seiner Funktionen) gesucht, aber es gab (und gibt) in Deutschland keinen offiziellen Händler. In der Schweiz ist ein Händler der die über das Internet verkauft, jedoch war mir dieses Angebot mit ca. 500€ "etwas" zu teuer... Gekauft habe ich mein Gerät auf Ebay.

Im der schlichten Packung waren neben dem Telefon noch:
Ein kabelgebundenes Headset
Ein Lade-/Datenkabel
Ein Ersatzstylus
Ein Ladeadapter mit modularem Stecker (allerdings ohne ein Modul dafür - aber mit einem Reiseadapter für Russland? ;D)
Ein russischer Quickstartguide (nützlich wie ein Kropf...)

Das Gerät bietet:

Dual Sim (Dual Standby = kein Umschalten), es sind zwei Simkarten zur gleichen Zeit aktiv (war mir wichtig, nur noch ein Telefon)
Betriebssystem Windows Mobile 6.5 Professional
3 MP Kamera
GPS Empfänger eingebaut
3,2 Zoll Bildschirm mit 240*400 Pixeln
256 MB ROM / 128 MB RAM interner Speicher
µSD Slot zur Erweiterung des internen Speichers (bis 16 GB)
Bluetooth 2.1
Wlan mit bis zu 54 Mbit
MT6516 Prozessor mit 416 MHz (langt völlig)
GSmart eigene Wallpaper (SmartPack), die den öden Win-Look sauber übertünchen...

Und sicher noch einige andere, die entweder obligat sind, unwichtig oder mir einfach noch nicht aufgefallen sind...

Da ich das Handy erst einen Tag in Gebrauch habe werde ich sicher später noch ein paar Ergänzungen machen.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist meines erachtens solide, die sieben Hardwaretasten haben einen soliden Druckpunkt, lediglich die Powertaste, welche auch zum aktivieren/deaktivieren des Sleepmode dient, könnte etwas größer sein. Leider ist über dem Kartenslot keine weitere Abdeckung, mal sehen wie lange es dauert, bis der Bildschirm mit Staub gefüllt ist. Das Material der Rückseite ist angenehm griffig, schön matt, aber trotzdem leider nicht fingerabdruckabweisend, man sieht schnell Fingerpatschen. Die Kamera schaut durch ein quadratisches Loch des Rückdeckels. Leider ist keine zusätzliche Scheibe eingebaut, so kann auch hier ungehindert Staub ins Gerät gelangen, eine Scheibe wäre optimal gewesen. Die Vorderseite besteht haupsächlich aus dem Touchscreen welcher hübsch hochglänzend ist, aber dadurch zum Fingerabdruckmagnet wird. Eine Schutzfolie ist natürlich Pflicht, da der Touchscreen nicht versenkt ist.
Das S1205 ist sicherlich kein Design-Kracher, aber die Verarbeitung ist dem Preis mehr als angemessen, das Material kommt nicht billig vor.

Bedienung:

Der Touchscreen ist ganz gut, bei manchen (kleinen) Schaltflächen sollte man aber trotzdem den Stylus verwenden, das macht die Bedienung um einiges einfacher. Die Darstellung des Displays ist auch bei hellem Sonnenschein noch einigermaßen zu erkennen, wenn man einwenig die Hand als Sonnenschutz dranhält ist es OK, im Innenbereich bietet er ein gutes Bild. Die Kamera wird mit einer Hardwaretaste aktiviert und macht brauchbare Bilder. Leider bringt das Gerät keinen Blitz bzw. Fotolicht mit, aber für Tageslichtaufnahmen ist die Kamera gut zu gebrauchen. Manche Funktionen und Einstellungen muß man arg suchen, aber das ist wohl die Schuld vom Windows OS.
Allgemein stellt die Bedienung nach kurzer Eingewöhnung keine wirklichen Hürden dar.


Einwenig "ärger" machte der integrierte GPS Empfänger: nachdem die Einstellungen im Menü für externe GPS Geräte einwenig bearbeitet und in der Navisoftware ein externer, kabelgebundener GPS Receiver gewählt wurde, konnten auch Satellitensignale empfangen werden. Der Empfänger macht dabei einen wirklich überzeugenden Ersteindruck, auch im Haus (nach entsprechender Wartezeit) waren bis zu 7 Satelliten empfangbar. Ein Test unter "normalbedingungen" steht noch aus.

Die Übertragung der Telefonbücher habe ich nun noch nicht in Angriff genomen, mal sehen wie das klappt.

Ein paar eigene Bilder mache ich später, hier mal solange welche aus dem Netz:





- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich lötete -

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Handy GSmart S1205 Cougar (Gigabyte)
« Antwort #1 am: 14. September 2010, 21:15:56 »
So, nach längerer Testphase will ich noch ein klein Wenig zu diesem Telefon schreiben.

Da ich vorher halt kein WinMobile Gerät hatte, war natürlich eine gewisse Eingewöhnung nötig (muß gestehen, das ich noch immer nicht alle Kontakte eingetragen habe). Zu allererst bleibt noch zu erwähnen, das eine Schutzfolie pflicht ist!

Der Akku ist wirklich gut, er hält bei "normaler" Nutzung - also mehr Standby als Telefonie - gut drei bis vier Tage, absolut in Ordnung. Die Sprachqualität finde gut bis sehr gut, das mitgelieferte Stereo Headset ist gut - Iphone Headsets haben wohl ein andere Steckerbelegung und funktionieren nicht. Kleinere Macken, die wahrscheinlich Softwareseitig sind, gibt es natürlich, z.B. wird bei angeschlossenem HS manchmal nach dem Wählen einfach vom Telefon wieder aufgelegt, es kommt keine Verbindung zu Stande. Wird das HS abgezogen und wieder angesteckt, gehts wieder. Der Telefonielautsprecher ist auch gleichzeitig der Signalgeber für den Klingelton - dadurch ist der Klingelton leider so leise, das man in einem Industriebetrieb fast nie etwas mitbekommt, SMS Meldungen sowieso nicht. In normal lauter Umgebung ist es aber OK. Leider hat das Telefon kein Fotoblitz/Taschenlampe. Die Navigtion ist brauchbar, halt in einem Handy eingesperrt, aber im Vergleich zum vorigen Handy mindestens genau so gut, wenn nicht besser, was den Empfang und die Geschwindigkeit angeht. Leider macht sich beim navigieren auch der Leisesprecher leicht störend bemerkbar, im (in meinem) lauten Auto ist eine Navigation nach Gehör nur in der Stadt möglich, bei leisem Radio. Auf der Autobahn ab 120 ist nur noch gemurmel zu hören... schade.

Trotzdem bin ich mit dem Gerät jetzt so zufrieden, das ich es wieder kaufen und guten Gewissens weiterempfehlen würde, falls jemand nicht allzuviel Geld ausgeben möchte. Wenn Geld keine Rolle spielt, gibt es sicherlich bessere Geräte von anderen Herstellern, aber die werden dann direkt das dreifache kosten... vom Preis/Leistungsverhältnis finde ich es (für den Preis den ich gezahlt habe) mehr als OK, ich denke das man je nach Vertrag ein so umfangreich ausgestattetes, subventioniertes Handy kaum günstiger bekommt (wenn ich da an das P1i denke, das vor ca. 3 Jahren um die  200-230€ kosten sollte).

Bilder lege ich irgendwann noch nach.

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich lötete -

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Handy GSmart S1205 Cougar (Gigabyte)
« Antwort #2 am: 13. November 2010, 00:10:36 »
Da ich nun auch das WLan mal ausprobiert habe (man muß etwas rumprobieren, wenn man keine dynamischen IPs vergibt), wollte ich noch schnell hierzu etwas sagen.

Die Einrichtung des WLanzuganges ins heimische Netz war recht problemlos (ohne Probleme bei dynamischer IP), das Telefon versteht auch modernere Verschlüsselungsverfahren! Allerdings muß man die Verschlüsselungsmethode selber angeben.
Das auf einem Mobilgerät mit knapp 8cm Bildschirmdiagonale Homepages nicht ~unbedingt~ in einer benutzerfreundlichen Weise darstellen lassen ist fast schon klar. Dafür ist eine Zoomfunktion schnell bei der Hand und läßt die Seite mit einem kurzen Tip stufenlos skalieren. Ganz nett... Was mich wirklich überrascht hat, ist das Flash anstandslos wiedergegeben wird, z.B. Youtubevideos. Die allgemeine Verarbeitungsgeschwindigkeit ist nicht überragend, aber annehmbar.

Leider muß ich erstmal den IE verwenden, Fennec geht (noch?) nicht.

Hier noch ein paar Bilder:


exclusive Verpackung


Das Telefon, der Teleskop-Stift (nein, das Ferkel ist nicht im original Lieferumfang dabei *g*)


Rückansicht offen


Detail: Simkarten mit Verriegelung
« Letzte Änderung: 13. November 2010, 15:52:32 von RalleBert »

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich lötete -

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6074
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Handy GSmart S1205 Cougar (Gigabyte)
« Antwort #3 am: 31. Juli 2011, 21:26:38 »
Nachtrag zum Akku:

Der ist nach knapp über einem Jahr 24-Stundenbetrieb ziemlich runter. Hält mit Wlan und BT noch ca. 1,5 - 2 Tage. China-Ersatz gibts für ca. 10-15€. Der wird bald fällig...

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich lötete -

Dreier Nuss

  • Lv 5: Premium Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 707
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Handy GSmart S1205 Cougar (Gigabyte)
« Antwort #4 am: 01. August 2011, 08:12:23 »
Ja,das ist aber normal.Von meinem alten Motorazer 2 v8,ohne W-lan usw,war der Akku schon nach nem halben Jahr so Platt das er nur noch 3 Tage hielt.Also von daher. ;D