Autor Thema: Lötstation ZD-931 von Pollin.de  (Gelesen 5862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CheGeWara

  • Lv 3: Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 159
    • Profil anzeigen
Lötstation ZD-931 von Pollin.de
« am: 05. Mrz 2010, 12:22:17 »
Ich kopiere hier mal einen Test den ich vor einiger Zeit mal bei www.modding-faq.de gepostet habe:

Auch ich möchte der ständigen Fragen nach guten Lötstationen etwas abhelfen...

Mein Favorit dabei sind die Lötstationen von www.pollin.de . besonders die ZD-Reihe finde ich persönlich gut gelungen. Deshalb werde ich hier ihre beiden Vertreter vorstellen:

ZD-98



Preis: 14,95

Diese Station eignet sich für Löteinsteiger, die eine günstige, aber dennoch ordentliche Lötstation suche. Der Kolben liegt gut in der Hand, und die Temperatureinstellung ist einfach durch ein Drehpoti zu bewältigen. Der Betriebszustand wird durch eine Rote 5-mm LED angezeigt.

Ein Sinnvoller Bonus ist der Lötschwamm, der ein wenig angefeuchtet den überschüssigen Lötzinn von der Lötspitze lösen soll. Dieser Schwamm ist bei allen Lötgeräten der ZD-Reihe dabei. Bei der ZD-98 ist er allerdings von minderer Qualität und verkokelt schnell, auch wenn er angefeuchtet wurde. Er ist jedoch aus nicht brennbarem Material, deshalb besteht keine Brandgefahr.

positiv:

- Niedriger Preis
- Schnelle Aufheizzeit
- Geringes Lötkolbengewicht

negativ:

- Lötspitzen verbiegen leicht
- Lötschwamm verkokelt leicht

Okatu schrieb mir noch folgendes...

Zitat
Zitat von: Otaku[/i]
Hallo StInk0R,
zu deinem Erfahrungsberich zur ZD-98 würde ich noch hinzufügen:
pro:
- rutschfeste Gummiumrahmung am Griff
- billige Ersatzlötspitze (Bstnr. 500 100 - ist zwar nich die gleiche aber geht auch, da sie gleich groß ist - vermutlich gehen auch die Lötspitzen der ZD-931)
kontra:
- Zuleitungskabel zum Lötkolben ist sehr dick
- keine Anleitung bei Pollin dabei - ich weiß zum Beispiel nicht, wofür diese Buchse auf der Rückseite ist
- Am ,,Kabel-Zuleitungsschacht" am Lötkolben (oder wie ich das auch immer nennen soll) kommt ein kaum sichtbarer Dampf heraus, wenn der Lötkolben eingeschaltet wird -> Geruchsentwicklung
- 1,30 Meter finde ich als Stecker-Kabel etwas kurz

Insgedsamt bin ich sehr zufrieden mit der Lötstation. Für einsteiger einfach gut und vor allem günstig!

MfG Otaku
______________________________________________________________

ZD-931



Preis: 39,95

Diese Station eigenet sich vor allem für Feinarbeiten, da die die Station in 1° Schritten Stufenlos geregelt werden kann, was eine ideale Arbeitstemperatur der Spitze ermöglicht. Der Lötkolben ist mit einer Leicht zu wechselnden und erstaunlich robusten Spitze ausgestattet. Er liegt gut in der Hand und kann auch sehr genau eingesetzt werden. Der Preis von 39.95 ist durchaus angemessen, dann mit der ZD-931 erhält man eine gute Station zum günstigen Preis.

Ansonsten gibt es zur ZD-931 nichts zu sagen, sie hat eigentlich keine Nennenswerten Mankos.

positiv:

- genaue Temperatur-Regelung
- Normalschwerer Lötkolben
- Leichtes Kabel zum Lötkolben
- Anschluss-Möglichkeit für weitere Lötwerkzeuge

negativ:

_- Keine Nennenswerten Mängel-_



Direkte Links zum Einkauf kann ich leider nicht liefern, aber Pollin hat eine sehr gute Suchfunktion.

Euer St!nk0R

RalleBert

  • Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee.
  • Global Moderator
  • Lv 99: Freak
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6036
  • Geschlecht: Männlich
  • Kurzschlussfest ist kein Feiertag des Elektrikers!
    • Profil anzeigen
    • Testpage
Re: Lötstation ZD-931 von Pollin.de
« Antwort #1 am: 05. Mrz 2010, 21:24:31 »
Diese ZD Dinger könnten eine nette Option sein. Die Lötspitzen sind wesentlich günstiger als bei meiner Aouye, da wollen die zwischen 9 und 17€ / Stück  :motz
Aber noch geht die Aouye gut genug, Spitzen und Griffstücke hab ich mal auf Vorrat hingelegt  ;D bis das verbraten ist löten wir bestimmt mit Ultraschall oder so...

- veni, vidi, ferruminavi -
- ich kam, ich sah, ich lötete -