Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Takeshi

Seiten: [1] 2 3 ... 1882
1
PlayStation 3 / Re: PS 3 Laufwerk defekt oder nicht
« am: Gestern um 10:07:38 »
Könntest du mir die Reste des Lasers zuschicken? Ich würde natürlich die Versandkosten übernehmen.
2
Computer / Re: Compilern von Github
« am: 02. August 2020, 12:28:21 »
Mint hat doch ein eigenes Repository, auch wenn das vielleicht vom Debian-Repository abgeleitet ist. Vielleicht ist es in dem nicht in der Version enthalten? Ich meine nämlich, dass es bei Mint teilweise neuere Versionen eher gab, aber das kann ja auch mal umgekehrt sein.
3
Ach so, jetzt verstehe ich ;D Schon lustig, für die einen ist es ein Argument für selbsgemachtes Essen, dass es nicht immer gleich schmeckt, für dich ist es ein Argument dagegen. Da verstehe ich das Problem. Ich hab damit kein Problem, aber ich habe auch den Anspruch, dass ich selbst gemachtes Essen zu kochen kann, dass es exakt so schmeckt wie bei einem anderen Mal zuvor. Deshalb hab ich mir ein eigenes "Kochbuch" angelegt, in dem ich die Zubereitung genau beschreibe, auch die Zutaten genau angegeben, Gewürze meistens in ml für größere Mengen, so weit es geht. Damit ist das schon ziemlich reproduzierbar, sofern man die gleichen Grundzutaten kauft.
4
Ich hatte bei Löffel, Messer, Gäbel den Nuss-Nougat Creme Test gesehen.
Dabei schnitt Nutella trotz Rezeptureinsparung immer noch am besten ab.

Das ist mir unbegreiflich. Das Zeug schmeckt einfach nur nach Zucker, fast alle Alternativen schmecken nussiger. Geschmacklich voll durchgefallen (schon die alte Rezeptur), von den Inhaltsstoffen auch. Ich kann es jetzt gerade nur leicht mit Nudossi (Variante ohne Palmöl) vergleichen, denn das habe ich da.

NährwertNutellaNudossi
Fett31 g36 g
davon ungesättigte Fettsäuren10,6 g5,6 g
Kohlenhydrate57,5 g50 g
davon Zucker56,3 g50 g
Eiweiß6,3 g7,9 g
Salz0,1 g0,1 g

Es ist in Nutella mehr Zucker drin, dafür weniger Fett und Eiweiß. Und Fett ist aus heutiger Sicht wohl besser als Zucker.

Bei den Zutaten sieht es ähnlich aus.
Nutella: Zucker, Palmöl, Haselnüsse (13%), Magermilchpulver (8,7%), fettarmer Kakao, Emulgator Lecithine (Soja), Vanillin
Nudossi: Zucker, Haselnüsse (36%), pflanzliches Öl (Sonnenblume), pflanzliches Fett (Sal), fettarmes Kakaopulver, Magermilchpulver, Sonnenblumenlecitine, Salz

Palmöl zählt zu den ungesündesten Ölen, Soja ist ein sehr stark belastetes Lebensmittel. Bei Nudossi kommt ein größerer Teil des Fettes einfach aus den Haselnüssen.

Ich will jetzt keine Werbung für Nudossi machen (ungesund ist das eh alles, nur mehr oder weniger), es gibt sicher noch andere hochwertige Produkte, aber das Testergebnis kann ich mir nur schwer erklären. Entweder hatten die Nudossi (oder eine gute Alternative) nicht im Test oder die wurden von Nutella gekauft. Oder der Preis hat so arg in die Bewertung reingespielt, denn Nutella bekommt man für rund 9 €/kg, das günstige Nudossi für ungefähr 11 €/kg, das ohne Palmöl für 15 €/kg (bis 23 €/kg). Klar, es kostet fast doppelt so viel, aber dafür ist 3x so viel von der einzigen Zutat drin, die nennenswert Geld kostet, also nachvollziehbar.

Ich weiß nicht, ob wir das schon mal hatten, aber diese ganzen Rezeptänderungen sind für mich auch ein Grund viele Produkte aus Grundzutaten selbst zuzubereiten. Die Rezeptur lege ich dann selbst fest und kann nebenbei auch die Qualität der einzelnen Zutaten wählen. Verwende ich jetzt die günstigen Tomaten, oder doch Bio-Tomaten, welche direkt vom Bauern oder welche aus eigenem Anbau?

Was bleibt mir da anderes übrig als die weiterhin zukaufen, wenn ich auf diese Sauce angewiesen bin? :-[

Jetzt bin ich irritiert. Du bist auf genau DIESE Sauce angewiesen? Wieso auf genau diese? Die nächste Frage wäre aber sowieso, wieso du überhaupt auf irgendeine Fertig-Tomatensauce angewiesen bist. Gerade Tomatensauce kann man super selbst machen und vorbereiten. Man muss natürlich erst mal ein gutes Rezept finden oder erarbeiten, aber dann, gar kein Thema. Du kannst die sehr gut einkochen und hast sie zur Hand, wenn du sie brauchst. Das geht sogar heute echt einfach: Ab damit in ein Schraubglas, ab in die Mikrowelle damit, bis es kurz aufkocht, abkühlen lassen. Das hält sich so über Monate, wenn nicht Jahre. Ich mache das mit Bolognese so, denn die wird hier sehr gern gegessen. Also koche ich einfach 3 bis 4 Liter Bolognese auf einmal, koche das in der Mikrowelle ein und habe dann für die nächsten Monate genug. Das spart richtig viel Zeit, vorallem dann, wenn ich sie brauche und ich weiß genau was drin ist. Schmeckt auch besser als fertige Bolognese. Besser als die Tüte ist es aber sowieso.
Einziger Nachteil: Das klappte bei mir bisher nur ohne Zwiebel und Sahne, mit wurde es mit der Zeit schlecht. Weiß aber noch nicht, ob es an den zwiebeln oder der Sahne lag, vermutlich aber an der Sahne. Mit Sahne friere ich es aber einfach ein und die eingekochte Bolognese mit Sahne hält sich im Kühlschrank auch ewig.

Oder geht es dir um den (künstlichen) Geschmack? Mein Bruder mochte, wie viele heute, auch lieber das Zeug aus der Tüte, als das gleiche Gericht aus frischen Zutaten. Wir haben uns halt alle stark dran gewöhnt.

Wofür brauchst du denn die Tomatensauce?
5
0815 / Re: Idee verkaufen
« am: 01. August 2020, 12:01:24 »
Viel mehr Möglichkeiten, als es patentieren zu lassen, sehe ich da nicht. Alles andere wird nicht rechtssicher sein. Das ist halt so ein Problem, dass man immer etwas investieren muss, um mit einer Idee Geld zu verdienen. Den Bedarf sehe ich auch immer wieder an meiner Hochschule, da gibt es ja immer wieder mal Leute mit neuen Ideen. Dort werden beratungen angeboten, wo untersucht wird, ob es schon ähnliche Patente gibt und sich eine Patentierung lohnt. Aber letztendlich läuft es auch auf eine Patentierung hinaus, wenn ich mich nicht irre. Aber trotzdem könntest du dich mal nach solchen Beratungsstellen für Gründer oder so umsehen.

Vielleicht hat ja jemand anderes noch eine gute Idee, aber ich rechne nicht damit.
6
Ich habe auch kein Facebook und mir wäre es das auch nicht wert mich dafür bei Facebook zu registrieren. Hat ja Gründe, warum ich mich in all den Jahren dort nie registriert habe.

Wie, die Küche bleibt kalt? Klar man kann nicht mehr so entspannt essen gehen, aber kochen? Oder keine Zeit? Frau weg? :D Spass. Ich koche auch selbst.

Kalt bleibt die Küche nicht, aber für JEDEN Tag vorkochen, das ist zu viel Aufwand. Deshalb gibt es ein bis zwei Tage in der Woche ein Fertiggericht. Ich mache das meistens so, dass ich recht große Portionen vorkoche und dann 2 oder 3 Portionen dann einfriere bzw. einkoche und einmal esse ich dann am nächsten Tag davon. So muss ich dann effektiv nur ein oder zwei Tage die Woche wirklich frisch für den nächsten Tag kochen.

Oder der Klassiker "Neue Rezeptur". Ja statt E0irgendwas jetzt E0Yirgendwas und 50 Gramm weniger :D

Die Änderung der Rezeptur ist wirklich auch ein Klassiker. Hab mir immer mal vorgenommen die Zutatenliste von verschiedenen Produkten einzuscannen und so aufzubewahren, denn mir ist das schon mehrmals aufgefallen.

Am bekanntesten aus der jüngsten Zeit ist wohl Nutella. Aber da verstehe ich ehrlich gesagt ohnehin nicht, wieso das überhaupt noch jemand kauft. Gleichzeitig sieht man an dem Beispiel perfekt, wie gut "der Markt" so was regelt - nämlich gar nicht. Die Leute beschweren sich, kaufen bei ebay vielleicht überteuert ein oder zwei alte Gläser und kaufen dann den billigen Scheiß dann doch. Dabei war Nutella vorher schon billiger Mist. Alternativprodukte mit ähnlicher Qualität gibt es genügend, sie kosten viel weniger und schmecken auch noch besser. Nusspli wäre so ein Produkt, aber selbst das Aldi-Produkt Nusskati war mal damals besser als Nutella, da noch ohne Palmöl. Inzwischen ist da auch Palmöl drin. Und wenn man so viel ausgeben will wie für Nutella, dann kauft man Nudossi, VIEL größerer Nussanteil drin (36% statt 13%) und ähnlich teuer.
Aber nein, als Konsum-Lemming muss man natürlich das "Original" kaufen. Wenn da was verschlechtert wird, mault man rum und kauft es trotzdem. Und genau deshalb bringen die ganzen Beschwerden nichts.

ich kann wirklich nur "Die Essensfälscher" empfehlen. Da steht sowas alles drin!

Ich kenne das Buch nicht, aber ich denke ich weiß, worum es geht. Ich halte es eher für Zeitverschwendung sich damit zu beschäftigen, mit welchen Tricks die Lebensmittelindustrie es mit einigen Tricks schafft sich hier und da noch ein kleines bisschen mehr zu bereichern, indem sie bei der Verpackungsgröße mogeln oder sonst was. Das Fazit ist immer: Das Essen ist halt etwas teurer, als man erst mal denkt. Man kann den Hersteller nich danmit konfrontieren und bekommt es dann günstiger und zu einem anderen Hersteller wechseln kann man auch nicht, denn der macht es auch. Also muss man sich damit abfinden, dass es 10% teurer ist, als man vorher dachte. Und manchmal artet das auch aus. Ich weiß noch, als ein Skandal draus gemacht wurde, dass panierte Sachen wie Fischstäbchen oder Schnitzel ja zu 30% aus Panade bestehen, die nichts kostet, man sie aber bei dem Gewicht ja mit bezahlt. Ja mein Gott, ich WILL es vielleicht paniert haben und es ist ja meistens auch günstiger als das Fleisch einzeln.

Da halte ich es für sinnvoller sich mit der Qualität dessen auseinanderzusetzen, was man da in sich hineinschiebt. Da gibt es natürlich gewisse Überschneidungen, aber viele Produkte sind generell einfach nicht sonderlich gesund, egal ob vor- oder nach der Rezepturänderung. Man steigt also entweder auf andere Produkte um, oder man kauft sie von einem anderen Hersteller. Wenn man weiß, wie man seinen Lebensmittelkonsum so verändert, dass es (vielleicht sogar bei gleichen Kosten) etwas gesünder ist, statt nur zu wissen, dass man bei den Produkten, die man gerade sowieso kauft, finanziell ausgetrickst wird, hat man denke ich mehr gewonnen.
7
Ich würde deshalb glaube ich nicht zur schlechteren Qualität greifen. Du kannst es ja sehen, dass einfach 20 g weniger drin sind und damit der Preis/kg leicht höher ist. Klar, wäre das eine Art Betrugsversuch, aber wie gesagt, ich glaube da hast du einfach Pech gehabt, im Mittel wird das aber schon stimmen.

Klar, kann ich gern machen, habe da sowieso immer eine Waage stehen. Da ich die Gerichte gelegentlich kaufe, kann ich ja mal eine kleine Messreihe durchführen und dann den Mittelwert bilden.
8
Bei einer maschinellen Befüllung wäre die Toleranz in meinen Fällen, aber ziemlich ungenau.
Denn z.B. bei den Chicken Nuggets sind manchmal immer mehrere kleine Nuggets dabei.
Bei denen ging ich immer davon aus, das es kleine Füllstücke sind um auf das Sollgewicht zu kommen.

Gerade bei großen Produkten mit geringer Stückzahl, vorallem wenn sie nicht maschinell in die Form gebracht wurden, ist das ein großes Problem und da sind die größten Abweichungen zu erwarten. Ich glaube kaum, dass die kleinen Stücke zum Erreichen der genauen Füllmenge verwendet werden. Die kippen da aus einem großen Topf die Stücke rein, bis die Grenze erreicht ist. Das ist vermutlich das Soll-Gewicht abzüglich der Hälfte des Durchschnitts-Gewichts eines Teils, auf jeden Fall aber weniger als das Soll-Gewicht. Wenn die Grenze überschritten ist, wird nicht weiter aufgefüllt. Mit etwas Glück war das letzte Stück groß, du hast mehr drin, bei einem kleinen Stück etwas weniger. Vielleicht lag es aber auch mit dem letzten großen Stück minimal über der Grenze und du hast auch Pech.
Die werden jedenfalls nicht die gefrorenen Stückchen sieben und dann die kleinen Stücke am Ende des Abfüll-Prozesses einfüllen. Die Hähnchen-Stücke werden automatisch paniert und gefroren, egal welche Größe.

Mache ich bei den nächsten Packungen wenn etwas fehlt.
Leider habe ich kein Facebook, denn ich habe öfter gelesen das einige Leute bei Mängeln (Hauptsächlich wegen ekel) auf deren Facebookseiten posten.
Ich werde das dann per E-Mail machen.

Per Mail wird die das nicht interessieren. Die juckt das nicht, wenn ein Kunde unzufrieden ist. Die werden erst dann aktiv, wenn viele Kunden unzufrieden sind und das Produkt weniger gekauft werden könnte. Und in "sozialen Netzwerken" kann sich der Mist halt sehr schnell hochschaukeln, weshalb die Hersteller sehr schnell reagieren. Dabei ist es völlig egal, ob die Kritik berechtigt oder unberechtigt ist.
Bevor es die großen Netzwerke gab, war die Presse die einzige Stelle, die einen Hersteller da zum Handeln bewegte. Entscheidend ist immer, wie viele potentielle Kunden davpn mitbekommen könnten.

Hab heute bei zwei Frosta-Packungen gewogen. Inhalt soll 375 g sein, mit Verpackung wiegt die eine gut 390 g, die andere knapp 430 g.
9
Das ist ja echt der Hammer, das geht richtig flott! Und ich dachte ich werde mit dem Adapter "zu früh" dran sein, dass die Software erst Monate später laufen wird. Ja nix da, bald warten alle auf den Adapter ::)
10
PlayStation 3 / Re: PS 3 Laufwerk defekt oder nicht
« am: 30. Juli 2020, 14:49:42 »
Jub, aber die Chinesen sind meistens immer sehr kulant und verzichten auf den Rückversand.

Die Erfahrung habe ich nicht gemacht. Die wollten, dass ich den Laser auf eigene Kosten zurückschicke (was deren Recht ist) und der wäre fast so teuer wie der Laser gewesen.
Generell habe ich die Erfahrung auch gemacht, aber eben nicht bei Lasern.
11
Wii U + Switch / Re: Wii U - Labertopic
« am: 29. Juli 2020, 19:21:59 »
Puh..Wii ist schon eine Zeit her...

Ich glaube, es geht um die Wii U, nicht die Wii. Die habe ich aber noch nie gehackt.

Und ich glaube es geht ihm darum die illegal heruntergeladenen "Sicherheitskopien" mit einem HD-Loader zu starten ;)
12
Ich koche auch schon lange keine bzw. nur noch sehr selten Fertiggerichte auf.

Ich in letzter Zeit wegen Corona schon, seit dem hat die Kantine geschlossen ;D Aber ich greife vorallem auf Dosensuppen zurück, da wird die Menge schon passen. Und sonst habe ich noch Pfannengerichte von Frosta, aber wie gesagt, nie gewogen.

Ich hatte einen Arbeitskollegen, der hat sich auch richtig für so was interessiert und der hat sich ständig beschwert, dass in irgendwelchen Verpackungen nun weniger drin ist, aber stand auch drauf. Beliebte Masche ist wohl, dass man beispielsweise Gummibärchen mit 200 g verkauft, danach gibt es eine Packung mit "180 g + 20 g GRATIS" und einige Wochen später hat die Packung regulär nur noch 180 g, kostet aber genau so viel wie vorher die 200 g. Also da wird gut geschummelt, aber wasserdicht, es steht drauf.

13
PlayStation 3 / Re: PS 3 Laufwerk defekt oder nicht
« am: 29. Juli 2020, 19:15:26 »
Ich werde die Linse ringsrum reinigen, mir ist eingefallen, dass ich sie nur von einerseite gereinigt hab, vielleicht hab ich ja Glück.

Das bringt nicht viel, da in der Lasereinheit weitere Linsen und Spiegel sind. Deshalb baden, nicht schrubben.

Kann mir einer vllt nen Tip geben woran ich bei Amazon nen guten Laserschlitten erkenne? Deutscher Verkäufer vorraus gesetzt.

Da gibt es keine. Die gab es schon vor 5 Jahren nicht wirklich, heute noch weniger. Deshalb setze ich, so weit es geht, auf gebrauchte Laser, die ich selbst mal irgendwo ausgeschlachtet habe. Auf alles andere habe ich persönlich keine große Lust mehr, zu frustrierend.
Am wichtigsten ist wohl die Kulanz des Händlers. Die sind zwar alle dazu verpflichtet defekte Ware umzutauschen, aber einige halten sich nicht dran oder wollen dir den Rückvesand nicht erstatten. Ich hatte mal Spaß mit einem Händler aus Wuppertal (Konsolen-Zone), bei dem war ich sogar mal vor Ort. Die hatten gefühlt zumindest "hochwertigen China-Rummel". Aber als ich mal defekte Ware hatte und ich auf die Versandkosten des Rückversand gepocht habe, wurde ich promt gesperrt. Also den Laden würde ich meiden.

Und du brauchst keinen Schlitten dabei, der Laser reicht vollkommen aus. Dein Schlitten ist nicht defekt, also besser den weiter verwenden, denn bei dem weißt du, was du hast, beim Ersatz kann das Müll sein.

Mir kam ja spanisch vor dass der alte Lader kurz funktionierte, nur bei MGS Phantom Pain den Spielstand nicht laden wollte. Heute Mittag ging dann vom BluEaylaser her wieder garnix.

Laser können temperaturabhängig schlechter werden. Dann lädt das Spiel kurz, aber danach ist Ende.
14
Ich greife nicht so häufig auf solche Lebensmittel zurück und bei denen ist es mir auch noch nicht aufgefallen. ich wiege aber auch selten, das eher bei abgepacktem Obst und Gemüse. Und da habe ich eigentlich immer mehr als drauf steht.

Ich weiß nur, dass das in einem gewissen Umfang erlaubt ist. Die Hersteller müssen vorallem garantieren, dass im Mittel mindestens das drin ist, was drauf steht. Du kannst also mal Glück, aber auch mal Pech haben. Aus Sicht des Herstellers ist es dann so, dass sie nichts dran verdienen, wenn mal weniger drin ist, also ist die Motivation gering die Varianz groß zu gestalten.
15
PlayStation 3 / Re: PS 3 Laufwerk defekt oder nicht
« am: 29. Juli 2020, 16:12:33 »
Ich meinte auch den originalen alten Laser, den würde ich reinigen. Ob das mit dem Reiniger geht, keine Ahnung. Vorteil an Isopropanol ist nicht nur, dass er den Schmutz gut entfernt, sondern dass er schnell und rückstandsfrei verdunstet.
Ich würde mich auch nicht drauf verlassen, dass der Laser danach wieder geht, da aber eine Reinigung der oberen Linse schon was brachte, stehen die Chancen nicht ganz schlecht.

Den China-Laser brauchst du nicht reinigen, der ist im Sack, daran kannst du nichts mehr drehen.
Seiten: [1] 2 3 ... 1882